Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.11.2004, 10:51     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
Gentlemen, start your engines! 154 kW/ 210 PS Tuning-Kit für den MINI Cooper S

Gentlemen, start your engines! 154 kW/ 210 PS Tuning-Kit von John Cooper Works für den MINI Cooper S

Fast forward für den MINI Cooper S: John Cooper Works, Edeltuner aus East Preston, West Sussex, UK, macht aus dem MINI Cooper S einen der stärksten und schnellsten MINI aller Zeiten für die Straße. Die Kraftkur wird als hochwertiges Tuning-Kit weltweit exklusiv über John Cooper Works und über die MINI Partner vertrieben. MINI Cooper S und MINI Cooper S Cabrio aller Baujahre kommen als Basis in Frage.

John Cooper Works Tuning-Kit: MINI Cooper S mit 0-100 km/h in 6,6 Sek. und 230 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Mit dem neuen Tuning-Kit für den MINI Cooper S setzt John Cooper Works einen weiteren Höhepunkt beim MINI Werkstuning. 154 kW/ 210 PS bei 6.950 min-1 machen den MINI Cooper S zu einem Sportwagen, der vielen anderen Fahrzeugen am Markt den verchromten Doppelrohr-Auspuff zeigt.

Aufpassen also auf der Überholspur der Autobahn! Hier gilt ganz besonders, was die Amerikaner jedem Autofahrer in den Rückspiegel schreiben: Was Sie sehen, könnte näher sein, als Sie glauben. Der gewissenhafte Blick in den Rückspiegel ist aber eine gute Gelegenheit, den MINI Cooper S mit dem britischen Power-Pack auch einmal von vorne zu sehen.

Hinter dem sympathischen Antlitz eines MINI kann also jederzeit ein von John Cooper Works getunter MINI Cooper S lauern - er zieht mit 245 Nm bei 4.500 min-1 vorbei, saugt sich in 5,4 Sek. von 80 auf 120 km/h (im 4. Gang) und verschwindet dann ebenso schnell am Horizont wie er dort aufgetaucht ist. Aus dem Stand beschleunigt der MINI Cooper S John Cooper Works in 6,6 Sek. auf 100 km/h, Top Speed auf der Geraden ist bei 230 km/h.

Die hervorragenden MINI Gene - maximaler Radstand, maximale Spurweite, optimale Gewichtsverteilung - sind die perfekte Basis für den unbändigen Kurvengeist des kleinen Engländers. Die überdurchschnittliche Motorisierung, die John Cooper Works im MINI Cooper S ermöglicht, ist dann das ultimative Sahnehäubchen für den Fahrspaß.

Mit dem Tuning-Kit setzt der MINI Cooper S nicht nur technisch neue Maßstäbe, sondern auch bei der sinnlichen Wahrnehmung: Ein Fest für die Augen, wie er sich durch die Innenstadt zappt, die Ohren werden vom Sound-Trio aus Ansaugtrakt, Drehzahlen und Auspuff umschmeichelt. Liegt wie ein Brett, fährt wie auf Schienen - prägnanter kann der MINI Cooper S John Cooper Works nicht beschrieben werden.

Hochwertiges Technik-Paket vom Rennsport-Profi:
96 kW/ 130 PS je Liter Hubraum.


Über Jahrzehnte im internationalen Rennsport gesammelte Erfahrung, feinmechanisches Können und modernste Technik geben dem John Cooper Works Tuning-Kit für den MINI Cooper S sein ganz besonderes Flair: Tuning vom Profi, direkt von der Rennstrecke in das Auto für die Strasse. Denn um eine Literleistung des Triebwerks von 96 kW/ 130 PS auf Premium Niveau zu realisieren, ist es nicht ausreichend, in einer dunklen Gasse den Laptop anzuschließen und schnell mal die Kennfelder umzuprogrammieren.

Leidenschaftliche Techniker wie bei John Cooper Works hingegen haben den Anspruch,durch Tuning ein in seinem Wesen neues Fahrzeug zu schaffen. Dazu wird das Gesamtfahrzeug vom Kühlergrill bis zum Endschalldämpfer neu durchdacht, hochwertige Komponenten und Systeme werden entwickelt, präzise aufeinander abgestimmt und abschließend ausführlichen Spitzen- und Dauerbelastungstests sowohl nach höchsten internationalen als auch BMW Group Standards unterzogen. Bei all dem bleibt ein John Cooper Works getunter MINI Cooper S immer ein ausgewogenes Alltagsfahrzeug, nur eben mit einem nochmals höheren Leistungs- und Spaßfaktor.

Motor an Haupt und Gliedern modifiziert.

Ausgangspunkt beim neuen Tuning-Kit für den MINI Cooper S ist der Tausch des serienmäßigen Kompressors gegen einen neuen Verdichter, der mit höherer Drehzahl arbeitet und dadurch mehr Ladedruck zur Verfügung stellt. Daraus erwächst eine Reihe weiterer Modifikationen im gesamten Motor des MINI Cooper S, nur auf diese Weise ist aber die gewünschte ausgewogene Performance des Tunings insgesamt sicherzustellen. So erhält der Luftfilter eine zusätzliche Einlassklappe, sie öffnet ab 4.500 min-1 und gibt dem Triebwerk mit der erhöhten Kompressorleistung freie Luft zum Atmen. Angenehmer Nebeneffekt für sportliche MINI Fans: Das Ohr fährt mit, durch die zusätzliche Luftfilter-Klappe wird auch der Sound des MINI Cooper S auf extra dry gestimmt.

Erhöhter Ladedruck erfordert wiederum ein optimiertes Strömungsverhalten im Zylinderkopf. In zweijähriger Entwicklungsarbeit wurden daher die Ein- und Auslass-Kanäle den geänderten Verhältnissen angepasst. Neue High-Power Zündkerzen, Einspritzdüsen mit erhöhtem Durchsatz und ein adaptiertes Motor-Management sorgen für präzise Verbrennung und effiziente Kraftstoffausnutzung. Der Verbrauch im ECE-Fahrzyklus beträgt für die hohe Leistungsbereitschaft moderate 8,6 l/100 km, EU 4 wird selbstverständlich erfüllt. Mit einem optimierten Nachschalldämpfer wurde auch der Abgasgegendruck den veränderten Bedingungen angepasst.

Außen nur dezente Hinweise auf die Power.

Echte Sportler prahlen nicht mit ihrer Leistung, sie vertrauen selbstsicher darauf, dass die Kenner um ihre wahren Werte wissen und sie jederzeit erkannt werden. Und wenn nicht, dann überzeugen sie einfach durch die Leistung an sich. So auch der MINI Cooper S mit dem englischen Krafttraining: Zwar hat John Cooper Works mit Sportfahrwerk, 18-Zoll-Felgen und edlen Anbauteilen aus Carbon auch die große Show im Repertoire, hier beim Tuning-Kit begnügt man sich aber vorwiegend mit inneren Werten. Lediglich die abgeschrägten und größer dimensionierten Endrohre des Doppelauspuffs und dezente John Cooper Works Embleme auf der Heckklappe und auf der Frontschürze deuten an, was dahinter steckt. Im Motorraum weist das neue Gehäuse des Luftfilters und eine silbern lackierte Motorabdeckung auf den stärksten aller MINI hin.

Umfangreiche John Cooper Works Tests - Erhalt der MINI Werksgarantie.

Die überzeugende Leistung, die der MINI Cooper S mit dem John Cooper Works Tuning-Kit bereitstellt, ist das Ergebnis eines mehrjährigen Entwicklungs-Prozesses. Vor der Freigabe wurde das Tuning-Kit nach den hohen John Cooper Works und BMW Group Standards in allen Teilen einem umfangreichen Testprogramm unterzogen. Diese ausgedehnten Testzyklen, Bauteilprüfungen und Abnahmeverfahren entstanden in mehreren Jahrzehnten Rennsport- und Tuning-Erfahrung, so wurden u. a. 240.000 Langstrecken- und 30.000 Hochgeschwindigkeits-Kilometer absolviert. Das bedeutet nicht nur höchste Sicherheit für den Kunden, vielmehr sind diese Tests auch die Voraussetzung dafür, dass die MINI Werksgarantie bei John Cooper Works Tuning-Maßnahmen voll erhalten bleibt und so der Vertrieb weltweit über die MINI Partner erfolgen kann.

6.000 Tuning-Kits seit Frühjahr 2003.

Upgrade-Kit für bisherige 147 kW/ 200 PS Variante.
Das im Frühjahr 2003 erstmals vorgestellte John Cooper Works Tuning-Kit bescherte dem MINI Cooper S bis dato 147 kW/ 200 PS. In den ersten 18 Monaten auf dem Markt wurde es weltweit 6.000 mal in Kundenfahrzeuge verbaut. Wie bei den MINI Automobilen wurden auch hier die ursprünglichen Planungen deutlich übertroffen. MINI erreichte im August 2004 die Marke von 500.000 ausgelieferten Fahrzeugen. John Cooper Works wiederum war mit dem Tuning-Kit schon im Startjahr gut 30 % über der Planung von 3.000 MINI Cooper S Tuning-Kits.

Um mit dem bisherigen Tuning-Kit auch weiterhin mit den stärksten MINI in town in der ersten Startreihe zu stehen, bietet John Cooper Works ein Upgrade-Kit. Es besteht aus Luftfilter und modifizierten Einspritzdüsen und bietet eine Mehrleistung von 7 kW/ 10 PS. Damit verfügen auch die bis zum Sommer 2004 von John Cooper Works getunten MINI Cooper S über die volle Leistung von 154 kW/ 210 PS.

"...is the size of their toys": Die komplette John Cooper Works Range für MINI.

Zu den Erfolgen, die wie MINI und John Cooper Works von England aus um die Welt gehen, gehören zweifellos auch augenzwinkernde Weisheiten wie "The difference between men and boys is the size of their toys." In konsequenter Umsetzung bietet John Cooper Works den Herren (und natürlich auch den Damen) neben dem Tuning-Kit für den MINI Cooper S eine umfangreiche Palette performance-starker Teile für innen und außen und weitere Kits, um MINI Automobile zu individualisieren. Vorbehaltlich technischer Machbarkeit sind sie durchwegs für die gesamte MINI Modellpalette (MINI One, MINI Cooper und MINI Cooper S) und für die entsprechenden Cabrio-Versionen verfügbar. Alle John Cooper Works Komponenten sind optimal aufeinander und auf MINI abgestimmt und ergeben jeweils ein harmonisches Gesamtpaket. Natürlich kommen auch die boys nicht zu kurz: Für die Nachwuchssportler ist auf der Teststrecke zwischen Kinderzimmer und Terrasse ein John Cooper Works getunter MINI Cooper S im Maßstab 1:18 startklar. Als Teamkleidung sind dabei coole John Cooper Works Baseballcaps und T-Shirts sehr angesagt.

For your ears only: John Cooper Works Sound-Kit für den MINI Cooper.

Das John Cooper Works Sound-Kit für den MINI Cooper ersetzt nicht die HiFi-Anlage. Falls aber der Sendersuchlauf mit dem schnellen Richtungswechsel beim Kurvenwetzen im MINI Cooper nicht mitkann, schafft das Sound-Kit Abhilfe: "Radio Motorraum" ist damit immer glasklar zu empfangen. Eine spezielle Verbindung zwischen Luftfilter und Innenraum ist Tuning für die Ohren, alles live und erste Reihe fußfrei. Aber auch für die Antriebsräder gibt es einen kleinen Kick: Zusammen mit einer modifizierten Motorsteuerungs-Software und einem Sportauspuff aus Edelstahl mit John Cooper Works Prägung führt das Sound-Kit zu einer Mehrleistung von 2 kW/ 3 PS, der MINI Cooper mit Sound-Kit leistet dann 87 kW/ 118 PS. Ein handsigniertes Zertifikat von Mike Cooper bestätigt, dass auch hier John Cooper Works drin ist, wo John Cooper Works drauf steht. Das Sound-Kit wird noch 2004 verfügbar sein.

John Cooper Works Sportfahrwerk, Sportbremsen, Sportsitze.

Das John Cooper Works Sportfahrwerk bringt jeden MINI bis zu 15 mm näher ran an die Straße, der Schwerpunkt geht mit nach unten und die Federwege werden kürzer. Straffe rote Schraubenfedern machen auch optisch klar, was hier Sache ist: Nochmals bessere Straßenlage, weiter gesteigerter Kurvengeist und Höchstwerte auf der nach oben offenen Skala für Fahrspaß.

Den hohen fahrdynamischen Werten des MINI sinnvoll entgegen stehen die neuen John Cooper Works Sportbremsen. Mit größeren Bremsscheiben vorne und speziellen Bremsbelägen an der Hinterachse sind sie besonders auf hohe thermische Belastungen ausgelegt. Rot wie die Schraubenfedern des Sportfahrwerks sind die Bremssättel allerdings auch in kaltem Zustand - eine auffällige Lackierung, die besonders bei den John Cooper Works LM-Felgen gut zur Geltung kommt. Insgesamt bieten die neuen Sportbremsen ein markantes Sicherheits-Plus, so dass sich Beschleunigung und Bremsweg stets die Waage halten. Die John Cooper Works Sportbremsen für alle MINI sind ab Ende 2004 verfügbar.

Das ist ein richtiges Auto für Rauno Aaltonen, elder statesman des Rallye-Fahrens. Er errang 1967 auf einem klassischen Mini den Sieg bei der Rallye Monte Carlo. Rauno Aaltonen weiß nicht nur über PS Bescheid: Für sportliche Fahrer sitzt das Reflex-Zentrum für perfekte Fahrzeug-Beherrschung zwischen Schulterblättern und Kniekehlen, und je größer die Mensch-Maschine-Kontaktfläche dort ist, um so besser. "Move your body close to me" heißt es also bei den John Cooper Works Sportsitzen: Wie ein Maßschuh schmiegen sie sich an Fahrer und Beifahrer an, bis hin zu ausziehbaren Oberschenkel-Auflagen (Option wie auch die Sitzheizung). Die John Cooper Works Sportsitze sind in zahlreichen Farb- und Oberflächen-Varianten (Textil und Leder) verfügbar, Lordosenstütze und Fond-Einstiegshilfe sind im Serienumfang enthalten. Auf Wunsch gibt es auch für die Rückbank eine sportliche Sitzausformung, im Design natürlich zu den Fahrer-/Beifahrer-Sitzen passend.

Wer die reine Härte sucht, ist mit der optionalen Domstrebe im Motorraum gut beraten: Die massive Verbindung zwischen den Federbein-Anlenkpunkten der Vorderachse verhindert bei Spitzenbelastungen auch die kleinsten Bewegungen im Fahrwerk.
Den letzten Schliff für einen sportlichen Auftritt im MINI geben die John Cooper Works 18-Zoll-Leichtmetallräder Star-Spoke R95. Sie unterstreichen die MINI Optik und geben allen Modellen ein besonders leichtfüßiges Erscheinungsbild.

Karbon für innen und außen.

Wer so viel Stärke von innen hat wie MINI, kann sich trotz allem auch ein paar dezente "Oberflächlichkeiten" leisten. Vorausgesetzt, auch diese sind vom Feinsten. John Cooper Works bietet dazu eine Serie hochwertiger Teile aus Karbon, die MINI von vorne bis hinten auf Sport trimmen und die auch farblich interessante Akzente setzen. Lufteinlass in der Motorhaube (nur MINI Cooper S), Rückspiegelkappen und Heckklappengriff sind in dem exklusiven Leichtbau-Material verfügbar, für den Innenraum gibt es entsprechende Interieur-Leisten. In jeder Weise das Highlight des MINI Make-up ist der ab Ende 2004 verfügbare Dach-Heckspoiler: Ebenfalls aus Karbon gefertigt, ein technisches und ästhetisches Schmuckstück für jeden MINI - Fans werden sich vermutlich einen zweiten zu Hause in die beleuchtete Glasvitrine legen.

Willkommen im Club: MINI Clubsport Rennserien powered by John Cooper Works.

Bereits in mehreren Ländern sind die MINI Clubsport Rennserien initiiert worden. Klassisch-britisches Sportsmanship steht hier im Vordergrund: Identisch ausgestattete MINI Cooper S mit dem John Cooper Works Tuning Kit und unter einheitlichem Reglement geht es Rad an Rad in den Infight auf der Piste. Die MINI Clubsport Rennserien sind ein idealer Einstieg für Amateure, die Racing im Herzen und Benzin im Blut haben, ein Erlebnis für Fahrer und Zuschauer.

Die Legende lebt.

John Cooper Works: Über 50 Jahre Leidenschaft für den Motorsport.
Wie MINI ist auch der Name Cooper seit Jahrzehnten ein Synonym für Automobile und Motorsport aus Großbritannien. Ende der 1940er Jahre von Charles und seinem Sohn John Cooper gegründet, wurde die Cooper Car Company in nur wenigen Jahren zum führenden und größten Anbieter professioneller Rennwagen für den Motorsport. Rennwagen mit Heckmotor - heute selbstverständlich, die Idee dazu hatte die Cooper Car Company. Anfangs vor allem in den USA belächelt ("The engine is at the wrong end."), gewannen Cooper Heckmotor Rennwagen 1959 und 1960 die Konstrukteurs- und die Fahrer-WM. Zwangsläufig fuhren im Laufe der Zeit nahezu alle Legenden des Motorsports auf Cooper, von Jack Brabham bis Bruce McLaren, von Jackie Stewart bis Juan Manuel Fangio.

Seit es Mini gibt, sind die beiden Marken eng miteinander verbunden. Nach den fulminanten Auftritten in der Formel 1 beschäftigte sich John Cooper auch bald mit dem Rallye-Sport. Der kleine, wendige Mini war hier die ideale Basis, um auch in dieser Sportart den Etablierten den Auspuff zu zeigen. Legendär wurden etwa Mini Siege bei der Rallye Monte Carlo 1964, 1965 und 1967. Mini Cooper und Mini Cooper S waren aber auch auf der Straße heiß begehrt und verstärkten den Ruf des klassischen Mini als flotter Flitzer mit überragendem Fahrverhalten.

MINI hat von Anfang an Mike Cooper, den Sohn von John Cooper, und sein Unternehmen John Cooper Works in die Entwicklung neuer, leistungsstarker Modelle eingebunden. So steckt in jedem MINI Cooper, MINI Cooper S und in den John Cooper Works Tuning-Kits die Leidenschaft und das Know-how eines Unternehmens und von Persönlichkeiten, die über Jahrzehnte Meilensteine im Motorsport gesetzt haben.


Technische Daten John Cooper Works Tuning Kit mit 210 PS:

Motor:

Leistung bei Drehzahl 210 PS/ 154 kW bei 6.950 min-1
Max. Drehmoment bei Drehzahl 245 Nm bei 4.500 min-1
Fahrleistungen:
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 6,6 Sek.
Elastizität 80-120 km/h (4.,5.,6. Gang) 5,4 / 6,7 / 8,9 Sek
Verbrauch im EU-Zyklus:
Städtisch 11,8 l/100 km
Außerstädtisch 6,8 l/100 km
Insgesamt 8,6 l/100 km
CO2-Emission 207 g/km


Die Preise im Einzelnen für Deutschland (jew. inkl. MwSt.):

John Cooper Works Tuning Kit 210 PS für MINI Cooper S 4.400, - € (exkl. Einbau)
John Cooper Works Upgrade Kit (für MINI Cooper S mit 200 PS John Cooper Works Tuning Kit) 550, - € (exkl. Einbau)
John Cooper Works Sound Kit(für MINI Cooper gebaut ab Juli 2004) auf Anfrage ab Ende 2004
John Cooper Works Sportsitze ab 598, - €
John Cooper Works Rückbank 688, - € (Leder)
John Cooper Works Sportbremse auf Anfrage ab Ende 2004
John Cooper Works Sportfahrwerk(in Deutschland nicht erhältlich für MINI Cabrio)
für MINI Cooper S und MINI Cooper mit Sportfahrwerk 870, - €
für MINI One und MINI Cooper mit MINI Sportfahrwerk 820, - €


John Cooper Works Domstrebe im Motorraum auf Anfrage ab Ende 2004
John Cooper Works 18-Zoll-Leichtmetallräder Star-Spoke R95 2.050, - €
John Cooper Works Carbon Anbauteile
Interieurleisten (für ab Juli 2004 gebaute Fahrzeuge) 1155 ,- €
Lufteinlass in der Motorhaube (nur MINI Cooper S), Rückspiegelkappen und Heckklappengriff Dach-Heckspoiler jeweils auf Anfrage ab Ende 2004
John Cooper Works getunter MINI Cooper S im Maßstab 1:18 59, - €
John Cooper Works Baseballcaps 19, - €
John Cooper Works T-Shirts 28, - €
John Cooper Works Schlüsselanhänger 15, - €
Mit Zitat antworten