Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.09.2001, 10:48     #16
ManneD   ManneD ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-90522 Oberasbach
Beiträge: 181
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR><font face="Verdana, Arial" size="2">Original erstellt von Al@320d:

Um Softlack handelt es sich IMHO bei den BMW-Türverkleidungen nicht, vielmehr scheint das eine ganz normale - wenn auch nicht besonders widerstandsfähige - Kunststoffoberfläche zu sein, die auch leicht unterpolstert ist (womit auch immer).
</font>[/quote]

...sehe ich auch so. Dies erklärt auch, warum ich Teilerfolge mit Schleifpaste erzielt habe. Es gibt imho zwei unterschiedliche Arten dieser Verunzierung:
1. die Verletzung der Kunststoffoberfläche durch Schuhsohlen. Hier hilft wirklich nichts mehr.

2. Die (Gummi-)Schuhsohle hinterläßt bei der Berührung eine Art Abrieb auf der Verkleidung. (Der Unterschied zur Variante 1) ist optisch wirklich kaum zu erkennen). Dieser Abrieb löst sich nur sehr schwer von der Verkleidung - Kunstoffreiniger wirken hier nicht ! Das Lösungsmittel in der Schleifpaste hat es aber wohl geschafft, den Abrieb zu entfernen - aber wie gesagt - äußerst vorsichtig und ohne Druck anwenden, sonst gibts hellere Stellen, die man dann allerdings mit Kunstoffpflegern wieder wegbringt.

------------------
...nur Fliegen ist schöner !

Manne
Mit Zitat antworten