BMW-Treff Forum

BMW-Treff Forum (https://www.auto-treff.com/bmw/vb/index.php)
-   Geplauder (https://www.auto-treff.com/bmw/vb/forumdisplay.php?f=21)
-   -   Benzin Schneefräse / Kehrmaschine zum Schnee räumen (https://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?t=265637)

uwe320d 28.10.2018 16:33

Benzin Schneefräse / Kehrmaschine zum Schnee räumen
 
Hallo zusammen, nun steht der Winter vor der Türe , und ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen den Winterdienst unserer 400m² Privatstraße mit Hof mit Motorunterstützung durchzuführen.
Ich wollte mir nun so ein Kombigerät zum kehren und Schnee räumen kaufen.
Zur Auswahl stehen derzeit
Hecht 8616 se Vorteil: E-Start/ Scheinwerfer
Stiga 600sw: Vorteil 5 Jahre Garantie


Was würdet ihr wählen? Die Preise liegen zwischen 600- 670€ viel mehr wollte ich nun auch nicht ausgeben.


Schönen Abend

otti X5 28.10.2018 17:14

Ich habe seit etlichen Jahren sowas hier im Einsatz: http://www.gartentechnik-friedrich.d...brumi-4-p1.pdf
Bei meinem Gerät noch mit 4-Takt Honda-Motor, vielleicht bekommt man so ein Gerät auch gebraucht.

Martin 28.10.2018 18:31

Zuallererst bleibt die Frage, welche Schneehöhen und Mengen erwartet werden. Wenn man das nicht direkt wegfegen kann, würde ich bei 400qm und dem Budget komplett abraten. Ne richtige Fräse, die was kann, kostet aus Erfahrung gut vierstellig. Alles andere ist Spielzeug mit Batelcharakter. Als Kombigerät könnte ich mir höchstens einen Schneeräumer vorstellen....

uwe320d 28.10.2018 18:50

Zitat:

Zitat von Martin (Beitrag 3340722)
Zuallererst bleibt die Frage, welche Schneehöhen und Mengen erwartet werden. Wenn man das nicht direkt wegfegen kann, würde ich bei 400qm und dem Budget komplett abraten. Ne richtige Fräse, die was kann, kostet aus Erfahrung gut vierstellig. Alles andere ist Spielzeug mit Batelcharakter. Als Kombigerät könnte ich mir höchstens einen Schneeräumer vorstellen....


Es ist tatsächlich nur ein Schneeräumer bzw. Kehrmaschine mit Benzinantrieb geplant.
Das Budget ist deshalb so gewählt weil für 5x Schnee im Jahr ich keine zig tausend € ausgebe.
Welche Schneehöhen erwartet werden? von nix bis 20cm vielleicht. Region Augsburg.

Jan Henning 28.10.2018 18:52

Hallo

Ich hab die hier

http://www.tielbuerger.de/main/de/pr...inen/tk18.html

Mit Räumschild und Schneeketten.

Ist OK.

Munter bleiben: Jan Henning

otti X5 28.10.2018 19:02

Wo liegen die denn Preislich Jan?
Machen einen guten Eindruck.

Jan Henning 28.10.2018 19:20

Ich meine die hatte vor ein paar Jahren ~1500€ gekostet...

Edit: https://www.motorland.de/de-DE/Schmu...8-Honda-GCV160

otti X5 28.10.2018 19:51

Sauber, kann man nicht meckern und dazu noch der sparsame Hondamotor drauf :top:
Sowas würde ich mir holen @uwe320d, da hat man für lange Zeit Ruhe.

uwe320d 28.10.2018 19:56

Normalerweise bin ich deiner Meinung - aber bei unseren Wintern...
Bin ja kein Hausmeisterdienst

otti X5 28.10.2018 20:14

Vielleicht als Gebrauchtgerät, von einem Hausmeisterservice der bankrott gegangen ist.

Amtrack 29.10.2018 06:36

Mal dazu meine bescheidene Meinung:

Ich habe seit mittlerweile 7 Jahren eine China Schneefräse im Einsatz (Loncin Motor).
Den ersten Winter hier habe ich mit einer Kehrmaschine mit Schneeschildaufsatz versucht zu räumen - kann man vergessen (zumindest hier) -> ich habe die Haufen immer größer gemacht weil die Maschine das einfach nicht mehr hat schieben können und letztlich musste ich den Nachbarn fragen, dass er mit dem Traktor und Frontlader die Haufen aus dem Weg schafft...

Bei 10cm Neuschnee mag das vielleicht noch gehen mit einer Kehrmaschine bzw. so einem Schildaufsatz, aber sobald es auch nur etwas mehr wird oder gar Pappschnee, wars das.
Bei Pulverschnee geht das (nur mit Besen) natürlich schön und schnell.

Die Kehrmaschine alleine war jedenfalls nichts, da ich teilweise mit bis zu 40-50cm(!) Neuschnee über Nacht gesegnet bin :eek:, je nach Winter halt.

Also war klar, dass eine Schneefräse her muss.
Ich hab dann über Kleinanzeigen so ne günstige (250€) Chinafräse in der nahen Umgebung bekommen - quasi neuwertig.

Neupreis von dem Ding war um 500-600€.
Hat einen 250ccm Loncin Motor, Elektrostart, Beleuchtung, 2stufiges Räumwerk (wichtig!) und eben Antrieb.

Die Fräse hat meine Erwartungen mehr als übertroffen, bis jetzt habe ich noch alles geräumt bekommen. :rtfm:
Der Motor hat kein einziges Problem gemacht bis jetzt, springt auch bei größter Kälte einwandfrei an.
Den Elektrostart kannste an sich sofort vergessen, die kleinen Motorrollerbatterien die da verbaut werden, sind nach dem ersten Winter platt.
Also entweder jedes Jahr vorm Winter eine neue Batterie, oder einfach wie immer den Handstart nutzen mit dem das Teil auch problemlos anspringt.

Die Beleuchtung ist meist auch nicht sehr hilfreich, weil der Auswurfkamin davor im Weg ist und entsprechend den Lichtschein nach vorne blockiert.
Wenn man *gar kein* Licht in der Gegend hat, brauchts aber auf jeden Fall einen Scheinwerfer an der Fräse, sonst siehst halt nix.

Nach dem Räumen die Schneereste im Räumwerk beseitigen, macht man das nicht, dann taut es an (Abwärme vom ausgeschalteten Motor und vom Schneidwerkgetriebe) und friert als Eisklotz hin was dann das Räumwerk blockiert.


Für deinen geschilderten Aufgabenbereich machst du mit keiner 2stufigen Fräse etwas verkehrt.
Leistung reicht auch um 6-8PS.
Radantrieb ebenfalls ausreichend.

Da ich ja hier wirklich viel Schnee habe, habe ich mir teilweise schon eine Fräse mit Kettenantrieb gewünscht und halt mehr Kraft (13-15PS wären super) - da hat bis jetzt aber der Geiz gesiegt.

Es geht auch alles mit der billigen Fräse, dann halt nicht im schnellsten Gang (5 hat sie) sondern eben in Stufe 2 oder 3.

Marcel 29.10.2018 12:46

Zitat:

Zitat von Amtrack (Beitrag 3340765)
Der Motor hat kein einziges Problem gemacht bis jetzt, springt auch bei größter Kälte einwandfrei an.
Den Elektrostart kannste an sich sofort vergessen, die kleinen Motorrollerbatterien die da verbaut werden, sind nach dem ersten Winter platt.
Also entweder jedes Jahr vorm Winter eine neue Batterie, oder einfach wie immer den Handstart nutzen mit dem das Teil auch problemlos anspringt.


Mein Vater hat eine Schneefräse mit einem 230V Starteranschluss. Somit keine Starterbatterie notwendig - nur ein 230V Anschluss irgendwo in der Nähe. Funktioniert meines Wissens nach Einwandfrei. Da er die Fräse eh immer in der Garage mit Stromanschluss stehen hat, wirklich praktisch.

Amtrack 29.10.2018 13:42

Ja, das wäre in der Tat praktisch.
War damals aber tatsächlich noch gar nicht verbreitet diese Variante.

Ich habe ehrlich gesagt noch nie einen eStarter vermisst obwohl ich ihn ja hätte.
1x ziehen, maximal 2x und das Teil läuft - egal welche Temperatur.

Griffheizung wäre auch was tolles, aber auch das ist für die eigentliche Nutzung an sich total unnötig. :D


Ich habe gerade nochmal etwas gesucht, hier ist zu sehen, von welchen Schneemengen ich rede (an der Stelle sind immer Schneeverwehungen :rolleyes:...)
wenns so richtig blöd läuft, hat man diese Höhe wirklich überall auf dem Hof...das sind dann Ausnahmefälle und ich nehme dann auch lieber den Traktor.


http://www.treffbilder.de/images/408...090118zouH.jpg


http://www.treffbilder.de/images/408...090111tibH.jpg


Dermaßen viel Schnee schafft diese Fräse, sie hat glaube ich 8PS, dann auch nur im 1. Gang.
Deswegen der Wunsch nach mehr Leistung bei mir :crazy:


EDIT: sehe gerade ich habe nur 212ccm und damit dann 4,5kW/6,12PS :rtfm:

Mike3003 10.01.2019 18:57

Hi Uwe,

welche ist es den jetzt geworden?
Und wie schlägt sie sich bei dem Wetter?

Ciao Mike


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:28 Uhr.


Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de