Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.10.2004, 20:43     #28
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.738

CE-
Formel BMW ADAC Meisterschaft - Lauf 19 - Hockenheim - Rennen

Rookie-Meisterschaft bleibt spannend.

Das vorletzte Rennen der Formel BMW ADAC Meisterschaft ist ganz im Zeichen der Formel-Newcomer gestanden. Hinter Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg), der zum siebzehnten Mal in dieser Saison als Erster ins Ziel kam, kämpften Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport) auf Platz zwei und Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg) auf Position drei um entscheidende Zähler in der Rookiewertung. Die Entscheidung fällt erst im letzten Rennen am Sonntag.

In der Punktetabelle für Neueinsteiger geht es für den Sieger um ein von BMW und ADAC vergebenes Förderpaket im Wert von 50 000 Euro. Nur zwei Zähler trennen die beiden härtesten Konkurrenten nach dem Rennen am Samstag. Van der Drift liegt mit 291 Punkten vor Buemi (289). "Das war ein unglaublich aufregendes Rennen", sagte Buemi, der nach einer Kollision mit Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg) in der fünften Runde mit hängendem Frontflügel fahren musste. "Mein Herz schlug mir bis zum Hals, denn ich wollte unbedingt im Rennen bleiben, um gegen Chris noch eine Chance zu haben", erklärte der erst 15 Jahre alte Schweizer.

"Jetzt muss ich morgen auf jeden Fall vor Sebastien ins Ziel kommen", sagte Van der Drift nach der Siegerehrung, wohlwissend um den Kampfgeist seines Gegners. Buemi war am Samstag vom neunten Startplatz ins Rennen gegangen und stand am Ende als Zweiter auf dem Podium. Van der Drift konnte trotz zahlreicher Platzwechsel seinen dritten Startplatz ins Ziel bringen. In der letzten Kurve kollidierte er mit Pole-Setter Atila Abreu (BRA/ADAC Mittelrhein), der dadurch seinen Podestplatz verlor und sich am Ende mit Position vier zufrieden geben musste.

"Ich sah das Feld im Rückspiegel. Da ging es ganz schön zur Sache", fasste Vettel seine Eindrücke zusammen. Unter den Augen von BMW Motorsport Direktor Mario Theissen fuhr der 17 Jahre alte Heppenheimer souverän vorweg und konnte seine Bilanz auf 22 Siege in den Jahren 2003 und 2004 erhöhen. Damit ist Vettel der erfolgreichste Formel BMW Pilot weltweit. Ein Unfall, bei dem sich Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing) mit seinem Auto überschlug und auf dem Fahrzeug von Martin Hippe (Essen) landete, ging dank der hohen Sicherheitsstandards des Formel BMW glimpflich aus. Beide Piloten blieben unverletzt.


19. Lauf, Platzierungen:

1. Sebastian Vettel (Heppenheim/ADAC Berlin-Brandenburg) 19:42,535,
2. Sebastien Buemi (SUI/Lars Kaufmann Motorsport) 19:49,621,
3. Chris Van der Drift (NZL/Team Rosberg) 19:51,238,
4. Atila Abreu (BRA/ADAC Mittelrhein) 19:51,931,
5. Adrian Zaugg (RSA/Josef Kaufmann Racing) 19:53,830,
6. Christopher Wassermann (AUT/ADAC Mittelrhein) 19:54,276,
7. Marcel Jeleniowski (Bornheim/Team Rosberg) 20:03,866,
8. Mario Josten (Hückelhoven/HBR Motorsport) 20:04,401,
9. Benjamin Leuchter (Duisburg/Team Lauderbach Motorsport) 20:05,469,
10. René Rast (Steyerberg/Team Lauderbach Motorsport) 20:09,387,
11. André Pablo Sander (Team Lauderbach Motorsport) 20:11,367,
12. Jan Charouz (CZE/Team Rosberg) 20:12,771,
13. Fabio Onidi (ITA/ADAC Berlin-Brandenburg) 20:15,786,
14. Jonathan Summerton (USA/HBR Motorsport) 20:19,488,
15. Dominik Wasem (Seiboldsdorf/HBR Motorsport) 20:22,592,
16. Henri Karjalainen (FIN/Matson Motorsport) 20:23,176,
17. Ross Curnow (GBR/KUG DEWALT Racing) 20:55,936.

Nicht gewertet: Dominik Jackson (GBR/ADAC Berlin-Brandenburg), Jiri Micanek (CZE/Czech National Team), Natacha Gachnang (SUI/AM-Holzer Rennsport), Michael Vorba (CZE/KUG DEWALT Racing), Federico Montoya (COL/ADAC Berlin-Brandenburg), Martin Hippe (Essen), Tim Sandtler (Bochum/Mamerow Racing), Marco Holzer (Bobingen/AM-Holzer Rennsport).


19. Lauf, Platzierungen Rookiewertung (Neueinsteiger in die Formel-Serie):

1. Sebastien Buemi,
2. Chris Van der Drift,
3. Adrian Zaugg,
4. Marcel Jeleniowski,
5. Benjamin Leuchter,
6. André Pablo Sander,
7. Fabio Onidi,
8. Dominik Wasem,
9. Henri Karjalainen.

Nicht gewertet: Tim Sandtler, Marco Holzer.


Meisterschaftsstand nach 19 von 20 Rennen:

1. Sebastian Vettel (367),
2. Atila Abreu (253),
3. Sebastien Buemi (176),
4. Chris Van der Drift (153),
5. Dominik Jackson (105),
6. Christopher Wassermann (92),
7. Adrian Zaugg (55),
8. Mario Josten (52),
9. Fabio Onidi (51),
10. Michael Vorba (45),
11. Martin Hippe (38),
12. Natacha Gachnang (37),
13. Marcel Jeleniowski (33),
14. Federico Montoya (21),
15. Dominic Tiroch (19),
16. Andreas Ciecior (18),
17. Tim Sandtler (8),
18. Sten Pentus (4),
19. Benjamin Leuchter (4),
20. Jan Charouz (3),
21. Marco Holzer (3),
22. René Rast (1),
23. Andre Pablo Sander (1).


Punktestand Rookiewertung:

1. Van der Drift (291),
2. Buemi (289),
3. Zaugg (164),
4. Onidi (160),
5. Jeleniowski (146),
6. Leuchter (111),
7. Holzer (108),
8. Sandtler (88),
9. Sander (74),
10. Karjalainen (45),
11. Wasem (40),
12. Michael Woller (Niederviehbach/4speed Media14).
Mit Zitat antworten