Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.09.2004, 13:00     #10
Tunerboy   Tunerboy ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von Tunerboy
 
Registriert seit: 02/2004
Ort: bei Tü(BaWü) und in BS(NDS)
Beiträge: 440

Aktuelles Fahrzeug:
E39 525i Touring Lifestyle, E36 320i Cabrio technoviolett

TÜ-GK xx2/xx6
Zitat:
Original geschrieben von Eulomat
Wir sprechen jetzt aber immer noch vom Leasing, oder?!

Denn, wenn man ein Fzg. least, dann mietet man es quasi
nur.......es danach zu übernehmen ist eigentlich nicht der Sinn
des Leasings, sondern der der Finanzierung.....wollte ich nur
mal so anmerken....

Aber grundsätzlich hat er recht, wenn man es denn übernehmen
sollte hat man natürlich die Kosten für TÜV/AU gespart (ASU gibt
es schon laaang nicht mehr)
Hi

Hab mir auch mal nen 116i angeschaut - und zu LEASING:
Scheinbar ist es nunmehr modern geworden, nicht mehr die Finanzierung sondern die Leasingrate anzugeben (vermtl. PRIVATleasing). d.h. das man(n)/frau eben den Wagen nach 36Monaten übernimmt zu dem Restwert von ca. 50% (immerhin rund 12TEUR i.o.g. Fall).
Durchaus aber interessant, da die Leasingraten nicht teurer als Finanzraten sind, und unterm Strich das Auto ca. gleichviel kostet wie finanziert.... grob über den Daumen... Nachteil konnte ich keinen gravierenden feststellen!? Restrate gibt es ja auch bei Select....
Aber zu den TÜV/AU-Gebühren... Also, mtl. 9.90EUR dafür auszugeben, 36Monate lang??? TÜV / AU kostet <100EUR *nachdenk*.....

Achja, PS: Leasing = Mieten, richtig!!! Normalerweise sollt man auch nur leasen, wenn man das Fahrzeug danach zurückgibt - und die Raten ABSETZEN kann - also nicht private Personen... tja, thats marketing.... In 3 Jahren hat man dann locker 10.000EUR gezahlt - und NICHTS in der Hand

Geändert von Tunerboy (30.09.2004 um 13:05 Uhr)
Userpage von Tunerboy
Mit Zitat antworten