Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.01.2002, 13:28     #1
Antiprofi   Antiprofi ist offline
User ist gesperrt

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 5.797

Aktuelles Fahrzeug:
Jakarta@127.0.0.1:8080
Beim Ölwechsel 0,5l zuviel reingekippt

Hallo!

Letzte Woche war mein rollender Mülleimer beim ersten Ölwechsel. Auf euer Anraten hin habe ich dem Meister gesagt daß der Azubi sich ruhig Zeit lassen soll und das Öl komplett ablassen soll, nicht daß ich dann zuviel drin habe.

So, da ich meine Plattfüße kaputt habe, konnte ich kein Auto fahren. Heute morgen ging es wieder und ich habe mal nach einer Fahrt von ca. 10km den Wagen ca. 30 Minuten stehen lassen und dann den Ölstand überprüft.

Und: der war ca. 5-7mm über der Max-Markierung (also ca. 0,5l zuviel).

Nach einem Anruf bei den Pappnasen hat mir der Komiker von Serviceberater gesagt daß dies überhaupt kein Probel darstelle und ich mir keine Sorgen machen soll.

Stimmt das oder soll ich einen halben Liter absaugen lassen?

Falls ich das absaugen lassen sollte, kann ich bis dahin trotzdem noch ca. 150-200 km fahren?

Besten Dank!

ciao
Mit Zitat antworten