Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.10.2004, 06:33     #3
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
2. Premiere bei BMW: Ein 3er Cabrio mit Dieselmotor! (Langfassung)

Fahrdynamik, Effizienz und Fahrspaß lassen sich auch in einem offenen Auto auf perfekte Weise vereinen. Den Beweis dafür liefert das neue BMW 320Cd Cabrio, das erste BMW Cabrio mit Dieselmotor.

Souveränes Fahrerlebnis dank moderner Motorentechnologie.

BMW Dieselmotoren gelten seit vielen Jahren als Benchmark im Motorenbau und repräsentieren ein Optimum an Dynamik, Laufkultur und Wirtschaft-lichkeit. Der kultivierte Vierzylinder passt ausgezeichnet zum BMW 3er Cabrio, denn damit werden Markenwerte wie effiziente Dynamik und Komfort auf eindrucksvolle Weise umgesetzt.

Das Dieseltriebwerk mit zwei Litern Hubraum bewährt sich bereits mit sehr großem Erfolg in anderen Modellen der BMW 3er Reihe. In einigen Märkten wie zum Beispiel Frankreich ist dieser Motor in 80 Prozent aller Fahrzeuge der BMW 3er Reihe eingebaut. Die logische Konsequenz war deshalb, den Vierzylinder-Dieselmotor nun auch in einem BMW Cabrio einzusetzen.Mit dem 320Cd Cabrio ergänzt BMW die Palette der 3er Cabrios mit vier und sechs Zylindern, die ein Leistungsspektrum von 105 kW/143 PS (318Ci) bis 252 kW/343 PS (M3 Cabrio) abdecken.

Wie die BMW Ottomotoren weiß auch der moderne Selbstzünder durch seine Laufkultur, seine harmonische Kraftentfaltung und den kräftigen Antritt schon bei niedrigen Drehzahlen zu überzeugen. Unabhängig davon, ob das neue Modell offen oder geschlossen gefahren wird, tritt das Diesel-Verbrennungsgeräusch so weit in den Hintergrund, dass in weiten Fahrbereichen der akustische Eindruck eines Benzinantriebs entsteht. Beim Beschleunigen offenbart erst der Blick auf den Drehzahlmesser, dass Dieselmotoren noch nicht so hoch drehen wie Benzinmotoren.

Das Diesel-Cabrio ist wie geschaffen, mit offenem Verdeck die Vorzüge des elastischen Triebwerks zu genießen, das zu keiner Zeit die früher dem Diesel anhaftende unangenehme Akustik an den Tag legt. Zum Teil überdecken sogar beim Kaltstart Umweltgeräusche das Verbrennungsgeräusch des kultivierten Selbstzünders.

Sportliche Fahrleistungen bei hoher Wirtschaftlichkeit.

Der Vierzylinder leistet bei 4 000 min–1 110 kW/150 PS und verhilft dem 320Cd Cabrio zu einer Höchstgeschwindigkeit von 211 km/h. Wer das neue Cabrio gern sportlich bewegt, wird seine Freude haben, denn aus dem Stand beschleunigt, lässt das 320Cd Cabrio schon nach 9,7 Sekunden die Tempo-100-Marke hinter sich.

Mindestens so wichtig für den Fahrspaß sind die harmonische Kraftentfaltung und das bullige Drehmoment des Direkteinspritzers. Schon knapp über der Leerlaufdrehzahl, bei 1500 min–1, stehen 295 Nm zur Verfügung, das maximale Drehmoment von 330 Nm wird bei 2 000 min–1 erreicht. Der Zwischenspurt zum Beispiel im vierten Gang von 80 auf 120 km/h fällt deshalb recht beeindruckend aus. Der drehmomentstarke Motor sorgt für ordentlichen Schub und so verstreichen nur 7,5 Sekunden, bis diese Disziplin erledigt ist (5. Gang: 9,2 Sekunden).

Die Dynamik, die das Hightech-Aggregat dem offenen BMW 3er beschert, ist aber nur einer seiner Vorzüge. Denn trotz der bemerkenswerten Fahrleistungen ist die neue Cabrio-Modellvariante ein echter Kostverächter. Bei einem Leergewicht von 1680 kg (nach EU) stellt sich im Stadtverkehr ein Verbrauch von 8,5 Litern ein, bei Überlandfahrt konsumiert das 320Cd Cabrio sogar nur 5,0 Liter Dieselkraftstoff. Im EU-Gesamtzyklus ergibt sich damit ein Durchschnittsverbrauch von lediglich 6,3 Litern, so dass das wirtschaftliche Cabrio bei einem Tankinhalt von 63 Litern bis zu 1000 Kilometern weit fahren kann, ohne nachzutanken. Deshalb ist der Besuch an der Zapfsäule nicht nur selten, sondern auch erschwinglich.

Benchmark in der Motorentechnologie.

Der Erfolg des BMW Vierzylinder-Dieselmotors beruht unter anderem auf dem Common-Rail-Einspritzsystem der zweiten Generation mit mengen-geregelter Kraftstoffpumpe. Statt ständig das gesamte Fördervolumen auf Hochdruck zu verdichten, wird nur soviel Kraftstoff auf Druck gebracht, wie tatsächlich gebraucht wird. Die verringerte Antriebsleistung der Hoch-druck-pumpe trägt entscheidend zur Verbrauchssenkung bei.

Der Kraftstoff wird mit 1600 bar eingespritzt, präzise dosiert und feinst zerstäubt, um so bei geringem Verbrauch und vorbildlicher Laufkultur ein Maximum an Leistung zu mobilisieren. Durch die Möglichkeit, bis zu vier Mal je Arbeitstakt in kleinsten Mengen Kraftstoff einzuspritzen, wird der Zielkonflikt zwischen Leistung und Akustik weitgehend gelöst: Die zweifache Piloteinspritzung gestaltet den Brennverlauf vergleichsweise weich.

Durch motorinterne Maßnahmen wie zum Beispiel das nachträgliche Einspritzen geringer Kraftstoffmengen zur Oxidation von Rußpartikeln, durch die optimierte Abgasrückführung, den motornah angeordneten Katalysator sowie Drallklappen in der Sauganlage unterschreitet das 320Cd Cabrio auch ohne Partikelfilter die Grenzwerte der EU4-Abgasnorm.

Zwei Ausgleichswellen sorgen für optimalen Schwingungskomfort. Die Wellen sind in einem Aluminiumgehäuse, in das auch die Ölwanne integriert ist, an der Unterseite des Kurbelgehäuses untergebracht. Diese konstruktive Lösung hat eine signifikante Verringerung der Geräusch-abstrahlung zur Folge: In dem bei Autobahnfahrten häufig genutzten Drehzahlbereich zwischen 3 500 und 4 000 min–1 wird die wahrgenommene Lautstärke halbiert.

Spontaner Start durch effizientes Schnellglühsystem.

Die weiterentwickelte digitale Motorsteuerung steuert auch das Steuergerät des Schnellglühsystems. Dieses arbeitet mit elektronisch geregelten Niedervoltglühkerzen, bei denen nur noch die Spitze auf eine Temperatur von bis zu 1050 Grad Celsius erhitzt wird. Spontane Startbereitschaft bei geringerem Energiebedarf und der kompakte Aufbau sind die wesentlichen Vorteile dieser Technologie. Bis minus 5 Grad Celsius ist ein Spontanstart möglich; bei minus 20 Grad Celsius vergehen gerade einmal zwei Sekunden bis zum Start.

Maßgeschneiderter Antriebsstrang für jede Gangart.

Der Antriebstrang des neuen Cabriomodells wurde vom Coupé 320Cd übernommen und modifiziert. Neben der dieselspezifischen Motorsteuerung mit dem dazugehörigen Kabelbaum sind die auf das Cabrio zugeschnittene Abgasanlage und das kürzer übersetzte Hinterachsgetriebe (2,79) die wesentlichen Unterschiede.

Das serienmäßige Sechsgang-Schaltgetriebe mit kurzen, präzisen Schaltwegen ist sportlich kurz übersetzt und unterstreicht so den dynamischen Charakter des Diesel-Cabrios. Die auf den Dieselmotor abgestimmte Spreizung der einzelnen Gänge erlaubt einerseits das konsequente Ausnutzen des drehmomentstarken Motors bei fast jeder Drehzahl beziehungsweise Geschwindigkeit, andererseits lässt sich das Cabrio – etwa in der Stadt oder bei gemächlicher Gangart auf der Landstraße – auch „schaltfaul“ bewegen, ohne dabei an Agilität zu verlieren. Der niedrigste Gang ist auf hohe Zugkraft ausgelegt, was sich spürbar auf die Beschleunigung aus dem Stand bzw. aus sehr niedrigen Geschwindigkeiten auswirkt. Die Höchstgeschwindigkeit von 211 km/h wird im sechsten Gang erreicht.

Ungetrübter Fahrspaß durch vorbildliches Fahrwerk.

Das Fahrwerk mit Eingelenk-Federbeinachse vorne, Zentrallenkerachse hinten und zwei Stabilisatoren wurde spezifisch angepasst. Wie bei allen 3ern bietet es mit der idealen Achslastverteilung von 50:50, dem Heckantrieb und der dadurch von Antriebseinflüssen freien direkten Lenkung optimale Voraussetzungen für ein tadelloses Fahrverhalten und hohe Kurvengeschwindigkeiten.

Durch die extrem verwindungssteife Karosserie begeistert das Diesel-Cabrio sowohl auf kurvigen Strecken wie auf der Autobahn. Dazu tragen auch die dem sportlichen Temperament angemessenen innenbelüfteten Scheiben-bremsen an Vorder- und Hinterachse bei. Das Diesel-Cabrio ist ab Werk mit 16 Zoll-Leichtmetallrädern und Pneus der Dimension 205/55 R16 ausgerüstet.

Aktive Sicherheit auf hohem Niveau.

Für Fahrstabilität und Spurtreue beim Bremsen und in kritischen Situationen sorgen unter anderem das Vier-Sensoren-ABS, die elektronische Bremskraftverteilung (EBV) und die Cornering Brake Control (CBC) sowie die Dynamische Stabilitätskontrolle (DSC III). Darin sind die Unterfunktionen Traktionshilfe (ASC+T), elektronische Differentialsperre (EDS) und Notbremserkennung (DBC) integriert.

Neben der serienmäßigen Reifenpannenanzeige (RPA) leistet auch das zweistufige Bremslicht einen wertvollen Beitrag zur aktiven Sicherheit. Die dynamische Bremsstärkenanzeige verändert abhängig von der Fahrzeugverzögerung Leuchtfläche und Lichtstärke der LED-Bremsleuchten. Dem nachfolgenden Verkehr wird so beispielsweise eine Vollbremsung signalisiert, was die Gefahr von Auffahrunfällen erheblich verringert.

Das optionale adaptive Kurvenlicht ist eine der Fahrsituation angepasste und in ihrer Lichtverteilung variable Steuerung von zwei mitlenkenden Bi-Xenon-Modulscheinwerfern für Abblend- und Fernlicht. Dieses innovative System erhöht die Verkehrssicherheit, denn vor und in Kurven kann der Fahrer den vor ihm liegenden Straßenabschnitt besser und sicherer überblicken.

Zeitlos schön: der moderne Klassiker.

Die klassische Silhouette des 3er Cabrios wirkt durch die lange Motorhaube und die flache Frontscheibe gestreckt und athletisch. Bei geschlossenem Verdeck simuliert das straff gespannte Textildach mit der kleinen hinteren Seitenscheibe eine coupéhaft breite C-Säule und betont so den selbstbewussten Auftritt. Die nun in Weiß gehaltenen Blinkleuchten fügen sich harmonisch in die elegante Erscheinung des 3er Cabrios ein.

Die Rückleuchten und die dritte Bremsleuchte in LED-3D-Brillanttechnik unterstreichen das kraftvoll wirkende Heck. Die LED in Brems- und Schlusslicht sind verschleiß- und wartungsfrei, zuverlässig und extrem langlebig. Durch das kürzere Ansprechverhalten des Bremslichtes können nachfolgende Verkehrsteilnehmer außerdem den Bremsvorgang schneller erkennen.

Neue Außenfarben und attraktive Räder.

Die drei Metallic-Lackierungen „Sparkling Graphite“, „Havanna“ und „Sonora“ ersetzen die bisherigen Metallic-Lackierungen „Graugrün“, „Turmalin-Violett“ und „Lichtgelb“. In Verbindung mit dem Sportpaket II ersetzt die Außenfarbe „Sparkling Graphite Metallic“ die Lackierung „Oxfordgrün Metallic“. Modifiziert wurde auch das umfangreiche Räderprogramm für das schicke Cabrio. Die Leichtmetallräder im Sternspeichen-Styling 169, 170 und 171 lösen die Stylings 45, 88 und 96 ab.

Nobles Interieur mit hohem Nutzwert.

Der alltags- und ganzjahrestaugliche Viersitzer, dessen Innenraum durch neue Polsterstoffe, Designs und Farben noch einmal aufgewertet wird, bietet vier Erwachsenen bequeme Sitzverhältnisse. Der Komforteinstieg mit der elektrischen Sitzverstellung erleichtert den Fondpassagieren besonders bei geschlossenem Verdeck das Ein- und Aussteigen.

Das Verdeck mit beheizbarer Heckscheibe aus Glas lässt sich in nur 25 Sekunden vom Cockpit aus vollautomatisch öffnen oder schließen und verriegeln. Die Funktion „öffnen“ kann auch über die Funkfernbedienung gesteuert werden. Fahren nur zwei Personen offen, hält das als Sonderausstattung erhältliche Windschott Zugluft fast vollständig ab.

Der Kofferraum lässt sich durch den integrierten Verdeckkasten variabel anpassen. Bei offenem Verdeck beträgt das Kofferraumvolumen 260 Liter, geschlossen oder mit dem aufgesetzten optionalen Aluminium-Hardtop passen sogar 300 Liter hinein.

Wirksamer Insassenschutz auch im Cabrio.

Ein Höchstmaß an Insassenschutz ist auch im 320Cd Cabrio eine Selbstverständlichkeit: So ist das in die Sitze integrierte Gurtsystem mit Gurtstraffern für Fahrer und Beifahrer ebenso in der Serienausstattung enthalten wie die Front- und Seitenairbags. Für die Fondpassagiere sind optional Seitenairbags erhältlich. Den Überrollschutz gewährleistet der in den Frontscheibenrahmen integrierte Überrollbügel zusammen mit den beiden Teleskop-Schutzbügeln der Fondkopfstützen. Gegebenenfalls aktiviert ein Crash-Sensor die Warnblinkanlage und die Innenbeleuchtung, schaltet die Kraftstoffpumpe ab und hebt die Zentralverriegelung auf.

Solide Basis und Spielraum für Individualität.

Das 320Cd Cabrio bietet eine besonders umfangreiche und funktionelle Serienausstattung. Dazu gehören unter anderem: automatisches Verdeck, Klimaanlage, elektrische Sitzverstellung vorne und Komfort-Einstieg, elektrische Fensterheber, Servolenkung, Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, zweistufiges Bremslicht, Reifenpannenanzeige (RPA), Bordcomputer, ISOFIX-Kindersitz-Befestigungsystem, Car/Key-Memory, Zentralverriegelung mit Komfortöffnung.

Ein breites Spektrum an Farben, Polsterbezügen, Interieurvarianten und Leichtmetallrädern sowie jede Menge Sonderausstattungen schaffen großzügigen Raum für die individuelle Gestaltung des jeweiligen Wunsch-Cabrios. Die Liste der Extras beinhaltet unter anderem: adaptives Kurvenlicht, Aluminium-Hardtop, Windschott, Multifunktionslenkrad, Park Distance Control (PDC), Xenon-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht, Navigationssysteme mit DVD-Rechner, Handyvorbereitung mit Bluetooth-Schnittstelle, Spracheingabesystem für Telefon und Navigation sowie automatisch abblendender Innenrückspiegel.

Editionen mit echtem Mehrwert.

Das neue Diesel-Cabrio wird auch in den beiden Editionen „Exclusive“ und „Sport“ angeboten, die dem Kunden attraktive Ausstattungspakete bieten. Die Editionen enthalten unter anderem 17 Zoll-Leichtmetallräder, ausgewählte Metallic-Lackierungen und Polster sowie spezielle Anbauteile wie Chromumfänge und Interieurblenden. Marktspezifisch werden die Editionen durch zusätzliche Ausstattungsumfänge erweitert. Auf dem deutschen Markt beinhaltet die auch preislich interessante Edition „Exclusive“ zum Beispiel das adaptive Kurvenlicht, ein Multifunktionslenkrad, Xenon-Licht für Abblend- und Fernlicht, Sitzheizung und einen Regensensor.

Zur Edition „Sport“ gehören unter anderem das Sportpaket II mit Sport-fahrwerk und Aerodynamikpaket, Sportsitze, M Lederlenkrad mit Multifunktion, Sitzheizung, Regensensor und Xenon-Licht für Abblend- und Fernlicht.

Wandel im Pkw-Markt.

Die Nachfrage nach dynamischen und gleichzeitig sehr wirtschaftlichen Fahrzeugen hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Vor allem in Westeuropa steigt der Diesel-Anteil an den Neuzulassungen nach wie vor. Dass der moderne Dieselmotor auch in Fahrzeugsegmenten erfolgreich sein kann, die in der Vergangenheit nur von Benzinmotoren besetzt wurden, haben die beiden erfolgreichen BMW Coupés 320Cd und 330Cd bewiesen.

Deshalb führt BMW erstmals in der Firmengeschichte ein Cabrio mit Dieselmotor ein. Das 320Cd Cabrio ist ausschließlich für die europäischen Märkte konzipiert, die Markteinführung erfolgt rechtzeitig zum Beginn der neuen Open-Air-Saison im Frühjahr 2005.

Mit diesem Cabrio konzentriert sich BMW auf das volumenstärkste Segment für Diesel-Cabrios. Hauptabsatzmärkte werden neben den klassischen Cabrio-Ländern wie Deutschland und Großbritannien auch die Märkte mit hohem Dieselanteil wie zum Beispiel Frankreich, Italien, Belgien und Spanien sein.

Ein Cabrio für kühle Rechner.

Neben den geringen Treibstoffkosten zeichnet sich das neue Diesel-Cabrio auch durch sehr geringe Unterhaltskosten aus. Lange Wartungsintervalle, die hohe Standzeit der wenigen Verschleißteile und intelligente Konzepte für den Fall einer Unfallreparatur tragen erheblich dazu bei. So hängt die Länge der Service-Intervalle für Motoröl- und Mikrofilterwechsel von der individuellen Fahrweise ab und kann bis zu 30 000 km betragen. Das Sechsgang-Schaltgetriebe und das Hinterachsgetriebe sind sogar mit einer Lifetime-Ölbefüllung versehen. Darüber hinaus sind der Nockenwellenantrieb und der Ventiltrieb ebenso wartungsfrei wie der Nebenaggregateantrieb mit Keilrippenriemen.

Auch die Kasko-Einstufung deutscher Versicherer für das 320Cd Cabrio spricht für die neue Modellvariante. Die Typklassen für Haftpflicht (H 16), Teilkasko (TK 25) und Vollkasko (VK 25) halten die Fixkosten in engen Grenzen. Außerdem gilt in Deutschland dank der EU4-Einstufung ein reduzierter Kfz-Steuersatz.
Mit Zitat antworten