Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.01.2005, 18:25     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
Der neue BMW Z4 Roadster 2.0i

Genuß für alle Sinne:

BMW Z4 Roadster 2.0i - der neue Einstieg zum echten Roadster-Erlebnis


Zum April 2005 erweitert BMW seine erfolgreiche Roadster-Modellreihe. Neuer Einstieg zum puren Fahrerlebnis ist dann der Z4 Roadster 2.0i mit 110 kW Vierzylinder-Triebwerk.

Kaum weniger dynamisch als seine stärkeren Brüder sprintet der Z4 Roadster 2.0i in 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Erst bei der Höchstgeschwindigkeit von 220 Stundenkilometern halten sich Vorwärtsdrang und Fahrwiderstände das Gleichgewicht. Der füllige Drehmomentverlauf mit 200 Nm bei 3600 min-1 sorgt für eine ansprechende Elastizität: Nur 8,2 Sekunden nimmt der Zwischenspurt von 80-120km/h in Anspruch.

Der Motor - Hightech wie bei den Sechszylindern

Obwohl hier vier anstatt sechs Zylindern für Vortrieb sorgen, trägt der Antrieb doch unverkennbar die BMW Handschrift:
Ein vollvariabler Ventiltrieb mit stufenloser Verstellung von Ein- und Auslassnockenwelle (VANOS) sowie VALVETRONIC sorgen für spontanes Ansprechverhalten und eine harmonische Leistungscharakteristik. Vorbildliche Laufruhe sichern zwei Ausgleichswellen. Ein knackig zu schaltendes Sechsganggetriebe leitet die Kraft an die Hinterräder im Format 205/55 R16 weiter. Dabei moduliert ein sportlich sonorer, gleichwohl unaufdringlicher Sound jeden Gangwechsel und jede Gaspedalbewegung.


Alle Zutaten für ein authentisches Fahrerlebnis

Aber auch was das Handling betrifft, bewegt sich der Z4 Roadster 2.0i ohne Zweifel auf Augenhöhe mit seinen anerkannt agilen Brüdern: Mit aufwändiger Achskinematik, weit nach hinten gerückter Sitzposition und einem extrem niedrigen Schwerpunkt verfügt er über all die Zutaten, die auch bei seinen höher motorisierten Modellen enormen Fahrspaß garantieren. Der geräumige, neu akzentuierte Innenraum mit authentischem Stoffverdeck und einem auf die wesentlichen Bedienelemente reduzierten Cockpit sorgt zusammen mit den sportlich konturierten Sitzen und dem Lederlenkrad dafür, dass Fahrer und Fahrzeug gleichsam verschweißen. Hier wird Roadster-Fahren in seiner ehrlichen und ursprünglichen Art gepflegt.


EuroNCAP 'Best-In-Segment-Award' für den Z4 Roadster


Nicht nur die fahrdynamischen Qualitäten des Z4 Roadsters überzeugen: Beim Euro-NCAP-Test 2004 erzielte er die besten jemals an den Dummies gemessenen Werte für einen Roadster und erhielt so den Euro NCAP 'Best-In-Class-Award'. Die verwindungssteife Karosseriestruktur des offenen Zweisitzers schützt damit ihre Insassen besser als alle Fahrzeuge, die bisher in diesem Segment untersucht wurden. Obwohl der Z4 Roadster naturgemäß ohne feste Dachkonstruktion auskommt, ist im Fall eines Unfalles die Insassenbelastung sogar geringer als in den meisten heutigen Fahrzeugen mit festem Dach. Zusätzlich helfen die Bereifung mit Notlaufeigenschaften und Reifenpannenanzeige, das zweistufige Bremslicht, das Fahrstabilitätssystem DSC mit Notbremserkennung (DBC) und Kurvenbremshilfe (CBC), kritische Situationen gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Bisher 100.000 verkaufte Z4 Roadster


Seit Markteinführung des BMW Z4 Roadsters Ende 2001 wurden inzwischen rund 100.000 Fahrzeuge der im BMW Group Werk Spartanburg / USA produzierten Modellreihe ausgeliefert. Das ist umso bemerkenswerter, als es sich dabei ausschließlich um Modelle mit prestigeträchtigen 2.2, 2.5 und 3.0 Liter Sechszylinder-Motorisierungen und Leistungen von 125, 141 und 170 Kilowatt handelte.
Der Z4 Roadster 2.0i bietet beste Voraussetzungen an diesen Erfolg anzuknüpfen und wird zur andauernden Profitabilität der Modellreihe beitragen.

Sein Verkaufspreis inklusive Mehrwertsteuer in Deutschland beträgt 28.900 Euro.

Die Publikumspremiere feiert der Neue anlässlich des Genfer Automobil Salons im März 2005.

Die Produktion startet im April und die ersten Fahrzeuge werden Mitte Mai in Europa und Asien ausgeliefert.
Mit Zitat antworten