BMW-Treff Forum

BMW-Treff Forum (https://www.auto-treff.com/bmw/vb/index.php)
-   Geplauder (https://www.auto-treff.com/bmw/vb/forumdisplay.php?f=21)
-   -   Witze Teil 2 ... (https://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?t=108382)

Carsten 05.05.2004 12:16

Witze - Teil 2
 
Der Übersichtlichkeit halber und um Monstertreads zu vermeiden, wird der alte Witze-Thread hier fortgesetzt. :)

Carsten

kuefi 05.05.2004 12:42

O.K.
 
"Wie sieht denn die Stube aus?", fragt der Feldwebel beim Stubengang.
"Wem gehört denn die Kippe da auf dem Boden?"
"Leider Ihnen, Herr Feldwebel!"
"Wieso denn das?!!"
"Weil Sie sie zuerst gesehen haben..."

;)

Jens 05.05.2004 15:54

Re: Witze - Teil 2
 
Zitat:

Original geschrieben von Carsten
Der Übersichtlichkeit halber und um Monstertreads zu vermeiden ...
Auf gut Deutsch: Die Datenbank bekommt sonst ein Problem :D

Carsten 05.05.2004 15:59

Re: Re: Witze - Teil 2
 
Zitat:

Original geschrieben von Jens
Auf gut Deutsch: Die Datenbank bekommt sonst ein Problem :D
;)

Detlev 05.05.2004 16:19

Re: Witze - Teil 2
 
Zitat:

Original geschrieben von Carsten
Der Übersichtlichkeit halber und um Monstertreads zu vermeiden, ...
Carsten
Wie schön, dass Du den Thread gleich mit einem sooo feinsinnigen Witz eröffnest :D ;)

Powerboat3000 05.05.2004 16:27

Re: Re: Witze - Teil 2
 
Zitat:

Original geschrieben von Jens
Auf gut Deutsch: Die Datenbank bekommt sonst ein Problem :D
Dann wäre der Ebay Thread IMHO schon lange zu, der ca. 700 Postings mehr hat... :)

Carsten 05.05.2004 16:28

Re: Re: Re: Witze - Teil 2
 
Zitat:

Original geschrieben von Powerboat3000
Dann wäre der Ebay Thread IMHO schon lange zu, der ca. 700 Postings mehr hat... :)
Dann warte halt mal 5 Minuten ab, kann ja nicht alles auf einmal machen, oder? ;)

Jetzt aber back to topic, sonst fange ich hier an zu flennen. :)

Carsten

Obi 05.05.2004 21:55

@ Carsten: cp "Witze..." "Witze - Teil 2"

Bekomme ich nun eine Träne von Dir? :D

Sorry, BTT: Was muss die Deutsche Fussball Nationalmannschaft tun um ins Endspiel der EM zu kommen? Karten dafür kaufen.

Robinsen Reen 05.05.2004 22:49

Sohn kommt zum Vater und fragt:
"Papa, warum hast du Mama geheiratet?"

Vater dreht sich um und sagt:
"Siehst du, er versteht es auch nicht!"



Normalerweise spare ich mir ja an solcher Stelle die Mathematikerwitze, aber weil hier noch so wenig drinsteht...nur zwei kurze ;) :

Treffen sich zwei Geraden im Unendlichen: Meint die eine zur anderen: "Jetzt mach' aber mal nen Punkt!"

Kommt der Nullvektor zum Psychologen:
"Ich fühle mich so orientierungslos..."

kuefi 06.05.2004 14:42

Zwei Schwule spielen Tennis, da sagt der eine zum anderen: "Meih hast Du ein Rohr in der Hosen!" Sagt der andere darauf: "Das ist ja kein Wunder. Du spielst ja auch wie ein Ar$chloch!"

joedi 07.05.2004 08:21

Erwin B. und Frau Linda haben den 25. Hochzeitstag

LINDA:
"Ach Erwin, ich habe nun schon über 25 Jahre einen geheimen Wunsch und ich habe mich bisher nicht getraut, Dir diesen zu offenbaren: Ich möchte einmal in meinem Leben in ein Striptease-Lokal gehen. Am besten, wir gehen heute an unserem Hochzeitstag..."

ERWIN:
"Aber Liebes, das ist doch nichts für uns, da ziehen sich junge Frauen vor dem Publikum aus. Das möchte ich mir nicht anschauen. Ich habe doch nur Augen für Dich..."

LINDA:
"Erwin, Du magst recht haben, aber mein Wunsch ist so groß und ich möchte mich mit eigenen Augen davon überzeugen..."

ERWIN:
"Nein nein, an unserem Hochzeitstag nun wirklich nicht..."

LINDA:
"Ich habe jedenfalls beschlossen, mit Dir da hin zu gehen und habe deshalb schon einen Tisch im Lokal "Nachtigall" reservieren lassen, und ich möchte, dass du mir diesen Wunsch erfüllst..."

Was blieb Herrn Baumann anderes übrig als nun mit seiner Frau zur bestellten Zeit im Lokal Nachtigall zu erscheinen? Als die beiden nun das Lokal betreten sagt die junge Frau hinter der Garderobe:

"Guten Abend, Herr B.!"

LINDA: (verwundert)
"Erwin? Du bist hier bekannt?"

ERWIN: (ganz leise zu seiner Frau)
"Nein, das ist die Tochter eines Arbeitskollegen, die hier arbeitet, ich hatte sie bei einem Betriebsfest mal flüchtig kennengelernt."

Herr B. und seine Frau setzen sich an den reservierten Tisch, da begrüßt sie der Kellner.

"Guten Abend Herr B.!"

LINDA: (schon sehr verwundert)
"Erwin? Was hat das wieder zu bedeuten?"

ERWIN:
"Liebes, der Kellner hat früher in dem Speiselokal gearbeitet, wo ich immer zu Mittag esse."

Nun, die Stripteaseshow beginnt und die Stripperin verliert ein Kleidungsstück nach dem anderen. Als sie nur noch mit einem knappen Höschen bekleidet ist, fragt sie neckisch ins Publikum:

Na, wer zieht mir den heute das Höschen aus? Da rufen alle anwesenden im Chor:

ERWIN...

ERWIN...

ERWIN...

ERWIN...

.............................

Frau B. schnappt ihre Tasche und rennt wutentbrannt aus dem Lokal, Herr B. läuft hinterher. Sie steigt in ein Taxi, das vor dem Lokal hält und er hinterher.



LINDA: "DU GEILER BOCK..."

ERWIN: "Aber Liebes"

LINDA: "Ich will nichts mehr von Dir wissen..."

ERWIN: "Aber Liebes, das muss ein böser Scherz sein..."

LINDA: "Ich glaube Dir kein Wort..."

ERWIN: "Das werde ich morgen aufklären, der Lokalinhaber wird

sich bei uns entschuldigen müssen. Du wirst sehen..."



Herr B. hat große Mühe seine Frau zu beruhigen. Schließlich dreht sich der Taxifahrer ungeduldig und schon sichtlich genervt nach hinten und sagt: "Na, Herr B., ich hab` Sie ja schon oft mit ´ner Nutte hier abgefahren, aber solche Zicken hat ja wohl noch keine gemacht."

Feuerwehr520i 07.05.2004 08:57

Sagts Negerkind zum Negerpapa: du Negerpapa, warum sind wir eigentlich schwarz?
Negerpapa: Ja negerkind, das ist so, damit wir im Urwald besser von der sonne geschützt sind.
Nerkind: Jo, das versteh ich, aber warum haben wir so gekräuseltes haar?
Negerpapa: Ja negerkind, das ist so, damit die affen unsere haare nicht für lianen halten und daran ziehen.
Negerkind: Alles klar, das leuchtet mir ein, nur warum haben wir dann noch so dicke lippen?
Negerpapa: Ja negerkind, das ist so, damit wir das blasrohr besser umschließen können um die tiere damit zu erlegen.
Negerkind: Jo, papa das versteh ich, nur eine frage hab ich noch: Warum wohnen wir dann in Frankfurt? :rolleyes: :rolleyes:

fly530d 07.05.2004 10:59

Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
Sagts Negerkind zum Negerpapa: du Negerpapa, warum sind wir eigentlich schwarz?
Negerpapa: Ja negerkind, das ist so, damit wir im Urwald besser von der sonne geschützt sind.
Nerkind: Jo, das versteh ich, aber warum haben wir so gekräuseltes haar?
Negerpapa: Ja negerkind, das ist so, damit die affen unsere haare nicht für lianen halten und daran ziehen.
Negerkind: Alles klar, das leuchtet mir ein, nur warum haben wir dann noch so dicke lippen?
Negerpapa: Ja negerkind, das ist so, damit wir das blasrohr besser umschließen können um die tiere damit zu erlegen.
Negerkind: Jo, papa das versteh ich, nur eine frage hab ich noch: :rolleyes: :rolleyes:
Warum wohnen wir dann in Offenbach?

Soviel Zeit muss sein :)

Fly

pinklec 07.05.2004 11:19

...nachdem die Jugos im UN-Sicherheitsrat aufgenommen wurden, wurden auch bald die ersten Jugoslawischen Soldaten zu einem Friedenseinsatz in die Afrikanische Wüste geschickt....
dort angekommen herschte aber nur gähnende Langeweile....und so beschlossen die dort schon stationierten Amis, Engländer und die Jugos einen Wettbewerb zu veranstallten.
Ein Fass Bier und ein Spannferkl gibt´s für den Trupp, der als erstes das grösste Camel in der Wüste gefangen nimmt und mitbringt.
Als erstes zeihen die Amis im Morgengrauen los und kommen Abend´s mit so einem richtig grossen Camel daher...alle begeistert aber auch besorgt wie man´s besser machen könnte...
Am nächsten Tag ziehen die Engländer los, und sind schon Mittag´s mit einem noch grösseren, hässlich behaartem Camel da.....wieder verwunderung und erstaunen...
Am nächsten Tag sind die Jugos dran....in der Früh ziehen sie los, und ca. zwei Stunden später kommen sie mit einem Elefanten zurück....
der Elefant voll zerbeult, blaues Auge, ausgeschlagene Stosszähne und einer gebrochenen Hüfte....
die Amis und Engländer schauen verblüfft.... bis irgendeiner vortritt und sagt

"das ist doch kein Camel!!"

da meldet sich der Elefant und sagt

"doch bin ich..." :D

Feuerwehr520i 07.05.2004 12:41

SIE: Ooh jaa! Küss mich da wo´s richtig stinkt !!
ER: Hä? In Duisburg? :eek:



:rolleyes:

FireFighter 07.05.2004 15:22

Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
SIE: Ooh jaa! Küss mich da wo´s richtig stinkt !!
ER: Hä? In Duisburg? :eek:
:top: kurz, knapp und unterhaltsam ;:)

X53.0i 07.05.2004 16:06

Zitat:

Original geschrieben von pinklec
...nachdem die Jugos im UN-Sicherheitsrat aufgenommen wurden, wurden auch bald die ersten Jugoslawischen Soldaten zu einem Friedenseinsatz in die Afrikanische Wüste geschickt....
dort angekommen herschte aber nur gähnende Langeweile....und so beschlossen die dort schon stationierten Amis, Engländer und die Jugos einen Wettbewerb zu veranstallten.
Ein Fass Bier und ein Spannferkl gibt´s für den Trupp, der als erstes das grösste Camel in der Wüste gefangen nimmt und mitbringt.
Als erstes zeihen die Amis im Morgengrauen los und kommen Abend´s mit so einem richtig grossen Camel daher...alle begeistert aber auch besorgt wie man´s besser machen könnte...
Am nächsten Tag ziehen die Engländer los, und sind schon Mittag´s mit einem noch grösseren, hässlich behaartem Camel da.....wieder verwunderung und erstaunen...
Am nächsten Tag sind die Jugos dran....in der Früh ziehen sie los, und ca. zwei Stunden später kommen sie mit einem Elefanten zurück....
der Elefant voll zerbeult, blaues Auge, ausgeschlagene Stosszähne und einer gebrochenen Hüfte....
die Amis und Engländer schauen verblüfft.... bis irgendeiner vortritt und sagt

"das ist doch kein Camel!!"

da meldet sich der Elefant und sagt

"doch bin ich..." :D
ich find den witz ned und außerdem heißen die doch ned Jugos, Jugoslawier, für Jugos schlagen dich jetzt alle "Bündnis '90 die Grünen"-Anhänger

EDDI 08.05.2004 02:42

Rieke begegnete ihrem Freund Ulrich und fragt ihn, warum er so bekümmert aussieht.

Ulrich anwortet:
"Das kann ich dir erzählen, als ich gestern nach hause kam, war es finster im Korridor und ich dachte, dass Mädchen hätte mir geöffnet. Ich umarmte sie also und wollte sie küssen"
Rieke lacht:"Na und?"
"Du hast gut lachen!" sagt Ulrich. "Es war nähmlich meine Frau, und als ich sie küssen wollte, flüsterte sie: Jetzt nicht Liebling, ich erwarte jeden Augenblick meinen Mann!" :eek:
----------------------------------------------------------------------------------------
Ein Mann kommt ungewöhnlich spät nach Hause. Er schleicht sich auf Zehenspitzen ins gemeinsame Schlafzimmer. Seine Frau wird wach und fragt ihn schlaftrunken:
"Bist du es, Karl?"
Da antwortet er:
"Das möchte ich dir geraten haben!" :cool:
-------------------------------------------------------------------------------------------
"Alle Männer sind Luft für mich!"
"Meinst du nicht, Marianne, dass dieser ständige Luftwechsel auf die Dauer schädlich für dich ist?"

martinmeier 10.05.2004 08:57

Ich bin kein Frauenversteher. Ich verstehe diese weiblichen Wesen mit ihren zarten Ausbuchtungen an gewissen Stellen ihrer liebreizenden Körper einfach nicht, auch wenn sie meine Hirnanhangdrüse zu Produktions-Sonderschichten anregen. Ich sehe, wie eine dieser Frauen zu mir kommt und fragt: "Duhu, mein Auto muss zum TÜV, wie geht'n das?" Diese liebreizende Hilflosigkeit treibt die Antwort wie von selbst aus meinem Munde:

"Wie, Du warst noch nie beim TÜV? Wie alt ist denn Dein Auto?"
"Mein Auto ist drei Jahre alt, und heißt Otto!"
"Aha, na dann brauchst Du Dir doch keine Sorgen machen, das ist doch ein Selbstläufer, kein Problem."

"Und wie geht das jetzt?"
"???"
"Wo muss ich denn da hin?"
"Zum TÜV."
"Wo ist der denn?"
"Im Industriegebiet, Adresse und Telefonnummer steht im Telefonbuch."
"Wo?"
"Okay, ich such' sie raus."
Augenaufschlag. "Danke!"
"Hier ist sie."
"Was muss ich denn da sagen?"
"Guten Tag!"
"Und dann?"
"Dann lässt Du Dir einen Termin geben, um Dein Auto vorzuführen!"
"Wie mach ich das denn?"
"Mündlich!" (Ich weiß auch nicht, warum ich gerade jetzt an was ganz anders
denken muss...)
"Und wie teuer ist das?"
"Kannst Du doch gleich mit erfragen!"
"Geht das nicht billiger?"
"Du weißt doch noch gar nicht, wie teuer es wird."
"Sollte ich nicht lieber den TÜV in der Werkstatt machen lassen?"
"Klar, wenn Du zuviel Geld hast!"
"Ne, aber wenn nun was gemacht werden muss, dann können die das doch gleich
mit machen."
"Wie alt war Dein Hobel noch gleich?"
"Mein Auto heißt Otto, und ist drei Jahre alt."
"Und was bitteschön, soll an einem drei Jahre alten Auto defekt sein?"
"Weiß ich doch nicht!"
"Ist Dir denn irgend etwas aufgefallen, was nicht funktioniert?"
"Nein, aber kann doch trotzdem sein."
"Na, die einfachen Sachen wie Beleuchtung kannst Du doch wohl selbst
kontrollieren, oder?"
"Wie denn, ich sitze doch im Auto."
"????"
"Und was machen die so beim TÜV?"
"Zuerst fährst Du zur Beleuchtungs- und Bremskontrolle."
"Ich will aber nicht fahren, können die das nicht machen?"
"Wenn Du freundlich fragst, wird Dir sicher jemand helfen."
"Und wenn nicht?"
"Dann musst Du nur das tun, was der Prüfer Dir sagt."
"Was denn?"
"Na, Licht anschalten, und so weiter."

Meine Gedanken schweifen ab.Ich sehe Sie beim TÜV. Sie mit ihrem *Otto* in
der Halle beim TÜV...

..... Prüfer: "Bitte das Abblendlicht einschalten!"
Scheibenwischer gehen an.
"Licht bitte, nicht den Scheibenwischer!"
Scheibenwischer auf Stufe zwei.
"Licht bitte!"
HUUUUUUP!
Prüfer macht einen Haken an Prüfpunkt *Signalhorn*.
"Können Sie jetzt bitte das Abblendlicht einschalten?"
Licht geht an.
"Jetzt bitte Fernlicht!"
Scheibenwisch-Wasch-Automatik reinigt die Frontscheibe.
"Fernlicht bitte!"
Scheibenwischer aus, Nebelleuchten an.
"Das Fernlicht bitte!"
Nebelleuchten und Fernlicht an.
"Danke, jetzt bitte Blinker rechts!"
Scheibenwischer wieder an.
"'tschuldigung!"
Blinker links an.
Und jetzt bitte Blinker links!" Rechter Blinker an.
"Warnblinklicht!"
Gebläse Stufe drei.
"Warnblinker bitte!"
Alle Lichter aus, Warnblinker an.
Prüfer geht zum Heck von *Otto*.
"Bitte Fahrlicht einschalten!"
Scheibenwischer an.
"Fahrlicht bitte!"
Licht an, kurzes Hupen.
"Danke, jetzt rechts blinken!"
Heckscheibenwischer an.
"Bitte rechts blinken!"
Rechter (!) Blinker an.
"Danke, jetzt links!"
"Was denn links?"
"Blinken!"
Rechter Blinker an.
"Links bitte!"
"Hab' ich doch!"
"Andere Seite!"
HUUUUP
"Bitte links blinken!"
Linker Blinker an.
"Warnblinker bitte!"
Warnblinker an, Prüfer überrascht.
Prüfer geht zur Motorhaube von *Otto*.
"Bitte Motorhaube auf!"
"Bitte?"
"Die Motorhaube bitte entriegeln."
"Wie denn?"
"Da ist ein kleiner Hebel, den bitte ziehen!"
Tankdeckel schwenkt auf.
"Den anderen!"
Kofferraum wird entriegelt.
"Den anderen, vorne im Fußraum!"
"Aua, mein Fingernagel!"
Motorhaube auf.
Prüfer beugt sich in den Motorraum.
HUUUUP
Prüfer stößt sich den Kopf.
"'tschuldigung!"
Prüfer schließt die Motorhaube und kommt an die Fahrertür.
"Bitte aussteigen!"
"Aber ich hab' mich doch entschuldigt...!"
"Ich möchte den Wagen zum Bremstest fahren, also steigen Sie bitte aus!"

Prüfer schwingt sich in *Otto*, startet den Motor und fährt zum Bremstest.
Sie bleibt irritiert stehen.
Hinterradbremstest. Sie steht noch immer wie angewurzelt.
Prüfer beugt sich aus dem Fenster.

"Sie können schon mal durch den Gang in die andere Halle gehen, ich komme da
gleich hin!"
"Bin ich schon fertig?"
"Nein, er muss noch auf die Bühne, und ASU fehlt auch noch!"
"Wohin soll ich gehen?"
"Da durch die Tür, den Gang geradeaus in die andere Halle am Ende des
Ganges, ich komme gleich dahin!"
"Und mein Auto?"
"Damit fahre ich in die andere Halle."

Sie geht durch den Gang in die andere Halle und stellt sich auf den freien Platz. Der Prüfer kann durch eine Vollbremsung gerade noch verhindern, dass er Sie auf dem Weg auf die Bühne umfährt. Sie springt erschrocken zu Seite, und hält sich an den Betätigungsknöpfen der benachbarten Hebebühne fest, die sich sogleich auf den anderen Prüfer und den Fahrer des gerade geprüften Autos herab senkt. Nur durch einen beherzten Sprung des leichenblassen Prüfers von *Otto* zum Notaus-Knopf wird Schlimmeres verhindert. Mit leichtem Kopfschütteln krabbeln die beiden Männer unter der benachbarten
Bühne hervor, und setzen die Prüfung fort. Unser Prüfer ist noch immer blass, als er *Otto* auf die jetzt freie Bühne fährt. Er steigt aus und fährt *Otto* hoch. Mit einer Lampe und dem Prüfbogen verschwindet der Prüfer unter *Otto*. Die Prüfung der Vorderradaufhängung mittels der pneumatischen Rütteleinrichtung wird abrupt durch einen markerschütternden Schrei
gestoppt. Irritierte Blicke der beiden Prüfer und des Herren vom Auto nebenan.

"Was tun Sie da? Sie machen mein Auto ja kaputt! Lassen Sie das gefälligst!"
"Aber ich muss doch die Achse prüfen, und das ist die dazu vorgesehene Einrichtung!"

Ich bewundere schon die Geduld dieses Mannes, aber wahrscheinlich ist er
verheiratet oder wenigstens fest liiert. Oder schwul.

"Aber das sieht gefährlich aus."
"Frollein, wenn Sie das nicht sehen können, gehen Sie doch in die Wartehalle und trinken einen Kaffee!"
"Und Sie reißen hier an meinem Otto herum, wie?"
"Ich mache nur meinen Job."
"Ich bleibe!"
"Gut, aber ich muss jetzt die Vorderachse prüfen."
"Seien Sie vorsichtig!"
"...."
Nachdem auch diese Prüfung bestanden ist, wird *Otto* wieder auf die eigenen Räder gestellt.
"Jetzt fahren Sie bitte hier heraus, dann rechts um die Halle zur ASU."
"Wohin?"
"Zur ASU!"
"Links?"
"Nein, rechts herum bitte!"
"Nicht links?"
Prüfer geht schweigend zur ASU-Halle.

Sie steigt in *Otto* ein, und dreht den Zündschlüssel herum. Diesel haben einen bauartbedingt kräftigen Anlasser, der ein Auto mit eingelegtem Gang zwar ruckelig, ab immerhin vorwärts bewegen kann. Zum Glück ging der Prüfer seitlich versetzt, und zum weiteren Glück war das Tor bereits hoch gefahren... Sie tritt mit errötetem Gesicht die Kupplung und lässt *Otto*
an. Nachdem der Dieselmotor drehzahlmäßig wieder unter die kritische Marke gefallen war, hupte Sie kurz, ließ das Beifahrerfenster herunter und fragte den Prüfer:

"Wohin noch mal? Links?"
"Rechts um die Halle zu ASU, an der Halle steht ein großes Schild mit
*ASU-Prüfung HIER* drauf, Sie werden es schon finden. Ich warte dort auf
Sie."

Ich fange an, die Geduld dieses Mannes aufrichtig zu bewundern. Sie schaffte es tatsächlich, sich auf dem weitern Weg nur noch einmal zu verfahren (sie landete erneut in der Halle für die Beleuchtungs- und Bremsprüfung), um dann schließlich vor der ASU-Halle zum Stehen zu kommen.

"Lassen Sie den Motor bitte an, damit er warm wird!"
Vollgas im Leerlauf.
"Es reicht, wenn sie ihn einfach im Standgas laufen lassen!" schreit der Prüfer gegen *Otto* im roten Drehzahlbereich an.
"WAS?"
"S-T-A-N-D-G-A-S!"
*Otto* beruhigt sich wieder.
"So, bitte vorfahren, Motor anlassen"
"Wieso, der Motor ist doch an?!?"
"Fahren Sie bitte vor...!"

Unter einem aus technischer Sicht extrem ungünstigen Verhältnis von Drehzahl zu Geschwindigkeit bedingt durch schleifende Kupplung bewegt *Otto* sich langsam in die angewiesene Position. Sie stellt den Motor aus.

"Ich bat Sie doch, den Motor laufen zu lassen!"
"'tschuldigung..."

Nachdem *Otto* sich wieder beruhigt hatte, tat der Prüfer, was der Job von ihm verlangte. Sie stand mit einer anteilig schwankenden Mischung aus Neugier, Furcht und Argwohn daneben. Gerade überwog der Argwohn-Neugieranteil, und sie drückte zeitgleich mit der Frage "Was ist denn das für ein Knopf?" auf den Reset-Knopf des Prüfgerätes. Der Prüfer wurde jetzt etwas blass, denn die Prüfung war fast am Ende, als dies passierte. Jetzt musste er noch einmal von vorne beginnen. Ihn war anzusehen, dass aufsteigende Mordlust seine Gesichtszüge formten. Schließlich gelang aber auch diese Prüfung, und *Otto* bekam seine Plaketten. über das weitere Schicksal des Prüfers ist nichts Neues bekannt, zuletzt meldete er sich aus der Karibik, wo er als Nachttopfreiniger einer lohnenden Tätigkeit nachgeht.

*Otto* dieselt derweil wieder durch die Lande, am Steuer die Bekannte, die immer links hupt, wenn rechts die Scheibe beschlagen ist, auf dem Weg zu neuen Abenteuern.

kuefi 10.05.2004 14:01

Wertfrei : Smoke Kills

Klick:



http://antimult.ru/antimults/antitoo...kills/view.htm


:rolleyes:

xperte 10.05.2004 16:44

Treffen sich zwei Nutten in Mainz. Sagt die eine: "Mainz ist ein Drecksloch." Sagt die andere: "Meins auch".

FireFighter 10.05.2004 19:38

Der Pinguin: Nix für Hobby Administratoren...

Der Bericht

L J 11.05.2004 08:04

Geheime Funktionen in BMW-Schlüsseln entdeckt....

Die neuesten Forschungsergebnisse die uns gerade aus einem Labor in der Nähe von Helsinki erreichen sind besorgniserregend. Professor Dr. Lumaka aus dem dort ansässigen Institut hat sich die Funktionen des aktuellen BMW-Schlüssels mal genauer angesehen und kam zufällig zu völlig neuen Erkenntnissen. BMW verbaut in diesen Schlüsseln ZORZ-Prozessoren der neuesten Generation. Die Leistungsfähigkeit lässt sich ungefähr mit der eines 233 MHZ Prozessors vergleichen und das bei baulichen Abmessungen von nicht mal 2 mm². Das Speichervolumen kann auf den bereitgestellten Mikrochip maximal 16 MB erreichen. Das ist schon eine ganze Menge, wenn man bedenkt, das nur im Textformat gespeichert wird.

Folgende unterdrückte Funktionen und Einträge konnten von ihm lokalisiert werden:

Es wird der Fingerabdruck aller Personen gespeichert die auf diesem Schlüssel eine Funktion betätigen. In diesem Zusammenhang wird der Körperfettanteil des Fahrers ermittelt, der Alkoholspiegel, Blutdruck und Pulschlag. Auch die elektroanalytische Eigenschaft seines Körperschweißes. Hier wird errechent, wann die betreffende Person das letzte mal Sex hatte und mit wem. Bei den weiblichen Vertretern unserer Rasse wird auch der Monatszyklus ermittelt und die Tage bis zum Eisprung. Bei den neueren Modellen (des Schlüssels!) erfolgt auch eine Speicherung der Konfektions- und Körpchengrösse. Falls der Schlüssel auf den Boden fällt, kann aufgrund der Aufprallgeschwindigkeit die Größe der jeweiligen Personen errechnet werden. In einem weiteren Untermenü sind Einträge über die jeweilige Höhe der Leasing- oder Finanzierungsrate, Name, Alter, Anschrift, Telefonnummer und SCHUFA-Eignung. Auch ist er mit einem GPS-Sender ausgestattet und funkt alle 7 Sekunden ein Signal das weltweit geortet werden kann. Wenn der Schlüssel in der Hose getragen wird, kann er kurzfristig durch ein Infrarotsignal die Länge des männlichen ..... ermitteln. Diese Daten werden verschlüsselt an das Statistische Bundesamt weitergeleitet und hier ausgewertet. Dabei kam zu Tage, dass zwischen der Auswertung dieser Daten und mündlicher Befragungen, Abweichungen mit bis zu 7 cm errechnet wurden.

Bei Schlüssel der E90 Generation sind folgende Funktionen geplant:
Fieberthermometer. Der Schlüssel muss dazu.... (aber das sollte jedem klar sein!)
Laser der Schutzklasse 7A! Hier wird aus einer bereitgestellten Plutoniumzelle eine Energieleistung, vergleichbar mit der einer Diesellock zur Verfügung gestellt. Es können Metalle bis zu einer Stärke von 7 mm geschnitten werden. Gleichzeitig erfolgt eine Entgratung des Werkstückes.

Vibration: Der Schlüssel kann bis zu einer Frequenz von 400.000 Hertz vibrieren. Hier kann die Funktion zum Beispiel zum Milchaufschäumen verwendet werden oder unserem Damen fällt hierzu noch etwas ein.

IQ-Test. Hierzu muss der Schlüssel so tief wie möglich in das rechte Nasenloch geschoben werden. Durch Betätigen der Entriegelungstaste und der Kofferraumtaste wird ein Ultraschallsignal abgegeben, welches das Gehirnvolumen der betreffenden Person und den daraus resultierenden IQ errechnet. Damit verbunden erfolgt eine Selektion. Wird ein gewisser Wert unterschritten, kann das Fahrzeug nicht gestartet werden. Dieser Wert wurde nun schon 7 mal nach unten korrigiert, weil der größte Teil der amerikanischen Bevölkerung und auch der italienischer Politiker, ihre Fahrzeuge nicht mehr starten konnte. Der Wert ist nun bei 2 und vergleichbar mit dem einer Amöbe. Seit dem keine Beanstandungen mehr. Dieter Bohlen und die Wildecker Herzbuben sind nun auf Mercedes umgestiegen.

Brasys-test: Der Schlüssel muss hierzu in den Mund genommen werden und der Schlüsselbart zeigt nach aussen. Die Person sollte nun einen möglichst hohen Punkt im Gelände aufsuchen. Voraussetzung ist hierzu auch ein aufziehendes Unwetter mir starkem Blitzschlag. Die Arme nun in die Kate Winslet-Stellung (Titanic) und ein Bein nach hinten strecken. Bei dem nun zwangsläufig eintretenden Blitzschlag wird der Biomassenbrennwert der betreffenden Person ermittelt. Zu beachten wäre hierbei, dass dieser Test nur einmal ausgeführt werden kann.

An weiteren Funktionen wird noch gearbeitet....

Marlboro 11.05.2004 15:21

Bill Gates zu seinen Projektleitern:
Leute, ich brauche ein neues Update von Windows, welches schneller, zuverlässiger und absturzsicherer ist, und weniger Speicherplatz benötigt. Das Ganze natürlich in einem tollen Design. Wie lange braucht ihr dafür?

Antwort eines Projektleiters: "3 Tage".

Bill Gates: "Du willst mich wohl verar$chen oder?"

Projektleiter: "Wer von uns beiden hat denn damit angefangen?"

:D

mikeX5 12.05.2004 10:59

Kommt ein Mann total verstört zu seinem Urologen:


"Herr Doktor, ich bin völlig verzweifelt, ich krieg meine Vorhaut nicht mehr zurück!"






" Selber schuld, so was borgt man ja auch nicht her!"

martinmeier 15.05.2004 22:23

> Im Park:
> Sie: "Sind die Sterne nicht wunderschoen heute Nacht ?"
> Er : "Oh ja, wuerdest Du mir bitte einen runterholen..."

:D

martinmeier 17.05.2004 10:02

Ein Polizist stoppt eine Blondine, die zu schnell gefahren ist.

Polizist:
"Entschuldigung, dürfte ich Ihren Führerschein sehen?"

Blondine:
"Führerschein? Was ist das?"

Polizist:
"Das ist das Ding wo Ihr Bild drin ist."

Blondine:
"Ach so", holt Ihren Schminkspiegel raus und gibt ihn dem Polizisten.

Der schaut in den Spiegel und sagt:
"Oh, hätte ich gewußt, daß Sie von der Polizei sind, hätten wir uns das sparen können."
:rolleyes: :gpaul:

Beemer 17.05.2004 10:49

Wie eine Frau duscht :
1. Ausziehen und die Wäsche nach Farbe und Temperatur ordnen.
2. Auf dem Weg ins Badezimmer einen langen Bademantel tragen. Wenn der Ehemann vorbeikommt, alle kritischen Stellen bedecken.
3. Schaut sich ihre Verfassung im Spiegel an. Denkt daran, mehr Bauchmuskeltraining zu machen.
4. In der Dusche benützt sie einen Gesichtswaschlappen, einen Armwaschlappen, einen Fusswaschlappen, einen langen Naturschwamm, einen breiten Naturschwamm und einen Bimsstein.
5. Sie wäscht sich das Haar einmal mit Gurken und danach mit einem Shampoo mit 43 Vitaminen.
6. Sie wäscht sich das Haar noch einmal, um sicher zu gehen, das es sauber ist.
7. Dann einen Haarconditioner mit Grapefruitminze und natürlichem Avocado-Öl. Sie lässt das 15 Minuten einwirken.
8. Sie wäscht sich das Gesicht mit einem Schrubber aus zerkleinerten Aprikosen, bis es rot wird.
9. Den restlichen Körper wäscht sie mit Körperpflegemittel aus Ingwer Nuß und Jaffa Kuchen .
10. Conditioner ausspülen.
11. Achselhöhlen und Beine rasieren.
12. Wasser aus.
13. Mit einem Gummischrubber alle Wasserflecken aufwischen. Schimmelflecken mit Badezimmerreiniger besprühen.
14. Aus der Dusche raus. Abtrocknen mit einem Handtuch der Grösse eines kleinen Landes. Haare mit einem super saugfähigen Handtuch trocken rubbeln.
15. Den ganzen Körper nach Pickel untersuchen. Haare mit einer Pinzette rausreissen.
16. Zurück ins Schlafzimmer. Dabei einen langen Bademantel tragen und ein Handtuch auf dem Kopf.
17. Wenn der Ehemann vorbeikommt, wieder alles sorgfältig bedecken.

Und nun wie ein Mann duscht :
1. Auf die Bettkante setzen, ausziehen und auf den Stapel werfen.
2. Nackt in das Badezimmer laufen. Wenn die Frau vorbeikommt, mit dem Wienerle wackeln und huh huuh machen.
3. In den Spiegel schauen, Wienerle anschauen und am ***** kratzen.
4. In die Dusche steigen.
5. Gesicht waschen.
6. Achselhöhlen waschen.
7. Nase mit der Hand schnäuzen. Dusche wäscht alles weg.
8. Furz Geräusche machen (echt oder nicht) und darüber lachen, wie laut sie in der Dusche klingen.
9. Die meiste Zeit dafür verwenden, die Privaten Bereiche zu waschen.
10. Den Po waschen und die ausgefallenen Haare an der Seife hängen lassen.
11. Haare shampoonieren.
12. Mit dem Shampoo einen Irokesen Schnitt probieren.
13. Pissen.
14. Ausspülen und aus der Dusche raus.
15. Leicht abtrocknen. Selbstgespräche über die Wasserflecken ausserhalb führen, weil der Duschvorhang die ganze Zeit aus der Badewanne heraushing.
16. Nochmals die Grösse des Wieners im Spiegel betrachten und abschätzen.
17. Duschvorhang offen lassen, nasse Duschmatte auf dem Boden, Licht und Ventilator anlassen.
18. Zum Schlafzimmer zurück mit dem Handtuch um die Hüfte. Wenn die Frau wieder vorbeikommt, das Handtuch wegziehen, mit dem Wienerle wackeln und huuh huuh machen.
19. Nasses Badetuch aufs Bett schmeissen.
20. Noch halb Nass selbst ins Bett springen, auf den Rücken legen und wieder ausgiebig mit dem Wienerle winken...

Psycho 25.05.2004 18:25

Deutsche Behörde !
 
Ist dieses in einer DEUTSCHEN BEHÖRDE vorstellbar ???? :D

DER KULTUSMINISTER DES LANDES NORDRHEIN - WESTFALEN

Dezernat 8 / Dwbm W - H 8 24/12-98 Düsseldorf, den 17.02.00
Besuchszeit: 9.00 - 11.00 Uhr
Vorherige tel. Anmeldung erbeten !
Bei Antwortschreiben das Aktenzeichen bitte angeben





Der Kultusminister des Landes NRW, Breitestr. 31,40213 Düsseldorf Fernsprechnr. 83 70 00
Durchwahlnr: 83 70 - 42 90
Telefax Nr : 83 70 - 44 44




An
die Regierungspräsidenten
in Arnsberg - Detmold - Düsseldorf - Köln und Münster

die Schulkollegien
bei den Regierungspräsidenten




Betr.: Arbeitsorganisationsrichtlinien über die Handhabung und Verwendung von Nadelbäumen kleineren
oder mittleren Wuchses, die in Diensträumen zur Verwendung als Dienstweihnachtsbäume (Dwbm)
kommen.

Bezug: SchMG §§ 5 u. 15 Abs. 2 Ziff. 4.3


Dienstweihnachtsbäume (Dwbm)

Dienstweihnachtsbäume sind Weihnachtsbäume natürlichen Ursprungs oder natürlichen Bäumen nachgebildete Weihnachtsbäume, die zur Weihnachtszeit in Diensträumen zur festlichen Ausschmückung zur Aufstellung gelangen.

Aufstellen von Dwbm
Dwbm dürfen nur von sachkundigem Personal nach Anweisung des unmittelbaren Dienstvorgesetzten aufgestellt werden. Dieser hat strikt darauf zu achten, daß
a) der Dwbm mit seiner unteren, der Spitze entgegengesetzten Ende in einen zur Aufnahme von Baumenden geeigneten Halter (Prüfsiegel) eingebracht und der Größe angemessen, befestigt wird.
b) der Dwbm in der Haltevorrichtung (Prüfsiegel) derart standfest verkeilt o.ä. befestigt wird, daß er mindestens annähernd senkrecht steht ( in schwierigen Fällen ist unbedingt ein weiterer fachlich qualifizierter Bediensteter der örtlichen Dienststelle hinzuzuziehen, der die Senkrechtstellung überwacht, bei Bedarf Sicherungsmaßnahmen ergreift und durch verbale Äußerungen wie: „Mehr links, mehr rechts“ gezielt korrigierend eingreifen kann.
c) daß im Umfallbereich des Dwbm dürfen keine zerbrechlichen oder durch umfallende Dwbm in ihrer Funktion zu beeinträchtigende Gegenstände oder Anlagen des täglichen Dienstgebrauchs vorhanden sind.
Die einschlägigen Vorschriften über Unfallverhütung der Berufsgenossenschaft sind strikt einzuhalten !
Behandeln der Beleuchtung
Um die Einheitlichkeit der gesamten Dienststelle zu gewährleisten, sind die Dwbm mit weihnachtlich, festlichem Behang nach Maßgabe des Dienststellenleiters zu versehen. Dwbm - Beleuchtungen, deren Leuchtwirkung auf dem Verbrennen eines Brennstoffes mit hoher Flammwirkung beruht (sog. Kerzen), dürfen ausdrücklich nur dann Verwendung finden, wenn
a) die Bediensteten über die Gefahren von Bränden in Räumlichkeiten hinreichend unterrichtet sind
b) während der Brennzeit der Beleuchtungskörper (Kerzen) ein in der Brandbekämpfung unterwiesener Bediensteter mit Brandbekämpfungsmittel bereitsteht.
Hinweis: Strikte Beachtungder Brandsicherungsvorschriften für öffentliche Gebäude !

Aufführung von Krippenspielen und Absingen festlicher Weihnachtslieder
In Dienststellen mit ausreichendem Personal (min. 25, auch Teilzeitkräfte) können Krippenspiele unter Leitung eine(r)s erfahrenen Vorgesetzten zur Aufführung gelangen. Zur Besetzung sind folgende in der Personalplanung vorzusehende Personen notwendig:
Maria mögl. weibliche Bedienstete o.ä. Personen
Josef älterer Beamter (nicht unter 50) möglichst mit Bart (auch künstlich)
Kind kleinwüchsiger Beamter o.ä. Person
Esel mindestens einmal mit geeignetem Beamten zu besetzen
Ochse w. o.
Hlg. 3 Könige Unterrichtsbefähigung für Religion ist zwingend notwendig
Hirten zur Wahrung einer ausreichend großen Anzahl von Zuschauern max.1 / 3 der verbleibenden Bediensteten.

Zum Absingen von weihnachtlichem Liedgut stellen sich die Bediensteten unter Anleitung eines Vorgesetzten (AL bzw. SGL) ganz zwanglos nach Dienstalter geordnet um den Dwbm auf. Evtl. vorhandene Weihnachtsgeschenke können bei dieser Gelegenheit durch den anwesenden Vorgesetzten bzw. StellvertreterIn in Gestalt eines Weihnachtsmannes an die Untergebenen verteilt werden.

Im Auftrag

Für die Richtigkeit: Schweins
Kanzleivorsteherin
Stierig
Regierungsrätin


DIESES SCHREIBEN WURDE SELBSTVERSTÄNDLICH NICHT VOM KULTUSMINISTER ERLASSEN SONDERN VON EINEM KRÄNKELNDEN HIRN INNERHALB EINER BEHÖRDE ALS JOKE

Psycho 25.05.2004 18:34

Private Nutzung !!
 
Noch einer !


Amtliche Bekanntmachungen


_______________________________________________________________________________________
Nr. 2156 April 2001 Seite 1
_______________________________________________________________________________________


Richtlinien für die private Nutzung dienstlicher Papierkörbe



(PriNutzdiPapRi)



Der Landrat des Kreises XXX

§ l Begriffsbestimmungen

Im Sinne dieser PriNutzdiPapRi sind:
a) dienstlicher Papierkorb:

ein nach oben offenes, in Reichweite des Arbeitsplatzes aufgestelltes, behördeneigenes Behältnis, das zur vorübergehenden Aufnahme von Papiergut und anderen der Entsorgung zuzuführenden kleineren Gegenständen bestimmt und geeignet ist;

b) Mitarbeiter:
jede im Dienste des Kreises stehende weibliche oder männliche Person, ungeachtet des größeren oder kleineren Anteils der Arbeitszeit, der auf die Verrichtung dienstlicher Geschäfte verwendet wird;

c) Nutzung des Papierkorbs:
die in der Regel langsame Handbewegung des Mitarbeiters, mit der Papiergut oder andere Gegenstände zum Zwecke der Entsorgung in den Papierkorb befördert werden, wobei teilweise auch die natürliche Schwerkraft zur Wirkung gelangt;

d) Papiergut:
aus Papiermaterial hergestellte Blätter jeglicher Form, Farbe und Größe, ohne Rücksicht auf Sinn und Unsinn der darauf festgehaltenen dienstlichen beziehungsweise privaten Text- und Bildzeichen.

§ 2 Grundsätze

(1) Die dienstlichen Papierkörbe dienen in erster Linie der Entsorgung des dienstlichen Papierguts. Ziel dieser PriNutzdiPapRi ist es, die private Nutzung auf das unbedingt notwendige, durch die Fürsorgepflicht der Dienststelle gebotene Maß zu beschränken.


(2) Eine private Nutzung, die nach diesen Richtlinien nicht ausdrücklich zugelassen wird, gilt als verboten.

(3) Es ist den Mitarbeitern ausnahmslos untersagt, ihren Haus-, Garten- oder sonstigen Müll mit dem Ziel einer dienstlichen Entsorgung in die Dienststelle mitzubringen. Dies gilt auch für Müll, der den Mitarbeitern mit dieser Zielrichtung von einer dritten Person anvertraut worden ist.

§ 3 Privates Papiergut

Eine Nutzung der dienstlichen Papierkörbe für privates
Papiergut ist zulässig, wenn es sich handelt um:

a) Fahrkarten und Fahrscheine, die aus einer Fahrt zur Dienststelle herrühren;

b) eine oder mehrere privateigene Zeitungen, die der Mitarbeiter während der beiden ersten Stunden seiner täglichen Dienstzeit zum Zwecke der Erwachsenenbildung liest;


c) abgerissene Kalenderblätter, auf denen die Termine der im Kreishaus stattfindenden Geburtstags-, Beförderungs- und sonstigen Feiern der Mitarbeiter vermerkt sind;


d) Eintrittskarten zu Sport- und städtischen Kulturveranstaltungen , deren anderweitige Entsorgung der Mitarbeiter versehentlich unterlassen hat.

§ 4 Lebensmittelverpackung und Essensreste

(1) Für Verpackungsmaterial, das der Umhüllung von üblicherweise als Zwischenmahlzeit verzehrten Lebensmitteln dient, dürfen dienstliche Papierkörbe genutzt
werden, solange keine Geruchsbelästigungen zu befürchten sind. Hierzu zählen insbesondere Brötchen- und Gebäcktüten, Butterbrotpapier, bis zu zwei sauber ausgelöffelte Yoghurtbecher pro Tag und sauber geleerte Gummibärchen Zellophanverpackungen, nicht jedoch Fischdosen.

(2) Nimmt der Mitarbeiter an seinem Arbeitsplatz Speisen zu sich. die als Hauptmahlzeit anzusehen sind oder nach Art und Umfang hauptmahlzeitähnlich sind, so darf das hierbei zusätzlich anfallende Verpackungsmaterial den dienstlichen Papierkörben nicht zugeführt werden. Dies gilt vor allem für Warmgerichte aus Schnellrestaurants, und zwar auch dann, wenn diese Gerichte auf dem Transport zur Dienststelle kalt geworden sind.

(3) Für Essensreste, die durch den Verzehrvorgang als solchen entstehen (z.B. Obstschalen und -kerne, Natur-und Kunstdärme im Wurstbereich, kleinere Knochensplitter u.a.) dürfen die dienstlichen Papierkörbe genutzt werden, wenn diese Reste aus Zwischenmahlzeiten im

Sinne des Absatz l herrühren und zuvor in das dort genannte, zulässige Verpackungsmaterial sorgfältig eingewickelt worden sind. Hiervon ausgenommen sind Fischköpfe, -gräten und -häute sowie Geflügelknochen und Essensreste mit Saftentwicklung.

(4) Verpackungsmaterialien Folie etc.und Essensreste, die nach den Absätzen l bis 3 nicht in die Papierkörbe geworfen werden dürfen, sind unverzüglich nach Beendigung des Essensvorgangs zu einem besonders gekennzeichneten Container zu bringen, der seinen Standort vor dem Büro des Personalratsvorsitzenden hat.

§ 5 Hygiene und Gesundheit

(l) Bis zu zwanzig Papiertaschentücher pro Tag dürfen durch Inanspruchnahme der dienstlichen Papierkörbe entsorgt werden. Ist abzusehen, daß der Verbrauch größer sein wird, so hat der Mitarbeiter durch eine rechtzeitige Krankmeldung sicherzustellen, daß eine darüber hinausgehende Belastung des ihm zugeordneten Papierkorbs vermieden wird.

(2) Wäscht sich ein Mitarbeiter in einem der den Behördentoiletten zugeordneten Waschräume die Haare, so darf die leere Shampooflasche dem dienstlichen Papierkorb zugeführt werden, wenn der von dem betreffenden Mitarbeiter wahrgenommene Dienstposten mit regelmäßigem Publikumsverkehr verbunden ist (z.B. Einwohnermeldeamt). Das Gleiche gilt für Cremetuben und -töpfchen. Lippenstifthülsen, Deodorantspraydosen sowie ähnliche Verpackungen im hygienisch-kosmetischen Bereich.

(3) Verschlissene Kleidungsstücke wie z.B. Strumpfhosen, Socken und Schnürsenkel gehören selbst dann nichtin die dienstlichen Papierkörbe, wenn sie zuvor überwiegend im Dienst getragen worden sind.


(4) Für von entsprechenden Körperstellen abgelöste Heftpflaster und Wundverbände dürfen Papierkörbe der Dienststelle nur dann genutzt werden, wenn die betreffenden Verletzungen auf einen Dienstunfall zurückzuführen sind. Für das Einwickeln gilt § 4 Absatz 3 Satz l sinngemäß.


§6 Kontrollen


(1) Ich behalte mir vor, die Einhaltung dieser PriNutzdiPapRi, insbesondere den Inhalt der dienstlichen Papierkörbe, in den Büroräumen durch Inaugenscheinnahme überprüfen zu lassen. Soweit damit eine Einsicht in persönlich-vertrauliche, in Papierkörben befindliche Gegenstände der Mitarbeiter verbunden ist, gilt deren Einverständnis durch die Nutzung des Papierkorbs als stillschweigend erteilt.


(2) Zuständig für die Überprüfung ist der Leiter der kreiseigenen Botenmeisterei beziehungsweise der von ihm Beauftragte.

gez. Satan von der Habsburg
Landrat



Für die Richtigkeit

Himmelreich

Leitender Kreishauptsekretär

Plums 25.05.2004 18:34

Ein Polizist hält eine Straßenbahn an.

Pol: Sie sind zu schnell gefahren.

S-Fahrer: Niemals.

Pol: Doch, mindestens 30km/h zuviel.

S-Fahrer: Kann nicht sein, so schnell fährt die Straßenbahn nicht.

Pol diesmal erbost: Diskutieren Sie nicht. Fahren Sie rechts ran und steigen Sie aus.

Psycho 25.05.2004 18:44

Für die Minderheit im Forum !!!!
 
Für alle 50 jährigen, Mittfünfziger und jung gebliebenen!!


Offen gestanden kotzt es mich an: dieses dumme Gerede der derzeitigen "Generation Z", die 70er Jahre wären langweilig gewesen.
Totaler Bockmist. Hört genau zu, Ihr zungengepiercten Tecno-hoppler mit Tattoos auf der linken Arschbacke: Ihr wart nicht dabei!

Wir Fünfziger haben sie live erlebt: die Geburt des Synthesizers und den wahren Soundtrack der 70er, der von Bands wie Depeche Mode, Cure und Yazoo geschrieben wurde. Wir haben noch mit Midischleifen und Oszillographen gekämpft! Wir haben Euer Tecno erfunden, bei uns nannte sich das aber noch "Wave" und war tatsächlich Musik. (übrigens verwursten Eure DJ's die Dinger noch heute zu einer Art musikalischer Canneloni mit schwulstiger Computerbasss Soße).

Wir mussten noch keine Angst haben, dass uns Tina Turner mit dem klassischen Seniorenoberschenkelhalsbruch von der Bühne purzelt und wir haben Madonna noch mit festen Brüsten und ohne Baby-Pause gekannt, Ihr Nasen!

Wir verbinden "Kraftwerk" noch nicht mit Solarenergie und wir hatten noch Angst, dass Joschka Fischer von Holger Börner mit der Dachlatte verprügelt wird. Wir erinnern uns noch an Terroristenfahndungsplakate, auf denen hin und wieder ein Gesicht liebevoll mit Kuli von einem Staatsbediensteten durchgestrichen wurde.....

Die Bundeswehr und die NVA machten noch Spaß, wir kannten ja die Richtung, aus der der Feind kommt..........

Zu unserer Zeit fielen Break-Dancer auf den Fußgängerzonen noch hin und wieder richtig auf die Fresse und Peter Maffay wurde beim Stones-Konzert noch ordentlich von der Bühne gepfiffen. Wir hatten noch Plattenspieler (auf 33" und 45") und richtig geile Plattencover, auf denen man die Namen der MUSIKER (und nicht der Programmierer) ohne Lupe erkennen konnte und die tatsächliche Kunst waren – keine Tempotaschentuchgrossen, einfarbigen Booklets auf denen gerade noch "nice Price“ lesbar ist.

Für uns war eine LP etwas Heiliges, das gepflegt und geliebt werden musste - und keine CD-Plastik-Wegwerfware, die so robust ist, dass man sie durchaus auch als Bierglasuntersetzer verwenden kann.

Bei uns erkannte jeder sein Eigentum noch an den individuellen Kratzern. Wir haben kein BB (Big Brother) geguckt sondern "Formel 1", wo es eine ganze fette Stunde wirklich gute Musikvideos zu sehen gab, die das Lied untermalten, wir hatten kein MTV mit degenerierten CD-Werbespots nötig.

Wir haben uns "Wiedersehen mit Brightshead" reingezogen und schleppten dann Teddies in Diskotheken und ließen uns die Haare seitlich ins Gesicht fallen - ohne diese beknackten, umgedrehten Baseballmützen oder Wollhauben.

In unseren Hosen konnte man sehen, ob einer einen Hintern hatte, heute hängt der ***** ja bei jedem von Euch in der Kniekehle der ach so tollen Adidas-Jogginghose. Und die Weiber hatten dicke Möpse und schmale Hüften, und nicht andersrum. Und Bauchfrei machte nur, wer es sich leisten konnte !!!

Bei uns haben sich keine Neonazis mit Türken gekloppt, sondern Punks mit Teds, Teds mit Poppern, Popper mit Ökos und Ökos mit der Polizei....
Bei uns gab es noch Mofas, Kraftis und 80er bei denen durchgängig die Betriebserlaubnis erloschen war, denn das Wort "frisieren" hatte damals noch seine eigentliche Bedeutung, was ihr kahlgeschorenen Pfeifen nie verstehen werdet.

Und wer einen Führerschein hatte, fuhr als erstes einen Käfer oder einen Deux Chevaux, bei dem Dellen von Individualismus zeugten, Ihr Opel-Corsa-Popel (wer Opel fährt, nimmt auch Trinkgeld)!

Und weil ihr gerade im Leistungskurs Informatik sitzt: die AC/DC Einritzungen auf den Tischen sind von UNS - und es geschieht Euch nur recht, wenn ihr glaubt, dass die Dinger aus dem Physiksaal kommen, wo irgendein findiger Schüler seinerzeit die Abkürzung für "Wechselstrom/Gleichstrom" in die Bank gemeißelt hat!

Also erzählt uns nichts über die 70er. Und ja, hiermit entschuldige ich mich, auch im Namen meiner Altersgenossen, für Modern Talking. Das haben wir nicht gewollt. Sorry.



EUER MITTFÜNFZIGER

Zeitgeist 25.05.2004 19:57

Ein Mann wird nachts auf der Landstrasse von einem Polizisten angehalten. 'Guten Abend. Ich muss Sie einem Alkoholtest unterziehen. Da unser Gerät im Moment aber defekt ist, werde ich ihnen einige Fragen stellen, um so herauszufinden ob Sie betrunken sind oder nicht. Erste Frage: 'Es ist Nacht und plötzlich kommen ihnen auf der Strasse zwei Lichter entgegen.Was könnte es sein?'' 'Aber ganz einfach. Natürlich ein Auto.' 'Ja, aber was für ein Marke? Mercedes, Volvo, BMW....?' 'Das weiss ich doch nicht?' 'Hmm guter Mann, dass fängt ja schon schlecht an. Ich befürchte, dass Sie den Test so nicht bestehen werden. Zweite Frage: 'Sie fahren in der Nacht und ihnen kommt ein Licht entgegen.Was ist es?' 'Ein Motorrad.' 'Ja, aber was für ein Motorrad? Eine BMW, Kawasaki, Honda..?' 'Keine Ahnung.' 'Tut mir leid, aber Ihr Alkoholtest ist positiv ausgefallen. Ich muss Ihnen den Führerschein entziehen.' Der Mann, nun ziemlich wütend: 'Darf ich Ihnen nun auch mal eine Frage stellen?' 'Na gut, von mir aus...' 'Es ist Nacht, eine Frau steht an der Strasse. Sie ist nur knapp bekleidet trägt einen superkurzen Minirock, hohe Absätze und ein tiefer Ausschnitt. Was ist das für eine?' 'Na was wohl. Ein Nutte!' 'Ja, aber was für eine Nutte? Ist es Ihre Mutter, ihre Schwester oder ihre Tochter.....?!?'

Pascal78 25.05.2004 22:57

Der Traummann (20Jahre)
1. Sieht gut aus.
2. Hat Charme.
3. Ist reich.
4. Ein guter Zuhörer.
5. Er ist clever.
6. Gut trainiert.
7. Kleidet sich gut.
8. Gute Umgangsformen.
9. Kommt mit angenehmen Überraschungen.
10. Ein phantasievoller und romantischer Liebhaber.


Der Traummann, geänderte Aufstellung (30 Jahre)
1. Sieht gut aus (möglichst Haare auf dem Kopf).
2. Öffnet mir die Türen.
3. Hat ausreichend Geld, um ein gutes Abendessen zu bezahlen.
4. Hört mehr zu als das er selber spricht.
5. Lacht über meine Witze.
6. Kann den Einkauf nach Hause tragen.
7. Besitzt mindestens eine Krawatte.
8. Schätzt gutes selbstgekochtes Essen.
9. Erinnert sich an wichtige Geburts- und Jahrestage.
10. Ist mindestens einmal in der Woche romantisch.


Der Traummann, geänderte Aufstellung (40 Jahre)
1. Nicht zu hässlich (Glatze ist OK).
2. Fährt nicht eher an, als das ich im Auto sitze.
3. Hat regelmäßig Arbeit - gibt dann und wann ein Essen im Restaurant aus.
4. Wenn ich mit ihm spreche nickt er meist an den richtigen Stellen.
5. Erinnert sich meistens an die Pointen, wenn er einen Witz erzählt.
6. Ist ausreichend trainiert, um Möbel umstellen zu können.
7. Zieht Hemden an, die auch den Bauch bedecken.
8. Kauft keinen Champagner mit Schraubverschluss.
9. Erinnert sich daran, den WC-Sitz herunterzuklappen.
10. Rasiert sich an den meisten Wochenenden.


Der Traummann, geänderte Aufstellung (50 Jahre)
1. Pflegt Ohren- und Nasenhaare.
2. Rülpst und kratzt sich nicht in der Öffentlichkeit.
3. Leiht sich nicht zu oft Geld.
4. Schläft nicht ein, wenn ich ihm wichtige Angelegenheiten mitteile.
5. Erzählt nicht den selben Witz zu oft.

6. Ausreichend trainiert, um sich an Wochenenden aus dem Sofa zu erheben.
7. Benutzt zusammengehörende Socken und frische Unterwäsche.
8. Schätzt gutes Essen.
9. Erinnert sich meist an meinen Namen.
10. Rasiert sich zumindest an manchen Wochenenden.


Der Traummann, geänderte Aufstellung (60 Jahre)
1. Erschreckt nicht kleine Kinder.
2. Erinnert sich daran, wo das WC ist.
3. Ist nicht zu teuer im Unterhalt.
4. Schnarcht leise beim Schlafen.
5. Erinnerst sich meistens daran, worüber er lacht.
6. Ausreichend trainiert, um selbst zu stehen.
7. Trägt meistens Bekleidung.
8. Mag leicht zu kauendes Essen.
9. Erinnert sich daran, wo er seine Zähne hingelegt hat.
10. Erinnert sich daran, dass Wochenende ist.


Der Traummann, geänderte Aufstellung (70 Jahre)

1. Atmet
2. Benutzt selbständig das WC.

thomas525ix 25.05.2004 23:13

Was macht eine Frau mit einem leeren Blatt Papier ?



Sie liest sich Ihre Rechte durch.

:D
Grüße, Thomas.

joedi 26.05.2004 07:35

Es sind Sätze, die tatsächlich so vor Gericht gefallen sind, Wort für
Wort, aufgenommen und veröffentlicht von Gerichtsreportern.

----------------------------------------------------------------------
F: Wann ist Ihr Geburtstag?

A: 15. Juli

F: Welches Jahr?

A: Jedes Jahr.

(wo er recht hat, hat er recht)

----------------------------------------------------------------------
F: Diese Amnesie, betrifft sie Ihr gesamtes Erinnerungsvermögen?

A: Ja.

F: Auf welche Art greift sie in Ihr Erinnerungsvermögen?

A: Ich vergesse.

F: Sie vergessen. Können Sie uns ein Beispiel geben von etwas, das Sie

vergessen haben?

(Idiot ...)

----------------------------------------------------------------------
F: Wie alt ist Ihr Sohn, der bei Ihnen lebt?

A: 38 oder 35, ich verwechsle das immer.

F: Wie lange lebt er schon bei Ihnen?

A: 45 Jahre.

(?)

----------------------------------------------------------------------
F: Was war das erste, das Ihr Mann an jenem Morgen fragte, als Sie
aufwachten?

A: Er sagte: "Wo bin ich Cathy?"

F: Warum hat Sie das verärgert?

A: Mein Name ist Susan.

(ich kenne Männer denen das auch schon passiert ist ...)

----------------------------------------------------------------------
F: Die Empfängnis des Kindes war also am 8. August?

A: Ja.

F: Und was haben Sie zu dieser Zeit gemacht?

(der Herr Anwalt glaubt wohl noch an die These mit dem Storch)

----------------------------------------------------------------------
F: Sie hatte 3 Kinder, richtig?

A: Ja.

F: Wieviele waren Jungen?

A: Keins.

F: Waren denn welche Mädchen?

(Blödmann)

----------------------------------------------------------------------
F: Wie wurde Ihre erste Ehe beendet?

A: Durch den Tod.

F: Und durch wessen Tod wurde sie beendet?

(ist der so deppert oder stellt sich der so deppert?)

----------------------------------------------------------------------
F: Können Sie die Person beschreiben?

A: Er war etwa mittelgroß und hatte einen Bart.

F: War es ein Mann oder eine Frau?

(so was soll es tatsächlich geben, jaja, ...)

----------------------------------------------------------------------
F: Alle deine Antworten müssen mündlich sein, OK?

F: Auf welche Schule bist Du gegangen?

A: Mündlich.

(wir haben es offensichtlich mit einem Schnelldenker zu tun)

----------------------------------------------------------------------
Aber der Beste ist dieser hier:

F: Doktor, wie viele Autopsien haben Sie an Toten vorgenommen?

A: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor. (A.d.R.:
Gott-sei-Dank)

F: Erinnern Sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?

A: Die Autopsie begann gegen 8:30 Uhr.

F: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?

A: Nein, er saß auf dem Tisch und wunderte sich, warum ich ihn
autopsiere.

(das hat der Herr Anwalt noch taktvoll überhört ... aber ....)


F: Doktor, bevor Sie mit der Autopsie anfingen, haben Sie da den Puls
gemessen?

A: Nein.

F: Haben Sie den Blutdruck gemessen?

A: Nein.

F: Haben Sie die Atmung geprüft?

A: Nein.

F: Ist es also möglich, dass der Patient noch am Leben war, als Sie
ihn autopsierten?

A: Nein.

F: Wie können Sie so sicher sein, Doktor?

A: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand.

F: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein können?

A: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als
Anwalt praktizierte.

(diese Antwort hat dem Arzt 3.000 Dollar Strafe wegen Ehrenbeleidigung
eingebracht. Er hat sie wortlos, aber mit Genugtuung bezahlt ...)

Gruss
Joe

Zeitgeist 26.05.2004 17:04

10 Tage im Leben eines Trinkers

--------------------------------------------------------------------------------
08.08. Bin heute vollsteif nach Hause gekommen und habe gedacht, das Klo wäre vom Teufel besessen. Hab den Baseballschläger geholt, das Klo zertrümmert und angezündet.

09.08. Morgens von Idioten geweckt worden, die blaue Anzüge trugen, mit nem roten Laster gekommen sind und meine Wohnung unter Wasser gesetzt haben. Hab die Idioten verprügelt und dann rausgeworfen. Anschliessend zwei Flaschen Schnaps getrunken, dann in die Kneipe gegangen, um richtig einen zu trinken.

10.08. Stinkbesoffen aus der Kneipe 'ne Alte mitgenommen, morgens neben ihr aufgewacht, immer noch besoffen, eine Flasche Schnaps nachgekippt, mich dann tierisch in das Mädchen verliebt. Mit dem Mädchen weitergesoffen.

11.08. Mädchen immer noch da, nach zwei Flaschen Schnaps wieder tierisch verliebt in die Alte, hab ihr einen Heiratsantrag gemacht. Nachmittags dann geheiratet, abends gesoffen.

12.08. Ich versteh meine Frau nicht mehr, vielleicht sollte ich ihre Sprache lernen? Aus Frust ihren Nagellackentferner gesoffen und aggressiv aus dem Fenster Passanten angeschrien.

13.08. Morgens aufgewacht, tierischen Schädel, totaler Filmriss was die letzten drei Tage angeht. Fremde Frau in meiner Wohnung erwischt, wahrscheinlich Einbrecherin, verhauen und rausgeworfen. Anschliessend zwei Flaschen Schnaps gesoffen und aus Angst vor mehr Einbrechern mit dem Baseballschläger auf der Strasse kontrollieren gegangen.

14.08. Morgens wecken mich Polizisten, die behaupten ich hätte den Zeitungsjungen verhauen, alles Quatsch und da die mir noch nicht mal ein Taxi bezahlen wollten, welches mich nach Hause bringt, hab ich einfach einen Streifenwagen geklaut. Am nächsten Kiosk hab ich angehalten, eine Flasche Schnaps geklaut, den Kioskbesitzer verhaftet und dann in aller Ruhe nach Hause gefahren, um mich tierisch zu besaufen.

15.08. Wache morgens in der Unfallchirugie auf, bin beim Pinkeln aus dem Fenster gefallen, hab eine grosse Platzwunde am Kopf, als der Arzt wegsieht sauf ich das Desinfektionsmittel aus, anschliessend hab ich noch Morphium aus dem Arzneischrank des Krankenhauses geklaut.

16.08. Fühl mich irgendwie benebelt, brauche Alkohol um wieder normal zu werden, hab nichts mehr im Haus, geh in die Kirche und bettel um Messwein, der Pfaffe gibt mir nichts, dafür klau ich den Klingelbeutel. Von dem Geld aus der Kirche kauf ich mir Schnaps und besauf mich.

17.08. Meine angebliche Ex-Frau steht mit einem Anwalt und Dolmetscher vor der Tür und behauptet sie hätte einen Tripper, ich sage ihr das dies nicht schlimm sei, ich würde schon seit acht Jahren damit problemlos leben. Anschliessend haben mich alle drei verprügelt, aus Rache hab ich mich besoffen und Nacktfotos von ihr an die Kirchentür gehängt.

18.08. Wache auf und frühstücke einen Kasten Bier, habe beschlossen mein Leben zu ändern, werde mich ab heute nur noch von flüssigem ernähren. Sonst werd ich nachher noch krank von dem ganzen Zeug, was heut so in Fleisch drin ist.

Prost.... und lasst es euch schmecken!

Pascal78 26.05.2004 17:20

Normal, oder?! :D :cool: ;) :rolleyes:

Gruss

PAscal

Beemer 28.05.2004 19:37

Verwirrt kommt die 11-jährige Ina nach Hause: "Mama.... in der
U-Bahn...... da war ein Mann, der hat mich die ganze Zeit so komisch
angesehen........ und dann....... dann hat er mir die Hand auf die
Schulter gelegt.... dann auf´s Knie...... dann auf den Bauch........
und dann......." Mutter: "Hör auf, Du machst mich noch ganz geil!!!"



Ein Mann geht in eine Disco und hat ein T-Shirt an, auf dem steht:
"Türken haben 3 Probleme"
Ein Türke kommt auf ihn zu und fragt:
"Ey, was is das fürn *******?!"
Der Mann antwortet: "Siehst Du, das ist euer erstes Problem, ihr seid
viel zu neugierig.
Der Türke geht wieder und kommt nach ein paar Minuten mit einem
Kollegen wieder
und die beiden schubsen den Mann herum.
Der Mann antwortet:
"Siehst Du, das ist euer zweites Problem, ihr seid viel zu aggressiv"
Die Türken ziehen ab und der Mann trinkt sein Bier aus, tanzt noch eine
Stunde
und geht dann aus der Disco raus.
Draussen warten die Türken mit fünf Mann, alle ziehen Messer.
Er: "Seht ihr, das ist euer drittes Problem, ihr kommt mit Messern
zu einer Schiesserei"




"Ist das auch wirklich der Schädel von Kleopatra?", fragt der Tourist
den Antiquitätenhändler.
"Aber gewiss doch", versichert der.
"Und der kleinere da?" - "Auch Kleopatra, als sie noch ein Kind war!"

Conni 02.06.2004 17:06

Mc Hums - Integration leichtgemacht
 
Hallo liebe Freunde des guten Geschmacks,
hier eine heitere Dokumentation über die Integration in Deutschland. Falls es schon bekannt ist, bitte löschen.
Mit Humor lässt sich viel ertragen.

sehr lustig

erdem 02.06.2004 18:53

Weiß nicht, ob wir das hier schonmal hatten, ist aber ein Fake.
Die ersten 30x wars noch lustig, mittlerweile ists nicht mehr so der hit...

Was mich aufregt sind der 2. und der 3. Teil...durch die wirkt es nicht mehr so...einmalig :rolleyes:

Henry 02.06.2004 19:03

Hi,
das hab ich hier auch schon mal gesehen, finde es aber grad nicht wieder. Deshalb häng ich es an den Witze-Thread dran.
Gruß
Henry

Falcata 03.06.2004 10:30

Liebe Andrea,

ich weiß, der Eheberater hat gesagt, wir sollten uns während unserer
"Abkühlphase" nicht kontaktieren, aber ich konnte nicht mehr warten. Am Tag
an dem Du gegangen bist, habe ich mir geschworen, nie wieder mit dir zu
sprechen. Aber das war nur der kleine, verletzte Junge in mir. Trotzdem
wollte ich nie der sein, der sich zuerst meldet. In meinen Träumen warst es
immer Du, die angekrochen kam.
Ich glaube, mein Stolz brauchte das. Aber jetzt erkenne ich, dass mein
Stolz mich eine Menge gekostet hat. Ich kann einfach nicht mehr so tun,
als
würde ich dich nicht vermissen. Es ist mir egal, wer den ersten Schritt
macht, Hauptsache einer von uns macht ihn.
Vielleicht ist jetzt die Zeit gekommen, unsere Herzen sprechen zu lassen.
Und mein Herz spricht: "Andrea, Du bist unvergleichlich!" Ich suche nach
Dir in jedem Augenpaar und allen Brüsten von Frauen die ich sehe. Doch sie
kommen dir nicht einmal Nahe. Vor zwei Wochen zum Beispiel, habe ich eine
Frau in einer Kneipe kennensgelernt und mit nach Hause genommen. Ich sage
dies nicht, um dir weh zu tun, sondern um dir meine Verzweiflung klar zu
machen.

Sie war jung, vielleicht 19. Und sie hatte einen dieser perfekten Körper,
den nur die Jugend oder vielleicht jahrelanges Fitnesstraining erschaffen
kann. Ich meine, einfach perfekt! So einen Traumbusen gibt's nicht noch
einmal und der Hintern einfach wahnsinnig fest und knackig. Also der Traum
eines jeden Mannes, möchte man meinen. Aber als ich so auf der Couch saß
während sie mich oral bediente, dachte ich nur an die Dinge, die wir so
wichtig gemacht haben in unserem Leben. Es ist alles so oberflächlich.
Ich meine, was bedeutet schon ein perfekter Körper? Macht es sie besser im
Bett? Nun, in diesem Fall war dem so, ja, aber Du weißt, worauf ich hinaus
will? Macht sie das zu einem besseren Menschen? Hat sie deswegen ein
besseres Herz als meine mäßig attraktive Andrea? Das glaube ich nicht.
Früher habe ich nie so gedacht.
Vielleicht werde ich ja einfach nur älter und klüger.. Später, als ich
völlig ausgepumpt und ausgedörrt auf der Couch lag, fragte ich mich, warum
ich mich so leer fühlte. Es waren nicht nur ihre speziellen Praktiken und
Fähigkeiten, ihr unstillbarer Sexhunger- da war noch etwas anderes. Ein
nagendes Gefühl, verloren zu sein.
Warum fühlte ich mich so unvollständig? Und dann traf es mich wie ein
Blitzschlag. Nichts fühlt sich gleich an- ohne dich! Erinnerst Du dich
noch
an Petra, die alleinstehende Mutter, die wir im letzten Spanienurlaub im
Hotel kannengelernt hatten? Nun, sie kam letzte Woche mit einem Gulasch
vorbei. Sie sagte, ich würde sicher nichts richtiges mehr bekommen, so
ohne
Frau um mich herum. Erst später sollte mir ein Licht aufgehen, was sie
damit gemeint hatte.

Wie dem auch sei, wir hatten ein paar Gläser Wein. Und wie es so kommt, das
nächste woran ich mich erinnere ist sie und ich in unserem alten
Schlafzimmer. Sie hat mir all das gegeben, was man nur geben kann, wenn
man
nicht im Jobstress ist, Migräne hat oder Angst, die Kinder könnten einen
hören. Dann hat sie den alten Schlafzimmerspiegel entdeckt und so
hingelegt, dass wir uns beide darin sehen konnten. Das war total heiß -
gleichzeitig macht es mich aber auch sehr traurig. Ich denke immer daran,
warum Du in 15 Jahren nie auf die Idee kamst, ihn hinzulegen und als
Sexspielzeug zu benutzen.

Letzten Samstag ist dann deine Schwester aufgekreuzt, um ein paar deiner
Sachen zu holen. Ich meine, schon klar, sie ist noch sehr jung, aber sie
ist auch sehr hübsch und war mir in dieser traurigen Zeit eine große
Stütze. Sie hat mir ein paar gute Ratschläge gegeben, wie ich dich
zurückgewinnen könnte, während wir zusammen in der Badewanne saßen. Mein
Gott, hat sie mich an dich erinnert, als Du 18 warst. Und das bringt mich
zum heulen.
Und dann stellte sich auch noch heraus, dass sie es liebt, a tergo
genommen
zu werden. Meine Güte, Sie hat die gleichen Erbanlagen wie Du. Wenn ich
daran denke, wie oft ich versucht habe, dich auch mal auf zum
Hündchenspiel
zu überreden und wieviel Bitterkeit das in unsere Beziehung gebracht
hat...
Aber selbst da, als ich es ihr mehrmals in der dunkelsten aller
Grotten...konnte ich nur an dich denken.

Liebe Andrea, fühlst Du es denn nicht auch? Können wir denn nicht einfach
von vorne anfangen und alles gewesene vergessen? Wenn Du auch so denkst,
bitte bitte melde dich!

Falls nicht, sag mir wenigstens wo die verdammte Fernbedienung ist

Markus_AL0190 15.06.2004 07:55

Was ist eine Firewall ?

'Papa, wie bin ich auf die Welt gekommen'?

Na gut mein Sohn, irgendwann hätten wir dieses Gespräch führen müssen: Der Papa hat die Mama in einem "chatroom" kennengelernt.
Später haben der Papa und die Mama sich in einem "cyber café" getroffen und auf der Toilette hat die Mama ein paar "downloads" von Papas "memory stick" machen wollen.
Als der Papa dann fertig für das "uploaden" war, merkten wir plötzlich,
dass wir keine "firewall" installiert hatten.
Leider war es schon zu spät um "cancel" oder "escape" zu drücken und die Meldung "Wollen Sie wirklich uploaden?" hatten wir in den "Optionen" unter
"Einstellungen" schon am Anfang gelöscht.
Mamas Virenscanner war schon länger nicht "upgedateted" und kannte sich mit Papas "Blaster-Wurm" nicht so recht aus.
Wir drückten die "Enter-Taste" und Mama bekam die Meldung "Geschätzte download-Zeit 9 Monate"

unknown76 15.06.2004 11:53

Vorbereitungen aufs EM Spiel Dtschl-Holland
 
Sonntag, 12 Uhr
Mutprobe. Rudi-T-Shirt anziehen, auf einen holländischen Campingplatz fahren und 90 Minuten singen: „Schade, Holland. Alles ist vorbei.“

Sonntag, 15 Uhr
Tulpen mit einer Extraportion Ajax wässern

Sonntag, 16 Uhr
Im Internet auf www.ihr-seid-nicht-lange-dabei.de surfen. Game „Oranje Shoot“ starten und in einer Minute möglichst viele Holland-Stars mit Käsewürfeln k. o. schießen

Sonntag, 19 Uhr
Die alten hässlichen Holzpantoffeln aus dem Schrank holen und damit den Grill für die leckeren Deutschländer-Würstchen anheizen

Montag, 9 Uhr
Beim holländischen Fußball-Verband anrufen (Tel. 00313 43 49 92 11) und fragen: „Können Sie mir vielleicht sagen, wer 1974 Weltmeister geworden ist?“

Montag, 11 Uhr
Verrostetes Holland-Rad endlich entsorgen.


Montag, 13 Uhr
Einkaufen. In der Kühltheke Edamer und Leerdamer ganz nach unten räumen, Harzer Roller nach oben. Am Gemüsestand das schnittfeste rote Wasser (in Holland Tomaten genannt) unbedingt meiden.

Montag, 15 Uhr
Kritische Sichtung aller Sonderhefte und Zeitungsbeilagen zur EM. Eventuelles Holland-Mannschaftsfoto mit Nacktfoto von Frau Antje überkleben.

Montag, 18 Uhr
Nachschlagen im Wörterbuch Deutsch/Holländisch unter „Elfmeter“. Korrekte Übersetzung „Vorbeijjj“.

Montag, 20 Uhr
Bei www.bild.t-online.de die besten Anti-Holland-Lieder zum Mitgrölen runterladen. Improvisierte Probe des Gassenhauers „Ihr seid so lahm, wir sind so schnell. Ihr seid die Söhne von Carrell“ (nach der Melodie von „Anton aus Tirol“) im Wohnzimmer.


Dienstag, 0.30 Uhr
Fischer-Chöre zur Nacht-Gala vor das Mannschaftshotel der Holländer bestellen. 846 Sänger schmettern bis 5 Uhr im Kanon mit Heintje „Es gibt nur einen Rudi Völler“.

Dienstag, 10 Uhr
Gang zur Altkleidersammlung mit allen orangefarbenen Hemden und T-Shirts.

Dienstag, 12 Uhr
Am Bahnhof das holländische Automagazin „Schöner Wohnen“ kaufen. Poster von Makaays Ferienhaus aufhängen.


Dienstag, 13 Uhr
Letzter Form-Check im Zoo. Vor dem Lama-Gehege üben Spuckattacken auszuweichen.

Dienstag, 15 Uhr
Letzter Portemonnaie-Check. Holland-Euros entnehmen und bei der Bank gegen deutsche Euros wechseln.

Dienstag, 16 Uhr
Letzter Statistik-Check. Wir erfahren: Deutschland drei Mal Weltmeister, drei Mal Europameister. Und Holland? Europameister – ein einziges Mal . .

Dienstag, 18 Uhr
Letzter TV-Check. Bei der Gelegenheit RTL II aus der Fernbedienung löschen. Sendet zu viele Wiederholungen von Linda de Mols „Traumhochzeit“.

Dienstag, 19.30 Uhr
Alles, was an Holland erinnert, aus dem Wohnzimmer werfen. Zur Not auch die eigene Frau – falls sie Orangenhaut hat.

Dienstag, 20.45 Uhr
Anpfiff: Auf die Knie fallen – und ein Stoßgebet zum Fußball-Gott senden

florian155 15.06.2004 18:20

Ein junger Mann sucht die Wahrsagerin auf. Sie prophezeit ihm : "Zuerst wird Ihre Mutter die Windpocken bekommen, dann wird Ihre Schwester nach Amerika reisen. Sie werden 50 000 DM in einer Lotterie gewinnen und am 14. Dezember nächsten Jahres um 7 Uhr morgens wird Ihr Vater sterben."
Der junge Mann zuckt die Achseln und geht.
Drei Wochen später bekommt seine Mutter Windpocken. Zufall, denkt er.
Zwei Monate später sagt ihm seine Schwester, daß sie beruflich nach Amerika geht.
Dann findet er ein Tombolalos und gewinnt 50 000 DM.
Jetzt zweifelt er nicht mehr an der Richtigkeit der Prophezeiung und erwartet voller Angst den 14. Dezember. In der Nacht wälzt er sich schlaflos im Bett, doch als er um sieben Uhr morgens einen Blick ins elterliche Schlafzimmer wirft, sind alle quicklebendig.
Der junge Mann atmet erleichtert auf und macht sich auf den Weg zur Arbeit. Als er die Haustür öffnet, fällt ihm der Milchmann tot entgegen. :rolleyes: :D

----------------------------------

Ein Mann kommt zum Psychiater und beklagt sich:
"Herr Doktor, Herr Doktor, was soll ich bloß tun: In der Nacht, wenn ich träume, kommt ein kleines grünes Männchen zu mir und sagt:"Du mußt pinkeln, du wirst pinkeln, du pinkelst!" und dann mach ich doch tatsächlich ins Bett. Das geht jetzt schon zwei Wochen so, was soll ich tun?"
Darauf der Psychiater:"Das ist ganz einfach, das Männchen kenne ich schon. Wenn es kommt und was sagen will, sagen sie ganz schnell: Ich muß nicht pinkeln, ich werde nicht pinkeln, ich pinkle nicht! - und dann haben Sie's schon erledigt."
Es wird Nacht, der Mann schläft, er träumt, das kleine grüne Männchen kommt an. Bevor es was sagen kann sagt der Mann ganz schnell seinen Spruch: Ich muß nicht pinkeln, ich werde nicht pinkeln, ich pinkle nicht!
"Aha," sagt das Männchen,"wohl beim Psychiater gewesen, was? Aber heute wird gekackt!"

Markus_AL0190 16.06.2004 06:44

Zitat:

Original geschrieben von florian155
...und gewinnt 50 000 DM.
Na der Witz muss ja schon alt sein ;) :D

Beemer 16.06.2004 11:04

Drei Männer einer amerikanischen Spezialeinheit werden nach
ihrem letzten Auftrag zum Kommandeur beordert. Der Kommandeur
beginnt: "Soldaten, aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen bei
ihrem letzten Auftrag hat der Präsident der Vereinigten Staaten
veranlasst, dass ihnen eine besondere Belohnung zuteil wird! Sie
sollen vermessen werden und erhalten für jeden gemessenen
Zentimeter 1000 Dollar!" Er tritt vor den ersten Soldaten und
fragt "Soldat, wie soll ich sie vermessen?" Dieser steht stramm
und antwortet: "Sir, von den Fussspitzen bis zu den Haarspitzen
Sir!" Gesagt, getan, der Kommandeur misst 185 Zentimeter und
überreicht dem Soldaten 185.000 Dollar. Der zweite beobachtet
das ganze und denkt
sich:
Wenn wir schon gefragt werden, wie man uns vermessen soll, dann
lässt sich das noch toppen! Als der Kommandeur ihn fragt, steht
er stramm, reckt den linken Arm
zum
Himmel und sagt: "Sir, von den Fussspitzen bis zu den
Fingerspitzen
Sir!"
Wieder misst der Kommandeur wie gewünscht und überreicht dem
Soldaten 235.000 Dollar. Der dritte Soldat ist ein alter,
schwarzer Sergeant aus dem Mississippi-Delta, der wohl schon
viele Schlachtfelder gesehen hat. Als der Kommandeur ihn fragt,
antwortet er: "Sir, von der
Schwanzspitze
bis zu den Eiern Sir!"
"Sind sie sich sicher Soldat?" "Sir, ja Sir!" "Nun, denn packen
sie
mal
aus!" Der Sergeant öffnet die Hose, zieht sein bestes Stück
heraus
und
der Kommandeur fängt an zu messen. An der Schwanzwurzel
angekommen
stutzt
er und fragt den Sergeanten: "Soldat, wo sind ihre Eier?" "SIR,
IN
VIETNAM
SIR!"

EDDI 16.06.2004 23:07

Hi, hoffe den gab's noch nicht :)

10 Erkänntnisse


Erkenntnis Nr. 1:
Schlauer Mann + schlaue Frau = Romanze
Schlauer Mann + dumme Frau = Affaere
Dummer Mann + dumme Frau = Schwangerschaft
Dummer Mann + schlaue Frau = Shopping

Erkenntnis Nr. 2:
Schlauer Chef + schlauer Angestellter = Profit
Schlauer Chef + dummer Angestellter = Produktion
Dummer Chef + schlauer Angestellter = Promotion
Dummer Chef + dummer Angestellter = Ueberstunden

Erkenntnis Nr. 3:
Ein Mann zahlt EUR 50,-- fuer 1Artikel, den er braucht.
Eine Frau zahlt EUR 50,-- fuer 2Artikel, die sie nicht braucht.

Erkenntnis Nr. 4:
Eine Frau sorgt sich um die Zukunft bis sie einen Ehemann findet.
Ein Mann macht sich nie Sorgen um die Zukunft -bis er eine Ehefrau
findet.

Erkenntnis Nr. 5:
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als
seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet.

Erkenntnis Nr. 6:
Um mit einem Mann gluecklich zu werden, muss man ihn sehr gut
verstehen und ihn ein bisschen lieben.
Um mit einer Frau gluecklich zu werden, muss man sie lieben und darf
gar nicht erst versuchen, sie zu verstehen.

Erkenntnis Nr. 7:
Verheiratete Maenner leben laenger als unverheiratete,aber sie sind
viel eher bereit zu sterben.

Erkenntnis Nr. 8:
Jeder verheiratete Mann sollte seine Fehler vergessen - es brauchen
sich ja nicht zwei Personen das gleiche zu merken!

Erkenntnis Nr. 9:
Maenner wachen genauso gutaussehend auf, wie sie zu Bett gegangen
sind.
Frauen dagegen scheinen sich ueber Nacht irgendwie zu veraendern...

Erkenntnis Nr. 10 :
Eine Frau hat immer das letzte Wort bei einem Streit.
Alles was der Mann danach noch machen koennte, ist der Beginn eines
neuen Streits. :D

Falcata 17.06.2004 12:29

---Try it very soon, before someone forces Google to fix its site:

1) Go to www.Google.com 2) Type in weapons of mass destruction (DON'T hit return) 3) Hit the "I'm feeling lucky" button, NOT the "Google search" 4)
Read the "error message" carefully and thoroughly. Someone at Google has a sense of Humor, and will probably be fired soon!!!! >> >MAKE SURE YOU READ

THE WHOLE ERROR






Das müsste eigentlich kommen wenn ihr es richtig gemacht habt.

Und hier die Auflöung... :)

laminator 18.06.2004 11:42

Kann mir jemand diese Fragen beantworten??
 
Wenn alle Wege nach Rom führen, warum war ich dann noch nie dort?
Kann man über Eselsbrücken auch mit dem Auto fahren?
Sind die Einwohner von Mallorca Kannibalen, weil sie hauptsächlich von Touristen leben?
Kann man einen Felsvorsprung noch einholen?
Warum heißt es eigentlich "Menstruation" und nicht "Womenstruation"?
Kann ich die Eingabemaske von meinem Computerprogramm auch zum Karneval tragen?
Gibt es einen Psychiater für verrückte Möbel?
Warum fühlen sich die Leute hinterher wohler, wenn sie sich eine Stunde aufs Ohr gehauen haben?
Essen Prostituierte Puffreis besonders gerne?
Wenn ein Politiker aus dem Amt fliegt, bekommt er dann auch Bonusmeilen?
Kommt man aus einem Bordell nur raus, wen man den Auspuff nimmt?
Wenn ich einem Smiley ein Veilchen haue, welche Farbe hat das dann? Grün?
Wenn man Sex mit seinem Klone hat, ist das Inzest oder Selbstbefriedigung?
Wenn ein Lineal sexuell erregt ist, bekommt es dann eine Messlatte?

Horst 60two 22.06.2004 05:58

Der Hund des Gewerkschafters


Vier Männer sprachen über die Klugheit ihrer Hunde.

Der erste war Ingenieur und sagte, sein Hund könne gut zeichnen. Er sagte ihm, er solle Papier holen und ein Rechteck, einen Kreis und ein Dreieck zeichnen, was der Hund auch leicht schaffte.

Der Buchhalter sagte, er glaube, sein Hund sei besser. Er befahl ihm, ein Dutzend Kekse zu holen und sie in Dreierhäufchen aufzuteilen. Das machte der Hund locker.

Der Chemiker fand das gut, meinte aber, sein Hund sei cleverer. Er sagte ihm, er solle einen Liter Milch holen und davon 275 ml in ein Halblitergefäß gießen. Der Hund schaffte das leicht.

Alle Männer stimmten darin überein, dass ihre Hunde gleich klug wären.

Da wandten sie sich an den Gewerkschafter und fragten, was sein Hund denn könne. Der Gewerkschafter rief seinen Hund und sagte ihm:


„Zeig den Jungs mal, was Du kannst! “

Da fraß der Hund die Kekse, soff die Milch aus, schiss aufs Papier, bumste die drei anderen Hunde, behauptete, sich dabei eine Rückenverletzung zugezogen zu haben, reichte Beschwerde wegen gefährlicher Arbeitsbedingungen ein, verlangte Verdienstausfall, ließ sich krank schreiben und lief nach Hause.

basti313 22.06.2004 15:03

Ist schon fast zu war um ein Witz zu sein: http://jmc-online.info/omg.htm

Pascal78 22.06.2004 16:07

Zitat:

Original geschrieben von basti313
Ist schon fast zu war um ein Witz zu sein: http://jmc-online.info/omg.htm
Cool, der Abend ist gerettet, selten so gelacht... :D :D :D
Die Antworten sind ja auch der Hammer:

BSP:
Frage:
hi! ich habe mit meinem freund geschlafen und jetzt juckt es wie verrückt in der gegend des scheideneinganges! was könnte das sein? danke
(weiblich, 15)

Antwort:Herzlichen Glückwunsch, du hast dir die Dose verbrannt. Frag mal deinen Freund, wo er seinen Piephahn überall hingesteckt hat.
Vielleicht hast du aber auch nur Filzläuse (lat. juckus sackrattus), die wird man mit etwas Brennspiritus und einem Streichholz leicht wieder los.

Nur eine Frage:
Hallo zusammen! Ich schlaffe mit meiner Freundin jetzt schon bald 3 Jahre! Doch sie will beim Oralsex nicht schlucken! Das stresst mich. Als ich sie dazu zwingen wollte habe ich ihr einen Zahn rausgeschlagen! Jetzt möchte sie Schluss machen! Darf sie das?
(männlich, 17)



Gruss

PAscal

basti313 22.06.2004 17:06

Wobei dieser schon einer der besten ist:
Zitat:

Wofür benutzen Frauen Tampongs? (männlich, 14) Laut Werbung zum Reiten, Schwimmen und Fahrradfahren. :D

Aber damit kann man wirklich einen Abend gut füllen! Viel Spaß
:D

Markus_AL0190 23.06.2004 08:11

Ich habe Tränen gelacht :

Zitat:

Hallo DB-Team, Ich habe vor 2 Tagen zum ersten mal geschlafen. Es war ein absolut gutes gefühl, aber ich weiss so wenig, was passieren kann und was man beachten muss. Zunächst hat mir meine Freundin gesagt, ich solle ihr mit der hand in die Scheidewand greifen, dann hat sie gesagt damit nicht sie Spass habe soll ich ihr mein Penis in ihr Maul stecken. Ich hab noch nicht so viel ahnung, aber dann wollte ich ein Kondom anziehen, aber sie hat gesagt, das muss mann nicht. Dann ist bei mir irgend etwas aus dem Penis gekommen, und in sie hinein. Macht das etwas, kann das ein Samenguss sein oder so etwas? Kann ich sie verletztn, wenn ich ihr in die Scheidewand greiffe? Hat es folgen, wenn sie mein Penis ins Maul nimmt und daran leckt und herum macht? Ich habe keine Ahnung und habe mich gehen lassen, ich hoffe dass sie mich Aufklären können? Denn ich will weiterhin Spass mit meiner Freundin haben.
(männlich, 14)
Zitat:

Meine Mutter hat mich letztens dabei erwischt, wie ich nackt auf dem Bett lag und mir die Finger in die Muschi gesteckt habe. Sie ist dann zu mir hergekommen und hat mich dann geschlagen und gesagt: "So was macht man mit 13 nicht". Ab wieviel Jahren soll man sich den erst die Finger in die Muschi stecken?
(weiblich, 13]
:D

Horst 60two 24.06.2004 17:44

Der Mann entdeckte die Farben und erfand die Malerei.
Die Frau entdeckte die Malerei und erfand das Make-up.

Der Mann entdeckte die Worte und erfand das Gespräch.
Die Frau entdeckte das Gespräch und erfand das Quatschen.

Der Mann entdeckte den Ackerbau und erfand die Ernährung.
Die Frau entdeckte die Ernährung und erfand die Diät.

Der Mann entdeckte die Freundschaft und erfand die Liebe.
Die Frau entdeckte die Liebe und erfand die Ehe.

Der Mann entdeckte die Frau und erfand den Sex.
Die Frau entdeckte den Sex und erfand die Migräne.

Der Mann entdeckte den Handel und erfand das Geld.
Die Frau entdeckte das Geld - und von da an ging es steil bergab...

Horst 60two 25.06.2004 19:27

To: All Employees

From: Training Department

Subject: Additional training for all staff


(a) It is now, and always has been, the policy of this company to make sure all its employees are well trained through our SPECIAL HIGH INTENSIVE TRAINING programme, (S. H. I. T.) for short.
We have given our employees more S.H.I.T. than any other company in this area.

If any employee feels that he or she does not receive enough S.H.I.T. on the job, or that he or she could advance to another position by taking more S.H.I.T. please see your immediate supervisor.

(b) If you graduate to the top of your grade by taking all the S.H.I.T. that is given to you, you can then qualify for our supervisors program, COMPLETE RESPONSIBILITY ACTION PROGRAMM (C. R. A. P.) for short.

So to become a member of our management team, simply take all the S.H.I.T. you can and then with all the additional C.R.A.P. you receive, you will soon reach the top.
Any employee who has the initiative and drive to take both S.H.I.T. and C.R.A.P. will soon become one of the elite.

(c) For a limited period only, the company is offering all employees the chance to try for our latest scheme ADVANCED SUPERVISORY STAFF HELPING OUR LOCAL EMPLOYEE, or A.S.S.H.O.L.E. for short.

So work hard, and you will find that the more S.H.I.T. you take and the more C.R.A.P. you can handle, you will qualify as an A.S.S.H.O.L.E. for sure.

akuma 30.06.2004 15:19

Geht die Sonne auf im Westen,
musst du deinen Kompass testen...

winner2002 30.06.2004 19:23

@Horst 60two
:top: köstlich, hab' mal wieder richtig laut lachen können :D
Ciao... winner2002

Feuerwehr520i 30.06.2004 19:25

Ein 12-jähriger Junge wacht eines Morgens auf, kuckt erstaunt unter seine Bettdecke und denkt sich: "Shice, ich muss sterben. Ich krieg Kinderlähmung..." :rolleyes: :rolleyes:


:D :D :D

winner2002 30.06.2004 19:31

@ Feuerwehr520i
Da passt doch der Spruch vom alten Goethe dazu:
"Der Zeiten gern gedenk ich, alle Glieder war'n gelenkig, bis auf eins.
Die Zeiten sind vorüber, steif sind alle Glieder, bis auf eins!"

Ciao... winner2002

Schnittlauch 01.07.2004 14:36

Im Büro.....

Allroundlaie
Beruflicher Erfolg stellt sich immer dann ein, wenn man sich in seinem Fachgebiet bestens auskennt. Von geradezu unschätzbarem Wert sind daher Fachleute, die sich als Allroundexperten auf mehreren Gebieten gut auskennen. Weitaus weniger beliebt sind dagegen jene Kollegen, die auf allen Gebieten noch nicht einmal den Amateurstatus erreichen. Der "Allroundlaie" ist auch als "Allrounddilettant" bekannt.

Anhangvergesser
Typisch für den „Anhangvergesser“: Er muss jede Mail zweimal verschicken. Denn erst beim zweiten Mal hat er daran gedacht, den in der ersten Mail angekündigten Anhang auch tatsächlich mitzuschicken.

Der „Anhangvergesser“ ist eng verwandt mit dem „Rückseiten-Faxer“, der es beim besten Willen nicht auf die Reihe kriegt, das Schriftstück richtig herum ins Fax zu legen. Siehe auch: „Kopierstau-Verursacher“.

Aufzugfurzer
Der „Aufzugfurzer“, von der es in jeder Firma mehrere gibt, nutzt die Unentrinnbarkeit im Lift, um die Motivation und Toleranz seiner Kollegen bereits am frühen Morgen nachhaltig zu untergraben.

Beamer-Lahmleger
Der „Beamer-Lahmleger“ schaltet den Beamer ein – und schon funktioniert das Gerät nicht mehr. "Es scheint sich bei dieser Spezies um eine generelle Inkompatibilität der Systeme Mensch und Präsentationstechnik zu handeln." Der „Beamer-Lahmleger“ mutiert auch schnell zum „Hausmeister-kommen-Lasser“ auf.

Betriebsratspetze
Bei den „Betriebsratspetzen“ handelt es sich um jene Kollegen, die auch nur den geringsten "Regelverstoß zum Anlass nehmen, um ein eigentliches Kavaliersdelikt zur Staatsaffäre aufzubauschen." Er beweist so seine Unfähigkeit, Konflikte "persönlich in fairer Auseinandersetzung auszutragen".

C-Kunden-Beschaffer
Der geschäftliche Erfolg hängt in erster Linie von zahlungskräftigen Kunden, den so genannten A-Kunden, ab. Deswegen sonnen sich die Star-Verkäufer einer jeden Firma gern im Lichte ihres Erfolgs. Holen Sie ihn auf den Boden der Tatsachen zurück, indem Sie ihn als „C-Kunden-Beschaffer“ titulieren.

Chef-Vorlasser
Der Chef-Vorlasser hat die Hierarchien in der Firma tiefer als andere verinnerlicht. Unterwürfig weicht er vor der Aufzugtür zurück, um einen Vorgesetzten den Vortritt zu lassen.

Daheim-Anrufer
"Der 'Daheim-Anrufer' versichert sich zwischendurch immer wieder mal der Zuneigung seiner Lieben zu Hause." Und dann rechtfertigt er sich am Telefon auch noch dafür, dass er leider doch nicht den Nikolaus spielen kann, weil es im Büro mal wieder länger dauert. So disqualifiziert er sich für Jobs, in denen ein "hoher Autonomiegrad gefordert ist".

Diplomstümper
Der Diplomstümper ist trotz oder wegen seiner Uni-Ausbildung unfähig, in der Praxis etwas richtig anzustellen.

Erfolgsvermeider
Der „Erfolgsvermeider“ schafft es mit schöner Regelmäßigkeit, auch das todsicherste Geschäft noch in den Sand zu setzen. Auch als „Vollblutversager“ bekannt. Job verfehlt, Setzen, Sechs!

Frühheimkehrer
Der „Frühheimkehrer“ kann es gar nicht erwarten, endlich wieder in den Kreis der Familie zurückzukehren. Überstunden sind ihm ein Graus. Ähnlich wie der „Freizeitmaximierer“ hält er vertraglich vereinbarte Arbeitszeiten überpenibel ein, um sich schnellstmöglich den Freuden des Feierabends hinzugeben.

Gute-Laune-Bär
Der „Gute-Laune-Bär“ hat keine Antenne für die Gefühlslage seiner Kollegen und lässt sich auch durch einen verlorenen Millionendeal seine Laune nicht vermiesen. „Alles wird gut“ ist seine Standard-Devise. Mit dem "Charme eines Alleinunterhalters auf einer Beerdigung" findet er auch noch im Falle eines entlassenen Kollegen den passenden Scherz.

Das genaue Gegenteil vom „Gute-Laune-Bär“ ist übrigens der „Klima-Killer“, den man nur mit Leichenbittermiene antrifft.

Kopierstau-Verursacher
Der „Kopierstau-Verursacher“ zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass er als "verlässlicher Saboteur" auch den bedienerfreundlichsten Kopierer zum Erliegen bringt. Er ist es auch, der sich mit schöner Regelmäßigkeit aus dem Staub macht, anstatt die verursachte Störung wieder zu beheben.

Nicht weniger schlimm sind natürlich auch diejenigen Kollegen, die sogleich ohne Sinn und Verstand Hand anlegen, "um eine aussichtslose Sache noch aussichtloser zu machen."

Praktikantenschoner
Völlig zu Recht werden Praktikanten in der Regel "an den Kopierer verdonnert oder ins Archiv geschickt." Das zeigt selbst dem Übermotiviertesten, dass Arbeit kein Zuckerschlecken ist. Der „Praktikantenschoner“ hingegen fasst die ihm Anvertrauten mit Samthandschuhen an und "lässt sie einen Bericht schreiben oder an einer Präsentation teilnehmen."

Ähnlich wie der „Azubi-Kümmerer“ hat er überzogene humanistische Ideale und ist für Führungsaufgaben nicht geeignet.

Pünktlichkommer
Kollegen ohne Rückgrat und eigenes Profil haben es sich redlich verdient, dass man sie als „Pünktlichkommer“ tituliert. Im Büro sind sie fast genauso unbeliebt wie die „Kampfschläfer“, die sich auch im größten Stress jeglicher Arbeit verweigern.

Ritter der Schwafelrunde
Meetings, Sitzungen und Konferenzen sind mittlerweile aus dem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken. Aber Fakt ist: Zusammenkünfte dieser Art sind im seltensten Fall auch produktiv. Wer den Großteil seiner Arbeitszeit auf Konferenzen vergeudet, hat es verdient, zum Ritter der Schwafelrunde ernannt zu werden.

Schreibtischaufräumer
Nur wer in stressreichen Situationen kühlen Kopf bewahrt und im Chaos noch Ordnung findet, kommt auf der Karriereleiter weiter. Ihr Kollege hingegen braucht seinen festen Ablaufplan und ist ansonsten restlos überfordert? Dann dürfen Sie ihn getrost als „Schreibstischaufräumer“ titulieren.

Steckdosenvorstand
So nennen Sie Ihren Hausmeister, wenn Sie gerade mal wieder leutselig drauf sind. Auch „Leuchtröhrenmanager“, „Lötmann“, oder „Rohrverleger“ sind beliebte Hausmeister-Titel. Aber aufpassen, dass er sie nicht im Gegenzug als „Frackaffe“ oder „Mundwerker“ bezeichnet.


Wandverkleidung
So beschimpfen Sie am besten jene Kollegen, die an jeder Sitzung teilnehmen müssen, ohne etwas beitragen zu können. Auch als „Komparsen“ bekannt.

Zauderkünstler
Auch als „Zauderer von Oz“ bekannt, kann sich dieser Kollege für alles entscheiden, nur nicht für eine konkrete Entscheidung.

Pascal78 04.07.2004 23:40

Wunder der Chirurgie
Drei texanische Chirurgen spielen Golf und unterhalten sich über die Fortschritte in der Chirurgie.

Einer sagt:
"Ich bin der beste Chirurg in Texas. Ein Konzertpianist verlor 7 Finger bei einem Unfall, Ich habe sie wieder angenäht und 8 Monate später hat er ein privat Konzert bei der Königin von England gegeben."

Ein anderer sagt:
"Das ist gar nichts. Ein junger Mann verlor beide Arme und beide Beine bei einem Unfall, Ich habe sie wieder angenäht und 2 Jahre später hat er eine Goldmedaille an den olympischen Spielen gewonnen."

Der dritte Chirurg meint:
"Ihr seid Amateure. Vor einigen Jahren ritt ein Mann high von Kokain und Alkohol frontal in einen Zug der mit 80 Meilen daher kam. Alles was noch übrig war, war der ***** des Pferdes und der Hut des Cowboys. Heute ist er Präsident der Vereinigten Staaten."

------------------------------------------------------
Treffen sich Ausbilder von Marine, Heer, Pionieren und Luftwaffe und geben damit an, was sie für mutige Rekruten haben. Sagt der vom Heer zu einem seiner Rekruten:
"Sie rennen jetzt dort gegen die Mauer, bis sie umfällt!"

Der Rekrut sagt:
"Jawohl Herr Feldwebel!", und tut's. Sieht auch hinterher entsprechend aus."Sehen Sie, DAS ist Mut!", sagt der Feldwebel.

Sagt der von der Marine:
"Sie nehmen ein Enterbeil, steigen auf die Fahnenstange da und hacken sie unter sich ab." -

Der Matrose sagt:
"Jawohl, Herr Bootsmann!", und tut's. (Plumps) Na ja..."Sehen Sie, DAS ist Mut! sagt der

Bootsmann.

Sagt der von den Pionieren:
"Sie springen von dieser Brücke da in den reißenden Fluß und holen vom Grund einen 100 kg schweren Felsbrocken!"

Der Rekrut sagt:
"Jawohl Herr Feldwebel!", und tut's. Versucht's wenigstens."Sehen Sie, DAS ist Mut!", sagt der

Feldwebel.

Sagt der von der Luftwaffe:
"Sie haben ja keine Ahnung, was Mut ist."Zu seinem Rekruten:
"Sie gehen jetzt in die

Kantine und holen mir eine Schachtel Zigaretten!"

Zeigt ihm der Rekrut den Stinkefinger und sagt:
"Geh doch selber, Du *********!"

"Sehen Sie, D A S ist Mut!", sagt der Luftwaffenfeldwebel...

---------------------------------------------------------

Eine alte Dame kommt in die Deutsche Bank. Sie geht zum Schalter und Spricht den jungen Kerl dahinter an:
"Ich würde gerne ein Konto bei Ihnen eröffnen."

Der Bankangestellte freut sich natürlich über die neue Kundin und möchte noch wissen wie viel die Dame denn zum Start einzahlen möchte.
"1.000.000 Euro", sagt die Dame.

Der Bankangestellte macht große Augen...

"Wo haben Sie bitte so viel Geld her...!?"

Die ältere Dame möchte es dem Angestellten nicht sagen, so das ihm nichts anderes übrig bleibt bei dieser Summe, als die Damen zum Filialleiter zu bringen. Er bitte die Damen nach hinten in ein Zimmer. Er erläutert dem Filialleiter kurz die Situation und lässt die beiden alleine.

"Wo haben Sie bitte so viel Geld her meine Dame...?"

"Das ist alles Geld aus gewonnenen Wetten", sagt sie.

Der Leiter der Bank der sich das nicht vorstellen kann möchte gerne wissen was das für Wetten sind. Die ältere Damen macht ihm einen Vorschlag.

"Passen Sie auf, ich Wette mit ihnen um 10.000 Euro, dass ihr bestes Stück eckig ist!"

Der Leiter ganz empört:
"Na hören sie mal, das ist bestimmt nicht eckig, das ist so normal wie das von jedem anderen!"

Die Dame:
"Wenn Sie sich so sicher sind dann können wir ja wetten."

Nach ein paar mal überlegen willigt der Filialleiter ein und sie verabreden sich für Dienstag morgen um 10.00 Uhr.

In der Nacht liegt der Filialleiter im Bett. Er geht mit seiner Hand in seinen schritt und prüft nochml. Alles ganz normal, kein bisschen eckig, das kann die Dame gar nicht gewinnen. Beruhigt schläft er ein.

Am nächsten Tag kommt die Dame dann wie verabredet in sein Büro, hat aber ihren Anwalt dabei, als Zeugen wie sie meint.

"Na gut, dann lassen sie mal sehen..!"

Der Filialleiter lässt die Hose runter.
"Hier alles normal!"

Die Dame guckt ein wenig und meint:
"Nun ja, ein wenig eckig sehen die schon aus...!"

Der Filialleiter ist empört und betont das alles normal bei ihm sei.

"Um ganz sicher zu sein muss ich die mal anfassen."

Das will der Filialleiter natürlich zuerst nicht, aber da es schließlich um viel Geld geht, willigt er ein. In dem Moment als die ältere Damen vor ihm kniet und an seinen Hoden rumspielt, sieht er wie der Anwalt in der Ecke steht und immer wieder mit seinen Kopf vor die Wand haut.

"Was ist denn mit ihren Anwalt los?"

"Nun ja...", meint die Alte, "Sie haben die Wette zwar gewonnen, weil ihre Hoden sind wirklich nicht eckig, aber ich habe mit meinen Anwalt um 20.000 Euro gewettet, dass ich am Dienstag morgen um 10.00 Uhr die Eier vom Filialleiter der Bank in der Hand halten werde...."

----------------------------------------------------------------

Eine Frau will für Ihren Mann ein Haustier kaufen. Sie geht in den Tierladen, aber sie findet die Preise sehr teuer. Als sie den Inhaber nach günstigen Tieren fragt, bietet der Ihr einen Frosch für 50, DM an.

Sie wundert sich warum das Tier auch so teuer ist.

Er erklärt ihr, da es ein ganz besonderer Frosch ist.

Er könne blasen.

Sie überlegte auch nicht lang und kaufte den Frosch, mit dem Hintergedanken es selber nicht mehr machen zu müssen. Sie überreichte den Frosch ihrem Mann. Dieser war sehr skeptisch und wollte es auch gleich in der Nacht ausprobieren. Die Frau ging dann spät am Abend zu Bett.

Um 2 Uhr in der Früh wachte sie auf, da sie in der Küche Töpfe und Pfannen klappern gehört hatte. Als sie in die Küche ging, sah sie ihren Mann und den Frosch am Kochbuch durchstöbern.

"Warum durchstöbert ihr zwei Kochbücher um diese Uhrzeit", fragte sie.

Ihr Mann schaut zu ihr auf und sagt:
"Wenn ich dem Frosch Kochen beibringen kann, fliegst Du raus!!!"

--------------------------------------------------------------------

Ein Herr kommt in sein Stamm-3-Sterne-Restaurant.

Er hat gerade den ersten Gang verspeist, da erblickt er in einer Ecke die wunderschönste Frau der Welt. Er winkt den Ober zu sich und lässt der Frau die teuerste Flasche des edelsten Tropfens an den Tisch bringen, in der Hoffnung, sie mit dieser Einladung erobern zu können.

Als der Ober ihr die Flasche bringt, wirft sie einen Blick darauf und übergibt dem Ober eine Nachricht für den Herrn:
"Wenn ich diese Einladung akzeptieren soll, muss in Ihrer Garage ein Mercedes stehen, auf Ihrem Bankkonto eine Million liegen und in ihrer Hose müssen sich 18 Zentimeter befinden!"

Nachdem der Herr diese Nachricht gelesen hat, schreibt er zurück:
"In meiner Garage stehen ein Mercedes, ein Maserati und ein Rolls-Royce. Auf jedem meiner Konten liegen zwei Millionen. Aber so wundervoll sie auch sind, für nichts in der Welt würde ich mir sechs Zentimeter von meinem Penis abschneiden. Geben Sie die Flasche doch einfach zurück!"

----------------------------------------------------------------
Ein betrunkener Mann steht in der Strassenbahn und beschimpft die Fahrgäste zu seiner Linken!

"Lauter Idioten, lauter Idioten!"

Die Leute zu seiner Rechten brüllt er an:
"Lauter Ehebrecher, lauter Ehebrecher!"

Plötzlich springt ein Mann auf schreit ihn an:
"Was fällt ihnen ein? Ich bin seit 20 Jahren verheiratet und habe meine Frau noch nie betrogen!"

Darauf fuchtelt der Betrunkene mit seinen Armen und erwidert lallend:
"Dann setz Dich rüber zu den Idioten!"



Gruss

Pascal

basti313 13.07.2004 13:20

http://forum.counter-strike.de/bb/thread.php?TID=60663

FireFighter 13.07.2004 13:30

Zitat:

Original geschrieben von basti313
http://forum.counter-strike.de/bb/thread.php?TID=60663
LOL, der ist ja geil.....

winner2002 13.07.2004 13:37

... na wenn das nicht Beweis genug ist, dass diese Ballerspiele Schaden anrichten... :D
Ciao... winner2002

AndreasF 14.07.2004 08:33

Er zwingt sich, die Augen zu öffnen und blickt zuerst auf eine Packung
Aspirin und ein Glas Wasser auf dem Nachttischchen.
Er setzt sich auf und schaut sich um. Auf einem Stuhl ist seine gesamte
Kleidung, schön zusammengefaltet. Er sieht, daß im Schlafzimmer alles
sauber und ordentlich aufgeräumt ist. Und so sieht es in der ganzen
Wohnung aus.
Er nimmt die Aspirin und bemerkt einen Zettel auf dem Tisch: "Liebling,
das Frühstück steht in der Küche, ich bin schon früh 'raus, um einkaufen
zu gehen. Ich liebe Dich!"
Also geht er in die Küche und tatsächlich - da steht ein fertig gemachtes
Frühstück, und die Morgenzeitung liegt auf dem Tisch. Außerdem sitzt da
sein Sohn und ißt. Martin fragt ihn: "Kleiner, was ist gestern eigentlich
passiert?"
Sein Sohn sagt: "Tja, Paps, Du bist um drei Uhr früh heimgekommen, total
besoffen und eigentlich schon halb bewußtlos. Du hast ein paar Möbel
demoliert, in den Flur gekotzt und hast Dir fast ein Auge ausgestochen,
als Du gegen einen Türgriff gelaufen bist."
Verwirrt fragt Martin weiter: "Und warum ist dann alles hier so
aufgeräumt, meine Klamotten sauber zusammengelegt und das Frühstück auf dem Tisch?"
"Ach das!" antwortet ihm sein Sohn, "Mama hat Dich ins Schlafzimmer
geschleift und aufs Bett gewuchtet, aber als sie versuchte, Dir die Hose
auszuziehen, hast Du gesagt: 'Hände weg, Fräulein, ich bin glücklich
verheiratet'."

Ein selbstverschuldeter Kater: 100 Euro
Kaputte Möbel: 250 Euro
Frühstück: 10 Euro
Im richtigen Moment das Richtige sagen: unbezahlbar

FireFighter 14.07.2004 09:24

Niederländischer Autoaufkleber - "Wenn youw dat leesen kann, hebb ick mijn caravan verloore"...


Warum ist kein Holländer in der Formel 1 unter Vertrag? - Es gibt keine feuerfesten Holzschuhe.


Louis Van Gaal ruft bei Rinus Michels an: "Sag mal, wie hat es 1988 bei der EM so gut geklappt?"
Michels antwortet: "Als die Spieler schlecht in Form waren, hab ich sie gegen 11 Mülltonnen spielen lassen. Das hat gewirkt".
Van Gaal probiert es aus und ruft 2 Tage später wieder bei Michels an: "Rinus, was soll ich jetzt machen? Wir haben 2:0 verloren".

FireFighter 14.07.2004 09:30

Ein Deutscher steht vor Gericht, weil er zwei Holländer überfahren hat.

Richter: "Angeklagter, sagen sie die Wahrheit!"
Deutscher: "Die Straße war vereist, mein Wagen ist ins schleudern gekommen!"

Richter: "Es ist Juni, sagen sie die Wahrheit!"

Deutscher: "Es hat geregnet und Laub war auf der Straße!"
Richter: "seit Tagen scheint die Sonne, zum letzten mal, sagen sie die Wahrheit!"

Deutscher: "Also gut, die Sonne schien, die Straße war trocken. Schon von weitem habe ich die Holländer gesehen. Hasserfüllt habe ich auf sie drauf gehalten.
Der eine ist durch die Frontscheibe geflogen, der andere ist in einen Hauseingang geflogen. Ich bereue NIX!!!"

Richter: "Na, warum nicht gleich so? Den einen verklagen wir wegen Sachbeschädigung und den anderen wegen Hausfriedensbruch!"

FireFighter 14.07.2004 09:33

Ein Deutscher und ein Hölländer stehen vor einem Aquarium. Der Deutsche zieht auf dem Glas mit seinem Finger Kreise und Linien und die Fische schwimmen diesen Bewegungen nach.
Erstaunt fragt der Holländer den Deutschen, wie dies funktioniert, worauf der Deutsche erklärt: "Wenn ein Wesen mit einer höheren Intelligenz, einem Wesen mit einer niedrigeren Intelligenz etwas vormacht, so macht das Wesen mit der niedrigeren Intelligenz, dem Wesen mit der höheren Intelligenz alles
nach."

Bewundernd schaut der Holländer dem Deutschen noch ein paar Minuten zu, als der Deutsche zum Telefon gerufen wird.

Nach kurzer Zeit, kommt der Deutsche wieder und findet den Holländer vor dem Aquarium sitzend:
Mund auf, Mund zu, Mund auf, Mund zu

FireFighter 14.07.2004 09:34

Was erhält jemand, der 3x durch die Führerscheinprüfung fällt?

1. ein gelbes Nummernschild
2. einen Wohnwagen, damit er nicht schneller als 30 km/h fahren kann
3. und einen http://www.auto-treff.com/bmw/vb/images/laender/nl.gif Aufkleber (never learned)

FireFighter 14.07.2004 09:45

Zitat:

Original geschrieben von winner2002
... na wenn das nicht Beweis genug ist, dass diese Ballerspiele Schaden anrichten... :D
Ciao... winner2002
Na da kennst Du aber nicht alles....Schaden richtet es an wenn man ,wie auf dem Bild zu sehen, sich mit Panzertape an die Decke kleben lässt nur weil keine Sitzplätze mehr frei sind...
http://www.nagyonlaza.hu/1st/34.jpg

Pascal78 14.07.2004 11:12

Zitat:

Original geschrieben von FireFighter
Na da kennst Du aber nicht alles....Schaden richtet es an wenn man ,wie auf dem Bild zu sehen, sich mit Panzertape an die Decke kleben lässt nur weil keine Sitzplätze mehr frei sind...
http://www.nagyonlaza.hu/1st/34.jpg

Wuuuhhaaaaa, ich schmeiß mich weg vor lachen.... :D :D :D


Gruss

PAscal

xperte 14.07.2004 11:35

Zitat:

Original geschrieben von Pascal78
Wuuuhhaaaaa, ich schmeiß mich weg vor lachen.... :D :D :D


Gruss

PAscal

... vielleicht hatte der Gute auch nur einfach Hämorriden ... :D :D oder zu scharf gegessen ... :D :D

Feuerwehr520i 14.07.2004 16:20

neulich bei der IT-Stelle... http://www.hubernatz.de/anruf.wav :D

Pascal78 14.07.2004 17:43

Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
neulich bei der IT-Stelle... http://www.hubernatz.de/anruf.wav :D
Der ist aber leicht cholerisch der Typ... :D

Gruss

PAscal

Zeitgeist 15.07.2004 12:38

Aus den Unfallprotokollen deutscher Versicherungsnehmer
F.A.Z. FRANKFURT, 15. Februar.

In der Faschingszeit zerrauft sich so mancher Büttenredner die Haare auf der verzweifelten Suche nach Witz und Esprit.' Dabei genügte für humorvolle Anregungen ein Blick auf die Wirklichkeit - zum Beispiel in die Unfallprotokolle der deutschen Versicherungen. Die folgenden Formulierungen. stammen aus den Briefwechseln von Versicherten mit ihrer Assekuranz.

* Beim Heimkommen fuhr ich versehentlich in eine falsche Grundstücksauffahrt und rammte einen Baum, der bei mir dort nicht stand.

* Alle Rechnungen, die ich erhalte, bezahle ich niemals sofort. Die Rechnungen werden vielmehr in eine große Trommel geschüttet, aus der ich am Anfang jeden Monats drei Rechnungen. Mit verbundenen Augen herausziehe. Diese Rechnungen bezahle ich dann sofort. Ich bitte Sie zu warten, bis das große Los Sie getroffen hat.

* Im hohen Tempo näherte sich mir die Telegrafenstange, Ich schlug einen Zickzackkurs ein, aber dennoch traf die Telegrafenstange am Kühler.

* Ich brauche keine Lebensversicherung. Ich möchte, daß alle richtig traurig sind, wenn ich einmal sterbe.

* Ich habe so viele Formulare ausfüllen müssen, daß es mir bald lieber wäre ' mein geliebter Mann wäre überhaupt nicht gestorben.

* Ich fuhr mit meinem Wagen gegen die Leitschiene, überschlug mich und prallte gegen einen Baum. Dann verlor ich die Herrschaft über mein Auto.

* Schon bevor ich ihn anfuhr, war ich davon überzeugt, daß dieser alte Mann nie die andere Straßenseite erreichen würde.

* Ich sah ein trauriges Gesicht langsam vorüberschweben, dann schlug der Herr auf dem Dach meines Wagens auf.

* Der Bursche war überall und nirgends auf der Straße. Ich mußte mehrmals kurven, bevor ich ihn traf.

* Ich habe gestern abend auf der Heimfahrt einen Zaun in etwa 20 Meter Länge umgefahren. Ich wollte Ihnen den Schaden vorsorglich melden, bezahlen brauchen Sie nichts, denn ich bin unerkannt entkommen.

* Der Mopedfahrer, der am Tatort alles miterlebte, hatte der Fahrerin meines Pkw aufrichtig erklärt, daß er seiner Zeugungspflicht nachkommen wird.

* Ein unsichtbares Fahrzeug kam aus dem Nichts, stieß mit mir zusammen und verschwand dann spurlos.

* Nachdem ich Vierzig Jahre gefahren bin, schlief ich am Lenkrad ein.

* Ich hatte den ganzen Tag Pflanzen eingekauft, als ich die Kreuzung erreichte, wuchs plötzlich ein Busch in mein Blickfeld, und ich konnte das andere Fahrzeug nicht mehr sehen.

* Zunächst sagte ich der Polizei, ich sei nicht verletzt, aber als ich den Hut abnahm, bemerkte ich den Schädelbruch.

* An der Kreuzung hatte ich einen unvorhergesehenen Anfall von Farbenblindheit.

* Ihre Argumente sind wirklich schwach, Für solche faulen Ausreden müssen Sie sich einen Dümmeren suchen, aber den werden Sie kaum finden.

* Mein Auto fuhr einfach geradeaus, was in einer Kurve allgemein zum Verlassen der Straße führt.

* Ich fuhr rückwärts eine steile Straße hinunter, durchbrach eine Grundstücksmauer und rammte einen Bungalow. Ich konnte mich einfach nicht mehr erinnern, wo das Bremspedal angebracht ist.

* Ein Fußgänger kam plötzlich vom Bürgersteig und verschwand dann wortlos unter meinem Wagen.

* Ich habe mir den rechten Arm gebrochen, meine Braut hat sich den Fuß=20
verstaucht - ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.

* Bin in der Kurve, nicht weit von der Unglücksstelle ins Schleudern
geraten. Während des Schleuderns habe ich wahrscheinlich den
entgegenkommenden Mercedes gerammt, der dann die Richtung der totalen
Endfahrtphase vermutlich bestimmte. Es hatte zwischenzeitlich an einigen
Stellen geschneit. Die Fahrbahn war dadurch auf einigen Straßen rutschig
geworden. Ich wollte den Wagen abbremsen. Ich habe gekämpft wie ich nur
konnte, aber es half nichts. Prallte gegen die Zaunmauer und wurde
unbewußt. Aus war es mit meiner Gesinnung.

* Wer mir die Geldbörse gestohlen hat, kann ich nicht sagen, weil aus meiner
Verwandtschaft niemand in der Nähe war.

* Erfahrungsgemäß regelt sich sowas bei einer gewissen Sturheit von selbst.
Darum melde ich Unfälle immer erst, wenn der Gegner mit Zahlungsbefehlen
massiv wird.

* In einer Linkskurve geriet ich ins Schleudern wobei mein Wagen einen
Obststand streifte und ich - behindert durch die wild
drucheinanderpurzelnden Bananen, Orangen und Kürbisse - nach dem Umfahren
eines Briefkastens auf die andere Straßenseite geriet, dort gegen einen
Baum prallte und schließlich - zusammen mit zwei parkenden PKWs - den Hang
hinunterrutschte. Danach verlor ich bedauerlicherweise die Herrschaft über
mein Auto.

* Heute schreibe ich zum ersten und letzten Mal. Wenn Sie dann nicht
antworten, schreibe ich gleich wieder.

* Sohn hat die Frau nicht umgerannt. Er ist einfach vorbeigerannt. Dabei ist
die Frau durch den Luftzug umgefallen.

* Einnahmen aus der Viehhaltung haben wir keine. Mit dem Tod meines Mannes ging das letzte Rindvieh vom Hof.

* Ich trat auf die Straße. Ein Auto fuhr von links direkt auf mich zu. Ich dachte, es wollte noch vor mir vorbei, und trat wieder einen Schritt zurück. Es wollte aber hinter mir vorbei. Als ich das merkte, ging ich schnell zwei Schritte vor. Der Autofahrer hatte aber auch reagiert und wollte nun doch vor mir vorbei. Er hielt an und kurbelte die Scheibe herunter. Wütend rief er: Nun bleiben Sie doch endlich stehen. Sie! Das tat ich auch - und dann hat er mich überfahren.

AlpinaB8 4,6 17.07.2004 16:54

Die Realität auf deutschen Straßen
 
Hi,

das hier hab ich grad gefunden:

Autofahrerknigge

Echt witzig :D :D

Henry 17.07.2004 17:11

Hi,
der Autofahrerknigge passt aber besser in den Witze-Thread als ins Automobile Allerlei. Daher http://www.auto-treff.com/bmw/smily/verschieb.gif

Gruß
Henry

Blubbi 23.07.2004 09:33

hier der ultimative Survival Guide für Trinkfeste

-------------------------------------------------------------

So geht das richtig !!!!

1. Ein Bier bestellen geht gar nicht. Damit sagt man, daß man ne knickerige
Sau ist, keine Freunde hat oder Antialkoholiker ist, quasi das Allerletzte.

2. Also immer mindestens zehn Stück, einen Meter oder ein ganzes Tablett
bestellen. Nie vorher abzählen, wieviel Leute um einen herumstehen und dann
genau die Anzahl bestellen. Am besten irgendeine Zahl über die Theke grölen
und ab dafür.

3. Ganz falsch: Die Umstehenden fragen, ob sie überhaupt noch ein Bier
haben
wollen. Wichtige Regel: gefragt wird nicht. Saufen ist schließlich kein
Spaß.

4. Wenn der Stoff da ist, nicht blöd rumgucken und überlegen, wem man denn
eins in die Hand drücken soll. Am besten die Gläser wild in der Umgebung
verteilen, denn nur so zeigt man seine Großzügigkeit. Nur der kleinkarierte
Pisser stellt sich da an.

5. Wer zahlt wann welche Runde? In der Regel kommt jeder der Reihe nach
dran. Ganz miese Wichser saufen die ersten neun Runden an der Theke mit und
wenn sie an der Reihe wären, müssen sie plötzlich pissen. Der erste
Besteller bestimmt meist die Dauer des Projekts: Wenn er zwölf Bier
bestellt, müssen alle solange warten, bis zwölf Runden durch sind. Wichtig
ist, daß der Strom nie abreißt. Also wenn alle noch die Hälfte im Glas
haben, sofort die nächste Runde ordern und das neue Glas in die Hand
drücken. Was voll peinlich ist: Mit zwei Gläsern in der Hand an der Theke
stehen, deshalb ist Tempo angesagt beim reinschütten, ist schließlich kein
Kindergeburtstag.

6. Richtig fiese Schweine bestellen zwischendurch noch ne Runde Korn oder
die absolute Hölle "Jägermeister". Hier wird es ernst. Sollte sich so was
andeuten, kann man bloß noch die Flucht ergreifen. Merke: Biersaufen kann
man überleben auf dem Dorffest mit etwas Planung und Glück, aber nach
Jägermeister weigert sich sogar der Notarzt, diese Schweinerei
wiederzubeleben.

7. Konsequent durchgezogen, bist Du normalerweise auf dem Zelt um halb Neun
stramm wie die Kesselflicker. Geht natürlich nicht, weil Du kannst ja noch
nicht Hause, wegen Verdacht auf Weichei. Was also dann? Pausen machen!
Dafür
sind in der Regel zwei Sachen vorgesehen: Bratwurstfressen und Tanzen.

Erstens: Bratwurstfressen

Vorteil: an der Bude gibst kein Jägermeister, da bist Du also ne zeitlang
sicher vor der Alkoholvergiftung durch andere. Nu sind die Bratwurststände
auf Dorffesten immer so Konzipiert, daß die Nachfrage immer größer ist als
das Angebot. In der Bude arbeiten auch meistens Fachkräfte, denen man beim
Grillen die Schuhe besohlen kann. Einzige Qualifikation: sie können mit
einem Sauerstoffanteil in der Luft von unter 1% überleben, deswegen wirken
sie auch so scheintot. Nu sagt der Laie: watn ******, das könnte man doch
viel besser organisieren: zackzack kämen die Riemen übern Tresen.
Falsch: die mickrigen Bratwurstbuden mit den Untoten am Grill stehen da
nicht aus Versehen, sondern absichtlich. Hier kann man Asyl beantragen von
der Sauferei und je länger man auf den verkohlten Prengel warten muß, desto
größer die Überlebenschance.

Zweitens: Tanzen

Im Vergleich zu Bratwurstfressen natürlich die schlechtere Wahl, weil
anstrengend und mit Frauen. Aber irgendwann geht halt kein Riemen mehr rein
in den Pansen und Du mußt in den sauren Apfel beißen. Also zack, einen
Rochen von den Bänken gerissen und irgendwie bescheuerte Bewegungen machen.
Wenn Du Glück hast, spielt die Kapelle mehr als zwei Stücke und Du kannst
Dir ein paar Bier aus den Rippen schwitzen. Hast Du Pech, kommt sofort nach
dem ersten Stück der Thekenmarsch und Du stehst wieder da, von wo Du gerade
geflohen bist.

Drittens: Sektbar

Eine richtig gruselige Bude, quasi die Abferkelbox im Festzelt. Hier iss es
so voll und eng, hier bleibst Du auch noch stehen, wenns eigentlich nicht
mehr geht. Es soll schon Kriegsverletzte gegeben haben, denen hat man in
der
Sektbar beide Beinprothesen geklaut und sie habens nicht gemerkt. Doch der
Preis, den Du für die Stehhilfe zahlst ist hoch: Du mußt Sekt saufen aus so
mickrigen Blumenvasen, die man von der Spermaprobe beim Urologen kennt.
Ziemlich eklig alles. Wenns keine Sektbar gibt, gibst meist ne Cocktailbar:
Cocktail heißt im Zelt aber nicht Caipirinha oder Margerita sondern
Fanta/Korn oder Korn mit Fanta. Also vorsichtig. Hier kanns ganz schnell
zuende gehen. Eine Alternative für den ganzen schnellen Weg ins Nirvana ist
noch der Zaubertrank: Korea. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her immer noch
ne reelle
Sache: So besäuft sich der kritische Verbraucher und hat es ruckzuck
geschafft. Doch bevor Du nach Hause darfst, kommt noch ein ganz wichtiger
Punkt, nämlich...

Viertens: Kotzen

Klingt ******e, Du wirst aber dankbar sein, wenn Dein Körper, Dir dieses
Geschenk bereitet. Du hast Platz für neue Bratwürste und vielleicht sogar
Glück, dass Du die letzten zwanzig Bier noch erwischt, bevor sie Dein
Gehirn
erreicht haben. Der Profi jedenfalls kotzt oft und gern. So jetzt wären wir
auch schon bald beim Nachhause gehen. Haha. Wenn Du aber den Zeitpunkt
verpaßt hast, und Du kommst vom Pissen oder Bratwurstkotzen wieder ins Zelt
und es sind bloß noch zwanzig Mann übrig.
Ätsch: Arschkarte gezogen. Denn jetzt heißt es:

Fünftens: Die Letzten

Ab jetzt geht es um so spannende Sachen wie Faßaussaufen - es ist immer
mehr
drin, als Du denkst, oder Absacker trinken, wenns ein Jägermeister ist,
kannst Du Dir gleich den Umweg über den Notarzt sparen und den Bestatter
anrufen. Jeder paßt jetzt auf, daß keiner heimlich abhaut. Die ersten
sacken
einfach so vor der Theke zusammen, damit sie jedenfalls nicht noch mehr
saufen müssen. Vorteil dieser Phase des Dorffestes: Du mußt nicht mehr
extra
nach draußen latschen für Pissen und Kotzen: geht jetzt alles vor Ort.

Sechstens: Nach Hause

Fällt aus. Mach Dir keine Illusionen: alleine schaffst Du es nicht mehr,
Taxis gibst nicht auf dem Land, und wenn, würden sie Dich nicht mitnehmen.

Deine Frau kommt nicht, um Dich zu holen, die ist froh, daß dieses Wrack
nicht in deiner Wohnung liegt und der Gestank in die Möbel zieht. Was
bleibt
ist...

Siebtens: Der Morgen danach

Die ersten Sonnenstrahlen brechen durch die Ritzen in der Zeltfestplane. Du
wirst wach von einem Zungenkuß, wie Du ihn noch nie in Deinem Leben
gekriegt
hast. Leidenschaftlich küßt Du zurück. Dann machst Du Deine verklebten
Augen
auf und blickst in das fröhliche Gesicht des zottigen Köters von dem
Zeltfritzen. Und mit einem eigenen Beitrag zum Thema Würfelhusten fängt der
Tag wieder an. Dein Kopf fühlt sich an wie nach einem Steckschuß. Jetzt
hilft nur noch: Stützbier bis die Maschine wieder halbwegs normal läuft...

Beemer 23.07.2004 11:38

Die Wahrheit über junge Frauen

Nun hast du also deine schwere Kindheit hinter dir gelassen. Du hast
jahrelang mit Barbie gespielt und mittlerweile bist du selber zu einer
geworden ohne es gemerkt zu haben. Welcher Boygroup bist du früher
nachgelaufen, wie ein verrückter Affe nach einer Kokusnuß ? Waren es die
Backstreet Boys, Take That, Caught in the Act oder wem sonst ?

Deine imaginären Hochzeitspläne mit Nick Carter & Co hast du abrupt fallen
gelassen, als dir VIVA vorgeschrieben hat, dass neuerdings Black-Music COOL
ist. Und so wurdest du zur richtig coolen HipHopperin und warst auch voll
easy in der Szene, richtig ? Und was machst du heute Abend noch so ? Erstmal
Abendessen. Laß mich raten .... du bist Vegetarier, weil du mal eine
Reportage auf NDR über Tierhaltung gesehen hast und dir die armen
Schweinchen und Kühchen sooo leid tun. Stattdessen isst du lieber einen
Fisch, der wenigsten voller Freude starb und stolz darauf ist von dir
gegessen zu werden.

Dann fährst du zu deiner besten Freundin, mit der du eigentlich schon seit
längerem nur noch Stress? hast, weil du ihren Freund nicht magst, sie was
blödes über deine Frisur gesagt hat oder einem ähnlich gutem Grund um sich
zu streiten. Natürlich bist du aber auf sie angewiesen, weil ein Mädchen
ohne beste Freundin kein richtiges Mädchen ist (stand wohl mal so in der
Bravo Girl ) und du zu blöde bist allein pissen zu gehen. Auf die Idee dir
eine andere Freundin zu suchen kommst du natürlich gar nicht erst, denn das
ist ja schlimmer als mit deinem Freund fremd zu gehen. Und wehe sie geht mal
mit einer anderen Freundin ins Kino ohne dir bescheid zu sagen, dann wirst
du gleich eifersüchtig und aus Freundschaft wird ganz schnell Hass. Ein
Mittelding kennen Mädchen gar nicht.

Ihr entscheidet euch in eine Disco zu gehn. Dein Outfit hast du weise
gewählt: Der Mini von vor 5 Jahren, der dir schon längst viel zu kurz ist,
aber das ist auch gut so, denn das, der gut sichtbare Tanga, die schwarzen
Stiefel und der Eimer MakeUp in deinem Gesicht lenken dezent von der
Tatsache ab, dass du von Natur aus kein bisschen Ausstrahlung hast und eine
saublöde Schlampe bist. Für diejenigen die das aber noch immer nicht gemerkt
haben steht es noch mal extra auf deinem natürlich hautengen T-Shirt: ZICKE.
Den BH hast du gleich zuhause gelassen, weil der freie Blick auf deine
Nippel, deine Chancen erhöht, einen netten, gebildeten und
selbstverständlich steinreichen Boy kennen zu lernen, der zwischen
Brustwarzen und Tanga nur auf deinen guten Charakter achtet. Weil du aber
immer noch nicht genug nach Bordsteinschwalbe aussiehst, ziehst du deinen
kurzen Rock noch ein gutes Stück höher - Nur nicht so hoch, dass er dein
Bauchnabelpiercing verdecken könnte, für den sich übrigens genau wie für
dein Zungenpiercing kein Junge wirklich interessiert. Aber als der Trend dir
das vorgegeben hat musstest du Rudeltier auch welche haben. Da so was
mittlerweile jeder hat, bist du jetzt sehr individuell. Ungefähr so wie die
Bäume im Wald.

Ihr geht in die Disco wo heute Ladiesnight ist und ihr neben freiem Eintritt
auch noch mindestens drei Freigetränke bekommt. Dort tanzt du stundenlang
Techno irgendwo auf ner Box wo wirklich jedem auffällst, denn genau das
brauchst du für dein kaputtes Ego. Du kannst nicht verstehen, dass dich kein
Junge mit Intelligenz über Zimmertemperatur kennen lernen will, obwohl du
dich so passend angezogen hast und jeder der an der Box vorbeigeht unter
deinen Rock sehen kann. Endlich tritt ein sympathischer Junger Mann an dich
heran mit einer raffiniert-genialen Anmache: Ey alte, Hasse ma Feuer !!!

Klar hast du Feuer denn du rauchst ja schon seit du 13 bist, weil das damals
in den späten 80ern echt cool war. Du kannst zwar jederzeit mit dem rauchen
aufhören, aber leider fehlt dir das Selbstbewusstsein ohne Kippe auf nen Bus
zu warten. Du kommst mit ihm ins Gespräch. Der nette junge Mann heißt
Memmeht, trägt ganz stolz ein Haarband und eine Sonnenbrille, ist Schreiner
von Beruf und erzählt dir gleich wie gut er mit einer Latte umgehen kann. Du
unterhältst dich den Rest des Abends mit ihm während du dein "Ich bin das
unschuldige liebe Mädchen" Gesicht aufgesetzt hast, das du stundenlang vorm
Spiegel geübt hast. Ihr geht zwischendurch mal tanzen und du lässt dich die
ganze Zeit von ihm einladen, denn du bist ja emanzipiert - nur nicht wenn es
um dein Geld geht. Spätestens als er dir sagt wie cool er deine Piercings
findet, hättest du merken müssen, dass er dich eh nur ins Bett kriegen will.

Aber du bist zu naiv um das zu merken. Als sich der Abend dem Ende neigt
hast du eine großartige Idee. Bevor du dein Geld für ein Taxi ausgibst soll
lieber der Junge euch nach Hause fahren. An der Haustür ist für ihn Schluss,
aber er bekommt deine Handynummer und sollte damit mehr als zufrieden sein.
Die nächsten Tage schreibt ihr euch mehrmals und du hast selbst nach der
100. SMS ins Fremdnetz noch nicht eingesehn, dass ein einziger Anruf 1000mal
billiger gewesen wäre.

Ihr verabredet euch fürs Kino und du kommst mindestens 10 Minuten zu spät,
weil in der Cosmopolitan stand, das frau Jungen scharf macht indem sie ihn
warten lässt. Nach ein paar mal treffen lädt er dich auf eine Party ein, wo
er komischerweise der einzige Gast ist und füllt dich schonmal ab "bis die
anderen kommen". Du verträgst sowieso nicht viel Alkohol und ziemlich bald
setzt dein rationaler Verstand aus und wirft dein Verhalten in der
Evolutionsleiter um Millionen Jahre zurück.

Mittlerweile empfindest du sein Gegrabsche als angenehm und lässt dich wie
ein reudiges Kaninchen auf dem Bett seiner Eltern fi**en. Das ist dir auch
ganz recht denn du kleine Schla**e bist schon viel zu lange nicht mehr
durchgefi**t worden und der Alkohol ist ein gutes Alibi. Wenn es sich
nachher als Fehler herausstellt, kannst du immer noch behaupten, du weißt
nichts mehr. Und genauso kommt es auch. Du hörst nie mehr was von ihm.
Komisch, und du dachtest er liebt dich. Alle Männer sind doch echt Schweine.

... ODER HAST DU ETWAS IN DEINEM LEBEN
FALSCH GEMACHT????"

Claas 23.07.2004 11:56

1) Warum gibt es keine Fliegen in der Kirche ??

2) Wo wohnt die Katze ?

3) Und warum klauen Polen nur ein uns Russen immer zwei Autos?









































zu 1) Weil sie Insekten sind.

zu 2) Im Mietshaus

zu 3) Weil der Russe noch durch Polen muss.

AndreasF 23.07.2004 12:26

Das neue Jugendsprache-Lexikon von Pons

Für das ältere Semester unter uns. Ganz hilfreich.

Falls sich ihre Tochter mal nach Münzmallorca verabschiedet, keine Bange, Sie geht nur ins Solarium. Jaja, die Jugend und ihre Sprache. Damit es nicht zu Verständigungsproblemen kommt, hier die wichtigsten Ausdrücke aus dem neuen Pons - Jugendsprache-Lexikon.


Achselterror: Schwitzen
Assi-Sticker: Tätowierung
Behaarte BiFi: Dackel
Doppel-Whopper: Person mit Übergewicht
Eierkneifer: sehr enge Männerunterwäsche
Einhandsegeln: Masturbieren
Einparken: Mit jemandem schlafen
Embryoschubsen: Kinderdisco
Erpelfolie: Gänsehaut
Erzeugerfraktion: Eltern
Fünf-Finger-Rabatt: Diebstahl
Gamsig: sexuell erregt
Gehirnprothese: Taschenrechner
Gesäßhusten: eine Blähung entweichen lassen
Hoppeldrop: Kondom
Hülsenfrucht: Dosenbier
Kohlenbeschaffer: Eltern
Krampfadergeschwader:Ansammlung älterer Menschen
Münzmallorca: Solarium
Mundgulli: Mundgeruch
Nabelküsser: Kleiner Mann
Nuttendiesel: schlecht riechendes Parfüm
Reiterhof: Puff
Rektale Disharmonie: Durchfall
Schnodderseuche: Schnupfen
Schnürschinken: Korpulente Person in enger Kleidung
Taschendrachen: Feuerzeug
Twixen: Heimlich rauchen
Weizenspoiler: Dicker Bierbauch

Feuerwehr520i 23.07.2004 14:33

29 Gebote eines Computertechnikers

1. Wenn jemand von der EDV-Abteilung sagt, dass er gleich vorbeikommt, melde Dich vom System ab und geh einen Kaffee trinken. Es ist für uns kein Problem, uns 700 Paßwörter zu merken.

2. Wenn Du uns rufst um Deinen Computer von einem ins andere Büro zu tragen, vergewissere Dich, dass er unter Tonnen von Postkarten, Kinderbildern, Stofftieren, vertrockneten Blúmen und Kinderkritzelein begraben ist. Wir haben kein eigenes Leben und wir lieben es, tief unter dem Müll in irgend etwas glibberiges von Dir zu greifen.

3. Wenn Du von der EDV-Abteilung eine E-Mail mit höchster Dringlichkeit bekommst, lösche sie sofort. Wahrscheinlich testen wir nur die öffentlichen Mailverteiler.

4. Wenn ein EDV-Mitarbeiter an seinem Schreibtisch sein Mittagessen verzehrt, gehe direkt zu ihm, überschütte ihn mit Vorwürfen und Deinem Computerproblemen und erwarte von ihm, dass er sofort antwortet. Wir existieren einzig um zu dienen und wir denken immer nur an die Reparatur von Computern.

5. Wenn sich ein EDV-Mitarbeiter ein Mineralwasser holt, oder er eine Zigarette raucht, frag ihn irgend etwas über Computer. Der einzige Grund warum wir Mineralwasser trinken, oder rauchen ist, dass wir nach Usern suchen, die weder E-Mail, noch Telefon besitzen.

6. Wenn du einen EDV-Mitarbeiter per Telefon direkt anrufst, drücke die 5 um die automatische Begrüßung zu umgehen. In der Dir mitgeteilt wird das der Mitarbeiter zur Zeit im Urlaub ist. Spreche deine Nachricht auf den Anrufbeantworter und warte exakt 24 Stunden, bevor Du eine Beschwerde per E-Mail direkt an den Vorgesetzten schickst, weil Dich niemand zurückgerufen hat.

7. Wenn der Fotokopierer nicht funktioniert, ruf die EDV-Abteilung. Schließlich ist da auch Elektronik drin, oder ....?

8. Wenn Du Zuhause beim Verbindungsaufbau per Modem eine Fehlermeldung wie: „Kein Wählton“ oder „No Dial Tone“ bekommst, ruf die EDV-Abteilung. Wir können sogar Telefonprobleme von hieraus lösen.

9. Wenn irgend etwas mit Deinem Privat-PC nicht in Ordnung ist, stell ihn auf einen Stuhl oder Tisch in der EDV-Abteilung. Hinterlasse keinen Namen, keine Telefonnummer und vor allem keine Beschreibung des Problems. Wir lieben es, ein gutes Rätsel zu lösen.

10. Wenn Du einen EDV-Mitarbeiter am Telefon hast, der mit Dir durch die Menüs geht um einen Eintrag zu ändern, lies Zeitung oder tu irgend etwas anderes. Wir wollen nicht wirklich, das Du etwas tust; wir lieben es, uns selbst reden zu hören.

11. Wenn wir ein Training für die nächste Version des Betriebssystems anbieten, fühle Dich nicht belästigt. Wir werden da sein um Dein Händchen zu halten, wenn es vorbei ist.

12. Wenn der Drucker nicht drucken will, sende den Druckauftrag 20 mal. Druckaufträge verschwinden nämlich ohne jeden Grund im Nirgendwo.

13. Wenn der Drucker nach 20 Versuchen immer noch nicht drucken will, sende den Druckauftrag an alle 68 Drucker in der Firma. Einer von ihnen wird schon drucken.....

14. Benutze nie die Online-Hilfe (das ist die Hilfe, die von jedem Programm angeboten wird...) Das ist etwas für Schwächlinge.

15. Wenn Du irgendeinen Computerführerschein bei der VHS, oder ähnlichem machst, geh ruhig in der Abteilung rum und „verbessere“ Treiber und Programme auf Deinem und auf allen Rechnern Deiner Mitarbeiter. Wir sind dankbar für die Überstunden die wir haben, wenn wir bis 3:00 Uhr morgens die Probleme beheben müssen.

16. Wenn ein EDV-Mitarbeiter um 12:30 Uhr Deinen Computer repariert, mach Mittag und achte darauf, dass er mitbekommt wie lecker das Essen schmeckt. Wir arbeiten besser, wenn uns vor Hunger ein wenig schwindelig ist.

17. Danke uns niemals. Wir lieben die Arbeit UND wir werden dafür bezahlt!

18. Wenn Dich ein EDV-Mitarbeiter fragt, ob Du irgendeine neue Software auf deinem Rechner installiert hast, LÜGE! Es geht niemanden etwas an, was auf Deinem Rechner ist.

19. Wenn das Mauskabel droht, Deine Kaffeetasse umzuwerfen, heb Deinen Monitor an und quetsch das Kabel darunter ein. Mauskabel sind ausschließlich dafür entworfen worden um 20 kg Monitorgewicht zu ertragen.

20. Wenn die Leertaste auf Deiner Tastatur nicht mehr funktioniert, mach das neue Mailprogram oder etwas anderes dafür verantwortlich. Übrigens: Tastaturen arbeiten wesentlich besser, wenn sich Brotkrümmel, Kaffe oder dicke Tropfen klebrige Cola unter den Tasten befinden.

21. Wenn Du von einem Program eine Nachricht mit dem Text: „Sind Sie sicher“, oder „Are you sure“ erhältst, klick so schnell wie möglich auf den „Ja“ oder „Yes“ – Button. Verdammt, wenn Du nicht sicher warst, würdest Du das ja nicht tun, oder?

22. Fühle Dich völlig frei Dinge zu sagen wie: „Ich weiß überhaupt nichts über diesen Computer Dreck“. Es ärgert und überhaupt nicht, wenn man unseren recht anspruchsvollen Bereich, als Dreck bezeichnet.

23. Wenn der Toner eines Druckers gewechselt werden muß, ruf die EDV- Abteilung. Einen Toner zu wechseln ist eine äußerst komplexe Angelegenheit und die Druckerhersteller erwarten, dass diese Aufgabe nur von professionellen Ingenieuren mit einem Doktor in Nuklear-Physik durchgeführt wird.

24. Wenn irgendwas mit Deinem Computer nicht stimmt, sag Deiner Sekretärin das sie die EDV-Abteilung anrufen soll. Wir lieben das Spielchen, mit einer dritten Person ein Problem zu klären von dem Sie absolut nichts weiß.

25. Wenn Du per E-Mail eine 30 Megabyte große Datei erhältst, sende sie mit höchster Priorität an jeden Mitarbeiter der Firma. Wir haben unendliche Massen an Festplattenspeicher und Rechnerkapazitäten auf unsere, Mail-Server.

26. Denke niemals daran, große Druckaufträge in kleine aufzuteilen. Gott verbietet es, irgend jemand anderem zu gestatten, auch zu drucken.

27. Wenn Du am Samstag einen EDV-Mitarbeiter im Supermarkt triffst, frag ihn irgend etwas über Computer. Wir arbeiten 24 Stunden an 7 Tagen die Woche und darum auch im Supermarkt am Wochenende.

28. Wenn Dein Sohn ein Informatikstudent ist, lass ihn am Wochenende in die Firma kommen, damit er seine Projekte an Deinem schnellen Büro-PC machen kann. Wir werden da sein, wenn seine illegale Kopie von Visual Basic 6.0 die Finanzbuchhaltung abstürzen lässt.

29. Wenn Du uns Deinen brandneuen Privat-PC ins Büro bringst, um ihn kostenlos von uns reparieren zu lassen, sag uns wie dringend wir ihn reparieren müssen, damit Dein Sohn ganz schnell wieder Doom, Quake oder Moorhuhn spielen kann. Wir werden sofort mit der Reparatur beginnen, da wir jede Menge Zeit haben.

Beemer 26.07.2004 15:57

Hoffe den hatten wir noch nicht:

Treffen sich ein Schäferhund, ein Bernhardiner und eine Dogge beim
Tierarzt.
Fragt die Dogge: "Weshalb seid ihr hier?"

Erzählt der Schäferhund:
"Ich war jahrelang im Polizeidienst tätig um Drogen zu erschnüffeln,
irgendwann war ich neugierig und habe das Zeug probiert. Seitdem bin ich
abhängig und soll jetzt eingeschläfert werden".
"Gott wie traurig", sagt die Dogge "und weshalb bist Du hier?"

Der Bernhardiner erzählt:
"Ich war immer in den Bergen beim Rettungsdienst tätig. Eines Tages hab ich
aus meinem Fässchen um den Hals getrunken, jetzt bin ich alkoholabhängig
und soll auch eingeschläfert werden".
"Das ist ja schrecklich" sagt der Schäferhund, "und warum bist Du hier?"

Die Dogge erwidert:
"Also bei mir ist das so: Seht Euch mein Frauchen an, lange blonde Haare,
lange Beine, schmale Hüften, jedenfalls hat sie sich neulich über dem
Badewannenrand die Haare gewaschen, ich bin halt eben auch nur ein Mann; da
hat's mich überkommen und ich hab' sie von hinten angegangen".
"Was?" schreien die Hunde entsetzt, "jetzt wirst Du auch eingeschläfert?!"

"Nein, ich krieg' die Krallen geschnitten".

Horst 60two 26.07.2004 16:52

Aschenputtel

Dieser Rührschinken spielt wohl in der absoluten High-Society. Der alte Bock hat jedenfalls eine Wahnsinns-Knete an den Füßen. Und als ihm seine Frau weggenibbelt war und seine Tochter in einem Stück flennt, da zieht er sich so nen hohlen Keks an Land, der unheimlich was hermacht, aber ein totaler Flop is. Die schleppt auch noch ihre heißen Töchter mit ein. Die stammen aber aus der gleichen Schublade: scharf wie’n Skalpell auf den Zaster, dabei aber völlig miese Zähne.

Die drei machen die Puppe jetzt so echt zum Neger. Die haust im letzten Loch, kriegt kaum was zu beißen und muss ackern wie’n Stier. Und nur die Drecksarbeit, so richtig ätzend. Eines Tages aber ist der Teufel los, weil so ne Super-Fete steigen soll. Irgend so ein total bemooster Knacker will sich wohl nen Zahn zulegen, und macht sich auch die Socken, um bei dem Typ zu landen.

Die Puppe ist eigentlich nur total heiß auf den Schwoof. Mit Typen hat die überhaupt noch null am Hut. Aber diese drei beknackten Weiber schütten der ne volle Fuhre Linsen in den Heizungskeller, die soll sie rausgriffeln. Die Puppe meint auch erst, der Zug wär jetzt für sie abgefahren, aber da kommen so ein paar ausgeflippte Gestalten angejettet und machen ihr den Job in einer affenartigen Geschwindigkeit. Als sie aber mit der Plastikschüssel bei der Alten angetuckert kommt, ist wieder totale Fehlanzeige. Angeblich, weil sie nicht ordentlich schwoofen kann und auch keinen vernünftigen Fummel zum Anziehen hat.

Als sie das so vor den Latz geballert kriegt, heult die Puppe erst mal wieder, statt denen mal ordentlich die Fresse zu polieren. Aber diese irren Typen, die beim Linsenpullen mitgemischt haben, verpassen ihr einen Wahnsinns-Fummel, und sie heizt schnell noch los.

Bei der Fete zieht die Puppe die totale Schau ab und macht diesen bemoosten Macker an wie nix. Aber als der jetzt bei ihr landen will, verduftet die in ihre Küche, und keine Sau weiß überhaupt, wer sie gewesen ist.

Die gleiche Story läuft dann am nächsten Abend noch mal. Dann aber hat der Typ die Schnauze wohl gestrichen voll, lässt seine graue Grütze ein bisschen rotieren und kommt auf die geniale Idee, die Treppe mit Kleister zu bearbeiten. Prompt bleibt dann auch einer von den Klocks dran kleben, und der Typ sucht jetzt den richtigen Zahn zu dem Gerät. Die beiden anderen Weiber sind so heiß auf den Typ, dass sie sich sogar ein Stück von ihren Käsequaten wegsäbeln, damit sie in die Latschen passen. Aber der rote Saft trieft voll durch.

Der Typ schnallt natürlich, dass die den leimen wollten, und hat denen wahrscheinlich unheimlich eine geballert. Jedenfalls, als die Puppe in die Klocks steigt, flippt der Typ fast aus, weil er den richtigen Zahn erwisch hat, knallt sich mit ihr in den Ferrari und zittert ab.

Na ja, und die drei linken Weiber haben sich wahrscheinlich vor Wut in den Hintern gebissen.

Pascal78 26.07.2004 17:15

Zitat:

Original geschrieben von Horst 60two
Aschenputtel

...

:confused:

Antiwitz????

:confused:

Gruss

Pascal

*Edit*

Muß man dafür den gesamten Post zitieren?
Qualität der Beiträge ist gefragt, nicht Quantität! :D

Beemer 26.07.2004 17:17

Halt eine "moderne" Version des Märchens, oder?

Horst 60two 26.07.2004 17:41

Zitat:

Original geschrieben von Beemer
Halt eine "moderne" Version des Märchens, oder?
Genauso ist es. :top:

Gruss

Horst

mueckenburg 03.08.2004 10:44

Typenlehre
Wirtschaftswissenschaftliche Typenlehre

Christdemokrat:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie behalten eine und schenken ihrem armen Nachbarn die andere. Danach bereuen Sie es.

Sozialist:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung nimmt Ihnen eine ab und gibt diese Ihrem Nachbarn. Sie werden gezwungen, eine Genossenschaft zu gründen, um Ihrem Nachbarn bei der Tierhaltung zu helfen.

Sozialdemokrat:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie fühlen sich schuldig, weil Sie erfolgreich arbeiten. Sie wählen Leute in die Regierung, die Ihre Kühe besteuern. Das zwingt Sie, eine Kuh zu verkaufen, um die Steuern bezahlen zu können. Die Leute, die Sie gewählt haben, nehmen dieses Geld, kaufen eine Kuh und geben diese Ihrem Nachbarn. Sie fühlen sich rechtschaffen. Udo Lindenberg singt für Sie.

Freidemokrat:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Tja, so ist das halt.

Kommunist:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung beschlagnahmt beide Kühe und verkauft Ihnen die Milch. Sie stehen stundenlang für die Milch an. Sie ist sauer.

Kapitalismus pur:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und kaufen dafür einen Bullen, um eine ganze Herde zu züchten.

EU Bürokratie:
Sie besitzen zwei Kühe. Die EU nimmt ihnen beide ab, tötet eine, melkt die andere, bezahlt Ihnen eine Entschädigung aus dem Verkaufserlös der Milch und schüttet diese dann in die Nordsee.

Amerikanisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und leasen sie zurück. Sie gründen eine Aktiengesellschaft. Sie zwingen die beiden Kühe, das Vierfache an Milch zu geben. Sie wundern sich, als eine tot umfällt. Sie geben eine Presseerklärung heraus, in der Sie erklären, Sie hätten Ihre Kosten um 50% gesenkt. Ihre Aktien steigen.

Französisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie streiken, weil Sie drei Kühe haben wollen. Sie gehen Mittagessen. Das Leben ist schön.

Japanisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik werden die Tiere auf ein Zehntel ihrer ursprünglichen Größe gezüchtet und geben nun das Zwanzigfache an Milch.

Deutsches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik werden die Tiere "redesigned", so dass sie alle blond sind, eine Menge Bier saufen, Milch von höchster Qualität geben und 160 km/h laufen können. Leider fordern die Kühe 13 Wochen Urlaub im Jahr.

Italienisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe, aber Sie wissen nicht, wo sie sind. Während Sie sie suchen, sehen Sie eine schöne Frau. Sie gehen mit ihr essen. Das Leben ist schön.

Schweizer Unternehmen:
Sie verfügen über 5.000 Kühe, von denen Ihnen aber keine einzige gehört. Sie betreuen die Tiere nur für andere. Wenn die Kühe Milch geben, erzählen Sie es niemandem.

Englisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe, beide sind wahnsinnig.



:D :D Fehlen die Grünen. Hat jemand eine Idee?

Jander 03.08.2004 11:25

Grüne:
Sie und die Mehrzahl der Bürger der Republik kaufen sich je zwei Kühe, weil man laut den Grünen nur noch frische Ökomilch trinken soll. Beide Kühe geben in regelmässigen Abständen das Treibhausgas Methan ab. Um die kurz nach dem Kauf der Kühe darauf erlassenen Umweltsteuer bezahlen zu können, müssen Sie und die Mehrzahl der Bürger der Republik wieder eine Kuh verkaufen!

Gruß Jander

Ulf325Ci 03.08.2004 11:36

Grüne:
Sie haben zwei Kühe.
Nach Einführung der Ö-Kuh-Steuer können sie sich den Betrieb der zweiten Kuh nicht mehr leisten.
Da eine Kuh zum Überleben nicht reicht machen Sie aus Ihrem Betrieb einen Ö-Kuh-Kommune und erhalten Fördermittel.
Die Produzierte Milch kostet nun das dreifache und kein Mensch kauft sie. Macht aber nichts, sie bekommen ja Ö-Kuh-Fördermittel. Sie legen sich auf die Wiese neben die Kuh in die Sonne, kauen eine Grashalm und finden das Leben schön.

Marlboro 03.08.2004 13:30

Neulich bei McDonalds...
 
Autofahren macht Spaß. Essen auch. Am meisten Spaß macht Essen im Auto, deswegen habe ich auch diese erhöhte Affinität zu Drive-In Schaltern...

Speziell in meinem Lieblings Fast-Food Restaurant. Das Vergnügen an dieser Self-Service Station des Essens auf Rädern wird allerdings erheblich durch die Qualität der Gegensprechanlage gemindert.
Gegensprechanlage... Meiner Überzeugung nach, hat sie diesen Namen nur bekommen weil sie völlig gegen das Sprechen ausgelegt ist...

„Hiere Bechellung hippe.“

Knarzt es mir aus dem Lautsprecher entgegen. Klingt für mich nach Schellackplatte... Aus Erfahrung aber weiß ich, dass sich die Stimme (männlich... weiblich... Wohl eher männlich) am anderen Ende dieses Dosentelefons soeben nach meiner Bestellung erkundigt hat.
Jetzt einfach zu bestellen wäre mir zu langweilig, also frag ich:
„Haben sie etwas vom Huhn?“
Aus dem Lautsprecher ertönt ein schwer verständliches Wort, das aber eindeutig mit: „...icken“ endet.

Ich antworte: „Später vielleicht, zunächst möchte ich was essen.“
Etwas lauter tönt es zurück: „SCHICKEN?“

Ich kann es mir nicht verkneifen: „Nein ich würde es gleich selbst abholen.“
Eine kurze Pause entsteht, ich stelle mir belustigt die genervte Visage des McDoof-Knechts vor.

Als die Sprechpause zu lang werden droht, sage ich:
„Ach sie meinen CHICKEN? Nö, lieber doch nicht. Haben sie vielleicht Presskuh mit Tomatentunke im Röstbrötchen?“
„Hamburger?“ fragt mein unsichtbares Gegenüber zurück.
Wahrheitsgemäß antworte ich: „Nein ich bin von hier. Aber hat das denn Einfluss auf meine Bestellung?“

„Wol-len sie ei-nen Ham-bur-ger?“
„Jetzt beruhigen sie sich mal, ja ich nehme einen.“

„Schieß?“
„Stimmt, hatte ich nach meiner letzten Mahlzeit hier, mittlerweile ist meine Darmflora aber wieder wohlauf, ich denke ich kann es erneut riskieren.“

Der Stimminhaber beginnt mir ein wenig leid zu tun. Er kann ja nichts für seinen Job, aber ich ja schließlich auch nicht.

„Ob sie KÄ-SE auf den Hamburger möchten?“

„Ah ja gern, ich nehme einen mittelalten Pyrenäen Bergkäse, nicht zu dick geschnitten, von einer Seite leicht angeschmolzen.“

Ob die nächste Ansage aus dem Lautsprecher: „Sicher doch.“ Oder „Ar$chloch“ lautet, kann ich nicht genau heraushören... Deutlicher erklingt nun:
„Was dazu?“

„Doch ja, ich hätte gern diese gesalzenen frittierten Kartoffelstäbchen.“
„Also Pommes?“
„Von mir aus auch die...“

„Klein, Mittel, Groß?“
„Gemischt, und zwar jeweils zu einem drittel große, mittlere und kleine.“

„WOLLEN SIE MICH EIGENTLICH VERARSCHEN???“

Diese wiederum sehr laut formulierte Frage verstehe ich klar und deutlich, sie verlangt eine ehrliche Antwort: „Falls das die Bedingung ist, hier etwas zu Essen zu bekommen, JA, also?
Machen wir weiter?“
Die Stimme schnauft kurz und fragt: „Gut, gut. Pommes, etwas zu den Pommes?“

„Ein schönes Entrecôte, blutig und ein Glas 1996er Spätburgunder bitte.“
„ICH KOMM DIR GLEICH RAUS UND GEB DIR BLUTIG!!!“
„Machen sie das, aber verschütten sie dabei bitte nicht den Wein.“

„Schluß jetzt, Schalter 2. 4Euro 15.“
Schon vorbei, gerade als es anfing lustig zu werden. Aber ich habe noch ein Ass im Ärmel. Ich zahle mit einem 200 Euro Schein.
„Tut mir leid, aber ich hab`s nicht größer.“

Freundlich werde ich ausgekontert: „Kein Problem.“ Mit kaltem Blick lässt ein bemützter Herr mein Wechselgeld auf den Stahltresen klappern. Nicht mit mir Freundchen, ich will den Triumph.
Also, Zeit fürs Finale.
„Kann ich bitte ne Quittung bekommen?“ frage ich überfreundlich.
„Ist ein Geschäftsessen!“ :top: :D

XNeo 03.08.2004 20:40

Suchen ist ja so schwer. :(

http://auto-treff.com/bmw/vb/showthr...520#post295520 (wow, September 2002!)
http://auto-treff.com/bmw/vb/showthr...910#post341910
http://auto-treff.com/bmw/vb/showthr...140#post503140
http://auto-treff.com/bmw/vb/showthr...663#post650663

Du bist also erst Nummer 5.

Gruß,

Marlboro 04.08.2004 07:47

Entschuldigung, mea culpa :rolleyes:

Ich kannte ihn noch nicht, und fand ihn so gut, daß er förmlich nach Veröffentlichung verlangte.

cu

"Der, der das nächste Mal die SUCHE benutzen wird"

akuma 04.08.2004 08:30

eine wahre geschichte:

ich neulich in der bäckerei: eine breze bitte
sie: mach 36 cent
ich (suchend im geldbeutel): moment, sechs hab ich...
sie: das wollte ich nicht wissen...

na die war aber mal spontan...

Beemer 05.08.2004 14:16

Hoffe das hatten wir noch nicht. Bei Bedarf gibts gerne Nachschub! ;)

Gedanken eines Mannes:

Um es vorweg zu nehmen: Kino ist ******e!
Und Kino bleibt ******e! Lasst mich erklären:

Angenommen, Ihr habt ein Date mit einer SUPERFRAU. Und sie schlägt vor:
Gehen wir doch ins Kino! Zuerst denkst Du: Geil, im Dunkeln gleich
rumschrauben! Juhuu! Aber es kommt alles ganz anders:

Du holst sie ab, machst dafür extra Deine Karre sauber, legst beeindruckende
Musik auf und chauffierst sie ins Lichtspielhaus. Vor den Plakaten kommt
Hürde eins. Es läuft eine romantische Komödie mit Gerard Depardieu und
Barbara Streisand und das amerikanische Horror-Action-Pimper-Massaker
Amoklauf der Supertitten. Wir beide wissen, welchen Film Du gerne sehen
würdest... aber Du schlägst natürlich den anderen vor.

Ab zur Kasse. Du bestellst zwei Karten, der Kassierer sagt: 16 Euro. Du
sagst: Nein, ich wollte nur zwei Karten! Der Kassierer sagt: Ja, genau, 16
Euro! Toll! Sich von der Domina Tackernadeln in den Penis schießen zu
lassen kostet auch 16 Euro, macht aber bestimmt mehr Spaß. Aber was soll's,
weiter zum Kiosk.

Hier würdest Du natürlich gern ein Bier kaufen. Aber was denkt die Frau dann
nur? Also zwei Wasser (Ich trink gar net sooo viel, ein Wasser ist mir
manchmal echt lieber... BLABLA) und die größte Packung Popcorn die es gibt.
14 Euro. Mit Tiefgarage hat Dich der Abend bisher 33 Euro gekostet... aber
es geht noch weiter!

Im Kino stellst Du dann fest, dass der Boden klebt, die Stühle zu klein
sind, eine Armlehne zwischen Dir und der Angebeteten prangt (was nebenbei
noch zu total bescheuerter Sitzhaltung führt: Entweder, Du überlässt sie
ihr und streitest Dich mit dem anderen Nachbarn um eine oder Du zwängst
Deinen Ellbogen irgendwie vor, unter oder neben ihren), links neben Euch eine
Blase Kids (15 Jahre alt), rechts neben Euch ein klug******erischer Penner,
der den Film schon mal gesehen hat ( Jetzt macht er gleich... )
und vor Dir ein Typ, der aus der Basketball-Mannschaft geflogen ist, weil
er zu fett war. Dabei hast Du beide Jacken (Deine und ihre) auf dem Schoss,
wodurch Du schon nach zehn Minuten anfängst zu schwitzen wie ein Irrer.

Dann geht der Film los. Von wegen! Die Werbung. Hach, Kino-Werbung ist ja
soooo lustig! Ja, vor allem die vom Griechen um die Ecke oder von der
Fitnessworld ******bach (mit der Videokamera aufgenommen und von der
Kassiererin besprochen). Aber endlich hast Dus geschafft. Der Film
beginnt.

Die Kids plärren von links, der Klug******er klug******ert von rechts, der
Fettriese vor Dir ist fett und riesig und die Armlehne steht zwischen Dir
und der Traumfrau. Aber wenigstens ist der Film nicht so schlecht wie Du
befürchtet hast. Er ist noch viel schlechter. Denn er kommt aus Europa und
lebt vom Dialog. Prost Mahlzeit! Apropos Mahlzeit:

Vom Wasser musst Du rülpsen wie ein Wasserbüffel (was Du Dir natürlich zu
verkneifen versuchst, wobei Dir die Tränen in die Augen schießen und Du
hin und wieder epileptisch zuckst) und das Popcorn hängt Dir in den Zähnen
(vonwo Du es mit der Zunge herauszuquetschen versuchst, wobei die Zunge
langsam taub wird und Dein Gesichtsausdruck irgendwo zwischen Mister Bean
und Jim Carrey liegt).

Als das Drama dann nach 2 Stunden (ÜBERLÄNGE) ein Ende hat, schlägst Du
natürlich vor, noch in der total hippen Movie-Bar was zu trinken. Du
sortierst Deine malträtierten Knochen und schiebst Dich zwischen 250
Idioten langsam aus dem Vorführsaal zur Bar:

Hier bestellt Deine Holde einen Marylin Monroe (9 Euro) und Du noch ein
Wasser (3,50 Euro), weil die Kohle langsam knapp wird. Ihr zuzzelt Eure
Drinks und lasst den Film noch mal Revue passieren (weil Ihr sonst nichts
zu reden wisst), während sich am Nachbartisch zwei Typen lauthals darüber
auslassen, wie ENDGEIL der Amoklauf der Supertitten war. Inzwischen hat
Deine Angebetete einen alten Kumpel getroffen, der ein blaues Bosshemd mit
weißem Kragen trägt, in der Werbung arbeitet und gerade von seiner
Freundin verlassen wurde. Während sich die beiden angeregt unterhalten
zählst Du die Kacheln an der Decke. Nach zwei Stunden (sie hat ihm
inzwischen den Rest ihres Cocktails gegeben, sich selbst einen Demi Moore
(8 Euro) bestellt und sie haben gerade noch ihre Nummern ausgetauscht)
bewegt Ihr Euch zurück zum Auto.

Du fährst sie 42 km nach hause, bekommst keinen Gute-Nacht-Kuss und
schleichst Richtung Heimat.

Ergebnis: Du hast 53,50 Euro (+Benzin) ausgegeben (das ist ein ordentlicher
Vollrausch in Deiner Stammkneipe!), einen bleibenden Haltungsschaden
erlitten, 4 Stunden Zeit vergeudet, nicht gefummelt, nicht geknutscht, einen
schlechten Film gesehen, bist Freitag abends um 2 Uhr daheim (das gab's noch
nie!) und hast mal wieder festgestellt...

KINO IST ********!

reinhardwolf 05.08.2004 14:27

Zitat:

Original geschrieben von Beemer
Hoffe das hatten wir noch nicht. Bei Bedarf gibts gerne Nachschub! ;)
Noe war noch nie...

http://www.auto-treff.com/bmw/vb/sho...ist#post748544

selbst da wurde schon kraeftig gemeckert....

Hmmm. Zu heiss fuer ne Suche? Zuviel Triathlon? ;)

Gruesse
Reinhard

Beemer 05.08.2004 14:33

Eigentlich sollte hier ein Link stehen, hab ihn aber wieder weg gemacht.

Ja, war leider zu faul zu suchen! :(

Markus_AL0190 06.08.2004 08:09

Kommt ein Mann zum Arzt und sagt: Herr Dr., ich habe ein Problem.
Ich habe einen Pimmel wie ein Baby.

Darauf der Arzt: Armer Mann, dann zeigen Sie mal her.

Der Typ zieht sich die Hose runter und der Arzt schreit wie am Spieß.
Darauf der Typ:
" Hab ich doch gesagt. Wie ein Baby. 50cm und 3kg 500g" !


:D

Mettallfist 06.08.2004 09:55

Der Bauer will in die Stadt, einen neuen Trecker kaufen. Sein 17-jähriges Töchterchen darf das erste mal mit und ist ganz aufgeregt. Sie kaufen einen Trecker, haben noch Geld übrig und machen sich einen schönen Tag. Zum Abschluß schenkt der Bauer seiner Tochter ein Goldkettchen, weil sie so brav war.
Auf dem Heimweg werden sie im Wald von den Räubern überfallen. Sie nehmen den beiden alles: Geld weg, Trecker weg, Klamotten weg.
"Ach", seufzt der Bauer, "siehste, Kind, so kann´s kommen im Leben; - Eben hatten wir noch alles und jetzt stehen wir nur noch im Hemd da. - Und sogar deine Goldkette haben sie geklaut, die hätte ich Dir so gegönnt!"
Das Töchterchen lächelt:" Nee, nee, Papa," sagt sie und zieht sich zwischen den Beinen die Kette aus dem Schritt.
" Mensch!", freut sich dert Bauer, " Da freu ich mich ja für Dich, Du bist ja wirklich clever! - Da kannste mal sehen: Hätten wir jetzt die Mutter dabeigehabt, hätten wir den Trecker auch noch!
:D :eek:

AndreasF 10.08.2004 13:06

A white haired man walked into a jeweler's shop late one Friday, with a beautiful young lady at his side.

"I'm looking for a special ring for my girlfriend" he said.
The jeweler looked through his stock, and took out a lovely ring priced at $5,000.
"I don't think you understand, I want something very unique" he said.
At that, the jeweler went to get his special stock from the safe.
"Here's a stunning ring at just $40,000."
The girls' eyes sparkled, and the man said that he would take it.
"How are you paying?"
"I'll pay by check, but of course you will want to make sure everything is in order at the bank, so I'll write the check and you can phone the bank tomorrow. I'll pick up the ring on Monday."
Monday morning a very teed-off jeweler phoned the man. " You old fart, you lied... there's no money in that account."
"I know, but can you imagine what a fantastic weekend I had?

:eek: is der fies, oder?

Horst 60two 12.08.2004 12:47

Harte Zeiten

Bundeskanzler Schröder liess kürzlich über streng geheime Wege und ganz
diskret ein Callgirl zu sich rufen.
Als die Dame Schröder´s Hotelzimmer betrat und erkannte, wer ihr Kunde
war, klärte Sie die Preisfrage folgendermaßen:
"Herr Bundeskanzler, wenn Sie mein Kleid so hoch heben können, wie meine
Steuern und meinen Slip soweit runter ziehen können, wie mein Einkommen,
Ihrer dann so hart wird, wie diese Zeiten, und so hoch kommt wie die
Spritpreise und Sie mich dann so aufs Kreuz legen, wie das mit dem
deutschen Volk getan haben, dann, glauben Sie mir, kostet Sie das hier
keinen verdammten Cent!!!"

Gruss

Horst

CityCobra 14.08.2004 16:25

Gehaltserhöhung
 
Ich, der Penis, beantrage hiermit eine Gehaltserhöhung aus folgenden Gründen:

Ich arbeite körperlich

Ich arbeite in großen Tiefen

Ich stürze mich, Kopf zuerst, in meine Arbeit

Ich habe Wochenenden und Feiertage nicht frei

Ich arbeite in einer feuchten Umgebung

Überstunden werden nicht bezahlt

Ich arbeite an einem dunklen Arbeitsplatz, der kaum belüftet wird

Ich arbeite bei hohen Temperaturen

Meine Arbeit setzt mich der Ansteckungsgefahr von Krankheiten aus.


JETZT DIE ANTWORT

Lieber Penis,

Nach sorgfälltigem Bearbeiten und Prüfen Ihres Antrages,

ist die Verwaltung zu dem Entschluß gekommen, selbigen

aus folgenden Gründen abzulehnen:

Sie arbeiten keine 8 Stunden durch

Sie schlafen nach kurzer Arbeitszeit ein

Sie folgen nicht immer den Anweisungen des Managements

Sie arbeiten nicht immer dort wo sie angewiesen wurden
sondern halten sich öfter in anderen Gegenden auf

Sie ergreifen nicht die Initiative, sondern müssen unter Druck gesetzt und freundlich behandelt werden, bevor Sie überhaupt anfangen zu arbeiten

Sie hinterlassen ihren Arbeitsplatz ziemlich dreckig, wenn Sie ihn verlassen

Sie halten sich nicht immer an die Sicherheitsanweisungen, z.B. das Tragen von Schutzkleidung

Sie gehen lange vor 65 in Rente

Sie können keine Doppelschichten übernehmen

Sie verlassen manchmal, den Ihnen zugewiesenen Arbeitsplatz, ohne mit der Arbeit fertig zu sein

Und als ob das noch nicht alles wäre, haben wir Sie auch noch ständig den Arbeitsplatz verlassen sehen, mit zwei sehr verdächtig aussehenden Säcken.


Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen,

xxxx

Beemer 15.08.2004 13:46

Ein Dieb bricht nachts in ein Haus ein. Als er gerade durch das
stockfinstere Wohnzimmer schleicht, hört er eine Stimme: "Ich
sehe Dich und Jesus sieht Dich auch !" Er erschrickt zu Tode,
schaltet seine Taschenlampe ein und sieht auf einer Stange in
der Ecke einen Papagei sitzen: "Ich sehe Dich und Jesus sieht
Dich auch!" Meint der Einbrecher erleichtert: "Hast Du mich
aber erschrocken. Wie heißt Du denn ?" "Elfried!" "Elfried
ist doch wohl wirklich ein selten blöder Name für einen Papagei!"
Grinst der Vogel: "Na und, Jesus ist auch ein selten blöder
Name für einen Rottweiler."

Harhar!

Pascal78 18.08.2004 12:29

Eine Frau ist gestorben und steht vor der Himmelstür.

Sie klingelt, und Petrus macht ihr auf.

Sie hat noch ein paar Fragen. "Wie ist das denn so hier im Himmel?"

"Ja, also", beginnt Petrus. Plötzlich sind Schmerzensschreie zu hören.
Erschrocken fragt die Frau: "Was war denn das???"

"Ach das, ja, da werden die Löcher für die Flügel gebohrt. Im Himmel haben alle Flügel, und die müssen ja irgendwo befestigt werden."

Verunsichert fragt die Frau weiter: "Ja, und wie ist das hier mit dem Essen? Was gibt es denn hier so?"

"Ja, also, wir haben hier..."
Noch gruseligere Schmerzensschreie sind zu hören, markerschütternd und furchtbar. "Um Himmels Willen, was war denn das???", fragt die Frau bestürzt.
"Hm. Tja. Also, da werden die Löcher für den Heiligenschein gebohrt. Der wird dann angedübelt und.." "Ne, ne, ne. Also - in den Himmel will ich nicht."
"Ja, und was dann?", fragt Petrus erstaunt. "Ja, da gehe ich lieber in die Hölle."
"Aber da wird doch nur rumgehurt!"

"Ja, aber dafür habe ich die Löcher schon."

MarcelH 18.08.2004 15:11

Endlich wurde das Ergebnis einer Meinungsumfrage veröffentlicht, die von der UNO in Auftrag gegeben worden war.

Die Frage lautete: "Sagen Sie bitte ehrlich Ihre Meinung zur Lebensmittel-Knappheit im Rest der Welt".

Das Ergebnis war wie folgt:

• Die Europäer haben nicht verstanden, was "Knappheit" bedeutet.

• Die Afrikaner wussten nicht, was "Lebensmittel" sind.

• Die Amerikaner fragten, was unter "dem Rest der Welt" zu verstehen sei.

• Die Chinesen baten verwundert um zusätzliche Erklärungen zum Begriff "Meinung".

• Im Italienischen Parlament diskutiert man zur Stunde noch über die Bedeutung des Begriffs "ehrlich".

Zeitgeist 19.08.2004 09:00

Damit der Text auch niemandem vorenthalten wird... THX @ Doc Brown!

10 Regeln für ein Date mit meiner Tochter


Regel 1
Wenn du in meine Auffahrt fährst und hupst, dann besser um ein Paket abzuliefern, denn abholen wirst du so sicher nichts.

Regel 2
Du berührst meine Tochter nicht vor meinen Augen. Du darfst sie angucken, aber nichts, was unterhalb ihres Halses liegt. Wenn du deine Augen oder Hände nicht von meiner Tochter lassen kannst, werde ich diese Körperteile entfernen.

Regel 3
Es ist mir wohl bewusst, dass es bei Jungs deines Alters als modisch gilt, die Hosen so groß und locker zu tragen, dass sie fast von den Hüften rutschen. Bitte sieh es nicht als Beleidigung an, aber du und all deine Freunde sind komplette Idioten. Ich möchte dennoch fair und offen sein, also biete ich dir einen Kompromiss an: Wenn du vor meine Tür trittst, und man deine Unterwäsche sieht und dass du deine Hosen zehn Nummern zu groß trägst, werde ich nichts dagegen sagen. Trotzdem: Um sicher zu gehen, dass die Hosen nicht während des Dates mit meiner Tochter runterrutschen, werde ich meine elektrische Nagelpistole benutzen, um die Hosen an Ort und Stelle zu fixieren.

Regel 4
Man hat dir sicher gesagt, dass Sex ohne Verwendung von Verhütungsmitteln dich töten könnte. Lass uns das noch etwas erweitern: Sollte es zwischen euch zum Sex kommen, bin ich das Verhütungsmittel, und ich werde dich töten.

Regel 5
Normalerweise wird erwartet, dass wir uns über Politik, Sport und anderes Tagesgeschehen unterhalten, um uns besser kennenzulernen.
Lass den ******. Die einzige Sache, die ich von dir wissen will ist, wann du meine Tochter wieder zurück nach Hause bringst, und die einzige Antwort die ich erwarte, ist: "Früh am Abend."

Regel 6
Ich weiß, du bist ein attraktiver Junge, und du hast keine Probleme, auch andere Mädchen kennenzulernen und mit ihnen auszugehen. Das ist okay, solange es meine Tochter okay findet.
Allerdings: Sobald du mit meiner Tochter ausgehst, wirst du nur mit ihr allein ausgehen, solange bis sie genug von dir hat. Wenn du sie zum Weinen bringst, bring ich dich zum Weinen.

Regel 7
Wenn du in meinem Flur stehst und auf meine Tochter wartest, und mehr als eine Stunde vergeht, dann seufze oder drängle nicht. Wenn du pünktlich ins Kino willst, solltest du dich nicht verabreden. Meine Tochter trägt ihr Make-Up auf, und das dauert länger als eine Komplettlackierung der Glienicker Brücke. Anstatt die ganze Zeit blöd rumzustehen, könntest du etwas nützliches machen, zum Beispiel einen Ölwechsel bei meinem Auto.

Regel 8
Die folgenden Orte sind nicht geeignet für Dates mit meiner Tochter: Plätze, wo es Betten, Sofas oder irgendetwas weicheres als einen Holzstuhl gibt. Plätze, an denen keine Eltern, Polizisten oder Nonnen in Sichtweite sind. Plätze, an denen es dunkel ist. Plätze wo getanzt, Händchen gehalten oder sich amüsiert wird. Plätze an denen es so warm ist, dass meine Tochter dazu verleitet werden könnte, Tops, Girlie-Shirts, Hot Pants oder ähnliches zu tragen anstatt Overall, Sweatshirt, weite Hosen und einen Bundeswehr-Parka, der bis zu ihrem Hals zugeknöpft ist. Kinofilme mit einem romantischen oder sexuellen Thema sind zu vermeiden, Kinofilme mit Kettensägen sind okay. Eishockey-Spiele sind okay. Die Wohnungen alter Leute sind besser.

Regel 9
Lüg mich nicht an. Ich mag erscheinen als ein bierbäuchiger, glatzköpfiger, seniler alter Sack, aber wenn es um meine Tochter geht, bin ich der allwissende und gnadenlose Gott deines Universums. Wenn ich dich frage, mit wem du wohin gehst, dann hast du genau eine Chance, mir die Wahrheit zu sagen, die volle Wahrheit und nichts als die Wahrheit.
Ich hab ein Gewehr, eine Schaufel und 5 Hektar Land hinter dem Haus. Leg dich nicht mit mir an.

Regel 10
Fürchte dich. Fürchte dich sehr. Es ist sehr leicht für mich, das Motorengeräusch deines Wagens mit dem eines Hubschraubers über der Wüste von Kuwait zu verwechseln. Und wenn mein Golfkriegssyndrom mich wieder überfällt, befehlen mir die Stimmen in meinem Kopf, die Waffen zu reinigen, während ich darauf warte, dass du meine Tochter wieder nach Hause bringst.
Wenn du in die Auffahrt einbiegst, solltest du aus dem Wagen steigen, so dass ich beide Hände sehen kann. Dann nennst du die Parole, rufst laut und deutlich, dass du meine Tochter sicher und früh heim gebracht hast, und gehst wieder zum Wagen zurück. Es gibt absolut keinen Grund, mit ins Haus zu kommen. Das getarnte Gesicht hinter dem Fenster ist meines.

:D :top:

herby 21.08.2004 13:38

So ist das also:

Der weibliche Körper gleicht einem Mehrfamilienhaus. Unten wohnen Löchels, in der Mitte Bäuchels und oben wohnen Brüstels. Löchels bekommen öfter Besuch manchmal kommen Schwänzels und manchmal kommen Rot`s. Wenn Rot`s da sind, kommen Schwänzels meist nicht, weil sich die beiden nicht vertragen. Wenn Rot`s fort sind, kommen Schwänzels wieder. Einmal sind Schwänzels zu lange geblieben, da waren Rot`s böse und sind nicht mehr gekommen. Darauf haben Bäuchels einen Balkon gebaut und Brüstels konnten nicht mehr zu Löchels hinunter gucken und haben deshalb einen Prozess angestrebt. Dieser dauerte neun Monate und Brüstels haben gewonnen. Bäuchels mussten den Balkon wieder abbauen. Als dieses geschehen war, gab es wieder Ruhe im Haus. Schwänzels und Rot`s kommen jetzt wieder regelmässig und abwechselnd zu Löchels zu Besuch. Schwänzels kommen aber öfter als Rot`s, da es ihnen bei Löchels am besten gefällt. Wie schön ist doch so ein Mehrfamilienhaus !!!!!!!

Es gibt aber auch 6-Familien-Häuser. Da besuchen Schwänzels auch ab und zu mal Ärschels am Hintereingang und Mündels unterm Dach. Grad in der Zeit wenn Rot`s bei Löchels sind. An den Seiteneingängen wohnen auch noch Händel`s. Was aber auffällig ist, das Haus wird ständig neu gestrichen, besonders gern ums Dach rum oder der Balkon von Brüstels. Bei Löchels wird eher mal der Rasen gemäht. Übrigens, wenn Schwänzels vorbeikommen sind auch immer Säckel`s mit dabei und Händels vom Nachbarhaus schauen auch mal ab und zu bei Löchels und Brüstels vorbei, gell.........

Züngels sind die Untermieter von Mündels und wollen immer mitmischen, wenn Schwänzels und Mündels abfeiern. Und wenn Schwänzels und Löchels einen draufmachen, geht es immer feucht-fröhlich zu. Manchmal schauen Schwänzels bei Brüstels vorbei. Da gibt es zwar ständig Reibereien, aber am Ende vertragen sie sich und der Sekt kann fließen.

Bitte selbst übersetzen

------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Typ, kommt zum ersten mal in eine Bar und bemerkt auf
einem Regal einen riesigen Glaskrug, gefüllt mit unzähligen 50
Euro-Scheinen.

Er fragt den Barkeeper: "Tschuldigung, was hat es denn
mit dem Glas voller Geldscheine auf sich, das muss ja ein Vermögen sein?"

Sagt der Barkeeper: "Also ich habe in meinem Lokal eine Wette laufen:
Wer einen Fünfziger einzahlt und drei Aufgaben bewältigt, der bekommt
den Krug samt Inhalt. Es sind aber sehr schwierige Aufgaben, wie Du
Dir anhand der Menge der Scheine schon denken kannst!"

"Und was sind das für Aufgaben?"

"Nein, nein, erst zahlen, dann stelle ich die Aufgaben!"

Also gut, er rückt einen Fünfziger raus.

Der Barkeeper stellt die Aufgaben:

"Erstens: Du musst diesen 2-Liter-Krug mit Tequilla auf ex austrinken
ohne abzusetzen und Du darfst keine Miene verziehen.

Zweitens: Hinten im Hof ist mein Pitbull angekettet, der hat einen
lockeren Zahn. Den musst Du mit bloßen Händen ohne Hilfsmittel ziehen.

Drittens: Im ersten Stock wohnt meine 80-jährige Oma, die hatte in
ihrem Leben noch nie einen Orgasmus. Der musst Du es besorgen bis sie
zum Höhepunkt kommt!"

Der Kerl meint: "Du spinnst wohl, das schafft doch kein Mensch!"

Na gut, dann kommt halt der Fünfziger ins Glas."

Etwas verärgert trinkt der Typ ein paar Bier und mit dem
Alkoholspiegel steigt auch sein Mut.
Er denkt sich: 'Ein Fünfziger ist ein Fünfziger, ich pack das jetzt!'
und er ruft dem Barkeeper zu: "He Alder, wwoooo ischn nu Deine
Tequilla Flllasssche?

Der Wirt gibt ihm den 2-Liter-Krug, der Kerl setzt an und beginnt zu
schlucken.
Tränen rinnen ihm schon aus den Augen, sein Kopf wird rot, aber
er verzieht keine Miene und er trinkt den Krug wirklich auf einmal aus.

Applaus bricht in der Bar aus und der Typ schwankt hinaus in den Hof
zur zweiten Aufgabe. Plötzlich hört man in der Bar Kampfgeräusche,
Bellen, Jaulen, Kratzen, Schreien, dann ist es still.
Die anderen Gäste sind sich fast sicher, dass der Wettkönig draufgegangen
ist, da
torkelt er zur Tür herein, die Kleider zerfetzt, übersät mit Biss- und
Kratzwunden, die
Menge tobt!!!!

Als der Applaus abgeklungen ist, ruft er: "So das wäre geschafft!
Und wo is'n jetzt die 80-jährige Oma mit dem lockeren Zahn ...... ?!"

------------------------------------------------------------------------------------------------

Das von den Frauen so beliebte Vorspiel beim Sex ist unsinnig! Ich hupe ja auch nicht eine Viertelstunde vor der Garage, bevor ich reinfahre !

------------------------------------------------------------------------------------------------

Als erstes schuf Gott den Mann, begeistert vom guten Gelingen schenkte er ihm die Frau, dann tat ihm der Mann leid und er gab ihm den Alkohol!

------------------------------------------------------------------------------------------------

Meldung des Tages! Männer haben viele Gene. > Das Fortgeh’n, das nicht Heimgeh’n, Fremdgeh’n, Saufen geh’n etc. Frauen haben nur 1 Gen: Das auf die Nerven geh’n.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Was ist der Unterschied zwischen einer Mücke und einer Frau? Bei der Mücke muss man nicht den Kopf kraulen wenn Sie am Saugen ist!

------------------------------------------------------------------------------------------------

Dialog im Kerzenlicht: Stammelt sie: "Küss mich noch einmal, und ich gehöre Dir ein Leben lang!" Er: "Danke für die Warnung!"

------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Pärchen beim Poppen. Sie fängt an zu stöhnen: "Jaa, gibt's mir...sag mir dreckige Sachen!" Er: "Küche, Bad, Wohnzimmer..."

------------------------------------------------------------------------------------------------

Eine junge Frau geht im Supermarkt einkaufen und hat an der Kasse folgende Artikel im Korb:1 Stück Seife, 1 Zahnbürste, 1 Tube Zahnpasta, 1 Pfund Brot, 1 Liter Milch, 1 Backofenpizza, 1 Joghurt. Der Kassierer sieht die Frau an, lächelt und sagt: "Single, hä?" Die Frau lächelt schüchtern zurück und fragt: "Wie haben Sie das bloß rausgefunden?" Er antwortet: "Weil Sie so hässlich sind!"

------------------------------------------------------------------------------------------------

"Würdest du dir Schuhe kaufen, wenn du keine Füße hättest?" "Nein!" > ...."Warum kaufst du dir dann einen BH?"

------------------------------------------------------------------------------------------------

Was zeigt man einer Frau, die 10 Jahre lang unfallfrei gefahren ist? Den 2. > Gang!

------------------------------------------------------------------------------------------------

Bei der goldenen Hochzeit wird der Ehemann gefragt: "Was war denn die schönste Zeit in all den Ehejahren?" "Die fünf Jahre russische Kriegsgefangenschaft ..."

------------------------------------------------------------------------------------------------

Warum gibt es mehr Frauen als Männer? > Weil es mehr zu putzen gibt, als zu denken.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Was haben ein Computer und eine Frau gemeinsam? > Hätte man noch ein halbes Jahr gewartet, gäbe es was Besseres...!

------------------------------------------------------------------------------------------------

Was macht man, wenn die Schwiegermutter auf einen zutaumelt? Noch mal schießen!

------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach dem Sex im Bett: Frau: "Woran denkst du?" Mann: "Die kennst du nicht!"

------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.beepworld.de/members42/muffman14/index.htm

FireFighter 25.08.2004 11:36

Zwei Außerirdische landen Sonntags Nachmittags vor einer Tankstelle auf der Erde. Da sie noch nie auf der Erde waren und kein Mensch unterwegs ist (ist ja auch Sonntag Mittag..) halten sie die zahlreichen Zapfsäulen für Erdbewohner...

Das eine grüne Männchen läuft zu einer Zapfsäule und sagt:


>>Erdling sprich zu mir"


--- keine Reaktion ---


wieder sagt es:


"Erdling sprich zu mir, oder"


--- keine Reaktion ---


dann:
"Erdling sprich zu mir, oder ich atomisiere dich"
mit diesem Satz läd der Außerirdische seine Atomisatorpistole und hält diese an die Anzeige der Zapfsäule.

Da sagt das zweite grüne Männchen:
"Halt, mach langsam, mir ist das zu gefährlich."

"Dann hau halt ab" erwiedert der erste.
Das zweite grüne Männchen nimmt die Beine in die Hand und rennt zwei Blocks weiter und geht in Deckung.

Der erste Außerirdische versucht ein letztes Mal sein Glück:
"Erdling, letzte Warnung: Sprich zu mir!"

--- keine Reaktion ---

Das grüne Männchen drückt ab und


WUMM!


Alles fliegt in die Luft, die Zapfsäule, das ganze Benzin, die Tankstelle....

Das UFO fliegt ein paar Meter weiter und das erste grüne Männchen liegt halb verkokelt in den Trümmern. Als das zweite grüne Männchen zurückkommt sagt :
"Ich habs dir doch gesagt, daß die gefährlich sind"

Sagt der auf dem Boden liegende Außerirdische:
"Woher hast du gewußt, daß diese Erdlinge so gefährlich sind?
Wir waren doch noch nie auf der Erde und hatten noch nie Kontakt mit den Erdlingen!"

Sagt das zweite grüne Männchen:
"Wir waren zwar noch nie auf der Erde. Und wir hatten auch noch nie Kontakt mit Erdlingen.
Aber eins kann ich dir sagen:

Wer seinen Schwanz zweimal um den Bauch wickelt, und dann ins linke Ohr steckt, MUß gefährlich sein...!"

RKM 26.08.2004 22:03

Test: Wie gut ist Eure Auffassungsgabe?
 
Falls es hier schonmal kam, nicht schreien bitte, habe bei der Suche nichts gefunden! :) Bitte zu Ende durchlesen, die Infos im Text sind wichtig.

Also:

Gerade als Autofahrer ist es ja wichtig, wie schnell man Dinge auffassen kann und wesentliches von unwesentlichem unterscheidet. Das folgende ist ein kleiner, einfacher Test mit dem Ihr überprüfen könnt wie gut Ihr Dinge wahrnehmt und Informationen "filtert". Mich hat das Ergebnis verblüfft!

In folgendem Bild (link weiter unten) ist ein wesentlicher Fehler versteckt. Findet Ihn und messt die Zeit die Ihr braucht.

Kann sein dass Ihr durchaus etwas länger braucht, bei mir hat es ein paar Min gedauert, nicht aufgeben und weitersuchen! Wer den Fehler hat, bitte nicht posten, sondern mir per PN mit der Zeit schicken, dann bekommt Ihr die Auswertung von mir.

Um das ganze etwas realistischer zu machen, solltet Ihr eine ähnliche Umgebung wie im Auto schaffen, wo das Radio läuft und Geräusche um einen rum sind usw... Also: Lasst am besten irgendein mp3 laufen, ruhig relativ laut, das Auto ist ja auch nicht gerade leise.

Personen ab 50 oder mit schwachem Herz sollten den Test nicht machen , ich zumindest habe mich ebenfalls so aufgeregt über meine Begriffsstutzigkeit dass ich fast einen Herzinfarkt bekommen habe :D

Also, legt los, der mit der besten Zeit wird hier "prämiert".

Los gehts, Sound rein, Boxen auf, und dann

hier klicken

Viel Spass!
Robert

PrimalFear 26.08.2004 22:12

Ich hör hier zum Einen den Schlüssel und zum Anderen die Bartaufwickel-Maschine rasseln... :D

Henry 26.08.2004 22:30

Zitat:

Original geschrieben von PrimalFear
Ich hör hier zum Einen den Schlüssel und zum Anderen die Bartaufwickel-Maschine rasseln... :D
Hi,
Schlüssel muss garnicht sein, das passt doch besser hier herein (nen Funpic ist das ja nicht wirklich). Aber mit der Bartwickelmaschine hast Du vielleicht gar nicht so unrecht. Was ähnliches gibts hier (wurde vielleicht sogar auch schonmal gepostet).

Gruß
Henry

Henry 27.08.2004 00:05

Drei Männer sitzen im Park auf einer Bank.
Plötzlich kommt ein langhaariger Mann in einer Tunika und Sandalen vorbei.

Die drei so: "Ey, ist das nicht Jesus?!?"

Der erste Mann geht hin :"Ey, bist Du Jesus?"
Der Mann: "Ja"
"Jesus, ich habe immer so schreckliche Rückenschmerzen, kannst du mich heilen?"
Jesus legt die Hand auf und der Mann ist gesund.

Der zweite Mann geht hin:"Jesus, ich habe chronische Migräne, kannst du mir helfen?"
Jesus legt die Hand auf und er ist wieder gesund.

Kommt Jesus auf den dritten Mann zu.
Der: "Ey, pack mich blos nicht an, ich bin Frührentner!"

Meik B3 27.08.2004 00:09

weist du eigentlich, warum die Leisa Minelli den Nicki Lauda damals in den 80ern nicht heiraten durfte :confused:

Na dann hätt sie Leisa Lauda geheisen :cool:

*duckundweg*

Markus20 29.08.2004 10:02

Was machen 20 Blondinen auf einer Tupperparty?.

Na ganz klar.. sie zeigen sich gegenseitig ihre Dosen *gggg*


Gruss, Markus..

Elemental 30.08.2004 10:26

Großvater sorgt sich um seinen Enkel, der inzwischen 18 ist, aber nie
das Haus verläßt weil er ständig vor dem PC rumsitzt.
Eines Tages spricht ihn der Grossvater an:
"Weisst du, was ich in deinem Alter getan habe?"
"Ne was denn?"
"Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen,
haben den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem Barmann an die
Theke gepisst und sind ohne zu zahlen gegangen."
Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen, nicht nur das, nein sie
lässt ihn nicht mehr los, also entscheidet er sich das Selbe zu tun.
Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Grossvater kommt wieder zu
Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der
Hälfte seiner Zähne.
"Mein Gott was ist mit dir passiert?"
"Tja Grossvater. Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben
gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, haben dem
Barmann an die Theke gepisst und wollten ohne zu zahlen gehen. Da haben
sie uns voll vertrimmt."
Fragt der Grossvater: "Mit wem wart ihr denn da?"

"Mit der Tui!"

"Hmh, ja", brummt der Grossvater, "das war der Fehler!"

"Warum, mit wem warst du denn da?"

"Mit der Wehrmacht"!!!

laminator 31.08.2004 08:37

Hoffe, den hab ich nicht irgendwo überlesen.
 
Wie nennt man die Muschi einer Nonne??










Christstollen :D

Beemer 31.08.2004 10:35

http://www.fussballersprueche.de/

Viel Spaß! :D :D :D

Feuerwehr520i 31.08.2004 19:59

Die fünf Stufen der Trunkenheit

Wir unterscheiden fünf Stufen des Alkoholgenusses:

Stufe 1:

Ein normaler Werktag, sagen wir mal Mittwoch um 23.00 Uhr. Du hattest ein paar Bier, willst jetzt eigentlich nach Hause gehen denn du musst morgen früh raus, zur Arbeit. Da gibt jemand noch eine Runde. Ein Selbständiger, Nichtangestellter. Und du sagst: Ach, komm, so lange ich noch sieben Stunden Schlaf habe, ist es okay.

Stufe 2:

24.00 Uhr. Du hattest zwischenzeitlich noch vier Bier und hast gerade 20 Minuten angeregt über Kunstrasen diskutiert. Du warst dagegen. Du willst eigentlich jetzt wieder nach Hause, denn dein Schutzengel sagt: "He, geh jetzt, musst morgen zur Arbeit". Da erscheint auf dein rechten Schulter das kleine Teufelchen und sagt: "Nein, es ist gerade so lustig, ist 'ne super Clique hier. Komm bleib noch! Solange du noch sechs Stunden Schlaf hast, ist es okay."

Stufe 3:

Ein Uhr. Du hast mit Bier trinken aufgehört, zu Gunsten von Tequilla. Du hast gerade wieder 20 Minuten leidenschaftlich über Kunstrasen diskutiert. Du warst dafür! Darüber hinaus bist du der Ansicht: "Die Kellnerin ist die schönste Frau der Welt." Du möchtest überhaupt die ganze Menschheit nicht nur umarmen, sondern erlösen. Auf dem Weg zum Klo gibst du dem unbekannten Gast am Ende des Tresen einen aus, einfach weil dir sein Gesicht gefällt. Auf dem Klo kriegst du einen Lachflash. Denn da steht ein neuer Spruch an der Wand, den du noch nicht kanntest: "Lieber in der Kaiserin als Imperator". Du gibst dich Phantasien hin, wie zum Beispiel: "Wenn die geile Kellnerin und ich uns eine eigen Kneipe kaufen würden, könnten wir für immer zusammenleben."

Stufe 4:

Zwei Uhr. Letzte Bestellung. Du bestellst eine Cola und eine Flasche Rum. Du fühlst dich wie Kunstrasen. Auf dem Weg zum Klo möchtest du dem unbekannten Gast am Ende des Tresens eins in die Fresse hauen. Weil dir sein Gesicht nicht gefällt. Beim Hände waschen machst du den Fehler in den Spiegel zu schauen. Du sagst: "BESOFFEN!!" Dann stößt du den alten Mann zur Seite und sagst: "Gott sei Dank!".

Stufe 5:

Du beschließt nach Hause zu gehen, unmittelbar nach dem du rausgeflogen bist. Zu Hause fällt dein Blick auf eine viertelvolle Flasche Ouzo, die du umgehend zu Dir nimmst. Anstatt jetzt ins Bett zu gehen, hast du eine großartige Idee: Du legst die alte Leonard ? Cohen ? Platte auf, die du seit 15 Jahren nicht gehört hast, dann stehst du, mit geschlossenen Augen, auf Socken, schwankend, die Ouzo Flasche in der Rechten, in der Mitte des Raumes, singst das Lied mit: "...to the place, near the river..." Und während dir die Tränen in Bächen die Wangen hinunterlaufen und du auf einer Woge des Gefühls davon getragen wirst, wird die eines klar. Du bist nicht betrunken, vielleicht ein bisschen angebrütet, aber in guter körperlicher und seelischer Verfassung, dafür das es halb vier Uhr morgens ist und die Nachbarn von unten gegen die Decke klopfen. Nachdem du bei einem halben Liter Lambrusco noch in den alten Fotoalben geblättert hast, beschließt du deine Ex-Freundin anzurufen. Du hast sie seit fünf Jahren nicht gesehen, weißt nur, sie hat inzwischen zwei Kinder und ist mit einem Polizisten verheiratet, der das Telefonat auch entgegen nimmt und ein bisschen ungehalten reagiert als du sagst: "Ich liebe sie, sagen sie ihr das! Ich werde die Kinder adoptieren, du *********!". Du beschließt, ihr einen Brief zu schreiben, ach, einen Brief! Einen Gedichtzyklus! Du willst es nicht der Post überlassen diesen Brief zuzustellen. Du wirst ihn persönlich, noch in dieser Nacht überbringen. Bei der Gelegenheit den ****** Bullen zusammenschlagen um dann mit ihr und den Kindern ein neues Leben in Neuseeland zu beginnen. Oder wenigstens in Berlin. Und während du dich für dieses Kommandounternehmen mit einer Mischung aus Fernet Branca und Escorial grün stärkst, fällst du endlich in eine barmherzige Ohnmacht. Du gehst nächsten Tag nicht zur Arbeit. Du wirst so gegen 14.00 Uhr frierend auf dem Teppich wach. Dein Kater ist von einem anderen Stern und du sprichst die magischen Worte: "Nie wieder Alkohol!"

Rockman 31.08.2004 20:23

Ok, dann von mir auch mal einen:

Ein Mann kommt in eine Bar, setzt sich an die Theke und bestellt ein Bier.

Als der Wirt ihm das Bestellte bringt, sagt der Gast: "Ich wette mit Ihnen um dieses Bier, daß ich in meiner Manteltasche etwas habe, was Sie noch nie gesehen haben." Der Wirt, der in seinem Leben schon vieles gesehen hat, willigt ein...

Daraufhin greift der Gast in seine Manteltasche, holt ein 30cm großes Männchen heraus, das genauso aussieht wie der Schriftsteller Johannes Mario Simmel und stellt es auf die Theke.

Das Männchen verbeugt sich vor dem Wirt und stellt sich vor: "Mein Name ist Simmel, ich bin Schriftsteller. Vielleicht haben Sie schon eines meiner Bücher gelesen?".

Der Wirt ist total erstaunt. Er sagt zu seinem Gast: "Die Wette haben Sie gewonnen. Aber sagen Sie mal, woher haben Sie nur dieses Männchen?"

Darauf antwortet der Gast: "Wenn Sie draußen links die Straße runtergehen, kommen Sie nach 50 Metern zu einer Laterne. Wenn Sie daran reiben, erscheint eine Fee und die erfüllt Ihnen einen Wunsch!!!

"Wahnsinn," schreit der Wirt, "das versuche ich sofort." Er rennt zur Tür hinaus, links die Straße runter bis zur Laterne und beginnt zu reiben. Sogleich erscheint die Fee und gewährt ihm einen Wunsch.

"Gut," sagt der Wirt, "ich wünsche mir fünf Millionen in kleinen Scheinen!". "So sei es!" antwortet die Fee und verschwindet in einer Rauchwolke ...

Als der Rauch sich verzieht, hat der Wirt fünf Melonen im Arm und ist umgeben von kleinen Schweinen. Enttäuscht geht er zurück in seine Kneipe und sagt zu seinem Gast: "Sie hätten mir auch sagen müssen, daß die Fee schwerhörig ist. Ich wollte fünf Millionen in kleinen Scheinen und was bekomme ich? Fünf Melonen und einen Haufen kleiner Schweine!"

Der Gast sieht ihn an und antwortet: "Na klar ist die Fee schwerhörig, oder glauben Sie, ich wünsche mir einen 30cm langen Simmel?"

:D

Beemer 01.09.2004 16:19

Frau Mosers Geschirrspüler war kaputt. Deshalb rief sie den Servicemann, der sich für nächsten Tag Vormittag ankündigte. Da sie zu dieser Zeit aber einen wichtigen Termin hatte, den sie nicht verschieben konnte, sagte sie ihm: "Ich lasse den Schlüssel unter der Türmatte. Reparieren Sie den Geschirrspüler und lassen Sie die Rechnung auf dem Küchentisch. Übrigens brauchen Sie keine Angst vor meinem Hund zu haben, der tut Ihnen nichts. Aber auf keinen Fall, unter keinen Umständen dürfen Sie mit dem Papagei sprechen!"

Als der Servicemann am nächsten Tag ankam, war alles wie
angekündigt und tatsächlich war der Hund der größte und furchterregenste, den er je gesehen hatte, doch er war ganz friedlich und beobachtete ihn ganz ruhig bei seiner Arbeit. Der Papagei hingegen bewarf ihn mit Nüssen, schrie, schimpfte und bedachte ihn ununterbrochen mit den übelsten Ausdrücken. Schließlich konnte sich der Techniker nicht mehr zurückhalten
und er schrie: "Halts Maul, Du blöder, hässlicher Vogel!" Worauf der Papagei antwortete: "Fass, Pluto!"

WARUM KÖNNEN MÄNNER AUCH NIE AUF FRAUEN HÖREN?!

..... und die Moral aus der Geschichte:

GEHORCHE DEN FRAUEN, AUCH WENN SIE EINEN VOGEL HABEN!!!!

krizZz 01.09.2004 17:58

Du bist mir peinlich - du mit deinem BMW Cabrio!
 
Hi, diese Email hab ich jetzt von einer Freundin bekommen :eek:

Mein lieber krizZz,
ich dachte es sollte nur ein kleines gemeinsames unverfängliches Abendessen unter sieben Freunden werden. Okay, ich habe dann alles organisiert und so. Hab ich auch gerne getan. Kleines italienisches Restaurant mit vernünftigen Preisen, halt nichts Wildes. Wir konnten sogar alle direkt vor dem Restaurant parken. Aber dann mußtest Du ja wieder mit DEINEM BMW Cabrio auftauchen und uns alle beschämen. Was glaubst Du eigentlich, wie unwohl wir uns bei jedem Blick aus dem Fenster auf den Parkplatz gefühlt haben.

Schämst Du Dich denn überhaupt nicht? Nimmst Du denn niemals Rücksicht auf die Gefühle Deiner Mitmenschen? Für das nächste Mal, falls es ein nächstes Mal gibt, lass DEINEN BMW zuhause oder bleib einfach weg!


Du bist peinlich!
Ich schäme mich für Dich!
Gruß *********


Tja und dann hat sie mir noch das Bild vorm Restaurant von unserem Treffen geschickt.... schau [ * ].

Henry 01.09.2004 18:01

Hi,
Brief und Foto passen doch prima in den Wirtze-Thread, einen eigenen brauchts dafür nicht.
Gruß
Henry

krizZz 01.09.2004 18:02

Zitat:

Original geschrieben von Henry
Hi,
Brief und Foto passen doch prima in den Wirtze-Thread, einen eigenen brauchts dafür nicht.
Gruß
Henry

:rolleyes: das einem hier aber auch gar nichts gegönnt wird...

Steven K. 01.09.2004 18:03

Hi krizZz,

bei solchen Bemerkungen musst du einfach drüber stehen ;) .

Kann es sein das deine "Freunde" alle VW fahren (siehe WOB)?

Würde mich nicht wundern das diese dann so über BMW herziehen, einfach nur lächerlich :rolleyes: .

Edit. Habe das Foto zu spät gesehen, hätte ja wahr sein können, so etwas hört man ja öffters. :gpaul:

Gruß

Steven

Henry 01.09.2004 18:06

Zitat:

Original geschrieben von krizZz
:rolleyes: das einem hier aber auch gar nichts gegönnt wird...
Hi,
na, wenn Deine Freunde alle Ferrari fahren würden hätt ich mir das mit dem Verschieben ja vielleicht nochmal überlegt :D

Gruß
Henry

krizZz 01.09.2004 18:07

Zitat:

Original geschrieben von Steven K.
Hi krizZz,

bei solchen Bemerkungen musst du einfach drüber stehen ;) .

Kann es sein das deine "Freunde" alle VW fahren (siehe WOB)?

Würde mich nicht wundern das diese dann so über BMW herziehen, einfach nur lächerlich :rolleyes: .

Gruß

Steven

Also "richtige Freunde" in WOB kann man nicht haben :D Aber das ist nur nen Joke mein Post...also keine Panik ;) Ich hätts halt kewl gefunden das ding als thread laufen zu lassen, weil viele eben anfangs gemeint hätten es wäre ein ernsthafter Post ohne JOKE...naja. ich glaub ich werd bald mal ein forum aufsetzen *grummel* regeln hin und her (sind ja auch sehr sinnvoll) aber im GEPLAUDER will ich PLAUDERN und nicht in Schubladen dazugepakt werden

*nerv* :rolleyes:


EDIT: ne is klar Henry.

mueckenburg 01.09.2004 20:43

@KrizZz

Genial! Einen ähnlichen "Schuppen" kenne ich auch, allerdings: so reinrassig Ferrari sieht man doch selten. Ich hätte Dir einen eigenen Thread gegönnt :D .

Henry 02.09.2004 00:30

Ein Tourist ging in eine Zoohandlung und schaute sich ein wenig dort um. Während er sich so umschaute, kam ein Kunde in den Laden und sagte zu dem Verkäufer "Ich hätte gerne einen Excel-Affen".
Der Verkäufer nickte, ging hinüber zu einem Käfig und holte einen Affen heraus. Er befestigte eine Leine an dem Affen und übergab ihn dem Kunden, und sagte: "Das macht EUR 3.000,00." Der Kunde zahlte und verliess das Geschäft mit dem Affen.

Erstaunt ging der Tourist zu dem Verkäufer und sagte, "Das war aber ein sehr teuerer Affe. Warum kostet er denn so viel?" Verkäufer antwortete, "Der Affe kann Excel programmieren - sehr schnell, wenig Aufwand, keine Fehler und eben sehr günstig."

Der Tourist schaute zu einem anderen Affen im Käfig.
"Dieser ist ja noch teurer, er kostet sogar EUR 5.000,00. Was kann dieser denn?"
"Oh, dies ist ein Web-Affe; er beherrscht übergreifendes Design von Webseiten, kann programmieren, präsentieren und all dies nützliche Zeugs," sagte der Verkäufer.

Der Tourist schaute sich noch eine Weile um und sah einen dritten Affen in einem Käfig. Der Preis hing an seinem Hals und lautete EUR 25.000,00. Er lief erstaunt zu dem Verkäufer und sagte
"Dieser kostet ja mehr als alle anderen zusammen! Was zum Himmel kann der denn?"
Der Verkäufer antwortete, "Tja, ich habe ihn noch nie etwas Nützliches tun sehen, aber die anderen Affen nennen ihn Administrator...."

Pascal78 02.09.2004 12:53

Ein Mann kam mit einer wunderschönen Frau zum Tiffany Schmuckgeschäft,
zusammen wählten sie
einen Diamant für 50.000,- Dollar für sie aus. Als es zum Zahlen ging,
nimmt der Mann sein
Scheckheft heraus und stellt einen Scheck über den gesamten Betrag aus.
Der Verkäufer schaute
ihn besorgt an, denn er kannte den Kunden nicht und sah ihn zum ersten
Mal. Der Kunde der sofort
die Geste des Verkäufers verstand, sagt zu ihm: "Ich sehe, sie sind
besorgt, dass der Scheck
nicht gedeckt ist, nicht wahr? Na gut. Machen wir folgendes, da heute
Freitag ist und die Banken
bereits geschlossen sind, behalten sie den Scheck und das Schmuckstück.
Am Montag, sobald sie den
Scheck eingelöst haben, senden sie das Schmuckstück sofort meiner
Begleiterin zu, OK?" Der Verkäufer
beruhigt sich. Am Montag, als er den Scheck einlösen wollte, hiess es
der Scheck sei nicht gedeckt!
Der Verkäufer ruft sofort den Kunden an und teilte ihm das mit. Der
Kunde antwortete: "Sie können den Scheck wegwerfen, ich habe sie schon gevögelt......"

Beemer 02.09.2004 21:34

Kommen so an die 30 Entlein in den Himmel...
Fragt Jesus das erste Entlein: "Na, wie heißt denn du?"
Entlein: "Hansi"
Jesus: "Was hast du denn den ganzen Tag gemacht?"
Entlein: "Rein ins Tümpi, raus aus Tümpi, wieder rein ins Tümpi und wieder raus aus Tümpi, etwas essen und dann wieder rein ins Tümpi und wieder raus, rein und wieder raus. Und dann war ich müde und bin schlafen gegangen."
Fragt Jesus das zweite Entlein: "Na, wie heißt denn du?"
Entlein: "Basti."
Jesus: "Was hast du denn den ganzen Tag gemacht?"
Entlein: "Rein ins Tümpi, raus aus Tümpi, wieder rein ins Tümpi und wieder raus aus Tümpi, etwas essen und dann wieder rein ins Tümpi und wieder raus, rein und wieder raus. Und dann war ich müde und bin schlafen gegangen."
Und das zieht sich hin, bis fast alle durch sind, und dann kommt so ein ziemlich verwuscheltes und verzaustes Entlein mit Zick-Zack-Gang daher.
Jesus: "Na, wie heißt denn du?"
Entlein: "Tümpi..."

Schnittlauch 06.09.2004 13:06

Lauter Arshlöcher...

Hast du auch manchmal die Schnauze so richtig voll? Du hast dich geärgert und weißt nicht, wo du deine Wut mal so richtig auslassen kannst? Die nachfolgende kleine, feine Anleitung soll dir helfen, deinem Ärger Luft zu machen und vor allen Dingen noch ein wenig Spaß dabei zu haben. Also, es begann eigentlich ganz einfach:
Ich wollte meinen Freund Thomas anrufen und wählte seine Nummer. Ein Teilnehmer meldete sich und ich sagte: "Guten Tag, ich würde gerne mit Thomas Müller sprechen." Daraufhin wurde der Hörer einfach aufgeknallt. Ich war fassungslos, wie konnte jemand nur so unhöflich sein. Ich verglich die Nummer nochmal mit meinem Adressbuch und stellte fest, daß ich nur eine Ziffer vertauscht hatte. Ich rief also nochmal die falsche Nummer an, wartete bis der Ignorant sich meldete und brüllte in den Hörer: "Sie sind ein ARSHLOCH!!" und knallte dann ebenfalls den Hörer auf. Danach fühlte ich mich wirklich besser!

Ich nahm den Zettel, schrieb ARSHLOCH hinter die Nummer und legte ihn in meine Schublade. Nun, immer wenn es mir schlecht ging oder ich mich geärgert hatte, rief ich das Arshloch an, brüllte in den Hörer und legte sofort wieder auf. Ein gigantisches Gefühl.

Am Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein Nummern-erkennungssystem ein. Ich war ziemlich geschockt, wie sollte ich so unerkannt meine Anrufe weiterführen können. Ich überlegte und überlegte und rief abermals das Arshloch an und sagte: "Guten Tag, ich rufe von der Telefongesellschaft an. Sind Sie mit dem Nummernerkennungssystem bereits vertraut?" Das Arshloch sagt nein und ich brüllte in den Hörer: "... weil Sie ein Arshloch sind!" Damit war meine Welt wieder in Ordnung.

An einem schönen sonnigen Tag fuhr ich in die Stadt zum Einkaufen. Viele Parkplätze waren belegt. Ich sah eine Frau, die unglaublich lange brauchte, um ihr Auto aus einer Parklücke rückwärts herauszufahren, aber ich entschloss mich, zu warten, in Aussicht auf einen schönen Parkplatz. Plötzlich kam von der anderen Seite ein schwarzer BMW angerast und schnappte mir den schönen Parkplatz vor der Nase weg. Ich stieg aus und war sehr wütend und rief dem Fahrer zu, dass dies mein Parkplatz sei. Er ignorierte mich vollkommen und ging einfach weg. So ein Arshloch! Doch dann entdeckte ich ein Schild hinter seiner Scheibe, dass er den Wagen verkaufen wollte. Zu meiner Freude hatte er seine Telefonnummer und seinen Namen draufgeschrieben. Nun hatte ich schon zwei Arshlöcher, die ich anrufen konnte, wenn ich mich über etwas geärgert hatte!

Was für ein königlicher Spaß. Nach einer Weile war es nicht mehr so schön, bei den Arshlöchern anzurufen und ich wollte mal etwas Neues ausprobieren. Ich rief also Arshloch 1 an und brüllte in den Hörer: "Sie ARSHLOCH!!" und legte dann aber nicht auf. Er sagte: "Unterlassen Sie diese Anrufe." Ich sagte: "Nein." Er sagte: "Wo wohnen Sie?" Ich sagte: "Ich wohne am Gustav- Heinemann- Ufer und heiße Leo Bauer. Mein schwarzer BMW steht vor der Tür." Das Arshloch sagte: "Lauf dich schon mal warm Kumpel, ich komme gleich vorbei."

Dann rief ich das zweite Arshloch an und brüllte wieder meinen Spruch in den Hörer und legte auch hier nicht auf. Leo Bauer fragte auch mich: "Wer bist du, du Penner, lass die Scheise bleiben". Ich sagte, dass wir uns gleich kennenlernen würden, denn ich würde bei ihm vorbeikommen. "Prima" sagte er, "dann kann ich dir ja gleich mal richtig aufs Maul hauen für deine Unverschämtheiten". "Ich freue mich", sagte ich ihm.

Dann rief ich bei der Polizei an und sagte, dass mein Name Leo Bauer sei und ich am Gustav- Heinemann- Ufer wohnen würde. Ich würde von meinem schwulen Freund bedroht und der stehe schon vor der Tür, um mich umzubringen. Dann fuhr ich zum Gustav- Heinemann- Ufer und sah zu, wie die Arshlöcher sich richtig vermöbelten, bis die Polizei kam und beide festnahm.

Das war eine der geilsten Freuden in meinem Leben!!

Was lernen wir daraus: Sei immer freundlich am Telefon, schnappe anderen Leuten nicht den Parkplatz weg und schreibe nie, nie, nie deine Telefonnummer an deine Autoscheibe. Dann kann eigentlich nix passieren...




Der Pessimist sieht den Tunnel.
Der Optimist sieht das Licht am Ende des Tunnels.
Der Realist sieht einen Zug auf sich zukommen.
Der Schaffner sieht drei Idioten auf dem Gleisen!




alle vier weit über 55. Mit dem Sex klappt´s halt nicht mehr so richtig.
da kommen sie auf die Idee: "gehen wir in´s Gebirge. Das Reizklima soll enorm förderlich sein."
Also ab in die Alpen. Beide Paare nehmen jeweil ein Zimmer. Das erste Paar probiert´s und probiert´s. Doch es klappt nicht.
Aber nebenan, bei den anderen, da hört man ein Gejohle und Geschrei.
Das erste Paar geht rüber zu den anderen: "Sagt mal, klappt´s bei euch so gut?"
Unter Gelächter sagt die Frau des anderen:" Iwo! Aber wir haben ein neues Spiel entdeckt: ich heb ihn hoch.... und dann wetten wir, nach welcher Seite er umfällt!"




DAS LEBEN
(hier ein kleiner Verbesserungsvorschlag)

Das Leben sollte mit dem Tod beginnen - und nicht andersherum! Stell Dir das
mal vor: Zuerst gehst Du ins Altersheim und wirst dann rausgeschmissen, wenn
du zu jung wirst. Spielst danach ein paar Jahre Golf bei fetter Rente,
kriegst eine goldene Uhr und fängst gaaaanz laaangsam an zu arbeiten.
Nachdem du damit durch bist, geht's auf die Uni. Du hast inzwischen genug
Erfahrung, um das Studentenleben in Saus und Braus zu genießen, nimmst
Drogen hast nix als Frauen/Männer im Kopf und säufst dir ständig die Hucke
zu. Wenn
du davon so richtig stumpf geworden bist, wird es Zeit für die Schule. In
der Schule wirst du von Jahr zu Jahr blöder, bis du
schließlich auch hier rausfliegst. Danach spielst du ein paar Jahre im
Sandkasten, dümpelst neun Monate in einer Gebärmutter und beendest dein
Leben als...... ORGASMUS!!!




In der Badeanstalt stehen zwei Männer unter der Dusche. Plötzlich schaut der eine um die Ecke und fragt:"Hee,was machen Sie denn da- holen Sie sich etwa einen runter?" Sagt der andere:" Wieso?Ich kann mich doch wohl so schnell waschen, wie ich will!!!

Bavarian 06.09.2004 13:09

treffen sich 2 Beamte auf dem Flur. Sagt der eine: "Na, kannst du auch nicht schlafen?"

joedi 07.09.2004 11:32

Das großartige Zeltfest...

Einmal im Jahr is in jedem Dorf der Ausnahmezustand. Diese Orgie heißt dann Feuerwehr-, Schützen-, oder Sängerfest oder meinetwegen auch Hühnerwämserball, is vollkommen egal, weil is alles dasselbe. Dann wird nen Zelt aufgebaut irgendwo und mindestens drei Tage getestet, wieviel Ballerbrühe die alte Karkasse noch aufsaugen kann.

Fängt meist schon Tage vorher an, mit Kränzeflechten, Birkenbraken anne
Verkehrsschilder nageln oder weiß der Henker: Hauptsache mit´n Trecker rumnageln und Kiste Bier dabei.

Während die Männer in der Wildnis das gefährliche Tannengrün erlegen,
sitzen die Weibchen im Kreis und basteln daraus meterlange Kränze. So
wird die traditionelle Rollenteilung gefestigt und keiner kommt auf dumme Gedanken.

Die Sitte des Kränzens is uralt. Früher bein Schützenfest kamen immer
mehrere Leute zu Tode: Kaputtgesoffen, anner Theke totgetrampelt oder anner achten Bratwurst erstickt. Ja, und weil das ganze Dorf nach´n Zeltfest zu tattrig war, um nen Kranz für die Beerdigungen zu flechten wurden die vorher auf Vorrat
fertiggemacht. Musste man Montag dann bloß noch auf Ende schneiden das Gestrüpp, Papierblume dran und ab nach´n Friedhof. Heute gib´s ja kaum noch Tote bei Zeltfesten, nich mal mehr Schlägereien - die warn ja früher der Höhepunkt.

Die Schlägerei is die Form, in der der Mann vom Lande einem andern sagt, dass er ihn lieb hat. Und nach der Massenschlägerei in der Sektbar waren alle Männer Blutsbrüder. Doch die soziale Kälte is auch auf´m Dorf zu spüren: Keiner haut mehr dem anderen einfach so einen in die Fresse.

Ein heimlicher Höhepunkt beim Zeltfest ist der spontane Geschlechtsverkehr an der Rückwand vom Festzelt. Wenn die Kerle zum Pissen irgendwo ins Gebüsch verschwinden, erinnern sie sich plötzlich, dass sie nich bloß ein Loch im Kopp haben, wo man Bier reinschütten kann, sondern dass es zwischen den Beinen auch wieder rauskann. Und mit dieser verkümmerten Restexistenz hatten sie früher doch auch immer viel Spaß. Und jetzt schlägt die erotische Phantasie gnadenlos
zu: Sex ohne sich groß ausziehen zu müssen , is das allergrößte. Hose is eh
noch auf vom Pissen, quasi die halbe Miete. Jetzt fehlt bloß noch die Gelegenheit. Doch da siehts dann finster aus:

Die Anzahl der willigen Tanten, die teilentblößt an der Zeltwand lehnen, hält sich doch in Grenzen. Und so laufen Dutzende von halbbesoffenen Typen mit offener Buchse hinterm Zelt rum und verstehen die Welt nich mehr.
Müsst Ihr mal drauf achten, so ab 23 Uhr etwa geht's los: dann schleichen hier überall die Männer durchs Unterholz.Offiziell wollen sie natürlich nur zehn Liter Gerstenaufguss nach draußen bringen, in Wahrheit sind sie auf Suche nach erotischen Abenteuern. Es gibt auch Männer, die gehen zum Pinkeln in den Toilettenwagen, die haben die Hoffnung schon aufgegeben, dass da draußen in der Wildnis noch irgendwas zu löten wäre.

Aber auch bei den andern sieht die Realität nich besser aus: Nach dem Strullen kommen sie total gefrustet wieder zurück ins Zelt. Früher entlud sich dann der Frust in einer homoerotischen Ersatzbefriedigung: Der Massenschlägerei.

Haben wir schon gesehen: Gibs heute kaum noch.

Was bleibt also: Das EINE: Körper stillegen durch Alkoholzufuhr. Das hört sich einfach an, isses aber nich, weil beim Zeltsaufen gibt es festgelegte Rituale, die man unbedingt beachtet muß:

1.
Ein Bier bestellen geht gar nich. Damit sagt man, dass man ne knickrige Sau is, keine Freunde hat oder Antialkoholiker, quasi das allerletzte.

2.
Also immer mindestens zehn Stück, einen Meter oder ein ganzes Tablett. Nie vorher abzählen, wie viel Leute um einen herumstehen und dann genau die Anzahl bestellen. Am besten irgendeine Zahl über die Theke grölen und ab dafür.

3.
Ganz falsch: Die Umstehenden fragen, ob sie überhaupt noch ein Bier haben wollen. Wichtige Regel: gefragt wird nich. Saufen ist schließlich kein Spaß.

4.
Wenn der Stoff da is, nich blöd rumgucken und überlegen, wem man denn eins in die Hand drücken soll. Am besten die Gläser wild in der Umgebung verteilen, denn nur so zeigt man seine Großzügigkeit. Nur der kleinkarierte Pisser stellt sich da an.

5.
Wer zahlt wann welche Runde? In der Regel kommt jeder der Reihe nach dran. Ganz miese ******* saufen die ersten neun Runden an der Theke mit und wenn sie an der Reihe wären, müssen sie plötzlich pissen. Der erste Besteller bestimmt meist die Dauer des Projekts: Wenn er zwölf Bier bestellt, müssen alle solange warten, bis zwölf Runden durch sind. Wichtig ist, dass der Strom nie abreißt. Also wenn alle noch die Hälfte im Glas haben, sofort die nächste Runde ordern und das neue Glas in die Hand drücken.
Was voll peinlich ist: Mit zwei Gläsern in der Hand an der Theke stehen, deshalb is Tempo angesagt beim reinschütten, is schließlich kein Kindergeburtstag.

6.
Richtig fiese Schweine bestellen zwischendurch noch ne Runde Korn oder die absolute Hölle "Meyers Bitter", eine Art grünes Schlangengift, dass mit dem Eiter von toten Fröschen verfeinert wurde. Hier wird's ernst. Sollte sich so was andeuten, kann man bloß noch die Flucht ergreifen.
Merke:
Biersaufen kann man überleben auf´m Zeltfest mit etwas Planung und Glück; nach Meyers Bitter weigert sich sogar der Notarzt, diese Schweinerei wieder zu beleben.

7.
Konsequent durchgezogen, bist Du normalerweise auf´m Zelt um halb Neun stramm wie die Kesselflicker. Geht natürlich nich, weil Du kannst ja noch nich Hause, wegen Verdacht auf Weichei. Was also dann? Pausen machen!

Dafür vorgesehen:

Erstens: Bratwurstfressen
Vorteil: an der Bude gibs kein Meyers Bitter, da bist Du also ne zeitlang sicher vor der Alkoholvergiftung durch andere. Nu sind die Bratwurststände auf Zeltfesten immer so konzipiert, dass die Nachfrage immer größer ist als das Angebot. In der Bude arbeiten auch meistens Fachkräfte, denen man beim Grillen die Schuhe besohlen kann. Einzige Qualifikation: sie können mit einem Sauerstoffanteil in der Luft von unter 1% überleben, deswegen wirken sie auch so scheintot.

Nu sagt der Laie: wat´n ******, das könnte man doch viel besser organisieren:
Zackzack kämen die Riemen über´n Tresen. Falsch: die mickrigen Bratwurstbuden mit den Untoten am Grill stehen da nich aus Versehen, sondern absichtlich. Hier kann man Asyl beantragen von der Sauferei und je länger man auf den verholten Prengel warten muss, desto größer die Überlebenschance.

Zweitens Tanzen:
Im Vergleich zu Bratwurstfressen natürlich die schlechtere Wahl, weil anstrengend und mit Frauen. Aber irgendwann geht halt kein Riemen mehr rein in den Pansen und Du musst in den sauren Apfel beißen. Also zack, einen Rochen von den Bänken gerissen und irgendwie bescheuerte Bewegungen machen. Wenn Du Glück hast, spielt die Kapelle mehr als zwei Stücke und Du kannst Dir ein paar Bier ausse Rippen schwitzen. Hast Du Pech, kommt sofort nach´m ersten Stück der Thekenmarsch und Du stehst wieder da, von wo Du gerade geflohen bist.

Drittens: Sektbar
Eine richtig gruselige Bude, quasi die Abferkelbox im Festzelt. Hier isses so voll und eng, hier bleibst Du auch noch stehen, wenn's eigentlich nich mehr geht. Es soll schon Kriegsverletzte gegeben haben, denen hat man in der Sektbar beide Beinprothesen geklaut und sie haben's nich gemerkt. Doch der Preis, den Du für die Stehhilfe zahlst is hoch: Du musst Sekt saufen aus so mickrigen Blumenvasen, die man von der Spermaprobe beim Urologen kennt. Ziemlich eklig alles.
Wenn's keine Sektbar gibt, gibst meist ne Cocktailbar:
Cocktail heißt im Zelt aber nich Caipirinha oder Margarita sondern Fanta/Korn oder Korn mit Fanta. Also vorsichtig! Hier kann's ganz schnell zu Ende gehen. Eine Alternative für den ganzen schnellen Weg ins Nirwana is noch der hannoversche Zaubertrank: Lüttje Lage.
Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her immer noch ne reelle Sache: So besäuft sich der kritische Verbraucher und hat es ruckzuck geschafft. Doch bevor Du nach Hause darfst, kommt noch ein ganz wichtiger Punkt, nämlich...

Viertens: Kotzen
Klingt Sch#%&e, Du wirst aber dankbar sein, wenn Dein Körper Dir dieses Geschenk bereitet. Du hast Platz für neue Bratwürste und vielleicht sogar Glück, dass Du die letzten zwanzig Bier noch erwischt, bevor sie Dein Gehirn erreicht haben. Der Profi jedenfalls kotzt oft und gern. - So jetzt wären wir auch schon bald beim Nachhause gehen.

Haha.
Wenn Du aber den Zeitpunkt verpasst hast, und Du kommst vom Pissen oder Bratwurstkotzen wieder ins Zelt und es sind bloß noch zwanzig Mann übrig.
Ätsch:
Arschkarte gezogen. Denn jetzt heißt es:

Fünftens: Die Letzten
Ab jetzt geht es um so spannende Sachen wie Fassaussaufen - es is immer mehr drin, als Du denkst, oder Absacker trinken, wenn's ein Meyers Bitter ist, kannst Du Dir gleich den Umweg über den Notarzt sparen und den Bestatter anrufen. Jeder passt jetzt auf, dass keiner heimlich abhaut. Die ersten sacken einfach so vor der Theke zusammen, damit sie jedenfalls nich noch mehr saufen müssen. Vorteil dieser Phase des Zeltfestes: Du musst nich mehr extra mehr nach draußen latschen für Pissen und Kotzen: geht jetzt alles vor Ort.

Sechstens: Nach Hause
Fällt aus. Mach Dir keine Illusionen: alleine schaffst Du's nich mehr, Taxis gibst nich auf´m Land, und wenn, würden sie Dich nich mitnehmen. Deine Frau kommt nich, um Dich zu holen, die is froh, dass dieses Wrack nich inner Wohnung liegt und der Gestank in die Möbel zieht.

Was bleibt ist...

Siebtens: Der Morgen danach
Die ersten Sonnenstrahlen brechen durch die Ritzen in der Zeltfestplane. Du wirst wach von einem Zungenkuss, wie Du ihn noch nie in Deinem Leben gekriegt hast. Leidenschaftlich küsst Du zurück. Dann machst Du Deine verklebten Augen auf und blickst in das fröhliche Gesicht des zottigen Köters von dem Karusselfritzen. Und mit einem eigenen Beitrag zum Thema Würfelhusten fängt der Tag wieder an. Dein Kopf fühlt sich an wie nach einem Steckschuss.
Jetzt hilft nur noch: Stützbier bis die Maschine wieder halbwegs normal läuft.

Seid froh, dass die Schützenfest-Saison vorbei ist, wir alle hier können stolz und fröhlich sein, denn wieder einmal haben wir es überlebt.

Gruss
Joe

Feuerwehr520i 08.09.2004 08:04

Ein Tag als Admin….

Mo, 08:05
Die Woche fängt gut an. Anruf aus der Werbeabteilung, sie können eine Datei
nicht finden. Habe Ihnen die Verwendung des Suchprogramms
"FDISK" empfohlen. Hoffe, sie sind eine Weile beschäftigt.

08:25
Die Lohnbuchhaltung beschwert sich, ihre Netzwerkverbindung funktioniert
nicht.
Habe zugesagt, mich sofort! darum zu kümmern. Anschließend meine
Kaffeemaschine ausgestöpselt und ihren Server wieder angeschlossen.

Warum hört mir keiner zu, wenn ich sage, ich habe hier zu wenig Steckdosen?
Lohnbuchhaltung bedankt sich für die prompte Erledigung.

Wieder ein paar glückliche User!

08:45
Die Lagerfuzzis wollen wissen, wie sie die Schriftarten in ihrem
Textverarbeitungsprogramm verändern können. Frage sie, welcher Chipsatz
auf der Hauptplatine eingebaut ist. Sie wollen wieder anrufen, wenn sie es
herausgefunden haben.

09:20
Anruf aus einer Zweigstelle: Sie können keine Anlagen in Lotus Notes
öffnen.
Verbinde sie mit der Pförtnerkammer im Erdgeschoss.

09:35
Die Werbeabteilung berichtet, ihr PC fährt nicht mehr hoch und zeigt "ERROR
IN DRIVE 0" an. Sage ihnen, das Betriebssystem ist schuld und gebe
ihnen die Nummer der Microsoft-Hotline.

09:40
Die Lageristen behaupten, sie hätten herausgefunden, dass die Schriftarten
mit dem Chipsatz nichts zu tun haben. Sage Ihnen, ich hätte
gesagt "Bitsatz" und nicht "Chipsatz". Sie wollen weiter suchen. Wie kommen
diese Leute zu ihrem Führerschein?

10:05
Der Ausbildungsleiter ruft an, er braucht einen Zugangscode für einen neuen
Lehrling. Sage ihm, er muss einen Antrag stellen mit Formblatt
7A96GFTR4567LPHT.
Sagt, er hat noch nie etwas von so einem Formblatt gehört. Verweise ihn an
den Pförtner im Erdgeschoss.

10:20
Die Burschen aus dem Lager geben keine Ruhe. Sie sind sehr unfreundlich und
behaupten, ich würde sie verarschen. Sie hätten nun
selbst herausgefunden, wie man die Schriftarten verändert. Sie wollen sich
beim Personalchef über mich beschweren. Ich schalte das Telefon des
Personalchefs auf "besetzt".
Anschließend logge ich mich auf ihren Server ein und erteile ihnen eine
Lektion.

10:30
Meine Freundin ruft an. Ihre Eltern kommen am Wochenende zu Besuch und sie
hat ein umfangreiches Betreuungsprogramm vorbereitet. Hört nicht auf zu
reden. Verbinde sie mit dem Pförtner im Erdgeschoss.

10:40
Schon wieder das Lager. Sie berichten sehr kleinlaut, dass alle ihre
Dateien
leer sind. Sage ihnen, das kommt davon, wenn man schlauer sein
will als der Administrator. Zeige mich versöhnlich und verspreche, mich in
das Problem zu vertiefen. Warte 15 Minuten, um dann über ihren Server die
Schriftfarbe wieder von "weiß" auf "schwarz" zurückzustellen. Sie bedanken
sich überschwänglich und versichern mir, die angedrohte Beschwerde wäre nur
ein
Scherz gewesen.
Ab heute fressen sie mir aus der Hand!

10:45
Der Pförtner kommt vorbei und erzählt, er erhalte merkwürdige Anrufe. Er
will unbedingt etwas über Computer lernen. Sage ihm, wir fangen sofort mit
der Ausbildung an. Gebe ihm als erste Lektion die Aufgabe, den Monitor
genau
zu beobachten. Gehe zum Mittagessen.

14:30
Komme vom Mittagessen zurück. Der Pförtner berichtet, der Personalchef sei
hier gewesen und habe etwas von einem Telefonproblem gefaselt.
Schalte das Besetztzeichen von seiner Leitung. Was würden diese Leute ohne
mich tun?

14:35
Stöpsle das Service Telefon wieder ein. Es klingelt sofort. Cornelia (muss
neu sein) vom Ver3and ruft an. Sagt, sie brauche dringend eine neue ID,
weil sie die alte vergessen hat. Sage ihr, ID wird vom Zufallsgenerator
erzeugt, wenn ich ihre Haarfarbe, Alter, Maße und
Familienstand eingebe. Die Daten hören sich aufregend an. Sage ihr, die ID
wird erst am Abend fertig sein, aber wegen der Dringlichkeit werde ich sie
Ihr direkt zu ihrer Wohnung bringen

14:40
Blättere ein wenig im Terminkalender des Personalchefs. Lösche den Eintrag
"MORGEN HOCHZEITSTAG!!!" am Mittwoch und den Eintrag
"HOCHZEITSTAG! AUF DEM HEIMWEG BLUMEN KAUFEN!!!" am Donnerstag. Frage mich,
ob er am Freitag immer noch so zufrieden
aussieht.

14:45
Pförtner sagt, der Monitor erscheine ihm etwas zu dunkel. Schalte den
Monitor ein und starte den Bildschirmschoner. Pförtner macht sich eifrig
Notizen. Wenn doch die gesamte Belegschaft so leicht zufrieden zu stellen
wäre!

14:55
Spiele einige Dateien aus dem Ordner "Behobene Fehler" wieder auf den
Hauptserver zurück um sicherzustellen, dass meiner Ablösung für die
Spätschicht nicht langweilig wird.

15:00
Endlich Feierabend! Hole mir vom Server der Personalabteilung die Adresse
von Cornelia und packe die Flasche Schampus aus dem Kühlschrank
der VIP-Lounge ein. Notiere noch hastig ihre neue ID (123456) und mache
mich
auf den Weg. Nach so einem harten Tag braucht der Mensch ein
wenig Entspannung!

Petar 08.09.2004 08:50

oft gelesen aber immer wieder genial.

Henry 08.09.2004 11:53

Durch die vielen Benzinpreiserhöhungen hat das Ansehen der Mineralölfirmen sehr gelitten.

Man hat nun beschlossen dies zu ändern.

Die Mitarbeiter der einzelnen Firmenmarken sollen in Zukunft nicht nur allgemein Tankwart genannt werden sondern ihre Firmenbezeichnung in einen wohlklingenden Namen mit einbringen.

So sollen künftig die Mitarbeiter

- von Esso > die Essoisten
- von Aral > die Aralisten
- von Jet > die Jetisten
- von Shell > die Shellisten
- Total > die Totalisten
- etc. etc.

heißen.


Der Aktion war aber leider kein Erfolg beschieden weil . . .




































. . . die Mitarbeiter von B P ihr Einverständnis verweigerten !
:D

Bavarian 09.09.2004 18:45

http://www.collectmad.com/vivamad/pics/fun/illusion.jpg

Rene_75 09.09.2004 19:50

@Bavarian: Sehe jetzt schon ne Stunde auf das Bild, wann kommt denn das Boot??


:D :D :top:

Beemer 09.09.2004 22:01

*Adminmodusan*
Dafür haben wir den Funpic Threat! :o
*Adminmodusaus*

Duckundwech... :D

FireFighter 10.09.2004 10:03

RETTET BERND!

http://www.krohm.net/paul.htm

http://smileys.smileycentral.com/cat/8/8_3_1.gif

Bavarian 10.09.2004 13:20

Zitat:

Original geschrieben von FireFighter
RETTET BERND!

http://www.krohm.net/paul.htm

http://smileys.smileycentral.com/cat/8/8_3_1.gif
der kann doch unmöglich schon 32.000,- EUR damit gemacht haben!!! :eek:

...ich geh mir mal 'nen Hasen kaufen...! :D

Gruß
Bavarian

Henry 10.09.2004 13:57

Ölwechsel - Anleitung für Frauen:
  1. In die Werkstatt fahren, spätestens 15.000 km nach dem letzten Ölwechsel
  2. Kaffee trinken gehen
  3. Nach 30 Minuten bezahlen und mit ordentlich gewartetem und gewaschenem Fahrzeug Werkstatt verlassen
Ausgaben:
Ölwechsel 69,00 €
Kaffee: 3,00 €
Gesamt: 72,00 €




Ölwechsel - Anleitung für Männer:
  1. In Baumarkt fahren, 69,00 € für Öl, Filter, Ölbinder, Handwaschpaste und einen Duftbaum ausgeben
  2. Entdecken, dass Behälter für Altöl voll ist. Anstatt ihn zur Tankstelle zu bringen, Öl in Loch im Garten schütten
  3. Eine Dose Bier öffnen, trinken
  4. Fahrzeug aufbocken. Vorher 30 Minuten lang Klötze dafür suchen
  5. Klötze unter Sohnemann´s Tretauto finden
  6. Vor lauter Frust eine Dose Bier öffnen, trinken
  7. Ablasswanne unter Motor schieben
  8. 16er Schraubenschlüssel suchen
  9. Aufgeben und Wasserpumpenzange verwenden
  10. Ablassschraube lösen
  11. Ablassschraube in Wanne mit heißem Öl fallen lassen. Sich dabei mit heißem Öl bespritzen
  12. Sauerei aufputzen
  13. Bei einem weiteren Bier beobachten, wie das Öl abläuft
  14. Ölfilterzange suchen
  15. Aufgeben! Ölfilter mit Schraubenzieher einstechen und abschrauben
  16. Bier
  17. Kumpel taucht auf. Bierkiste mit ihm zusammen leeren. Ölwechsel morgen beenden
  18. Nächster Tag: Mit Altöl gefüllte Ölwanne unter dem Fahrzeug vorziehen. Öl entsorgen
  19. Bindemittel auf Öl streuen, das während Schritt 18 verschüttet wurde
  20. Bier – nein. Alle! Wurde ja gestern getrunken
  21. Zum Getränkemarkt gehen, Bier kaufen
  22. Neuen Ölfilter einbauen, dabei dünnen Ölfilm auf die Dichtung aufbringen
  23. Ersten Liter Öl in den Motor einfüllen
  24. Sich an die Ablassschraube aus Schritt 11 erinnern
  25. Schnell die Schraube in der Ablasswanne suchen
  26. Sich erinnern, dass Altöl zusammen mit der Schraube im Garten entsorgt wurde
  27. Bier trinken
  28. Loch wieder ausheben, nach der Schraube suchen
  29. Den ersten Liter frischen Öls auf dem Boden der Garage wieder finden
  30. Bier trinken
  31. Beim Anziehen der Ablassschraube mit der Zange abrutschen, die Fingerknöchel an Achse anschlagen
  32. Mit Kopf auf Bodenfliesen schlagen, als Reaktion auf Schritt 31
  33. Unanständig fluchen
  34. Zange wegschleudern.
  35. Weitere 10 Minuten fluchen, weil die Wasserpumpenzange die an der Wand angepinnte ´Miss July´ in die rechte Brust getroffen hat
  36. Bier
  37. Hände und Stirn reinigen. Sorgsam verbinden, um Blutfluss zu stoppen
  38. Bier
  39. Bier
  40. Vier Liter frisches Öl einfüllen
  41. Bier
  42. Auto von Böcken ablassen
  43. Einen der Klötze dabei kaputtmachen, Seitenschweller von Auto beim Herausziehen des Wagenhebers eindrücken
  44. Fahrzeug zurücksetzen, danach Bindemittel auf das in Schritt 23 ausgelaufene Öl streuen
  45. Bier
  46. Probefahrt
  47. Als Folge von Schritt 44 auf den Reifen befindlichen Öls jede Kurve in stuntreifem Drift durchfahren
  48. Auf die Seite gewinkt und wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss Führerschein abgenommen bekommen.
  49. Fahrzeug wird abgeschleppt
  50. Mit Taxi nach Hause fahren
  51. Feuerwehr vorfinden, die Garten umgräbt und Ölsperre an nahe gelegenem Fluss anlegt
Ausgaben:

Material 69,00 €
Bier 33,00 €
Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt 250,00 €
Abschleppkosten 260,00 €
Taxi 21 €
Strafbefehl wg. Verstoß gg. Umweltgesetz 1.200,00 €
Kosten für Feuerwehr und Dekontaminierung 70.167,00 €
Gesamt 72.000,00 €

winner2002 10.09.2004 14:04

Wenn ich gewusst hätte, dass das anderen auch passiert, hätte ich die Wasserpumpenzange nicht an die Wand geworfen :D
Ciao... winner2002

Jander 10.09.2004 16:56

Zwei Psychologen rennen so schnell sie können Richtung Bushaltestelle.
Sie schaffen es dennoch nicht, der Bus fährt vor ihrer Nase weg.
Beide stehen kurz schweigend da.
Dreht der eine sich zum anderen um und sagt:"Okay, wollen wir drüber reden?"

Gruß Jander

PS: Hoffe der war noch nicht!!!

thomas525ix 10.09.2004 18:25

Ein Ossi bewirbt sich bei Wetten Dass. "Ich wette, daß ich in 10 Sekunden einen Wessi mit einem Teelöffel erschlagen kann". Aha, klingt interessant. Was machen Sie wenn Sie verlieren ?

" Dann nehm ich die Axt ... "

:D
Grüße, Thomas.

Beemer 10.09.2004 20:36

Was macht ein Holländer, wenn Holland Europameister wird? -
Playstation aus und legt sich schlafen.

*************

Ein Mantafahrer stoppt einen LKW-Fahrer und sagt zu ihm: ,,Ey, du, ich bin der Manni, da drüben steht mein Manta und ich sag dir, du verlierst Ladung!" Der LKW-Fahrer hält ihn für verrückt und fährt weiter. Nach ein paar Kilometern stoppt der Mantafahrer den LKW-Fahrer wieder und sagt zu ihm: ,,Ey, du, ich bin der Manni, da drüben steht mein Manta und ich sag dir, du verlierst Ladung!" Da wird es dem LKW-Fahrer zu bunt und er schreit den Mantafahrer an: ,,Pass mal auf, du Spinner! Ich bin der Erich, da drüben steht mein LKW und ich bin vom Streudienst!"

************

Eine Mutter von drei verheirateten Töchtern beschließt eines Tages ihre Schwiegersöhne zu testen.
Sie unternimmt einem Spaziergang mit dem ersten Schwiegersohn und als sie an einem reißenden Fluß vorbeikommen, stürzt sie sich von dem Schwiegersohn unbemerkt in die Fluten und schreit um Hilfe. Der Schwiegersohn fackelt nicht lange, springt samt Kleidung in die Fluten und rettet seine Schwiegermutter. Am nächsten morgen entdeckt er, als er aus seinem Haus kommt, auf dem Parkplatz einen nagelneuen VW Golf mit einem Zettel an der Windschutzscheibe. Auf dem Zettel steht: ´Vielen Dank. Deine Schwiegermutter!´
Am gleichen Tag unternimmt die Schwiegermutter einen Spaziergang mit dem zweiten Schwiegersohn und stürzt sich an der gleichen Stelle des reißenden Flusses in die Fluten. Der Schwiegersohn fackelt nicht lange, entledigt sich seiner Kleidung und rettet seine Schwiegermutter. Auch er findet am nächsten morgen auf dem Parkplatz vor seinem Haus einen nagelneuen VW Golf mit einem Zettel an der Windschutzscheibe, auf dem ebenfalls steht: ´Vielen Dank. Deine Schwiegermutter!´
Am gleichen Tag beschließt die Frau auch den dritten Schwiegersohn zu testen, unternimmt den gleichen Spaziergang und stürzt sich wieder in die Fluten. Der Schwiegersohn denkt sich: ´ach die alte Schachtel; ich bin froh daß die endlich abkratzt´, und lässt die gute Frau ertrinken.
Am nächsten morgen, als er sein Haus verlässt, findet er auf dem Parkplatz vor seinem Haus einen nagelneuen Ferrari Enzo vor. An diesem hängt auch ein Zettel an der Windschutzscheibe mit der Aufschrift: ´Vielen Dank. Dein Schwiegervater!´

christof 10.09.2004 20:49

3 Schwarze treffen im Wald (wo auch sonst...) eine hübsche Fee.

"Ihr habt jeder einen Wunsch frei", haucht die Fee und fragt den ersten der 3 Schwarzen nach seinem Wunsch.

"Ich möchte endlich weiß sein", sagt dieser. Es macht *schwupp* und er ist weiß wie alle Weißen auf dieser Erde.

Der zweite der 3 sagt gleich darauf: "Wenn mein Freund weiß ist, dann möchte ich auch weiß sein!" Es macht wiederum *schwupp* und auch er ist weiß.

Der dritte der 3 Schwarzen zögert etwas und sagt dann schliesslich:

"Also ich möchte, dass meine 2 Freunde wieder schwarz sind!"

Greetz. :D

U.R. 11.09.2004 11:18

Ein Mann mit einem kleinen Äffchen kommt in eine Bar.
Während der Mann gemütlich sein Bier trinkt, springt das Äffchen im ganzen Lokal herum. Es schnappt sich ein paar Erdnüsse auf einem Tisch, isst sie, dann springt es auf den Billardtisch, greift sich eine Billardkugel und schluckt auch diese hinunter.
Der Wirt ruft: "Verdammt, haben Sie gesehen, was Ihr Äffchen gerade gemacht hat?"
"Nein", sagt der Mann, "was denn?"
Der Wirt erklärt aufgeregt: "Es hat soeben eine ganze Billard-Kugel hinuntergeschluckt."
"Ach so." antwortet der Mann. "Na, das verwundert mich nicht. Der kleine Bastard frisst alles, was er finden kann. Ich bezahle die Kugel."

Zwei Wochen später kommt der Mann erneut in die Gaststätte, und das Äffchen ist auch wieder dabei. Es springt wieder auf einen Tisch, auf dem sich in einem Glas eine Olive befindet. Das Äffchen nimmt die Olive, steckt sie sich in den Hintern, zieht sie wieder heraus und frisst sie.
Der Wirt ist angewidert und ruft zum Mann: "Haben Sie eben gesehen, was ihr kleines Äffchen diesmal gemacht hat?"
"Nein, was?" fragt der Mann.
Der Wirt erläutert: "Es nahm eine Olive aus einem Glas, steckte sie sich in den Hintern, nahm sie wieder heraus und aß sie dann auf."
"Ach so." meint der Mann. "Na, das verwundert mich nicht. Der kleine Bastard frisst immer noch alles, was er finden kann, aber seit der Sache mit der Billard-Kugel misst er vorher alles aus..."

Gelbsucht 12.09.2004 09:04

Was macht eine Blondine, wenn ihr kalt ist?

Na.......

Sie stellt sich in eine Ecke. Und warum?

Klarer Fall, eine Ecke hat immer 90 Grad... :D

Beemer 12.09.2004 14:12

http://www.ballz.de/serialkillerz/bush003.html

FireFighter 14.09.2004 17:19

Als ich 12 Jahre alt war, wollte ich eine Freundin haben.


Als ich 14 wurde, fand ich endlich eine, aber sie war mir nicht
leidenschaftlich genug - also wollte ich unbedingt eine leidenschaftliche
Freundin haben.

Als ich 18 war, ging ich mit einer leidenschaftlichen Frau aus, aber sie
war sehr sensibel. Für sie war immer gleich alles furchtbar, sie war die
Königin der Dramatik, weinte immer und drohte sogar, sich umzubringen.
Ich erkannte, dass ich doch lieber eine selbstsichere Freundin haben
wollte.

Als ich 22 wurde, begegnete ich einer selbstsicheren Frau, aber sie war
langweilig. Sie war absolut berechenbar und nichts konnte sie antörnen.
Das Leben war so langweilig, dass ich mich entschloss, eine aufregende
Freundin zu suchen.

Mit 24 traf ich eine aufregende Frau, konnte aber mit ihrem Rhythmus
nicht Schritt halten. Sie wechselte ständig ihre Interessen, war impulsiv
und stritt mit jedem. Anfangs war ich darüber amüsiert, aber ich erkannte
bald, dass unsere Verbindung keine Zukunft haben konnte.
Ich suchte daher ab diesem Zeitpunkt nach einer zielstrebigen Frau.

Mit 26 Jahren traf ich sie: Intelligent, zielstrebig und bodenständig.

Sie war eine Kollegin von mir, meine Stellvertreterin. Sie war so
zielstrebig, dass sie meinen Chef bumste und meine Stelle bekam.

Jetzt, 32 Jahre alt und vernünftig - suche ich einfach eine Frau mit
grossen Titten...

FireFighter 14.09.2004 17:21

Ein Wiener Obdachloser durchstöbert auf seiner
täglichen Suche nach Nahrung die Wiener Mülltonnen.
Dabei stößt er in einem Kübel auf einen zerbrochenen
Spiegel und weicht erschrocken zurück: "Jössas, a Leich!".

Er rennt zur nächsten Polizeistation und meldet:
"I hob' a Leich' gfund'n, im dritt'n Mistküb'l beim Stefansplotz,
schaut's eich des on!"

Die Polizei fährt sofort zum besagten Mistkübel, ein
Beamter öffnet die Tonne, erbleicht und sagt: "Mei'
Gott, des is jo ana' vo uns!"
Besagter Polizist nimmt den Spiegel als Beweismittel
mit, vergisst ihn in seiner Uniform. Abends dann
daheim durchwühlt seine Tochter seine Jacke nach einer
kleinen Taschengeldaufbesserung - findet den Spiegel,
und ruft: "Mama, Mama, da Papa hot a Freindin!"

Die Mutter eilt herbei und sieht sich den Spiegel an:
"A' so a hässliche Sau!!!"

FireFighter 15.09.2004 11:02

George W. Bush und Tony Blair treffen sich zum Essen mit Gästen im
Weißen Haus. Fragt einer der Gäste: "Mister President, worüber
unterhalten Sie sich denn den ganzen Tag?" - "Wir planen gerade den 3.
Weltkrieg." - "Und wie sieht der aus?" - Bush: "Wir töten 4 Millionen
Moslems und einen Zahnarzt..." Der Gast schaut etwas verwirrt: "Wieso
einen Zahnarzt?" - Tony Blair klopft Bush auf die Schulter und meint:
"Was habe ich dir gesagt, George. Keiner wird nach den Moslems fragen
...."


*****

Sagt Bush zu Putin: "Als ich Dir in die Augen sah, sah ich Deine
Seele." Antwortet Putin: "Als ich Dir ins Ohr sah, sah ich die andere
Seite."

*****

Auf die Frage was er nach gewonnenem Kriege mit dem Irak machen will
sagt Bush: Wir werden den Irak in drei Teile spalten. In Super, Super plus
und Diesel.

*****

Kofi Annan:
"Mr. Bush, welchen Beweis haben Sie, dass der Irak
Massenvernichtungswaffen besitzt?" George W. Bush: "Wir haben die
Quittungen aufgehoben."

*****

Soeben berichtet CNN in einer Sondersendung von einem tragischen
Zwischenfall in Washington heute morgen. Im weißen Haus brach gegen 7
Uhr morgens aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer aus, das für die
Vernichtung von George W. Bushs Privat-Bibliothek sorgte. Alle beiden
Bücher wurden restlos zerstört. George W. Bush zeigte sich entsetzt
über diesen Verlust, er hatte das zweite Buch noch nicht fertig
ausgemalt...

*****

Was haben Mantafahrer und Präsident Bush gemeinsam?
Sie haben Probleme mit dem Golf.

*****

Bush ruft den pakistanischen Präsidenten Musharaff an und sagt zu ihm:
"Pass auf, wir haben herausgefunden, dass noch mehr Pakistanis an den
Anschlägen beteiligt waren als wir dachten. Tut mir leid, aber wir
müssen eure Hauptstadt bombardieren.". Antwortet Musharaff: "Tja, da
kann man wohl nix machen, da müssen wir durch."
Bush: "Schön das du es so leicht nimmst. - Aber sagmal - wie heißt eure
Hauptstadt eigentlich noch gleich?". Darauf Musharaff: "Neu Delhi".

Horst 60two 15.09.2004 12:09

Schröder, Putin und Arafat gehen zu einem magischen Aufzug, in den man sich reinstellen muss und dann einen Wunsch frei hat. Zuerst geht Putin rein und sagt: "Gold!" Eine Menge Gold fällt auf ihn. Als nächster geht Arafat rein und sagt:"Bananen!" und eine Menge Bananen fällt auf ihn herab. Als nächster geht Schroeder rein, rutscht auf einer Bananenschale aus und ruft:"******E!"...


Was passiert, wenn die Schröder Kanzler der Wüste Sahara wird?
Die ersten vier Jahre passiert gar nichts, aber dann wird der Sand allmählich knapp.


Warum wird für Schröder nicht mehr, wie bisher bei Helmut Kohl, der rote Teppich ausgerollt? - Das ist nicht nötig, weil er immer seinen grünen Läufer dabei hat.


Schröder und Clement reiten auf einem Kamel durch die Wüste und erreichen eine Oase. An der Straße stehen 2 Scheichs.
Sagt der eine Scheich zum anderen: "Du, schau mal, da kommt ein Kamel mit zwei ***********n."
Schröder und Clement stellen ihr Kamel in der Oase an einer Art "Kamel-Parkplatz" ab. Als die beiden zurückkommen und ihr Kamel nicht mehr finden, hebt Clement bei jedem Kamel den Schwanz hoch. Fragt Schröder: "Mensch Clement, wat machste denn da?", da sagt Clement: "Ich habe doch gehört, wie der Scheich vorhin gesagt hat, 'da kommt ein Kamel mit 2 ***********n.."


Was haben Schröder und eine Christbaumkugel gemeinsam?
Beide sind außen glänzend und innen hohl.


Ein Amerikaner und ein Deutscher streiten sich über ihre nationalen Errungenschaften.
Der Amerikaner zum Deutschen: "We have Bill Clinton, Stevie Wonder, Bob Hope and Jonny Cash!"
Der Deutsche entgegnet: "We have Gerhard Schröder, No Wonder, No Hope and No Cash..."


Bush jr., Putin und Schröder, Deutschland bekommen Verbindung mit dem Himmel.
Gott spricht zu ihnen: "Ihr dürft mir jetzt die Frage stellen, die Euch am meisten bedrückt!"
Bush jr. "Wann wird Amerika Vietnam vergessen?"
Gott: "In 60 Jahren."
Bush jr. "Das ist zu spät, dann bin ich nicht mehr im Amt!"
Putin: "Wann wird Russland sich endlich aus seiner Krise befreien?"
Gott: "In 75 Jahren."
Putin: "Das ist zu spät, dann bin ich nicht mehr im Amt!"
Darauf Schröder: "Wann werde ich endlich meine Versprechungen wahr machen können?"
Gott: "Dann bin ich nicht mehr im Amt..."


Was ist der Unterschied zwischen einer Telefonzelle und der
rot-grünen Bundesregierung? Bei der Zelle muss man erst zahlen und
dann wählen.


Vor dem Kanzleramt ist ein Rentner gestürzt.
Schröder hilft ihm auf und sagt: Dafür müssen Sie mich das nächste Mal wählen.
Antwortet der Rentner: Ich bin auf den Rücken, aber nicht auf den Kopf gefallen!


Was ist ein "SCHRÖDER"? Ein SCHRÖDER ist die ZEITEINHEIT zwischen der Bekanntgabe eines Gesetzes bis dessen Rücknahme!

5er-fahrer 15.09.2004 14:21

Herr Kon hat mal wieder ein paar Vorstellungsgespräche mit Bewerbern deren Zeugnisse und Vortests positiv gewesen sind.

Bewerber Nr. 1 kommt in Herrn Kon's Büro und das Gespräch beginnt:

Guten Tag Herr Müller, mein Name ist Kon und ich begrüße sie in unserem Unternehmen. Ihre Tests und Zeugnisse sind ja wunderbar und ich könnte mir vorstellen Sie bei uns zu beschäftigen. Allerdings kommt es bei uns nicht nur auf die Tests an, sondern auch darauf ob unsere Mitarbeiter ein gewisses Maß an Logik und Vorstellungskraft besitzen, soll heißen ob sie auch "um die Ecke denken" können. Daher noch eine letzte Frage:
Hr. Kon nimmt einen Ball in die Hände, hält ihn vor sich und fragt den Bewerber: "Nun, was sehen sie?"

Der Bewerber ist komplett ratlos und ihm fällt nichts dazu ein.

Herr Kon sagt ihm also, dass er es sehr bedaurlich findet ihn unter diesen Umständen nicht einstellen zu können.

Also fragt der enttäuschte Bewerber, was er denn hätte sagen sollen? Herr Kon antwortet ihm: "na, das ist doch ganz einfach: Die Antwort wäre Balkon gewesen." Also Ball vor (Hr.) Kon = Ball-Kon!

Hr. Müller verlässt frustriert Hr. Kon's Büro und trifft draussen auf den nächsten Bewerber. Kurzum erzählt er ihm von dem merkwürdigen Gespräch und gibt ihm die Lösung für das Rätsel.

Selbstbewusst betritt Herr Meyer das Büro von Hr. Kon und das Gespräch verläuft wie zuvor.
Als Herr Meyer dann lauthals die Lösung für das Rätsel nennt, denkt sich Hr. Kon "mmmh, das kam aber sehr schnell... vielleicht sollte ich ihm noch ein Rätsel stellen..."

Also sagt Hr. Kon zum Hr. Meyer, na das haben sie ja toll erraten, aber ich muss sicher gehen und werde ihnen noch eine Aufgabe stellen.

Herr Kon steht von seinem Stuhl auf, geht zum Fenster und reisst wie verrückt an einem der dort angebrachten Vorhänge.... er ruft dabei immer wieder Hr. Meyer zu: "Na? Was ist das, was ist das...."

Herr Meyer ist komplett überfordert und weiss es nicht!

Enttäuscht verrät Hr. Kon dem Hr. Meyer die Lösung:

"Na ist doch wohl klar, oder? Der gesuchte Begriff ist: Konzert , aber unter diesen Umständen muss ich leider auf eine Einstellung verzichten."

Hr Meyer verlässt das Büro des Hr. Kon und trifft draussen vor der Tür auf Fräulein Schultz eine supergeile, scharf aussehende Blondine im Minirock.

Er denkt sich: "Na warte Hr. Kon, jetzt verrat ich dieser Puppe die beiden Begriffe und dann kannst du mal sehen, wie du mit der Frau dann klarkommst".

Gesagt getan, Fräulein Schultz betritt selbstbewusst das Büro von Hr. Kon.

Das Bewerbungsgespräch verläuft wunderbar und Herr Kon stellt wieder seine üblichen Aufgaben.

Er nimmt den Ball vor die Brust und fragt was sie sähe, Frau Schultze sagt: "hmm na ja, ich weiss ja nicht aber für mich symbolisiert das Balkon " Hr. Kon ist beeindruckt, stell ihr aber auch das 2. Rätsel, geht also zum Vorhang und zerrt wie von Sinnen daran herum.
Frau Schultze antwortet etwas gelangweilt: "Na ist doch wohl klar, das bedeutet Konzert !!!"

Herr Kon ist sichtlich überrascht von der Intelligenz des Fräulein Schultz und da er sie auch sonst nicht wirklich unattraktiv findet sagt er zu ihr: " Wunderbar sie sind die Richtige!!! Ich gratuliere ihnen zu ihrem neuen Job!"

Frau Schultz lächelt und antwortet:

"Na ja, moment bevor ich bei ihnen anfange möchte ich aber nun auch wissen ob sie ein solches Rätsel auch lösen können...."

Hr. Kon ist überrascht, lässt sich aber darauf ein. Gespannt wartet er auf das Rätsel.

Frau Schultz setzt sich nun breitbeinig vor ihm hin und Für Herrn Kon geht die Sonne auf............ Frau Schultz trägt nämlich kein Höschen.

Keck fragt sie ihn: "Nun Herr Kon, was sehen sie???"

Er kommt ins Schwitzen und stammelt:" Na ja, ich weiss nicht so recht... ähm, mir fällt im Moment nichts ein....."


Darauf sie: "Na das ist doch ganz einfach..... Die Lösung ist




.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


LEXIKON!!!

Beemer 15.09.2004 14:27

Geht ein Bayer in Pais in ein Schuhgeschäft. Verkäuferin:"Bon Jour!" Bayer:"Ja, a bo broune bittschen!"

ROFL! :D

Ja,ja, ich weiß! Uralt aber immer noch geil! :D

FireFighter 15.09.2004 15:43

Eine Frau will für ihren Mann ein Haustier kaufen.
Sie geht in die Zoohandlung, aber sie findet die Preise sehr hoch. Als die
den Inhaber nach preiswerten Tieren fragt, bietet der ihr einen Frosch für 25 EUR an.
Sie wundert sich, warum auch dieses Tier so teuer ist. Er erklärt ihr, dass
es ein ganz besonderer Frosch sei: Er könne blasen !!
Sie überlegt nicht lange und kauft den Frosch mit dem Hintergedanken, es
selber nicht mehr machen zu müssen.

Abends überreicht sie ihrem Mann den Frosch. Der ist sehr skeptisch, will
es aber noch am selben Abend ausprobieren.
Mitten in der Nacht wacht die Frau auf, weil sie aus der Küche Töpfe und
Pfannen klappern hört. Als sie in die Küche kommt, sieht sie, wie ihr Mann mit dem Frosch das Kochbuch durchliest.

"Warum lest ihr zwei mitten in der Nacht im Kochbuch?"
"Sobald der Frosch kochen kann, kannste gehen!!"

Beemer 21.09.2004 09:36

Falls ihr vom Internet die Schnauze voll habt:

http://www.dasinternetabschalten.de/

Horst 60two 21.09.2004 10:58

Zitat:

Original geschrieben von Beemer
Falls ihr vom Internet die Schnauze voll habt:

http://www.dasinternetabschalten.de/
"Sauhund" :top: :D :D ;)

Gruss

Horst

Mettallfist 21.09.2004 15:38

Letztens war Elke, 10 Jahre alt, mit ihrem Opa im Watt. Der zeigt ihr dort alles, erklärt ihr die verschieden Muscheln, die Algen und auf einmal greift Opa tief in den Wattboden und zieht einen dicken, langen, fetten, Wattwurm heraus. "Schau mal, Elke, das ist ein Wattwurm!"
Elke daraufhin: "Du, Opa, wollen wir wetten, dass ich den Wattwurm da genau so wieder hereinbekomme, wie du ihn herausgezogen hast!?"
"Das geht ja nicht, der kringelt sich doch wie verrückt. Aber gut, wetten wir um fünf Euro."
Gesagt, getan, Elke nimmt sich ihren kleinen Rucksack vom Rücken, holt eine große Dose Haarspray raus, und sprüht den alten Wattwurm von oben bis unten ein. Der wird stocksteif. Sie nimmt den Wurm und steckt ihn ins Watt zurück.
Opa ist erstaunt. "Elke, du hast gewonnen. Nur ich habe im Moment gar kein Geld bei mir. Aber morgen, bist Du ja bei Oma und mir zum Tee. Dann gebe ich Dir das Geld."
Am nächsten Tag sagt Elke zu ihrem Opa: "Du Opa, du denkst doch noch an das Geld?"
"Ja, klar. Hier hast Du zehn Euro."
"Aber Opa, wir haben doch nur um fünf Euro gewettet."
"Ach, sei mal still, Elke, die anderen fünf sind von Oma...!"
:)

Eine Frau verheiratete Frau fährt für 14 Tage allein in Ski-Urlaub.Sofort am ersten Abend geht sie mit dem Ski-Lehrer in die Falle und beide haben geilen Sex. Nach sieben Nächten fragt sie ihn:
Wie heißt du eigentlich?
Er: Das sag ich dir lieber nicht, du lachst mich aus.
Sie:Bestimmt nicht... versprochen.
ER:Ich heiße Peter.
Sie Lacht nicht) fragt nach dem Nachname.
ER: Neuschnee.. Peter Neuschnee
Sie lacht sich halb tot und kriegt sich nicht mehr ein.
ER:Ich wusste es doch...
Sie:NeinNein... ich lache nicht über dich sondern über meinen Mann, er sagte:
Ich wünsche dir einen schönen Ski-Urlaub und jeden Tag 20cm Neuschnee
:D

Drei Männer stehen vor der Beichte in der Schlange. Der erste beginnt:
"Oh, Herr Pfarrer, ich habe beim letzten Sex mit meiner Frau an eine andere gedacht..."
Pfarrer: "Ach, Junge, bete vier Ave Maria und zwei Vater Unser und Gott wird dir vergeben."
2. Mann: "Herr Pfarrer, ich hatte letzte Nacht Sex mit drei Frauen... "
Pfarrer: "Okay...bete zwei Ave Maria und drei Vater Unser und Gott wird dir vergeben..."
Der dritte Mann hört das zufällig mit und fragt den Messdiener: "Psst - Hey, du! Was gibt es denn für A...******?"
Messdiener: "Och, mal ´n Bounty, mal´n Mars..."
;)

mueckenburg 22.09.2004 11:52

Schwester Agnes tritt in das Kloster des Schweigens ein.
Die Oberin Mutter Theresa erklärt ihr:, "Dies ist ein Kloster des Schweigens. Du bist willkommen, so lange du nicht sprichst, bis ich dir sage, daß du etwas
sagen darfst." Schwester Agnes ist einverstanden und nickt stumm.
Fünf volle Jahre lebt Schwester Agnes schweigend im Kloster.
An ihrem fünften Jahrestag besucht Mutter Theresa sie und sagt:
"Schwester Agnes, du bist jetzt fünf Jahre hier. Du darfst zwei Worte sagen." Darauf meint Schwester Agnes: "Bett hart." "Es tut mir leid, das zu hören," sagt Mutter Theresa, "wir werden dir ein weicheres Bett besorgen."

Es vergehen nochmals fünf Jahre bis Mutter Theresa wieder zu Besuch kommt und sagt: "Schwester Agnes, du bist nun zehn Jahre bei uns. Du darfst zwei Worte sagen." Schwester Agnes klagt: "Essen kalt."
Mutter Theresa verspricht ihr, daß das Essen in Zukunft besser sein wird.

An ihrem fünfzehnten Jahrestag im Kloster besucht sie wiederum Mutter Theresa und sagt: "Schwester Agnes, du bist nun schon fünfzehn Jahre bei
uns. Du darfst zwei Worte sagen." "Ich gehe." sagt Schwester Agnes.
Daraufhin nickt Mutter Theresa und meint: "Das ist wahrscheinlich auch
besser so. Seitdem Du hier bist, zickst du nur rum...

Beemer 22.09.2004 12:11

Viel Spaß!

http://jibjab.com/default.asp?aspxerrorpath=/home.aspx

Henry 22.09.2004 15:18

Wie ich mein eigener Grossvater wurde
 
Als ich die Mitte der Dreißig erreicht hatte, heiratete ich eine Witwe, die etwas älter war als ich und die bereits eine erwachsene Tochter hatte.

Mein Vater, seit einigen Jahren Witwer, verliebte sich in meine Stieftochter und heiratete Sie wenig später.

Ich war etwas verblüfft, als ich mir klar darüber wurde, dass mein Vater nun mein Schwiegersohn geworden war und meine Stieftochter jetzt auch meine Mutter war, denn Sie war ja die Frau meines Vaters.

Einige Zeit später bekam meine Frau einen Sohn, der gleichzeitig Schwager meines Vaters wurde, denn er war ja der Bruder seiner Frau. Ich erschrak bei dem Gedanken, dass er nicht nur mein Sohn, sondern auch mein Onkel war, denn er war ja der Bruder meiner Schwiegermutter, also der Frau meines Vaters, die die Tochter meiner Frau war.

Bald darauf bekam meine Schwiegermutter, also die Frau meines Vaters, die übrigens nicht nur meine Stiefmutter war, sondern zugleich auch meine Stieftochter, ebenfalls einen Sohn, der dadurch zu meinem Bruder wurde, er war nämlich der Sohn meines Vaters, gleichzeitig aber auch mein Enkelkind, denn er war ja der Sohn der Tochter meiner Frau.

Meine Frau wurde dadurch meine Großmutter, denn Sie war ja meines Bruders Großmutter. Ich bin also nicht nur der Mann meiner Frau, sondern auch Ihr Enkel, denn ich bin ja der Bruder des Sohnes Ihrer Tochter.

Da aber bekanntlich der Mann der Großmutter Großvater heißt, tja...bin ich nun also mein eigener Großvater !

mueckenburg 22.09.2004 15:44

Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Hamburg am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen. Er geht zum Taxistand und fragt den Fahrer, wieviel eine Fahrt nach Wedel kostet.
"50 Euro", sagt der Taxifahrer. Sagt der Mann, "ich hab aber nur 40 Euro, kannst Du mich trotzdem nach Wedel fahren?"
"Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Wedel kostet 50 Euro." "Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 40 Euro reichen".
Der Taxifahrer fährt los bis Rissen (für Ortsunkundige: kurz vor Wedel) und sagt, "Sorry, die 40 Euro sind jetzt alle, raus." Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Wedel, kannst Du nicht einfach ne Ausnahme machen?"
"Nee, raus!" Eine Woche später, wieder Hamburger Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi. Diesmal stehen acht Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche. Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Wedel?"
"50 Euro." "Okay, hier hast Du 100 Euro. 50 Euro, wenn Du mich nach Wedel fährst und 50 Euro, wenn Du mir einen bläst." Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, daß Du davonkommst, Du Schwein." Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Wedel?" "50 Euro." "Okay, hier hast Du 100 Euro. 50 Euro, wenn Du mich nach Wedel fährst und 50 Euro, wenn Du mir einen bläst."
Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche). Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Wedel?" "50 Euro, weißt Du doch noch von letzter Woche." "Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 100 Euro. 50 Euro, wenn Du mich nach Wedel fährst, und 50 Euro, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst...

:D :D

skm 24.09.2004 14:13

Der Bananenkuchen
 
Der Bananenkuchen

Zutaten: 2 lachende Augen, 2 gut geformte Beine, 2 Eier, 2 stramme Milchbehälter, 1 pelzbesetzte Rührschüssel, 1 grosse Banane (18-20 cm)

Zubereitung: Man schaue in 2 lachende Augen und lege die gut geformten Beine auseinander.
Dazu massiere man die 2 strammen Milchbehälter leicht und zart (kann nach Geschmack auch kräftiger sein) bis die pelzbesetzte Rührschüssel gut gefettet ist. Öfter mit dem Mittelfinger probieren.

Dann die Banane einschieben, einarbeiten und anschliessend mit den Eiern bedecken.

Der Kuchen ist fertig, wenn die Banane weich ist!

mikeX5 24.09.2004 19:41

Inserat in der Bildzeitung:.



"Mann mit Roßschwanz gesucht!

Frisur egal!"

FireFighter 24.09.2004 22:00

Eine hübsche Blondine hat ständig wechselnde Männerbekanntschaften und hat sich beim letzten einen fiesen Tripper eingefangen. Völlig erbost darüber, wie ein Mann ihr das antun kann hat sie sich vorgenommen der Männerwelt dies heimzuzahlen.

Sie schnappt sich im Gewühl einer Disco einen Kerl nach dem anderen und besorgt es ihnen so richtig um ihnen dann zu sagen: "So Du Schwein, jetzt erklär deiner Frau mal wie Du den Tripper bekommen hast den ich dir gerade geschenkt habe"

Nach dem vierten Typ kommt wieder der Zeitpunkt zu dem sie den Spruch abgelassen hat.

Darauf ER: " Du blöde Kuh, was soll ich mit dem Tripper?! Als wenn ich mit AIDS nicht schon genug um die Ohren habe! "

:cool:

Beemer 25.09.2004 16:41

Ein Penner liegt besoffen auf einer Parkbank.
Ein Schwuler kommt vorbei, nagelt ihn und legt dem Penner dafür 10 Euro hin.

Der Penner wacht am nächsten Tag auf und kauft sich für das Geld einen Kasten Warsteiner im Getränkemarkt.

Am nächsten Tag kommt der Schwule wieder vorbei, nagelt ihn wieder und lässt wieder 10 Euro liegen.

Der Penner kauft sich wieder einen Kasten Warsteiner.

Am dritten Tag wieder das Gleiche, der Penner kommt am nächsten Morgen wieder in den Getränkemarkt.
Sagt der Verkäufer:"Und willst du heute wieder einen Kasten Warsteiner haben?"

Darauf der Penner: "Ne heute nehm ich lieber einen Kasten Veltins, aufs Warsteiner brennt mir der Ar.sch immer so"

mueckenburg 26.09.2004 17:02

Eines Tages ging eine ältere Dame mit einer Tasche voller
Geld in die Bank.

Am Schalter beharrte sie darauf einzig und allein mit dem
Präsidenten der Bank zu sprechen, um ein Sparbuch zu eröffnen,
da „verstehen Sie bitte ....., es geht um sehr viel Geld“.

Nach vielem diskutieren ließen sie die Dame zum Präsidenten
- der Kunde ist König.

Der Präsident fragte nach der Geldmenge, die die Dame einzahlen
wolle. Sie sagte ihm, dass es sich um 50 Millionen EUR handele.
Sie leerte die Tasche vor ihm aus.
Natürlich packte den Präsidenten die Neugier nach der Herkunft
des Geldes.
„Liebe Dame, mich überrascht es, dass sie so viel Geld bei
sich haben – wie haben Sie das geschafft?“
Die ältere Dame antwortete ihm „Ganz einfach. Ich wette“.

„Wetten?“, fragte der Präsident „Was für Wetten?“.
Die ältere Dame antwortete: Na ja, so alles mögliche. Zum
Beispiel, wette ich mit Ihnen um 25.000 EUR, dass ihre
Eier quadratisch sind!“
Der Präsident brach daraufhin in lautes Gelächter aus und
sagte:
„Das ist doch lächerlich! Auf diese Art und Weise können Sie
doch niemals so viel verdienen.“

„Nun ja, ich sagte bereits, dass ich auf diese Art und Weise
mein Geld verdiene. Wären Sie bereit die Wette einzugehen?“
„Selbstverständlich“, antwortete dieser. (Es ging in der Tat ja
um viel Geld).
Ich wette also um 25.000 EUR, dass meine Eier nicht
quadratisch sind.“

Die ältere Dame antwortete „Abgemacht, aber da es hier um
sehr viel Geld geht, könnte ich da Morgen um 10.00 Uhr
mit meinem Anwalt vorbei schauen, damit wir einen Zeugen
haben?“.
„Klar!“, der Präsident war einverstanden.
Die Nacht drauf war der Präsident schon sehr nervös und
verbrachte viele Stunden damit, seine Eier genauestens zu
überprüfen. Von der einen und der anderen Seite.
Letzten Endes verhalf ihm ein total blödsinniger Test zur
100 %igen Überzeugung. Er würde die Wette gewinnen,
ganz sicher.
Am nächsten Morgen, um 10.00 Uhr kam dann die alte Dame
mit ihrem Anwalt zur Bank.
Sie stellte beide Herren vor und wiederholte die Wette über
25.000 EUR.
Der Präsident akzeptierte die Wette erneut, dass seine Eier
nicht quadratisch wären.

Daraufhin bat ihn die alte Dame doch die Hose herunter zu lassen,
um sich die Sache mal anzuschauen.
Der Präsident ließ seine Hosen runter. Die ältere Dame näherte
sich, guckte sich in aller Ruhe die Sache an und fragte dann
vorsichtig an, ob sie sie denn berühren dürfe.
Bedenken Sie bitte, dass es um sehr viel Geld geht.

„Na gut“ sagte der Präsident überzeugt. 25.000 EUR sind
es wert und ich kann gut verstehen, dass sie da ganz sicher
gehen wollen.“
Die ältere Dame näherte sich daraufhin weiter und wiegte
die Kugeln der Begierde in ihrer Hand.


Daraufhin bemerkte der Präsident, dass der Anwalt angefangen
hatte, seinen Kopf gegen die Wand zu schlagen.
Der Präsident fragte daraufhin die Alte „was ist denn mit ihrem
Anwalt los?“
Diese antwortete „Nichts, ich habe lediglich mit ihm um
100.000 EUR gewettet, dass ich heute um 10.00 Uhr
die Eier des Präsidenten der Bank in der Hand
halten würde.“

Feuerwehr520i 27.09.2004 14:13

Traue niemals einem Mann, der Witze wie "Das kann doch nicht Warstein" oder "Da kann ja Jever kommen" macht. Über Bier wird nicht gescherzt.

Es ist keine Schande, vegetarisch zu essen. "Gemüse-Macs" sind allerdings lächerlich. Und missionarischer Veganismus ist böse.

Wenn eine Frau tanzen will, tanzt man mit ihr. Basta.

Ketchup im Übermaß zu verwenden, ist okay. Außer wenn man damit den Koch beleidigt. Der Koch hat immer Recht.

Ein Mann kann niemals zu viele T-Shirts haben.

Frauen stehen auf nette Schwule. Und auf heterosexuelle ***********. Niemand steht auf Metrosexuelle, es sei denn sie wären reich und schön. Oder wenigstens reich.

Auch ein Dreitagebart erfordert Pflege.

Leute, die behaupten, den Geschmack von Rosenkohl zu lieben, sind Lügner. Oder falsch sozialisiert.

Alles Wasser in schicken Glasflaschen wird an einem Hahn in Wanne-Eickel abgefüllt.

Wer über 20 ist, macht sich lächerlich, wenn er Luftgitarre spielt.

Leute, die die C'T im Bus lesen, haben keine Freunde. Oder verdienen keine.

Individualität drückt man *nicht* mit seiner Krawatte aus.

NTV oder N24 sind *kein* Ersatz fürs Zeitunglesen.

Jeansjacken kann man in Ausnahmefällen tragen. Wenn man keine gleichfarbigen Jeanshosen dazu anhat.

Baseball-Mützen sind ohnehin schon, nun, grenzwertig. Wer sie aber mit dem Schirm nach hinten trägt, wird auf jeden Fall in der Hölle schmoren.

Zu der Mannschaft aus gut bezahlten ausländischen Ballsportlern, die in deiner Stadt kickt, sagst du bitte nicht "wir". Das heißt nicht, dass du ihre Siege nicht feiern darfst.

Wer nicht weiß, wie man Langusten isst, sollte heimlich trainieren.

Science-Fiction-Bücher zu lesen, ist akzeptabel, hilft aber nicht beim Aufreißen von Frauen. Gar nicht.

Schau in deinen Spiegel. Wenn deine Frisur der von Luke Skywalker auch nur ansatzweise ähnelt, musst du zum Friseur. Wenn es ein guter Friseur ist, wird er wissen, was zu tun ist.

Handwerker sind zu teuer und halten niemals Vorgaben ein. Wenn du glaubst, eine Ausnahme gefunden zu haben, arbeitet er nicht zuverlässig.

Brusthaar ist niemals richtig aus der Mode gewesen. Glaub nicht, was die Frauenzeitschriften sagen.

Anderswo ist es fast immer schöner als da, wo man herkommt.

Frauen verstehen das Konzept des Geheimnisses nicht. Erzähle ihnen Dinge nur, wenn du *willst*, dass sie herumgetratscht werden.

Wenn du einen Musikfilm gut findest, erzähle es deiner Freundin. Und nicht den Jungs vom Fußballverein.

Wenn ein Freund dich regelmäßig beim Tennis, Kickern, Soul Calibur besiegt, hast du keine andere Wahl: Du musst heimlich trainieren. Dein Freund hat Anspruch auf einen würdigen Gegner.

Hosen müssen immer zumindest die Knie eines Mannes bedecken. Einzige Ausnahme sind Sporthosen bei statthaften Sportarten (Fußball).

Ein Mann sitzt nicht auf dem Boden. Nicht auf Partys, nicht beim "Quatschen" und auch sonst gibt es keinerlei Entschuldigung dafür. Und wo wir dabei sind, Männer "quatschen" nicht. Jedenfalls nicht in der (bestürzenderweise positiven) von Frauen benutzten Wortbedeutung.

Es gibt keinen Grund, beim letzten Stück Pizza oder dem letzten Bier nicht zuzugreifen. Aber nicht beides gleichzeitig, das wäre gemein.

Kein Mann ist verpflichtet, für einen anderen Mann ein Geburtstagsgeschenk zu kaufen. Tatsächlich ist schon das bloße Denken an den Geburtstag rein freiwillig.

Der Genuss von bunten Cocktails ist ausschließlich an sonnigen Stränden erlaubt. Und auch dann nur, wenn Sie von barbusigen Supermodels serviert werden. Und zwar gratis.

Es unter den folgenden Umständen gestattet zu weinen:
1. wenn ein heldenhafter Hund stirbt, um sein Herrchen zu retten
2. wenn Angelina Jolie ihre Bluse aufknöpft
3. wenn man das Auto seines Chefs zu Schrott gefahren hat
4. wenn du "The Crying Game" ansiehst (dann aber erst nach 1 Stunde, 12 Minuten und 37 Sekunden)
5. wenn sie ihre Zähne benutzt

Das normale unausgesprochene Agreement mit Unbekannten ist entweder "Ich lasse dich in ruhe, lass du mich in Ruhe" oder aber "If unbekannt then kennenlernen". Ersteres ist angenehmer und generell akzeptierter. Außer in Köln.

Macht. Kontrolle. Gesunder Menschenverstand. Such' Dir zwei aus.

Frauen werden von Stärke angezogen, Männer von Verletztbarkeit. Außer wenn's andersrum ist.

Der Haushalt, okay, der Haushalt interessiert uns nicht so. Aber wer nicht kochen, sein Hemd nicht selber bügeln oder keinen Knopf annähen kann, muss schnell Millionär werden. Dann hingegen *darf* man derlei Dinge nicht einmal mehr selber machen.

Wenn der muskelbepackte Umzugshelfer sagt »Hey, das ist doch nicht schwer, solche Kisten haben wir früher an der Uhrkette getragen«, dann lautet die einzige korrekte Antwort »Aber heutzutage werden solche Ketten ja gar nicht mehr hergestellt«.

joedi 30.09.2004 10:30

"Papa, wie bin ich auf die Welt gekommen?"
"Na gut, mein Sohn ... irgendwann müssen wir dieses Gespräch wohl führen:
Der Papa hat die Mama in einem "chatroom" kennen gelernt.
Später haben der Papa und die Mama sich in einem "cyber café" getroffen
und auf der Toilette hat die Mama ein paar "downloads" von Papas "memory stick" machen wollen.
Als der Papa dann fertig für das "uploaden" war, merkten wir plötzlich,
dass wir keine "firewall" installiert hatten.
Leider war es schon zu spät, um "cancel" oder "escape" zu drücken,
und die Meldung "Wollen Sie wirklich uploaden?" hatten wir in den "Optionen"
unter "Einstellungen" schon am Anfang gelöscht.
Mamas Virenscanner war schon länger nicht "upgedated" worden und kannte
sich mit Papas "blaster-worm" nicht so recht aus.
Wir drückten die "Enter" -Taste und Mama bekam die Meldung
"Geschätzte Download-Zeit 9 Monate" ....

Gruss
Joe

Schwabinger7 03.10.2004 21:02

Alt aber gut:

Tag eines Administrators

Mo, 08:05
Die Woche fängt gut an. Anruf aus der Werbeabteilung, sie können eine
Datei nicht finden. Habe ihnen die Verwendung des Suchprogramms "FDISK"
empfohlen. Hoffe, sie sind eine Weile beschäftigt.

08:25
Die Lohnbuchhaltung beschwert sich, ihre Netzwerkverbindung
funktioniert nicht. Habe zugesagt, mich sofort darum zu kümmern.
Anschließend meine Kaffeemaschine ausgestöpselt und ihren Server
wieder angeschlossen.

Warum hört mir keiner zu, wenn ich sage, ich habe hier zu wenig
Steckdosen?
Lohnbuchhaltung bedankt sich für die prompte Erledigung. Wieder ein
paar glückliche User!

08:45
Die Lagerfuzzis wollen wissen, wie sie die Schriftarten in ihrem
Textverarbeitungsprogramm verändern können. Frage sie, welcher
Chipsatz auf der Hauptplatine eingebaut ist. Sie wollen wieder anrufen,
wenn
sie es herausgefunden haben. 09:20 Anruf aus einer Zweigstelle: Sie können
keine Anlagen in Lotus Notes öffnen. Verbinde sie mit der Pförtnerkammer im
Erdgeschoss.

09:35
Die Werbeabteilung berichtet, ihr PC fährt nicht mehr hoch und zeigt
"ERROR IN DRIVE 0" an. Sage ihnen, das Betriebssystem ist schuld und gebe
ihnen die Nummer der Microsoft-Hotline.

09:40
Die Lageristen behaupten, sie hätten herausgefunden, das die
Schriftarten mit dem Chipsatz nichts zu tun haben. Sage Ihnen, ich
hatte gesagt "Bitsatz" und nicht "Chipsatz". Sie wollen weiter suchen.

Wie kommen diese Leute zu ihrem Führerschein?

10:05
Der Ausbildungsleiter ruft an, er braucht einen Zugangscode fur einen
neuen Lehrling. Sage ihm, er muss einen Antrag stellen mit Formblatt
7A96GFTR4567LPHT. Sagt, er hat noch nie etwas von so einem Formblatt
gehört.Verweise ihn an den Pförtner im Erdgeschoss.

10:20
Die Burschen aus dem Lager geben keine Ruhe. Sie sind sehr unfreundlich
und behaupten, ich würde sie verarschen. Sie hätten nun selbst
herausgefunden,
wie man die Schriftarten verändert. Sie wollen sich beim Personalchef über
mich beschweren. Ich schalte das Telefon des Personalchefs auf
"besetzt". Anschließend logge ich mich auf ihrem Server ein und
erteile ihnen eine Lektion.

10:30
Meine Freundin ruft an. Ihre Eltern kommen am Wochenende zu Besuch und sie
hat ein umfangreiches Betreuungsprogramm vorbereitet. Hört nicht auf
zu reden. Verbinde sie mit dem Pförtner im Erdgeschoss.

10:40
Schon wieder das Lager. Sie berichten sehr kleinlaut, dass alle ihre
Dateien leer sind. Sage ihnen, das kommt davon, wenn man schlauer sein will
als der Administrator. Zeige mich versöhnlich und verspreche, mich in
das Problem zu vertiefen. Warte 15 Minuten, um dann über ihren Server die
Schriftfarbe wieder von "weiß" auf "schwarz" zurückzustellen. Sie bedanken
sich überschwänglich und versichern mir, die angedrohte Beschwerde wäre nur
ein Scherz gewesen. Ab heute fressen sie mir aus der Hand!

10:45
Der Pförtner kommt vorbei und erzählt, er erhalte merkwürdige Anrufe.
Er will unbedingt etwas über Computer lernen. Sage ihm, wir fangen
sofort mit der Ausbildung an. Gebe ihm als erste Lektion die Aufgabe, den
Monitor genau zu beobachten. Gehe zum Mittagessen.

14:30
Komme vom Mittagessen zurück. Der Pförtner berichtet, der
Personalchef sei hier gewesen und habe etwas von einem Telefonproblem
gefaselt. Schalte das Besetztzeichen von seiner Leitung.
Was würden diese Leute ohne mich tun?

14:35 Stöpsle das Service Telefon wieder ein. Es klingelt sofort.
Cornelia (muss neu sein) vom Versand ruft an. Sagt, sie brauche dringend
eine
neue ID, weil sie die alte vergessen hat. Sage ihr, ID wird vom
Zufallsgenerator erzeugt, wenn ich ihre Haarfarbe, Alter, Maße und
Familienstand eingebe. Die Daten hören sich aufregend an. Sage ihr, die ID
wird erst am Abend fertig sein, aber wegen der Dringlichkeit werde ich sie
Ihr
direkt zu ihrer Wohnung bringen.

14:40
Blättere ein wenig im Terminkalender des Personalchefs. Lösche
den Eintrag "MORGEN HOCHZEITSTAG!!!" am Mittwoch und den Eintrag
"HOCHZEITSTAG! AUF DEM HEIMWEG BLUMEN KAUFEN!!!" am Donnerstag.
Frage mich, ob er am Freitag immer noch so zufrieden aussieht.

14:45
Pförtner sagt, der Monitor erscheine ihm etwas zu dunkel. Schalte den
Monitor ein und starte den Bildschirmschoner. Pförtner macht sich
eifrig Notizen. Wenn doch die gesamte Belegschaft so leicht zufrieden
zu stellen wäre!

14:55
Spiele einige Dateien aus dem Ordner "Behobene Fehler" wieder auf den
Hauptserver zurück um sicherzustellen, dass meiner Ablösung für die
Spätschicht nicht langweilig wird.

15:00
Endlich Feierabend! Hole mir vom Server der Personalabteilung
die Adresse von Cornelia und packe die Flasche Schampus aus dem
Kühlschrank der VIP-Lounge ein. Notiere noch hastig ihre neue ID (123456)
und mache mich auf den Weg.

Nach so einem harten Tag braucht der Mensch ein wenig Entspannung!

winner2002 04.10.2004 07:40

@ Schwabinger7:
Da war die Feuerwehr deutlich schneller, aber auch nicht der erste...

Ciao... winner2002

Beemer 06.10.2004 22:36

Der erste konkrete Serienbrief

Hallo,
hier ist der erste vernünftige Kettenbrief, den ich kenne:

Sende diese Mail ganz einfach an 13 Deiner besten Freunde.

Danach narkotisierst Du Deine Frau/Freundin, steckst sie in einen
großen Karton (vergiss nicht die Luftlöcher!) und schickst ihn an
denjenigen der an erster Stelle auf der Liste steht.

Schon bald steht Dein Name an erster Stelle und du bekommst 823.542
Frauen per Post!

Laut Statistik befinden sich darunter mindestens:
0,5 Miss Switzerland
2,5 Models
463 wilde Nymphomaninnen
3.234 attraktive Nymphomaninnen
20.198 Multiorgasmikerinnen
40.198 bisexuelle Frauen

Das sind summasumarum 64.294 Frauen, die ganz einfach heißer,
aufgeschlossener und leckerer sind als die alte, übelgelaunte Wachtel
die Du gerade mit der Post weggeschickt hast.

Und das Beste ist: Die alte Schachtel ist garantiert nicht unter
denen, die Du zugeschickt bekommst.

UNTERBRICH DIESEN KETTENBRIEF UNTER KEINEN UMSTÄNDEN!

Ein Kerl, der nur an 5 statt an 13 Freunde geschrieben hatte, bekam
zum Beispiel die alte Schabracke zurück, immer noch in den alten
Morgenmantel gekleidet, mit dem er sie wegeschickt hatte, mit einem
langwierigen Migräneanfall und mit vorwurfsvollem Gesichtsausdruck.
Am selben Tag zog das internationale Supermodel, mit dem er zusammen-
gewohnt hatte, seit er seine Freundin weggeschickt hatte, bei seinem
bestem Freund ein (an den er diese Mail nicht geschickt hatte!)

Während ich dieses Mail weitersende, hat der Typ, der auf der Liste
sechs Plätze über mir steht, bereits 837 Frauen geschickt bekommen
und liegt mit Erschöpfung im Krankenhaus. Vor seinem Krankenzimmer
stehen weitere 452 Kartons.

DU MUSST DIESER MAIL VERTRAUEN!

Dies ist eine einmalige Gelegenheit zu einem befriedigenden Sexualleben
zu gelangen. Keine teueren Essenseinladungen, keine stundenlangen
Gespräche über Nichtigkeiten, an denen nur Frauen interessiert sind),
nur um Sex mit ihr zu haben. Keine Verpflichtungen, keine miesepetrige
Schwiegermutter und keine bösen Überaschungen, von wegen Hochzeit oder
Verlobung.

Zögere also nicht und schicke diesen Brief noch heute an 13 deiner
besten Freunde.

PS. Wenn Du keine Frau zu verschicken hast kannst Du auch einen
Staubsauger nehmen.

U.R. 07.10.2004 07:35

ACHTUNG!!!!!
DIESER KETTENBRIEF IST EIN FAKE!!!!

Ich hab's nämlich gerade ausprobiert: Die Post nimmt nur Pakete bis max 20 Kg, und meine Frau ist schwerer!!!!!
War also nix mit verschicken!
Ich denke, das wird den Meisten von Euch auch so gehen :cool:
Und was mach ich nu? Auf mehrere Pakete aufteilen ...??? :eek:

AndreasF 07.10.2004 09:49

@ U.R.
Speditionen nehmen auch Pakete in Sondermaßen, ist halt etwas teurer, sollte es Dir aber wert sein .... hüstel, jetzt aber schnell wech.

Gruß Andreas

Feuerwehr520i 07.10.2004 11:40

... verschicks wie einen Teppich... dämpft die Geräusche :eek: :eek:

Apropos Kettenbrief: Hat mir einer diese Antwort auf Kettenbriefe? Der mit dem Jungen aus wasderteufelwo der sterben muss, wenn man demn Brief nicht weiterleitet. Ich such das schon die Ganze Zeit.

U.R. 07.10.2004 11:46

Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
... verschicks wie einen Teppich... dämpft die Geräusche :eek: :eek:
Teppich ... Hmmmm ... Gute Idee :D
Denn auf
"Schatz, schau doch mal, was da in dem großen Karton drin ist ... ja, da ganz unten ..."
fällt sie bestimmt nicht nochmal rein :cool:

tor 07.10.2004 12:22

> Eine Mutter hört von der Küche aus ihrem 5-jährigen Sohn zu, der
> Wohnzimmer mit seiner neuen Eisenbahn spielt. Sie hört den Zug
> anhalten und ihren Sohn sagen: "Alle total verblödeten Typen die hier
> aussteigen wollen, schwingt eure Ärsche aus dem Zug , Und alle
> Vollidioten die hier einsteigen, beeilt euch gefälligst, ihr lahmen
> Penner!"
>
> Die total geschockte Mami rennt zu Ihrem Sohn und sagt: "Du gehst
> jetzt sofort für 2 Stunden auf dein Zimmer. In diesem Haus wird nicht

> so gesprochen! Nach den 2 Stunden darfst Du wieder mit dem Zug
> spielen, aber nur, wenn Du dich einer höflicheren Sprache bedienst."
>
> 2 Stunden später, hört sie ihren Sohn wieder mit der Bahn spielen.
> "Alle Fahrgäste die hier aussteigen, bitte vergessen Sie nichts im
> Zug. Vielen Dank, daß sie mit uns gereist sind. Unseren neuen
> Fahrgästen, die hier zusteigen, wünschen wir eine angenehme Reise."
>
> Die Mami freut sich schon wie eine Schneekönigin, als sie den kleinen
> dann noch hinzufügen hört: "... und alle die wegen der 2-stündigen
> Verspätung angepisst sind, beschweren sich bei der Schlampe in der
> Küche!...

Feuerwehr520i 07.10.2004 12:28

Niederländischer Autoaufkleber -

"Wenn youw dat leesen kann,
hebb ick mijn Caravan verloore"...

:rolleyes: :D

FireFighter 07.10.2004 13:25

Es passierte im Rotlichtmilieu: Der Gast war mit den Leistungen der
Dame nicht zufrieden und wollte nicht bezahlen. Sie bestand natürlich
auf ihrem Liebeslohn und nach einigem Hin und Her einigte man sich darauf, die Sache gerichtlich zu klären.


Als nun einige Wochen später beide vor dem Gerichtssaal auf den Beginn
der Verhandlung warten, kommt der Richter heraus und sagt: "Nun haben
wir ein Problem. Heute ist hier Tag der offenen Tür und wir haben eine
Schulklasse zu Besuch. Da können wir ein so delikates Thema nicht
verhandeln. Daher habe ich eine Idee:
Machen wir eine IMMOBILIEN-Sache daraus."

Die beiden sind einverstanden und so kann die Verhandlung beginnen. Der
Richter fragt: "Herr Angeklagter, bitte erklären Sie uns doch einmal,
warum Sie die Miete für die Wohnung nicht bezahlen wollen." Der Mann
antwortet: "Herr Richter, das ist ganz einfach: Erstens war es ein
ungepflegter Altbau, zweitens waren die Zimmer viel zu feucht und drittens
waren die Räume viel zu groß!"

Darauf der Richter: "Das sind ja schwere Anschuldigungen. Was hat den die Vermieterin dazu zu sagen?" Die Frau entgegnet: "Dass es ein Altbau ist, hat er gesehen, bevor er eingezogen ist. Feucht geworden ist es erst,
nachdem er eingezogen ist. Und was kann ich bitteschön dafür, wenn er
so kleine Möbel hat?..."

shneapfla 07.10.2004 13:41

Zitat:

Original geschrieben von FireFighter
Es passierte im Rotlichtmilieu:
.
.
.
wohl auch nach dem Text gesucht, den Feuerwehr nicht findet...;)

kuefi 07.10.2004 13:57

Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
... verschicks wie einen Teppich... dämpft die Geräusche :eek: :eek:

Apropos Kettenbrief: Hat mir einer diese Antwort auf Kettenbriefe? Der mit dem Jungen aus wasderteufelwo der sterben muss, wenn man demn Brief nicht weiterleitet. Ich such das schon die Ganze Zeit.
Des do ?

http://www.killas.org/html/endlich.htm

Gruß,

kuefi

Elemental 08.10.2004 12:45

Ein Mann möchte Mönch werden. Er geht ins Kloster zum Klostervorsteher und bittet um Aufnahme.
Der sagt, dass das gar kein Problem sei - er brauche nur in einen Raum gehen, die Hosen runterlassen,
ein Glas über seinen Schniedel stülpen und wenn dann der Klostervorsteher 10 nackte Mädchen vorbeigehen lässt,
solle das Glas nicht kaputt gehen.

Gesagt, getan. Doch als die 10 nackten Mädchen vorbeikommen, macht es PLING und das Glas ist kaputt.
Der Klostervorsteher beruhigt ihn, er hätte noch zwei Chancen, soll nach Hause gehen, etwas üben und
nächste Woche wieder kommen.

Nach einer Woche dasselbe Spiel: In den Raum, Hosen runter, Glas drüber, 10 nackte Mädchen, PLING.
Der Mann geht gefrustet heim, übt ein bisschen und kommt die darauf folgende Woche wieder.

Dasselbe: In den Raum, Hosen runter, Glas drüber, 10 nackte Mädchen, PLING.
Nun sagt der Mann: "Das kann man ja nicht schaffen!" Darauf antwortet der Klostervorsteher:
"Das kann man wohl schaffen". Er lässt alle Mönche reinkommen, alle die Kutte runter, alle ein Glas drüber,
10 nackte Mädchen laufen vorbei, und... NICHTS passiert.

Darauf der Mann: "Kruzifix, das gibt's nicht, leckt mich doch alle am *****!"


PLING PLING PLING PLING PLING PLING PLING PLING PLING PLING!!!

Horst 60two 08.10.2004 21:23

Moin,

George Bush hat einen Herzinfarkt....

... und stirbt. Er kommt in die Hölle, wo der Teufel schon auf ihn wartet:

"Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll", sagt der Teufel. "Du bist zwar auf meiner Liste, aber ich habe fast keinen Platz für Dich. Ich habe jedoch drei Leute hier, die nicht ganz so schlecht waren wie Du. Ich werde einen von denen gehen lassen und Du nimmst dann dessen Platz ein."

George dachte, das klingt ziemlich gut und war einverstanden.

Der Teufel öffnet den ersten Raum: Darin befindet sich der Expräsident Richard Nixon in einem riesigen Schwimmbecken voll mit Wasser. Er versucht sich mit Schwimmen an der Oberfläche zu halten, wird aber immer und immer wieder unter Wasser gezogen. Das ist sein Schicksal in der Hölle.
"Nein!" sagte George. "Das gefällt mir nicht. Ich bin kein guter Schwimmer und ich glaube nicht, dass ich das den ganzen Tag lang machen könnte."

Der Teufel öffnet ihm den nächsten Raum: Darin steht Tony Blair mit einem Vorschlaghammer, inmitten von einem Haufen Steine.
Alles was er tut ist, auf die Steine einzuschlagen, immer und immer wieder.
"Nein, ich habe doch das Problem mit meiner Schulter und da würde ich ja die ganze Zeit heftige Schmerzen haben, und dann der Lärm; das ist nichts für mich!" kommentiert George.

Der Teufel öffnet die dritte Tür: Hier drinnen liegt Bill Clinton rücklings auf einem weichen Bett. Er hat seine Arme bequem hinter dem Kopf gekreuzt, und ist unbekleidet. Zwischen seinen Beinen kniet Monika Lewinsky und tut ihr Bestes! George Bush schaut sich die Szene eine Weile etwas ungläubig an und sagt dann mit glänzenden Augen: "Ja, das ist genau das richtige für mich."

Der Teufel lächelt und sagt: "Okay Monika, Du kannst jetzt gehen!"

Gruss

Horst

Feuerwehr520i 10.10.2004 15:09

Die folgende Geschichte soll angeblich wahr sein und in einer Universität Schwedens statt gefunden haben:

Während einer Vorlesung erklärte der Prof. den Studenten, daß menschliches Sperma Glukose enthält. Eine junge weibliche Studentin hob ihren Arm und fragte:

"Wenn ich das richtig verstanden habe, ist ungefähr genauso viel Glukose im Sperma, wie in Zucker?"

"Völlig richtig" sagte der Professor.

"Warum schmeckt es dann nicht genauso süß?" fragte die Studentin.

Nach einem kurzen Moment peinlicher Stille fing der ganze Saal an
schallend zu lachen. Als die Studentin realisierte, was sie da gerade gesagt hat, nahm sie ihre Bücher und wollte den Saal verlassen.

Kurz vor der Tür gab der Prof ihr eine Antwort, die danach noch sehr oft
zitiert wurde:

"Es schmeckt nicht so süß wie Zucker, weil sich die Geschmacksnerven an der Spitze der Zunge befinden und nicht im Hals."

Die Studentin ward nie wieder gesehen.

Beemer 10.10.2004 16:56

Erster! Hatten wir schon!http://www.mainzelahr.de/smile/unsortierbar/old.gif :D

tw55 10.10.2004 20:21

Ein Mann kommt in die Hölle und steht vor drei Türen.
Er darf sich einen Raum aussuchen, in dem er ab jetzt bleiben wird.
Er öffnet die erste Tür und sieht Menschen, die auf Betonboden einen Kopfstand machen. "Oh Nein, das ist bestimmt nichts für mich."
Er öffnet die zweiteTür und sieht Menschen, die auf Parkettboden einen Kopfstand machen. "Naja, das ist zwar ein bisschen angenehmer, aber auch noch nicht so das Wahre."
Schließlich öffnet er die dritte Tür und sieht Menschen, die bis zu den Knien in Schei*** stehen und Kaffee trinken. "Mmh, Hier stinkts zwar ein bisschen, ist aber besser als die ersten beiden Zimmer. "Ich glaube, hier will ich bleiben!"
Gut, sagt der Teufel, bitteschön. Dann klatscht er zweimal und sagt: " So Jungs, Kaffepause ist vorbei!"

tw55 10.10.2004 20:28

Ein Mann kommt in die Hölle

Teufel:
"Warum bist du so verzweifelt ?"

Der Mann:
"Warum ? Weil ich in der Hölle bin..."

Teufel:
"Die Hölle ist doch gar nicht so schlimm. Wir haben hier jede Menge Spaß.
Bist du ein TRINKER ?"

Der Mann:
"Klar doch, ich liebe das Trinken!"

Teufel:
"Na also, du wirst die Montage lieben.
Wir saufen den ganzen Montag: Schnaps, Bier, Whiskey, Tequila. Einfach alles. Wir trinken bis wir kotzen und dann trinken wir weiter."

Der Mann:
"Das klingt ja super !"

Teufel:
"Du wirst die Dienstage lieben.
Wir RAUCHEN den ganzen Tag die besten Zigaretten und Zigarren aus der ganzen Welt. Kriegst du Krebs.. wen juckt das.. du bist ja schon tot !"

Der Mann:
"Das ist ja einfach toll."

Teufel:
"Ich wette, du bist ein SPIELER !"

Der Mann:
"Natürlich bin ich einer."

Teufel:
"Am Mittwoch kannst du alles was dein Herz begehrt spielen. Poker, Roulette, Blackjack alles was du willst. Bist du pleite, wen juckt das...du bist ja tot. Wie sieht es mit DROGEN aus ?"

Der Mann:
"Machst du Witze? Ich liebe Drogen. Du meinst ..."

Teufel:
"Ja, natürlich, am Donnerstag ist Drogentag. Du kannst alle Drogen zu dir nehmen die du willst. Du bist ja tot, wen juckt das ..."

Der Mann:
"Ich hätte nie gedacht, dass die Hölle so ein cooler Ort ist."

Teufel:
"Bist du SCHWUL ?"

Der Mann:
"Nein."

Teufel:
"Oh... du wirst die Freitage hassen !"

Horst 60two 13.10.2004 18:57

Alles was man über Mathematiker wissen muss.

Leerer Raum
Zwei Personen betreten einen leeren Raum, und wenig später verlassen drei diesen Raum. Was denkt ein Mathematiker nun?
Eine Person muß den Raum betreten, damit er wieder leer ist.


Ballonfahrt
Drei Männer sitzen in einem Heißluftballoon. Nach einiger Zeit stellen sie fest, daß sie sich verirrt haben. Einer lehnt sich über den Rand des Korbes und schreit: "Hallo! Wo sind wir?"
Nach einer viertel Stunde kommt eine Antwort "Im Korb eines Ballons!". Daraufhin meint einer der Männer "Dies war mit Sicherheit ein Mathematiker!" Verwundert fragen die anderen "Woher willst Du das wissen?". Daraufhin antwortet der erste: "Aus drei Gründen. Erstens hat er lange gebraucht, zweitens war seine Antwort absolut richtig und drittens absolut wertlos."


Molkerei
Eine Molkerei möchte ihre Produktion erhöhen. Sie setzt einen Biologen, einen BWLer und einen Mathematiker auf das Problem an.
...
Nach einem halben Jahr intensiven Campings auf den Viehweiden (ja, ja, wir betreiben artgerechte Haltung ;-) schlägt der Biologe eine Spezialdüngung des Grases vor, was in letzter Instanz die Milchausbeute um 30% steigern würde. Die Molkeirei beschließt, auf die Ergebnisse der anderen beiden zu warten.
...
Ein weiteres halbes Jahr später verkündet der BWLer stolz, daß aufgrund seiner umwerfend neuen Betriebsorganisation zwar leider, leider die Hälfte der Mitarbeiter sich einen neuen Job suchen müßten, aber dafür die Milchproduktion um 50% gesteigert werden könnte.
... ... ...
Inzwischen sind 3 Jahre vergangen und das Problem ist beinahe in Vergessenheit geraten. Der Biologe wurde gefeuert, weil die Milch plötzlich zu lachen anfing und der BWLer wurde vom wütenden Personal gelyncht. Plötzlich taucht der Mathematiker erhobenen Hauptes und schwer übernächtigt auf:
"Wir können die Produktion vervierfachen... unter der Voraussetzung einer punktförmigen Kuh im Vakuum."


Bombe im Flugzeug
Ein Politiker, der einen Flug antreten muß, erkundigt sich bei einem Mathematiker, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, daß eine Bombe im Flugzeug ist. Der Mathematiker rechnet eine Woche lang und verkündet dann: "Die Wahrscheinlichkeit ist ein Zehntausendstel!"
Dem Politiker ist das noch zu hoch, und er fragt den Mathematiker, ob es nicht eine Methode gibt, die Wahrscheinlichkeit zu senken. Der Mathematiker verschwindet wieder für eine Woche und hat dann die Lösung. Er sagt:
"Nehmen Sie selbst eine Bombe mit! Die Wahrscheinlichkeit, daß zwei Bomben an Bord sind, ist dann das Produkt (1/10000) (1/10000) = Eins zu Hundertmillionen. Damit können Sie beruhigt fliegen!"


Eine Katze hat 9 Schwänze
Mathematiker:
Behauptung: Eine Katze hat neun Schwänze.
Beweis:
Keine Katze hat acht Schwänze. Eine Katze hat einen Schwanz mehr als keine Katze. Deshalb hat eine Katze neun Schwänze.


Mathematiker hängt Bild auf
Ein Mathematiker will seinen neuesten Beweis als Bild aufhängen - leider ist keiner da, der den Nagel reinhaut. Naja, nimmt er Leiter, Nagel und Hammer und hält den Nagel mit dem Kopf zur Wand. Gerade als er zuschlagen will, schaut er nochmal genau hin - und stutzt.
er überlegt, ... und überlegt ... und überlegt -
nach 5 Minuten konzentrierten Hinschauen hat er's:
"Das ist ein Nagel für die gegenüberliegende Wand!"


Mathelehrer trifft früheren Schüler
Ein Mathelehrer trifft einen früheren Schüler, wie dieser gerade aus einem edlen Auto mit Chauffeur aussteigt. Er wundert sich: "Sie haben es ja anscheinend ganz schön zu was gebracht, obwohl Sie im Rechnen nie eine besondere Leuchte waren." "Ja wissen Sie," meint der ehemalige Schüler," ich kaufe T-Shirts für 7 DM und verkaufe sie für 12 DM wieder. Von diesen 5 Prozent läßt sich's gut leben."


Was ist 2x2
Die Evolution eines Mathematikers: Ein Mathematikstudent im ersten Semester wird gefragt:"Wieviel ist 2x2?" Blitzschnell antwortet er "Vier." Im zweiten Semester wird er wieder gefragt: "Wieviel ist 2x2?" Daraufhin läuft er ins Rechenzentrum, schreibt ein Fortran-Programm und gibt dann die Antwort "Vier.". Im dritten Semester setzt er sich zu Hause an seinen PC, schreibt eine Frage in eine entsprechende Newsgroup und liefert nach einigen Stunden das Ergebnis "Vier.". Im vierten Semester wird er wieder gefragt:"Wieviel ist 2x2?". Darauf der Student. "Bin ich verrückt, mir Konstanten einzuprägen?"

Das leere Haus
2 Leute gehen in ein leeres Haus, eine Weile später kommen 3 wieder heraus.

Was sagt der Theologe? "Ein Wunder! Ein Wunder!"
Was sagt der Physiker? "Da muss wohl einer 'reingetunnelt sein."
Was sagt der Biologe? "Die haben sich wohl vermehrt?"
Was sagt die Hebamme? "Ist bei uns im Kreisssaal immer so."
Was sagt der Mathematiker?"Wenn jetzt noch einer reingeht, ist das Haus wieder leer."


Das bekannte Problem
Ein Physiker und ein Mathematiker stehen vor dem Problem, einen Eimer Wasser über dem Feuer warm zu machen.
Physiker: nimmt den Eimer und hängt ihn über das Feuer
Mathematiker: nimmt den Eimer und hängt ihn über das Feuer
Jetzt wird es schwieriger: Der Wassereimer wird an eine andere Stelle gestellt.
Physiker: nimmt den Eimer und hängt ihn über das Feuer
Mathematiker: nimmt Eimer und stellt ihn an die alte Stelle zurück. Nun hat er das Problem auf ein bekanntes zurückgeführt.


Die Fahrkarten bitte...
Eine Gruppe von Physikern und eine Gruppe von Mathematikern fahren mit dem Zug zu einer Tagung. Jeder der Physiker hat seine eigene Fahrkarte aber die ganze Gruppe von Mathematikern hat nur eine einzige Karte.
Plötzlich ruft einer der Mathematiker "Der Schaffner kommt !", worauf sich alle Mathematiker in eine der Toiletten zwängen. Der Schaffner kommt, kontrolliert die Pysiker, sieht, daß das WC besetzt ist und klopft an die Tür: "Die Fahrkarte bitte !". Einer der Mathematiker schiebt die Fahrkarte unter der Tür durch und der Schaffner zieht zufrieden wieder ab.
Auf der Rückfahrt beschließen die Physiker, denselben Trick anzuwenden und sie kaufen nur eine Karte für die ganze Gruppe. Sie sind sehr verwundert als sie merken, daß die Mathematiker diesmal überhaupt keine Fahrkarte haben...
Wieder ruft einer der Mathematiker "Der Schaffner kommt !". Sofort stürzen die Physiker auf das eine WC, die Mathematiker machen sich etwas gemächlicher auf den Weg zum anderen. Bevor der letzte Mathematiker die Toilette betritt, klopft er bei den Physikern an: "Fahrkarte bitte!"

Und die Moral von der Geschicht? Physiker wenden die Methoden der Mathematiker an, ohne sie wirklich zu verstehen.


Das leere Haus
Ein Ingenieur und ein Physiker stehen am Fahnenmast der Uni, als ein Mathematikprofessor vorbeikommt.
Er fragt: "Was machen Sie denn hier?"
"Wir haben den Auftrag bekommen, die Höhe der Fahnenstange zu ermitteln", antwortet der Physiker, "und wir überlegen gerade, mit welchen Formeln man sie berechnen kann, aber irgendwie kriegen wir das nicht raus!"
Der Ingenieur ergänzt: "Und ich habe versucht, das Maßband nach oben zu werfen, um dann ablesen zu können, wie hoch die Fahnenstange ist, aber auch das hat nicht funktioniert."
"Moment!" sagt der Mathematiker. Er zieht die Fahnenstange aus der Halterung, legt sie ins Gras, läßt sich ein Bandmaß geben und stellt fest: "Genau sieben Meter."
Dann richtet er die Stange wieder auf und geht weiter.
"Mathematiker!" höhnt der Physiker. "Wir reden von der Höhe, und er gibt uns die Länge an."


Rotkäppchen auf Mathematisch
Es war einmal ein Mädchen, dem wurde eineindeutig eine rote Kappe zugeordnet, wodurch es als Rotkäppchen definiert wurde. "Kind," argumentierte die Mutter, "werde kreativ, mathematisiere die kürzeste Verbindung des Weges zur Großmutter, analysiere aber nicht die Blumen am Wege, sondern formalisiere Deinen Weg in systematischer Ordnung."
Rotkäppchen vereinigte einen Kuchen, eine Wurst und eine Flasche Wein zu einer Menge, hinterfragte noch einmal den Weg und ging los. Im Walde schnitt sein Weg den eines Wolfes.
Er diskutierte mit ihr über die Relevanz eines Blumenstraußes und motivierte es, einen geordneten, höchstens abzählbaren Strauß zu verknüpfen. Inzwischen machte sich der Wolf die Großmutter zu einer Teilmenge von sich.
Als Rotkäppchen dann ankam, fragte es: "Großmutter,warum hast Du so große Augen?"
"Ich habe gerade mein Bafög erhalten!"
"Großmutter, warum hast Du so große Ohren?"
"Ich habe versucht, Prüfungsfragen durch die Tür zu erlauschen!"
"Großmutter, warum hast Du so ein großes Maul?"
"Ich habe gerade versucht, das Mensaessen zu schlucken!"
Darauf machte der Wolf sich zur konvexen Hülle von Rotkäppchen.
Ein Jäger kam, sah eine leere Menge von Großmüttern im Haus und problematisierte die Frage, bis sie ihm transparent wurde. Dann nahm er sein Messer und machte aus dem Wolf eine Schnittmenge. Die im Wolf integrierten Personen wurden schleunigst von ihm subtrahiert. Zum Wolf wurde eine mächtige Menge von Steinen addiert. Er fiel in einen zylinderförmigen cartesischen Brunnen, bis seine Restmenge nicht mehr lebte.

Die Mathevorlesung
150 angehende Mathematiker sitzen in der Mathevorlesung.
Der Prof will mal was angewandtes machen, schreibt "10-5" an die Tafel und holt sich einen nach vorne, um das zu loesen.
Der Studi ueberlegt lange und meint: "6 !"
Der Prof schuettelt nur den Kopf ueber soviel Dummheit und will gerade zu einer Standpauke ansetzen, doch das Auditorium ruft: "Gib ihm noch ne Chance, gib ihm noch ne Chance!"
Darauf der Prof: "Ok, Du hast noch einen Versuch. Ich geb Dir auch nen Tip: es ist weniger als 6 !"
Der Studi denkt und denkt, und schliesslich meint er: "4 !"
Wieder ruft das Auditorium: "Gib ihm noch ne Chance, gib ihm noch ne Chance!"
Der Prof hofft auf ein Wunder und sagt: "Ok, aller guten Dinge sind drei. Ich will Dir noch einen Tip geben: das Ergebnis liegt zwischen 4 und 6."
Der Studi zermartert sich das Gehirn, schliesslich sagt er: "5 !"
Daraufhin das Auditorium: "Gib ihm noch ne Chance, gib ihm noch ne Chance!"

FireFighter 14.10.2004 10:50

------------- Digital perforiert ------------

Unser aktuelles Kursangebot:


################################################

Telepathie für Netzwerker


Aus gegebenem Anlaß und Aufgrund der regen Nachfrage
wiederholen wir diesen beliebten Kurs in einem
vierteiligen Wochenendseminar, arbeitszeitkompatibel
und von der Krankenkasse förderbar.
Gestaltung:
1. Erfassungsgrundlagen, Röntgenblick
2. Die Kristallkugel und ihr Einsatz in TCP/IP Netzen
Die Kristallkugel wird gestellt.
3. Umgang mit Menschen, Entfernung und Installation
von Hypnoblöcken und erkennen sprachlicher
Irreführungsmanöver
4. Lösung nichtexistenter Probleme
5. Kurzeinführung in die Tätigkeit des Ausschlafens.

Preis: 240 Euro
Termine: Nach Absprache


################################################

Training "Administrator"

Dauerkurs, 1 Stunde werktäglich morgens ab 5 Uhr 30

Aufteilung:
20 Minuten Mousing, 10 Minuten Turnschuhpflege,
20 Minuten Walking incl. Treppensteigen mit PC.
10 Minuten Schreibtischunterquerung in verschiedenen
Schwierigkeitsstufen
Preis: 20er Karte 80 Euro


################################################

WebDesign

Zweiwöchiger Abendkurs
1. Der Tuschkasten als Alternative zu Photoshop
2. Wachsmalkreiden im kreativen Einsatz
3. Lass die Puppen tanzen - das Blechspielzeug
mit dem Schlüssel im Rücken
3. Entfernung von Wachs und Tuscheresten von
Monitoren und LC-Displays
4. Interaktive Kundenpräsentationen mit Fingerfarben

Der überwältigende Erfolg dieses Angebots hat uns überzeugt,
die Teilnahmegebühr zu reduzieren
Preis: 799 Euro



################################################

Dynamisches Management

Vierstündiger Schnellkurs
Inhalt:
1: Begrüssung durch Prof. Dr. Schnabelschwall
2: Gemeinsames Bestaunen eines echten Goldklumpens
3: Kaffeepause
4: Verabschiedung durch Dipl. Ing. Berno von Brabbelfart

Termin: Nach Vereinbarung
Preis: 1600 Euro


################################################

Weiterbildung für Vertriebsmitarbeiter

Zweitägiges Seminar
Behandelt werden folgende Schwerpunkte:
1. Strategisches Plazieren von Kugelschreibern
2. Benutzung von Kugelschreibern
3. Strategisches Beschaffen von Kugelschreibern
4. Der Videobeamer - Freund oder Feind?
5. Elektrischer Strom - wofür ist das gut?
6. Öffnen und Schließen von Laptopdeckeln

Termine: voraussichtlich ab August
Preis: 5 Euro.
Die Preisgestaltung kann sich der Marktlage geringfügig
anpassen.


################################################

Alltagskommunikation für Mathematiker.


1. Der Supermarkt - Stressbewältigung an der Kasse
2. Busfahren - Probleme beim Kartenkauf sowie Hinsetzen
für Einsteiger
3. Umgang mit Nachbarn - Vermeidung von Schusswaffengebrauch

Termine: In den Semesterferien jeden Freitag ab 22 Uhr
Preis: Anzahl_dummer_Fragen*0.5 Euro


################################################

Weitere Kurse sind in Vorbereitung,

wir freuen uns auf Ihre Anfrage



devnull@institut.fuer.informationsanarchistik.de


------------- Digital perforiert -----------

Henry 16.10.2004 12:35

Es stehen 20 Millionen Blondinen vor der Himmelstür...

Was ist das?




































Die größte Rückrufaktion aller Zeiten!

:D

Doc Brown 18.10.2004 10:32

Was ist Mut?

Ein Mann kommt sternhagelvoll um 4 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner, mit dem Besen bewaffneten, wütenden Frau empfangen...

Fragt er: "Bist Du am putzen oder fliegst Du noch weg?"

Feuerwehr520i 19.10.2004 18:02

Der Erlkönig

Wer surft so spät durch Nacht und Netze?
Es ist der User in wilder Hetze!
Er hält sein Windows fest im Arm,
und auch dem Modem ist schon warm.
"Mein Windows, was birgst du so bang dein Gesicht?"
Siehst, User, du das Virus nicht?
Den Trojanerkönig mit Macro und Wurm?
"Mein Windows - es ist nur ein Datensturm."
"Betriebssystem, komm geh mit mir!
Gar schöne Spiele spiel ich mit dir;
Manch' bunte WebSites sind an dem Strand,> und auf den Servern
gibt's viel Tand."
Mein User, mein User, und hörest du nicht,
was der Virus mir leise verspricht?
"Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
es piepst nur das Modem, das wieder mal spinnt."
"Willst feines Windows, du mit mir gehn?
Mein Macro soll dich kitzeln schön,
meine Routinen werden die Bytes dir recht schütteln,
und löschen und deine Dateien gut rütteln!"
Mein User, mein User, und siehst du nicht dort
Trojaner's EXE am düsteren Ort?
"Mein Windows, mein Windows, ich seh's genau;
es glimmt doch mein alter Schirm nur so grau."
"Ich liebe dich, mich reizt deine DLL;
und willst du gleich booten dann lösch ich dich schnell."
Mein User, mein User, die Platte läuft an!
Trojaner hat mir ein Leid angetan!
Dem Surfer graust's, er klickt geschwind,
und in der Leitung das Bit gerinnt;
er kappt die Verbindung mit Müh' und Not,
jedoch zu spät - der Bildschirm bleibt tot.

StefanB 19.10.2004 21:14

Gab's eigentlich schon die geniale US-Präsidentschafts-Voting Machine? :D

FireFighter 19.10.2004 21:50

Was ist schlimmer? Von einem Mann einen geblasen zu bekommen, oder in
100 m Höhe über einen 10 cm breiten Balken zu balancieren?
Antwort: Das ist beides nicht schlimm, man darf nur nicht nach unten
schauen.

----------------

Kommen zwei Kumpels völlig betrunken aus der Kneipe, das viele Bier
drückt. "Warum pinkle ich so laut und Du so leise?" "Du pinkelst an mein
Auto, und ich an Deinen Mantel......"

----------------

Die weltfremde Haushälterin findet beim Bettenmachen ein gebrauchtes
Kondom und schreit entsetzt auf. Fragt die Dame des Hauses: "Ja,
Fräulein Susanne, machen Sie denn nie Liebe?" "Doch schon, gnädige Frau,
aber doch nicht bis die Haut abgeht!"

----------------

Zwei Rentnerpaare sind mit dem Auto auf der Autobahn und fahren nicht
mehr als 81 km/h. Ein Polizist hält das Auto an. Der Opa fragt: Waren
wir zu schnell? Darauf der Polizist: Nein, aber warum fahren Sie so
langsam?

Opa: Darf man schneller fahren?
Polizist: Ich denke 100 km/h kann man ruhig fahren.
Opa: Aber auf dem Schild steht A 81.
Polizist: Ja, und? Was meinen Sie?
Opa: Na, da muss ich doch 81 km/h fahren.
Polizist: Nein, das ist doch nur die Nummer der Autobahn.
Opa: Ach so. Danke für den Hinweis.

Der Polizist schaut auf die Rückbank des Autos und sieht zwei
steifsitzende Omis mit weit aufgerissenen Augen und unendlichgrossen
Pupillen. Da fragt der Polizist fürsorglich die beiden Rentner: Was ist
denn mit den zwei hinten los ? Ist den Damen nicht gut ? Da sagt der
andere Opa: Doch, doch. Nur, wir kommen gerade von der B 252 !!

EDDI 20.10.2004 00:30

Ein Mantafahrer nimmt eine Nonne mit.
Meint diese: "Ich finde es sehr christlich von Ihnen, daß Sie mich mitnehmen."
"Kein Problem. Batman's Freunde sind auch meine Freunde!" :D

-----------------------------------------------------------------------------------

Die Schotten sagen, Sex sei ein schlechtes Geschäft:
"Man stecke regelmäßig mehr rein, als man raushole..."

Beemer 22.10.2004 11:08

Auch ne Ausrede

akuma 22.10.2004 11:18

tolle ausrede für ne dorfschlampe....

nicht mitbekommen... und die kondome? haben die die jungs immer mitgebracht? oder hatte sie ein shirt " please only safer sex"

jungs unterhalten sich: was machma heut abend?

du ich kenn da eine mit der kann man die ganze nacht im garten poppen und die merkt das nicht...da ist dann bestimmt schon eine schlange bis weiss gott wo hin...

MarkusH 22.10.2004 13:24

Weiß nicht obs das schon mal hier gab
 
Wenn Männer alleine im Haushalt sind - Ein berichtender Brief



Liebe Gerda!

Herzlichen Dank für deinen lieben Brief. Du brauchst dir wirklich
keine Sorgen zu machen. Es ist alles in Ordnung. Das Essen koche ich selbst, und ich staune täglich mehr, wie gut es doch klappt.

Mittlerweile kann ich essen, ohne dass mir anschließend im Kranken- haus der Magen ausgepumpt werden muss. Da es oft schnell gehen muss, habe ich mir gestern Bratkartoffeln gemacht.

Müssen die Kartoffeln eigentlich geschält werden? Zwischendurch war ich Brötchen holen. Nach meiner Rückkehr war die Emaille in der
Pfanne geschmolzen. Ich habe nie geglaubt, dass sie so wenig wider- standsfähig ist. Der Rauch in der Küche ist schon wieder abgezogen,
aber die Katze ist schwarz wie ein Rabe und hustet. Seither ergreift sie panikartig die Flucht, wenn ich nur den Herd anschalte oder mit
den Pfannen klappere. Da ich wenigstens einmal am Tag was Warmes zu Essen brauche, wie du ja weißt, läßt sich die Katze mittlerweile gar nicht mehr blicken!

Sag mal, wie lange muss man eigentlich Eier kochen? Ich habe sie zwei Stunden gekocht, aber sie waren nicht weich zu kriegen. Schreib mir doch mal, ob man angebrannte Milch noch verwenden kann. Soll ich sie aufheben, bis du wiederkommst? Hatte leichte Probleme mit dem Gulasch, habe mir eine Dose warm gemacht. Doch leider ist sie in der Mikrowelle explodiert. Die Tür der Mikrowelle wurde durch´s Fenster geschleudert und unser schönes Gewächshaus ist leider kaputt.....das Fenster auch. Da es geschlossen war wurde es mit dem Rahmen komplett raus gerissen, die Druckwelle war gewaltig.

Die Dose dagegen ging ab wie ein Zäpfchen, senkrecht nach oben, durchschlug die Decke und traf die kleine 13jährige Tochter von Herrn Bauer, der über uns wohnt, genau zwischen die Beine. Sie war
gerade beim Klavierspielen. Ihr ist nichts passiert, aber dem Klavier- lehrer hat´s 4 Finger abgerissen!

Hast du es auch schon mal gehabt, dass dir schmutziges Geschirr verschimmelt ist? Wie ist das nur in so kurzer Zeit möglich? Du bist doch kaum vier Wochen fort. Hinter dem Spülstein lebt alles, da
kannste "BREHMS TIERLEBEN" drehen. Wo kommt dieses Krabbelgetier her? Hast du die da etwa deponiert?

Habe mich dann doch endlich dazu hinreißen lassen und das Geschirr gespült. Bitte schimpf nicht mein Schatz, aber das gute Porzellan von Omma is hin. Hätte ich nicht gedacht, sah doch so stabil aus, war wohl ein bisschen viel, 1000 Umdrehungen in der Waschmaschine. Die ist
übrigens auch hinüber, das große Schlachtermesser hat beim Schleudern leider die Trommel ein wenig beschädigt.....und steckt jetzt in der Wand, das Messer nicht die Trommel.

Denn die hat die 300er Ziegelwand durchschlagen und liegt irgendwo draußen sinnlos herum! Beim Essen habe ich leider den Wohnzimmerteppich eingesaut, mit Tomatensoße. Du sagtest immer, das Tomatensoße nicht mehr rausgeht. Da hast du dich geirrt, mein Liebling, die ging wunderbar raus, die
Haare des Teppichs auch. Ich hätte wohl doch keine Nitroverdünnung nehmen dürfen!

Den Kühlschrank habe ich auch abtauen müssen. Du bist da immer so ungeschickt, das Eis geht wunderbar ab mit einer Maurerkelle. Nur komischerweise heizt er jetzt, komisch. Auf jeden Fall ist das Fleisch gut durch. Joghurt, Sekt und Mineralwasser auch, alles explodiert!

Mein Liebling, du!

Am Donnerstag habe ich vergessen die Wohnung abzuschließen. Es muss jemand dagewesen sein, denn es fehlen einige Wertgegenstände. Aber Geld
allein macht ja nicht glücklich, wie du immer sagst. Der Kleiderschrank ist auch leer, aber es kann ja nicht viel drin gewesen sein, denn du hast dich ja immer beklagt, dass du nichts zum Anziehen hast.

Als ich gestern abend die Kaninchen füttern wollte, ist mir die Kerze umgefallen. Im Nu stand alles in Flammen.

Damit will ich schließen, morgen mehr. Ich hoffe, dass du deine Kur in sorgloser Ruhe und Freude genießt.

Viele herzliche Grüße

Dein Erwin

PS: Deine Mutter hat, als sie von dem Unglück erfuhr, der Schlag getroffen. Die Beerdigung war gestern. Ich habe es dir nicht gesagt, um dich nicht unnötig zu beunruhigen. Du bist ja auf Kur und sollst dich erholen!

MarkusH 22.10.2004 13:26

Und für alle, die gerne fliegen...

Passagiere warten in einer Maschine, damit diese den Flughafen verlässt. Der Eingang öffnet sich und zwei Männer in Pilotenuniformen kommen den Gang entlang. Beide tragen verdunkelte Augengläser. Einer der beiden führt einen Blindenhund an der Leine, und der andere tappt sich seinen Weg mit einem weißen Stock den Gang entlang. In der Maschine entfalten sich laute und nervöse Gespräche, trotzdem gehen die Männer ins Cockpit, schließen die Türe und starten die Triebwerke. Die Passagiere werfen sich nervöse und flüchtige Blicke zu, und suchen irgendein Zeichen, dass es sich hierbei um einen schlechten Scherz handle. Aber die Maschine zieht schneller und schneller die Flugpiste entlang, und die Leute auf den Fensterplätzen realisieren, dass gerade aus am Ende der Flugpiste nur noch das Meer ist. Als es so aussieht, dass die Maschine nie im Leben abheben würde, und im Meer versinken wird, füllt sich auf einmal die Kabine mit panischem Geschrei. Aber in diesem Moment hebt die Masch
ine sanft in die Luft ab. Im Cockpit dreht sich der Co-Pilot zum Piloten und sagt, "Du weißt Bob, eines Tages werden die Leute zu spät schreien, und dann werden wir alle sterben."

MarkusH 22.10.2004 13:28

Und vielleicht der noch.

"Lieber SEBASTIAN! Ich kann unsere Beziehung so leider

nicht weiterführen. Die Entfernung, die zwischen uns

liegt, ist zu gross. Ich muss auch zugeben, dass ich

dich viermal betrogen habe, seit du weg bist und

das ganze ist für keinen von uns in Ordnung. Sorry.

Bitte schick mir mein Photo zuruck, dass ich dir

gegeben habe. Gruss JESSICA"

Der Soldat - sichtlich verletzt - ging sogleich zu

seinen Kameraden und sammelte sämtliche Bilder, die

sie entbehren konnten, ein. Von ihren Freundinnen,

Schwestern, Cousinen, ex-Freundinnen, Tanten...

Zusammen mit dem Bild von JESSICA steckte er all die

Photos von den hübschen Frauen in einen Umschlag. Es

waren insgesamt 57 Photos. Dazu schrieb er:

"Liebe JESSICA! Es tut mir leid, aber ich weiss leider

nicht mehr, wer du bist. Bitte suche dein Bild heraus,

und schick mir den Rest zuruck. Ciao SEBASTIAN"

Scheffe2001 22.10.2004 15:20

Variante
 
Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
SIE: Ooh jaa! Küss mich da wo´s richtig stinkt !!
ER: Hä? In Duisburg? :eek:



:rolleyes:
Den kann man für Ehefrauen auch abwandeln...

ER: Hä? In der Küche? :cool:

Gruß aus Minga
Scheffe

Beemer 25.10.2004 17:53

Ehct ksras! Das ghet wicklirh!

Gmäeß eneir Sutide eneir elgnihcesn Uvinisterät, ist es nchit witihcg, in
wlecehr Rneflogheie die Bstachuebn in eneim Wort snid, das ezniige was
wcthiig ist, ist, dsas der estre und der leztte Bstabchue an der ritihcegn
Pstoiion snid.

Der Rset knan ein ttoaelr Bsinöldn sien, tedztorm knan man ihn onhe Pemoblre
lseen. Das ist so, wiel wir nciht jeedn Bstachuebn enzelin leesn, snderon das
Wrot als gseatems.

Ehct ksras! Das ghet wicklirh!

Feuerwehr520i 25.10.2004 18:00

Mantafahrer fährt mit seiner Omma spazieren.
Nach kurzer Fahrzeit sagt die Omma:"Bubb stell mir doch mal den Sitz vor."
Darauf der Bubb:"Recaro, das ist meine Omma."
"Omma das ist der Recaro:"

Feuerwehr520i 29.10.2004 07:15

Threads in anderen Forum ;)
 
Bentley Forum
Ich hab' heute den Aschenbecher benutzt. Wie ersetze ich ihn?

Camaro/Firebird Forum
Meine Freundin hat mit meinem Bruder und seiner Frau geschlafen.
Wie kann ich sie umbringen? Ich bin vorbestraft und gehe keinesfalls
wieder zurück in den Knast!

Mustang forum
So ein Schwachkopf im Civic hat heute versucht, mich zu
überholen.

Monte Carlo forum
Yo, wieso werd' ich dauernd angehalten, er ist nicht geklaut.

Civic forum
So ein Schwachkopf im Mustang hat heute versucht, mich zu
überholen.

VW Käfer forum
Das "Rettet die Wale" Konzert war ein Erfolg

Opel forum
Wie mache ich den Rost weg?

Yugo Forum
Wann hat eurer das letzte Mal funktioniert?

Lamborghini forum
Windgeräusche bei 300 km/h, was tun?

MX-5 forum
So ein Hinterwäldler Assi in einem Chevy Tahoe ist mir übers
Auto gefahren

Chevy Tahoe forum
Mir klemmt ein MX-5 unterm Chassis. Wie krieg' ich den wieder
raus?

Pontiac Fiero forum
Hab' mir gerade einen neuen feuerhemmenden Anzug gekauft

BMW 7er forum
Wo kann ich meine Rolex reparieren lassen?

Cadillac forum
Probleme beim Rückwärtseinparken gestern beim Bingo.

Chevy Suburban Forum
Geht der Benzinpreis irgendwann noch mal runter?

Buick Forum
Wie hoch ist der AOK Beitrag im Moment?

Delorean forum
Komme gerade aus der Zukunft und habe eine Zylinderkopfdichtung
durchgeblasen. Bitte helft, ich bin von 1985.

Honda Accord forum
Mama gibt mir ihr Auto. Suche billige 18 Zoll Felgen.

Ferrari forum
Tipps für eine Geschäftsreise nach Kolumbien gesucht. Will
schnell rein u. wieder raus.

Porsche forum
Ich hab' einen Platten. Kommt Inzahlungnahme günstiger oder
sollte ich den Wagen lieber selbst verkaufen?

Jaguar forum
Gilt das Carbonfaser-Armaturenbrett Gruppenkaufangebot noch??

Mercedes forum
Meine Frau und ihr stinkender Anwalt versuchen mich, vor dem
Scheidungsrichter in den Dreck zu ziehen. Wie kann ich sie beide
loswerden ohne meine medizinische Approbation zu verlieren?

Mini forum
Hab' den Cooper gerade auf's Dach gelegt, nachdem ich The
Italian Job gesehen hab. Verklage jetzt die Filmproduktion. (Pics)

McLaren F1 forum
So ein Schwachkopf in einer F-16 hat versucht, mich zu überholen.

Hummer forum
Hab' mir heute die Stoßstange verbogen. 24 Personen verletzt.
Muss ich den schwarzen Lack unbedingt beim Händler kaufen?? Er sitzt 25 Meilen entfernt. Das macht $35 Spritkosten.

Fiat forum
Hallo? Noch jemand da??

Ford forum
Hilfe! Hab' alles ersetzt, er startet immer noch nicht!

VW Bora forum
Ich bin sauer! Jeder hält das für ein Golf mit Rucksack

Kangoo forum
war heute im Safari Park. Mein Auto kam besonders gut bei den
Nashörnern an. Läuft das Loch in der Heckscheibe und die Beule auf dem Dach jetzt über Garantie?

Beemer 29.10.2004 12:39

http://www.tighte-vernichtung.de/ :gpaul: :gpaul: :gpaul:

Gelbsucht 29.10.2004 13:15

Zitat:

Original geschrieben von Beemer
http://www.tighte-vernichtung.de/ :gpaul: :gpaul: :gpaul:
Leider zu spät, die haben es zu einem eigenem Thread bei uns geschafft, siehe hier Klick

XNeo 29.10.2004 15:18

@Feuerwehr520i: TOP!! :top:

Immer noch lachend,

Horst 60two 29.10.2004 19:42

In der Bundesagentur für Arbeit:

Ein junger Türke kommt in die Agentur für Arbeit, geht zum Schalter und sagt zu dem Beamten:
"Challo, isch wolle nix lebe mehr von Stütze von Staat, ich wolle gehe arbeite."

Der Beamte strahlt den Mann an:
"Sie haben irrsinniges Glück! Wir haben hier ein Offert eines reichen Herrn, der einen Chauffeur und Leibwächter für seine nymphomanische Tochter sucht. Sie müssen mit einem riesigen schwarzen Mercedes fahren und ein bis zweimal täglich Verkehr mit dem Mädchen haben. Ihnen werden Anzüge, Hemden, Krawatten und Freizeitkleidung gestellt. Weil sie viele Überstunden leisten,
werden ihnen sämtliche Mahlzeiten bezahlt. Da die junge Dame oft verreist, werden sie diese auf ihren Reisen begleiten müssen. Das Grundgehalt liegt bei 100.000 Euro jährlich!"

Darauf der junge Türke zum Beamten: "Du wolle mich verarsche???"

Antwortet der Beamte: "Wer hat denn damit angefangen???"

Beemer 31.10.2004 21:57

Ein frisch gebackener Vater, noch ganz aufgeregt von der Geburt, die er live erlebt hat, muß zur Ausstellung der Geburtsurkunde auf`s Amt. Leider ist er nicht der aller cleverste und so kann er sich auch nicht den Namen der neugeborenen Tochter merken. Seine Frau erklärt ihm: unsere Tochter heißt USCHI!!! Denk einfach dran, wo sie rausgekommen ist und nehm den ersten Buchstaben weg.
OK. Der Mann zieht los auf`s Amt. Nach dem er schon ein paar Fragen beantwortet hatte, fragt die Beamtin nach dem ausgewählten Namen. Den hatte er natütlich schon wieder vergessen, aber nach ein paar Sekunden fiel ihm ein, daß ihm ja seine Frau eine Eselsbrücke mit auf den Weg gegeben hatte. Er überlegte noch kurz, fing an zu lächen und rief lautstark mit stolzer Brust: OTZE !!!

FireFighter 01.11.2004 14:08

Best of Harald Schmidt:


"Ich hab' mich oft gefragt: Kann man eigentlich die Küche steuerlich absetzen als Arbeitszimmer für die Frau?"



"Möbel aus Asien sind im Trend! Find' ich sehr, sehr logisch - die Ehefrau soll sich halt fühlen wie daheim..."



"US-Wissenschaftler haben herausgefunden: Schwangerschaft macht Frauen schlauer! Ich kenne das Phänomen. Dass schwangere Frauen plötzlich sich wieder an den Namen erinnern, die Adresse, Telefonnummer, Autokennzeichen,..."



Bei uns haben heute sehr, sehr viele Frauen in der Redaktion angerufen und gesagt: "Ich kann Viagra nicht mehr hören!'
Liebe Frauen - so geht's uns mit Kopfweh!"



"Frauen fühlen sich oft zu ihrer Katze näher hingezogen als Männern.
Ich kann das verstehen. Im Gegensatz zu Männern wissen doch Katzen ein kleines Petersiliensträußchen auf dem Dosenfraß zu schätzen."



"Es gibt Frauenparkplätze. Es gibt Frauenfahrschulen. Wann gibt's denn endlich auch wirklich Frauenstraßen? Ja, frauengerecht ohne diese blöden Kurven..."



"Man hat jetzt festgestellt: Frauen wollen mehr Romantik! Ja, auch ich mache oft Fehler. Auch ich bin oft nicht romantisch genug.
Heute abend fange ich an mit einer kleinen Geste, heute abend fülle ich bei mir zuhause das Bier in Sektgläser..."


"Meine neue Lieblingssportart ist Curling! Endlich mal eine tolle, intelligente typische Frauensportart, oder? Permanent gebückt und überwiegend mit Schrubber und Wasserkessel..."



Für viele Männer ist Auto fahren wie Sex: Die Frau sitzt teilnahmslos daneben und ruft immer: "Nicht so schnell, nicht so schnell!"



"Frauen bauen zwar nicht so viele Unfälle wie wir Männer, sind aber auch nicht so sensibel. Ich kann mir zum Beispiel nicht vorstellen, dass eine Frau bei Tempo 200 auf der Autobahn in der Lage ist, den Wagen vor sich anzustoßen, ohne daß es Kratzer an der Stoßstange gibt..."



Die tollste Erfindung aller Zeiten sind Frauenparkplätze! Humorvolle Menschen sagen: "Frauenparkplätze wurden erfunden, damit Frauen Autos von Männern beim Einparken nicht beschädigen."



"Douglas, das ist sowas wie Obi für Frauen."



"Bei Testfahrten mit dem neuen Golf brach der Luftfilter weg und der Wagen fing an zu hüpfen. Wenn deshalb demnächst ein Golf vor Ihnen auf der Straße hoppelt, muß nicht mehr unbedingt eine Frau am Steuer sitzen!"



"Putzen ist irre gefährlich. Fast jeder Mann ist schon einmal über seine putzende Frau in der Küche gestolpert und hat sich dann fast seine Bierflasche ins Hirn gestoßen!"



"Der größte Vorteil des schnurlosen Telefons ist: Frauen können nur noch solange telefonieren, wie der Akku reicht!"



In Dänemark ist eine tolle Erfindung gemacht worden. Ein Frauen-Computer. Und ich habe mich gefragt: 'Wozu?'
Ich dachte, den Frauen-Computer gibt's schon lange und heißt 'Microwelle'.



"800.000 Unternehmen werden von einer Frau geführt. Woran erkennt man solche Betriebe? Häufig daran: Der Chefparkplatz ist so breit, dass die Frau gefahrlos einparken kann!"



"79 Prozent der Frauen wollen keine Muskelprotze mehr und 82 Prozent der Muskelprotze keine Frau! Grundlage dazu war eine Befragung von 60 Männern in einem Kölner Biergarten. Frauen setzen wieder auf die klassischen Werte: Geld, Einkommen und Reichtum!"



"56 Prozent der deutschen Frauen lieben Männer mit Humor. Das ist die alte Regel: Gegensätze ziehen sich an!"



Morgen ist Weltfrauentag. Wir sollten unsere Frauen öfters verwöhnen und morgens vielleicht mal sagen: "Schlaf noch
ein bisschen weiter - ich hab Dir den Staubsauger ans Bett gebracht!"



"Germanistik ist eigentlich das ideale Studium für Frauen. So'n bisschen studieren vor dem Heiraten und Kinderkriegen, warum nicht! So ein bisschen Kunstgeschichte - man brauch' ja mal Möbel und Vorhänge. Ja, wir Männer müssen endlich umdenken!"



Frauen kaufen durchschnittlich sieben Paar Schuhe im Jahr. Männer nur drei Paar. Und ich hab' mir gedacht: "Drei Paar Schuhe für Männer - zählen da die Adiletten mit?"

Feuerwehr520i 02.11.2004 08:59

Sagt sie zu ihm während des One-Night-Stands: "Hast Du ein Noppenkondom
an, weil ich Dich so spüre?"
Sagt er: "Nein ich habe ne Gänsehaut, weil Du so hässlich bist".
_______________________________________________

Er zu ihr nach dem Sex: "Darf ich dich Eva nennen?"
Sie: "Warum?"
Er: "Weil du die Erste warst!"
Sie: "Dann nenn ich dich Peugeot!"
Er: "Warum?"
Sie: "Weil du der 206. warst !"
_______________________________________________

Eine Mutter besteigt mit ihrem Baby am Arm einen Bus.
Der Busfahrer dreht sich zu ihr und meint:
"Oh Gott, das ist das hässlichste Kind das ich je gesehen habe!"

Die Frau geht perplex nach hinten, setzt sich und meint zu ihrem
Sitznachbarn, dass der Busfahrer sie sehr beleidigt hätte.
Der Mann sagt: "Gehen Sie sofort zum Busfahrer und fordern sie ihn
auf sich zu entschuldigen! Ich halte solange ihren Affen.

Beemer 02.11.2004 10:51

www.string-emil.de

Muahahahaha!!! :D :D :D

FireFighter 02.11.2004 11:23

Zitat:

Original geschrieben von Beemer
www.string-emil.de

Muahahahaha!!! :D :D :D
den spacken gabs schon....

MarkusH 02.11.2004 12:26

Fliegt an zwei Tauben ein Düsenjäger vorbei.
Meint eine der Tauben:
"Wow, der ist ja viel schneller als wir!"
Sagt die andere:
"Kunststück-- DU würdest auch schneller fliegen, wenn Dir der ***** brennt!"


Die Polizei fährt ihre Runde auf der Autobahn.
Auf einmal sieht sie auf dem Sicherheitsstreifen ein Auto stehen, dessen Fahrer kräftig in das Auspuffrohr blässt. Beide Polizisten steigen aus. Fragt der eine den Mann: "Was bitte tun sie da?" Der Mann: "Ich habe eine Delle in der Beifahrertür und versuche sie nun durch Druckluft raus zu bekommen!" Der Polizist zu seinem Kollegen: "Ein Irrer. Komm, lass uns fahren." Eine ganze Weile später fängt der anderer Polizist an zu lachen und
meint:
"Wirklich ein Irrer! Dieser Idiot bläst und bläst, dabei hat er
vergessen, das Seitenfenster zu schliessen..."


Gruß

Markus

winner2002 02.11.2004 13:23

Zwei Beamte auf dem Amts-Flur, der eine mit Gipsbein. Der andere: "Mensch, was hast Du denn gemacht?" - "Bin auf ner Schnecke ausgerutscht!" Darauf der erste "Haste die denn nicht gesehen?" - "Hättest mal erleben müssen, wie die von hinten angerast kam!"

Elektrikerspruch zur aktuellen politischen Lage: "Ihr da OHM macht WATT ihr VOLT".

Mantafahrer verlässt gerade ein Krankenhaus und trifft ein Blondchen. Fragt er, warum sie ins Krankenhaus will. Darauf sie, sie wolle Blut spenden, dafür bekäme man 30 Euro. Prahlt er, er komme gerade vom Samen spenden und wäre jetzt 100 Euro reicher...
Eine Woche später, selbe Szene, er fragt wieder, warum sie wohl ins Krankenhaus will. Darauf sie: "Mmmmm mmmm mmmm"

Ciao... winner2002

Henry 03.11.2004 12:01

Angehörige eines Schwerkranken treffen sich im Warteraum vor der Intensivstation eines Krankenhauses um zu erfahren, wie es um den Patienten steht. Der behandelnde Arzt tritt zu ihnen und sagt, die einzige Überlebenschance für den Kranken bestünde darin, eine
Gehirntransplantation vorzunehmen.
"Ich mache Sie aber darauf aufmerksam, dass dies eine riskante OP von experimentellem Charakter ist. Außerdem werden nur die Kosten der OP von der Versicherung übernommen, jedoch nicht die für das Austauschgehirn" so der Arzt.

Die Angehörigen sehen sich an und fragen:
"Und, was kostet so ein Gehirn?"
Der Arzt antwortet wie aus der Pistole geschossen: "10.000 Euro ein männliches, 250 Euro ein weibliches."

Stille.

Die anwesenden Männer grinsen leicht vor sich hin, vermeiden dabei aber den direkten Augenkontakt mit den Frauen.
Einer der Männer kann sich nicht länger beherrschen und platzt heraus: "Für den enormen Preisunterschied gibt es doch sicher eine Begründung, oder???"
Angesichts soviel kindlicher Unschuld kann auch der Arzt sich ein Lachen nicht mehr verkneifen:
"Natürlich. Das ist das normale Preisgefälle zwischen ‚häufig gebraucht’ und ‚noch nie benutzt’ ... "

beemweler 03.11.2004 13:36

Affen
 
Ein Mann mit einem kleinen Äffchen kommt in eine Bar. Er trinkt sein Bier,
das Äffchen springt im ganzen Lokal herum. Es schnappt sich ein paar
Erdnüsse auf einem Tisch, dann springt es auf den Billardtisch, greift sich eine Billardkugel und schluckt auch diese hinunter.

Der Wirt ruft: "Verdammt, haben Sie gesehen, was Ihr Äffchen gerade gemacht hat?" "Nein", sagt der Mann, "was denn?" Der Wirt erklärt aufgeregt: "Es hat soeben eine ganze Billardkugel hinuntergeschluckt."

"Ach so." antwortet der Mann. Na, das verwundert mich nicht.. Der kleine Bastard frisst alles, was er finden kann. Ich bezahle die Kugel."

Zwei Wochen später kommt der Mann erneut in die Gaststätte, und das Äffchen ist auch wieder dabei. Es springt wieder auf einen Tisch, auf dem sich in einem Glas eine Olive befindet. Das Äffchen nimmt die Olive, steckt sie sich in den Hintern, zieht sie wieder heraus und frisst sie.

Der Wirt ist angewidert und ruft zum Mann: "Haben Sie eben gesehen, was ihr kleines Äffchen diesmal gemacht hat?" "Nein, was?" fragt der Mann. Der Wirt
erläutert: "Es nahm eine Olive aus einem Glas, steckte sie sich in den Hintern, nahm sie wieder heraus und ass sie dann auf."

"Ach so." meint der Mann. "Na, das verwundert mich nicht. Der kleine Bastard frisst immer noch alles, was er finden kann, aber seit der Sache mit der Billardkugel misst er vorher alles aus..."

Beemer 03.11.2004 14:19

Jetzt bin ich mal dran: hatten wir schon mal! :D

fagl 03.11.2004 14:42

Viehshow
 
Ein Pärchen macht einen Ausflug zu einer Viehshow. Da stehen auch schon drei
> prächtige Bullen - welche wohl "die Besten" waren - mit Kränzen um die
> Hörner. Auf den Schildern stehen Name, Gewicht etc. und die Anzahl
> Befruchtungen vom letzten Jahr.
>
> Beim Ersten... 52 mal, sie schaut den Mann an und sagt, "siehst Du alter
> Sack, der Bulle hat es jede Woche getan."
>
> Beim Zweiten... 200 mal, "wooww" sagt sie, "vier mal pro Woche, da kannst Du
> noch was lernen!"
>
> Beim dritten.....360mal, "Jeden Tag, woww der Bulle ist ein heisser Feger -
> ich glaube ich tausche Dich gegen Ihn ein!"
>
> Er, langsam genervt, sagt zur Frau:
> "Geh doch hin und frag den Bullen, ob es immer die gleiche Kuh war....!!!

FireFighter 04.11.2004 10:42

Ein Mann fragt seinen Arzt, wie es ginge, länger zu "können". Der Arzt
rät ihm, vorher zu masturbieren, dadurch sei es möglich, die Sache
wesentlich
zu verlängern.

Den Rest des Tages überlegt er, wo er das denn machen könne. Sein Büro
stand völlig außer Frage. Er dachte an die Toiletten, aber das war ihm
viel zu offen, eine Seitengasse schlichtweg zu riskant. Am Ende
schmiedete er seinen Plan.

Auf dem Weg nach Hause stellte er seinen Pick-up auf dem Seitenstreifen ab
und legte sich darunter, als ob er den Wagen untersuchen würde und, sich
seiner Privatsphäre sicher, fing an zu arbeiten, schloß die Augen und
dachte an seine Geliebte.

Als er kurz vor dem Orgasmus war, spürte er plötzlich ein heftiges Ziehen
an seiner Hose. Um nicht seine Fantasie oder den Höhepunkt zu verlieren,
hielt er die Augen geschlossen und rief nur verärgert: "WAS??"
Er hörte: "Polizei, darf ich fragen, was da unten vor sich geht?
Der Mann, jetzt richtig sauer, keifte: "Wonach sieht's denn aus? Ich
untersuch die Hinterachse, da ist was nicht in Ordnung."

Kam die Antwort: "Gut, dann können Sie sich ja auch gleich mal die
Bremsen anschauen, denn ihr Wagen ist vor knapp 5 Minuten den Hang
runtergerollt."

AndreasF 04.11.2004 13:43

Der Feuerwehrmann kommt in den Bereitschaftsraum, zieht sich am Automaten gemütlich einen frischen Kaffee und sagt dann zu den Kollegen: "Macht Euch mal langsam fertig, das Finanzamt brennt."

Gruß Andreas

FireFighter 04.11.2004 21:47

A popular bar had a new robotic bartender installed. It could not only
dispense drinks flawlessly, but also -- like any good bartender engage in
appropriate conversation.

A man enters the bar, orders a drink. The robot serves him a perfectly
prepared cocktail, then asks him, "What's your IQ?"
The man replies, "150."

And the robot proceeds to make conversation about quantum physics, string
theory, atomic chemistry, etc.

The customer is very impressed and thinks, "This is really cool."
He decides to test the robot. He walks out of the bar, turns around, and
comes back in for another drink.

Again, the robot serves him the drink and asks him, "What's your IQ?"
The man responds, "100." And immediately the robot starts talking. But this
time, about football, NASCAR, baseball, supermodels, etc.

Really impressed, the man leaves the bar and decides to give the Robot one
more test.
He goes back in, the robot serves him and asks, "What's your IQ?" The man replies, "50."

And the robot says, "So, you gonna vote for Bush again ?

FireFighter 04.11.2004 21:48

Im Himmel:

Ein Engel steht an der "Kinderentstehungsmaschine".
Er dreht an einer Kurbel, und bei jeder Umdrehung kommt hinten ein
Kind heraus.
Damit er eine gerechte Aufteilung hat, sagt er immer vor sich her:
"Mädle, Bub, Depp, Mädle, Bub, Depp, Mädle, Bub, Depp usw."
Plötzlich wird er zu einer wichtigen Besprechung gerufen. Er sagt zu
seinem Engels-Lehrling:
"Du machst weiter, genau wie ich immer nur drehen: Mädle, Bub, Depp,
Mädle, Bub, Depp, Mädle, Bub, Depp"
Als der Engel nach zwei Stunden von der Besprechung zurückkehrt, hört er
schon von weitem: "Depp,Depp, Depp, Depp, Depp, Depp, Depp, Depp, Depp
Depp, Depp, Depp, Depp,Depp, Depp, Depp, Depp, Depp"

Er rennt zu seinem Lehrling: "Bist Du wahnsinnig - Du machst mir ja alles
kaputt!!!!!!!!"
Darauf der Lehrling: "Nein, Nein - alles OK. Wir haben einen Großauftrag
für die USA bekommen..."

Horst 60two 07.11.2004 07:48

Ein Gynäkologe wird arbeitslos. Er geht sich in einer Autowerkstatt als
Mechaniker vorstellen. Sagt der Meister: "Gut, als Aufnahmeprüfung
müssen Sie einen Motor auseinandernehmen und wieder zusammenbauen.
Es gibt dabei höchstens 100 Punkte zu erreichen!" Gut, der Gynäkologe
macht sich an die Arbeit, zerlegt den Motor, baut ihn wieder zusammen.
Der Meister ist ganz angetan von seiner Arbeit, und meint: "Hervorragend!
Sie haben 150 Punkte!" Sagt der Gynäkologe: "Achso, aber ich dachte,
es gäbe höchstens 100 Punkte!" Darauf der Meister: "Ja, 50 sind fürs
Auseinandernehmen, 50 fürs Zusammenbauen, und 50 dafür, dass Sie
alles durch den Auspuff gemacht haben!"

faxiegmx 07.11.2004 23:49

Kommt eine etwas betagte Frau zum Arzt: "Herr Doktor, was soll ich nur tun, der Sex mit meinem Mann funktioniert nicht mehr so richtig." Fragt der Arzt: "Haben Sie schon Viagra probiert ?" - "Mein Mann nimmt ja nicht mal Aspirin!" - "Sie muessen das halt im Geheimen machen, geben Sie das Pulver in den Kaffee oder so!" - "Gut, ich probier das!".

2 Tage spaeter kommt die Frau wieder in die Praxis: "Herr Doktor, das Mittel kann man Vergessen, es war einfach schrecklich." - "Wieso? Was ist passiert? Erzaehlen Sie!" - "Nun ja, wie geraten, habe ich das Medikament in den Kaffee getan. Und ploetzlich ist er aufgesprungen, hat mit dem Unterarm alles vom Tisch gefegt, sich die Kleider vom Leib gerissen, ist auf mich losgestuerzt, hat mir die Kleidung vom Leib gerissen, hat mich auf den Tisch gelegt und genommen." - "Ja, und? War es nicht schoen?" - "Schoen? Das war der beste Sex seit 20 Jahren, aber bei McDonalds koennen wir uns jetzt nicht mehr sehen lassen."

Scheffe2001 09.11.2004 16:39

Einen habe ich noch
 
Treffen sich zwei Blondinen.
Sagt die eine: "Du, was ist eigentlich weiter entfernt – London oder der Mond?"

Darauf die zweite: "Mei bist Du blöd - kannst Du von hier bis nach London sehen?"

Aua.
Scheffe

winner2002 10.11.2004 08:57

Was passiert, wenn eine Blondine von Deutschland nach Österreich reist?
(In beiden Ländern steigt der Durchschnitts-IQ) :p

Ciao... winner2002

Beemer 10.11.2004 16:42

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich nunmehr entschlossen, mit gutem
Beispiel voranzugehen und beantrage hiermit meinen Organspender-Ausweis.
Ich bitte allerdings darum, die folgenden Hinweise deutlich lesbar in dem
Papier zu vermerken:

Meine Lunge war an die Nikotin- und Kondensatwerte einer gewissen
Zigarettenmarke gewöhnt.

Meine Nieren, an die mir seit früher Jugend und insbesondere während meiner
Selbstständigkeit vieles ging, dürften nicht mehr uneingeschränkt belastbar
sein.

Meine Galle neigt selten zum Überlaufen und ist daher einem Empfänger, der
gern cholerisch reagiert, wohl kaum zumutbar.

Meine Leber ist in höchstem Maße strapaziert, nicht nur durch Alkohol und
ungesundes Essen, vielmehr durch ein Laus, die mir ständig über dieselbe zu
laufen pflegt.

Mein Herz hat einen nicht ganz unbedeutenden Fehler, den Fachleute als
Weichherzigkeit bezeichnen.

Mein rechtes Auge ist durch den Grünen Star geschädigt. Links ist es ok.

Nach einer Kehlkopf-OP 2004 nehme ich an, daß auch mein einziges
Stimmband nicht mehr sinnvoll anderweitig nützlich sein dürfte.

Mein Blinddarm und meine Mandeln sind aber, so weit ich weiß, tadellos in
Ordnung.

FireFighter 14.11.2004 11:45

"Ihre Katze hat meinen Rottweiler umgebracht."
"Wie bitte?"
"Ihre Katze hat meinen Rottweiler umgebracht."
"Mein kleines Kätzchen? Wie soll es das denn gemacht haben?"
"Er ist dran erstickt."



Ein Mann kommt spät abends aus seiner Stammkneipe nach Hause. Durch den
Lärm wacht seine Frau auf und fragt ihn was er denn für ein Lärm macht.
Er: "Die Schuhe sind umgefallen."
Sie: "Das macht doch nicht so einen Krach."
Er: "Ich stand noch drin."



Kommt ein Mann zum Arzt. Der Doktor sagt ihm, er habe eine schwere,
ansteckende Krankheit. Zur Behandlung werde er Moorbäder verordnen.
Hoffnungsvoll fragt der Patient, ob es ihm davon besser ginge?
"Das nicht - aber Sie gewöhnen sich schon 'mal an die feuchte Erde."



Treffen sich 2 Freundinnen:
"Mein Mann ist im Schlafzimmer wie ein Loewe - er reißt sich die Kleider
vom Leib und stürzt sich mit Gebrüll auf mich."
"Du hast es gut - meiner ist wie ein Löwenzahn - einmal blasen und der
Samen fuer's ganze Jahr ist weg."



Eine Frau kommt nackt ins eheliche Schlafzimmer, ihr Mann liegt bereits
im Bett. Erwartungsvoll fragt sie: "Sag mal, Schatz, was hättest du vor
20 Jahren gedacht, wenn ich so hier hereingekommen wäre?" "Dass ich dir
die Titten aussaugen und dich um den Verstand vögeln werde!" "Und was
denkst du heute?" "Dass es mir ganz gut gelungen ist."



Ein Mann erwischt seine Frau im Bett mit seinem besten Freund. Darauf
zerrt er ihn in seinen Bastelschuppen. Dort klemmt er ihm ein nicht
Unbedeutendes Körperteil in die Werkbank ein und holt eine riesige Säge.
Der Freund winselt: "Bitte nicht abschneiden, bitte tu es nicht." Darauf
legt der Ehemann die Säge auf die Werkbank und sagt mit einem
diabolischem Grinsen: "Nein, ICH nicht, ich wollte sie dir nur geben,
denn ich gehe jetzt den Schuppen anzünden..."



Ein hoher SED-Führer, der betrunken zwei DDR-Bürger angefahren hat,
fragt den Richter verängstigt nach seiner zu erwartenden Strafe.
"Du bekommst natürlich keine, Genosse! Der Mann, der durch die
Scheibe deines Autos flog, wird wegen Einbruchs verurteilt. Und der
andere, der 15 Meter durch die Luft flog, wird wegen Unfallflucht
bestraft..."



Lisa kommt aus der Schule nach Hause. "Du Mami, wie wir zusammenleben,
ist doch genau so wie bei den Tieren nicht?" "Ja - könnte man sagen."
"Dann bin ich praktisch das Kälbchen?" "Ja könnte man sagen." "Und Du
Mutti - Du bist praktisch die Kuh?" "Ja - könnte man sagen." "Und Papi
wäre
der Bulle?" "Nein, Papi ist der Ochse - den Bullen kennst Du gar
nicht...!"

FireFighter 14.11.2004 11:46

Eine hochschwangere Frau betritt eine Bank um Geld abzuholen. Sie stellt sich in die Reihe der Wartenden. Plötzlich stürmt ein Mann die Bank: "Banküberfall, Geld her!" Der Mann rafft das Geld zusammen, gerät aber in Panik. Beim Verlassen der Bank schiesst er um sich. Drei Kugeln treffen die hochschwangere Frau in den Bauch. Sie wird sofort notfallmässig ins Spital eingeliefert.

Per Kaiserschnitt werden ihre Drillinge geholt. 2 Mädchen und 1 Junge. Der Artz sagt der Frau später, dass alles glatt gegangen ist, nur die Kugeln, in jedem der drei steckt eine, können nicht entfernt werden, aber das hat für das weitere Leben der drei Kleinen überhaupt keine Auswirkungen. Die Mutter ist beruhigt.

14 Jahre später:

Mutter steht in der Küche und bereitet das Mittagessen. Da kommt die erste Tochter um die Ecke und sagt, dass sie ihre Regel bekommen hat und dazu sei noch eine Kugel herausgekommen. Mami beruhigt die kleine und erzählt ihr von dem Vorfall damals in der Bank und der Kugel in ihrem Bauch.
Kurze Zeit später kommt auch die zweite Tochter um die Ecke und auch sie berichtet von der Regel und der Kugel. Mutter nimmt sich wieder die Zeit, die Kleine aufzuklären.
Dann kommt der Junge um die Ecke, ganz erregt: "Mammi, Mammi...". "Ja ich weiss", sagt die Mutter beschwichtigend, "du warst auf der Toilette und beim Pinkeln ist eine Kugel herausgekommen, nicht wahr?"
"Nein", sagt der Junge, "ich habe mir einen runtergeholt und dabei unsere Katze erschossen."

mikeX5 14.11.2004 13:40

Eine ältere Ehefrau blickt morgens in den Spiegel:

" Diese hässliche Sau vergönn ich ihm! "

mikeX5 14.11.2004 14:06

Ein Bauarbeiter fällt vom Gerüst und ist mausetot.

Kommt der Chef: "Um Gottes Willen, der Mayer ist tot, wie bringens wirs bloß seiner Frau bei?"

Er spricht mit seinem Vorarbeiter und bittet ihn die Schreckensnachricht zu überbringen.

"Nein Chef, ich schaff's nicht, ich bring's einfach nicht übers Herz"

Als sich auch die übrigen Kollegen weigern, meldet sich der kleine, frisch in die Firma gekommene, Hilfsarbeiter Mirko freiwillig.

Dem Chef ist das zwar nicht ganz recht, selber wäre er aber auch zu feige, so stimmt er schließlich zu:

"Bitte bedenke, dich möglichst taktvoll zu benehmen und bereite sie langsam auf die schreckliche Wahrheit vor!"


Nach einer Stunde kommt der Hilfsarbeiter zurück, in jeder Hand eine Kiste Bier.

"Bist du wahnsinnig Mirko, du solltest nicht Bier kaufen gehen, sondern die Unglücksnachricht überbringen!"

"Ich war doch ohnehin bei Frau Mayer!"

"Und, was war?"

"Ich läutete an der Tür, sie machte auf und ich fragte:


Guten Tag, sind sie die Witwe Mayer ?"


"Was erlauben sie sich, ich bin doch keine Witwe!"


"Na, wetten wir um zwei Kisten Bier!"

FireFighter 14.11.2004 14:18

Ein kleiner Junge erzählt seiner Mutter am Frühstückstisch, dass er in der Nacht erwacht ist. Er hörte ein holperndes Geräusch aus dem Elternzimmer. Er habe dann die Türe geöffnet und gesehen, wie seine Mutter auf dem Vater sitzt und auf und ab hüpft. Er fragt die Mutter, weshalb sie das mache. Die Mutter - etwas verlegen - antwortet: "Weißt du, Papa ist etwas zu dick, da setze ich mich auf ihn, um all die Luft hinauszudrücken." Da meint der Junge: "Mama, das machst du absolut vergeblich. Jede Woche kommt einmal die hübsche junge Nachbarin und bläst Papa wieder auf.

FireFighter 14.11.2004 16:13

Eine Oma sieht im Zoogeschäft einen Papagei und fragt ihn:
"Na du kleiner Vogel, kannst du sprechen?"
Dieser antwortet: "Na du alte Krähe, kannst du vögeln?"




Die Mutter klärt die Tochter auf: "Dort wo der Samen rein kommt, kommt
auch das Baby raus."
Entsetzt greift sich die Tochter an den Hals: "******e, das wird eng!


Oralen Sex nennt man ab sofort nicht mehr "blasen" sondern "Picknick",
denn: laut Duden deutet man "Picknick" als: "kleine Verpflegung aus dem Sack"!


Auf einer Poolparty treffen sich ein schwarzer und ein weißer Mann.
Nach mehreren Drinks steht der Weiße auf, zieht seine Hose aus,
hält seinen Penis ins Wasser und sagt cool: "Exakt 22,04 Grad
Wassertemperatur." Der Schwarze macht es ihm nach, taucht seinen
Penis ins Wasser und sagt: "Und genau 1,92 m tief!

FireFighter 14.11.2004 18:32

Die ehemalige Klassenschönheit wird mit 43 Jahren mit einem Herzanfall ins Krankenhaus eingeliefert. Da begegnet sie Gott.

"Ist es wirklich schon vorbei?" fragt sie. Gott antwortet "Nein, Du sollst noch ein langes Leben führen und erst mit 92 sterben!".

Die Frau kommt wieder zu sich und freut sich natürlich über Ihre lange Zukunft. So bestellt sie gleich das Komplettprogramm: Krähenfüsse entfernen, liften, Brüste vergrössern und Fettabsaugen. Zum Schluss färbt sie sich noch die Haare.

Nach zwei Wochen kann sie endlich das Krankenhaus verlassen, um Ihr neues Leben zu geniessen und wird auf der Strasse prompt überfahren. Wieder steht sie vor Gott.

"Gott, ich bin enttäuscht! Ein langes Leben hast Du mir versprochen, und jetzt?"
"Sorry", antwortet Gott, "aber ich habe dich einfach nicht erkannt!"

FireFighter 14.11.2004 18:34

Ein Nonnenkloster brennt ab alle Nonnen sterben und stehen vor der Himmelspforte.
Kommt Petrus heraus und fragt die erste: „Na meine Tochter, hast du schon mal was Unkeusches gemacht?“
Sie: „Ja ich hab mal einen Penis angesehen.“
Petrus: „Dann wasche deine Augen mit Weihwasser und du bist erlöst.“
Kommt die 2te und Petrus fragt wieder: „Und du, hast du schon mal was Unkeusches gemacht?“
Sie: ja ich hab einen Penis mit der Hand angefasst.“
Petrus: „Dann tauche deine Hand in dieses Weihwasser und du bist erlöst!“
Auf einmal schreit eine Nonne von hinten vor: „Stop, Stop, ich würde das Weihwasser gerne noch Gurgeln, bevor Schwester Erna da vorne ihren ***** reinhält!“

ejmk 14.11.2004 19:31

Für unsere Freunde in A
 
Ich hoffe, den hatten wir noch nicht

Herr Neuner wurde gern ein Wunschkennzeichen auf seinem neuen Auto haben.
Seiner Meinung nach wurde NEUNER 1 ganz toll aussehen. Der
Versicherungsmann teilt ihm mit, daß dies zu lang sei. Herr Neuner muß
weniger Buchstaben verwenden. Daraufhin schlagt Herr Neuner folgendes
vor. Man konnte doch 9ER 1 schreiben. Das ware dann kurz genug. Herr
Neuner hat aber nicht gewußt,daß die Kombination zuerst Buchstaben und
dann Ziffern bestehen muß. Also macht der Versicherungsmakler einen
Vorschlag:
Wie ware es denn mit römischen Zahlen.
Herr Neuner findet die Idee großartig und gibt diese Version in Auftrag.
Als er allerdings sein Auto mit der Nummerntafel das erste Mal sieht,
ist er nicht mehr so begeistert.
Er hat nicht bedacht, in welcher Stadt er gemeldet ist.
Namlich in Wien:

W IXER 1

FireFighter 14.11.2004 21:44

Ein Mann kommt in einen Waffenladen und verlangt ein neues Zielfernrohr. Der Verkäufer gibt ihm eines und sagt dazu: "Dieses Zielfernrohr ist so gut, damit können sie mein Haus drüben auf dem Hügel sehen. Probieren sie es aus."
Der Mann nimmt das Zielfernrohr, sieht in die angedeutete Richtung und beginnt zu lachen. Der Verkäufer wundert sich und der Mann erklärt: "Ich kann eine nackte Frau und einen nackten Mann in dem Haus herumlaufen sehen."
Der Verkäufer sieht selbst durch das Rohr.
Dann gibt er dem Mann zwei Patronen und macht ihm einen Vorschlag: "Sie bekommen dieses Zielfernrohr umsonst, wenn sie dem Mann den Schniedel abschießen und meiner Frau den Kopf."
Der Kunde sieht ein weiteres Mal durch das Rohr und meint: "Wissen Sie, ich glaube, das schaffe ich auch mit einem Schuss..."

Henry 17.11.2004 17:20

Der kleine Unterschied im Büro

- ER hat ein Foto von Frau und Kind im Büro stehen:
"Was für ein guter Familienvater."
- SIE hat ein Foto von Mann und Kind im Büro stehen:
"Für sie kommt Familienleben vor Beruf."

- Auf SEINEM Schreibtisch stapeln sich Papiere:
"Er arbeitet hart und engagiert."
- Auf IHREM Schreibtisch stapeln sich Papiere:
"Sie ist chaotisch und langsam."

- SEIN Schreibtisch ist aufgeräumt und ordentlich:
"Er ist gut organisiert und hat alles im Griff."
- IHR Schreibtisch ist aufgeräumt und ordentlich:
"Sie hat nichts zu tun."

- ER redet mit seinen Kollegen:
"Er ist ein guter Kommunikator und Teamworker."
- SIE redet mit ihren Kollegen:
"Sie tratscht und ratscht nur die ganze Zeit. "

- ER ist nicht in seinem Büro:
"Er ist sicherlich auf einem Treffen mit Kunden. "
- SIE ist nicht in ihrem Büro:
"Sie ist mal wieder einkaufen gegangen. "

- ER geht mit dem Chef zum Essen:
"Er kommt voran!"
- SIE geht mit dem Chef zum Essen:
"Sie schläft mit ihm!"

- ER sagt einem Kollegen die Meinung:
"Er ist eine Führungspersönlichkeit und kann sich durchsetzen."
- SIE sagt einem Kollegen die Meinung:
"Sie ist hysterisch und bräuchte mal wieder einen Kerl."

- ER heiratet:
"Er stabilisiert sein Privatleben und übernimmt Verantwortung."
- SIE heiratet:
"Bald fällt sie wegen Schwangerschaft und Kindern aus."

- ER bekommt ein Kind:
"Er braucht eine Lohnerhöhung."
- SIE bekommt ein Kind:
"Ihr Schwangerschaftsurlaub wird ein Vermögen kosten."

- ER fährt auf Dienstreise:
"Sehr gut für seine Karriere."
- SIE fährt auf Dienstreise:
"Und was sagen ihr Mann und ihre Kinder dazu?"

- ER wechselt den Job, weil er etwas besseres gefunden hat:
"Er ist gut und nutzt seine Chancen!"
- SIE wechselt den Job, weil sie etwas besseres gefunden hat:
"Auf Frauen kann man sich einfach nicht verlassen!"

Rumpel 17.11.2004 17:56

Und Henry, wo ist jetzt der Witz?

























:D

Henry 17.11.2004 17:59

Zitat:

Original geschrieben von Rumpel
Und Henry, wo ist jetzt der Witz?
Sag jetzt bitte nicht, dass ich Dir das erklären soll :D

FireFighter 17.11.2004 18:28

Zitat:

Zitat:
--------------------------------------------------------------------------------
Original geschrieben von Rumpel
Und Henry, wo ist jetzt der Witz?


Zitat:

Original geschrieben von Henry
Sag jetzt bitte nicht, dass ich Dir das erklären soll :D

Los Kinder, ich will BLUT sehen..... :D :cool:

shneapfla 17.11.2004 19:20

Hier:

http://www.educeth.ch/chemie/labor/blut/icons/blut.gif




















ist nur 12 k groß...

Beemer 18.11.2004 08:58

Das ist doch Ketchup! :D

akuma 18.11.2004 09:11

http://www.biegler.com/img/prd_protherm.jpg

Georg 18.11.2004 09:17

Zitat:

Original geschrieben von Henry
Sag jetzt bitte nicht, dass ich Dir das erklären soll :D
Naja, der Markus studiert ja noch und ist noch nicht so ein alter Sack wie Du...
























... und ich ;)

Georg

winner2002 18.11.2004 09:20

http://www.my-smileys.de/smileys2/anniemacht_2.gif
(falls einer überlebt...)

Ciao... winner2002

Edit:
http://www.biegler.com/img/prd_protherm.jpg
Was soll das sein??? :rolleyes:

Georg 18.11.2004 10:02

Zitat:

Original geschrieben von winner2002
Edit:
Was soll das sein??? :rolleyes:
Klick
Mit einem Rechts- und einem Linksklick sieht man immer recht schön wo so was her ist und kann nachschauen. ;)

Georg

winner2002 18.11.2004 10:36

http://www.my-smileys.de/smileys2/asthanos.gif
Alles klar!

Ciao... winner2002

thomas525ix 18.11.2004 10:37

Ein schwuler Elektrogrill.
Oder ?

Gelbsucht 18.11.2004 11:16

Jippieh !! Bombenstimmung im Witzethread !!

So stelle ich mir unsere Admins und Mods vor (paßt hier momentan besser als im Funpics), klick für Großansicht... :D

http://img97.exs.cx/img97/3999/admins2.th.jpg

Feuerwehr520i 18.11.2004 16:43

Zitat:

Original geschrieben von Gelbsucht
Jippieh !! Bombenstimmung im Witzethread !!

So stelle ich mir unsere Admins und Mods vor (paßt hier momentan besser als im Funpics), klick für Großansicht... :D

http://img97.exs.cx/img97/3999/admins2.th.jpg
Erinnert mich immer wieder an einen Münchner User... :eek:

Georg 18.11.2004 18:04

Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
Erinnert mich immer wieder an einen Münchner User... :eek:
Frag mal - ich wollts nur nicht schreiben... ;)
Aber ich schau mich jedes mal wenn ich bei ihm bin um ob die Maske vielleicht doch mal rumliegt. :D

Georg

herby 19.11.2004 09:14

Bedienungsanleitung
 
Gemütliche Weihnachtskerze
Bedienungsanleitung für Gemütliche Weihnachtskerze GWK 2002


[Aus der Bedienungsanleitung für einen fünf Zentimeter grossen beleuchtbaren Anstecker in Weihnachtskerzenform mit dem sensationellen Namen "GWK 2002" ... aus Fernost natürlich]


Herzlichst Gluckwuensch zu gemutlicher Weihnachtskerze Kauf.


Mit sensazionell Modell GWK 2002. Sie bekomen nicht teutonische Gemutlichkeit fuer trautes Heim nur, auch Erfolg als moderner Mensch bei anderes Geschleckt nach Weihnachtsganz aufgegessen und laenger, weil Batterie viel Zeit gut lange.

Zu erreischen Gluckseligkeit unter finstrem Tann, ganz einfach Handbedienung von GWK 2002:


1. Auspack und freu.

2. Slippel A kaum abbiegen und verklappen in Gegenstippel B fuer Illumination von GWK 2002.

3. Mit Klamer C in Sacco oder Jacke von Lebenspartner einfraesen und laecheln fuer Erfolg mit GWK 2002.

4. Fuer eigens Weihnachtsfeierung GWK 2002 setzen auf Tisch.

5. Fuer kaput oder Batterie mehr zu Gemutlichkeit beschweren an: wir, Bismarckstrasse.

6. Fuer neue Batterie alt Batterie zurueck fuer Sauberwelt in deutscher Wald.

EDIT:
Vielleicht zu Witzen verschieben, obwohl dies ja kein Witz ist.

Christian 19.11.2004 09:46

Re: Bedienungsanleitung
 
Zitat:

Original geschrieben von herby

bei anderes Geschleckt
:rolleyes: :D *höhöhö* :D


Zitat:

Original geschrieben von herby
6. Fuer neue Batterie alt Batterie zurueck fuer Sauberwelt in deutscher Wald.


Das allerdings, ist mal ein löblicher Hinweis :top:

hablo 19.11.2004 09:46

Petrus und der Chef einigen sich darauf, künftig nur noch Fälle anzunehmen,
die eines besonders spektakulären Todes gestorben sind!

Es klopft an der Himmelstür, Petrus ruft:'NUR NOCH AUSSERGEWÖHNLICHE FÄLLE!'
Der Verstorbene: 'Höre meine Geschichte!
Ich vermutete schon lange, dass meine Frau mich betrügen würde. Also komme ich überraschend 3 Stunden früher von der Arbeit, renne wie wild die
sieben Stockwerke zu meiner Wohnung rauf, reiße die Tür auf, suche wie ein Wahnsinniger die ganze Wohnung ab und auf dem Balkon finde ich einen Kerl
und der hängt am Geländer. Also, ich einen Hammer geholt, dem Mistkerl auf die Finger gehauen, der fällt runter, landet direkt auf einem Strauch und
steht wieder auf, die Sau. Ich zurück in die Küche, greife mir den kompletten Kühlschrank und schmeiß das Ding vom Balkon. TREFFER! Nachdem
die Sau nun platt war, bekomm´ ich von dem ganzen Stress einen Herzinfarkt.' 'OK', sagt Petrus, 'ist genehmigt, komm rein.'

.... Kurz darauf klopft es wieder ..
'Nur außergewöhnliche Fälle', sagt Petrus. 'Kein Problem', sagt der Verstorbene, 'ich mach wie jeden Morgen meinen Frühsport auf dem Balkon,
stolper über so'nen beschissenen Hocker, fall über das Geländer und kann mich wirklich in letzter Sekunde ein Stockwerk tiefer außen am Geländer
festhalten.
'Meine Güte', dachte ich... 'Geil, was für ein Glück, ich lebe noch!'
Da kommt plötzlich ein völlig durchgeknallter Idiot und haut mir mit dem Hammer auf die Finger, ich stürze ab, lande aber auf einem Strauch und
denke: 'DAS GIBT ES NICHT.. zum zweiten Mal überlebt!!'
Ich schau noch mal nach oben und sehe gerade noch, wie der Kerl einen Kühlschrank auf mich wirft....
'OK', sagt Petrus, 'komm rein.'

Und schon wieder klopft es an der Himmelstür.
'Nur außergewöhnliche Fälle', flüstert Petrus.
'Kein Thema!', sagt der Verstorbene, 'ich sitze nach einer total scharfen Nummer völlig nackt im Kühlschrank und....'
'REIN!' brüllt Petrus...

Rumpel 19.11.2004 09:53

Re: Bedienungsanleitung
 
Zitat:

Original geschrieben von herby
...EDIT:
Vielleicht zu Witzen verschieben, obwohl dies ja kein Witz ist.
Ich hoffe aber inständig, dass es ein Witz sein soll. Das liest sich ja grausig.
Ich packe es lieber mal zu den Witzen, es sei denn wir wollen ein Kuriositätenkabinett voll mit "komischen" Anleitungen eröffnen :D

Gruß
Markus

Whynot 19.11.2004 16:57

Schreit deine Frau auch immer so wenn sie kommt? Nein, meine hat einen Schlüssel!



Ein deutsches Ehepaar hat Probleme, ein Kind zu zeugen. Die zwei
beschließen also, in den USA einen Spezialisten aufzusuchen.
Es gibt nur ein Problem: keiner von beiden spricht Englisch. Der
Spezialist gibt ihnen also durch unverkennbare Gesten zu verstehen,
dass sie sich "an die Arbeit machen sollen".
Anfangs ein wenig eingeschüchtert, vollziehen die beiden den Akt also
vor dem Fruchtbarkeitsspezialisten von Weltrang. Der beginnt die beiden
von allen Seiten her zu inspizieren.
Nach ein paar Minuten ruft er: "Stop!". Er zieht sich in sein Büro
zurück und schreibt ein Rezept.
Die beiden kehren erleichtert nach Deutschland zurück, wo der Mann
sofort in die nächste Apotheke läuft und nach dem Medikament "Trytheotherhole" fragt.
"Wie bitte???", sagt die Apothekerin.
"Na Trytheotherhole, wie es auf dem Rezept steht."
"Zeigen Sie mal her", sagt die Apothekerin. "Ach, ich seh schon. Sie
haben das falsch gelesen. Hier steht: 'Try the other hole.' "



2 (blonde) Freundinnen sind mit dem Fahrrad unterwegs. Auf einmal steigt die eine von ihrem Rad ab und fängt an, die Luft aus ihren Reifen rauszulassen.

Die andere fragt sie: "was machste denn da?"
Antwortet die erste: "na, mein Sattel ist mir zu hoch!"
Die zweite springt dann ihrerseits auch sofort vom Rad runter und
fängt an Sattel und Lenker abzuschrauben und den Sattel anstelle des
Lenkers und den Lenker anstelle des Sattels wieder festzuschrauben.
Da fragt die erste: "Was machst Du denn jetzt?"
Sagt die andere: "Du, ich fahr zurück - du bist mir einfach zu blöd!"



Der Mann und die Lüge
Ein armer Gärtner hatte einen Baum an einem Fluss zu pflegen und musste einige Äste abschlagen, die über den Fluss ragten. Da fiel ihm prompt seine Axt ins Wasser. Der Mann begann bitterlich zu weinen, weil er in seiner Armut nicht wusste, woher er eine neue Axt bekommen sollte. Er weinte so verzweifelt, dass der liebe Gott erschien und ihn fragte, warum er denn so entsetzlich traurig sei.

"Ach," sagte der Mann, "meine einzige Axt ist mir ins Wasser gefallen, und
ich bin so arm, dass ich nicht weiß, wo ich eine neue hernehmen soll, damit ich weiter arbeiten kann. Darauf stieg der liebe Gott ins Wasser und kam mit einer goldenen Axt wieder zum Vorschein. "Ist das deine Axt?" fragte er den Mann.

"Nein," entgegnete der. Darauf stieg Gott ein zweites Mal ins Wasser und kam mit einer silbernen Axt wieder heraus. "Ist das deine Axt?" fragte er wieder. "Nein," sagte der Mann abermals. Da stieg Gott ein drittes Mal ins
Wasser und brachte die alte Axt des Mannes mit. "Ist denn das deine Axt?" fragte er den Mann. "Ja , das ist sie!" antwortete der Mann diesmal. Da war Gott ob der Ehrlichkeit des Mannes so erfreut, dass er ihm alle drei Äxte gab. Und der Gärtner setzte seine Arbeit fort und kam abends glücklich über den erlangten Reichtum nach Hause.

Wenige Tage später war er mit seiner Frau zusammen am Ufer eben jenes Flusses am Arbeiten, als seine Frau plötzlich abrutschte, in den Fluss fiel und unterging. Vor Entsetzen begann der Gärtner noch viel elender zu weinen als das letzte Mal und klagte so heftig, dass wiederum der liebe Gott erschien und nach dem Grund für die Verzweiflung des Mannes fragte. "Ach Gott, meine Frau ist ins Wasser gefallen", antwortete ihm der Mann schluchzend. So stieg Gott wieder in den Fluss und kam mit Jennifer Lopez in seinen Händen wieder empor: "Ist das deine Frau?" fragte er den Gärtner.

"Ja, ja!" rief der Mann nach kurzem Zögern.
Da ergrimmte der liebe Gott und donnerte den Mann an: "Du wagst es, mich zu belügen? Verstoßen sollte ich dich auf der Stelle und mit der Hölle strafen!"
Da flehte der Gärtner: "Oh Herr, vergib mir! Was hätte ich denn
machen sollen? Wenn ich Nein gesagt hätte, wärst du das nächste Mal mit
Claudia Schiffer wieder gekommen, und ich hätte wieder mit Nein antworten müssen. Und dann hättest du mir beim dritten Mal meine Frau wieder gebracht und mir die anderen beiden dazu gegeben. Ich bin aber doch so ein armer Mann, wie hätte ich sie denn alle drei ernähren sollen? Nur deshalb habe ich gleich bei der Ersten Ja gesagt!"

Und die Moral von der Geschicht ...
Männer lügen nur aus ganz ehrenhaften und verständlichen Gründen!

Individual 19.11.2004 17:08

Alle Jahre wieder
 
Planung einer Weihnachtsfeier


1. Dezember

AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere
Firmen-Weihnachtsfeier am 20.12. im Argentina-Steakhouse
stattfinden wird.....
Es wird eine nette Dekoration geben und eine kleine Musikband wird
heimelige Weihnachtslieder spielen. Entspannen Sie sich und genießen Sie
den Abend....... Freuen Sie sich auf unseren Geschäftsführer, der als
Weihnachtsmann verkleidet die Christbaumbeleuchtung einschalten wird!
Sie können sich untereinander gern Geschenke machen, wobei kein Geschenk
einen Wert von 20 EUR übersteigen sollte.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Adventszeit.

Tina Bartsch-Levin
Leiterin Personalabteilung


2. Dezember


AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER


Auf gar keinen Fall sollte die gestrige Mitteilung unsere Türkischen
Kollegen isolieren. Es ist uns bewusst, dass Ihre Feiertage mit den
unsrigen nicht ganz konform gehen: Wir werden unser Zusammentreffen daher
ab sofort "Jahresendfeier" nennen. Es wird weder einen Weihnachtsbaum oder Weihnachtslieder geben.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien eine schöne Zeit.

Tina Bartsch-Levin
Leiterin Personalabteilung


3. Dezember


AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Ich nehme Bezug auf einen diskreten Hinweis eines Mitglieds der Anonymen
Alkoholiker, welcher einen "trockenen" Tisch einfordert. Ich freue mich,
diesem Wunsch entsprechen zu können, weise jedoch darauf hin, dass
dann die Anonymität nicht mehr gewährleistet sein wird...... Ferner
teile ich Ihnen mit, daß der Austausch von Geschenken durch die
Intervention des Betriebsrats nicht gestattet sein wird: 20 EUR sei zuviel Geld.

Tina Bartsch-Levin
Leiterin Personalforschung


7. Dezember


AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Es ist mir gelungen, für alle Mitglieder der "Weight-Watchers" einen Tisch
weit entfernt vom Buffet und für alle Schwangeren einen Tisch ganz nah an
den Toiletten reservieren zu können. Schwule dürfen miteinander sitzen.
Lesben müssen nicht mit Schwulen sitzen, sondern haben einen Tisch für
sich alleine. Na klar, die Schwulen erhalten ein Blumenarrangement für
ihren Tisch.

Endlich zufrieden?

Tina Bartsch-Levin
Leiterin Klappsmühle


9. Dezember


AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Selbstverständlich werden wir die Nichtraucher vor den Rauchern schützen
und einen schweren Vorhang benutzen, der den Festraum trennen kann,
bzw. die Raucher vor dem Restaurant in einem Zelt platzieren.

Tina Bartsch-Levin
Leiterin Personalvergewaltigung


10. Dezember


AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Vegetarier! Auf Euch habe ich gewartet! Es ist mir total egal, ob es Euch
nun passt oder nicht: Wir gehen ins Steakhaus!!! Ihr könnt ja,
wenn Ihr wollt, bis auf den Mond fliegen, um am 20.12. möglichst weit
entfernt vom "Todesgrill", wie Ihr es nennt, sitzen zu können. Labt Euch
an der Salatbar und zieht Euch rohe Tomaten rein! Übrigens: Tomaten haben auch
Gefühle, sie schreien wenn man sie aufschneidet, ich habe sie schon
schreien hören, ha...ha...ha!

Ich wünsch Euch allen belämmerte Weihnachten, betrinkt Euch und rutscht mir den
Buckel runter !!!!!

Die Schlampe aus der dritten Etage.


14. Dezember


AN: ALLE MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Ich kann sicher sagen, dass ich im Namen von uns allen spreche, was die
baldigen Genesungswünsche für Frau Bartsch-Levin angeht.
Bitte unterstützen Sie mich und schicken Sie reichlich Karten mit Wünschen zur
guten Besserung ins Sanatorium. Die Direktion hat inzwischen die Absage
unserer Feier am 20.12. beschlossen.
Wir geben Ihnen an diesem Nachmittag bezahlte Freizeit.

Josef Benninger
Interimsleiter Personalabteilung

el-master 19.11.2004 17:11

Opa und sein kleiner Enkel sitzen zusammen in der Badewanne.
Da fragt der kleine Junge den Opa "Opa warum hast du denn so grosse Hände?" "Weisst du Junge das kommt davon weil ich mein Leben lang so hart gearbeitet habe" antwortet der Opa.
Daruf der Junge: "Und warum hast du so grosse Füsse?"
Opa: "Das kommt davon weil ich in meinem Leben so viel zu Fuss gehen musste!"

Da schaut der Enkel ins Wasser und sagt:
" Aber gepinkelt hast du in deinem Leben nicht so oft". ;)

Individual 19.11.2004 17:11

einen hab ich noch...
 
...und hier die neuesten Nachrichten aus der US-Versicherungs-Szene:


STELLA-LIEBECK-PREIS

Zum ewigen Ruhm der 81-jährigen Stella Liebeck, die sich bei McDonalds
einen Becher Kaffee über den Leib schüttete und anschließend 4,5 Millionen
$ Schadenersatz erhielt, weil sie nicht auf die Tatsache hingewiesen
worden sei, dass der Kaffee heiß ist, wird nun jährlich der
STELLA-LIEBECK-PREIS an diejenigen verliehen, die im jeweils vergangenen
Jahr mit genialer Unverfrorenheit Schadenersatz gerichtlich forderten und
erhielten.


Den 5. Platz teilen sich drei Kandidaten:

a) Kathleen Robertson aus Austin/Texas wurden von einer Jury 780.000 $
Schadenersatz zugesprochen, weil sie sich in einem Möbelgeschäft den
Knöchel gebrochen hatte, nachdem sie über einen auf dem Boden
herumkriechenden Säugling gestolpert und gestürzt war. Die Ladenbesitzer
nahmen das Urteil gefasst aber ungläubig zur Kenntnis, da der Säugling
der Sohn der Klägerin war.

b) Der 19jährige Carl Truman aus Los Angeles erhielt 74.000 $
Schmerzensgeld und Ersatz der Heilbehandlungskosten, weil ein Nachbar ihm
mit seinem Honda Accord über die Hand gefahren war. Mr. Truman hatte
anscheinend den Nachbarn am Steuer des Wagens übersehen, als er ihm die
Radkappen zu stehlen versuchte.

c) Terence Dickson aus Bristol/Pennsylvanien versuchte das Haus, das er
soeben beraubt hatte, durch die Garage zu verlassen. Es gelang ihm jedoch
nicht, die Garagentür zu öffnen. Ins Haus kam er ebenfalls nicht mehr, da
die Verbindungstür zur Garage in Schloss gefallen war. Mr. Dickson musste
8 Tage in der Garage ausharren, denn die Hausbesitzer waren im Urlaub. Er
ernährte sich von einem Kasten Pepsi-Cola und einer großen Tüte
Hundefutter. Das Gericht sprach ihm wegen der erlittenen seelischen
Grausamkeit 500.000$ Schmerzensgeld zu, zahlbar von der
Einbruchdiebstahl-Versicherung des Hauseigentümers.


4. Platz

Jerry Williams aus Little Rock/Arkansas erhielt 14.500 $ Schmerzensgeld
und die Heilbehandlungskosten zugesprochen, weil ihn der Beagle des
Nachbarn in den Hintern gebissen hatte. Das Schmerzensgeld erreichte den
geforderten Betrag nicht ganz, weil die Jury zu der Auffassung gelangte,
Mr.Williams hätte nicht über den Zaun klettern und mehrfach mit seiner
Luftpistole auf den Hund schießen sollen.


3. Platz

Ein Restaurant in Philadelphia musste an Mrs Amber Carson aus
Lancaster/Pennsylvanien ein Schmerzensgeld von 113.500 $ zahlen, weil
diese im Restaurant auf einer Getränkepfütze ausgerutscht war und sich das
Steißbein gebrochen hatte. Auf dem Fußboden befand sich das Getränk,weil
Mrs. Carson es 30 Sekunden zuvor ihrem Freund ins Gesicht geschüttet
hatte.


2. Platz

Kara Walton aus Clymont/Delaware stürzte aus dem Toilettenfenster einer
Diskothek und schlug sich zwei Vorderzähne aus. Sie erhielt die
Zahnbehandlungskosten und 12.000 $ Schmerzensgeld zugesprochen. Gestürzt
war sie bei dem Versuch, sich durch das Toilettenfenster in die Diskothek
zu mogeln und 3.50 $ Eintritt zu sparen.


Platz 1 (einstimmig)

Unangefochtener Sieger des Wettbewerbs um den Stella-Award ist: Mr. Merv
Grazinski aus Oklahoma City. Der Wohnwagenhersteller Winnebago MotorHomes
musste ihm nicht nur ein neues Wohnmobil stellen, sondern auch 1.750.000$
Schmerzensgeld bezahlen. Auf dem Heimweg von einem Football-Spiel hat Mr.
Grazinski die Tempomatic seines Gefährts auf 110 km/h eingestellt und
danach den Fahrersitz verlassen, um sich im hinteren Teil des Wohnmobils
einen Kaffee zu bereiten. Das Wohnmobil kam prompt von der Straße ab und
überschlug sich. Mr. Grazinski begründete seine Forderung mit der
Tatsache, dass in der Betriebsanleitung des Wohnmobils nicht darauf
hingewiesen worden sei, dass man auch bei eingeschalteter Tempomatic den
Fahrerplatz nicht verlassen dürfe. Der Hersteller hat - in Erwartung
weiterer Trottel inzwischen die Bedienungsanleitung geändert.

Wenn wundert da noch ein Präsident wie Georg W. Bush....?

Jürgen 19.11.2004 18:08

Re: einen hab ich noch...
 
Zitat:

Original geschrieben von Individual

Wenn wundert da noch ein Präsident wie Georg W. Bush....?
Daran hab ich beim Lesen die ganze Zeit denken müssen. Hättest Du es jetzt nicht geschrieben, wärs von mir gekommen. Arme Amis..... :flop:

herby 19.11.2004 22:03

Muschi fotografieren

Im Zugabteil sitzt eine nette junge Dame mit einer

Katze auf dem Schoss. Ihr gegenüber ein junger Mann, mit einem Fotoapparat. Er starrt die junge Frau eine ganze Weile an und meint: "Entschuldigung, aber könnte ich mal Ihre Muschi fotografieren?" Darauf sie: "Aber gern, wenn Sie solange meine Katze halten würden!"

------------------------------------------------------------------------------------------------

Beim Gynäkologen

Ein Ehepaar ist zu Bett gegangen und nach einer Weile deutet er an,

dass er Sex haben will. Sie lehnt ab: "Ich habe morgen einen Termin beim Gynäkologen und deshalb mag ich jetzt nicht." Er dreht sich weg und versucht zu schlafen. Nach ein paar Minuten jedoch sagt er zu ihr: "Hast Du morgen auch einen Termin beim Zahnarzt?"

------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit einer Blondine

Nach vielen Stunden extrem akrobatischem und anstrengendem Sex

mit einer Blondine, die er gerade vorher aufgelesen hatte, geht ein Mann in die Küche, um sich ein bisschen zu Essen zu machen um die Energie, die er gerade verbraucht hat, wieder aufzuladen. Er giesst sich ein Glas Milch ein, und gerade bevor er davon ringen will, stellt er fest, dass seine Männlichkeit ziemlich heiss ist. Also steckt er sie kurzerhand ins Milchglas um sie abzukühlen. Genau in dem Moment kommt die Blondine rein und sagt: 'Oh, und ich hab' mich immer gefragt, wie ihr den wieder auffüllt!'

Danny M3 22.11.2004 13:33

Der Hintergrund zu folgendem Text:

Laura Schlessinger ist eine US-Radio-Moderatorin, die Leuten, die in ihrer Show anrufen, Ratschlaege erteilt. Kuerzlich sagte sie als achtsame Christin, dass Homosexualitaet unter keinen Umstaenden befuerwortet werden kann, da sie nach Leviticus 18:22 ein Greuel waere.

Der folgende Text ist ein offener Brief eines US-Buergers an Dr. Laura, der im Internet verbreitet wurde.





»Liebe Dr. Laura,

vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemuehen, den Menschen die Gesetze Gottes naeher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das Wissen mit so vielen anderen wie nur moeglich zu teilen. Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Greuel handelt. Ende der Debatte.

Ich benoetige allerdings ein paar Ratschlaege von Ihnen im Hinblick aufeinige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind,

a) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiss ich, dass dies fuer den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich fuer sie. Soll ich sie niederstrecken?

b) Ich wuerde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was waere Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis fuer sie?

c) Ich weiss, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist: Wie kann ich das wissen? Ich habe versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

d) Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl maennliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, das wuerde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Koennen Sie das klaeren? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

e) Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, dass er getoetet werden muss. Allerdings: Bin ich moralisch verpflichtet ihn eigenhaendig zu toeten?

f) Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Greuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Greuel als Homosexualitaet. Ich stimme dem nicht zu. Koennten Sie das klarstellen?

g) In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht naehern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich Lesebrillen trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt es hier ein wenig Spielraum?

h) Die meisten meiner maennlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schlaefen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

i) Ich weiss aus Lev. 11:16-8, dass das Beruehren der Haut eines toten Schweines mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fussball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?

j) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstoesst gegen Lev. 19:19 weil er zwei verschiedene Saaten auf ein- und demselben Feld anpflanzt. Darueber hinaus traegt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und laestert ausserdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genuegt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen familiaeren Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermuettern schlafen? (Lev. 20:14)

Ich weiss, dass Sie sich mit diesen Dingen ausfuehrlich beschaeftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein koennen. Und vielen Dank nochmals dafuer, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort ewig und unabaenderlich ist.

Ihr ergebener Juenger und bewundernder Fan Jake

SB68Manm 25.11.2004 07:11

Der UN-Botschafter von Saudi Arabien hat gerade eine Rede beendet und geht nach draussen in die Lobby, wo er Praesident Bush trifft. Sie schütteln sich die Hände und als sie zusammen weitergehen, fragt der Saudi: "Wissen Sie, ich habe eine Frage wegen etwas, das ich in Amerika gesehen habe." Präsident Bush sagt: "Nun, eure Eminenz, was immer ich auch fur Sie tun kann, will ich gerne tun." Der Saudi flüstert: "Mein Sohn hat diese "Star Trek" Serie gesehen, und darin gibt es Russen, Schwarze und Asiaten, aber keine Araber. Er ist darüber sehr aufgebracht. Er versteht nicht, warum es in Star Trek keine Araber gibt." Präsident Bush lacht, lehnt sich näher an den Saudi heran und flüstert zurück: "Das kommt daher, weil es in der Zukunft spielt..."


George W. Bush und Tony Blair treffen sich zum Essen mit Gästen im Weißen Haus. Fragt einer der Gäste: "Mister President, worüber unterhalten Sie sich denn den ganzen Tag?" "Wir planen gerade den 3. Weltkrieg." - "Und wie sieht der aus?" - Bush: "Wir töten 4 Millionen Moslems und einen Zahnarzt .." Der Gast schaut etwas verwirrt: "Wieso einen Zahnarzt?" - Tony Blair klopft Bush auf die Schulter und meint: "Was habe ich dir gesagt, George. Keiner wird nach den Moslems fragen.


Sagt Bush zu Putin: Als ich Dir in die Augen sah, sah ich Deine Seele." Antwortet Putin: "Als ich Dir ins Ohr sah, sah ich die andere Seite."


Auf die Frage was er nach gewonnenem Kriege mit dem Irak machen will sagt Bush: Wir werden den Irak in drei Teile spalten. In Super, Super plus und Diesel.


Kofi Annan: "Mr. Bush, welchen Beweis haben Sie, dass der Irak Massenvernichtungswaffen besitzt?" George W. Bush: "Wir haben die Quittungen aufgehoben."


Soeben berichtet CNN in einer Sondersendung von einem tragischen Zwischenfall in Washington heute morgen. Im weißen Haus brach gegen 7 Uhr morgens aus bisher ungeklärter Ursache ein Feuer aus, das für die Vernichtung von George W. Bushs Privat-Bibliothek sorgte. Alle beiden Bücher wurden restlos zerstört. George W. Bush zeigte sich entsetzt über diesen Verlust, er hatte das zweite Buch noch nicht fertig ausgemalt...


Bush ruft den pakistanischen Präsidenten Musharaff an und sagt zu ihm: "Pass auf, wir haben herausgefunden, dass noch mehr Pakistanis an den Anschlägen beteiligt waren als wir dachten. Tut mir leid, aber wir müssen eure Hauptstadt bombardieren.". Antwortet Musharaff: "Tja, da kann man wohl nix machen, da müssen wir durch." Bush: "Schön das du es so leicht nimmst. Aber sag mal - wie heißt eure Hauptstadt eigentlich noch gleich?". Darauf Musharaff: "Neu Delhi".

winner2002 25.11.2004 11:48

Hallo SB68Manm,
alles schon mal dagewesen ... :p

Ciao... winner2002

SB68Manm 25.11.2004 13:04

Zitat:

Original geschrieben von winner2002
Hallo SB68Manm,
alles schon mal dagewesen ... :p

Ciao... winner2002
:rolleyes:

naja, wenigstens +2 :D

AndreasF 25.11.2004 15:15

Treffen sich 2 Hunde und unterhalten sich, sagt der eine: Weißt Du eigentlich, dass ich adelig bin? Ich heiße Hubertus von Staffelstein. Sagt der andere: Wenn das so ist, bin ich auch adelig, ich heiße "Runner vom Sofa" ...

Ein 85 Jähriger kommt in die Arztpraxis und erzählt dem Arzt, dass er eine neue Freundin hat, die erst 22 Jahre ist. Sie haben sehr viel Spaß im Bett, manchmal 3 oder 4 mal am Tag. Daraufhin warnt In der Arzt, dass es beim wilden Sex schon öfters zu Todesfällen gekommen ist. Antwort des Mannes: Kein Problem, dann such ich mir eben 'ne neue Freundin.

Gruß Andreas

Beemer 26.11.2004 16:24

Ein Bayer und ein Norddeutscher gehen campen, bauen ihr Zelt auf und schlafen ein.

Einige Stunden später weckt der Bayer den Norddeutschen auf und meint: "Schau gerade hinauf, in den Himmel und sag mir, was du siehst!"

Der Norddeutsche sagt: "Ich sehe Millionen von Sternen."

Der Bayer sagt: "Was denkst du jetzt?"

Der Norddeutsche überlegt eine Minute: "Astronomisch gesehen, sagt es mir, daß da Millionen von Galaxien und Billionen von potentiellen Planeten sind. Astrologisch sagt es mir, daß der Saturn im Löwen steht. Zeitmäßig gesehen sagt es mir, daß es ungefähr 3.15 Uhr ist. Theologisch sagt es mir, es ist offensichtlich, daß der Herr allmächtig ist und wir alle klein und unbedeutend sind. Meteorologisch scheint es so, als hätten wir morgen einen wunderschönen Tag. Was sagt es dir?"

Der Bayer ist für einen Moment still und sagt: "Praktisch gesehen sagt es mir, jemand hat unser Zelt geklaut."

SirBecks 26.11.2004 16:27

@Beemer: Dein Witz ist der Lieblingswitz der Engländer, dort allerdings mit Sherlock Holmes und Watson erzählt :D

Beemer 26.11.2004 16:40

Zitat:

Original geschrieben von SirBecks
@Beemer: Dein Witz ist der Lieblingswitz der Engländer, dort allerdings mit Sherlock Holmes und Watson erzählt :D
Ja, die würden auch gut passen! Hab den Witz aber so zugemailt bekommen! :)

FireFighter 26.11.2004 21:19

Oma Ursel ist in der Klapse. Da sie nicht mehr so richtig laufen kann
macht sie sich einen Spaß daraus, so schnell wie möglich mit den
Rollstuhl über die Gänge zu flitzen. Eines Tages ist es mal wieder
soweit, sie rast mit Vollgas über den Gang als plötzlich eine Tür vor
ihr aufgeht und der verrückte Walter vor ihr steht:
"Haben Sie Ihren Führerschein dabei?". Ursel kramt ein altes Bonbonpapier aus Ihrer Tasche und zeigt es ihm. "Alles klar, Sie können weiterfahren."

Weiter geht die Fahrt über den Gang, schon wieder springt eine Tür vor ihr auf und der bekloppe Chris steht vor ihr:

"Ihren Versicherungsnachweis bitte!". Ursel kramt abermals eine alte verknitterte Schokoriegelverpackung aus der Tasche und zeigt sie
ihm: "Alles klar, und gute Weiterfahrt".

Jetzt gibt Ursel alles, man muss ja die verlorene Zeit wieder einholen, also weiter wie wild über den Flur. Wie sollte es auch anders sein, öffnet sich auf einmal eine dritte Tür und der bescheuerte Klaus steht da mit einer Mords-Erektion...

"Nicht schon wieder ein Alkoholtest .....

Horst 60two 28.11.2004 13:48

Ausgangssituation: Ein Huhn überquert die Straße. Warum?
- Eine Analyse aus berufenen Mündern




Kindergärtnerin:
Um auf die andere Straßenseite zu kommen.

Plato:
Für ein bedeutendes Gut.

Aristoteles:
Es ist die Natur von Hühnern, Straßen zu überqueren.

Karl Marx:
Es war historisch unvermeidlich.

George W. Bush:
Dies war ein unprovozierter Akt des internationalen Terrorismus und wir behalten uns gegen das Huhn jede Maßnahme vor, die geeignet ist, die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten sowie die Werte von Demokratie und Rechtgläubigkeit zu verteidigen. Wir werden zusätzlich untersuchen lassen, ob das Huhn über Massenvernichtungswaffen verfügen könnte.

Johannes Rau:
Ich glaube, das Huhn hat uns auf eine ganz bestimmte, ruhige Art und Weise gezeigt, dass es gerade in einer Zeit, die so viele Menschen nachdenklich macht - ich erlebe das in meinen Gesprächen immer wieder - darauf ankommt, eine Straße nicht als etwas trennendes zu begreifen, sondern als etwas, das die Herzen der Menschen zueinander führen kann.

Captain James T. Kirk:
Um dahin zu gehen, wo noch nie ein Huhn zuvor gewesen ist.

Hippokrates:
Wegen eines Überschusses an Trägheit in der Bauchspeicheldrüse.

Martin Luther King, Jr.:
Ich sehe eine Welt, in der alle Hühner frei sein werden, Straßen zu überqueren, ohne daß ihre Motive in Frage gestellt werden.

Moses:
Und der Herr sprach zu dem Huhn "Du sollst die Straße überqueren". Und das Huhn überquerte die Straße, und es gab großes Frohlocken.

Helmut Kohl:
Ich habe dem Huhn mein Ehrenwort gegeben, seine staatsbürgerlichen Gründe für das Überqueren der Straße nicht in aller Öffentlichkeit breitzutreten.

Machiavelli:
Das Entscheidende ist, daß das Huhn die Straße überquert hat. Wer interessiert sich für den Grund? Die Überquerung der Straße rechtfertigt jegliche möglichen Motive.

Gerhard Schröder:
Ich sach das jetzt mal so - wahrscheinlich hat das Huhn auf der anderen Straßenseite eine ruhige Hand mit Futter entdeckt. Basta!

Freud:
Die Tatsache, daß Sie sich überhaupt mit der Frage beschäftigen, daß das Huhn die Straße überquerte, offenbart Ihre unterschwellige sexuelle Unsicherheit.

Bill Gates:
Ich habe gerade das neue Huhn 2000 herausgebracht, das nicht nur die Straße überqueren, sondern auch Eier legen und ausbrüten kann.

Pfarrer Jürgen Fliege:
Die Frage ist nicht "Warum überquerte das Huhn die Straße?", sondern "Wer überquerte die Straße zur gleichen Zeit, den wir in unserer Hast übersehen haben, während wir das Huhn beobachteten?"

Darwin:
Hühner wurden über eine große Zeitspanne von der Natur in der Art ausgewählt, Straßen zu überqueren.

Einstein:
Ob das Huhn die Straße überquert hat oder die Straße sich unter dem Huhn bewegte, hängt von Ihrem Referenzrahmen ab.

Dieter Bohlen:
Also ich find' das nur absolut geil, wie das Huhn das da so gemacht hat.
Rattenscharf.

Hemingway:
Um zu sterben. Im Regen.

ANDERSEN CONSULTING (d-fine):
Die zunehmende Deregulierung auf der Straßenseite des Huhns bedrohte seine dominante Marktposition sowie seine bisherigen Kompetenzfelder.
Das Huhn sah sich signifikanten Herausforderungen gegenüber, die Kompetenzen zu entwickeln, die erforderlich sind, in den neuen
Wettbewerbs- märkten bestehen zu können. In einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Klienten hat ANDERSEN CONSULTING dem Huhn geholfen, seine physische Distributionsstrategie und marktadäquate Umsetzungsprozesse zu überdenken.
Unter Verwendung des Geflügel-Allokations-Modells (GAM) hat ANDERSEN CONSULTING dem Huhn den erforderlichen Support gegeben, um seine Fähigkeiten, Methodologien, Wissen, Kapital und Erfahrung einzusetzen, um Mitarbeiter, Prozesse und Technologien des Huhns für die kooperative Umsetzung seiner Gesamtstrategie innerhalb des Programm-Management-Rahmens auszurichten.
ANDERSEN CONSULTING zog ein diverses Cross- Spektrum von Straßen-Analysten und besten Hühnern sowie ANDERSEN Beratern mit breitgefächerten Erfahrungen in der ornithologischen Logistik heran, die in mehrtägigen Besprechungen ihr persönliches Wissensasset, sowohl stillschweigend als auch deutlich, auf ein gemeinsames Niveau brachten und Synergien herstellten, um das unbedingte Ziel zu erreichen, nämlich die Erarbeitung und Umsetzung eines unternehmensweiten Werterahmens innerhalb des mittleren Geflügelprozesses. Der Workshop fand in einer parkähnlichen Umgebung statt, um eine wirkungsvolle Testatmosphäre zu erhalten. Dadurch war ein Strategiencommittment möglich, das den Weg zu einer konsistenten, klaren und einzigartigen Marktaussage öffnete.
ANDERSEN CONSULTING hat dem Huhn geholfen, sich zu verändern. Mit anderen Worten: ANDERSEN bringt Veränderung, Veränderung ist Erfolg, Erfolg ist Zukunft.



Quelle unbekannt

Beemer 30.11.2004 10:01

Kauft sich so ein voll brutal tätowierter Rocker eine neue Harley.

Drückt ihm der Händler eine Tube Vaseline in die Hand und meint: „Vor der ersten Regenfahrt unbedingt damit die Maschine einreiben, eincremen und einölen.“

Abends fährt er mit seiner neuen Braut auf der Harley zu deren Eltern. Es gibt lecker essen. Nachdem alle gegessen haben, meint die Mutter seiner Braut: „Derjenige, der als erstes etwas sagt, muss abspülen. Alte Tradition.“

Der Rocker sitzt also da. Am Tisch. Und wartet. Nichts geschieht. Stille. Denkt nach. „So eine ******e, sind die alle bescheuert oder was?“

Ist voll geil auf seine Braut. Schnappt sich also wortlos seine Braut, zieht sie auf das Sofa und küsst sie. Küsst weiter. Zieht sie aus. Stille. Keiner sagt noch immer nichts. Voran! Vögelt sie von vorne bis hinten.

Kriegt immer noch nicht genug. Schnappt sich die Schwester. Wieder die Obernummer auf dem Sofa. Immer noch Stille.

Hat noch immer nicht genug. Schnappt sich die Mutter. Nimmt sich die Mutter ran und rammelt sie bis auf den Mond. Fertig. Immer noch Stille.

Schaut der Rocker zum Fenster raus und sieht schwarze Wolken aufziehen.

Denkt er an seine neue Harley, den Händler und dessen Worte. Er zieht grade die Vaselinetube aus der Tasche, da meldet sich der Vater:

„Ok, ok, ich spül´ ja schon ab..............“

Feuerwehr520i 03.12.2004 19:02

Ich hoffe jetzt mal fest der war noch nicht:

Der Hip-Hopper an sich ist ein sehr solidarischer, selbstbewußter und toleranter Typ. Und immer mehr junge Leute zwischen 10 und 15 bekennen sich inzwischen zu dieser Gattung Mensch.

Einen Hip-Hopper erkennt man meist schon am äußeren Erscheinungsbild, was oft zu Unverständnis und Grübeleien führt. Viele Menschen fragen sich nämlich: "Wieso gehen die nicht aufs Klo, wenn sie dringend müssen?" oder "Denken die etwa, da wachsen sie noch rein?"

Der Hip-Hopper ist ein sehr stilbewußter Mensch und achtet sehr auf sein Äußeres. Die stilechten Kleidungsstücke sind ein Muss für jeden Hip-Hopper und ist deren Erkennungszeichen.


Kleidungsutensil No.1 ist die Hip-Hopper-Hose, auch "Baggy-Pants" genannt (sprich: bägi pänts). Diese muss knapp über den Knien hängen und mindestens so breit sein, dass zwei weitere Hip-Hopper in sie hineinpassen.
Diese Tradition hat natürlich seinen Ursprung: Die Afro-Amerikaner in den USA (von vielen Hopper auch "Niggaz" genannt) bekommen vom Staat solche schicken weiten Hosen geschenkt, damit sie den Gefängniswärtern nicht so leicht davonlaufen können. Ein anderer Grund ist, dass Hip-Hopper sehr große Phimose haben und deshalb einfach mehr Platz brauchen.

Kleidungsutensil No.2 ist die "Bei-Aldi-im-3er-Pack-billiger-Mütze"! Diese zieht bzw. legt der Hip-Hopper auf seinen "Gehirnzellenleeren" Kopf, um den Anschein zu erwecken, er hätte einen riesigen Kopf (Mütze wird als 2. Kopf getragen). Denn hier heisst die Devise: großer Kopf entspricht großer Intelligenz!
Nur weiss jedes normale, nicht HipHop-hörende Kind, dass dies nicht der Fall ist. Denn Kinder in Afrika haben schliesslich auch nicht grosse Bäuche, weil sie zu viel zu essen bekommen.

Der Hip-Hop hat seine Wurzeln übrigens in den USA, wo die "Ghetto-Gangster-Niggaz" keinen Bock mehr auf Rock hatten und stattdessen ihre eigene "Musik" erfanden: den Hip-Hop. Deshalb wollen auch so viele weiße Hip-Hopper schwarz sein, weil die nämlich den Hip-Hop erfunden haben und deshalb die besten sind und außerdem noch größere Phimose haben.

Der musikalische Teil des Hip-Hops äußert sich darin, dass ein MC (zu Deutsch: Mikrofonmann) zumeist belanglose Texte in Versform verfaßt und sie vor sich hinspricht. Ein sog. DJ (Diskettenjongleur) unterstützt ihn dabei, indem er mit einer speziellen Technik, dem sog. "Scratching", versucht, die Schallplatte so schnell wie möglich zu zerkratzen.

Die Hip-Hopper sind außerdem künstlerisch begabt. Sie haben eine neue Stilform der Malerei begründet: den "graffiti" (zu Deutsch: Graffiti). Sie ist vergleichbar mit der Höhlenmalerei. Der Hip-Hopper verwendet dafür sogenannte "Spraydosen", die er sich selbst aus dem Supermarkt klaut, und sprüht seine Initialen (sofern das ein Hip-Hopper ist, der seine Initialen schreiben kann) kunstvoll auf jede leere Wand und auf jeden Wagon, die er sieht.
Der "breakdance" (Brechtanz) ist ebenfalls eine wichtige Disziplin des Hip-Hops. Der Hip-Hopper wälzt sich dabei spastisch auf dem Boden, als hätte er epileptische Anfälle. Das klingt zwar komisch, ist aber so. Die anderen Hip-Hopper äußern ihre Begeisterung für besonders spastische Bewegungen mit Lauten wie "voll krass" oder "fett".

Der Hip-Hopper ist im Allgemeinen ein sehr toleranter Mensch, er kennt zum Beispiel keinen Rassismus, doch er ist auch sehr selbstbewußt. So behauptet zum Beispiel jeder Hip-Hopper von sich, dass er der beste Hip-Hopper der Welt ist, die besten "beats" (Schläge) hat, die meisten "flows kickt" (?), am meisten kifft und der größte "pimp" (Zuhälter) überhaupt ist. Wenn es allerdings dazu kommen sollte, dass zwei Hip-Hopper aufeinander treffen, dann kann es zu Streitereien kommen. Um diese Streitereien zu schlichten, werden sog. "battles" (Schlachten) veranstaltet.
Dabei kommen alle Kinder der örtlichen Stadt- und Dorfghettos zusammen, um zu sehen, wer von den beiden der bessere Lyriker ist. Wer den anderen mit seinen dichterischen Stilmitteln und Versen wie "Ej du fettes Sackgesicht, verarsch mich nicht sonst fi** ich dich" oder "Es war einmal ein Lattenzaun mit Zwischenraum um durchzuschaun." besiegt, gewinnt den "reeeespect" seiner "homies" und darf eine "bit**" knallen. Allerdings läuft er Gefahr, an der nächsten Ecke erschossen zu werden.

Das Kiffen ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der Hip-Hopper, wobei der Hip-Hopper sich nicht armkiffen kann, denn er braucht das Geld schließlich für die teuren Markenklamotten.

Eine andere wichtige Freizeitbeschäftigung der Hip-Hopper ist der Geschlechtsverkehr. Hierbei verwöhnt er seine "bit**" am liebsten im "doggystyle". (Der Begriff "doggystyle" kommt übrigens von einem "voll krassen" Hip-Hop-Anführer Snoop Dogg (schniefender Hund), welcher mehr "bit**es" als jeder andere besitzt.)
Der Inzest ist allerdings ein weit verbreitetes Problem bei den Hip-Hoppern, denn jeder Hip-Hopper ist ein "mothafukka". Das würde zu großen Problemen führen und das Überleben dieser Spezies bedrohen, wenn nicht die meisten Mädchen auf Hip-Hopper stehen würden.

Schwabinger7 03.12.2004 19:12

Passt hier wohl am besten rein:
 
An alle Raucher und Nichtraucher:

Das ist die wohl beste Anwaltsgeschichte des Jahres, und wohl auch des
Jahrzehnts!
Sie ist wahr und hat den ersten Platz im amerikanischen Wettbewerb der
Strafverteidiger (Criminal Lawyer Award Contest) gewonnen:
In Charlotte, NC, kaufte ein Rechtsanwalt eine Kiste mit sehr seltenen und
sehr teueren Zigarren und versicherte diese dann, unter anderem, gegen
Feuerschaden.
Über die nächsten Monate rauchte er die Zigarren vollständig auf, und
forderte dann die Versicherung auf (die erste Prämienzahlung war noch nicht

ein mal erbracht), den Schaden zu ersetzen. In seinem Anspruchsschreiben
führte der Anwalt auf, dass die Zigarren durch eine Serie kleiner
Feuerschäden vernichtet worden seien
Die Versicherung weigerte sich zu bezahlen mit der einleuchtenden
Argumentation, dass er die Zigarren bestimmungsgemäß ver(b)raucht habe.

Der Rechtsanwalt klagte... und gewann! Das Gericht stimmte mit der
Versicherung überein, dass der Anspruch unverschämt sei, doch ergab sich
aus der Versicherungspolice, dass die Zigarren gegen jede Art von Feuer
versichert seien, und Haftungsausschlüsse nicht bestünden. Folglich müsse
die Versicherung bezahlen, was sie selbst vereinbart und unterschrieben
habe. Statt ein langes und teueres Berufungsverfahren anzustrengen,
akzeptierte die Versicherung das Urteil und bezahlte 15.000 US-Dollar an
den Rechtsanwalt, der seine Zigarren in den zahlreichen
"Feuerschäden" verloren hatte.

Jetzt kommt's!

Nachdem der Anwalt den Scheck der Versicherung eingelöst hatte, wurde er
auf deren Antrag in 24 Fällen von Brandstiftung verhaftet.
Unter Hinweis auf seine zivilrechtliche Klage und seine Angaben vor
Gericht, wurde er wegen vorsätzlicher Inbrandsetzung seines versicherten
Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) und 24.000
US-Dollar Geldstrafe verurteilt.

Und jetzt soll noch einer sagen, dass die Amis keinen an der
Klatsche
haben!

Schwabinger7 04.12.2004 20:25

dann gleich noch ne Weihnachtsgeschichte hinterher:
 
Es war einmal vor langer Zeit, kurz vor Weihnachten, als der Weihnachtsmann
sich auf den Weg zu seiner alljährlichen Reise machen wollte, aber nur auf
Probleme stieß.

Vier seiner Elfen feierten krank, und die Aushilfs-Elfen kamen mit der
Spielzeug-Produktion nicht nach.
Der Weihnachtsmann begann schon den Druck zu spüren den er haben würde wenn er
aus dem Zeitplan geraten
sollte.

Dann erzählte ihm seine Frau daß Ihre Mutter sich zu einem Besuch angekündigt
hatte.-
die Schwiegermutter hat dem armen Weihnachtsmann gerade noch gefehlt.

Als er nach draußen ging um die Rentiere aufzuzäumen bemerkte er, daß 3 von
ihnen hochschwanger waren und sich zwei weitere aus dem Staub gemacht hatten,
der Himmel weiß wohin. Welch Katastrophe.

Dann begann er damit den Schlitten zu beladen, doch eines der Bretter brach und
der Spielzeugsack fiel so zu Boden daß das meiste Spielzeug zerkratzt wurde -
Shit.

So frustriert ging der Weihnachtsmann ins Haus um sich eine Tasse mit heißem
Tee und einem Schuß Rum zu machen. Jedoch mußte er feststellen daß die Elfen
den ganzen Schnaps versoffen hatten.

In seiner Wut glitt ihm auch noch die Tasse aus den Händen und zersprang in
tausend kleine Stücke die sich über den ganzen Küchenboden verteilten.
Jetzt gabs natürlich Ärger mit seiner Frau.

Als er dann auch noch feststellen mußte, daß Mäuse seinen Weihnachts-Stollen
angeknabbert hatten wollte er vor Wut
fast platzen.

Da klingelte es an der Tür. Er öffnete und da stand ein kleiner Engel mit einem
riesigen Christbaum.
Der Engel sagte sehr zurückhaltend:

Frohe Weihnachten Weihnachtsmann! Ist es nicht ein schöner Tag. Ich habe da
einen schönen Tannenbaum für dich. Wo soll ich den denn hinstecken?

Und so hat die Tradition von dem kleinen Engel auf der Christbaumspitze
begonnen.

Caballero 07.12.2004 08:03

Meine Freundin und ich planen, zu heiraten. Meine Freundin ist eine Traumfrau. Da ist aber etwas, das mich beunruhigt:
Ihre jüngere Schwester.
Sie ist 20 Jahre alt, trägt Minis und weit ausgeschnittene T-Shirts. Immer, wenn sie in meiner Nähe ist gestattet sie mir Einblick in ihre Unterwäsche und in ihren Ausschnitt. Das macht sie bei niemandem sonst, nur bei mir.

Eines Tages rief mich die kleine Schwester an, um mit mir einen Termin abzumachen. Sie wollte über die Planung der Hochzeit und die Gästeliste sprechen. Als ich bei ihr ankam, war sie alleine zu Hause. Sie flüsterte mir ins Ohr, sie wolle nur ein einziges Mal vor
der Hochzeit mit mir schlafen. Wirklich nur ein einziges Mal. Sie sei total scharf auf mich. Niemand würde je davon erfahren, danach würde sie wieder die brave kleine Schwester sein.

Ich war total schockiert. Sie sagte, sie würde jetzt die Treppe hochgehen. Wenn ich es ebenso wie sie wolle, solle ich ihr einfach ins
Schlafzimmer folgen. Oben angekommen warf sie mir ihr Höschen entgegen und verschwand im Schlafzimmer.

Ich sagte kein Wort, verliess das Haus und ging zu meinem Auto. Draussen tauchte auf einmal mein zukünftiger Schwiegervater auf,
umarmte mich und sagte in Tränen: "Wir sind so glücklich, dass du unseren kleinen Test bestanden hast. Wir können uns keinen besseren Mann für unsere Tochter wünschen. Willkommen in der Familie".















Die Moral dieser Geschichte?

Bewahre deine Kondome immer im Auto auf... :D

joedi 07.12.2004 10:58

Eines Tages starb ein Mann und fand sich in der Hölle wieder. Wie er in
Verzweiflung durch die Hölle wandelte traf er zum ersten Mal den Teufel.

Teufel: Warum bist du so verzweifelt?
Mann: Was glaubst du denn? Ich bin doch in der Hölle.
Teufel: Die Hölle ist doch gar nicht so schlimm, wir haben hier jede Menge
Spaß. Bist du ein Trinker?
Mann: Klar doch, ich liebe das Trinken.
Teufel: Na also, du wirst die Montage lieben. Wir saufen den ganzen Montag:
Schnaps, Bier, Whiskey, Tequila einfach alles. Wir trinken bis wir kotzen
und dann trinken wir weiter.
Mann: Das klingt ja super!
Teufel: Bist du ein Raucher?
Mann: Klar doch.
Teufel: Du wirst die Dienstage lieben. Wir rauchen den ganzen Tag die besten
Zigaretten/Zigarren aus der ganzen Welt. Kriegst du Krebs.. wen juckt das..
du bist ja schon tot.
Mann: Das ist ja einfach toll.
Teufel: Ich wette du bist ein Spieler.
Mann: Natürlich bin ich einer.
Teufel: Am Mittwoch kannst du alles was dein Herz begehrt spielen: Poker,
Roulette, Blackjack alles was du willst. Bist du pleite, wen juckt das; du
bist ja tot. Wie sieht es mit Drogen aus?
Mann: Machst du Witze? Ich liebe Drogen. Meinst du...
Teufel: Ja natürlich am Donnerstag ist Drogentag. Du kannst alle Drogen zu
dir nehmen die du willst... du bist doch tot, wen juckt das..
Mann: Ich hätte nie gedacht, daß die Hölle so ein cooler Platz ist.
Teufel: Bist du schwul?
Mann: Nein.
Teufel: Oh .. du wirst die Freitage hassen!!!

Gruss
Joe


Gruss
Joe

akuma 07.12.2004 12:16

Ein Deutscher, ein Holländer und ein Farbiger sitzen vor dem Kreißsaal, als
plötzlich die Krankenschwester vor die Tür kommt und sagt: "Ich habe
eine
gute und eine schlechte Nachricht für Sie, Sie sind alle drei Vater
eines
gesunden Jungen geworden, aber leider sind die Babys durcheinander
geworfen
worden, so dass wir nicht mehr wissen, welches von wem ist." Sofort
rennt
der Deutsche los, schnappt sich das farbige Kind und kommt wieder
raus.
Darauf der Farbige: "Meinen Sie nicht, dass Sie einen Fehler gemacht
haben?" Der Deutsche antwortet: "Egal, Hauptsache nicht den
Holländer!"


Ruft die holländische Königin bei Schröder an und klagt: "Die Deutschen
lachen immer über uns. Kannste nicht was arrangieren, dass wir über
euch
lachen??" Eine Woche später ruft sie wieder bei Schröder an und
sagt: "Ha!
Ihr Idioten. Die Brücke, die ihr mitten in der Wüste gebaut habt,
bringt
uns so zum lachen, wir liegen alle am Boden! Ihr könnt sie wieder
abbauen!!" Darauf Schröder: "Das geht nicht. Das sitzen tausend
Holländer
drauf, die versuchen zu angeln!"


Wie nennt man Jesus auf Holländisch? - Jup van Balken


Ein deutscher Jäger und ein holländischer Jäger liegen an der Grenze im
Wald. Da kommt ein Vogel. Beide halten drauf. Der Vogel landet tot
genau
auf der Grenze. Beide hin und beide wollen ihr Recht auf den Vogel
geltend
machen. Da hat der Deutsche eine Idee. Wir treten uns jetzt so lange
in die
Hoden, bis einer nicht mehr kann! Ich fang an!! Der Holländer ist
einverstanden. Der Deutsche nimmt 10 Schritte Anlauf und tritt zu!
Der
Holländer krümmt sich 5 Minuten vor Schmerz auf dem Boden. Er steht
auf und
sagt: 'Jetzt ich!' 'Ach', sagt der Deutsche, ich hab keine Lust auf
den
Vogel!'

Warum kann man mit Holländern nicht verstecken spielen?
DIE SUCHT KEINER!!!






Ein Belgier, ein Deutscher und ein Holländer arbeiten auf dem Bau.
Mittagspause, sie wickeln ihre Brote aus. Der Deutsche guckt auf
sein Brot
und meint: "Schinken, seit 20 Jahren habe ich Schinken auf dem Brot,
wenn
ich morgen wieder Schinken habe, bringe ich mich um." Der Belgier
guckt auf
sein Brot und meint dann: "Salami, seit 20 Jahren jeden Tag Salami
auf dem
Brot, wenn das morgen wieder so ist, bringe ich mich um!" Der
Holländer
guckt auf sein Brot und meint dann: "Käse! Seit 20 Jahren immer nur
Käse
auf dem Brot, wenn ich morgen wieder Käse habe, bringe ich mich um!"
Am
nächsten Tag ist wieder Mittagspause. Der Deutsche guckt kurz auf
sein
Brot, findet dort wieder Schinken vor, geht zum Fenster, springt
raus und
ist sofort tot. Der Belgier findet schon wieder Salami auf seinem
Brot,
geht frustriert zum Fenster, springt und ist sofort tot. Der
Holländer
findet wieder Käse auf seinem Brot, springt daraufhin aus dem
Fenster und
ist ebenfalls sofort tot. Nun werden die Witwen der Toten befragt,
wie es
zu dem tragischen Unglück kommen konnte. Die Deutsche: "Ich verstehe
das
nicht, als ich ihn kennen lernte, war er ganz wild auf Schinken, er
hatte
doch nur mal was sagen müssen!" Die Belgierin: "Er war immer ganz
wild auf
Salami, warum hat er nicht mal was gesagt?" Tja, und der Holländer
war gar
nicht verheiratet, der hat sich seine Brote immer selbst
geschmiert...






Ein Moslem, ein Inder und ein Holländer müssen nachts an einem Bauernhof
übernachten. Meint der Bauer: "Ich habe leider nur zwei Betten,
einer muss
im Stall schlafen. Als erster geht der Moslem, kommt aber nach einer
Viertelstunde wieder. "Ein Schwein ist im Stall, für uns Moslems ein
unreines Tier. Ich kann da nicht schlafen". Der Inder geht, ist aber
nach
einer Viertelstunde auch wieder da. "Es ist eine Kuh im Stall, ein
heiliges
Tier für uns Inder. Da kann ich nicht schlafen. Als letzter geht der
Holländer. Nach einer Viertelstunde klopft es wieder...stehen die
Kuh und
das Schwein vor der Tür.

FireFighter 07.12.2004 16:30

In Wien herrscht eine schreckliche Taubenplage. Alles wird vollgekackt und
die Leute trauen sich schon nicht mehr auf die Strasse. Da kommt ein Mann
ins Rathaus und sagt zum Häupl: "Wenn sie mir versprechen, dass sie mir
keine Fragen stellen, werde ich ihre sonst so schöne Stadt von dieser
Taubenplage befreien. Sollten sie aber mir aber auch nur eine Frage
stellen, muessen sie mir 5 Millionen Euro geben!"
Der Buergermeister denkt kurz nach und stimmt schließlich zu.
Der Mann stellt sich auf den Rathausplatz, oeffnet seinen Mantel und holt
eine rote Taube heraus. Die rote Taube fliegt hoch, kreist ein paar mal am
Himmel, alle anderen Tauben sammeln sich um die Rote und die Rote fliegt
mit diesen davon.
Nach einiger Zeit kehrt die rote Taube ganz allein wieder zurueck. Der
Buergermeister ist zutiefst beeindruckt und sagt: "Das ist ja fantastisch!
Aber egal wieviel es kosten mag, ich muss ihnen diese Frage stellen:
"Haben sie auch einen roten Türken???"

Schwabinger7 07.12.2004 22:40

@firefighter
bisschen arg weit rechts finds't nicht?

//Stephan

Henry 08.12.2004 00:34

Hi,
FireFighter hat 'nur' einen auf die Holländer-Witze von akuma einen draufgesetzt. Klasse find ich es auch nicht, solche Randgruppen-Witze zu posten. Abgesehen davon, dass ich persönlich den Witz gar nicht gut finde.

Bitte in Zukunft etwas mehr Feingefühl vor dem Posten einbringen, ok !




Einen hab ich noch:


Die Bundesregierung hat beschlossen, zur Senkung der Personalkosten-Aufwendungen in Altenpflegeheimen die Verordnung von Viagra auf Kassenkosten für männliche Pflegeheim-Insassen zu genehmigen...












Warum???



















Nicht, was Ihr jetzt denkt... Von wegen Rock´n Roll im Altersheim....


























Nein, ganz einfach, so können die männl. Bewohner nicht mehr aus Versehen aus dem Bett rauskullern... :D



Gruß
Henry

=Floi= 08.12.2004 01:26

was habt ihr gegen den witz ?

hauptsache "rechts" schreien


denkt mal an den geschichtlichen hintergrund ...

http://www.geschichtsforum.de/showthread.php?t=2279


http://www.tuerkenbeute.de/kun/kun_l...eEuropa_de.php
Der Türkenkrieg 1529-1568 - die Osmanen vor den Toren Wiens

dort haben die türken angegriffen

dass sich die wiener und die türken nicht gerade lieben, sollte schon bekannt sein :D



und unter dem hintergrung ist der witz schon gut :top:



MFG
Floi

OlMightyGreek 08.12.2004 03:24

also ich finde den witz auch geil ROFL :D
vielleicht kommt der rote uns irgendwann zur hilfe :p

winner2002 08.12.2004 07:20

Hey OlMightyGreek,
:top: Rein geschichtlich müssen die Griechen den Roten bekommen. Dann würde sich auch nicht mehr die Frage stellen, ob die Türkei in die EU aufgenommen werden soll, denn das winzige Stückchen Europa der Türkei gehört völkerrechtlich zu Griechenland.

PS: Habe gegen keine Nation der Welt irgendetwas, sofern sie Humor versteht und nicht gleich beleidigt ist. Oder meinen die Moralapostel hier im Forum etwa, es gäbe keine Witze über Deutsche? Dann lest mal die englische Presse (nicht nur die des Boulevards)! Und, wen juckts? Kein Wunder, dass wir fast überall in der Welt als humorlos gelten... :rolleyes:

Ciao... winner2002

Gelbsucht 08.12.2004 07:23

Wenn ich das im Geschichte-Forum so lese, ist Wien also auch dadurch gerettet worden, weil die Türken zuviel Durchfall durch schlechtes Obst bekommen haben? Mit vollen Hosen ist gut stinken, aber schlecht kämpfen *grins*. Kugel mich grad vorm Schreibtisch.

BTW: Kennt einer gute Engländerwitze? England und Deutschland sin ja auch verfeindet...

PrimalFear 08.12.2004 09:13

Weihnachtswitz
 
Weihnachtswitz für 2004

Steht ein kleines Mädchen mit seinem neuen Mountainbike an der Ampel.
Kommt ein Polizist angeritten und fragt: "Na, mein Mädchen,hast du das
Fahrrad vom Christkind bekommen ?"

Antwortet das Mädchen: "Ja, hab ich !"

Sagt der Polizist: "Sorry, aber ich muss dir leider 20 Euro abnehmen.
Sag dem Christkind nächstes Jahr, es soll dir ein Bike mit Reflektoren
schenken,okay ?"

Fragt das Mädchen: "Haben Sie das Pferd auch vom Christkind bekommen ?"

Der Polizist überlegt kurz und nickt dann.

Meint das Mädchen: "Na, dann sagen Sie dem Christkind nächstes Jahr,
das Ar$chl*** kommt hinten hin, und nicht oben drauf !"

:D

akuma 08.12.2004 09:34

Der liebe Gott weiß schon, warum er die Engländer auf einer Insel ausgesetzt hat - und dann gibt's da noch 'n paar Idioten, die graben da 'n Tunnel hin...

Henry 08.12.2004 17:54

Eine Frau, ungefähr im neunten Monat schwanger, betrat einen Bus, nahm Platz und bemerkte einen Mann ihr gegenüber, der sie anlächelte.

Sie suchte sich sofort einen anderen Platz. Jetzt grinste der Mann, und sie wechselte erneut den Platz.

Der Mann wurde noch mehr erheitert.

Nach ihren vierten Platzwechsel brach der Mann in schallendes Gelächter aus. Sie beschwerte sich beim Fahrer und an der nächsten Station wurde der Mann verhaftet.

Der Fall kam wegen Beleidigung vor Gericht.

Der Richter fragte den Mann was er zu seiner Verteidigung zu sagen hätte.

Der Mann antwortete: „Es war so: Als die Dame den Bus betrat konnte man ihren Zustand nicht übersehen.

Sie setzte sich unter eine Werbung die lautete ‚Eurocard – willkommen im Leben’ und ich grinste.

Dann setzte sie sich unter ein Werbeschild auf dem stand ‚Antistax – Nimmt die Schwellung, lindert den Schmerz’ und ich musste lachen.

Dann setzte sie sich unter ein Schild das sagte: ‚Dickmann´s – Mann sind die DickMann’ und ich hatte mich kaum noch unter Kontrolle.

Aber als sie sich das vierte mal umsetzte und unter der Werbung saß: ‚Pringles - Einmal gepoppt, nie mehr gestoppt’ war es mit meiner Beherrschung aus!“


Das Verfahren wurde eingestellt...

Beamster 09.12.2004 22:23

Anruf bei der Polizei
 
Kennt Ihr das schon?

Anruf bei der Polizei

@Admins: Hab´ leider keinen Audio-Witze-Thread gefunden, sonst hätte ich´s da rangehängt...


Beamster

KaiO 09.12.2004 22:48

ist schon alt. Ist aber auch IMHO gefaked.

Beamster 09.12.2004 22:54

Ich hab´ einfach kein Glück mit meinen Witze-Links... :(


Beamster

Zeitgeist 09.12.2004 23:00

Ich vermute, solche Dateien kannst Du auch einfach im Witze-Forum posten! ;)
Wird evtl. verschoben.

Albert 10.12.2004 06:30

Moin!
Zitat:

Original geschrieben von Zeitgeist
Wird evtl. verschoben.
...oder einfach an den Witze-Thread gehängt. ;)

Gruß
Albert

jaruhl 10.12.2004 09:56

Was ist Mut?

Wenn der Mann morgens um 4 sturzbesoffen nach Hause kommt und die Frau mit dem Besen im Flur steht und er fragt:
Putzt du oder fliegste noch weg :D

Rumpel 10.12.2004 20:29

Hallo miteinander. Sowas tue ich normalerweise nicht, aber ich weiß nicht mehr wen ich fragen soll......

So. Ich bin seit 3 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Wir wohnen zusammen und haben wirklich sehr viel Spass miteinander. Unser Freundeskreis spricht sogar von eine Traumbeziehung und es war wirklich so bis vor ein paar Wochen.
Sie hat sich in letzter Zeit sehr komisch verhalten - war nicht mehr die Frau die ich kennengelernt habe und heiraten möchte..... Es hat vor genau 6 Wochen angefangen. Sie hat ein neuen Job angefangen und ging öfters mit Ihren Arbeitskollegen fort. Ich habe immer wieder gefragt ob ich vielleicht mitkommen könnte, aber Sie meinte es wäre für mich sehr langweilig. Ich habe kein Problem, daß Sie alleine fortgeht - das haben wir öfters getan, aber es war dann 3 bis 4 mal die Woche. Ich habe Ihr angeboten Sie abzuholen, aber das hat Sie abgelehnt und meinte, Sie nimmt ein Taxi. Naja, Sie kommt dann sehr spät nach Hause und ich höre ein Auto, aber es parkt immer um die Ecke und bleibt ziemlich lang stehen. Ziemlich komisch dachte ich mir.
Und dann die vielen Telefonate. Es ist so oft passiert, daß ich ein Zimmer betrete und Sie telefoniert. Sie schaut mich an und sagt "Ich kann jetzt nicht reden", legt auf und läuft weg. Letzte Woche hat Ihr Handy geklinget und ich wollte es Ihr bringen. Sie ist völlig ausgeflippt als ich fragte wer das war und meinte ich sei eifersuchtig und will Sie nachspionieren. Ich bin mir 100% sicher, dass Sie jemand neu kennengelernt hat.
Gestern Abend ist Sie wieder fortgegangen und da habe ich mich entschlossen, herauszufinden was los ist. Es war gegen 23.00 und ich bin nach draussen gegangen um auf Sie zu warten und Sie zu erwischen. Keine schöne Sache aber ich war einfach am Ende. Ich habe das Auto gehört und habe mich dann hinter meinem eigenen Auto versteckt. Das anderen Auto kam an, das war kein Taxi, und ich bin mir sicher das Sie sich ziemlich lang geküsst haben..... Und dann habe ich gesehen, dass mein eigenes Auto einen großen Rostfleck an der hinteren Tür hat. So jetzt die Frage an Euch:

Soll ich das Auto in die Werkstatt fahren oder ist es möglich das selber wieder zu reparieren?
Das nächste mal mache ich nen eigenen thread dafür auf :D

Georg 13.12.2004 11:22

Computerkurs für Anfänger und löbliche: Klick

Georg

thomas525ix 14.12.2004 00:25

Was ist rot, grün und blau und hat absolut keine Lust auf Sex ?






ne frisch Vergewaltigte...

Hat mir grad ne Frau erzählt...

winner2002 14.12.2004 08:47

Na der ist ja noch derber als der von dem Spastiker, der zum Blinden sagt "Ich hau dir eine runter!", worauf der Blinde antwortet: "Das will ich sehen"... und wech

Ciao... winner2002

skunk 14.12.2004 09:12

Zitat:

Original geschrieben von thomas525ix
Was ist rot, grün und blau..........?

Ui :eek: ! Den würde ich ja an deiner stelle selber editieren.
Sag der Frau das ist nicht witzig :rolleyes:

Gelbsucht 14.12.2004 10:56

Was ist schwarz und dreht sich auf der Wiese im Kreis?









































































Ein Maulwurf beim Hammerwerfen !

Betaaly 14.12.2004 10:59

Was ist gelb und kann nicht schwimmen?































EIN BAGGER!!!!!













Und warum kann er nicht schwimmen?

























Weil er nur einen Arm hat
:D

hablo 14.12.2004 12:18

Du fährst mit dem Auto und hältst eine konstante Geschwindigkeit.
Auf deiner linken Seite befindet sich ein Abhang.
Auf deiner rechten Seite fährt ein riesiges Feuerwehrauto und hält die
gleiche Geschwindigkeit wie du.
Vor dir galoppiert ein Schwein, das eindeutig grösser ist als dein Auto
und du kannst nicht vorbei.
Hinter dir verfolgt dich ein Hubschrauber auf Bodenhöhe.
Das Schwein und der Hubschrauber haben exakt deine Geschwindigkeit.

Was unternimmst du, um dieser Situation gefahrlos zu entkommen ???























































Vom Kinderkarussell absteigen..
und weniger Glühwein saufen :D

jaruhl 14.12.2004 14:40

Was ist grün und wird auf Knopfdruck rot?


Ein Frosch im Mixer! :D

SB68Manm 14.12.2004 14:41

Irgendwie werd ich das Gefühl grad nicht los, dass die Witze immer flacher werden :eek: ;)

jaruhl 14.12.2004 14:42

Was ist der Unterschied zwischen gemein und fies?
Gemein ist wenn du einem Blinden ne Kinokarte schenkst.
Fies ist wenn´s ein Stummfilm ist.

Gelbsucht 15.12.2004 12:23

Überlebenshilfe für Männer
 
Wenn sich Männer mit ihrem Kopf beschäftigen, dann nennt man
das denken. Wenn sich Frauen mit ihrem Kopf beschäftigen, dann nennt man das frisieren.

Warum ist es so schwer für Frauen, aus der Küche herauszukommen ?
Das liegt an der Herdanziehungskraft.

Die Scheidung hat viele soziale Vorteile:
Denn mal ehrlich, ohne Scheidung hatten doch viele Frauen gar kein Einkommen.

Manche Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, Für die ein Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis käme...

Adam sitzt im Paradies. Ihm ist langweilig, und so sagt er eines Tages zum lieben Gott: "Kannst Du mir nicht jemanden machen, der nett, schön und intelligent, und zum Liebhaben ist?" Antwort: "Ja, klar dafür brauchte ich allerdings deinen rechten Arm und Dein linkes Bein!" Nach kurzen Überlegen fragt Adam: "Was kriege ich denn für eine Rippe?"

Ein Mann ein Wort.
Eine Frau ein Wörterbuch.

Ein Ehemann zu seiner Frau, als er gerade den Fernseher einschaltet:
"Möchtest Du noch etwas sagen, bevor die Fußballsaison anfangt?"

Sie: "Warum laufen Sie eigentlich die ganze Zeit hinter mir her?"
Er: "Jetzt, wo Sie sich umdrehen frage ich mich das auch..."

Eva kreischt Adam an: "Du bist immer anderer Meinung als ich!"
Adam: "Zum Glück, sonst hätten wir ja beide Unrecht".

Die Tochter sitzt im Zimmer und versucht ein Kreuzworträtsel zu lösen.
Plötzlich stockt sie und fragt ihren Papa: "Vati, Lebensende mit drei Buchstaben?"
Vater: "Ehe".

"Lebensgefährtin" ist ein Wort, das von Lebensgefahr abgeleitet ist.

Gott gab den Menschen Intelligenz ...
... Ausnahmen bekamen die Regel

Warum tragen Mädels beim Fallschirmspringen Tampons?
Damit es auf dem Weg nach unten nicht pfeift.

Was kommt dabei raus, wenn man eine Krake und eine Frau kreuzt?
Tja, das weiß keiner so genau, aber es kann bestimmt gut putzen.

Erstmals kommandiert eine Frau das Space Shuttle.
Naja, warum nicht?
Da oben muß sie ja nicht rückwärts einparken.

Frauen sind die besseren Motoren als Männer?
- Der Kolben paßt immer.
- Er wird automatisch geschmiert.
- Alle 4 Wochen gibt es einen automatischen Ölwechsel.

Hatte Gott gewollt, daß Frauen Piloten werden, wäre der Himmel rosa.

Warum Können Frauen so schlecht furzen?
Weil sie den Mund nicht lange genug halten können, um den nötigen Druck aufzubauen!

Warum hat Gott von Adam eine Rippe geklaut und daraus eine Frau gemacht?
Er wollte zeigen, daß bei einem Diebstahl nichts Vernünftiges rauskommt!

Frauen sind wie Krawatten:
Man wählt sie meistens bei schlechter Beleuchtung, und dann hat man sie am Hals.

Ein Herr heißt Herr, weil in seinem Handeln stets eine gewisse Herrlichkeit zum Ausdruck kommt.
Und eine Dame heißt Dame, weil...

Was haben Frauen und Orkane gemeinsam?
Es fangt mit einem Blasen an, und dann ist das Haus weg.

Als Gott die Männer schuf, war der Himmel blau.
Als Gott die Frauen schuf, war er himmelblau.

Männer Können trinken ohne Durst zu haben,
Frauen Können reden ohne ein Thema zu haben.

Was ist mit einer Frau passiert, die 99% ihres Gehirns verloren hat?
Sie ist Witwe.

Was ist die Mehrzahl von Frau?
Putzkolonne.

Warum kriegen Frauen über 50 keine Periode mehr?
Weil sie das Blut für ihre Krampfadern brauchen.

Was war der letzte Funkspruch der Challenger, bevor sie explodierte?
"Ich lasse jetzt mal die Frau ans Steuer ..."

Ein Mann fährt in einem Aufzug. Irgendwo steigt eine Frau zu und sie fahren weiter. Plötzlich bleibt der Aufzug stecken. Die Frau schaut ihn verführerisch an, leckt sich langsam über die Lippen, zieht die Bluse und BH aus und meint schließlich zu ihm: "Los, mach daß ich mich wie eine richtige Frau fühle!" Der Mann überlegt kurz, knöpft dann sein Hemd auf und schmeißt es auf den Boden und meint: "Hier! Waschen und bügeln!"

Was dauert länger zu bauen? Ein Schneemann oder eine Schneefrau?
Eine Schneefrau Bei der muß man noch den Kopf aushöhlen.

Was sind 4 Frauen in der Küche?
Artgerechte Haltung.

Alle Menschen sind Intelligent. Ausnahmen haben die Regel.

Warum haut man Babys nach der Entbindung auf den Hintern?
Bei den dummen fällt der Schwanz ab!

Warum können Frauen nicht hübsch und intelligent zu gleich sein?
Weil sie sonst Männer wären!

Frauen sind wie Schrotflinten!
Man kann sie umknicken und von hinten nachladen!

Frauen sind wie Steckdosen.
Bist Du im falschen Loch, bist du im *****!

Warum kommen Männer stoßweise?
Weil Frauen nicht so schnell schlucken können.

Was haben eine Ehefrau und eine Kartoffelsuppe gemeinsam?
In beidem stochert man lustlos drin rum.

Was sagst Du zu Deiner Frau wenn sie die Kellerttreppe runterfällt?
Bring en Bier mit!

Was ist eine gute Fee?
Eine gute Fee ist eine Frau, die sich sofort nach dem Bumsen in zwei Kumpels und ein Kasten Bier verwandelt!

Mann zu seiner Frau: "Schatzi, ich kann gar nicht sehen, wie Du dich mit den vielen Tüten abschleppst.
Geh doch lieber zweimal!"

Frauen fahren besser!
mit dem Bus oder der Bahn

Was macht ein Mann wenn seine Frau im Garten zick-zack läuft?
Nachladen und weiterschießen...

Was würde passieren wenn die Erde sich 30mal schneller drehen würde?
Männer würden jeden Tag ihren Lohn bekommen und die Frauen würden verbluten!

Warum gibt es in Parkhäusern etc. Frauenparkplätze?
Damit die Frauen beim Parken nicht die Autos der Männer beschädigen.

Was ist die Steigung von Rinderwahnsinn?
Frauen Power!

Was ist der Unterschied zwischen Frau und Tetrapack?
Der Tetrapack ist irgendwie clever.

Wie stellt ein Mann seine Frau vor?
· Ein frisch verheirateter Mann: "Darf ich vorstellen - meine Frau!"
· Nach 20 Ehejahren: "Stellt Euch vor - meine Frau!"
· Nach 30 Ehejahren: "Stellt Euch mal vor meine Frau."
· Nach 50 Ehejahren: "Könnt Ihr euch meine Frau vorstellen?"
· Nach 60 Ehejahren: "Könnt Ihr Euch bitte vor meine Frau stellen?!"

Warum werden die Frauen seit 2500 Jahren von den Männern unterdrückt?
Es hat sich bewährt.

Wie bricht man einer Frau das Nasenbein?
Man legt einen Hunderter unter einen Glastisch.

Wieviele Männer braucht man um eine Flasche Bier zu öffnen?
Keinen! Sie hat bereits offen zu sein wenn sie sie bringt!

Gelbsucht 15.12.2004 12:37

37,25 Gründe, warum eine Salatgurke besser ist als ein Mann !
---------------------------------------------------------------------------

1. Die Länge einer Salatgurke beträgt im Schnitt 25cm.
2. Salatgurken bleiben eine ganze Woche hart.
3. Eine Salatgurke würde Dir niemals erzählen, dass Größe gar nicht zählt.
4. Salatgurken sind niemals zu erregt.
5. Du kannst eine Salatgurke im Supermarkt zunächst betasten, um festzustellen, wie hart sie ist, bevor sie mit nach Hause genommen wird.
6. Eine Salatgurke akzeptiert auch, dass Du am Morgen Deine Ruhe haben willst.
7. Mit einer Salatgurke kannst Du auch ins Kino gehen.
8. Eine Salatgurke wird niemals fragen: "Bin ich der Erste?"
9. Eine Salatgurke wird niemals fragen: "Bin ich der Beste?"
10. Eine Salatgurke würde niemals anderen Salatgurken erzählen, dass Du keine Jungfrau mehr bist.
11. Eine Salatgurke würde Dich niemals zwingen, Reizwäsche zu tragen oder mit Stiefeln ins Bett zu gehen.
12. Du kannst so viele Salatgurken haben, wie Du willst.
13. Du kannst die Salatgurke essen, wenn Du willst.
14. Eine Salatgurke ist niemals eifersüchtig auf Deinen Gynäkologen, Masseur oder Friseur.
15. Salatgurken fangen nicht an, über Dinge zu reden, die sie nicht verstehen.
16. Eine Salatgurke würde Dir niemals eine Szene machen, wenn Du noch andere Salatgurken im Kühlschrank hast.
17. Egal wie alt Du bist, Du kannst immer eine frische Salatgurke haben.
18. Eine Salatgurke interessiert es nicht, welche Zeit es im Monat ist.
19. Einer Salatgurke müsstest Du niemals vorheulen, dass es Dir leid tut.
20. Salatgurken hinterlassen keine Brandflecken, schlafen nicht auf Deiner Brust ein und sabbern nicht auf Dein Kissen.
21. Salatgurken können die ganze Nacht aufbleiben, und Du brauchst nicht im Nassen zu schlafen.
22. Eine Salatgurke würde Dich nie in Sorge zurücklassen.
23. Salatgurken nehmen niemals Deine Telefongespräche an oder leihen Dein Auto aus.
24. Salatgurken fressen nicht Deinen Kühlschrank leer oder saufen Deinen Alkohol aus.
25. Salatgurken lassen nicht überall ihre dreckigen Unterhosen liegen.
26. Eine Salatgurke hinterlässt die Klobrille immer so, wie sie war.
27. Eine Salatgurke verlässt Dich nie wegen einer anderen Gurke
28. Du weißt immer, wo Deine Salatgurke war.
29. Du wirst später niemals enttäuscht feststellen müssen, daß Deine Gurke...a)verheiratet ist, b)kokst oder c)dich zwar mag, aber deine Schwester liebt
30. Du musst nicht bis zur Halbzeit warten, um mit Deiner Gurke zu reden.
31. Salatgurken erwarten nie von Dir, eines Tages kleine Salatgurken zu haben.
32. Es ist einfach, eine Salatgurke fallen zu lassen.
33. Eine Salatgurke krümelt nicht in Dein Bett.
34. Salatgurken hinterlassen keinen eigenartigen Geschmack im Mund.
35. Eine Salatgurke kommt nicht spät abends besoffen nach Haus und bringt ihre Freunde mit.
36. Eine Salatgurke klaut Dir nicht die Bettdecke und bleibt trotzdem (wenn Du willst) die ganze Nacht.
37. Eine Salatgurke hinterlässt keine Knutschflecke oder Augenringe.

____________________________________________________________

107 Gründe warum ein Bier besser ist als eine Frau:
-----------------------------------------------------------------

1. Ein Bier wird nie eifersüchtig, wenn Du ein anderes Bier nimmst.
2. In einer Bar kannst Du immer ein Bier mitnehmen.
3. Ein Kater geht weg.
4. Ein Bier wird nicht verärgert, wenn Du mit einer Fahne nach Hause kommst.
5. Du brauchst ein Bier nicht zu waschen, bevor es gut schmeckt.
6. Ein Bier kann man den ganzen Monat lang genießen.
7. Ein Bier braucht man nicht ausführen und bewirten.
8. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, bekommst Du immer noch Flaschenpfand.
9. Ein steriles Bier ist ein gutes Bier.
10. Du kannst Dir sicher sein, daß Du der erste bist, der das Bier hat.
11. Du kannst mehr als ein Bier pro Nacht haben und Dich nicht schuldig fühlen.
12. Du kannst ein Bier mit Deinen Freunden teilen.
13. Ein Bier ist immer feucht.
14. Ein Bier geht schnell runter.
15. Bierflecken kann man auswaschen.
16. Ein Bier wartet immer geduldig im Wagen auf Dich.
17. Wenn ein Bier unten gelandet ist, wirft man es weg.
18. Ein Bier kommt nie zu spät.
19. Bieretiketten kann mein einfach von der Flasche abziehen.
20. Ein Bier hat nie Kopfschmerzen.
21. Wenn Du ein Bier gut genug trinkst, hast Du immer ein gutes Gefühl im Kopf.
22. Ein Bier verlangt nicht nach Gleichberechtigung.
23. Ein Bier kümmert es nicht, wann Du heimkommst.
24. Biere kommen öfters mal im Sechserpack...
25. Man kann ein Bier in aller Öffentlichkeit trinken.
26. Man kann sich außer Kopfschmerzen nichts anderes von einem Bier einfangen.
27. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, musst Du nichts anderes tun als die leere Flasche wegwerfen.
28. Ein Bier kostet nie mehr als 1 Euro und wird Dich nie durstig lassen.
29. Wenn Du mit einem Bier fertig bist, nimm das nächste.
30. Du wirst nie Bieretiketten auf der Wange haben...
31. Bier schaut am Morgen genauso wie am Abend aus.
32. Ein Bier schaut nicht regelmäßig bei Dir vorbei.
33. Ein Bier stört es nicht, wenn jemand das Zimmer betritt.
34. Ein Bier stört es nicht, die Kinder zu wecken.
35. Ein Bier bekommt keine Krämpfe.
36. Ein Bier hat keine Mutter.
37. Ein Bier hat keine Moral
38. Ein Bier spielt nicht einmal im Monat verrückt.
39. Ein Bier hört Dir immer geduldig zu und streitet niemals.
40. Bieretiketten kommen nicht einmal im Jahr aus der Mode.
41. Bieretiketten sind im Preis schon mit enthalten.
42. Bier weint nicht, es blubbert.
43. Ein Bier hat nie kalte Hände oder Füße.
44. Ein Bier verlangt nicht nach Gerechtigkeit.
45. Ein Bier ist nie übergewichtig.
46. Wenn Du die Biersorte wechselst, brauchst Du kein Unterhalt zu zahlen.
47. Ein Bier wird nie mit Deiner Kreditkarte abhauen.
48. Ein Bier hat keinen Rechtsanwalt.
49. Ein Bier braucht nicht viel Platz im WC.
50. Ein Bier kann Dir keine Krankheiten wie Herpes zufügen.
51. Ein Bier kümmert Dein Fahrstil nicht.
52. Ein Bier wechselt nicht seine Meinung.
53. Ein Bier kümmert es nicht, ob Du rülpst oder einen fahren lässt.
54. Ein Bier ärgert Dich nicht.
55. Ein Bier fragt nicht danach, das Fernsehprogramm zu wechseln.
56. Ein Bier bringt Dich nicht dazu, einkaufen zu gehen.
57. Ein Bier bringt Dich auch nicht dazu, den Müll rauszubringen.
58. Ein Bier bringt Dich auch nicht dazu, den Rasen zu mähen.
59. Ein Bier kümmert es nicht, Chuck Norris- oder Charles Bronson-Filme zu sehen.
60. Ein Bier hat man sehr leicht bei der Hand.
61. Dicke, volle Biere sind um so besser.
62. Ein Bier sagt nie nein.
63. In einem Bier kann man sich leicht hineinversetzen.
64. Ein Bier beschwert sich nicht, wenn Du es irgendwohin mitnimmst.
65. Auf einer Party verschwindet das Bier nicht zusammen mit anderen Bieren.
66. Ein Bier trägt kein BH.
67. Ein Bier kümmert es nicht, schmutzig zu wrden.
69. Ein Bier verbraucht nicht das gesamte Toilettenpapier.
70. Ein Bier lebt nicht mit seiner Mutter zusammen.
71. Ein Bier macht Dich nicht schlapp.
72. Ein Bier kümmert sich nicht um Manieren.
73. Ein Bier schreit nicht herum.
74. Ein Bier kümmert sich nicht um die Fußballsaison.
75. Ein Bier schleppt Dich sicher nicht mit zur Kirche.
76. Ein Bier kann 'Vergaser' sicher besser buchstabieren als eine Frau.
77. Ein Bier denkt nicht, Fußball sei bescheuert, aus wer weiß was für Gründen.
78. Ein Bier hat oftmals mehr Ahnung von Computer als eine Frau...
79. Ein Bier wird nicht sauer, wenn Du andere Biere in Deiner Nähe hast.
80. Ein Bier wird nie behaupten, diese Werbungen mit den Babys sind irgendwie "süß".
81. Wenn ein Bier ausläuft, riecht es für eine Weile irgendwie gut...
82. Ein Bier nennt Dich sicher kein sexistisches Schwein, weil Du "Dobermann" statt "Doberperson" sagst.
83. Ein Bier erhebt kein Geschrei über solche Kleinigkeiten wie einen hochgeklappten Toilettensitz.
84. Wenn Du ein "5500 ccm V8" in der Nähe eines Bieres erwähnst, denkt es sicher nicht an einer riesigen Büchse Gemüsesaft.
85. Ein Bier beschwert sich nicht, dass Sicherheitsgurte weh tun.
86. Ein Bier raucht nicht im Auto.
87. Ein Bier streitet nicht damit herum, dass es keinen Unterschied darin gäbe, ein unidentifiziertes Flugobjekt im Kriegsgebiet abzuschießen und ein koreanisches Verkehrsflugzeug vom Himmel zu holen.
88. Ein Bier kauft nie ein Auto mit Automatikgetriebe.
89. Ein Bier ist immer bereit, das Haus rechtzeitig zur Party zu verlassen.
90. Ein Bier wartet nicht auf Komplimente.
91. Einige Biere (St. Pauli Girl) haben super Titten...
92. Bier schmeckt einfach gut.
93. Wenn Du ein Bier zuerst nur anschauen und später dann doch austrinken willst, erhebt es sicher kein Geschrei.
94. Selbst ein eiskaltes Bier wird Dich gewähren lassen.
95. Ein Bier wird Dich nie dazu bringen, vom Einkaufen ein paar Tampons mitzubringen.
96. Ein Bier kümmert es nicht, dass Du lügst, wenn Du gerade den "Penthouse" nach Deiner Aussage "nur wegen der Artikel" liest.
97. Ein Bier sagt nie, Du könntest ins Gefängnis kommen, wenn Du ein Fußballspiel ohne einer ausdrückliche Zustimmung der dafür zuständigen Stellen auf Video aufzeichnest.
98. Ein Bier würde nie Deinen Wagen mit dem schlechtesten Benzin voll tanken mit der Begründung, dass man dadurch die paar Pfennige spart.
99. Ein Bier wird Dich nie dazu bringen, einen schwedischen Film zu sehen.
100. Ein Bier bringt Dich nicht dazu, irgend etwas Vegetarisches zu essen, das einfach abscheulich schmeckt.
101. Ein Bier wird nie den Satz benutzen: "Iss - es ist sehr gesund." (Gerade dieser Satz verdirbt so manchen den Appetit)
102. Bist Du mit einem Bier fertig, macht der Gedanke an ein anderes Bier Dich nicht krank.
103. Ein Bier lügt nie.
104. Ein Bier geht nicht fremd.
105. Ein Bier kann keinen Unfall mit Deinem Wagen machen.
106. Bei einem Bier weiß man vorher auf den Pfennig genau, was es kosten wird.
107. Ein Bier kümmert es nicht, wenn Du die ganze Nacht am Computer (im BMW-Treff) verbringst.

FireFighter 18.12.2004 22:55

Ein Astroafrikaner (Farbiger) verliert bei einem Arbeitsunfall seinen
Mittelfinger. Da dieser nicht mehr gefunden wird bekommt er im Krankenhaus einen von einem "weissen" Mann angenäht. Eines Tages steht er in der Strassenbahn, hält sich mit der Hand an der Stange fest....neben ihm blickt eine alte Frau lange Zeit auf seinen helleren Mittelfinger und meint: "Na, Herr Schornsteinfeger, in der Mittagspause mal schnell daheim beim Frauchen gewesen???"

FireFighter 18.12.2004 22:56

Frauenfreundschaften

Eine Frau ist die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen. Am nächsten
Morgen hat sie ihrem Mann erzählt, dass sie bei einer Freundin
übernachtet hat. Ihr Mann hat ihre 10 besten Freundinnen angerufen.
Keine der Freundinnen hat die Aussage bestätigt.



Männerfreundschaften

Ein Mann ist die ganze Nacht nicht nach Hause gekommen. Am nächsten
Morgen hat er seiner Frau erzählt, dass er bei einem Freund übernachtet
hat. Seine Frau hat seine 10 besten Freunde angerufen. 5 seiner
Freunde haben ihr bestätigt, dass er bei ihm war und 5 seiner Freunde
haben sogar behauptet, er wäre noch da!!!

Feuerwehr520i 19.12.2004 09:03

Zitat:

Original geschrieben von FireFighter
Ein Astroafrikaner (Farbiger)....
Soso.... ein Astroafrikaner... zum Schluss war der noch aus dem Niger... :D

FireFighter 19.12.2004 09:14

Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
Soso.... ein Astroafrikaner... zum Schluss war der noch aus dem Niger... :D
Astro = für Sterne
Afrikaner = für die Hautfarbe

ergibt=

http://brygden.dk/billeder/hjemmebry...eger_edi_1.jpg

MarkusH 23.12.2004 11:55

Mal was zu Weihnachten
 
When the snow falls wunderbar
And the children happy are,
When the Glatteis on the street,
And we all a Gluehwein need,
Then you know, es ist soweit:
She is here, the Weihnachtszeit.

Every Parkhaus is besetzt,
Weil die people fahren jetzt
All to Kaufhof, Mediamarkt,
Kriegen nearly Herzinfarkt.
Shopping hirnverbrannte things
And the Christmasglocke rings.

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits ...

Mother in the kitchen bakes
Schoko-, Nuss- and Mandelkeks
Daddy in the Nebenraum
Schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum
He is hanging auf the balls,
Then he from the Leiter falls ...

Finally the Kinderlein
To the Zimmer kommen rein
And es sings the family
Schauerlich: "Oh, Christmastree!"
And then jeder in the house
Is packing die Geschenke aus.

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits ...
Mama finds unter the Tanne
Eine brandnew Teflon-Pfanne,
Papa gets a Schlips and Socken,
Everybody does frohlocken.
President speaks in TiVi,
All around is Harmonie.

Bis mother in the kitchen runs:
Im Ofen burns the Weihnachtsgans.
And so comes die Feuerwehr
With Tatü, tata daher,
And they bring a long, long Schlauch
And a long, long Leiter auch.
And they cry - "Wasser marsch!",

Merry Christmas, merry Christmas,
Hear the music, see the lights,
Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
Merry Christmas allerseits...*

MarkusH 23.12.2004 11:56

Apfent

Der Apfent ist die schönste Zeit vom Winter.

Die meisten Leute haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie
mit K.

Drei Wochen bevor das Christkindl kommt stellt Papa die Krippe im
Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen mithelfen.
Viele Krippen sind langweilig, aber die unsere nicht, weil wir haben
mords tolle Figuren darin. Ich habe einmal den Josef und das Christkindl auf den Ofen gestellt damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß.

Das Christkindl ist schwarz geworden und den Josef hat es in lauter Trümmer zerrissen. Ein Fuß von ihm ist bis in den Plätzlteig geflogen und es war kein schöner Anblick. Meine Mama hat mich geschimpft und
gesagt, daß nicht einmal die Heiligen vor meiner Blödheit sicher sind.

Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut es nicht gut aus. Aber ich habe gottseidank viele Figuren in meiner Spielzeugkiste und
der Josef ist jetzt Donald Duck. Als Christkindl wollte ich den Asterix
nehmen, weil der ist als einziger so klein, daß er in den Futtertrog
gepaßt hätte. Da hat meine Mama gesagt, man kann doch als Christkindl keinen Asterix hernehmen, da ist ja das verbrannte Christkindl noch
besser. Es ist zwar schwarz, aber immerhin ein Christkindl.

Hinter dem Christkindl stehen zwei Oxen, ein Esel, ein Nielpferd und
ein Brontosaurier. Das Nielpferd und den Brontosaurier habe ich
hineingestellt, weil der Ox und der Esel waren mir zu langweilig.

Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher.
Ein König ist dem Papa im letzten Apfent beim Putzen heruntergefallen und war dodal hin. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Könige und einen heiligen Batman als Ersatz.

Normal haben die heiligen drei Könige einen Haufen Zeug für das
Christkind dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Pürree oder so ähnlich. Von den unseren hat einer anstatt Gold ein Kaugummipapierl dabei, das glänzt auch schön. Der andere hat eine Marlboro in der Hand,
weil wir keine Weihrauch haben. Aber die Marlboro raucht auch schön, wenn man sie anzündet.

Der heilige Batman hat eine Pistole dabei. Das ist zwar kein Geschenk für das Christkindl, aber damit kann er es vor dem Saurier beschützen. Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothäutige Indianer und ein kasiger Engel. Dem Engel ist ein Fuß abgebrochen, darum haben wir ihn auf ein Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er fahren, wenn er nicht gerade fliegt.

Rechts neben dem Stall haben wir ein Rotkäppchen hingestellt.

Sie hat eine Pizza und drei Weizen für die Oma dabei und reißt gerade
eine Marone ab. Einen Wolf haben wir nicht, darum lugt hinter dem Baum ein Bummerl als Ersatz-Wolf hervor.

Mehr steht in unserer Krippe nicht, aber das reicht voll.

Am Abend schalten wir die Lampen an und dann ist unsere Krippe erst so richtig schön. Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Apfent. Manche gefallen mir, aber die meisten sind mir zu lusert. Mein Opa
hat mir ein Gedicht vom Apfent gelernt und es geht so: "Apfent, Apfent, der Bärwurz brennt. Erst trinkst oan, dann zwoa drei vier, dann hauts de mit deim Hirn an d'Tür." Obwohl des Gedicht recht schön ist, hat
Mama gesagt, daß ich es mir nicht merken darf.

Im Apfent wird auch gebastelt. Wir haben eine große Schüssel voll Nüsse und eine kleine voll Goldstaub. Darin wälzen wir die Nüsse, bis sie
goldern sind, und das Christkindl hängt sie später an den Christbaum.
Man darf nicht fest schnaufen, weil der Goldstaub ist dodal leicht und er fliegt herum, wenn man hinschnauft.

Einmal habe ich vorher in den Goldstaub ein Niespulver hineingetan
und wie mein Vater die erste Nuß darin gewälzt hat, tat er einen
Nieserer, daß es ihn gerissen hat und sein Gesicht war goldern und die Nuß nicht. Mama hat ihn geschimpft, weil er keine Beherrschung hat und sie hat gesagt, er stellt sich dümmer an als wie ein Kind.

Meinem Vater war es recht zuwider und er hat nicht mehr mitgetan. Er hat gesagt, daß bei dem Goldstaub irgendetwas nicht stimmt und
Mama hat gesagt, daß höchstens bei ihm etwas nicht stimmt. Ich habe mich sehr gefreut, weil es war insgesamt ein lustiger Apfentabend.

Kurz vor Weihnachten müssen wir unsere Wunschzettel schreiben. Meine
Schwester wünscht sich meistens Puppen oder sonst ein Klump. Ich schreibe vorsichtshalber mehr Sachen drauf und zum Schluß schreibe
ich dem Christkindl, es soll einfach soviel kaufen bis das Geld
ausgeht.

Meine Mama sagt, das ist eine Unverschämtheit und irgendwann bringt mir das Christkindl gar nichts mehr, weil ich nicht bescheiden bin.

Aber bis jetzt habe ich immer etwas gekriegt. Und wenn ich groß bin und ein Geld verdiene, dann kaufe ich mir selber etwas und bin
überhaupt nicht bescheiden. Dann kann sich das Christkindl von mir aus ärgern, weil dann ist es mir wurscht.

Bis man schaut ist der Apfent vorbei und Weihnachten auch und mit
dem Jahr geht es dahin. Die Geschenke sind ausgepackt und man kriegt bis Ostern nichts mehr, höchstens, wenn man vorher Geburtstag hat.

Aber eins ist gwies: Der Apfent kommt immer wieder.

MarkusH 23.12.2004 11:59

Liebe Kollegen,
wie schon in den Vorjahren wollen wir auch in diesem Jahr das
anstrengende Geschäftsjahr mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier in der Cafeteria beenden. Da es im letzten Jahr einige etwas
unerfreuliche Zwischenfälle gab, möchte die Geschäftsleitung im
Vorfeld auf gewisse Spielregeln hinweisen, um die besinnliche Feier auch im rechten Rahmen ablaufen zu lassen.

1.) Wenn möglich sollten die Mitarbeiter den besagten Raum noch aus eigener Kraft erreichen,und nicht im alkoholisierten Zustand von
Kollegen hereingetragen werden. Eine Vorfeier ab den frühen Morgen- stunden sollte möglichst vermieden werden.

2.) Es wird nicht gern gesehen, wenn sich Mitarbeiter mit ihrem Stuhl direkt an das kalte Buffet setzen. Jeder sollte mit seinem gefüllten Teller einen Platz an den Tìschen aufsuchen! Auch die Begründung
'Sonst frißt mir der Meier die ganzen Melonenschiffchen weg' kann nicht akzeptiert werden.

3.) Schnaps, Wein und Sekt sollte auch zu vorgerückter Stunde nicht direkt aus der Flasche getrunken werden. Besonders wenn man noch
Reste der genossenen Mahlzeit im Mund hat. Der Hinweis 'Alkohol
desinfiziert' beseitigt nicht bei allen Mitarbeiten das Mißtrauen gegen Speisereste in den angetrunkenen Flaschen.

4.) Wer im letzten Jahr den bereitgestellten Glühwein gegen eine
Mischung aus Hagebuttentee und Super-Bleifrei ausgetauscht hat,
wird darum gebeten diesen Scherz nicht noch einmal zu wiederholen. Sicherlich ist uns allen noch in Erinnerung was passierte als Kollege Moosbacher sich nach dem dritten Glas eine Zigarette anzündete.

5.) Sollte jemand nach Genuß der angebotenen Speisen und Getränke von einer gewissen Unpäßlichkeit befallen werden, so wird darum gebeten die dafür vorgesehen Örtlichkeiten aufzusuchen. Der Chef war im
letzten Jahr über den unerwarteten Inhalt seines Aktenkoffers nicht sehr begeistert.

6.) Wenn Weihnachtslieder gesungen werden, sollten die Originaltexte gewählt werden. Einige unserer Auszubildenden sind noch minderjährig und könnten durch einige Textpassagen irritiert werden.

In diesem Zusammenhang möchten wir nochmals daran erinnern, das einige der männlichen Kollegen sich noch nicht zur Blutuntersuchung zwecks Feststellung der Vaterschaft gemeldet haben. Unsere im Mutterschafts- urlaub befindliche Mitarbeiterin Frl. Kluge meint, es bestände ein ursächlicher Zusammenhang zwischen der letztjährigen Weihnachtsfeier und der Geburt ihrer Tochter Sylvia im September dieses Jahres.

Wenn wir uns alle gemeinsam an diese wenigen Verhaltensmaßregeln
halten, sollte unsere Weihnachtsfeier wieder ein großer Erfolg werden.

MfG Die Geschäftsleitung

MarkusH 23.12.2004 12:08

Es geht wieder los... Frohe Weihnachten !!!

Mittwoch; 13. Oktober:

Schönster Altweibersommer - Noch einmal Menschen in T-Shirt und
Sandalen in den Strassencafes und Biergärten. Bisher keine besonderen Vorkommnisse in der Kampstrasse.--- Dann plötzlich um 10:47 Uhr kommt der Befehl von Aldi-Geschäftsführer Erich B.: "5 Paletten Lebkuchen und Spekulatius in den Eingangsbereich!"

Von nun an überschlagen sich die Ereignisse. Zunächst reagiert
Minimal-Geschäftsführer Martin O. eher halbherzig mit einem
erweiterten Kerzensortiment und Marzipankartoffeln an der Kasse.

15:07 Uhr: Edeka-Marktleiter Wilhelm T. hat die Mittagspause genutzt und operiert mit Lametta und Tannengrün in der Wurstauslage..

16:02 Uhr: Die Filialen von Penny und Plus bekommen Kenntnis von der Offensive, können aber aufgrund von Lieferschwierigkeiten nicht
gegenhalten und fordern ein Weihnachtsstillstands-Abkommen bis zum
20. Oktober.
Die Gespräche bleiben ohne Ergebnis.


Donnerstag, 14. Oktober:

07:30 Uhr: Im Eingangsbereich von Karstadt bezieht überraschend ein Esel mit Rentierschlitten Stellung, während 2 Weihnachtsmänner vom studentischen Nikolausdienst vorbeihastende Schulkinder zu ihren
Weihnachtswünschen verhören.
Zeitgleich erstrahlt die Kaufhausfassade im gleissenden Schein von 260.000 Elektrokerzen. Die geschockte Konkurrenz kann zunächst nur ohnmächtig zuschauen.
Immerhin haben jetzt auch Kaufhof, REWE und Minimal den Ernst der
Lage erkannt.


Freitag; 15. Oktober:

09:00 Uhr: Edeka setzt Krippenfiguren ins Gemüse.
09:12 Uhr: Minimal kontert mit massivem Einsatz von Rauschgoldengeln im Tiefkühlregal. 10:05 Uhr: Bei Kaufhof verirren sich dutzende Kunde in einem Wald
von Weihnachtsbäumen.
12:00 Uhr: Neue Dienstanweisung bei REWE: An der Käsetheke wird mit sofortiger Wirkung ein "Frohes Fest" gewünscht. Die Schlemmerabteilung von Kaufhof kündigt für den Nachmittag Vergeltungsmassnahmen an.


Samstag; 16. Oktober:

07:00 Uhr: Karstadt schaufelt Kunstschnee in die Schaufenster. 08:00 Uhr: In einer eilig einberufenen Krisenversammlung fordert der aufgebrachte Penny-Geschäftsführer Walter T. von seinen Mitarbeitern
lautstark:
"Weihnachten bis zum Äussersten" und verfügt den pausenlosen Einsatz der von der Konkurrenz gefürchteten CD: "Weihnachten mit Mirrelle Matthieu" über Deckenlautsprecher. Der Nachmittag bleibt ansonsten ruhig.


Montag; 19. Oktober:

08:00 Uhr: Anwohner der Kampstrasse versuchen mit Hilfe einer
einstweiligen Verfügung die nun von Kaufhof angedrohte Musikoffensive "Heiligabend mit den Flippers" zu stoppen.. 09:14 Uhr: Ein Aldi-Sattelschlepper mit Pfeffernüssen rammt den
Posaunenchor "Adveniat", der gerade vor Karstadt zum grossen
Weihnachtsoratorium ansetzen wollte.
09:30 Uhr: Aldi dementiert. Es habe sich bei der Ladung nicht um
Pfeffernüsse, sondern Christbaumkugeln gehandelt.
18:00 Uhr: In der Stadt kommt es kurzfristig zu ersten Engpaessen in der Stromversorgung als der von C&A beauftragte Rentner Erwin Z. mit seinem Flak-Scheinwerfer Marke "Varta Volkssturm" den Stern von
Bethlehem an den Himmel zeichnet.


Dienstag; 20. Oktober:

Die Fronten verhärten sich. Die Strategien werden zunehmend
aggressiver.
10:37 Uhr: Auf einem Polizeirevier meldet sich die Diabetikerin
Anna K. und gibt zu Protokoll, sie sei soeben auf dem Platz von
Leeds zum Verzehr von Glühwein und Christstollen gezwungen worden. Die Beamten sind ratlos. 12:00 Uhr: Seit gut einer halben Stunde beschiessen Karstadt,
Kaufhof und C&A die Einkaufszone mit Schneekanonen. Das Ordnungsamt mahnt die Räum- und Streupflicht an. Umsonst! 14:30 Uhr: Teile des Stadtbezirks sind unpassierbar. Eine
Hubschrauberstaffel des Bundesgrenzschutzes beginnt mit der Bergung von Eingeschlossenen. Menschen wie Du und ich, die nur mal in der schönen Herbstsonne bummeln wollten.

Frohe Weihnachten !!!

KaptnKirk 23.12.2004 13:20

@MarkusH:
Und nicht vergessen:

Montag, 27. Dezember

Auf der Vorstandssitzung bei Aldi wird der Marketingchef gefragt:
Weihnachten ist längst vorbei, wo zum Teufel bleiben die Osterhasen?

KK

MarkusH 23.12.2004 13:38

Friedliche Vorweihnachtszeit

Sonntag, 1. Advent, 10 Uhr:
In der Reihenhaussiedlung Oenkelstieg lässt die Rentnerin Erna B.
durch ihren Enkel Norbert drei Elektrokerzen auf der Fensterbank
ihres Wohnzimmers installieren. Vorweihnachtliche Stimmung breitet sich aus, die Freude ist gross.

10 Uhr 14:
Beim Entleeren des Mülleimers beobachtet Nachbar Ottfried P. die
provokante Weihnachtsoffensive im Nebenhaus und kontert umgehend
mit der Aufstellung des 10-armigen dänischen Kerzensets zu je 15 Watt im Küchenfenster. Stunden später erstrahlte die gesamte
Siedlung Oenkelstieg im besinnlichen Glanz von 134 elektrischen Fensterdekorationen.

19 Uhr 3:
Im 14 Kilometer entfernten Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage
registriert der wachhabende Ingenieur irrtümlich einen Defekt
der Strommessgeräte für den Bereich Stenkelfeld Nord, ist aber
zunächst noch arglos.

20 Uhr 17:
Den Eheleuten Horst und Heidi E. gelingt der Anschluss einer
Kettenschaltung von 96 Halogenfilmleuchten durch sämtliche Bäume ihres Obstgartens an das Drehstromnetz. Teile der heimischen
Vogelwelt beginnen verwirrt mit dem Nestbau.

20 Uhr 56:
Der Diskothekenbesitzer Alfons K. sieht sich genötigt, seinerseits einen Teil zur vorweihnachtlichen Stimmung beizutragen und
montiert auf dem Flachdach seines Bungalows das Laser-Ensemble Metropolis, das zu den leistungsstärksten Europas zählt. Die 40 Meter hohe Fassade eines angrenzenden Getreidesilos hält dem Dauerfeuer der Nikolausprojektion mehrere Minuten stand, bevor sie mit einem hässlichen Geräusch zerbrökelt.

21 Uhr 30:
Im Trubel einer Julklapp-Feier im Kohlekraftwerk Sottrup-Höcklage verhallt das Warnsignal aus Generatorhalle 5.

21 Uhr 50:
Der 85-jährige Kriegsveteran August R. zaubert mit 185 Flakschein- werfern des Typs "Varta Volkssturm" den Stern von Bethlehem an die tiefhängende Wolkendecke.

22 Uhr 12:
Eine Gruppe asiatischer Geschäftsleute mit leichtem Gepäck und
sommerlicher Bekleidung irrt verängstigt durch die Siedlung
Oenkelstieg. Zuvor war eine Boeing 747 der Singapore Airlines mit dem Ziel Sydney versehentlich in der mit 3.000 bunten Neon-Röhren
gepflasterten Garagenzufahrt der Bäckerei Brörmeyer gelandet.

22 Uhr 37:
Die NASA Raumsonde Voyager 7 funkt vom Rande der Milchstrasse Bilder einer angeblichen Supernova auf der nördlichen Erdhalbkugel. Die Experten in Houston sind ratlos.

22 Uhr 50:
Ein leichtes Beben erschüttert die Umgebung der Kohlekraftwerkes
Sottrup-Höcklage. Der gesamte Komplex mit seinen 30 Turbinen läuft mit 350 Megawatt brüllend jenseits der Leistungsgrenze.

23 Uhr 6:
In der taghell erleuchteten Siedlung Oenkelstieg erwacht die
Studentin Bettina U. und freut sich irrtümlich über den sonnigen
Dezembermorgen. Um genau 23 Uhr 12 betätigt sie den Schalter ihrer Kaffeemaschine.

23 Uhr 12 und 14 Sekunden:
In die plötzliche Dunkelheit des gesamten Landkreises Stenkelfeld bricht die Explosion des Kohlekraftwerkes Sottrup-Höcklage wie
Donnerhall. Durch die stockfinsteren Ortschaften irren verstörte
Menschen. - Menschen wie Du und ich, denen eine Kerze auf dem
Adventskranz nicht genug war !

winner2002 26.12.2004 14:15

Kurz nach Heilig Abend kommt der Sohn weinend die Treppe vom Dachboden runter, in der Hand die Weihnachtsmann-Maske. Schluchzend wirft er seinen Eltern vor, ihn immer nur anzulügen: "Den Weihnachtsmann gibt es gar nicht, das war nämlich der Papa! Und der Osterhase war auch der Papa! Und die Kinder bringt gar nicht der Klapperstorch, die werden nämlich geboren! Und den Bohrer finde ich auch noch!!!"

Ciao... winner2002

mannegeschi 26.12.2004 15:09

BMW
 
Ein Mann geht zum BMW-Händler. Er schaut sich um und plötzlich sieht er das “perfekte Cabrio“ den BMW Z8. Er geht hinüber, um sich das Auto näher anzusehen. Als er sich vorbeugt, um die feine Lederpolsterung zu erfühlen entkommt ihm ein lauter Furz! Sehr verlegen schaut er sich um, ob irgendwer den kleinen Unfall bemerkt hätte. Als er sich umdreht, steht direkt hinter ihm ein Verkäufer. Sehr peinlich berührt fragt er den Verkäufer:“Was kostet dieser wunderschöne Wagen?“ Darauf der Verkäufer:“Wenn Sie schon beim Berühren der Lederpolsterung furzen, werden Sie sich beim Preis sicher ein******en….“


:D :D :D Frohes Fest :D :D :D Manne

eiki 26.12.2004 16:06

Ein blutarmer, schwarzer Mitbürger sitzt am Fluß und angelt. Plötzlich beißt ein Fisch an und er zieht ihn aus dem Wasser. Aber der Fisch ist ihm zu klein, und er schmeißt ihn wieder zurück in den Fluß.
Da erscheint ihm eine gute Fee und sagt:"Ich habe gesehen, daß du dem Fisch sein Leben geschenkt hast, für diese Güte hast du drei Wünsche frei".
Der Schwarze überlegt nicht lange und sagt:
"Mein erster Wunsch, Ich wäre gerne voller Blut.
Mein zweiter Wunsch, Ich wäre gerne weiß.
Mein dritter Wunsch, Ich wäre gerne am schönsten Platz auf dieser Welt."
"Kein Problem", sagt die Fee und rubbeldiekatz - ist er ein Tampon. :D

Touring-Jörsch 26.12.2004 18:10

Eine Fee erscheint einem Obdachlosen und sagt: Du hast zwei Wünsche frei! Der Obdachlose antwortet ganz glücklich: Ich hätte gerne eine Flasche Bier die nie leer wird!

und zack hat er die Flasche in der Hand, er setzt an trinkt und trinkt, aber sie wird nicht leer!

Was ist dein zweiter Wunsch fragt die Fee?

Der Obdachlose überlegt kurz und antwortet:

Noch eine! :D

herby 27.12.2004 07:45

Ja ja, der Dr. Sommer im Winter
 
Dr. Sommer Sexualberatung

[editiert]
Abgesehen davon, dass deswegen keine Vollzitate gestattet sind hätte auch ein einfacher Link zu www.lustigestories.de gereicht. Eine komplette Website von denen hier per copy&paste zu posten finde ich zudem auch nicht besonders einfallsreich. Henry

Zeitgeist 27.12.2004 15:27

Aus einem anderen Thread verlinke ich das auch mal hierher.. :cool:

http://daemlich.net/1458

Obi 28.12.2004 16:43

Aus der aktuellen W**-***T Werbebeilage:

Beim Kauf einer Flasche (*** Whiskey) 1,5l erhalten Sie eine aufblasbare Luftgitarre gratis!

Das nenne ich mal eine tolle Erfindung...

Gruß
Obi

Horst 60two 28.12.2004 22:07

Geklaut aus www.boxer-forum.de

Trifft zum Teil auch bei uns zu. :D

Wie viele Bo Fo-User braucht man um eine Glühbirne in der Garage zu wechseln?

1 Mitglied, das die Glühbirne wechselt und einen Beitrag schreibt, dass die Glühbirne gewechselt wurde.

14 die über ihre Erfahrungen beim Glühbirnenwechseln schreiben und wie die Glühbirne noch anders hätte gewechselt werden können

7 die vor den Gefahren des Glühbirnenwechselns warnen

27 die die Schreib- und Grammatikfehler der vorangegangenen Beiträge über das Glühbirnenwechseln korrigieren

53 die die Fehlersucher beschimpfen

41 die die Schimpf-Beiträge korrigieren

6 die über die korrekte Schreibweise "Glühbirne" oder "Glüh-Birne" streiten und weitere

6 die diese 6 als Korinthenkacker verdammen

2 die in einem Lampengeschäft arbeiten und darüber informieren, dass der korrekte Ausdruck "Glühlampe" lautet

14 die sich beschweren, dass die URL's falsch formatiert und damit unleserlich waren und dann die richtigen URL's schicken

12 die schreiben, dass sie das Forum verlassen werden, weil ihnen die Glühbirnen-Kontroverse zuviel wird

4 die vorschlagen, dass die Mitglieder in der Glühbirnen-FAQ nachschauen

44 die wissen wollen, was ein FAQ ist

4 die nachfragen "Hatten wir diese Diskussion nicht erst vor kurzem?"

143 die vorschlagen, zuerst eine Googlesuche über Glühbirnen
durchzuführen, bevor man Fragen über Glühbirnen in das Forum stellt.

1 selten schreibendes Mitglied, welches in 6 Monaten im Archiv den ersten Beitrag liest und die ganze Diskussion von vorne lostritt......

16 Mitglieder, die eines der Postings mit "ja, der Meinung bin ich auch" beantworten.

28 Mitglieder, die darauf mit "ich ebenfalls" reagieren

31 Mitglieder, die darauf hinweisen, dass das benutzte Forum falsch ist

45, die andere Foren vorschlagen - davon 5 "Parawissenschaften", 12 "Sonstiges", 8 "Witze", 21 "Mathe und Physik"

Mindestens 2, die darauf hinweisen, dass das 46 und nicht 45 gibt ...

und noch 3 die den Basserwitz erzählen:" wie viele Bassisten braucht man um ne Glühbirne zu wechseln? - 5 einer stellt sich untendrunter, hält die Glühbirne in der Fassung und die anderen saufen bis sich der Raum dreht.."

13 die sagen, dass sie den Witz nicht lustig fanden.

43 die ihnen dabei widersprechen

1 der vorschlägt, die Glühlampe in der Leuchte zu reparieren

7 Tüftler, die darauf einsteigen und diskutieren, wie die gesamte Lampe geschüttelt werden muß, daß die Enden des Glühfadens sich wieder ineinander verhaken

16 die elektrisches Licht als ungemütlich empfinden und die Verwendung von Kerzen empfehlen

5 die die Strompreisdiktatur der Energieversorger nicht mitspielen und darum die Verwendung elektrischer Energie kategorisch ablehnen

3 die elektrisches Licht als Teufelswerk betrachten

1 der empfiehlt, sich mit der Situation abzufinden und Dunkelheit zum Standard erheben

8 die kein Licht brauchen, weil sie eh immer mit den Hühnern aufstehen und zu Bett gehen

49 die so "Goth" sind, dass sie ihre Räume zusätzlich am Tag verdunkeln

2 die meinen, dass der Defekt der Glühbirne von einer höheren Macht herbeigeführt wurde und daß es Frevel sei, sie auszutauschen

17 die empfehlen, doch auf Energiesparlampen umzustellen

28 die die Vorteile der Energiesparlampe (v.a. lange Lebensdauer, Energiespareffekt etc) aufzählen und versuchen, sich irgendwie einig zu werden, wie viel man mit so ner Lampe denn nun wirklich spart

9 die detailliert die Unterschiede zwischen Kompakt-Leuchtstofflampe und Langfeldleuchte aufzeigen

1 Pedant, der darauf besteht, daß Leuchtstofflampen keine Neonlampen sind

5 die hohen Schadstoffgehalt, schwierige Entsorgung und doch nicht so großen Spareffekt als Argument gegen Energiesparlampen anführen

2 die, nachdem sie den Hickhack um die Energiesparlampen gelesen haben, als Alternative vorschlagen, doch Glühlampen zu verwenden

38 die die vorigen 2 unmissverständlich auffordern, gefälligst beim nächsten mal erst den ganzen Thread zu lesen, bevor sie was posten, schließlich sei die Diskussion ja anfangs um Glühlampen entbrannt

1 der beiden, die die Glühlampen wieder ins Gespräch gebracht haben, der sich beim Admin beschwert und unter Klageandrohung fordert, einen Beitrag zu löschen, in dem sich einer seiner Vorredner deutlich im Ton vergriffen hat)

1 Admin, der um den lieben Frieden willen die Beitragslöschung durchführt, sich dabei verklickt, dabei den ganzen Thread ins Nirwana schickt (wofür er sich natürlich im Forum entschuldigt) und nach einer Schrecksekunde befriedigt feststellt, das ganze Streitthema glücklich aus der Welt geschafft zu haben

1 User, der den gesamten Foreninhalt auf seinem Offline-reader gespeichert hat, und, nachdem der Admin erklärt hat, daß ein re-importieren ins Forum nicht möglich sei, diesen für unfähig erklärt, auf seinem eigenen Webspace selbst ein Forum einrichtet und den Thread dort neu aufleben läßt...

FireFighter 30.12.2004 14:00

eine Mutter möchte für ihre Tochter zu Weihnachten eine Barbiepuppe kaufen und lässt sich im Spielwarenhandel beraten:

Verkäuferin: Wir hätten zum einen Bikini-Barbie mit dabei ist da ein Bikini und eine Sonnenbrille, kostet 20 Euro;die Ballkleid-Barbie wird mit eleganten Ballkleid geliefert und kostet 30 Euro und die Scheidungs-Barbie kostet 500 Euro.

Mutter: Aber warum kostet die Scheidungs-Barbie 500 Euro??!!!

Verkäufern:
Die Scheidungs-Barbie beeinhaltet Ken's Haus, Ken's Auto, Ken's Boot und Ken's Flugzeug!

Pascal78 02.01.2005 14:45

Erzählt das Ohrenschmalz: "Bei mir kommt öfters so ein Wattestäbchen
vorbei und will mich rausholen, dann verstecke ich mich hinter einem
Knorpelchen und es erwischt mich nicht."

Darauf sagt der Karies: " Zu mir kommt zweimal täglich ein Bürstchen
und will mich rausholen, dann krieche ich ganz schnell zwischen die
Zähne und es erwischt mich nicht mehr."

Sagt das Scheidenpilzchen: "Bei mir kommt öfter so ne Glatze vorbei.
Der weiß nie ob er rein oder raus will und bevor er wieder
verschwindet kotzt er mir jedes Mal die Bude voll!"

....... da platzt es aus Karies raus: "Den Penner kenn ich auch!"


:D

Gruss

Pascal

Gelbsucht 05.01.2005 04:27

Das hier hat einer im Forum von ComputerBase.de in der Signatur, fands passend:

Kürzlich wurde eine weltweite Umfrage durchgeführt. Die Frage lautete: "Bitte nennen Sie uns Ihre Meinung zum
Nahrungsmangel im Rest der Welt?"



Die Umfrage war ein kompletter Flop, weil ..

.. in Afrika niemand wusste was "Nahrung" ist!

.. in Europa niemand wusste was "Mangel" bedeutet!

.. in Ost-Europa niemand wusste was "Meinung" bedeutet!

.. in Süd-Amerika niemand wusste was "Bitte" bedeutet!

.. in den USA niemand wusste was "Rest der Welt"bedeutet!

Christian 12.01.2005 12:25

Ich hoffe den gab es noch nicht
 
Meine Freundin und ich planen, zu heiraten. Meine Freundin ist eine Traumfrau. Da ist aber etwas, das mich beunruhigt:

Ihre jüngere Schwester. Sie ist 20 Jahre alt, trägt Minis und weit
ausgeschnittene T-Shirts. Immer, wenn sie in meiner Nähe ist gestattet
sie mir Einblick in ihre Unterwäsche und in ihren Ausschnitt. Das
macht sie bei niemandem sonst, nur bei mir.

Eines Tages rief mich die kleine Schwester an, um mit mir einen Termin
abzumachen. Sie wollte über die Planung der Hochzeit und die
Gästeliste sprechen. Als ich bei ihr ankam, war sie alleine zu Hause.
Sie flüsterte mir ins Ohr, sie wolle nur ein einziges Mal Vor der
Hochzeit mit mir schlafen. Wirklich nur ein einziges Mal. Sie sei
total scharf auf mich. Niemand würde je davon erfahren, danach würde
sie wieder die brave kleine Schwester sein.

Ich war total schockiert.

Sie sagte, sie würde jetzt die Treppe hochgehen. Wenn ich es ebenso
wie sie wolle, solle ich ihr einfach ins Schlafzimmer folgen. Oben
angekommen warf sie mir ihr Höschen entgegen und verschwand im
Schlafzimmer.

Ich sagte kein Wort, verließ das Haus und ging zu meinem Auto.

Draußen tauchte auf einmal mein zukünftiger Schwiegervater auf,
umarmte mich und sagte in Tränen: "Wir sind so glücklich, dass du
unseren kleinen Test bestanden hast. Wir können uns keinen besseren
Mann für unsere Tochter wünschen. Willkommen in der Familie".

Die Moral dieser Geschichte: Bewahre deine Kondome immer im Auto
auf...

Feuerwehr520i 12.01.2005 12:47

Doch den gabs schon ca. 1284950734mal... ;)

BTT: Kucken zwei aus dem Zugfenster, plötzlich schreit der erste: "Kopf rein, da kommen drei Pfeiler aus Bedong dong dong..." :rolleyes:

winner2002 12.01.2005 13:15

@Christian
Letzte Veröffentlichung gerade mal 1 Monat her...

Noch'n kurzer:
Drei Männer auf der Parkbank. Sagt der erste "Na...", danach der zweite "Nana..." und dann der dritte "Nanana". Daraufhin steht der erste auf und killt den dritten. Fragt der zweite den ersten, warum er das getan hat. Dieser antwortet: "Der wusste zuviel!".

Ciao... winner2002

KaptnKirk 12.01.2005 13:22

Schon Asterix hat erkannt: Die spinnen, die Ami's!
... siehe auch hier

mein Favorit ist ja die Warnung auf einem Schubkarren- Rad: "Nicht zur Autobahnbenutzung gedacht".

KK

Feuerwehr520i 12.01.2005 13:25

@Winner: *fussrausreißvorlachen* :rolleyes: :D

Gehen zwei auf Irre auf der Strasse, sagt der eine: "Kann ich auch mal in der Mitte gehen?"....

Oh wie hüpft der Leonid,
wenn man an seinem Breschnew zieht...

"OhGott" sprach Mr. Reagan,
"ich kann mein Ronald nicht bewegen"...

Oki, hat mal wieder wer lustige Witze?

:rolleyes:

nasaroland 12.01.2005 13:30

Den Witz mit der Schachtel unterm Bett kennt ja
eigentlich fast jeder, aber der dazugehörige Kommentar
ist Weltklasse!
Also, erstmal der Witz im Original:


Zu Beginn ihrer Ehe deponierte die Ehefrau unter ihrem
Bett eine Schachtel und meinte zu ihrem Mann: "Du
musst mir versprechen, dass du nie in diese Schachtel
schaust." All die Jahre hielt sich der Mann an sein Versprechen.

Nach 40 Jahren Ehe hielt er es nicht langer aus und
öffnete die
Schachtel.

Darin befanden sich 3 Flaschen Bier und 12.035,-- Euro
in Münzen und kleinen Scheinen. Voller Verwunderung
legte er die Schachtel wieder unters Bett.

Am Abend in einem vornehmen Restaurant bei
Kerzenschein und romantischer Stimmung brach er sein
Schweigen und fragte seine Frau: "40 Jahre habe ich
mein Versprechen gehalten. Aber heute habe ich die
Schachtel unter dem Bett geöffnet und nachgesehen.
Bitte erkläre mir den Inhalt.

" Sie antwortete: "Jedes mal wenn ich dich betrogen
habe, habe ich danach eine Flasche Bier getrunken und
die leere Flasche in die Schachtel gelegt."

Der Mann schwieg erstaunt und dachte bei sich: "In all
den Jahren war ich sehr oft unterwegs auf
Dienstreisen, da sind die 3Mal wirklich nicht so
schlimm und ich glaube, ich kann ihr das verzeihen."

Etwas später allerdings fiel ihm noch der ominöse
Geldbetrag ein und er meinte zu seiner Frau: "Was ist eigentlich mit dem
Geld in der Schachtel?"

"Na ja, jedes Mal wenn die Schachtel voll war, habe
ich die Pfandflaschen zurückgebracht!"

Versende dieses an intelligente Frauen, die ein
Lächeln brauchen und nur an die Männer, von denen du
denkst, dass sie die Realität auch ertragen.

*****************************************************************

So, und nun kommt der eigentliche Gag:

Mail darauf hin von einem Mann:

Dieser Witz scheint einer weiblichen Feder entsprungen
zu sein. Das sieht man an der enthaltenen Logik:

1.) Die Frau hätte Ihren Mann die letzten 40 Jahre
jeden Tag 5,5 (Pfandwert/Flasche 15 cent) mal betrügen
müssen um auf diese Summe zu kommen.

2.) Sie hätte dann mit insgesamt über 80.000 Männern geschlafen...

3.) Der Genuss von 5,5 Bier am Tag (Mo-So) hätten
diese Frau (so schön Sie auch gewesen sein mag) auf
Dauer fett und alkoholabhängig gemacht.

4.) Es gibt keine Stadt die 80.000 männliche Einwohner
in entsprechendem Alter aufweist, die gleichzeitig
auch mit dieser fetten, stinkenden, aufgedunsenen Frau
poppen würden.

5.) In der Schachtel können sich keine Scheine
befunden haben, sondern nur Hartgeld. Um einen 5
EUR-Schein durch Pfand zu bekommen müsste man 33,3
Flaschen abgeben. Diese passen nicht in eine
Schachtel. Höchstens in einen Möbelkarton, den man
aber nicht unter ein Bett bekommt, es sei denn es wäre
ein Hochbett. Wenn die Frau also die Flaschen
weggebracht hat, kann es sich höchstens um 6 Flaschen
gehandelt habe. Dies wären 90 cent Pfand. Also
Hartgeld.

6.) Normalerweise wären 0,90 EUR als Hartgeldmenge ein 50-Cent-Stück und
zwei 20-Cent-Stücke. Die 12.035 EUR Hartgeld bestehen also aus ca. 4.457
50-Cent-Stücken und doppelt so vielen 20-Cent-Stücken... Ein
50-Cent-Stück wiegt 7,8 Gramm, ein 20-Cent-Stück 5,74 Gramm. Das sind
zusammen 86 Kilo.

Die Frau will ich sehen, die Ihren dicken
aufgequollenen Körper auf den Fussboden plumpsen lässt
und mal eben eine Schachtel mit dem Gewicht von 86
Kilo unter dem Bett hervorzuziehen.

7.) Wenn ich das Volumen des Materials der Geldstücke
nehme und summiere, dann komme ich auf gut 12
Kubikdezimeter, was etwa 12 Milchtüten entsprechen.
Darin enthalten ist natürlich noch nicht "Luft", die
zwischen den einzelnen Geldstücken ist. Jedenfalls
passen keine 12 Milchtüten in eine "Schachtel",
geschweige denn noch 3 leere Flaschen.

8.) Es gibt den Euro erst seit gut einem Jahr. Da das
Geld in Münzen war, gehe ich nicht von einem Umtausch
in die neue Währung aus. Also muss sich die
Fremdgehgeschichte ja komplett im letzten Jahr
abgespielt haben.

9.) Würde ich die Rechnung also von 40 Jahren auf 12
Monate verkürzen, dann käme ich auf knapp 220 Männer
und natürlich auf 220 Bier am Tag. Da der Tag nur 24
Stunden hat und davon der Mann wahrscheinlich die
Hälfte zuhause ist, blieben ihr für das Fremdpoppen
nur 12 Stunden pro Tag übrig. Davon ziehen wir mal die
36 Gänge zu dem Flaschenladen um die Ecke ab, die ca.
5 Minuten beanspruchen... obwohl natürlich nicht, wenn
man hackedicht und superfett ist... also 10 Minuten
pro Gang. Sind insgesamt 6 Stunden um das Pfand
wegzubringen. Übrig bleiben nun noch 6 Stunden. Wenn
man 1 Minute pro Flasche Bier trinken rechnet, dann
gehen wieder 3,6 Stunden ab, sind also nur noch 2,4
Stunden um 220 Männer zu vögeln. Aber da bei der Menge
Bier auch einige Klogänge einzurechnen sind, müssen
wir leider wieder was abziehen... Die weibliche Blase
fasst etwa 50ccm, also ca. einen halben Liter. Das
wären dann bei 220 Bier (à 330ml!!!!!!!!) 145
Klogänge..... usw.....

10.) Ausserdem trinken Frauen kein Bier! Zumindest
nicht in dieser Menge. Ja ja, die Frauen. Witze
reissen sollten sie jedenfalls lieber den Männern
Überlassen...

Prost!

Ossi 13.01.2005 14:13

Ein Bauer braucht einen neuen Zuchthahn. Er sucht sich aus dem Katalog einen ausgezeichneten Champion aus und bestellt ihn. Als der Hahn dann auf der Farm angekommen und aus seiner Box raus ist, flitzt er geradewegs zu den Hennen ins Gehege und pimpert eine nach der anderen! Der Bauer kann es gar nicht fassen. Kaum ist der Hahn mit der letzten Henne fertig, zischt er ab in den Schweinepferch und nimmt sich die Säue vor. Der Bauer ist noch sprachloser. Nach getaner Arbeit bei den Schweinen zieht es den Hahn in den Kuhstall. Nach einiger Zeit torkelt der Hahn aus dem Stall und fällt mitten auf dem Hof um. Der Bauer denkt sich "Der ist hinüber" und geht hin, um sich zu vergewissern. Mittlerweile kreisen schon erwartungsvoll die Geier über der Szenerie. Als sich der Bauer über den Hahn beugt und ihn anstaart, schlägt dieser ein Auge auf und flüstert: "Alter, wenn Du mir die Nummer mit den Geiern vermasselst, nehm` ich mir deine Frau vor ..." :D :D

erdem 13.01.2005 14:27

Zitat:

Original geschrieben von Horst 60two
7 die vor den Gefahren des Glühbirnenwechselns warnen
Das wären hier im Treff eher 70 :D :rolleyes:

odie 13.01.2005 15:18

Zitat:

Ein Bauer braucht einen neuen Zuchthahn. Er sucht sich aus dem Katalog einen ausgezeichneten Champion aus und bestellt ihn. Als der Hahn dann auf der Farm angekommen und aus seiner Box raus ist, flitzt er geradewegs zu den Hennen ins Gehege und pimpert eine nach der anderen! Der Bauer kann es gar nicht fassen. Kaum ist der Hahn mit der letzten Henne fertig, zischt er ab in den Schweinepferch und nimmt sich die Säue vor. Der Bauer ist noch sprachloser. Nach getaner Arbeit bei den Schweinen zieht es den Hahn in den Kuhstall. Nach einiger Zeit torkelt der Hahn aus dem Stall und fällt mitten auf dem Hof um. Der Bauer denkt sich "Der ist hinüber" und geht hin, um sich zu vergewissern. Mittlerweile kreisen schon erwartungsvoll die Geier über der Szenerie. Als sich der Bauer über den Hahn beugt und ihn anstaart, schlägt dieser ein Auge auf und flüstert: "Alter, wenn Du mir die Nummer mit den Geiern vermasselst, nehm` ich mir deine Frau vor .
Doch auch an besagtem Hahn geht die Zeit nicht spurlos vorbei und der Bauer will sich einen neuen Zuchthahn zulegen.
Kauft einen und lässt den Hahn auf den Hof laufen.
als beide Hähne aneinander geraten sagt der alte zum Jungen:
OK irgendwann muss jeder abtreten, aber lass es mich mit Würde machen und wir Regeln das ganze mit einem Wettlauf.
Um das ganze Sportlich fair zu gestalten lass mir 10m Vorsprung.
Der junge Hahn willigt ein. Beide begeben sich auf Ihre Plätze und laufen los.
Zug um Zug holt der junge auf.
Als er den alten Hahn fast eingeholt hat höhrt man einen lauten Knall und der junge Hahn fällt Tot um.
Da höhrt man den Bauern zu seiner Frau sagen: Wahnsinn schon der dritte Schw*le Hahn diese Woche

mueckenburg 13.01.2005 16:21

Ist das hier vielleicht auch ein Modell für Deutschland?

Politiker sollen Samen spenden

Horst 60two 13.01.2005 17:26

Zitat:

Original geschrieben von mueckenburg
Ist das hier vielleicht auch ein Modell für Deutschland?

Politiker sollen Samen spenden
Moin,

und die Produkte dann ins Feindesland schicken. :D

Gruss

Horst

Claas 13.01.2005 17:55

Zitat:

Original geschrieben von Horst 60two
und die Produkte dann ins Feindesland schicken. :D
Also ich fände den Export von Massenvernichtungswaffen je moralisch bedenklich :rolleyes: ;)

mfg
Claas

Feuerwehr520i 14.01.2005 14:42

Geschäfte
Zwei Schweden stehen vor Gericht, weil sie einen Lastzug voller Aquavit geklaut haben. Der Richter: "Was haben Sie denn mit der riesigen Menge Alkohol angestellt?"
"Verkauft."
"Und was habt ihr mit dem Geld gemacht?"
"Versoffen."
Chefsache
Der Chef eines Großbetriebes unterweist einen Neuling: "Hören Sie, ich bin kein Mensch großer Worte. Wenn ich mit dem Finger schnippe, kommen sie angesaust wie ein geölter Blitz!" Darauf der Neuling: "Chef, das trifft sich gut, auch ich bin kein Mensch großer Worte. Wenn ich mit dem Kopf schüttle, dann komme ich nicht!"

Angekommen
Ein Dachdecker fällt vom Dach auf die Straße und wird sofort von einer großen Menschenschar umringt. Einer fragt erschrocken: "Ist was passiert?"
Der Dachdecker steht auf, klopft sich den Staub von der Hose und sagt: "Weiß ich nicht, ich bin auch gerade erst angekommen."

Beim Anwalt
Der Rechtsanwalt zu seinem Klienten: "Ich muss Ihnen leider eine schlechte Nachricht mitteilen."
"Und die wäre?"
"Ihre Frau hat ein Bild gefunden, das eine halbe Million Euro wert ist!"
"Wieso ist denn das eine schlechte Nachricht?"
"Das Bild ist von Ihnen und Ihrer Sekretärin!"

Der beste Freund
Zwei Männer treffen sich nach längerer Zeit wieder einmal auf der Straße.
Sagt der eine: "Stell dir vor, gestern ist mein bester Freund mit meiner Frau verduftet!"
Der andere: "Und, WER war das?"
Wieder der eine: "Der Hannes!"
Der andere: "Aha, seit wann ist DER dein bester Freund ???"
Sagt der eine: "Seit gestern ..."

Aussprache
In einem kleinen Handwerksbetrieb geht der Meister aufs Klo. Er stellt fest, dass das Klopapier alle ist und ruft dem Lehrling zu: "Junge, hol mal Papier."
"Geht klar, Meister", gibt der Lehrling zurück und verschwindet.
Der Meister ist verärgert, weil der Lehrling für seinen Auftrag so lange braucht. Als der nach zehn Minuten zurückkommt, donnert ihn der Meister an:
"Sag mal, wo bleibst Du denn?"
"Wieso denn, ich brauche halt so lange, wenn ich ein paar Bier holen soll."

Verteidigung
Richter: "Wann haben Sie denn gemerkt, dass das Grundstück bewacht war?"
Angeklagter: "Als ich die Zähne vom Dobermann in meinem Hintern spürte!"
Darauf wendet sich der Richter an den Zeugen und fragt: "Stimmt das, Herr Dobermann?"

Beemer 15.01.2005 14:55

Betreff: SOFTWARE-Anfrage

Sehr geehrte Damen und Herren!

Voriges Jahr bin ich von der Version "Freundin 7.0" auf "Gattin 1.0"
umgestiegen. Ich habe festgestellt, dass das Programm einen unerwarteten Sohn-Prozess
gestartet hat und sehr viel Platz und wichtige Ressourcen belegt. In der Produktanweisung
wird ein solches Phänomen nicht erwähnt. Außerdem installiert sich "Gattin 1.0" in allen
anderen Programmen von selbst und startet in allen Systemen automatisch, wodurch
alle Aktivitäten der übrigen Systeme gestoppt werden.

Die Anwendungen "Bordell 10.3", "Umtrunk 2.5" und "Fußballsonntag 5.0"
funktionieren nicht mehr, und das System stürzt bei jedem Start ab.

Leider kann ich "Gattin 1.0" auch nicht minimieren, während ich meine
bevorzugten Anwendungen benutzen möchte. Ich überlege ernsthaft, zum Programm "Freundin
7.0" zurückzugehen, aber bei Ausführen der Uninstall-Funktion von "Gattin 1.0"
erhalte ich stets die Aufforderung, zuerst das Programm "Scheidung 1.0" auszuführen.
Dieses Programm ist mir aber viel zu teuer. Können Sie mir helfen?

Danke, ein User

Aber jetzt kommt erst DAS geniale, die Antwort des Technischen Dienstes:

Lieber User, das ist ein sehr häufiger Beschwerdegrund bei den Usern. In
den meisten Fällen liegt die Ursache aber bei einem grundlegenden Verständnisfehler.
Viele User steigen von "Freundin 7.0" auf "Gattin 1.0" um, weil sie Zweite zur Gruppe
der "Spiele&Anwendungen" zählen.

"Gattin 1.0" ist aber ein BETRIEBSSYSTEM und wurde entwickelt, um alle
anderen Funktionen zu kontrollieren. Es ist unmöglich von - "Gattin 1.0"
wieder auf 'Freundin 7.01 zurückzugehen. Bei Installation von "Gattin 1.0"
werden versteckte Dateien installiert, die ein Re-Load von "Freundin 7.0"
unmöglich machen. Es ist nicht möglich, diese versteckten Dateien zu
deinstallieren, zu löschen, zu verschieben oder zu vernichten. Einige User probierten die
Installation von "Freundin 8.0" oder "Gattin 2.0" gekoppelt mit "Scheidung 1.0", aber am
Ende hatten sie mehr Probleme als vorher. Lesen Sie dazu in Ihrer Gebrauchsanweisung die
Kapitel "Warnungen", "Alimentezahlungen - fortlaufende Wartungskosten von Kindern
Version 1.01".
Ich empfehle Ihnen daher, bei "Gattin 1.0" zu bleiben und das Beste daraus
zu machen.
Ich habe selber "Gattin 1.0" vor Jahren installiert und halte mich strikt
an die Gebrauchsanweisung, vor allem in Bezug auf das Kapitel "Gesellschaftsfehler". Sie
sollten die Verantwortung für alle Fehler und Probleme übernehmen,
unabhängig davon, ob Sie schuld sind oder nicht.

Die Lösung ist das häufige Ausführen von: C:\UM ENTSCHULDIGUNG BITTEN.exe.

vermeiden Sie den Gebrauch der "ESC" Taste, da Sie "UM - ENTSCHULDIGUNG-BITTEN"
häufiger einschalten müssten, damit "Gattin 1.0" wieder normal funktioniert.

Das System funktioniert einwandfrei, wenn sie für "Gesellschaftsfehler"
uneingeschränkt haften. Alles in allem ist "Gattin 1.0" ein sehr interessantes Programm -
trotz der unverhältnismäßig hohen Betriebskosten. Bedenken Sie auch die Möglichkeit,
zusätzliche Software zu installieren, um die Leistungsfähigkeit von "Gattin 1.0" zu
steigern.

Ich empfehle Ihnen: "Pralinen 2.1" und "Blumen 5.0" in Deutsch.

Viel Glück!

Ihr Technischer Dienst

PS. Installieren Sie niemals "Sekretärin im Minirock 3.3" Dieses Programm
verträgt sich nicht mit "Gattin 1.0" und könnte einen nicht wiedergutzumachenden
Schaden im Betriebssystem verursachen.

mikeX5 16.01.2005 19:55

Hallo!
Hier einige Ärztewitze:

Fragt der Arzt: "Rauchen Sie?" - "Nein."
"Trinken Sie?" - "Nein."
Darauf der Arzt: "Grinsen's net so blöd, ich find schon noch was!"

------------------------------------------------------------------

"Herr Doktor, diese Prostatauntersuchung hat ja höllisch weh getan!"
Doktor: "Naja, tut mir leid aber ich habe zwei Finger verwendet"
Patient: "Warum denn das?"
Doktor: "Ich war mir nicht sicher und musste eine zweite Meinung einholen!"

------------------------------------------------------------------

"Sie haben eine sehr seltene, sehr ansteckende Krankheit.
Wir müssen Sie auf die Isolierstation verlegen und dort bekommen
Sie nur Kartoffelpuffer und Spiegeleier zu essen."
"Werd' ich davon denn wieder gesund ?"
"Nein, aber das ist das einzige, was sich unter der Tür durchschieben
lässt."

------------------------------------------------------------------

Psychiater: "Ich kenne ihr Problem noch nicht, darum fangen
Sie am besten ganz am Anfang an."
"Am Anfang schuf ich Himmel und Erde......."

------------------------------------------------------------------

Der Augenarzt nach der Untersuchung:
"Na servas, wie haben Sie eigentlich hierher gefunden?"

------------------------------------------------------------------

Der Kellner liegt im OP: "Herr Doktor, bitte kommen Sie,
ich habe sooo große Schmerzen."
"Tut mir leid, aber das ist nicht mein Tisch ..."

Zeitgeist 17.01.2005 22:05

Schaut Euch bitte mal die Seite an.. eine Sammlung von lustigen Flashgames, Flashvideos, Liedern, Witzen.. aber echt gut!! :top:


http://www.freakbude.de

U.R. 18.01.2005 21:56

Da in Internetforen ja auch die Politische Bildung nicht zu kurz kommen darf, hier mal ein paar erläuternde Worte zu den unterschiedlichen Ideologien von Parteien und Nationen - an einem einfachen Beispiel anschaulich dargestellt:

Christdemokratie:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Sie behalten eine und schenken ihrem armen Nachbarn die andere. Danach bereuen Sie es.

Sozialismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung nimmt Ihnen eine ab und gibt diese ihrem Nachbarn. Sie werden gezwungen, eine Genossenschft zu gründen, um Ihrem Nachbarn bei der Tierhaltung zu helfen.

Sozialdemokratie:
Sie besitzen zwei Kühe. Ich Nachbar besitzt keine. Sie fühlen sich schuldig weil sie erfolgreich arbeiten. Sie wählen Leute in die Regierung, die Ihre Kühe besteuern. Das zwingt sie, eine Kuh zu verkaufen um die Steuern bezahlen zu können. Die Leute, die sie gewählt haben, nehmen diese Geld, kaufen eine Kuh und geben diese Ihrem Nachbarn. Sie fühlen sich rechtschaffen. Udo Lindenberg singt für sie.

Liberalismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Na und???

Kommunismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine.Die Regierung beschlagnahmt beide Kühe und verkauft ihnen die Milch. Sie stehen stundenlang für die Milch an. Sie ist sauer.

Kapitalismus:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und kaufen einen Bullen um eine Herde zu züchten.

EU-Bürokratie:
Sie besitzen zwei Kühe. Die EU nimmt ihnen beide ab, tötet eine, melkt die andere, bezahlt ihnen eine Entschädigung aus dem Verkaufserlös der Milch und schüttet diese dann in die Nordsee.

Amerikanisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und leasen sie zurück. Sie gründen eine Aktiengesellschaft. Sie zwingen die Kühe, das vierfache an Milch zu geben. Sie wundern sich, als eine tot umfällt. Sie geben eine Presseerklärung heraus, in der Sie erklären, sie hätten Ihre Kosten um 50% gesenkt. Ihre Aktien steigen.

Französisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Sie streiken, weil sie drei Kühe haben wollen. Sie gehen Mittagessen. Das Leben ist schön.

Japanisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik erreichen sie, daß die Tiere auf ein zehntel ihrer ursprünglichen Größe reduziert werden und das zwanzigfache an Milch geben. Jetzt kreieren Sie einen cleveren Kuh-Cartoon, nennen ihn "Kuhkimon" und vermarkten Ihn weltweit.

Deutsches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Mittels modernster Gentechnik werden die Tiere redesigned, so daß sie alle blond sind, eine Menge Bier saufen, Milch von höchster Qualität geben und 160 km/h laufen können. Die Kühe gründen eine Gewerkschaft und fordern 13 Wochen Urlaub im Jahr.

Britisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe. Beide sind wahnsinnig.

Italienisches Unternehmen:
Sie besitzen zwei Kühe, aber sie wissen nicht, wo sie sind. Während sie suchen sehen sie eine schöne Frau. Sie machen Mittagspause. Das Leben ist schön.

Gruß
U.R.

FireFighter 18.01.2005 22:43

Zitat:

Original geschrieben von U.R.
Da in Internetforen ja auch die Politische Bildung nicht zu kurz kommen darf, hier mal ein paar erläuternde Worte zu den unterschiedlichen Ideologien von Parteien und Nationen - an einem einfachen Beispiel anschaulich dargestellt:


Gruß
U.R.
Ui, zum Glück das Uwe mehr von Tuning versteht als von politischer Bildung in einem Forum :)

Den hatten wir schon HIER

Feuerwehr520i 21.01.2005 08:37

Der Kampfspammer

Souverän betritt er jeden Thread und hat sofort ein Statement parat, das gerade noch mit dem Topic übereinstimmt. Nach einigen weiteren Posts haben sich weitere Kampfspammer im Thread eingenistet und die Diskussion an sich gerissen. Hin + wieder kann’s passieren, dass die nun folgenden Posts nichts mehr mit dem Topic zu tun haben. Vereinzelte Kampfspammer verfügen über einen ausgeprägten Humor und sind in der Lage, bei anderen Postern Sympathien zu gewinnen. Kampfspammer sind meist Arbeitsposter, bzw. solche, die fremde Internetzugänge für den Forumaufenthalt nutzen, aber auch Schüler und Studenten. Trotzdem postet der Kampfspammer, zu Hause angekommen, umgehend bis spät in die Nacht weiter und ist nach wenigen Stunden Schlaf wieder der erste Forenbesucher. Die erste Informationsaufnahme im Forum gilt dem Stand der Postladder, denn er ist bestrebt, die Top Ranking zu anzuführen, bzw. unter den ersten 5 genannt zu werden.

Kampfspammern sind durchaus inhaltsschwere Beiträge zuzutrauen.



Der Krampfspammer

Sein Erzfeind ist der Kampfspammer, denn auch der Krampfspammer will zu den Top Postern zählen. Er hat auch wie sein Rivale, wenig Interesse, sinnvolle und konstruktive Beiträge zu posten und hält sich nur im offenen Bereich auf. Auch er spammt in jeden Thread rein, um ein Post zu ergattern. Die Posts des Krampfspammers verfehlen in jedem Fall das Topic und dem Spamm mangelt’s an Humor. Weil sich der Krampfspammer das Topic gar nicht erst durchliest (vor allem, wenn’s zu lang ist), kann es vorkommen, dass er in einem Thread landet, wo sein Beitrag gar nicht gern gesehen wird. Häufige Statements des Krampfspammers sind „******-Thread schließen!“. Postings des Krampfspammers sind selten länger als eine Zeile. Der Krampfspammer lässt sich ungern nachsagen, er hätte keine Ahnung von der Materie. Das kränkt ihn. Er betätigt sich daher auch gern in Sach- und Contentforen und sei’s nur darum, dass seine fachbezogenen Post eine kurze Zusammenfassung der bereits abgegebenen Antworten sind.

Der Krampfspammer ist ein Einzelkämpfer und hat nicht viele Freunde.



Der Zoffspammer

Der Zoffspammer ist gegen alles und jeden. Er liest die Topics und Beiträge durch und spammt mit Provokation und vehementer Aggressivität. Der Zoffspammer legt keinen Wert auf Freunde im Forum und sein Ziel ist es, möglich viel Unruhe zu stiften und sich Feinde zu machen. In seiner Verbissenheit, andere User zu provozieren, tendiert er dazu, unqualifizierte Argumente zu bringen, bzw. die Objektivität zu verlieren. Er ist gegen alles und jeden, hält sich selbst mit seiner no-future-Mentalität allerdings auch nicht für gottgleich. Dass er mit seinem Verhalten seinen Account riskiert, ist ihm egal. Sein Ziel ist nicht eine hohe Postingzahl, sondern die Zahl seiner Kontrahenten zu steigern. Hat er sogar einen Mod aus der Reserve gelockt, gibt’s doppelte EPs in seinem Punktesystem.

Der Zoffspammer ist laut und polternd, nicht immer scharfsinnig und respektlos.



Der Provokationsspammer (high voltage)

Wie es bei Psychopathen so ist, sind die meisten hochintelligent und haben einen scharfen Verstand. Dem Provokationsspammer liegt es fern, Konflikte zu schlichten. Er widmet sich brisanten Themen und seine Posts sind gleichermaßen herausfordernd wie konstruktiv – eine Falle, in die prompt jemand reintappt. Seine Opfer bekommen umgehend die Überlegenheit des Provokationsspammers zu spüren. Letztendlich unterliegt das Opfer dem Wortgefecht.Findet der Provokationsspammer keine Threads, in denen er auf Jagd gehen kann, eröffnet er selbst einen. Oftmals ist das Topic trivial, aber schnell gelingt es ihm, aus einer Banalität eine diffamierende Revolte zu machen. Seine Argumentation ist messerscharf und zynisch. Leider hat er oft Recht, könnte sich jedoch mehr Sympathien verschaffen, wenn er sein Überlegenheitswürgegriff etwas lockern würde.

Der Provokationsspammer ist ein exzellenter Rhetoriker und bedient sich nicht der Gossensprache. Nicht alle Mods und User sind dem High Voltage Provokationsspammer gewachsen.



Der Provokationsspammer (asozial)

Im Vergleich zum High Voltage Provokationsspammer ist die Ausdrucksweise des asozialen Provokationsspammers sekundär. Aber auch er besitzt ein hohes Maß an Intelligenz und Kreativität, jedoch ist er längst nicht so arrogant wie sein Artverwandter. Für den asozialen Provokationsspammer gibt es kein Gut oder Böse. Er stellt alle an die gleiche Wand und eröffnet sein Reihenfeuer an mit Fäkalien überladenden Wortgefechten. Dies ist genau genommen sein Köder und er triumphiert, wenn sich die Community sowie die Autoritätspersonen über seine verbalen Entgleisungen empören.
Absurderweise schart der asoziale Provokationsspammer eine nicht kleine Anhängerschaft um sich, so dass Strafmaßnahmen gegen ihn oftmals einen unangenehmen Rückstoß zur Folge haben.

Nur hartgesottene User und Mods sollten sich mit diesem Provokationsspammer auf ein asoziales Kräftemessen einlassen.



Der Schizophrenie Spammer

Der Schizophrenie Spammer leidet an dem typischen Jekyl und Hyde Syndrom und daher führt er mehrere Accounts im Forum. Gut und Böse ringen ständig in ihm. Der Schizo Spammer hat einen Haupt Account, mit dem er das Gute verkörpert und nicht auffällig wird. Doch bald dominiert Hyde in ihm und loggt Dr. Jekyl aus. Mit einem seiner Hyde Accounts treibt er groben Unfug in den Foren, spammt und flamed mit Vorlieben ahnungslose Neulinge an ohne ein festes Ziel zu verfolgen. Er treibt sein Unwesen gerade immer so weit, dass er nicht in die Mühlen der Forenjustiz gerät, dann erwacht rechtzeitig wieder der Dr. Jekyl in ihm und der Accountwechsel wird vollzogen. In der Gewandung des guten Accounts wirft er die moralische Verwerflichkeit sofort in den Threads vor, in dem seine böse Seite gewütet hat.

Dominiert die Hyde Persönlichkeit des Schizo Spammers, kann seine Multi Existenz im Forum aufliegen und der Bann seiner gesamten Sippe ist die Folge. Dem Schizo Spammer liegt nichts an einer hohen Posting Zahl, da er ständig mit seinen Persönlichkeitsspaltungen beschäftigt ist.



Die selbsternannte Forenpolizei (Hilfssheriffs)

Die selbsterkorenen Hüter für Recht und Ordnung in den Foren haben die Netiquette auswendig gelernt und setzen voraus, dass alle anderen sie ebenfalls detailliert kennen – vor allem natürlich neu Registrierte (Newbies, n00bs). Die Hilfssheriffs lauern da drauf, dass jemand gegen die Hausregeln verstößt und weisen sofort darauf hin, dass sie eingehalten werden muss. Sie züchtigen sofort jeden, der jemand anders flamed und merken nicht, dass sie mit ihren eigenen notorischen Maßregelungen ebenfalls hart an die Grenze des Flamens stoßen. Sie missbilligen es, wenn User abseits der Norm posten und zu Wiederholungen neigen. Sofort wird die Rüge erteilt, die Suchfunktion zu einem Thema zu nutzen. Zur Untermalung ihrer Vorhaltungen führen sie Links an, in denen das just neu eröffnete Topic bereits behandelt wurde. Mit ihren ständigen Zurechtweisen gegenüber Usern möchten sich die Hilfssheriffs beim Forenpersonal in ein gutes Licht stellen, werden aber oft von allen Beteiligten als Klug******er eingestuft.Erhält der selbsternannte Hilfssheriff nicht die ersehnte Anerkennung für seinen uneigennützigen Einsatz – und sogar Ablehnung, fühlt er sich verraten und mit Unrecht überhäuft. Entweder verlässt er schmollend sein Revier oder inszeniert seinen Abgang in einem furiosen Finale, wobei er gegen sämtliche Regeln verstößt, die er zuvor jeden eingebläut hatte.

Selbsternannte Forenpolizisten sind Einzelkämpfer, selbstsüchtig und arrogant.



Die unmoralischen und bösen Spammer

Sie sind nicht daran interessiert, in der Community heimisch zu werden, verfolgen nur böse illegale Ziele und sind stark profitorientiert. Sie sind meist im offenen Bereich anzutreffen, wo sie ihre Ware feilbieten, die sämtliche Grenzen der Legalität sprengen. Sie sind schlitzohrige Schwindelhuber, die vorher genau die Lage aussondieren, bevor sie ihre Bootlegs und e**y-Ware anbieten. Sie sind unauffällig auffällig in ihren scheinheiligen Post und suchen immer wieder nach Schlupflöchern, Traderegeln zu umgehen, um brave User übern Tisch zu ziehen. Fliegen ihre Machenschaften auf und sie werden der Foren verwiesen, fühlen sie sich oft ungerecht behandelt, bzw. argumentieren mit Ahnungslosigkeit.

Die Lebenserwartung dieser Spammer ist von kurzer Dauer.



Die Mods

Der hohe Rat des Forums, dessen Aufgabe darin besteht, Obacht zu geben, dass sich die Community über vernünftige Themen austauscht und alle nett zueinander sind. Topics, die zwar mit dem Ehrenkodex eines Vorzeige-Users eröffnet wurden, jedoch rasch vom Thema abweichen und der Spamm immer hemmungsloser wuchert, können von den Mods – nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Pro + Contras – geschlossen werden. Die Spammresi der Mods ist hoch, aber da der Spammvirus flexibel ist und bricht er auch bei Mods mit instabilen Immunsystem ein. Das Verhalten eines spamminfizierten Mods erkennt man, wenn er ein-, zwei-, drei- auch mehrmals Spammposts abliefert. Wird er dabei vom Antispammer aufgespürt, wird sofort ein "Mods spammen!!" Thread eröffnet.

Die Hilfssheriffs halten sich hier geflissentlich zurück, da sie es sich nicht mit denen verderben wollen, die sie umschleimen.



Der normale Poster

findet das Verhalten der User amüsant und ambitionierend. Er lässt sich sofort registrieren. Wie der Newbie sich entwickeln wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht diagnostiziert werden.

Horst 60two 21.01.2005 09:56

Politik - konstruktiv angewendet:

Ein alter Araber lebt seit mehr als 40 Jahren in der Nähe von New York. Er würde gerne in seinem Garten Kartoffeln pflanzen,

aber er ist allein und alt und schwach. Sein Sohn studiert in Paris.

Er schreibt eine Email an seinen Sohn und erklärt ihm das Problem: 'Lieber Ahmed, ich bin sehr traurig, weil ich in meinem Garten

keine Kartoffeln pflanzen kann. Ich bin sicher, wenn du hier wärst, du könntest mir helfen, und könntest für mich den Garten umgraben.

Ich liebe dich. Dein Vater.'

Am folgenden Tag erhält der alte Mann eine Email:
'Lieber Vater, bitte berühre nicht den Garten. Dort habe ich "die Sache" versteckt!
Ich liebe dich auch. Ahmed'.

Um 4 Uhr morgens kommen die US Army, die Marines, das FBI, die CIA und die RANGERS zu dem Haus des alten Mannes.
Sie suchen überall, nehmen den ganzen Garten auseinander, suchen jeden Millimeter ab, aber finden gar nichts.
Enttäuscht gehen sie weg.

Am folgenden Tag erhält der alte Mann wieder eine Email vom Sohn:
'Lieber Vater, ich hoffe, daß der Garten mittlerweile umgegraben ist und du die Kartoffeln jetzt pflanzen kannst.
Mehr konnte ich für dich nicht tun.
Ich liebe dich. Ahmed.

Henry 21.01.2005 10:27

Hi,
in Ergänzung zu Feuerwehr520i´s Psychoanalyse hier noch ein paar weitere Charaktere (frisch aus den Akten des Psychiaters :D)



Der Ninja Spammer

Ninja Spammer kommen eher selten vor und sind kaum zu erkennen. Sie tauchen aus dem Nichts blitzartig auf, werfen ihre exakt zugeschnittenen akzentfreien Artikulationen gezielt ins Forum und verschwinden sofort wieder. Sie sind unangreifbar und reagieren auf keine Antwort. Sie lassen sich zu keinen unüberlegten Aktionen hinreißen und wechseln die Foren und Nicknamen in einem atemberaubenden Tempo.




Der Forumstroll (Forumtrollus vulgaris)
Der gemeine Forumstroll (Forumtrollus vulgaris), manchmal auch als Foren-DAU bezeichnet.

Hierbei dürfte es sich um eine primitive Urform anderer Spammertypen handeln. Er ist nahe verwandt mit den Provokationsspammern, besitzt aber weder merkbare argumentative noch sprachliche Fähigkeiten. Ist auch nicht in der Lage, einen Thread zu verfolgen. Der gemeine Forumstroll reagiert nur auf einfache Schlüsselreize (meist in der Forengemeinde kontrovers diskutierte Themenbereiche oder -begriffe) und wirft ungeachtet des ihm unverständlichen Themenzusammenhangs einen für ihn typischen Wortschwall oder Satz in ein Post. Eine Lernfähigkeit oder Einsicht in meist selbstverschuldete Probleme ist nicht festzustellen.

Typische Phrasen sind: "Ihr seid alle blöd", "XY-Fahrer sind alle blöd", "MUUAHAHAHAHAAA".




Der Forenbildspammer

Der Forenbildspammer kommentiert Threads einzig und allein mit einem lustigen Forenbild. Sollten in den folgenden Posts keine Wayne-Bilder gepostet werden, so kommentiert er diese Posts solange mit lustigen Forenbildern, bis andere Forenbenutzer schließlich ebenfalls Wayne-Bilder posten oder der Thread geschlossen wird. Der Forenbildspammer wird von der Motivation getrieben, durch den Thread Hijack weitere Beiträge zum eigentlichen Thema zu unterbinden und gemeinsam mit anderen Forenbenutzern Wayne-Bilder zu posten.



Der Rechtschreib-Spammer

Er ist eine Unterart des Hilfssheriffs und sucht in allen Beiträgen nur nach einem: Rechtschreib-, Grammatik und Interpunktionsfehler.

Wenn er welche findet muss, berichtet er in oberlehrerhafter Art und Weise genauestens darüber, egal wie ernst das Thema des jeweiligen Threads ist und als wie unpassend eine derartige Belehrung von den anderen Diskussionsteilnehmern empfunden wird.

Oft pedigt er auch die Reinerhaltung der deutschen Sprache und zieht sich daran hoch, das andere in ihren Threads mal ein Fremdwort oder einen Anglizismus verwendet haben.

Und wenn er jemanden dabei erwischt, ein Fremdwort zu benutzen und dieses auch noch falsch zu schreiben, so ist dies für den Rechtschreib-Spammer wie Weihnachten und Ostern an einem Tag.

Rechtschreib-Spammer sind die absoluten Lieblingsziele der selbsternannten Forenpolizisten. Jeder selbernannte Forenpolizist hat ein Bookmark auf die Profile notorische Rechtschreib-Spammer und prüft regelmäßig, am liebsten jede halbe Stunde, ob bekannte Täter bereits wieder aktiv geworden sind. Für jede Verwarnung, die ein Rechtschreib-Spammer durch die Boardmoderatoren erhält, ritzt der Forenpolizist eine Kerbe in die Kante seines Schreibtisches.

Ruler6th 21.01.2005 13:03

Abreagieren
 
Heute Morgen war ich beim Bäcker. Ich war 5 Minuten im Laden. Als ich wieder raus kam, war da eine Politesse und schrieb gerade einen Strafzettel.



Also ging ich zu ihr hin und sagte: "Hören Sie mal, ich war nur gerade beim Bäcker ."
Sie ignorierte mich und schrieb das Ticket weiter aus.
Das machte mich etwas wütend und ich wurde etwas unbeherrschter: " Hallo ? Sind sie taub, ich war nur gerade beim Bäcker !"



Sie sah mich an und sagte:" Dafür kann ich nichts. Sie dürfen hier nicht parken und außerdem sollten Sie sich etwas zurückhalten!"
So langsam ging mir das auf den Zeiger...... Also nannte ich sie eine blöde Schlampe und sagte ihr noch, wo sie sich ihr beschissenes Knöllchen hinstecken könnte.



Da wurde die auf einmal richtig stinkig und faselte etwas von Anzeige und Nachspiel für mich.


Ich habe ihr dann noch gesagt, sie sei die Prostituierte der Polizeidirektion und könne, wenn sie woanders anschaffen ginge, wesentlich mehr verdienen.


Sie zog dann unter dem Hinweis auf die nun folgende Anzeige wegen Beleidigung von dannen.




Mir war das egal.......









... ich war ja zu Fuß da.

:D

Gruß

Ruler

PS: Ich hoffe, den gab es noch nicht.

micha1955 21.01.2005 15:22

Die wöchentliche Skatrunde. An diesem Abend bringt einer seinen BLINDEN Freund mit. So beim Skaten...

Robert beginnt das Gespräch:

"Erwin, du bist Sägewerksbesitzer. Mein Freund hier ist zwar blind, aber er sucht eine Arbeit".

Erwin: "Nein, nie. Als Blinder ist das viel zu gefährlich fr ihn"

Robert: "Der kann jedes Holz genau riechen, es ist wirklich unglaublich.
Du könntes mit ihm sehr viel mehr Geld verdienen!"

Erwin: "Holz riechen, das würde mich unendlich reich machen. Wir werden das testen".

Einer geht los und holt ein Stück Holz vom Sägewerk. Der Blinde muss riechen, darf aber nicht anfassen.

Blinder: " Das ist eine Buche aus dem Odenwald, 1995 geschlagen, 2001 nass geworden, kann aber jetzt verwendet werden".

Erwin: "Unglaublich, das stimmt. Noch ein Test".

Einer geht wieder los und holt ein Stück Holz vom Sägewerk. Der Blinde muss riechen.
"Eine Eiche aus dem Spessart. 1668 gepflanzt, 1985 geschlagen,
3 mal umgesetzt. Gut getrocknet".

Erwin, der Sägewerksbesitzer ist baff und beauftragt einen Freund, still und leise seine Frau zu holen. Die kommt an und zieht sich auf Geheiß Ihres Ehemanns aus und liegt nackt auf dem Skattisch. Dr Blinde muss wieder riechen.
...es dauert, dauert ... und dauert.
Plötzlich:
"Verdammt, jetzt weiß ich es. Das ist die Klotür von einem alten Fischkutter....."

akuma 27.01.2005 06:44

Die Schmidt-Sprüche vom 26.01.05
Thema Oscar-Verleihung: "Herzlichen Glückwunsch: Deutschland ist für den Untergang nominiert!"

Steff 27.01.2005 09:16

Ein Fußballspiel in der Bundesliga ! In der 70. Minute ertönt ein Pfiff des Schiedsrichters. Ein wütender Spieler stürmt auf den Schiri zu und sagt: "Mann, das war nie im Leben ein Elfer!"
Darauf der Schiri: "Wetten?"

hablo 27.01.2005 16:06

Ein Mann überlegt, wie er ein paar Tage Sonderurlaub bekommen kann. Am besten scheint es ihm, verrückt zu spielen, damit sein Chef ihn zur Erholung nach Hause schickt.
Er hängt sich also im Büro an die Zimmerdecke.
Da fragt ihn seine blonde Kollegin, warum er das denn tut, und er erklärt es ihr.
Wenige Minuten später kommt der Chef, sieht seinen Angestellten an der Decke hängen. "Warum hängen Sie an der Decke?" - "Ich bin eine Glühbirne!" - "Sie müssen verrückt sein, gehen Sie mal für den Rest der Woche nach Hause und ruhen sich aus. Montag sehen wir dann mal weiter."
Der Mann geht, die Kollegin aber auch.
Auf des Chefs Frage, warum sie denn gehe, sagt sie: "Im Dunkeln kann ich nicht arbeiten."

Mettallfist 29.01.2005 11:15

Warum Deutsche Wertarbeit so teuer ist
 
Vor dem Himmelstor möchte ein Herr herein, aber Petrus sagt: Das Himmelstor ist kaputt, lasse es reparieren und Du kommst in den Himmel!

Auf der Erde zurück fragt der Herr in einem Betrieb in Polen: Was kostet es mich das Himmelstor reparieren zu lassen? Der Pole antwortet: 3000,- Euro. 1000,- Euro An- und Abfahrt, 1000,- Euro Material und 1000,- Euro Arbeitslohn!

Ein zweites Angebot holt sich der Herr aus Frankreich: 6000,- Euro! Sagt der Franzose, 2000,- Euro An- und Abfahrt, 2000,- Euro Material und 2000,- Euro Arbeitslohn!

Als letztes fragt der Herr nun in Deutschland: 9000,- Euro! Sagt der Unternehmer. Warum soviel? Fragt der Herr, Ganz einfach erwidert der Unternehmer: 3000,- Euro für mich, 3000,- Euro für Dich, wenn ich den Auftrag bekomme und für die restlichen 3000,- Euro holen wir uns eine Firma aus Polen!
:D

Elemental 31.01.2005 11:52

Eine Zirkusvorstellung neigt sich dem Ende zu. Als letzte Attraktion
kommt ein Dompteur mit einem Krokodil in die Manege.
Der Menge stockt der Atem, als die Show beginnt. Der Dompteur
dirigiert das Krokodil in die Mitte der Manege und lässt es auf ein
Podest klettern. Die Menge ist erstaunt. Er öffnet seine Hose und
holt sein Geschlechtsteil heraus.

Die Menge wird nervös, manche Damen blicken errötend zur Seite...
Er tritt vor das Podest und das Krokodil öffnet sein Maul.
Furchterregende Zähne kommen zu Vorschein. Die Menge erstarrt.
Der Dompteur nimmt sein Geschlechtsteil und legt es dem Krokodil ins
Maul. Mit einem fürchterlichen Geräusch schnappt das Krokodil zu.
Die Menge ist entsetzt.
Plötzlich nimmt der Dompteur einen Stock in die Hand und schlägt dem
Krokodil drei Mal trocken auf den Kopf. Das Krokodil öffnet
daraufhin das Maul und das Geschlechtsteil des Dompteurs kommt
unverletzt zum Vorschein. Die Menge ist begeistert! Nachdem der
Dompteur sein Geschlechtsteil wieder in die Hose geräumt hat, wendet
er sich an das Publikum mit den Worten:"Gibt es hier einen mutigen
Freiwilligen, der diese Nummer wiederholt?"
Schweigen!
"Ich biete 1000 Euro für die Wiederholung!" Nichts!! "2000 Euro"
Immer noch nichts!!! "5000 Euro! Gibt es denn keine Mutigen unter
ihnen?"

Plötzlich meldet sich eine Blondine und sagt: "Für 5000 Euro mach
ich's, aber bitte nicht so doll mit dem Stock auf den Kopf
schlagen!"


:D

nasaroland 31.01.2005 12:46

Schweine...

Bauer Erwin liest im örtlichen Bauernblatt, dass er durch Selbstbesamung
seiner Schweine eine Menge Geld einsparen kann.
"Könnte ich ja mal ausprobieren", denkt er sich, lädt alle Schweine in sein
Auto und fährt in ein Waldstück, wo er sich unbeobachtet fühlt. Dort
besteigt er alle Schweine nacheinander.
Am nächsten Morgen um 4.00 Uhr steht er auf und geht in den Stall, denn, so
der Bericht im Bauernblatt, wenn es geklappt hat, quieken alle Schweine um
diese Uhrzeit. Bauer Erwin schleicht in den Stall, alle Schweine schlafen
selig. Doch Bauer Erwin gibt sich nicht so leicht geschlagen. "Vielleicht
war es nicht intensiv genug", denkt er sich, lädt am nächsten Tag wieder
alle Schweine ins Auto und fährt in den Wald.
Dieses Mal besorgt er es jedem Schwein zweimal und ist danach ziemlich
erschöpft. Als er am nächsten Morgen wieder um 4.00 Uhr in den Stall
schleicht, schlafen die Schweine seelenruhig. "Okay, alle guten Dinge sind
drei", denkt er sich am nächsten Tag, lädt die Schweine ins Auto und ...
diesmal macht er sich über jedes Schwein dreimal her und fährt danach
völlig ermüdet zurück.
Da er so erschöpft ist, verschläft er es, um 4.00 Uhr in den Stall zu
gehen. Um 5.00 Uhr wird er dann aber doch von seiner Frau geweckt.
"Erwin", flüstert sie, "die Schweine".
"Was ist denn", fragt Bauer Erwin matt: "Quieken sie endlich?"
"Nein", sagt seine Frau, "sie sitzen im Auto und hupen."

Schwabinger7 31.01.2005 15:23

..//////..
.(o)(o).....
..(__)....
...(_).....Güden tog
....(_)..
...(_)....
...(_).....isch bin en hägga aus Leipzsch
..(_)....
.(_)....un diss iss en selbstprögrammirder
...(_).....
....(_)...bösartscher Combjuderwurm
.....(_)....
.....(_)....
....(_)...
....(_)..Da isch noch net sö viel weeß vom
..(_).....Combjuder
...(_)...iss des en manueller Wurm
...(_)....
..(_).....
...(_)...
.....(_)....Also löschen se bidde
....(_)....
...(_)...alle Dadeien von de Festpladde
...(_)..
.(_).....
.(_)...
.(_)....und schickese den Wurm
..(_).....
...(_)...an alle die se kennen.
....(_)...
....(_)....
...(_)...
...(_). Vielen Dank für Ihre Mitorbeid.


:D

FireFighter 31.01.2005 18:52

Verwirrt kommt die 13 jährige Tochter nach Hause:
"Mutti, Mutti, in der U-Bahn saß ein Mann neben mir. Erst hat er mir
die Hand auf die Schulter gelegt, dann aufs Knie, dann auf den
Bauch, und dann..."
"Hör auf", schreit die Mutter, "Du machst mich noch ganz geil!"


Zwei Jungen haben in Bio eine Fünf bekommen und wollen sich an Ihrer
Biologielehrerein rächen.
Sagt der eine Junge: "Also, wir lauern Ihr nach der Schule auf, ich
Halte sie fest und hebe ihr den Rock hoch"
Darauf der andere " Und ich trete ihr dann ordentlich in den Sack!"


Zwei Nachbarinnen am Gartenzaun. Sagt die eine: "Da kommt ja mein
Mann mit einem Blumenstrauß nach Hause.
Mist, da muss ich wohl heute Abend mal wieder die Beine breit
machen."
Antwortet die andere: "Wieso? Habt ihr keine Vase?"


Thomas hat seit Wochen auf die 16 jährige Andrea hingearbeitet, bis
er sie endlich auf seiner Bude hat.
Er zieht die Hose aus und fragt sie:" Weißt du was das ist?"
"Ja, das ist ein Pipimann."
"Hör zu, Andrea, ab sofort wollen wir das einen Schwanz nennen.
Also, was ist das?"
"Hör mal Thomas, ich habe schon viele Schwänze gesehen, aber das ist
ein Pipimann!"


Zwei verheiratete Freunde unterhalten sich, Das Gespräch kommt
natürlich auch auf die Schwiegermütter...
"Stell dir vor, meine Schwiegermutter hat jetzt endlich ihr
Idealgewicht erreicht."
"Und wie schwer ist sie?" "3,20 kg - inklusive Urne!"


Zwei Eheleute haben wieder einmal Streit.
Er: "Wenn du stirbst, besorge ich dir einen Grabstein mit der
Inschrift: Hier liegt meine Frau - Kalt wie immer'".
Sie: "Und wenn du stirbst, stelle ich dir einen Grabstein hin worauf
steht: Hier liegt mein Mann - Endlich steif'".


Die 15-jährige Tochter gesteht ihrer Mutter, dass sie mit ihrer
Periode bereits das 2. mal überfällig ist.
Die besorgte Mutter macht sich natürlich sofort auf zur Apotheke um
einen Schwangerschaftstest zu besorgen, welcher dann auch prompt
positiv ausfällt.
"Wer war dieses Schwein?!" will die Mutter wissen. "Dein Vater wird
ausrasten!"
Entsetzen und Panik machen sich breit. Die Tochter schnappt sich ihr
Handy und macht einen kurzen Anruf.
Eine halbe Stunde später parkt ein Ferrari vor der Haustür und ein
junger, gestylter Mann bittet um Einlass.
Vor versammelter Familie sagt er: "Nun...heiraten kann ich ihre
Tochter nicht, aber wenn es ein Mädchen werden sollte, kann ich ihr
2-3 Läden und 1'000'000 $ überlassen.
Wird es ein Junge vermache ich ihm eine Fabrik und ein Konto mit
1'000'000 $.
Sollten es Zwillinge werden kriegen beide 5'000'000 $ aber wenn ihre
Tochter das Kind verlieren sollte...."
Da unterbricht der Vater: " ...dann fickst du sie eben noch mal!"


Ein Schwuler, der in einer Gurkenfabrik arbeitet, klagt bei seinem
Psychiater:
"Seit Wochen bin ich von dem Gedanken besessen, mein Geschlechtsteil
in den Gurkenschneider zu stecken.
Ich träumte davon, dann konnte ich nicht mehr schlafen. In der
Gurkenfabrik konnte ich mich auf nichts mehr konzentrieren.
Ich dachte immer nur an das eine..... Gestern habe ich es getan!!!"
"Mein Gott", stöhnt der Psychiater. "Und was geschah?"
"Mir wurde sofort gekündigt."
"Und der Gurkenschneider, ist der kaputt?"
"Nein, der ist auch gleich entlassen worden."


Kommt der Ehemann nach Hause: "Frau, wir haben im Lotto gewonnen!
Pack die Koffer"!
Darauf seine Frau: "Sommer oder Winterkleidung"?
Darauf er: "Ist mir ******egal, Hauptsache Du bist in 10 Minuten
verschwunden"!


Ein Mann sitzt in der Kneipe. Nach 7 halben Bier will er aufstehen
und fliegt der Länge nach auf den Boden.
Denkt sich, er muss noch mehr trinken, um wieder aufrecht zu stehen.
Aber auch nach der 8., 9.
und zehnten Halben landet er auf der Schnauze. Er denkt sich, dann
kriech ich halt heim...
Am nächsten Morgen weckt ihn seine Frau und meint
vorwurfsvoll: "Warst wieder ganz schön breit gestern Abend!"
"Wie kommst Du darauf?"
"Du hast schon wieder Deinen Rollstuhl in der Kneipe stehen lassen..."

Individual 31.01.2005 20:05

Eine Mutter hatte drei Töchter und bei ihren Hochzeiten ersuchte sie
die drei, sie nach der Hochzeitsnacht anzurufen und ihr diskret
mitzuteilen, wie sich ihre Männer beim Sex anstellen...

Die Erste sagte: Es war wie Maxwell Kaffee.
Die Mutter war verwirrt, bis sie eine Maxwell Kaffee Werbung sah, mit
dem Spruch: Zufriedenheit bis zum letzten Tropfen...
Da war die Mutter zufrieden.

Dann meldete sich die zweite Tochter. Bei ihrem Anruf flüsterte sie
nur: Rothmans.
Also suchte die Mutter nach einer Rothmans Annonce. Sie fand eine mit
dem Spruch: Live Life Kingsize...
Und die Mutter war abermals zufrieden.

Schlussendlich heiratete auch die Dritte ihrer Töchter.
Nach einer Woche rief sie an und murmelte bloß: British Airways...
Die Mutter sah alle Illustrierten durch und fand dann endlich eine
Anzeige der Fluglinie.
Als sie den Spruch las, schrie sie bloß: Oh, mein Gott!!!


VIERMAL TÄGLICH - SIEBEN MAL DIE WOCHE - BEIDE RICHTUNGEN

nasaroland 01.02.2005 09:58

Blondinen sind gar nicht so doof...
 
Ein Mann überlegt, wie er ein paar Tage Sonderurlaub bekommen kann. Am
besten scheint es ihm, verrückt zu spielen, damit sein Chef ihn zur
Erholung
nach Hause schickt. Er hängt sich also im Büro an die Zimmerdecke. Da
fragt
ihn seine blonde Kollegin, warum er das denn tut, und er erklärt es ihr.
Wenige Minuten später kommt der Chef, sieht seinen Angestellten an der
Decke
hängen. "Warum hängen Sie an der Decke?" - "Ich bin eine Glühbirne!" -
"Sie
müssen verrückt sein, gehen Sie mal für den Rest der Woche nach Hause und
ruhen sich aus. Montag sehen wir dann mal weiter." Der Mann geht, die
Kollegin aber auch. Auf des Chefs Frage, warum sie denn auch gehe, sagt
sie:
" Im Dunkeln kann ich nicht arbeiten."

nasaroland 01.02.2005 10:11

Schröder
 
Ein Malermeister fährt mit seinem Lieferauto, hinten rausragend seine
Leiter.
Daran hängt ein Bild von Schröder.
Ein Polizist hält ihn an und fragt, warum das "Schröderbild" an der Leiter
hängt.
Antwortet der Malermeister: "Weil es Vorschrift ist, an vom Fahrzeug
wegstehenden Gegenständen einen roten Lumpen zu befestigen, erwidert der
Fahrer."

***********************************

Kommt jemand zum Friseur und meint:

"Ich möchte gern attraktiver aussehen.
Bitte machen Sie mir eine Frisur wie die von Gregor Gysi."

"Ich glaube nicht, dass Ihnen diese Frisur stehen würde", antwortet der
Friseur, "dafür haben Sie zu viele Haare."

"Na gut, dann möchte ich eben die Frisur von Jürgen Trittin."

"Glauben Sie mir, auch diese würde nicht zu Ihrem Gesicht passen."

"Ich geb's auf, dann eben wie immer."

"Ist recht, Herr Schröder, wie immer - waschen, schneiden,
färben !"

hablo 03.02.2005 08:39

Zwei Mädchen treffen sich in der Dusche, da sagt die eine: "Dein Äffchen hat ja auch schon Haare?" Da sagt die andere: "Ja es frisst auch schon Bananen!"

Zwei Blondinen nach dem Betriebsfest: "Und, hast du dich noch bumsen lassen?" "Ja, zweimal" "Was nur zweimal?" "Ja, einmal von der Musikband und einmal von der Betriebsfeuerwehr!"


Die Tochter kommt von der Schule nach Hause und sagt: "Vati, heute wurden wir alle untersucht. Eine von uns ist noch Jungfrau!" "Du.......?" "Nein, die Lehrerin!"


Im Jahre 1789: Franzosische Revolution! Rennt einer rum und schreit: "Menstruation....,Menstruation....!" Sein Kollege: "He, das heißt Revolution!" "Egal, Hauptsache es fließt Blut!"


Dem feinen Herrn wird im Sex-Club eine ältere Dame zugewiesen. Da meint er energisch: "Das älteste Gewerbe der Welt - ok? Aber muss es denn ein Gründungsmitglied sein??"


90-jähriges Paar beim Sex. Er stöhnt und verdreht die Augen. Sie: "Was ist denn Alfred?" antwortet er: "Ich weiß auch nicht, entweder ich komme oder ich gehe!"


Zwei ältere Damen machen einen Spaziergang durch den Zoo und kommen am Gorillakäfig vorbei. Das Gorillamännchen hat eine mordsmäßige Latte und die eine Frau kann es nicht unterlassen, in den Käfig zu greifen und sie zu berühren. Der Gorilla greift zu, reißt sie in den Käfig und nimmt sie sechs Stunden nonstop. Anschließend wirft er sie über das Gitter und sie wird ins Krankenhaus gebracht. Am Tag darauf besucht sie ihre Freundin und fragt sie:
"Bist Du verletzt?" Sie brüllt zurück: "Ob ich verletzt bin? Er hat nicht angerufen, er hat nicht geschrieben. UND DU FRAGST, OB ICH VERLETZT BIN...?"


Ein Mann kommt vom Arzt und berichtet seiner Frau, dass der Arzt ihm gerade erzählt habe, er habe nur noch 12 Stunden zu leben! "Wie willst Du die 12 Stunden verbringen?" fragt seine Frau. "Natürlich im Bett mit Dir" sagt der Mann. Die beiden gehen ins Bett und vergnügen sich - eine Stunde - zwei Stunden - drei Stunden - fünf Stunden - sechs Stunden. Sagt seine Frau: "Nun kann ich aber nicht mehr; lass uns aufhören". "Nein" sagt der Mann, "ich will noch weitermachen." Sagt seine Frau: "Du kannst gut reden, Du musst ja morgen nicht aufstehen!"


Eine ältere Dame kommt zum Arzt und sagt: "Doktor, ich habe diese Blähungen, obwohl sie mich nicht so sehr stören. Sie stinken nie, und sie gehen immer leise ab. Wirklich, ich hatte bestimmt schon zwanzig Blähungen, seit ich hier im Raum bin, obwohl sie das nicht bemerken konnten, weil das ohne Geruch oder Geräusch passiert." Der Doktor:
"Nehmen Sie diese Tabletten und kommen Sie in einer Woche wieder."
Nach einer Woche erscheint sie erneut und sagt:
"Doktor, was zum Teufel haben Sie mir da gegeben? Meine Blähungen - obwohl sie immer noch leise sind, sie stinken fürchterlich!" - "Sehr gut. Jetzt, wo Ihre Nase wieder funktioniert, wollen wir uns um Ihr Gehör kümmern..."


Ein altes Ehepaar sitzt wie immer gemeinsam beim Frühstück auf der Terrasse. Auf einmal holt die alte Frau aus und versetzt ihrem Gatten einen Haken, dass es ihn rückwärts von seinem Gartenstuhl haut.
Eine Weile ist es still, dann fragt der Alte verwundert: "Wofür zum Geier war denn das?"
Sie antwortet: "Für 45 Jahre schlechten Sex!" Er sitzt grübelnd auf seinem Stuhl.
Nach einer Weile steht er auf und haut ihr dermaßen eins auf die
Glocke, dass sie samt Stuhl von der Terrasse fliegt. "Warum hast Du das getan?", schreit sie ihn an. Er antwortet: "Woher kennst Du den
Unterschied zwischen gutem und schlechtem Sex?"

MarkusH 04.02.2005 06:40

Alles Tupper

Letzte Woche komme ich mal etwas früher von der Arbeit ("Überraschung, Schatz!") und was finde ich vor? Eine Gruppe von Mittdreißigerinnen hockt in meinem Wohnzimmer, leider alle angezogen, meine Herzdame mitten unter ihnen, und sie haben einen Halbkreis um eine Mittdreißigerin gezogen, die neben sich ein Körbchen mit Plastikartikeln stehen hat. Jede der Damen hat eine Kaffeetasse unseres besten Geschirrs vor sich stehen, dazu Salzstängelchen und futtern MEINE Süßigkeiten und haben ob meines Eintretens einen erschrocken-gequälten Gesichtsausdruck. Bis meine Frau die Worte als erstes findet: "Hallo Schatz, das ist Frau Mesenkamp (sie deutet auf die Lady mit den Plastikteilen), wir machen heute unsere "Tupper"-Party." Ahja. Party. Ohne mich. Tupper. Verstehe. "Hallo, Frau Mesenkamp."
grinse ich die etwas verlegene Dame an. "Schön, sie kennen zu lernen. Darf ich mich dazu setzen?" Alle Mädels öffnen den Mund, um "Nein" zu sagen, aber ich bin schneller und sitze am Tisch, bevor eines der
anwesenden Hühner reagieren kann.

"Na, dann mal los!" ermuntere ich Frau Mesenkamp. Die hat einen ver- legenen Gesichtsausdruck, lächelt schamhaft und gibt jeder der anwesenden Hauskauffrauen ein Plastikschüsselchen mit Deckel. Ich
kriege auch eines und stelle es vor mich hin. "Das ist zum Frischhalten von Lebensmitteln." erklärt Frau Mesenkamp bei der Ausgabe. "Alles, was sie da rein füllen, wird bei Druck auf den Deckel luftdicht ver- schlossen. So können sie Hühnersalat bis zu einer Woche frisch auf- bewahren." "Oh, ahja" echot die Damenriege und macht die Deckelchen auf die Schüsselchen und im Nu ist die Luft erfüllt mit poppenden Geräuschen, als die hühnersalatleeren Plastikteilchen verschlossen und wieder geöffnet, wieder verschlossen und wieder geöffnet werden. Ich lasse meine Hühnersalatschüssel zu und trommle ein wenig auf
dem Deckel herum. Die Sitzgruppe hingegen kann nicht genug vom Schüsselchen auf- und zumachen bekommen. "Praktisch" meint meine Frau.
"Ohja" gibt ihr Frau Mesenkamp Recht. "Tupperware ist die erste Firma, die diesen luftdichten Verschluss entwickelt hat und ist heute noch Marktführer auf dem Segment." Nun, bisher habe ich in noch keiner Börsenzeitschrift Kursnotierungen zum Segment "luftdichte Essens- aufbewahrungsplasti kschälchen" gefunden, aber ich will ja Frau Mesenkamp nicht widersprechen. "Guck mal, Schatz," jubelt meine Frau "praktisch, oder?".
"Sie können Ihrem Mann da auch Essen ins Büro mitgeben." springt Frau Mesenkamp bei, die wohl ahnt, was jetzt kommt...... vorsichtshalber setzt sie noch ein "Mein Mann macht das immer so" hinzu...... "Man kann gut darauf trommeln", grinse ich sardonisch, "aber der Tag, an dem Du mir einen eine Woche alten Hühnersalat mit ins Büro gibst, wird der Tag unserer Scheidung sein." Ich wende mich Frau Mesenkamp zu: "Was soll dieses Wunderwerk malaysischer Spitzenkonservierungstech nologie denn kosten?"
Das Poppen mit den Deckelchen hat aufgehört. Die Damen schauen mich teils fragend, teils feindselig an. Preisfragen stellen. Bei so einem Spitzenprodukt. Wie kann ich nur...... Frau Mesenkamp, die meine
Frage irrtümlich als Kaufsignal wertet, strahlt mich an wie ein Christbaum: "Bei Abnahme von 10 Stück kostet Sie eine Schüssel gerade mal 2 Euro...." Wie? 2 Euro, damit ich von einem eine Woche alten
Hühnersalat keinen Durchfall kriege? Ich wiege die lauernd wartende Mesenkamp in Sicherheit: "Wie viel kostet eine Schüssel, wenn ich Ihnen 20 Stück abnehme?" "Oh" sagt die Mesenkamp, "da muss ich nachschauen".... "Tun sie das".
Und während die Herrin der Schüsselchen nach ihrer Rabattliste kramt, starren die Mammis ihre Gastgeberin mit einer Mischung aus Häme und Verachtung an. 20 Schüsselchen. Meine Frau blitzt mich zornig an und tritt mir unter dem Tisch ans Schienbein. Aber jetzt gibt es kein Zurück. "Naja, Schatz, so oft, wie ich Reste essen muss...."
Hinten kichert die Mutter des besten Freundes meines Sohnes und meine Gattin wechselt die Gesichtsfarbe. "Eineurofünfundsiebzich", piept Frau Mesenkamp aus der Kreismitte, aber jetzt geht es nicht mehr um den Preis. Jetzt geht es um das Prestige meiner Lebenspartnerin als treu- sorgende Ehefrau.
"Wann hast Du je Reste essen müssen....?" zischt sie. "Wann hat es bei uns je Hühnersalat gegeben, Du kannst doch gar keinen machen" gebe ich trotzig zurück und beschließe, die Situation weiter eskalieren zu lassen - mit dem Satz, den jede Ehefrau nach "ich muss Dir was gestehen" am meisten hasst: "Meine Mutter, die konnte Hühnersalat machen, der war immer klasse."
"Willst Du damit sagen, dass Dir mein Essen nicht schmeckt?" Erneuter Gesichtsfarb- wechsel. "Naja, bei Dosenravioli kann man ja nicht viel falsch machen" schlage ich zurück. Allgemeines, verhaltenes Kichern in der Runde.
Nur Frau Mesenkamp schweigt und überlegt sich, wie sie die Situation entschärfen und ihre Töpfchen doch noch an Mann und Frau bringen könnte. Aber sie braucht zu lange! "Mein lieber Mann", die schneidende Stimme meint dabei das Gegenteil von "lieber Mann", "ich racker mich von früh bis spät ab und mache jedes Essen frisch und das weißt Du auch!"
"Und warum willst Du dann Tuppertöpfchen zum Frischhalten kaufen? Du widersprichst Dir doch selbst, merkst Du das nicht?"
Frau Mesenkamp hat gespannt, wohin das führt. Nix mit Töpfchenverkauf in der Damenrunde. Schließlich will sich keine als Resteverwerterin outen. Sie startet einen letzten Versuch mit "man kann in den Schalen ja auch Kuchenteig anrühren", aber ich blocke mit "meine Frau kann nur eines noch weniger gut als Hühnersalat das ist Kuchenbacken."
Das war's. Meine Frau springt auf, heult, knallt zuerst mir eine und dann die Zimmertüre zu und ist weg. In die peinliche Stille geben die anwesenden Ladys, die mich mittler- weile für das größte Chauvischwein der Welt halten, ihre Töpfchen Frau Mesenkamp zurück, diese sackt flugs wie ein Eichhörnchen ihren Ramsch ein, alles verabschiedet sich mehr oder weniger murmelnd von mir, weil alle noch gaaaanz wichtige Termine haben, ziehen im Gänse- marsch zur Tür und weg sind sie, Frau Mesenkamp und ihre Partygirls.
Und ich klopfe mir auf die Schulter. Nichts bei Tupper gekauft!

winner2002 08.02.2005 07:53

Pferd & Hase
 
Auf einem Bauernhof leben ein Pferd und ein Hase. Die beiden sind dicke Freunde. Eines Tages machen die beiden einen Spaziergang im nahen Moor.
Dabei versinkt das Pferd bis zum Hals im Sumpf und kann sich nicht mehr alleine befreien. Der Hase will seinen Freund naturlich retten, ist aber selbst viel zu schwach dazu. Also rennt der Hase zuruck zum Bauernhof, um den Bauern zu holen, kann ihn aber nicht finden, da dieser namlich mit dem Traktor auf dem Feld ist.
In seiner Not klaut der Hase die Autoschlussel und nimmt das Auto des Bauern, einen BMW. Der Hase fahrt mit dem BMW ins Moor, parkt neben dem Sumpfloch, in dem das Pferd steckt, befestigt am Auto das Abschleppseil und wirft das andere Ende dem Pferd um den Hals. So wird das Pferd gerettet und es verspricht dem Hasen, sich bei passender Gelegenheit zu revanchieren.
Bald darauf plumpst der Hase in eine tiefe Wasserpfutze und kommt nicht mehr von alleine heraus. In seiner Not ruft er das Pferd, um ihm zu helfen. Das Pferd mochte nun auch den BMW holen, um den Hasen zu retten. Leider ist das Pferd viel zu gross und schafft es nicht, in das Auto einzusteigen. Da kommt dem Pferd eine geniale Idee. Es geht zuruck zur Wasserpfutze, stellt sich einfach daruber undFahrt seine ganze Mannlichkeit aus, bis sich der Hase daran festhalten kann. So zieht das Pferd den Hasen aus dem Wasser.

Und die Moral von der Geschichte: Wenn man ein ordentliches Ding hat, braucht man keinen BMW, um ein Haschen an Land zu ziehen...

Georg 09.02.2005 08:24

Der neue Chef
 
Eine Firma bekommt einen neuen Chef, der für seine Härte bekannt ist.
Er duldet keinen der nicht 120% bei der Arbeit gibt, und ist bekannt dafür, Arbeiter die nicht alles geben sofort zu feuern.

Also am ersten Tag wird er durch die Büros geführt und der Chef sieht wie ein Mann sich gegen die Wand im Flur lehnt. Alle Mitarbeiter können ihn sehen und der Chef denkt, hier hat er eine gute Gelegenheit den Mitarbeitern zu zeigen, dass er Faulheit nicht dulden werde.

Er geht zu dem Mann hin und fragt ganz laut:
"Wie viel verdienen sie in der Woche?"
Ein bisschen überrascht antwortet der Mann:
" 300,- EUR die Woche, wieso?"
Der Chef holt seine Geldbörse heraus, gibt ihm 600,-EUR und schreit ihn an mit den Worten:
"Ok, hier ist dein Lohn für 2 Wochen, nun HAU AB und komme nie wieder hierher!!."

Der Chef fühlt sich toll, dass er allen gezeigt hat das Faulheit nicht mehr geduldet wird und fragt die anderen Mitarbeiter:

"Kann mir jemand sagen was dieser faule Sack hier gemacht hat?"
Mit einem Lächeln im Gesicht sagt einer der Mitarbeiter:
"Pizza geliefert!"

FireFighter 09.02.2005 08:36

"Wo willst Du hin?" fragt die besorgte Mutter ihren Sohn.
"Ins Grüne."
"Allein?"
"Nein, ich nehme Gaby mit."
"Gut, aber leg Dich nicht ins feuchte Gras."
"Ich sagte schon, ich nehme Gaby mit!"



--------------------------------------------------------------------------------

Paar im Bett.
ER: "Ach sag mir doch die drei Worte, die Liebende für immer aneinander binden!"
SIE: "Ich bin schwanger!"

--------------------------------------------------------------------------------

Paula: "Nein Hans! Ich will erst nach der Heirat mit Dir schlafen..."
Hans: "Gut, dann ruf' mich an, wenn Du geheiratet hast ..."

--------------------------------------------------------------------------------

Sie liegen auf der Couch: "So ein Partnertausch ist wirklich nicht ganz
ohne."
"Ja, aber ich wüsste schon gerne, was unsere Frauen gerade machen ..."

--------------------------------------------------------------------------------

Der Tierarzt ruft bei Herrn Meier an: "Ihre Frau ist mit Ihrer Katze da und bat mich, sie einzuschläfern. Ist das in Ordnung?"
"Klar, und die Katze können Sie raussetzen, sie kennt den Heimweg ..."

--------------------------------------------------------------------------------

"Frau Müller redet nicht mehr mit ihrem Mann."
"Wieso denn nicht???"
"Sie hat ihren Mann um 100 Euro für den Schönheitssalon gebeten!"
"Na und?"
"Er hat ihr 1000 Euro gegeben!"

--------------------------------------------------------------------------------

Ein Pfarrer kommt aus den Niederlanden zurück und hat zwei Kilo Kaffee mitgebracht. An der Grenze packt ihn das schlechte Gewissen. Lügen will und darf er nicht. Kurzerhand klemmt er sich je ein Paket unter die Arme.
Bei der Kontrolle fragt ihn der Zöllner: "Hochwürden, haben Sie in
Holland etwas gekauft?"
"Ja, mein Sohn", erwidert er ehrlich "zwei Kilo Kaffee. Aber ich habe sie unter den Armen verteilt."

--------------------------------------------------------------------------------

Der kurzsichtige Lehrer ruft in die Klasse: "Du da hinten, sag mir mal das Gedicht auf!"
"Das kann ich nicht. "
"Darf man mal fragen, was du gestern Abend gemacht hast?"
"Da habe ich mit Freunden ein paar Bier getrunken, Skat gespielt und anschließend mit meiner Freundin gebumst. "
"Das ist ja unglaublich. Ich frage mich, wieso du überhaupt noch in die Schule gehst."
"Um die Heizung zu reparieren - ich bin der Monteur. "

--------------------------------------------------------------------------------

"Mama, stimmt es, dass in einigen Teilen Afrikas die Frauen ihre Männer vor der Ehe nicht kennen?"
"Das ist in jedem Land so, Kleines."

winner2002 09.02.2005 10:14

Zitat:

Original geschrieben von FireFighter
...Ein Pfarrer kommt aus den Niederlanden zurück und hat zwei Kilo Kaffee mitgebracht. An der Grenze packt ihn das schlechte Gewissen. Lügen will und darf er nicht. Kurzerhand klemmt er sich je ein Paket unter die Arme.
Bei der Kontrolle fragt ihn der Zöllner: "Hochwürden, haben Sie in
Holland etwas gekauft?"
"Ja, mein Sohn", erwidert er ehrlich "zwei Kilo Kaffee. Aber ich habe sie unter den Armen verteilt."...
Den kenne ich "etwas" anders:
Mantafahrer geht zum sonntäglichen Frühschoppen. Er trinkt und trinkt jede Menge Schnaps und isst Brot dazu. Irgendwann ist es zuviel - er übergibt sich. Aber anstatt die Sauerei zu bereinigen nimmt er den "Auswurf", und schmiert ihn sich unter die Achseln.
Angewidert fragt ihn der Wirt, was das denn werden soll. Daufhin sagt der Mantafahrer, er komme gerade aus der Kirche (hicks) und da habe der Pfarrer gesagt: "Du sollst das Brot brechen und unter den Armen verteilen!".http://www.my-smileys.de/smileys2/messer_gabel.gif

Ciao... winner2002

nasaroland 09.02.2005 10:59

Gott erschuf den Esel und sagte zu ihm:
"Du bist ein Esel. Du wirst unentwegt von morgens bis abends arbeiten
und schwere Sachen auf deinem Rücken tragen. Du wirst Gras fressen und
wenig intelligent sein. Und Du wirst fünfzig Jahre leben."

Darauf sagte der Esel:
"Fünfzig Jahre so zu leben ist viel zu viel, gib' mir bitte nicht mehr
als dreißig Jahre!" Und es war so.

Dann erschuf Gott den Hund und sagte zu Ihm:
"Du bist ein Hund. Du wirst über die Güter der Menschheit wachen, deren
ergebenster Freund sein. Du wirst das essen, was der Mensch übrig lässt
und 25 Jahre leben."

Der Hund antwortete:
"Gott, 25 Jahre so zu leben, ist zu viel. Bitte nicht mehr als zehn
Jahre!" Und es war so.

Dann erschuf Gott den Affen und sagte zu ihm:
"Du bist ein Affe. Du sollst von Baum zu Baum schwingen und Dich
verhalten wie ein Idiot. Du wirst lustig sein und so sollst Du für
zwanzig Jahre leben."

Der Affe sprach:
"Gott, zwanzig Jahre als Clown der Welt zu leben, ist zu viel. Bitte
gib' mir nicht mehr als zehn Jahre." Und es war so.

Dann erschuf Gott den Mann und sagte zu Ihm:
"Du bist ein Mann, das einzige rationale Lebewesen, das die Erde
bewohnen wird. Du wirst Deine Intelligenz nutzen, um dir die anderen
Geschöpfe untertan zu machen. Du wirst die Erde beherrschen und für
zwanzig Jahre leben!"

Darauf sprach der Mann:
"Gott, Mann zu sein für nur zwanzig Jahre ist nicht genug. Bitte gib mir
die zwanzig Jahre, die der Esel ausschlug, die fünfzehn des Hundes und
die zehn des Affen."

Und so sorgte Gott dafür, dass der Mann zwanzig Jahre als Mann lebt,

dann heiratet und dreißig Jahre als Esel von morgens bis abends
arbeitet und schwere Lasten trägt. Dann wird er Kinder haben und
fünfzehn Jahre wie ein Hund leben, das Haus bewachen und das essen, was
die Familie übrig lässt.

Dann, im hohen Alter, lebt er zehn Jahre als Affe, verhält sich wie ein
Idiot und amüsiert seine Enkelkinder.

Und so ist es bis heute...

diesel 09.02.2005 11:30

Kunde: " Guten Tag, ich bräuchte eine Kaffeemaschine."

Verkäufer: " Ah ja, hier haben wir das neueste Modell. Mit eingebauter Bohnenmühle, Direktanschluß an den Wasserhahn, automatischer
Kaffeevorratsverwaltung, voll programmierbar."

Kunde: " Ah ja, klingt interessant. Aber ich habe gehört, daß einige der
neueren Kaffeemaschinen nicht gerade leicht zu bedienen seien.."

Verkäufer: " Aber nein, die Bedienung ist ganz einfach. Sehen Sie, sie haben hier nur einen Ein/Aus-Schalter, vier frei definierbare Programmknöpfe und eine RS-232."

Kunde: " Eine was?"

Verkäufer: " Eine RS-232. Da können Sie Ihren Computer hinstecken."

Kunde: " Äh, soll das heißen, ich brauche meinen Computer, um Kaffee zu machen?"

Verkäufer: " Aber nein, nur zur Konfiguration oder zum Firmware- Update.
Natürlich können Sie die Kaffeemaschine auch vollständig per Computer steuern, wenn Sie wollen, aber normalerweise schalten Sie einfach die Maschine an und wählen eines der Programme mit den Knöpfen aus."

Kunde: " Aha, also wenn ich Knopf 1 drücke, bekomme ich eine Tasse, mit Knopf 2 zwei Tassen usw., sehe ich das richtig?"

Verkäufer: " Das können Sie so einstellen, wenn Sie wollen. Sie können
natürlich genausogut einstellen, daß Knopf 1 eine Tasse starken Kaffee, Knopf 2 eine Tasse nicht ganz so starken Kaffee, und Knopf 3 nur heißes Wasser liefert, wenn Sie das wollen."

Kunde: " Heißes Wasser?"

Verkäufer: " Ja, ist ganz praktisch, wenn Sie sich Tee machen wollen."

Kunde: " Nun gut, aber wie sage ich der Kaffeemaschine nun, was der Knopf machen soll."

Verkäufer: " Das ist eigentlich ganz einfach: Sie schließen Ihren Rechner an
die RS-232 an ..."

Kunde: " Äh, wie mache ich das?"

Verkäufer: " Nun, sie nehmen ein serielles Null-Modem-Kabel ..."

Kunde: " Ein was?"

Verkäufer: " Ein Null-Modem-Kabel. Gibt's in der Computerabteilung.."

Kunde: " Nun gut, und wo stecke ich das am Computer hin?"

Verkäufer: " Natürlich an die RS-232, das ist da, wo Sie Ihr Modem anstecken."

Kunde: " Ich habe kein Modem."

Verkäufer: " Prima, dann müßte Ihre RS-232 ja frei sein."

Kunde: " Ich weiß gar nicht, ob ich so was überhaupt am Computer habe."

Verkäufer: " Wenn nicht, können sie auch einen Adapter RS-232 nach USB bekommen, sofern Ihr Betriebssystem einen passenden Treiber hat."

Kunde: " Mein was?"

Verkäufer: " Ihr Betriebssystem. Also das, was startet, wenn Sie den Rechner anschalten."

Kunde: " Sie meinen die Texte, die da über den Bildschirm laufen?"

Verkäufer: " Nein, das ist das BIOS. Das Betriebssystem ist das, was danach kommt, also zum Beispiel Linux,..."

Kunde: " Also, damit kenne ich mich nicht aus, brauche ich das?"

Verkäufer: " Aber nein, jedes Betriebssystem geht gleich gut, sogar Windows."

Kunde: " Ach so, Windows, warum sagen sie das nicht gleich, ja, das hab ich."

Verkäufer: " Damit gehts wie gesagt auch."

Kunde: " Aber wie mache ich es denn nun?"

Verkäufer: " Nun, nachdem sie die Kaffeemaschine mit dem Rechner verbunden und angeschaltet und dann den Rechner hochgefahren haben, ..."

Kunde: " Den Rechner was habe?"

Verkäufer: " Angeschaltet und gewartet, bis er nichts mehr macht."

Kunde: " Ich muß auf einen Bluescreen warten?"

Verkäufer: " Äh, nein, also Sie warten solange, bis Sie Programme starten
können."

Kunde: " Ach so."

Verkäufer: " Ja, und dann starten Sie ein Terminalprogramm ..."

Kunde: " Ein was?"

Verkäufer: " Ein Terminalprogramm. Fragen Sie doch einfach nachher in der
Computerabteilung."

Kunde: " Nun gut, und was mache ich damit?"

Verkäufer: " Sie greifen damit auf die RS-232 zu, an der die Kaffeemaschine
sitzt."

Kunde: " Äh, und wie mache ich das?"

Verkäufer: " Das hängt vom Terminalprogramm ab. Jedenfalls, die Kaffeemaschine sendet einen Prompt..."

Kunde: " Einen was?"

Verkäufer: " Einen Prompt. Das ist eine Zeichenkette, die Ihnen sagt, daß die Kaffeemaschine Ihre Befehle erwartet."

Kunde: " Meine Befehle? Ist das eine Militär-Maschine, oder was?"

Verkäufer: " Nun ja, sie wollen, daß die Kaffeemaschine was macht, und da
müssen Sie ihr ja sagen, was sie machen soll, und das nennt man Befehl."

Kunde: " Nun ja, wenn Sie meinen. Und wenn dieser Prompt dann kommt, dann klicke ich drauf?"

Verkäufer: " Nein, dann tippen Sie Ihre Befehle ein."

Kunde: " Tippen?"

Verkäufer: " Ja, ist viel flexibler. Stellen Sie Sich vor, sie müßten z.B. im
Laden erst auf ein irgendwo aufgehängtes Fragezeichen zeigen, und dann auf ein Gerät, um über das Gerät etwas zu erfahren, und..."

Kunde: " Ist ja schon gut, also wenn ich den Prompt sehe, dann tippe ich ein: " Wenn ich den Knopf 1 drücke, mach mir eine Tasse starken Kaffee" , richtig?"

Verkäufer: " Nun ja, nicht ganz. Um die Konfiguration zu ändern, müssen Sie die .coffeerc ändern."

Kunde: " Die was?"

Verkäufer: " Die .coffeerc. Das ist eine Datei, in der die Konfiguration
gespeichert wird."

Kunde: " Und wenn ich die öffne, dann kann ich da alles einstellen?"

Verkäufer: " Genau."

Kunde: " Wird die nötige Software auch mitgeliefert?"

Verkäufer: " Ein vi ist in der Kaffeemaschine festinstalliert."

Kunde: " Was ist bitte ein vi?"

Verkäufer: " vi ist ein Editor, mit dem Sie die .coffeerc bearbeiten können."

Kunde: " Was ist jetzt schon wieder ein Editor?"

Verkäufer: " Nun, ein Programm zum Ändern von Textdateien."

Kunde: " Sie meinen sowas wie Word?"

Verkäufer: " Nun ja, fast. Nur eben für reine Textdateien ..."

Kunde: " Mit Word bearbeite ich doch auch Texte."

Verkäufer: " Ja, aber eine Kaffeemaschine kann mit Inhaltsverzeichnissen,
Kursivschrift und eingebundenen Bildern nichts anfangen, und entsprechend gibt es sowas nicht in reinen Textdateien."

Kunde: " Also, wenn ich auf diese .coffeerc doppelklicke, dann öffnet sich der vi ..."

Verkäufer: " Nein, sie müssen eintippen: vi .coffeerc, und dann Enter drücken."

Kunde: " Warum so kompliziert?"

Verkäufer: " Also, ich halte es nicht für kompliziert."

Kunde: " Nun ja, also ich starte dann diesen vi und schreibe dann rein: "Wenn ich den Knopf 1 drücke, mach mir eine Tasse starken Kaffee" ."

Verkäufer: " So ungefähr. Sie müssen natürlich erst den vi in den Insert-Modus schalten ..."

Kunde: " In den was?"

Verkäufer: " In den Modus, in dem sie neuen Text einfügen können."

Kunde: " Äh, aber dann kann ich lostippen?"

Verkäufer: " Ja. Sie müssen sich natürlich an die Syntax für die
Konfigurationsdatei halten."

Kunde: " ???"

Verkäufer: " Nun ja, die Kaffeemaschine versteht es nicht, wenn Sie einfach
deutsche Sätze eintippen."

Kunde: " Sie meinen, ich muß auf Englisch tippen?"

Verkäufer: " Nein, das geht auch nicht ..."

Kunde: " Also, japanisch kann ich leider nicht."

Verkäufer: " Brauchen Sie auch nicht. Es handelt sich um eine spezielle
Kaffeemaschinenkonfigurationssprache."

Kunde: " Äh, und die muß ich dann erst lernen?"

Verkäufer: " Sie ist nicht kompliziert, schließlich ist es ja nur eine Kaffeemaschine. Im Verzeichnis doc ist außerdem standardmäßig ein Howto
installiert ..."

Kunde: " Nun ja, ich glaube, ich versuche es doch mit einer anderen Maschine ... was ist mit der dort hinten?"

Verkäufer: " Die ist noch nicht mal programmierbar."

Kunde: " Prima, ich glaube, die nehme ich."

Schwabinger7 09.02.2005 11:36

Hatten wir das "Evil-bit" schon? ;)

http://www.faqs.org/rfcs/rfc3514.html

Tomtra 09.02.2005 13:17

Diese Büttenrede wurde 1995 in Flörsheim am Main (Karnevalshochburg)
gehalten:
Der Redner musste nach dem Vortrag unter Polizeischutz rausgebracht werden
und die Sitzung wurde vorzeitig beendet!!!


Hessische Büttenrede


"Alaaf und Helau! - Seid ihr bereit?
Willkommen zur Beklopptenzeit!
Mer kenne des aus Akte X,
doch Mulder rufe hilft da nix,
des kommt durch Strahle aus dem All,
und plötzlisch ist dann Karneval!

(Tusch)

Uff einen Schlach werd'n alle dämlisch,
denn das befiehlt das Datum nämlisch!
Es ist die Zeit der tollen Tage,
so eine Art Idiotenplage,
eine Verschwörung, blöd zu werden,
die jährlich um sich greift auf Erden.
Ei' wahre Ausgeburt der Hölle,
und Ausgangspunkt davon ist Kölle!

(Tusch)

Denn dort gibt's nit nur RTL,
das Fernseh-Einheitsbrei-Kartell,
sondern aach jede Menge Jecken,
die sisch auf Nasen Pappe stecken,
in Teufelssekten sich gruppieren
danach zum Elferrat formieren
und dann muss selbst das döfste Schwein
dort auf Kommando fröhlisch sein.

(Tusch)

Auf einmal tun in allen Ländern,
die Leude sisch ganz schlimm verändern,
Sie geh'n sisch hemmungslos besaufe
und fremde Mensche Freibier kaufe,
schmeiße sisch Bonbons an die Schädel,
betatsche Jungens und aach Mädel
und tun eim jede, den sie sehen,
ganz fuschtbar uff de Eier gehen!
Sie tun nur noch in Reime spreche
und sind so witzisch, man könnt' breche,
bewege sisch in Polonäsen,
als trügen sie Gehirnprothesen,
man möschte ihnen - im Vertrauen
am liebsten in die Fresse hauen!

(Tusch und Konfetti-Kanone)

Doch was soll man dagege mache?
Soll man vielleicht noch drüber lache?
Es hilft kein Schreie und kein Schimpfe,
man kann sisch nit mal gegen impfe,
die Macht der Doofen ist zu staak,
als dass man sisch zu wehr'n vermag!

(kein Tusch)

Am besten ist, man bleibt zu Haus
und sperrt den Wahnsinn aanfach aus.
Man schließt sich ein paar Tage ein
und lässt die Blöden blöde sein!
Der Trick ist, dass man sich verpisst
bis widder Aschermittwoch ist!
Und steht ein Zombie vor der Tür,
mit so 'nem Pappnasengeschwür,
und sagt statt "Hallo" nur "Helau",
dann dreh sie um, die dumme Sau,
und tritt ihr kräftisch in den *****
und ruf dabei: Narrhalla-Marsch!"


"Vielen Dank
..."

hablo 09.02.2005 13:26

Zitat:

Original geschrieben von Tomtra
Diese Büttenrede wurde 1995 in Flörsheim am Main
<snip>
Hatten wir das nicht erst vor Kurzem?

Gruß Hablo

Georg 09.02.2005 15:52

Gottseidank daß Fasching vorbei ist sonst würde diese Rede in einigen Wochen statt fünfmal dann sicher achtmal hier im Treff stehen. ;)

Next new joke pliehs!

Georg

Beamer 09.02.2005 16:06

Zitat:

Original geschrieben von Georg
Gottseidank daß Fasching vorbei ist sonst würde diese Rede in einigen Wochen statt fünfmal dann sicher achtmal hier im Treff stehen. ;)

Next new joke pliehs!

Georg
...und hier die Antwort, die ich von einem Kollegen bekommen habe ;)

Hallo ...!

Diese Rede ist ein Hit,
verpaßt sie doch 'nen kräft'gen Tritt
den Pappnasen in Köln am Rhein
für gnadenloses Fröhlichsein.

(Tusch)

Dem Schreiber Dank aus tiefstem Herzen,
erleide ich doch jährlich Schmerzen
beim Anblick all der grenzdebilen
Frohsinnsjunkies und senilen
Karnevalsvereinsmitglieder
und all ihrer Schwachsinnslieder.

(Tusch)

Im ganzen schönen Bayernland
soll werden diese Red' bekannt.
An jeder Schule soll man sie lehren
damit sich schon die Kinder wehren
gegen kollektive Volksverblödung,
Heiterkeitswahn und Hirnverödung.

(Tusch - Konfettikanone)

Auf Aschermittwoch hoff' ich sehr,
wenn allen Narren der Schädel schwer,
endlich Ruhe herrscht im Land.
Genießen wir's - ist's doch bekannt:
ab 11.11. gnadenlos
schreibt man den Frohsinn wieder groß!




Mit einem dreifach donnerndem He.......

Horst 60two 10.02.2005 13:44

Moin,

kein Witz, aber passt gut hier rein:

Norbert Blüm über Gerhard Schröder:

Gerhard Schröder ist der Richard Kimble der deutschen Politik - immer auf der Flucht vor seinen eigenen Aussagen.


Gruss

Horst

akuma 10.02.2005 13:59

hier nocha selbschd baschdeld rätsel vo mia...

wie nennt ma denn eine mini-tsnunami?

























na ok
Mikrowelle....

MarkusH 11.02.2005 09:14

Beziehungsratgeber
 
Eine Frau glücklich zu machen ist (ratz fatz) einfach...
mann muss nur ein ...
1. Freund
2. Partner
3. Liebhaber
4. Bruder
5. Vater
6. Lehrer
7. Erzieher
8. Koch
9. Mechaniker
10. Monteur
11. Innen-Architekt
12. Stylist
13. Elektriker
14. Sexologe
15. Gynäkologe
16. Psychologe
17. Psychiater
18. Therapeut sein und
19. zuvorkommend
20. sympathisch
21. durchtrainiert
22. liebevoll
23. aufmerksam
24. gentlemanlike
25. intelligent
26. einfallsreich
27. kreativ
28. einfühlsam
29. stark
30. verständnisvoll
31. tolerant
32. bescheiden
33. ehrgeizig
34. fähig
35. mutig
36. entschieden
37. vertrauensvoll
38. respektvoll
39. hingebungsvoll
40. leidenschaftlich und vor allem
41. zahlungsfähig sein.


Gleichzeitig, sollte er darauf achten, dass
a) er nicht eifersüchtig ist, und dennoch nicht uninteressiert
b) er sich mit seiner Familie gut versteht, ihr aber nicht mehr
Zeit widmet als der Frau
c) er ihr Raum lässt, sich aber besorgt zeigt, wo sie war und
was sie gemacht hat.

Sehr wichtig ist es:
nicht die Geburtstage, Jahrestage, Hochzeitstage, Namenstage,
ihre Tage, Datum des ersten Kusses, Geburtstag ihrer Lieblingstante, ihres Lieblingsneffen oder ihrer Lieblingsfreundin... zu vergessen. Leider garantiert auch die perfekte Einhaltung dieser Ratschläge
kein 100%iges Glück.
Sie könnte sich von einem perfekten und abgestimmten Leben eingeengt fühlen und mit dem erstbesten Schluffi davonrennen, der ihr begegnet.

Und nun die andere Seite der Medaille:
Einen Mann glücklich zu machen ist- wie wir nun rasch erkennen werden- bei weitem nicht so leicht. Denn der Mann braucht: 1. Sex und 2. Essen

Die meisten Frauen sind mit diesen, seinen Bedürfnissen, natürlich völlig überfordert!!!
Was lernen wir daraus?
Harmonisches Zusammenleben ist gar nicht schwer, wenn Männer endlich erkennen, daß sie ein klein wenig ihre Ansprüche zurückschrauben
müssen !

mueckenburg 11.02.2005 12:58

Kein Witz, aber amüsant
 
Ein kleines Beispiel für die kausalen Zusammenhänge zwischen Natur und Technik:

Für Züge in den USA gilt die standardisierte Spurweite (Abstand der Schienen) von 4 Fuss und 8,5 Inch (...). Das ist - auch für amerikanische Verhältnisse - eine übertrieben krumme Zahl.

Warum wurde diese Spurweite gewählt? Nun, so hat man sie in England
gebaut und die Engländer errichteten auch die ersten Schienen in den
USA.

Warum die Engländer so bauten? Weil die ersten Zuggleise in England
von denselben Leuten gebaut wurden, die auch den Vorgänger des Zuges:
die Trambahn bauten. Und diese Spurweite hatte die schon.

Warum wurde dann damals schon diese Spurweite verwendet? Weil die
Menschen, die Trambahnen zusammenschraubten, dafür die
Spannvorrichtungen und die Werkzeuge einsetzten, die sie schon zum
Wagenbau hatten - und der Radabstand der Wagen hatte nun mal dieses
Maß.

Ok. Warum hatten die Wägen diesen besonders merkwürdigen Radabstand?
Nun, einige der alten, langen Fernstraßen in England hatten tief
eingefahrene Furchen in eben diesem Abstand. Und wer baute diese
alten, zerfurchten Straßen? Das Römische Imperium baute die ersten
Fernstraßen in Europa (und England) für seine Legionen.

Die Straßen wurden seitdem immer weiter benutzt. Und die tiefen
Spur-Rillen in den Straßen? Römische Kriegs-(Triumph)Wagen formten die
ersten Furchen, und weil sie für das imperiale Rom hergestellt wurden,
hatten alle den gleichen Radabstand. Man tat gut daran, sich an diesen
Radabstand zu halten, wenn man nicht riskieren wollte, seine
Wagenräder zu zerschleißen.

Die Standard-Spurweite von 4 Fuss und 8,5 Inch in den Vereinigten
Staaten ist also direkt auf die Breite der römischen Kriegswagen
zurückzuführen.

Also, das nächste mal, wenn Ihnen eine Spezifikation in die Hand gegeben wird, und Sie Sich wundern, welcher Pferdearsch sich das ausgedacht hat, könnten Sie genau richtig liegen(!), denn: Imperiale Römische Kriegs-(Triumph)wagen waren gerade breit genug, um die Hinterteile zweier Kriegspferde unterbringen zu können.

Doch die Geschichte geht weiter:

Wenn ein Space Shuttle auf der Startrampe steht, sieht man zwei große Booster-Raketen, die an den Seiten des Haupttanks befestigt sind. Das sind 'Solid Rocket Boosters' oder SRBs.

SRBs werden von Thiokol in einer Fabrik in Utah produziert. Die Ingenieure, die die SRBs entworfen haben, hätten sie lieber etwas dicker gemacht - doch die SRBs mussten mit dem Zug aus der Fabrik zur Startrampe transportiert werden. Die Zugstrecke zur Rampe führt aber durch einen Tunnel. Und der ist kaum breiter als die Zuggleise. Und diese wiederum sind - wie Sie wissen - kaum breiter als die Hintern zweier Pferde.

Also: ein wichtiges Design-Element des Space Shuttles, das wohl eines der fortgeschrittensten Transportmittel der Welt ist, wurde vor über 2000 Jahren durch die Breite eines Pferdearsches festgelegt.

Und Sie dachten, ein Pferdearsch wäre nicht wichtig!!!

Francesco T. 11.02.2005 20:34

Neulich im Kindergarten
 
Ein kleiner Junge hatte Probleme beim Stiefelanziehen und so kniete die Kindergärtnerin sich nieder, um ihm dabei zu helfen. Mit gemeinsamem Stoßen, Ziehen und Zerren gelang es, zuerst den einen und schließlich auch noch den zweiten Stiefel anzuziehen.

Als der Kleine sagte "Die Stiefel sind ja am falschen Fuß!", schluckte die Kindergärtnerin ihren Anflug von Ärger runter und schaute ungläubig auf die Füße des Kleinen. Aber es war so: links und rechts waren tatsächlich vertauscht.

Nun war es für die Kindergärtnerin ebenso mühsam wie beim ersten Mal, die Stiefel wieder abzustreifen. Es gelang ihr aber, ihre Fassung zu wahren, während sie die Stiefel tauschten und dann gemeinsam wieder anzogen, ebenfalls unter heftigem Zerren und Ziehen.

Als das Werk vollbracht war, sagte der Kline: "Das sind nicht meine
Stiefel!"

Dies verursachte in ihrem Inneren eine neuerliche, nun bereits deutlichere Welle von Ärger und sie biss sich heftig auf die Zunge, damit das
hässliche Wort, das darauf gelegen hatte, nicht ihrem Mund entschlüpfte.

So sagte sie lediglich: "Warum sagst du das erst jetzt?" Ihrem Schicksal
ergeben kniete sie sich nieder und zerrte abermals an den widerspenstigen Stiefeln, bis sie wieder ausgezogen waren. Da erklärte der Kleine deutlicher: "Das sind nicht meine Stiefel, sie gehören meinem Bruder. Aber meine Mutter hat gesagt, ich muss sie heute anziehen, weil es so kalt ist."

In diesem Moment wusste sie nicht mehr, ob sie laut schreien oder still weinen sollte. Sie nahm nochmals ihre ganze Selbstbeherrschung zusammen und stieß, schob und zerrte die blöden Stiefel wieder an die kleinen Füße.

Fertig.

Dann fragte sie den Jungen erleichtert: " Okay, und wo sind deine
Handschuhe?"

Worauf er antwortete: "Ich hab sie vorn in die Stiefel gesteckt."

winner2002 13.02.2005 18:33

Und hier noch ein gaaanz böser:
"Mami, nicht schimpfen, aber ich habe nen Sechser in Mathe" - "Macht nix, Du hast eh Krebs!". :eek:

Ciao... winner2002

mikeX5 13.02.2005 21:20

Drei große Lügen in einem kurzen Satz? :confused:
























Ehrlicher Pole mit eigenem Auto sucht Arbeit ;)

Georg 14.02.2005 08:07

Wer kennt sie nicht, die süssen kleinen Billgotchies, die sich auf all unseren Computern niederlassen. Hier ist die Geschichte von einem ganz normalem seiner Art...

Ausschlüpfen

Nach der Installation von Windows (Version egal) dauert es nur ein paar Minuten, und der kleine digitale Quälgeist pellt sich aus seiner Shell. Keiner weiß genau, wie er aussieht. Aber er ist frech, hinterlistig und schwer erziehbar. Immer zu Streichen aufgelegt, hält das putzige Kerlchen den Mauszeiger fest, verwüstet den Schreibtisch seiner Herrin oder schaltet heimlich die Grafikauflösung um. Selten schaut der Bildschirm so aus, wie man ihn verlassen hat, womit auch dem stursten Technik-Gläubigen klar sein müsste: Da drin lebt was!

Füttern

Kriegt Billgotchi nicht regelmäßig Happa-Happa, wird er sauer. Wer Hinweise über den Zustand seines Haustieres sucht, findet sie unter Einstellungen/Systemsteuerung/System/ Leistungsmerkmale - trotzdem sagen sie nichts aus. Gotchi täuscht gern mit der Auskunft 'optimal konfiguriert' und benimmt sich dennoch daneben. Er kommuniziert mit spaßigen Botschaften vom Kaliber 'reagiert nicht' oder 'die Anwendung ist überlastet'. Gotchilein setztdrollige Buttons, auf denen etwa 'Task beenden' steht - die aber trotzdem nicht funktionieren.

A-a

Besonders ulkig ist es, wenn der Kleine seine Platte vollkackt. Alle Nase lang lässt er riesige Stinkerhäufchen fallen, die mit einer unanständigen Wellenlinie beginnen und gern auf .tmp enden. Doch nicht immer sind die Abfälle so klar zu erkennen. Seine Ordner ******t er schnell mit 50, 60 MByte DLL- Böllern zu. Aber Obacht beim Aufputzen: Billgotchi wird todkrank, wenn man eine seiner Lieblingsausscheidungen entsorgt!

Disziplin

Ein Haustier muss von Zeit zu Zeit geschimpft werden. Bei Billgotchi heißen solche Strafen "Treiber". Die Freunde des kleinen Fieslings beschenken einen mit Unmengen dieser ausgefuchsten Dinger, aber sie sind so gebaut, dass sie vor allem Herrchen aua machen. Im Billgotchi-Kauderwelsch heißt das "veraltet" oder "schlampig programmiert".

Spielen

Um ein Tierchen muss man sich kümmern. In unvorhersehbaren Abständen macht Billgotchi auf sich aufmerksam und schickt Herrchen zum Gassi gehen: Update kaufen! Und dann muss Herrchen stunden- ja oft tagelang mit Billgotchi spielen. Und zwar nicht einfach bloß ein bisschen Knöpfe drücken, nein, das Repertoire ist enorm: Bücher kaufen (und lesen!), Hotlines anrufen (und dabei teure Musik hören!) oder gar (ehemalige) Freunde zu sich einladen, zum Mitspielen.

Licht ausmachen

Irgendwann muss auch Billgotchi schlafen gehen. Früher knipste man einfach mit dem dicken Schalter das Licht aus, aber seit Gotchi so hoch entwickelt ist, besteht er auf einen komplizierten Zu-Bett-Geh-Ritus. Aus unerfindlichen Gründen sagt er dazu "Herunterfahren" (in die Hölle?). Selten geht er gleich schlafen, sondern fragt noch dummes Zeug (möchten Sie die Änderungen in ^^# (kwrxLT34_.b}% speichern?). Bockig wird unser Liebling, wenn er alten Kram aus der SpielzeugDOSe bekommen hat. Dann nuschelt er todmüde zuerst Anwendung beenden, ohne Herrchen das dazugehörige Geheimnis (Strg- Alt- Q oder so) zu verraten. Ein echtes Miststück wird Billgotchi, wenn man vor seinem Abendgebet etwa den Scanner ausschaltet: Dann geht er nur mit roher Gewalt in die Heia, und keiner weiß, was für ein Monster er am nächsten Morgen ist!

Das Ende

Kann Billgotchi sterben? Die grausige Antwort: nein! Irgend wie krabbelt er jedesmal wieder aus der Grube. Wie oft schon gab es Hoffnung, dass das alte Biest für immer über den Jordan ist, aber jedes Mal bracht der Hersteller ein neues, noch bunteres, noch tolleres Billgotchi heraus, und die Seuche hielt an. Ja, sie erfasst sogar beständig mehr Menschen. Abermillionen von Billgotchi-Herrchen haben die Kellerregale voll mit den alten Schachteln der teuren alten Versionen. Aber irgendwie ist er uns allen ja auch ganz arg ans Herz gewachsen, oder?

Bernie-S 14.02.2005 08:34

Ebay - Geheimsprache ;)

MarkusH 14.02.2005 16:24

Als ich vor ein paar Tagen an einem See entlang lief, sah ich ein kleines Entlein, total verschmiert mit irgendeinem schwarz-braunem Zeug in den Federn. Ich hatte Mitleid, fing das kleine Ding und wusch es. Nachdem ich es gesäubert hatte, ließ ich es schwimmen. Da sah ich noch eines, auch verschmiert. "Gut", dachte ich, "dem einen hast du geholfen, dann hilf auch dem anderen". Auch dieses schwamm vergnügt und glücklich davon, nachdem ich es gereinigt hatte. Dann noch eines und noch eines und..... Nachdem ich ein ganzes Gelege gesäubert hatte, schaute ich auf meine Hände. Klar, total verschmiert mit dem schwarz-braunem Zeug. Ich ging zu einem Penner der auf einer Parkbank lag und bat ihn um etwas Zeitungs- oder Klopapier.
Darauf entgegnet er: "Wenne kacken musst, nimm 'ne Ente, machen hier alle."

... Mahlzeit

MarkusH 15.02.2005 14:50

Eine neue Version von Froschprinzen

Es war einmal in einem Land ganz weit weg, eine wunderschöne, unab- hängige, selbstbewusste Prinzessin. Sie betrachtete einen Frosch in einem Biotop in einer Ökowiese unweit ihres Schlosses. Der Frosch hüpfte in ihren Schoß. "Elegante Lady, einstmals war ich ein hübscher Prinz- bis mich eine böse Hexe verzaubert und mit einem Fluch belegt hat. Ein Kuss von dir und ich werde wieder der schmucke junge Prinz der ich einmal war. Dann, Süße können wir heiraten und einen Haushalt im Schloss meiner Mutter führen, wo du die Mahlzeiten kochen kannst, meine Wäsche
wäschst und bügelst, meine Kinder gebärst und großziehst und damit glücklich und zufrieden bist für den Rest deines Lebens.

An diesem Abend lächelte sie leise vor sich hin - bei einem Glas duftendem Chardonnay und leckeren Froschschenkeln in einer leichten Zwiebel-Weißwein-Sauce.

akuma 16.02.2005 13:47

Der Mannschaftsarzt von Eintracht Frankfurt zum Thema "Doping im Fußball":

"Doping im Fußball bringt nix - das Zeug muss in die Spieler!"

Feuerwehr520i 16.02.2005 18:39

Zwei Araber besteigen einen Flug nach London.
Einer nimmt den Fensterplatz und der andere setzt sich neben ihn auf
den mittleren Platz.
Kurz vor dem Start setzt sich ein Amerikaner auf den Platz am Gang..
Nach dem Start zieht der Amerikaner seine Schuhe aus, wackelt mit
seinen Zehen und macht es sich gemütlich, als der Araber auf dem
Fensterplatz sagt: "Ich muss aufstehen und mir eine Cola holen."
"Stehen Sie nicht auf", sagt der Amerikaner, "ich sitze am Gang. Ich
hol' sie Ihnen."
Kaum ist er aufgestanden, nimmt einer der Araber einen seiner Schuhe
und spuckt hinein. Als er mit der Cola zurückkehrt, sagt der andere
Araber: "Das sieht gut aus, ich hätte auch gerne eine."

Wieder erklärt sich der Amerikaner bereit sie zu holen.
Als er weg ist, nimmt der andere Araber den anderen Schuh und spuckt
ebenfalls hinein.
Als der Amerikaner zurückkommt, lehnen sie sich alle zurück und
genießen den Flug. Als das Flugzeug zur Landung ansetzt, zieht der
Amerikaner seine Schuhe an und bemerkt sofort was passiert ist.

"Warum muss das so sein?" fragt er, "Wie lange soll das noch
weitergehen? Dieser Kampf zwischen unseren Nationen.

Dieser Hass.
Diese Animositäten.
Dieses In-die-Schuhe-Spucken und In-die-Cola-Pissen."

winner2002 17.02.2005 11:00

:top: @Feuerwehr520i :D

Fällt mir auch einer ein:
Ein Mann im Lokal muss auf Toilette, hat aber Angst, dass jemand sein frisch Gezapftes wegtrinkt. Deshalb legt er den Bierdeckel obenauf und schreibt drauf: "Ich habe in das Bier gespuckt!". Als er zurückkommt freut er sich, dass das Glas noch randvoll ist. Auf dem Deckel steht: "Ich auch... ich auch... ich auch..."

Und noch so einer:
Der Gärtner will verreisen, hat aber Angst, dass jemand seine tollen Äpfel vom Baum stiehlt. Deshalb hängt er ein Schild an den Baum: "Die Äpfel sind gezählt!". Als er zurückkommt, ist der Baum leer. Auf dem Zettel steht: "Die Äpfel haben gestimmt!".

Ciao... winner2002

hablo 17.02.2005 11:16

Da fällt mir doch auch noch einer ein:

In einer Klosterschule steht ein Apfelbaum, an dem sich die Schüler und Schülerinnen immer ohne Erlaubnis bedienen.
Dieses Jahr will die Oberschwester dem aber einen Riegel vorschieben, und befestigt an dem Baum ein Schild auf dem steht:

Äpfel pflücken verboten!
Gott sieht alles!

Eines morgens kommt die Oberschwester wieder an dem Baum vorbei, und sieht dass alle Äpfel weg sind.
Und unten auf dem Schild steht in Handschrift:
Aber er petzt nicht!

Gruß Hablo

Feuerwehr520i 17.02.2005 11:44

Nach der Pause fragt der Lehrer: "Na Fritz, was hast Du denn in der Pause gemacht?"

Fritz: "Ich habe im Sandkasten gespielt."

Lehrer: "So, Du hast also im Sandkasten gespielt. Wenn Du "Sand" richtig an die Tafel schreiben kannst, darfst Du heute zwei Stunden früher nach Hause."

Fritz geht an die Tafel und schreibt fehlerfrei "Sand" an.

Lehrer: "Das hast Du toll gemacht. Zur Belohnung darfst Du zwei Stunden früher nach Hause gehen."

Jetzt fragt der Lehrer Klaus: "Na Klaus, was hast Du denn in der Pause gemacht?"

Klaus: "Ich habe zusammen mit Fritz im Sandkasten gespielt."

Lehrer: "So, Du hast also mit Fritz im Sandkasten gespielt. Wenn Du "Kasten" richtig an die Tafel schreiben kannst, darfst Du heute auch zwei Stunden früher nach Hause gehen."

Klaus geht an die Tafel und schreibt fehlerfrei "Kasten" an.

Jetzt fragt der Lehrer Erkan: "Na Erkan, was hast Du denn in der Pause gemacht?"

Erkan: "Ey, ich wollte mit den beiden da im Sandkasten spielen, aber die ham mich net gelassen."

Lehrer: "Oh, das ist ja eine rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit. Wenn Du "rassistische Diskriminierung einer ethnischen Minderheit" richtig an die Tafel schreiben kannst, darfst Du heute auch zwei Stunden früher nach Hause."

fly530d 17.02.2005 14:19

Was ist der Unterschied zwischen KARSTADT - AG
und der BORUSSIA - DORTMUND - KGAG ???

Beide sind hochverschuldet und fast schon Pleite -
aber Karstadt hat die bessere Sportabteilung !

SB68Manm 18.02.2005 07:48

Ein verheiratetes Paar fährt gemeinsam im Auto, etwa 80 km/h.

Der Mann ist hinter dem Steuer.
Plötzlich sagt die Frau zu ihm: "Ich weiss, dass wir 20 Jahre verheiratet sind, aber ich möchte die Scheidung"

Der Mann sagt nichts, konzentriert sich weiterhin auf die Strasse und erhöht die Geschwindigkeit auf 90 km/h.

Die Frau sagt: " Ich will auch gar nicht darüber diskutieren, mein Entschluss steht fest. Ich habe bereits eine Affaire mit Deinem besten Freund und er ist ein weitaus besserer Liebhaber als Du"

Der Mann bleibt weiterhin ganz ruhig, drückt etwas auf das Gas und fährt ca. 110 km/h.

Sie freut sich über sein ruhiges Verhalten und nutzt den günstigen Moment, ihm ihre Vorstellungen mitzuteilen. "Ich möchte das Haus".

Er sagt nichts und erhöht die Geschwindigkeit auf 130 km/h.
"Und ich möchte das Auto".
"Und" sagt sie, "das Geld auf unserem Konto gehört mir, ebenso alle Kreditkarten und das Boot".

Der Mann sagt noch immer nichts, sondern erhöht lediglich die Geschwindigkeit.

"Na" sagt sie, "gibt es denn gar nichts was Du beanspruchst?"

Der Mann antwortet mit gefasster, ruhiger Stimme: "Nein - ich habe alles,was ich brauche"

"Wirklich?" sagt sie, "und was ist das?"

Kurz bevor der Wagen mit 150 km/h rechts gegen den Brückenpfeiler knallt, schaut er sie an und sagt lächelnd:

"den Airbag"............

randy 18.02.2005 08:00

@SB68Manm

selten so gelacht :top: :D

Beemer 18.02.2005 16:28

Lektion der Woche

Horst hatte seine Mutter zum Essen in seine Wohnung eingeladen. Während des Essens stellte seine Mutter fest, wie attraktiv seine Mitbewohnerin Ulla eigentlich war. Schon seit längerem spielte Sie mit dem Gedanken, dass zwischen den beiden was laufen könnte, und das machte Sie neugierig. Während des Abends, als Sie die beiden beobachtete, begann Sie sich wieder zu fragen, ob zwischen Horst und seiner Mitbewohnerin nicht vielleicht mehr vorhanden war, als das normale Auge zu sehen bekam. Ihre Gedanken lesend, sagte Horst: "Ich weiß, was Du denkst, aber ich versichere Dir, dass wir nur gemeinsam wohnen,"

Etwa eine Woche später sagte Ulla zu Horst: "Seit deine Mutter bei uns zum Essen war, kann ich meine silberne Saucen schale nicht mehr finden." Horst antwortete ihr: "Ich glaube kaum, dass Mutter sie mitgenommen hat, aber ich werde ihr trotzdem schreiben."

So setzte er sich hin und schrieb: "Liebe Mutter, ich sage nicht, dass Du Ullas Saucenschale mitgenommen hast und ich sage auch nicht, dass Du sie nicht mitgenommen hast. Aber der Punkt ist, dass die Saucenschale fehlt, seit Du bei uns zum Essen eingeladen warst. In Liebe, Horst!"

Paar Tage später erhielt Horst Post von seiner Mutter, in welcher stand: "Lieber Horst, ich sage nicht, dass Du Ulla bumst, und ich sage auch nicht, dass Du sie nicht bumst. Aber der Punkt ist, wenn sie wenigstens einmal in ihrem eigenen Bett geschlafen hätte, dann hätte sie die Saucenschale schon längst gefunden. In Liebe, Mom!"

Schönes Wochenende

Horst 60two 18.02.2005 17:10

Moin,

hoffe das wurde noch nicht gepostet. Bitte den Ton dabei einschalten.

http://masteroni.student.utwente.nl/hu.html

Gruss

Horst

Beemer 18.02.2005 17:15

Muahahaha! Das ist wirklich gut! :top: :D

Zeitgeist 21.02.2005 14:48

http://www.steinhardtverlag.de/mit100innekurve.wmv

[innerorts in D!] ... 120.... 130 ... 140... mit 100 in die Kurve... [QUIIIIIIIITSCHKRACHRUMMS]... "******E!!!"... :D


Kann jemand sagen, was das fürn Auto ist? Klingt nach einem 6-Zylinder.. :confused:

basti313 21.02.2005 15:20

:top: :top: :top:
Abnormal gut das Video. Mit hunnerd inne Kurve....
Was ist das denn für ein Anfänger? Das ganze sieht aus als hätter der Depp noch nicht lang den Führerschein...
Das Auto sieht mir arg nach Kleinwagen aus...dafür spricht auch, dass er von 100 bis 140 im 5. Gang fährt. Erinnert mich an den Corsa von meiner Freundin. Und der Abflug spricht ganz klar für Fronttriebler mit schlechteren Reifen auf der Hinterachse (mehr Profil auf die Antriebsräder... :rolleyes: ).

Zeitgeist 21.02.2005 15:30

Ich finde die Motorgeräusche RELATIV leise.. daher die Vermutung, dass es ein 6er sein könnte. Kann mich aber auch getäuscht haben.

Aber wie cool, der hat gleich den Zaun noch mitgenommen. Nicht auszumalen, wenn da ein Auto entgegengekommen wäre.. :eek:

Und hinterher noch "Sch... ich hab den Wagen geschrottet". Ein richtiger Schnellmerker :D

Hat mich aber ehrlich gesagt gewundert, wie schnell der wieder gestanden hat (hätte gedacht, der rutscht/fliegt noch ein wenig weiter) und dass den Innsassen offensichtlich nicht viel passiert ist.

MarkusH 21.02.2005 16:10

Sitzt der Professor in der Mensa beim Mittagessen.
Plötzlich kommt ein total verpennter Student und setzt sich mit seinem Teller an den Tisch des Professors. Der Prof verärgert: "Seit wann essen Schwein und Adler an einem Tisch?" Der Student: "Oh, entschuldigen Sie, dann werd' ich mal weiterfliegen!..." :D

MarkusH 25.02.2005 11:11

Schlampen gibt´s :rooleyes: :D
 
Die folgenden Kommentare kommen von britischen Frauen, aus einem
Formular der Child Support Agency in Bezug auf den Vater ihres Kindes. Alle Aussagen sind echt!

* Was die Vaterschaft meiner Zwillinge angeht, steht fest, dass Jim Munson der Vater des ersten Kindes ist. Beim zweiten Kind bin ich mir nicht so sicher, aber ich glaube, das war noch in der gleichen Nacht!

* Ich bin mir nicht sicher, was die Vaterschaft meines Kindes angeht. Ich lehnte mich aus dem Fenster, da mir nicht gut war und plötzlich nahm mich jemand von hinten. Ich kann Ihnen eine Liste der Namen der Männer, die auf der Party waren, zusenden, wenn Ihnen das weiterhilft.

* Ich weiß nicht, wer der Vater meiner kleinen Tochter ist. Sie wurde auf einer Party in der Grand Avenue 3600 gezeugt, wo ich ungeschützten Sex mit einem Mann hatte. Ich kann mich nur erinnern, dass der Sex so gut war, dass ich in Ohnmacht fiel. Sollten Sie rauskriegen, wer der Vater ist, könnten Sie mir dann bitte seine Telefonnummer geben ? Danke!

* Ich kenne den Vater meiner Tochter nicht. Er fährt einen BMW, welcher an der rechten Tür ein Loch verursacht durch meine Stilettos hat. Vielleicht könnten Sie die BMW Service Stationen kontaktieren, ob jemand so etwas hat reparieren lassen.

* Ich hatte niemals Sex mit einem Mann! Ich warte auf einen Brief vom
Papst, in dem er mir bestätigt, dass mein Sohn eine jungfräuliche Geburt war und Christus wiedergeboren ist.

* Ich kann Ihnen den Namen des Vaters nicht mitteilen, da er mir ausdrücklich verboten hat, ihn auffliegen zu lassen, was katastrophale Auswirkungen für die britische Wirtschaft bedeuten kann.. Ich weiß jetzt nicht, was ich tun soll, Sie informieren oder Rücksicht auf mein Land.
Bitte helfen Sie mir weiter ?!

* Ich weiß nicht, wer der Vater meines Kindes ist, da ja alle Squaddies irgendwie gleich aussehen. Ich kann mich aber erinnern, dass es ein Royal Green Jacket war.

* Peter Smith ist der Vater des Kindes. Wenn Sie ihn haben, könnten Sie ihn dann bitte nach meinen AC/DC CDs fragen ?

* Vom Datum her müsste meine Tochter bei Euro Disney gezeugt worden sein. Vielleicht ist es wirklich ein magisches Königreich! (Magic Kingdom - die Hauptattraktion in Euro Disney)

* So vieles in dieser Nacht ist mir noch unklar. Das Einzige, an was ich mich sicher erinnern kann, ist Delia Smith´s Sendung über Eier am frühen Abend. Wäre ich doch lieber zu Hause geblieben und hätte weiter Fernsehen geschaut und nicht zu dieser Party auf dem Miller Drive 116 gegangen, dann wäre ich immer noch unbefruchtet.

* Ich bin mir unsicher, was die Vaterschaft meines Babys angeht. Wenn
sie eine Dose Bohnen essen, wissen Sie ja auch nicht, welche Bohne
genau jetzt diesen Furz ausgelöst hat.

Falcata 25.02.2005 11:26

Re: Schlampen gibt´s :rooleyes: :D
 
Zitat:

Original geschrieben von MarkusH


* Ich bin mir unsicher, was die Vaterschaft meines Babys angeht. Wenn
sie eine Dose Bohnen essen, wissen Sie ja auch nicht, welche Bohne
genau jetzt diesen Furz ausgelöst hat.

das ist einfach das beste:D:D:D

Horst 60two 25.02.2005 17:27

Informationssystem Arbeitsplatz – Gefahrenstoffe ( ISAG )

Werkstoffdatenblatt

Element: Weib ( engl. Woman )
Symbol: Wo
Entdecker: Adam, Datum unbekannt.
Atomares Gewicht: Normal 55 kg, Isotope mit abweichendem Gewicht von 40 bis 130 kg sind bekannt.
Länge: 150 bis 185 cm, kleinere Spezies sind meist noch nicht ausgereift.
Vorkommen: Reichliche Mengen in allen urbanen Gegenden; nirgends bei Bedarf, sonst überall anzutreffen.
Darstellung: Trotz vielfältiger Arbeiten auf diesem Gebiet läßt sich keine allgemeingültige Vorschrift angeben, da die direkte Synthese noch nicht gelungen ist. Abbildungen ausgewählter Einzelexemplare sind überall reichlich in zum Teil natürlichen Zustand zu finden.
Die Kernverschmelzung aus den Elementen F+RA+U unterblieb aus dem zu erwartenden, äußerst aggressiven Ergebnis.

Physikalische Eigenschaften:

1. Oberfläche gewöhnlicherweise mit farbigem Film überzogen, dieser unterliegt meist einem hohen
Verschleiß.
2. Farbspektrum reicht von blond bis schwarz in allen Schattierungen.
3. Kocht ohne äußere Einwirkung und ohne Temperaturerhöhung.
4. Friert ohne erkennbaren Grund, kann innerhalb von Sekundenbruchteilen erstarren.
5. Schmilzt bei besonderer Behandlung.
6. Vorgefunden in verschiedenen Zuständen, vom jungfräulichen Metall bis hin zum gewöhnlichen Erz.
7. Ständige Geräuschemissionen, die nur sehr schwer zu kontrollieren sind.
8. Starkes Adhäsionsvermögen.

Chemische Eigenschaften:

1. Hat große Affinität zu Gold, Silber, allen Elementen der Platingruppe und Edelsteinen (insbesondere zu hexagonal kristallinen Kohlenstoffmodifikationen).
2. Absorbiert große Mengen teurer Substanzen.
3. Kann spontan ohne Warnung und ohne bekannten Grund explodieren.
4. Unlöslich in Flüssigkeiten, aber Aktivität steigt exponentiell mit der Sättigung in Alkohol.
5. Das am wirkungsvollsten goldreduzierende Mittel, das dem Mann bekannt ist.
6. Versucht ständig, irgendwelche Ringbindungen einzugehen.
7. Bildet bei Koordinationszahl 1 meist einen stabilen Ehekomplex, häufig mit zeitweiligem Ligandentausch.
Die maximale Koordinationszahl ergibt sich nur durch sterische und zeitliche Hinderung der Liganden.

Gewöhnliche Verwendung:

1. Stark dekorativ, besonders in Sportwagen.
2. Vereinzelt auch zu repräsentativen Zwecken geeignet.
3. Kann zur Entspannung eine große Hilfe sein.
4. Kann zu exponentieller Stresssteigerung führen.
5. Allzweckmittel zur Aufrechterhaltung eines Haushaltes.

Tests:

1. Echte Spezies werden rot, wenn sie in natürlichem Zustand entdeckt werden.
2. Deutliche Grünfärbung, wenn hinter ein besseraussehendes Exemplar drapiert.
3. Attraktivität steigt linear mit dem Alkoholpegel des Betrachters.
4. Unterbinden der Geräuschemission führt zu starker Abkühlung.
5. Erhöhte Zuführung kohlehydrathaltiger Stoffe führt längerfristig zu einer Massenzunahme, verbunden mit einer deutlichen Vergrößerung des Umfanges in der Mitte. Dieser Vorgang ist meist nicht reversibel.

Gefährlichkeit:

1. Sehr gefährlich, wenn nicht in erfahrenen Händen.
2. Illegal mehr als eine zu besitzen, obgleich wünschenswert.
3. Bei Aufeinandertreffen zweier Exemplare im gleichen Besitz ist mit größeren Zerstörungen und dem Verlust beider Exemplare zu rechnen.
4. Bei zunehmenden Alterungsprozessen schlecht recyclebar ( Sondermüll ).
5. Bei unsachgemäßer Bearbeitung kann ein automatischer Reproduktionsprozeß gestartet werden, der nach Abschluß praktisch alle verfügbaren Ressourcen beansprucht.
6. Die legale Auflösung einer Ringbindung ist nur unter erheblichem monetären Aufwand möglich.

SB68Manm 26.02.2005 08:29

Zitat:

Original geschrieben von Horst 60two
Informationssystem Arbeitsplatz – Gefahrenstoffe ( ISAG )

Werkstoffdatenblatt
....
ist kein Witz, das ist leider Realität :( :eek:

Horst 60two 26.02.2005 08:35

Zitat:

Original geschrieben von SB68Manm
ist kein Witz, das ist leider Realität :( :eek:
Moin,

ich weiß, aber der Witze-Tread ist doch nur Tarnung um Ärger mit der Regierung und Alice Schwarzer zu vermeiden (Angst). :D

Gruss

Horst

Ulf325Ci 26.02.2005 10:30

Amerika, Südstaaten.
Farmers Tochter geht (natürlich !) jungfräulich in die Ehe.

In der Hochzeitsnacht zeigt ihr der Angatraute daß er nur noch einen Fuß hat und eine Prothese trägt.

Daraufhin schickt sie eine SMS an ihre Mutter:
" MOM ! He ha sonly one foot "

Kurze Zeit später die Antwort:
" That's okay. Your father has only three inches "

:D

Jochen Schröder 28.02.2005 19:48

MUTTER: "Na, Schatz, wie war es in der Schule. Und wer ist B.S.?"
SOHN: "B.S.? Wer soll das sein?"

MUTTER: "Weiß nicht. Steht in deinem Deutschheft hinten drin. Ist es ein Mädchen?"

SOHN: "B.S. ...... das heißt......das steht für Biostunde. Und warum liest du überhaupt in meinem Deutschheft?"

MUTTER: "Ich habe einen Kuli gesucht. So, Biostunde. Ich dachte, es heißt vielleicht Bettina Seifert?"

SOHN: "Wie...... wie kommst du denn darauf?"

MUTTER: "Och, nur so. Weil du so ein Sexheft mit Bildern von nackten Frauen in dem Spalt zwischen Schreibtisch und der Wand hast. Und Kondome im Portemonnaie. Und Barbaras Mutter sagt, Bettina Seifert hat schon Erfahrungen mit Jungs."

SOHN: "Du schnüffelst in meinen Sachen herum, während ich weg bin? Und du hast Barbaras Muter erzählt, dass ich Kondome und einen Porno habe???"

MUTTER: "Ja. B.S. hätte ja auch Barbara Schulz sein können. Und mit Barbara hast du ja schließlich auf der Klassenfahrt geknutscht. Sagt jedenfalls deine Klassenlehrerin."

SOHN: "Was?? Frau Schott weiß auch alles?"

MUTTER: "Natürlich nicht. Ich will dich ja nicht blamieren. Ich hab´ natürlich einen Vorwand benutzt."

SOHN: "Gott sei Dank! Moment.....Mutter welchen Vorwand?"

MUTTER: "Ich habe ihr erzählt, dass ich Angst hätte, du würdest auf Jungs stehen. Da hat sie mir das mit dem Knutschen sofort erzählt. Clever nicht?"

SOHN: "Ja, sehr clever! Barbaras Mutter denkt jetzt, ich bin ein Sexmonster, und meine Klassenlehrerin, ich wäre schwul. Und wenn beide ein bisschen wie du sind, weiß es morgen die ganze Stadt. Und Bettina hält mich für pervers! Vielen dank Mutti!"

MUTTER: "Keine Angst, mein Engel! Mit Bettina hab´ ich auch alles geklärt. Nettes Mädchen. Sie kommt gleich mit ihrer Mutter zum Kaffee vorbei."

SOHN: "Was...... hast...... du...... Bettina...... erzählt??"

MUTTER: "Dass sie sich keine Sorgen wegen der Pornos machen muss. Ein Junge, der mit 15 noch ins Bett macht, hat mit Sex bestimmt noch nix am Hut."

-----------------------------------------

Peter besucht Robert, seinen Arbeitskollegen, der letzte Woche vom Dach gefallen war und nun von der Hüfte abwärts im Gips steckt. Nur die Füße schauen unten raus. "Ich frier so", jammert Robert, "geh doch bitte rauf ins Schlafzimmer und hol mir meine Hausschuhe." Peter geht hinauf und trifft oben auf Roberts wunderschöne 25-jährige Zwillingstöchter. "Hallo Mädels",sagt er, "euer Vater hat mich raufgeschickt, damit ich Euch beide mal richtig durchpoppe!" "Lüge! Unverschämtheit!", kreischen die beiden Mädels. "Na gut", sagt Peter, "wenn ihr's nicht glaubt." Er ruft die Stiege hinunter: "Beide!?". Und Robert schreit zurück: "Natürlich beide!!"

:D

SB68Manm 28.02.2005 20:57

Zitat:

Original geschrieben von Jochen Schröder

Peter besucht Robert, seinen Arbeitskollegen, der letzte Woche vom Dach gefallen war und nun von der Hüfte abwärts im Gips steckt. Nur die Füße schauen unten raus. "Ich frier so", jammert Robert, "geh doch bitte rauf ins Schlafzimmer und hol mir meine Hausschuhe." Peter geht hinauf und trifft oben auf Roberts wunderschöne 25-jährige Zwillingstöchter. "Hallo Mädels",sagt er, "euer Vater hat mich raufgeschickt, damit ich Euch beide mal richtig durchpoppe!" "Lüge! Unverschämtheit!", kreischen die beiden Mädels. "Na gut", sagt Peter, "wenn ihr's nicht glaubt." Er ruft die Stiege hinunter: "Beide!?". Und Robert schreit zurück: "Natürlich beide!!"

:D
Ein typischer "Jochen-Witz" gabs hier bestimmt schon 10x :D :D

randy 28.02.2005 21:18

aber trotzdem geil :top:

Horst 60two 02.03.2005 16:19

Holländer: "Ich benötige eine Faustfeuerwaffe, vorzugsweise eine Pistole. Was hätten Sie da anzubieten?"
(Die Vitrine ist voll mit Waffen dieser Art.)

Verkäufer: "Tut mir leid, mein Herr, haben wir zur Zeit leider nicht!"

Holländer: "Gut, dann eben eine Langwaffe. Haben sie auch Flinten im Angebot?"
(An der Wand hängen Dutzende in den verschiedensten Ausführungen)

Verkäufer: "Bedauerlicher Weise nein, sind zur Zeit nicht im Bestand!"

Holländer: "Messer, sie werden doch wohl Messer haben?"
(In der Theke liegen unter Glas alle Messer dieser Welt)

Verkäufer: "Nein mein Herr, haben wir ebenfalls nicht, bedaure!"

Holländer: "Hören sie mal zu, haben sie etwas gegen Holländer?"

Verkäufer: "Da hätten wir Pistolen, Revolver, Flinten, Gewehre, Messer ..........


*******************************************************

Oma Ursel ist in der Klapse. Da sie nicht mehr so richtig laufen kann
macht sie sich einen Spaß daraus, so schnell wie möglich mit den
Rollstuhl über die Gänge zu flitzen. Eines Tages ist es mal wieder
soweit, sie rast mit Vollgas über den Gang als plötzlich eine Tür vor
ihr aufgeht und der verrückte Walter vor ihr steht: "Haben Sie Ihren
Führerschein dabei?". Ursel kramt ein altes Bonbonpapier aus Ihrer
Tasche und zeigt es ihm. "Alles klar, Sie können weiterfahren." Weiter
geht die Fahrt über den Gang, schon wieder springt eine Tür vor ihr
auf und der bekloppe Chris steht vor ihr: "Ihren Versicherungsnachweis
bitte!". Ursel kramt abermals eine alte verknitterte
Schokoriegelverpackung aus der Tasche und zeigt sie
ihm: "Alles klar, und gute Weiterfahrt". Jetzt gibt Ursel alles, man
muss ja die verlorene Zeit wieder einholen, also weiter wie wild über
den Flur.
Wie sollte es auch anders sein, öffnet sich auf einmal eine dritte Tür
und der bescheuerte Gustav steht da mit einer Mords-Errektion...

"Nicht schon wieder ein Alkoholtest ....."

Horst 60two 03.03.2005 10:38

Günter Willumeit (TV-Comedian):

"Der Hauptgrund für alle Scheidungen ist und bleibt die Hochzeit."



Rowan Atkinson (Mr. Bean):

"Bigamie bedeutet, eine Frau zu viel zu haben. Monogamie ist dasselbe"



Eminem (Rapper):

"Es ist schon komisch, dass ein Mann, der sich um nichts auf der Welt Sorgen machen muss, hingeht und eine Frau heiratet"



Jörg Knör (Kabarettist):

"Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert."



Bernd Stelter (Schauspieler):

"Eine Ehe ist wie ein Restaurantbesuch: Man denkt immer, man hat das Beste gewählt, bis man sieht, was der Nachbar bekommt."



Nick Nolte (Schauspieler):

" Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt."



Sean Combs (US-Rapper):

"Wenn eine Frau hinterher die Dumme ist, kann man sicher sein, dass sie es auch schon vorher war."



Rudi Carrell (TV-Entertainer):

"In München möchte jede vierte Frau mit Roberto Blanco schlafen -die anderen drei haben es schon getan."



Craig David (brit. Popsänger):

"In Bier sind weibliche Hormone. Trinkt man zu viel davon, redet man wirr und kann kein Auto mehr fahren."



Jack Nicholson (Schauspieler):

"Es gibt nur eines, was teurer ist als eine Frau nämlich eine Ex-Frau."



Charles Bukowski (Schriftsteller):

"Feminismus existiert nur, um hässliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren."



Burt Reynolds (Schauspieler):

"Solange der Nagellack nicht trocken ist, ist eine Frau wehrlos."



Benicio Del Toro (Schauspieler):

"Ein Gentleman beschützt eine Frau so lange, bis er mit ihr allein ist."



Rod Stewart (Rocksänger):

"Man soll nur schöne Frauen heiraten. Sonst hat man keine Aussicht, sie wieder loszuwerden."



Peter Ustinov (Schauspieler):

"Ich glaube nicht, dass verheiratete Männer länger leben als Frauen. Es kommt ihnen nur länger vor."



Mario Adorf (Schauspieler):

"Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr verdient, als seine Frau ausgeben kann. Eine erfolgreiche Frau ist eine, die so einen Mann findet."



Bill Vaughan (Schauspieler):

"Frauen arbeiten heutzutage als Jockeys, stehen Firmen vor und forschen in der Atomphysik. Warum sollten sie irgendwann nicht auch rückwärts einparken können."

laminator 03.03.2005 12:45

Ein Jochen-Witz??
 
Eine Mutter fährt mit Ihrer 8-jährigen Tochter im Bus.
An einer Haltestelle stehen einige Nutten und halten nach Kundschaft Ausschau.

"Mami, was sind das da für Frauen ?"
"Das sind Ehefrauen, die auf Ihre Männer warten !"
Dreht sich der Busfahrer rum und sagt: "Erzählen Sie dem Kind doch nicht
so eine Schei§e. Das sind Nutten, die für Kohle fi**en." "Mami, wenn
die fi**en, dann kommen doch auch Babys. Was wird denn aus
denen ??

Sagt die Mutter : "Busfahrer"

FireFighter 03.03.2005 15:34

Englisch - die feine Art
 
Ein englischer Aristokrat, reitet jeden Morgen mit seinem Rassepferd durch den Hyde Park. Seit einigen Wochen begegnet er dabei immer einer schönen Reiterin. Er versucht alles, um die Aufmerksamkeit der schönen Unbekannten zu erregen, scheitert aber kläglich. Sie würdigt ihn keines Blickes. Völlig verzweifelt sucht er um Rat bei seinem französischen Freund.

Der Franzose erklärt:
Mein Freund, Du malst heute Nacht Dein Pferd grün an, und reitest morgen wie gewohnt durch den Park. Die schöne wird sich über die Farbe deines Pferdes wundern und Dich fragen, warum Du Dein Pferd grün angepinselt hast.

Engländer: Splendid Idea. In green. And I **** her.

Franzose: Langsam, langsam. Du musst Dich wie ein Gentleman benehmen und Sie zum Abendessen einladen und in ein tolles Restaurant ausführen.

Engländer: Great. Dinner. And I **** her.

Franzose: Noch nicht. Du gehst dann mit ihr in die Oper.

Engländer: Fantastic. Opera, Music. And I **** her.

Franzose: Nein, nicht sofort. Du lädst sie zu einem Wochenende in Paris ein. Dort unternimmst du ausgedehnte romantische Spaziergänge mit ihr, an den Ufern der Seine, Quartier Latin, Eifelturmbesteigung mit Blick über Paris, die Stadt der Liebenden.

Engländer: Paris. Very good Idea. And I **** her.

Franzose: Warte. Du verbringst mit ihr eine Woche in Bangkok. Ihr werdet im ''Orientale'' wohnen und am Abend wirst Du mit ihr bei Kerzenlicht über dem Ufer des Perlenflusses dinieren. Dann kannst Du ihre Hand ergreifen......

Engländer: Super duper. And I **** her.

Franzose: Ja, jetzt könntest Du's versuchen.

Der Engländer rast nach Hause, kauft unterwegs grüne Farbe, rennt schnurstracks in den Stall, und malt sein Pferd grün an. Vor lauter Aufregung findet er in der Nacht kaum Schlaf. Trotzdem sattelt er nächsten Morgen in freudiger Erwartung sein Pferd und reitet in den Hyde Park. Dort begegnet er wieder seiner Traumfrau, und......oh Wunder, sie reitet auf ihn zu und fragt: ''Sir, may I ask you why you have painted your horse in green ??''

Engländer: ''to **** you in Bangkok''.

thafubu 03.03.2005 20:05

wie viele Forumsmitglieder braucht mann um....
 
Frage: Wieviele BMW-Treff Forumsmitglieder braucht man, um eine Auto-Glühbirne zu wechseln?

Antwort: 216



Einen, der die birne auswechselt und im Off-Topic postet, daß sie ausgewechselt wurde.

14 die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und vorschlagen, wie man die Birne anders hätte wechseln können.

25 Leute, die erst einmal vorschlagen Google zu benutzen

7 die auf Gefahren beim Wechseln hinweisen

1 Irrer der behauptet den Typ gekannt zu haben der die Glühbirne erfunden hat

8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen

12 die den Grammatikfanatikern ihren Hass entgegenschleudern und sie als arrogante Wichtigtuer beschimpfen

25 die die Rechtschreibfehler in den Hasspostings korrigieren

6 die darüber diskutieren, ob es Glühbirne oder Glühkörper heißt.

6 weitere die die vorherigen 6 als anal-fixiert beschimpfen.

3 Alt-Forumsmitglieder die wissen, daß die Glühbirnendiskussion vor zwei Jahren schon mal stattgefunden hat, Leute zitieren, die keiner mehr kennt, und dem Urheber der Beitragsfolge vorwerfen, das ganze geklaut zu haben um zu ähnlichem Ruhm zu gelangen, wie der Typ damals.

32 die strengstens darauf hinweisen, daß die Glühbirnendiskussion nicht ins Off-Topic gehört und woanders hätte gepostet werden müssen.

9 die sich unter Trollnicks einloggen und über die Kommentare ihrer erklärten Lieblingsforumsfeinde hermachen, um die Gunst der Stunde zu nutzen, sie zu diskreditieren.

4 Freunde und Sympathisanten der angegriffenen Mitglieder, die die Trolle als feiges Pack bezeichnen das nicht den Mut hat, sich zu erkennen zu geben und Vermutungen darüber äußern, wer das jetzt geschrieben haben könnte.


8 die innerhalb von 1 Stunde 50 Beiträge posten. Alle vertreten zwar die gleichen Meinungen, reden aber die ganze Zeit aneinander vorbei und antworten sehr klug, obwohl sie sich die ganze Zeit zu fragen scheinen, wie das Gesagte jetzt eigentlich gemeint ist.

7 die nur durch die große Zahl der Postings auf die Diskussion aufmerksam geworden sind und von der Beitragsfolge gerade mal die letzten zwei Kommentare gelesen haben, um sich jetzt richtig ins Zeug zu legen, weil sie sich unbedingt an einer hitzigen Debatte beteiligen wollen.

9 die den 7 Vorherigen erklären daß das alles entweder schon gesagt oder hinreichend wiederlegt wurde

2 die das Gebaren hier einem Kindergarten als würdig befinden, weil hier überhaupt niemand Plan davon zu haben scheint, worum es denn eigentlich geht.

6 die sich darüber aufregen, daß die Glühbirne überhaupt gewechselt wurde... schließlich hätte man es erst ja noch eine Zeitlang im Dunkeln probieren können
(3 davon verweisen dann auf ihre persönliche Erfahrung, und das man es durchaus auch monatelang ohne Glühbirne aushalten kann)

3 die sich darüber aufregen, daß einige das viel zu negativ sehen

8 die sie sich darüber aufregen, daß einige das viel zu positiv sehen

1 der nur mitmacht, weil dann die Anzahl 172 beträgt, und das so eine schöne Zahl ist

1 Technikfreak, der behauptet, daß man mit einem neuen Mod (plus ein bißchen Lötzinn und 10 cm
Paketband) das Ding noch mindestens zwei Stunden zum Glühen gebracht hätte, bevor es dann endgültig seinen Geist aufgegeben hätte

17 die sich dann über die Geschwindigkeit des Forums beschweren und das dem neuen Mod anlasten

2 die auf den Chat verweisen, in dem das ganze Thema bereits ausführlich diskutiert wird

Feuerwehr520i 03.03.2005 20:36

Den Witz gabs schon mal *hinweis* :D



BTT:

Mir stockt jetzt noch der Atem wenn ich daran denke, was voriges Wochenende passiert ist. Ein Psycho-Krimi ist wahrscheinlich frühes Nachmittagsprogramm, Stefen King wird zur Kinderlektüre, Kettensägenthiller oder mitternächtliche Friedhofsausflüge zur Lachnummer, wenn Ihr meinen nachstehenden Bericht liest.

Bitte nur Leute mit starken Nerven weiterlesen!!

....also, am Samstag 19.Feb. 2005 -voriges Wochenende- fuhren wir (meine Frau, mit Nichte und Neffe) auf den Semmering. Für alle Nichtösterreicher, daß ist der erste höhere Berg ca. 100 Km von Wien entfernt. Früher unter Kaisers Zeiten war das ein beliebter Erholungs- bzw. Luft/Klima-Wahlfahrtsort, sogenannte Sommerfrische. Wir gingen eine große Runde im herrlich verscheiten Wald und genossen die strahlende Sonne, bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Nach einigen Stunden der Wanderung gingen wir in ein uriges Gasthaus. Die rüstige, drahtige Wirtin -ich schätze Sie auf ca. 70 Jahre- kocht selbst und paßt so richtig in die Umgebung. Ausgehungert und durstig wie wenn wir gerade die Wüste durchquert hätten, gaben wir uns den Köstlichkeiten hin, die uns offeriert wurden. Rindssuppe mit Einlage, danach Hausspeck (der ist richtig auf der Zunge zergangen) mit selbstgebackenem Brot, als Hauptspeise Wildschwein mit Semmelknödel und Preiselbeeren. Dazu haben wir, also meine Gattin und ich ganz schön was getrunken. Gegen den großen Durst eine 1/2 Bier und einen doppelt gebrannten Schnapps, zum Speck nochmals mehrere Schnäppse mit kleinen Bieren und zum Wildschwein einen herrlichen Rotwein. Nachdem es bereits dunkel wurde habe ich mich mit meiner Frau abgesprochen, daß nach dem Alkoholkonsum eine Heimreise auf alle Fälle nicht mehr durchführbar sei und haben die Wirtin angesprochen, ob Sie eventuell Zimmer vermieten würde. Sie kam gleich wieder mit der Schnappsflasche zum Tisch, setzte sich zu uns und schenkte nach. Und sie sagte zu uns, oben im ersten Stock ist ein Kammerl frei, da könnte ich schlafen. Für meine Frau und die Kinder wäre noch ein Zimmer im Dachgeschoß frei. Sie vermietet zwar keine Zimmer mehr, steitdem....ähh...aber so kann Sie uns nicht Heimfahren lassen. Zwischendurch hat Sie mir nochmals Schnapps nachgeschenkt ?? Da das Zimmerproblem offensichtlich erledigt war, blieben wir noch in der Wirtsstube sitzen und spielten noch einige Spiele. Um ca. neun Uhr spendierte uns die Wirtin noch eine Flasche Sekt und meinte in einem gewissen Unterton "daß Ihr besser schläft" Wir tranken noch die Flasche aus und gingen dann jeweils auf unsere Zimmer. Ich muß gestehen ich hab ziemlich einen "Flieger" um nicht zu sagen einen mörder Rausch gehabt, aber der Sekt hat mich aufgewühlt, das ich nicht einschlafen konnte. So bin ich eine Stunde oder vielleicht auch länger dagelegen und konnte nicht einschlafen. Auf einmal höre ich auf dem Gang ein leises Geräusch, wie wenn jemand vor meiner Türe lauschen bzw. warten würde. Das hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe mich so hingelegt, daß ich die Türe im Augenwinkel beobachten konnte. Ich habe ganz vergessen zu erwähnen, daß im ganzen Haus die Schlösser nicht abgesperrt werden konnten.
Nach einer Zeit merkte ich, wie sich die Türschnalle nach unter bewegte, die Türe leicht aufging und eine Gestalt ins Zimmer eintrat. Die rechte Hand hinter dem Rücken kam Sie "DIE WIRTIN" auf mich zu. Ich drehte blitzschnell das Licht auf, setzte mich gleichzeitig auf die Bettkante und schrie "WAS IST" Sie sagte nur "ist eh nix" ich wollte nur schauen, ob Sie schon schlafen. Dabei hielt Sie die ganze Zeit die rechte Hand hinter dem Rücken und ging schließlich auf mich schauend zur Tür hinaus. Na Pum, ich habe geglaubt mir bleibt das Herz stehen. Daraufhin konnte ich nicht mehr einschalfen und habe immer die Türe im Auge behalten.

...und wirklich, Stunden später, es muß schon weit nach Mitternacht gewesen sein, bewegt sich wieder die Türschnalle. Die Türe geht auf und wieder steht Sie "DIE WIRTIN" im Zimmer. Diesmal habe ich mich schlafend gestellt und Sie kam näher, wieder den rechten Arm hinter dem Rücken versteckt. Wie Sie neben meinem Bett steht, nimmt Sie den rechten Arm hervor und hält in der Hand eine große Hacke und zieht auf.....ich spring aus dem Bett, schalte gleichzeitig das Licht ein und laufe instinktiv zum Fenster, da der Weg zur Türe bei der Wirtin vorbeigeführt hätte. Ich schrei wieder "WAS SOLL DAS" und mache das Fenster auf...die Wirtin stotterte wieder was von "ich wollte nur schauen ob Sie schlafen"...ich spring durch das Fenster in den Garten und laufe davon. Da sehe ich noch wie die Wirtin mir die Hacke nachwirft.....und dann wars auch schon geschehen .... seitdem ist mein Ars** gespalten :D

Beemer 06.03.2005 10:38

Ein Ehepaar war zu einer Halloweenparty eingeladen. Die Frau hatte jedoch starke Kopfschmerzen und sagte
Ihrem Mann, dass er alleine auf die Party gehen solle. Eigentlich wollte er, dass sie mitkommt, aber am
Ende beschloss er, doch alleine zu gehen. Die Frau nahm eine Schmerztablette und legte sich ins Bett. Nach
einer Stunde wachte die Frau auf, die Kopfschmerzen waren weg. Da es noch nicht spät war, beschloss sie,
trotzdem noch zur Party zu gehen. Da ihr Mann ihr Kostüm nicht kannte, stellte sie sich vor, dass es lustig
sein könnte, ihren Mann ohne dessen Wissen zu beobachten.
Schon kurz nachdem sie auf der Party angekommen war, entdeckte sie Ihren Mann auf der Tanzfläche. Er ließ
keine Gelegenheit aus, mit Frauen zu tanzen, sie anzufassen und zu küssen. Sie schlängelte sich zu ihm und
machte ihn ziemlich eindeutig an. Sofort ging er darauf ein. Sie ließ ihn gewähren, denn sie war ja seine
Ehefrau. Schließlich flüsterte er ihr ein eindeutiges Angebot ins Ohr. Sie stimmt zu und so verzogen sie sich
ins Auto und hatten Sex miteinander. Kurz vor der Demaskierung um Mitternacht verabschiedete sie sich, ging
nach Hause und entsorgte das Kostüm. Gespannt wartetet sie im Bett auf ihn.
Als er nach Hause kam, fragte sie ihn, wie die Party gewesen sei.
Er antwortete: "Ach, nichts besonderes. Du weißt ja, wenn du nicht dabei bist, kann ich mich sowieso nicht
recht vergnügen."
"Hast Du viel getanzt?", fragte sie ihn.
Er: "Nein, kein einziges mal. Als ich angekommen bin, habe ich Peter, Thomas und einige andere Kumpel
getroffen. Wir haben uns ins Hinterzimmer zurückgezogen und den ganzen Abend Poker gespielt. Aber du wirst
nicht glauben, was dem Typen passiert ist, dem ich mein Kostüm geliehen habe..."

Bernie-S 06.03.2005 11:43

Mal passend zum Thema Auto ein Beitrag des legendären Jürgen von Manger: Führerscheinprüfung

FireFighter 07.03.2005 00:01

Samstagmorgens. Der Vater hat unheimlich Lust, seine Frau zu vernaschen,
aber was soll in der Zeit mit dem 5-jährigen Sohn passieren?
Kurzerhand schickt er ihn auf den Balkon: "Schau mal was so los ist, und
erzähle es uns".
Vati ist mit Mutti schon schwer am Jockeln als die Stimme des Kleinen
vom Balkon tönt:
"Schmidts haben sich ein neues Auto gekauft, einen Golf!"
Der Vater keucht: "Super, beobachte weiter".
2 Minuten später, vom Balkon: "Meiers bekommen gerade Besuch aus
Frankfurt".
Der Vater keucht wieder: "Ok, beobachte weiter".
Weitere 3 Minuten später: "Müllers bumsen gerade."
Der Vater springt erschrocken von der Mutter: "Wie kommst Du denn
darauf?"
"Sie haben ihren Sohn auf den Balkon geschickt".

Beemer 07.03.2005 10:14

K I N D E R - G E S E T Z

Die Regierung hat ein neues Gesetz erlassen, wonach alle Ehepaare nach
fuenfjaehriger Ehe ein Kind haben muessen. Im Nichterfuellungsfalle
dieser Pflicht wird ein von der Regierung bestimmter Mann beauftragt,
alles Notwendige zu unternehmen was eine Frau zur Mutter macht.

Die folgende Geschichte ereignete sich am Morgen des sechsten
Hochzeitstages eines kinderlosen Ehepaares.

Er: Also, Liebling, ich gehe jetzt ins Geschaeft, der Mann von der
Regierung wird wahrscheinlich heute kommen. Halte Dich tapfer
und fuege Dich in das Unvermeidliche.

Der Mann geht mit gesenktem Kopf aus dem Haus. Die Frau macht in der
Hauswirtschaft weiter. Es kingelt.....es ist aber nicht der erwartete
Mann von der Regierung, sondern ein Fotograf, der sich in der Hausnummer
geirrt hatte und wegen Babyaufnahmen vorsprechen wollte.
Sie oeffnet - und es entwickelt sich folgendes Gespraech:

Er: Guten Morgen, gnaedige Frau, Sie werden sicher wissen weshalb
ich....
Sie: Ja, ich weiss schon Bescheid, Herr.......

Er: Jahn ist mein Name, ich bin Spezialist....in.....

Sie: Ja, ich weiss schon, nehmen Sie bitte Platz.

Er: Ihr Gatte ist selbstverstaendlich einverstanden?

Sie: Ja, wir beide haben gerade heute morgen davon gesprochen und
glauben, dass wir die Angelegenheit am besten hier zu Hause erledigen.

Er: Nun, wenn es soweit ist, koennen wir am besten sofort beginnen.

Sie: Ich bin allerdings mit dieser Art nicht so recht vertraut, womit
fangen wir an?

Er: Das ueberlassen Sie bitte mir, gnaedige Frau. Ich denke an ein- oder
zweimal auf der Couch, zweimal auf dem Stuhl, zweimal in der Badewanne
unbekleidet, waehrend wir auf dem Teppich ein Hoeschen oder ein Hemdchen
anziehen koennten.

Sie: Ach du lieber Gott, muss es denn so oft sein?

Er: Ja, wissen Sie, gnaedige Frau, nicht einmal der Beste von uns kann
garantieren, dass es das erste Mal was wird. Aber so nach sechs
Versuchen klappt es bestimmt.

Sie: Sie werden entschuldigen, aber das hoert sich alles so formlos an.

Er: Das ist ja gerade, gnaedige Frau, in der Zwanglosigkeit liegt der
Reiz.
Darf ich Ihnen erst einmal einige Muster meiner bisherigen Arbeit
vorlegen?

Sie: Muster Ihrer Arbeit? Ja bitte, es ist ja auch nicht notwendig dass
wir uns beeilen.

Er: Nein, gewiss nicht, ein Mann meines Berufes kann nichts Gutes
leisten, wenn er sich so hasten muss. (Er oeffnet das Bilderalbum) Sehen Sie sich
dieses Baby an. Ist es nicht ein Meisterwerk? Ich brauchte etwa vier
Stunden
dazu. Es ist aber auch eine Schoenheit geworden.

Sie: (schluckt ein paarmal) Ja, es ist wirklich reizend, aber ist es
nicht ein
bischen viel - vier Stunden?

Er: Na ja, einige Ruhepausen werden natuerlich nicht zu vermeiden sein.
Schauen Sie sich aber auch dieses Bild nochmal's an, ob Sie glauben oder
nicht, ich habe es auf dem Dach eines Omnibusses gemacht.

Sie: Ich habe noch nie gehoert, dass man sowas auf dem Dach eines
Omnibusses machen kann.

Er: Es ergab sich so, gnaedige Frau. Eine Dame, die meinen Beruf kannte,
bat mich darum. Sie wollte Ihren Gatten damit ueberraschen. Es ist aber
nicht so schwer, wenn man seine Sache versteht. Un diesem Fall wurde
mir die Arbeit direkt zum Genuss.
Aber sehen Sie bitte dieses Bild: Ich habe es am hellen Nachmittag im
Park gemacht.

Sie: Im Park? Da ist es aber sehr belebt. Koennen Sie denn so etwas
machen?
wenn Ihnen dabei soviele Menschen zuschauen?

Er: Ja, wissen Sie, gnaedige Frau, das ist mir egal! Ich kann aber
sagen, dass durch viele Zuschauer meine Leistungen sich wohl noch steigern. In
diesem Fall hatte es aber eine besondere Bewandtnis. Die Mutter war
Schauspielerin und wollte dadurch bekannt werden. Seien Sie versichert -
sie wurde es.

Sie: Ach du liebe Zeit.

Er: Ja, gnaedige Frau, von zwei bis fuenf Uhr nachmittags. Ich habe nie
unter schwereren Bedingungen gearbeitet, als damals. Es war bitter kalt.

Die vielen Zuschauer, die in fuenf Reihen hintereinander standen
behinderten mich doch sehr. Sie so habe sich dermassen gedraengt um einen Blick von
meiner Arbeit zu erhaschen.

Sie: Fuenf Reihen hintereinander?????Oh je, oh je!

Er: Ja, wo man hinschaute, nur Menschen. Als die Leute vor Begeisterung
klatschten, wurden die Muetter nervoes. Es war nur gut, dass ich meine
Ruhe behielt. Nachher musste aber die Polizei kommen und mir helfen.
Eigentlich wollte ich ja noch ein oder zwei mehr machen, aber es wurde
dann doch zu kalt. So (er klappt das Album zu) ich glaube wir koennen
jetzt anfangen.
Kann ich meinen Staender jetzt herausholen?

Sie: (Die Dame wird ohnmaechtig)!

nasaroland 07.03.2005 13:51

Ein alter Araber lebt seit mehr als 40 Jahren in Chicago.
Er würde gerne in seinem Garten Kartoffeln pflanzen,
aber er ist allein und alt und schwach.
Sein Sohn studiert im Paris.
Er schreibt eine Email an seinen Sohn und
erklärt ihm das Problem.

'Lieber Ahmed, ich bin sehr traurig, weil ich in meinem Garten keine
Kartoffeln pflanzen kann. Ich bin sicher, wenn du hier wärest, du
könntest mir helfen, und könntest für mich den Garten umgraben.
Ich liebe dich.
Dein Vater.'

Am folgenden Tag erhält der alte Mann eine Email :

'Lieber Vater, bitte berühre nicht den Garten.
Dort habe ich *die Sache* versteckt.
Ich liebe dich auch.
Ahmed'.

Um 4 Uhr morgens kommen die US Army, die Marines, das FBI, die CIA und
SWAT zu dem Haus des alten Mannes.
Sie suchen überall, nehmen den ganzen Garten auseinander, suchen jeden
Millimeter ab, aber finden gar nichts.
Enttäuscht gehen sie weg.

Am folgenden Tag erhält der alter Mann wieder eine Email vom Sohn:
'Lieber Vater, sicherlich ist jetzt der Garten voll umgegraben und du
kannst die Kartoffeln pflanzen. Mehr konnte ich für dich nicht tun.
Ich liebe dich. Ahmed'.

winner2002 07.03.2005 14:59

Au Backe, da müssen die Kartoffeln aber wirklich gut wachsen, nachdem der Garten nun bald ein dutzend mal umgegraben wurde... (z.B. hier ) :rolleyes:

Ciao... winner2002

nasaroland 08.03.2005 13:08

@winner2002

Naja, ich hatte noch keine Zeit, alle Witze durchzuforsten... :o

nasaroland 08.03.2005 13:09

Abschnitte aus Kinderaufsätzen

Am Sonntag kamen die neuen Glocken für unsere Kirche. Der Bürgermeister
hielt eine lange Rede. Dann schüttelte ihm der Pfarrer die Hand.
Anschließend wurden sie aufgehängt.

In Leipzig haben viele Komponisten und Künstler gelebt und gewürgt.

Der Zug hielt mit kreischenden Bremsen und die Fahrgäste entleerten sich auf
den Bahnsteig.

Caesar machte das Lager voll und jeder stand stramm bei seinem Haufen.

Graf Zeppelin war der erste, der nach verschiedenen Richtungen schiffte.

Die Alm liegt hoch im Gebirge. Dort ist der Senner und die Sennerin. Im
Frühjahr wird aufgetrieben, im Herbst abgetrieben.

Unsere Schule war früher ein Waisenhaus. Daran erinnert über dem Eingang
eine eingehauene Frau, die vorne einen Knaben und hinten ein Mädchen
empfängt.

Die Macht des Wassers ist so gewaltig, dass selbst der stärkste Mann es
nicht halten kann.

Wir gingen in den Zoo. Es war ein großer Affe im Käfig. Mein Onkel war auch
dabei.

Der leichtsinnige Viehbrigadier hatte mit seinem Karren den ganzen Zaun
umgefahren. Das Schwein konnte erst später eingefangen werden.

Mit starkem, großen Strahl geben die Feuerwehrleute ihr Wasser ab.

Der Landwirtschaftsminister ließ die Bauern zusammenkommen, denn die
Schweine fraßen zuviel.

Beim Roten Kreuz widmen sich Männer und Frauen der Liebe. Manche tun es
umsonst, andere bekommen es bezahlt.

Nachdem die Männer 100m gekrault hatten, wickelten die Frauen ihre 200m
Brust ab.

Meine Tante schenkte mir eine Sparbüchse. Sie war ein Schwein. Sie hatte 2
Schlitze. Hinten einen fürs Papier, und vorne fürs Harte.

...und wir gingen mit unserer Lehrerin im Park spazieren. Gegenüber dem Park
war ein Haus, wo die Mütter ihre Kinder gebären. Eine Gebärmutter schaute
aus dem Fenster und winkte uns freudig zu.

Der Frühling ist der erste der 4 Jahreszeiten. Im Frühjahr legen die Hühner
Eier und die Bauern Kartoffeln.

Vom Onkel wurde das Schwein in die Scheune gebracht und dort kurzerhand mit
dem Großvater geschlachtet.

Als unser Hund nachts zu bellen anfing, ging meine Mutter hinaus und stillte
ihn. Die Nachbarn hätten sich sonst
aufgeregt.

Vor 14 Tagen gab es in der Wirtschaft meiner Tante eine Schlägerei wegen
einer Kellnerin, die sich auf der Straße
fortpflanzte.

Meine Tante hatte so starke Gelenkschmerzen, dass sie die Arme kaum über den
Kopf heben konnte. Mit den Beinen ging es ihr ebenso.

Vorigen Sonntag kam mein Vater sehr spät nach Haus. Er hatte sich im
Stadtpark vergangen.

Die Eiskunstläuferin drehte ihre Pirouetten, dabei hob sich ihr Röckchen im
eigenen Wind.

Die Gleichberechtigung der Frau wurde verwirklicht. Dies gilt auch für den
Verkehr. Auch hier nimmt sie die gleiche Stellung ein.

Heute kann jeder studieren, ohne auf den Beutel seines Vaters sehen zu
müssen.

Die Menschen wurden früher nicht so alt, obwohl sie weniger Verkehr hatten.

Die Pferde trugen Rosetten in den Landesfarben am Kopf, am Geschirr und an
den Schwänzen. Jeder Mann war ähnlich
geschmückt.

mikeX5 08.03.2005 19:53

Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor und beschwert sich:
" Mit dem kleinen Uwe aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten!

Der weiß alles besser! Er sagt, er ist mindestens so schlau wie seine
Schwester, und die ist schon in der dritten Klasse!
Jetzt will er auch in die dritte Klasse gehen!"


Der Rektor: " Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so schlau ist, können
wir ihn ja einfach mal testen."


Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine Uwe zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor.


" Uwe ," sagt der Direktor, " es gibt zwei Möglichkeiten.
Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen.
Wenn du die richtig beantwortest, kannst du ab heute in die dritte Klasse gehen. Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die erste Klasse und benimmst dich!!"


Uwe nickt eifrig.


Rektor: " Wieviel ist 6 mal 6?" Uwe: " 36" .

Rektor: " Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?" Uwe: " Berlin" .

Und so weiter, der Rektor stellt seine Fragen und Uwe kann alles richtig
beantworten.


Rektor zur Lehrerin: " Ich glaube, Uwe ist wirklich weit genug für die
dritte Klasse."


Lehrerin: " Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"

Rektor: " Bitte schön."


Lehrerin: " Uwe, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?"
Uwe, nach kurzem Überlegen: " Beine."

Lehrerin: " Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?"

Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber da antwortet Uwe schon: " Taschen."

Lehrerin: " Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen und ein Hund auf drei Beinen?"

Dem Rektor steht der Mund offen, doch Uwe nickt und sagt:
" Die Hand geben."

Lehrerin: " Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich und
klebrig, wenn es rauskommt?"

Der Rektor bekommt einen Hustenanfall, und danach antwortet Uwe gelassen: " Kaugummi."

Lehrerin: " Gut, Uwe, eine Frage noch. Sag mir ein Wort, das mit F anfängt,
mit N aufhört und etwas mit Hitze und Aufregung zu tun hat!"

Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen.
Uwe freudig: " Feuerwehrmann!"

Rektor: " Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Uwe auch in die vierte
Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium.

Ich hätte die letzten fünf Fragen falsch gehabt ."

FireFighter 08.03.2005 21:08

George Bush ruft Gerhard Schröder an.

"Gerhard, Du musst uns helfen! Die größte Kondom-Fabrik der USA
ist letzte Nacht abgebrannt! Wir brauchen dringend 1.000.000
Kondome, kannst Du uns damit aushelfen?"

"Sicher!" antwortet Schröder, "Das dürfte kein Problem sein..."
"Die Kondome müssen aber in den amerikanischen Nationalfarben
rot, blau und weiß geliefert werden. Außerdem müssten sie
mindestens 30 Zentimeter lang sein und einen Durchmesser von
mindestens 6 Zentimetern haben," sagt Bush.

"Wenn's weiter nichts ist... Ich kümmere mich darum!" entgegnet
Schröder.
Daraufhin ruft Schröder den Chef der größten deutschen Kondomfabrik
an: "Wir müssen dem Amis mit 1.000.000 Kondomen aushelfen!
Ist das machbar?"

"Natürlich!" antwortet der Kondom-Fabrikant. "Irgendwelche
besonderen Wünsche?"

"Ja. Die Kondome sollen rot, blau und weiß sein, außerdem
mindestens 30 Zentimeter lang und mindestens 6 Zentimeter im
Durchmesser."

"Alles klar. Sonst noch was?"

"Ja" sagt Schröder. "Tun Sie mir einen Gefallen und bedrucken
Sie die Kondome mit 'MADE IN GERMANY Size: SMALL'"

thomas525ix 08.03.2005 21:24

So, noch was zum Frauentag:

Was kommt raus wenn man eine Frau mit einem Octopus kreuzt ?

Keine Ahnung, aber es muß verdammt schnell putzen können !

#

Was passiert einer Frau die die Kellertreppe runterfällt ?

Nichts, wenn sie ein Bier mit hoch bringt !

Grüße, Thomas.

nasaroland 10.03.2005 08:24

Zwei Schwule sind in der Dusche und haben einen Ständer.



Sagt der eine: «Komm, wir fechten!»



Nach einer Weile dreht sich der andere um, bückt sich

und sagt: «Töte mich!»

nasaroland 10.03.2005 08:26

Treffen sich 2 Freundinnen:



"Mein Mann ist im Schlafzimmer wie ein Löwe - er reißt sich die Kleider

vom Leib und stürzt sich mit Gebrüll auf mich."



"Du hast es gut - meiner ist wie ein Löwenzahn - einmal blasen und der

Samen für's ganze Jahr ist weg."

nasaroland 10.03.2005 08:27

Sie: «Guter Sex findet im Kopf statt!»



Er: «O.k., mach den Mund auf!»

MarkusH 10.03.2005 12:21

Der Strip

Lolita macht 'nen Strip vor Soldaten, die schon lange keine Frau
gesehen haben. Tosender Applaus. Als die letzte Hülle fällt, herrscht plötzlich Totenstille. "Was ist? Gefalle ich Euch nicht mehr?" Antwortet eine stöhnende Stimme: "Natürlich, aber klatsche Du mal mit einer Hand..."

MarkusH 11.03.2005 05:58

"Meine Mutter hat immer gesagt, im Winter solle ich mir helle
Kleidung anziehen,so dass ich im Straßenverkehr gut zu sehen bin. So ging ich los, weisse Muetze, weisser Schal, weisse Jacke, weisse Hose, weisse Schuhe - und wurde vom Schneepflug ueberfahren!"

senior 11.03.2005 10:16

Wer hat das gesagt....
 
Am ersten Schultag in einer amerikanischen Highschool stellt die Lehrerin der Klasse einen neuen Mitschüler vor, Sakiro Suzuki aus Japan.

Die Stunde beginnt. Die Lehrerin fragt: "Mal sehen, wer die amerikanische Kulturgeschichte beherrscht; wer hat gesagt: 'Gebt mir die Freiheit oder den Tod'?" Mäuschenstill in der Klasse, nur Suzuki hebt die Hand: "Patrick Henry 1775 in Philadelphia."

"Sehr gut, Suzuki. Und wer hat gesagt: 'Der Staat ist das Volk, das Volk darf nicht untergehen'?" Suzuki steht auf: "Abraham Lincoln 1863 in Washington."

Die Lehrerin schaut auf Ihre Schüler und sagt: "Schämt Euch, Suzuki ist Japaner und kennt die amerikanische Geschichte besser als Ihr!"
Man hört eine leise Stimme aus dem Hintergrund: "Leckt mich am *****, Ihr *******japaner!" "Wer hat das gesagt?", ruft die Lehrerin.
Suzuki hebt die Hand und ohne zu warten sagt er: "General McArthur 1942 in Guadalcanal und Lee Iacocca 1982 bei der Hauptversammlung von Chrysler."

Die Klasse ist superstill, nur von ganz hinten hört man ein: "Ich muss gleich kotzen." Die Lehrerin schreit: "Wer war das?" Suzuki antwortet: " George Bush senior zum japanischen Premierminister Tanaka 1991 während des Mittagessens, Tokio 1991."

Ein Schüler steht auf und ruft sauer: " Blas mir einen!" Die Lehrerin aufgebracht: "Jetzt ist Schluss! Wer war das jetzt?" Suzuki ohne mit der Wimper zu zucken: "Bill Clinton zu Monica Lewinski, 1997 in Washington, im Oval Office des Weißen Hauses."

Ein anderer Schüler steht aus und schreit: "Suzuki ist ein Stück ******e!"
Und Suzuki: "Valentino Rossi in Rio beim Grand-Prix-Motorradrennen in Brasilien 2002."

Die Klasse verfällt in Hysterie, die Lehrerin fällt in Ohnmacht, die Tür geht auf und der Direktor kommt herein: "******e, ich habe noch nie so ein Durcheinander gesehen." Suzuki: "Gehrhard Schröder zu Finanzminister Eichel bei der Vorlage des Haushalts, Berlin 2003."

Feuerwehr520i 11.03.2005 10:40

Zwischendrin sagt noch einer: "******* Japaner"...
Darauf Suzuki: "Max Grundig..." :D

senior 11.03.2005 13:49

Eine Frau hat immer Besuch von ihrem Liebhaber, während ihr Mann bei der Arbeit ist. Eines Tages versteckt sich der 9jährige Sohn im Schrank um zu beobachten, was die beiden denn so machen... Auf einmal kommt der Ehemann überraschend nach Hause und die Frau versteckt auch ihren Liebhaber im Schrank:

Der Sohn : Dunkel hier drinnen...
Der Mann (flüstert): Stimmt.
Der Sohn : Ich hab einen Fußball
Der Mann : Schön für Dich!
Der Sohn : Willst Du den kaufen?
Der Mann : Nee, vielen Dank!
Der Sohn : Mein Vater ist draußen!
Der Mann : OK, wie viel?
Der Sohn : 250 EUR

In den nächsten Wochen passiert es noch mal, dass der Sohn und der Liebhaber im gleichen Schrank enden.

Der Sohn : Dunkel hier drinnen...
Der Mann (flüstert): Stimmt.
Der Sohn : Ich hab Turnschuhe.
Der Mann, in Erinnerung, gedanklich seufzend: Wie viel?
Der Sohn : 500 EUR

Nach ein paar Tagen sagt der Vater zum Sohn: Nimm deine Fußballsachen und lass uns eine Runde spielen.
Der Sohn : Geht nicht hab ich alles verkauft!
Der Vater: Für wie viel?
Der Sohn : 750 EUR
Der Vater: Es ist unglaublich wie Du Deine Freunde betrügst, das ist viel mehr als die Sachen gekostet haben. Ich werde Dich zum Beichten in die
Kirche bringen!

Der Vater bringt seinen Sohn in die Kirche, setzt ihn in den Beichtstuhl und schließt die Tür.

Der Sohn : Dunkel hier drinnen...
Der Pfarrer: Hör endlich auf mit der ******e....!

Feuerwehr520i 13.03.2005 18:14

Die schlimmsten Sexpannen

Auch wenn zwei "es" wollen, kann verdammt viel schief gehen. Falscher Ort, falsche Zeit, falscher Typ: 15 Männer und Frauen verraten ihre peinlichsten "Unfälle" bei der schönsten Sache der Welt.

Auch wenn zwei "es" wollen, kann verdammt viel schief gehen
© FIT FOR FUN


[ . . . ]

editiert: Bitte deswegen keine Vollzitate und bitte immer die vollständige Quelle angeben: http://www.gmx.net/de/themen/lifesty...ft/765110.html
Henry

Beemer 13.03.2005 18:35

Ein Mann überlegt, wie er ein paar Tage Sonderurlaub bekommen kann. Am besten scheint es ihm, verrückt zu spielen, damit sein Chef ihn zur Erholung nach Hause schickt.
Er hängt sich also im Büro an die Zimmerdecke. Da fragt ihn seine blonde Kollegin, warum er das denn tut, und er erklärt es ihr.
Wenige Minuten später kommt der Chef, sieht seinen Angestellten an der Decke hängen. "Warum hängen Sie an der Decke?" - "Ich bin eine Glühbirne!" - "Sie müssen verrückt sein, gehen Sie mal für den Rest der Woche nach Hause und ruhen sich aus. Montag sehen wir dann mal weiter."
Der Mann geht, die Kollegin aber auch.
Auf des Chefs Frage, warum sie denn auch gehe, sagt sie: " Im Dunkeln kann ich nicht arbeiten."

Henry 14.03.2005 01:48

Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter und findet dieses leer mit einem Brief auf dem Bett. Das schlimmste ahnend, macht sie ihn auf und liest folgendes:

Liebe Mami,

Es tut mir sehr leid, dir sagen zu müssen, dass ich mit meinem neuen Freund von zuhause weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und den Piercings und vor allem seinem Megateil von Motorrad!

Aber das ist noch nicht alles, Mami, ich bin endlich schwanger, und Abdul sagt, wir werden ein schönes Leben haben in seinem Wohnwagen mitten im Wald! Er will noch viele Kinder mit mir, und das ist auch mein Traum.

Und da ich draufgekommen bin, daß Marihuana eigentlich guttut, werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, wenn denen einmal das Koks oder Heroin ausgeht, damit sie nicht so sehr leiden müssen.

In der Zwischenzeit hoffe ich, daß die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es Abdul bald besser geht, er verdient es sich wirklich!

Du brauchst keine Angst zu haben, Mami, ich bin schon 13 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen!

Ich hoffe ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deine Enkel kennenlernst!

Deine geliebte Tochter

PS:
Alles Blödsinn, Mami, ich bin bei den Nachbarn! Wollt dir nur sagen, daß es schlimmere Dinge im Leben gibt als das Zeugnis, das auf'm Nachtkästchen liegt! Hab dich lieb!

Gruß GABI

760Li 14.03.2005 09:55

Zitat:

Original geschrieben von Beemer
Ein Mann überlegt, wie er ein paar Tage Sonderurlaub bekommen kann. Am besten scheint es ihm, verrückt zu spielen, damit sein Chef ihn zur Erholung nach Hause schickt.
Er hängt sich also im Büro an die Zimmerdecke. Da fragt ihn seine blonde Kollegin, warum er das denn tut, und er erklärt es ihr.
Wenige Minuten später kommt der Chef, sieht seinen Angestellten an der Decke hängen. "Warum hängen Sie an der Decke?" - "Ich bin eine Glühbirne!" - "Sie müssen verrückt sein, gehen Sie mal für den Rest der Woche nach Hause und ruhen sich aus. Montag sehen wir dann mal weiter."
Der Mann geht, die Kollegin aber auch.
Auf des Chefs Frage, warum sie denn auch gehe, sagt sie: " Im Dunkeln kann ich nicht arbeiten."
:D :D :D :top: :top: :top:

mikeX5 14.03.2005 11:01

Thema Straßenbahn:

Eine ältere, gebrechliche Dame besteigt einen vollbesetzten Wagon, keiner steht auf um ihr einen Sitzplatz anzubieten.

"Gibt es denn heute keine Kavaliere mehr?"

Junger Mann:

"Kavaliere schon, aber keine freien Sitzplätze!"





Betrunkener lallt in der Straßenbahn:

"Auf der linken Seite sitzen lauter Vollidioten und auf der rechten Seite sitzen nur Männer die ihre Frau betrügen"

Steht einer von rechts auf:

"Was erlauben sie sich, ich habe niemals meine Frau betrogen"


"Tut mir leid, sie sitzen auf der verkehrten Seite"

Schwabinger7 18.03.2005 00:33

Ein Deutscher sitzt gerade beim Frühstück,
mit Kaffee, Croissants, Butter und Marmelade,
als sich ein Kaugummi kauender Holländer neben ihn setzt.
Ohne aufgefordert zu werden, beginnt dieser eine Konversation:
"Eßt ihr Deutschen eigentlich das ganze Brot?"
Der Deutsche läßt sich nur widerwillig von seinem Frühstück ablenken
und erwidert: "Ja, natürlich."
Der Holländer macht eine Riesenblase mit seinem Kaugummi und meint:
"Wir nicht. Bei uns in Holland essen wir nur das Innere des Brotes.
Die Brotrinden werde in Containern gesammelt, aufbereitet,
in Croissants geformt und nach Deutschlang verkauft."
Der Deutsche hört nur schweigend zu.
Der Niederländer lächelt verschmitzt und fragt:
"Eßt Ihr auch Marmelade zum Brot?"
Der Deutsche erwidert leicht genervt: "Ja, natürlich."
Während der Holländer seinen Kaugummi zwischen den Zähnen zerkaut,
meint er: "Wir nicht. Bei uns in den Niederlanden
essen wir nur frisches Obst zum Frühstück.
Die Schalen, Samen und Überreste werden in Containern gesammelt,
aufbereitet, zu Marmelade verarbeitet und nach Deutschland verkauft."
Nun ist es an dem Deutschen, eine Frage zu stellen:
"Habt Ihr auch Sex in Holland?"
Der Holländer lacht und sagt: "Ja, natürlich haben wir Sex."
Der Deutsche lehnt sich über den Tisch und fragt:
"Und was macht Ihr mit den Kondomen, wenn Ihr sie gebraucht habt?"
"Die werfen wir weg", meint der Holländer.
Jetzt fängt der Deutsche an zu lächeln:
"Wir nicht. In Deutschland werden alle Kondome in Containern gesammelt,
aufbereitet, geschmolzen, zu Kaugummi verarbeitet
und nach Holland verkauft."

Beemer 18.03.2005 09:56

Gestern auf der Bank.....

Ein Mann kommt in die Bank und geht an einen freien Schalter. Eine
durchgestylte, arrogant blickende Bankangestellte bedient ihn.

Sie: "Guten Tag, was kann ich für Sie tun?"
Er: "Ich will ein ******-Konto eröffnen."
Sie: "Wie bitte?! Ich glaube, ich habe Sie nicht richtig
verstanden!"
Er: "Was gibts da zu verstehen, ich will in dieser Drecksbank
einfach nur ein abge****t beschissenes Konto eröffnen."
Sie: "Entschuldigen Sie, aber Sie sollten wirklich nicht in
diesem Ton mit mir reden."
Er: "Hör zu, Puppe, wenn ich mit Dir reden will, dann sag ich das.
Heute will ich aber bloß ein stinkendes ******-Konto eröffnen."
Sie: "Ich werde jetzt den Manager holen...."
Sie rennt weg. Weiter hinten sieht man Sie dann aufgeregt mit einem
gelackten Schlipsträger tuscheln, der daraufhin seine Brust schwellt
und erhobenen Hauptes mit der Schalterangestellten im Schlepptau auf
den Mann zugeht.
Manager: "Guten Tag der Herr, was für ein Problem gibt es?"
Er: "Es gibt kein verdammtes ****** Problem, ich hab nur 60 Millionen
im Lotto gewonnen und will dafür hier ein beschissenes
Konto eröffnen!"
Manager: "Aha, und diese Drecks-Schlampe hier macht Ihnen
Schwierigkeiten...?"

Bavarian 22.03.2005 09:25

Nach dem "Das traust Du Dich eh nicht" Punktesystem gibt es für die nachstehenden Leistungen die genannten Punktezahlen.

1 Punkt gibt`s dafür:

1. Eine Runde in voller Geschwindigkeit um alle Schreibtische laufen

2. Laut im WC stöhnen und seufzen, während sich mindestens 1 Nichtspieler in der Toilette befindet.

3. Die ersten 5 Kollegen, die einen "Guten Morgen" wünschen,einfach ignorieren.

4. Jemanden in der Firma, den man nicht kennt, anrufen und sagen:"Ich wollte nur sagen, dass ich momentan keine Zeit habe zu reden." Und auflegen.

5. Das Ende einer Unterhaltung durch das Zuhalten beider Ohren signalisieren.

6. Ein Blatt oder Memo, das einem gereicht wird, mit den Fingern abtasten, dabei stöhnen und murmeln: "Hmmm. Das fühlt sich ja FANTASTISCH an."

7. Mindestens 1 Stunde mit offenem Hosenstall herum laufen.

8. Jeden der einen darauf hinweist mit der Bemerkung "Ich habe es lieber so" abkanzeln.

9. Den Weg zu und vom Kopierer seitwärts gehen.

10. Im Lift jedes Mal wenn die Tür aufgeht laut hörbar Luft holen.


3 Punkte gibt`s dafür:

1. Zum Chef sagen "Ich finde Sie cool!" und dabei mit den Fingern eine abfeuernde Pistole imitieren.

2. Unverständliches Zeug auf einen Untergebenen einreden und dann
sagen: "Haben Sie das alles verstanden? Ich hasse es, wenn ich mich wiederholen muss."

3. Sich selbst über die Lautsprecheranlage ausrufen, ohne die Stimme zu verstellen.

4. Direkt vor den Wasserhahn knien und daraus trinken (ein Nichtspieler muss in Sichtweite sein).

5. Wahllos laut Zahlen in den Raum rufen, wenn jemand etwas zählt.





5 Punkte gibt`s dafür:


1. Am Ende einer Besprechung vorschlagen, dass alle zusammen händehaltend ein "Vater unser" beten. Extra Punkte gibt`s, wenn man selbst damit anfängt.

2. Abends in das Büro eines Workaholics gehen und während dessen Anwesenheit das Licht zehn mal aus und wieder einschalten.

3. Jeden, mit dem man spricht, mindestens eine Stunde lang "Herbert" nennen.

4. Bei der nächsten Besprechung laut ankündigen, daß man kurz raus muß um "groß" zu machen.

5. Jeden Satz mit dem Wort "Alder" in einem ziemlich harten Akzent beenden. "Der Bericht liegt auf dem Tisch, Alder." Mindestens 1 Stunde durchhalten.

6. Während der Abwesenheit eines Kollegen dessen Stuhl in den Lift fahren.

7. Sich in einer Besprechung oder einer Gruppe wiederholt auf die Stirn schlagen und murmeln: "Seid doch mal ruhig! Ich wäre so froh wenn ihr alle mal endlich ruhig sein würdet."

8. Beim Mittagessen niederknien und laut rufen: "Wahrlich, ich sage
Euch: Der Herr wird mich nähren und ich werde nie wieder Hunger leiden müssen."

9. In den Tagesplaner eines Kollegen eintragen: "Wie findest Du mich in Strumpfhosen?"

10. Die eigene Tastatur zu einem Kollegen tragen und fragen: "Willste mal tauschen?"

11. Folgende Unterhaltung mindestens 10 mal hintereinander mit irgendeinem Kollegen führen: "Hast du das gehört?" - "Was?" - "Egal ? ist nicht so wichtig."

12. In voller Kampfkleidung ins Büro kommen und wenn man nach dem Grund gefragt wird erwidern: "Ich darf nicht drüber reden."

13. Getarnt als der Geschäftsführer eines Restaurants einen Kollegen anrufen und ihm sagen, dass er bei der letzten Visitenkarten-Ziehung ein kostenloses Mittagessen gewonnen hat.

14. Während einer wichtigen Telefon-Konferenz mit einem Akzent sprechen (sächsisch, hessisch, platt, bayerisch)

15. Den Staubsauger finden und um den eigenen Schreibtisch herum saugen.

kuefi 23.03.2005 10:01

Durch Zufall trifft sich auf dem Münchner Oktoberfest eine Gruppe von Menschen aus allen Regionen Deutschlands, die über mehrere Tage zusammen in bester Laune feiern. Das Treffen soll im nächsten Jahr wiederholt werden. Der Bayer verspricht zu diesem Treffen ein Fass des besten Weißbiers zu spendieren, der Westfale will den besten westfälischen Schinken mitbringen, der Rheinländer erlesenen Rhein-Wein, der Norddeutsche Lübecker Marzipan, auch alle anderen versprechen eine Spezialität aus ihrer jeweiligen Region beizusteuern.
Nur der Schwabe lächelt und bleibt stumm. Auf die Frage der anderen, was er zu dem Treffen mitbringt antwortet er trocken: "Mai ganze Familie".

nasaroland 23.03.2005 10:41

Ein Mann, der länger arbeiten muss...


...ruft zu Hause an.
Als sich das kleine Mädchen meldet, sagt er:
"Hallo Schatz, kannst du mal Mama ans Telefon holen"?
Die Antwort:
"Ne, das geht nicht. Die ist grade mit Onkel Paul im Schlafzimmer!"

Kurzes Schweigen.
Dann wieder der Mann:
"Aber Schatz, du hast keinen Onkel Paul."
"Doch, der ist gerade mit Mami im Schlafzimmer."

Wieder etwas Schweigen, dann der Mann:
"Ok, Schatz, du gehst jetzt zum Schlafzimmer und rufst, dass mein Auto
gerade auf den Hof fährt."
Gesagt, getan.
Als das Mädchen wiederkommt, fragt sie der Vater, was passiert sei.
Das Mädchen meint:
"Mami ist aufgesprungen und war ganz nackig. Dann ist sie zum Fenster
gerannt und auf ihren Sachen ausgerutscht. Darauf ist sie aus dem Fenster
gefallen und liegt nun total verdreht auf der Auffahrt."
"Oh mein Gott, und Onkel Paul?"
"Der ist auch aufgesprungen und war auch ganz nackig. Er hat schnell
seine Kleider aufgesammelt und ist aus dem Hinterfenster in den Pool
gesprungen. Er hat aber wohl vergessen, dass du letzte Woche das Wasser
rausgelassen hast, um ihn zu reinigen. Jetzt ist er auch total verdreht
und bewegt sich nicht mehr."

Langes Schweigen tritt ein.

Nach einiger Zeit:
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

"Pool...??? Uups, verwählt!"

mueckenburg 23.03.2005 15:52

Hier gibt es nichts und es kommt auch nichts, ehrlich:

NICHTS

:eek:

Schwabinger7 23.03.2005 17:56

Eine Blondine betrat die Geschäftsräume eines großen Frankfurter
Bankhauses und bat um ein Gespräch mit dem Kreditsachbearbeiter. Als sich
dieser einen Augenblick später bei ihr vorstellte, brachte sie ihr Anliegen
vor: Sie müsste für zwei Wochen geschäftlich in die USA und bräuchte einen
Kredit über 5.000 EUR.

Nach kurzer Prüfung die Antwort: "Kein Problem, aber eine Kreditsicherheit
würden wir schon gern sehen."

Daraufhin zückte die Blondine ihren Rolls Royce-Schlüssel und übergab
auch den KFZ-Brief, mit den Worten, dass der Wagen vor der Tür stände.

Die Bank akzeptierte staunend die Sicherheit ? wann bekommt man schon
mal einen 250.000 EUR teuren Wagen als Kreditsicherheit - und die Blondine
verließ mit 5.000 EUR die Bank. Wenig später fuhr ein Mitarbeiter der Bank
den Wagen in die hauseigene Tiefgarage.

Zwei Wochen später erschien die Blondine, zahlte den Kredit in Höhe von
5000 EUR zzgl. 25,31 EUR Zinsen auf ihr Konto ein.

Der Kreditsachbearbeiter, der sie in den Geschäftsräumen abfing, sprach
sie an: "Meine Dame, wir freuen uns, dass Sie wohlbehalten aus den Staaten
zurück sind und auch unser gemeinsames Geschäft so reibungslos abgelaufen
ist, aber ein bisschen irritiert sind wir schon. Unsere Kreditabteilung hat
bei der Nachbearbeitung festgestellt, dass Sie Multimillionärin sind. Und
dabei verwirrt uns schon, dass Sie sich von einer Bank 5.000 EUR borgen."

Die Blondine antwortet: "Junger Mann, Sie müssen noch viel lernen:
Stellen Sie sich vor, Sie müssten zwei Wochen in die Staaten. Wo könnten Sie
hier in Frankfurt für nur 25,31 EUR Ihren Wagen zwei Wochen parken und ihn
obendrein unversehrt wieder bekommen?"

faxiegmx 23.03.2005 18:49

In einem Wald sitzt ein Affe und setzt sich gerade eine Spritze an, als plötzlich ein Hase des Weges kommt und zum Affen meint: schei$ Drogen, Drogen sind schei$e. Komm wir gehen joggen. Der Affe packt sein Zeug widerwillig weg und joggt mit. Nach einer Weile kommen sie zu einem Bären, der sich gerade ein hübsches Sträßchen reinziehen will. Doch bevor der Bär auch nur ein bisschen davon erwischt, meint der Hase wieder: schei$ Drogen. Drogen sind schei$e. Komm, geh mit uns joggen. Also packt auch der Bär zusammen und joggt nicht ganz freiwillig mit den beiden mit. Kurz darauf begegnen sie einem Löwen, der sich gerade in aller Ruhe einen Joint dreht. Doch der Hase meint wieder: schei$ Drogen. Drogen sind schei$e. Komm, geh mit uns joggen. Der Löwe dreht sich den Joint fertig, zündet ihn an und haut dem Hasen so dermaßen eine runter, dass diesem der Kopf quer durch die Gegend davonfliegt. Der Affe und der Bär sind ganz verdutzt: Aber warum hast du das jetzt gemacht? Darauf der Löwe: Mich kotzt das jetzt langsam an. Immer wenn dieser schei$ Hase auf Ecstasy ist, müssen wir joggen!

thomas525ix 23.03.2005 22:27

Ein Mann trifft nach einiger Zeit einen alten Freund, und fragt wie es denn so geht. Der antwortet, naja, meine Frau hat sich scheiden lassen. Der andere ist etwas verwundert und fragt wieso. Naja, ich habe "DU" zu meiner Frau gesagt. Das glaubt der andere nicht und fragt was genau war. Naja, meine Frau kam an und sagte daß wir seit drei Monaten nicht mehr gevögelt hätten. Und da sagte ich halt "DU"...

Grüße, Thomas.

Frederic 23.03.2005 23:22

Ein Mann kommt schon das dritte Mal mit defektem Getriebe in die Werkstatt. Da will der Meister endlich wissen, wie das passiert ist.

Antwort: Bei 180 km/h schalte ich auf R, den Rallyegang.

Klausirelli 26.03.2005 19:30

Die "Goldenen Regeln" um sich im Forum Anerkennung zu verdienen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).


Goldene Regel Nr.1:

Untersuchen Sie jeden neuen Beitrag zunächst akribisch auf Rechtschreibfehler!
Und -sollten Sie welche finden- lassen Sie es den Verfasser sofort wissen, denn dieses Forum ist pädagogisch zu wertvoll, um von Analphabeten beherrscht zu werden. Bei besonders schweren Verfehlungen gegen die deutsche Sprache ist auch ein unterstützendes "Du blinde Nuss" (o.ä.) angebracht. Nur so stellen Sie sicher, dass dieser Autor seine nächsten Beiträge wieder und wieder von automatischen Rechtschreibkontrollen überprüfen lässt und bei Zweifeln mit Schweißperlen der Angst auf der Stirn den Duden zu Rate zieht.


Goldene Regel Nr.2:

Reagieren Sie prinzipiell auf jeden neuen Beitrag, ganz gleich, ob Sie das Thema interessiert oder nicht!
In letzterem Fall fügen Sie Ihrem Kommentar ruhig ein kleines "Verpiss Dich" oder "Das interessiert doch keine Sau!" hinzu. Damit verdeutlichen Sie dem Autor, dass er (entgegen eigenen Annahmen) keineswegs die ungeteilte Aufmerksamkeit des Forums besitzt. Er wird in Zukunft "Randthemen" wie z.B. die Cart-Serie, die Motorrad-WM oder die Formel3 strikt meiden und nur noch Beiträge schreiben, die wirklich ALLE interessieren. Zudem erhöhen Sie die Ladezeit, sodass jeder User die Wartezeit zu sinnvollen Tätigkeiten nutzen kann, z.B. zum Reinigen des Bildschirmes.


Goldene Regel Nr.3:

Stellen Sie eigene Thesen immer als absolute Behauptungen auf!
Versuchen Sie schon bei der Formulierung, jegliche Widersprüche auszuschließen. Vermeiden Sie in diesem Zusammenhang unbedingt Einleitungen wie "Meiner Meinung nach..." oder "Ich glaube...". Schreiben Sie stattdessen etwas in der Art wie "Jetzt muss auch dem letzten Blödmann klar geworden sein, dass ..." oder so ähnlich. Das wird die Anerkennung Ihres Fachwissens in Unermessliche steigern.


Goldene Regel Nr.4:

Schrecken Sie nicht vor Beleidigungen zurück!
Falls jemand die Frechheit besitzt, Ihnen zu widersprechen, vergeuden Sie Ihre kostbare Zeit nicht mit der Suche nach neuen Fakten. Ein knackiges "Du Idiot" sollte dem Kritiker klar machen, dass er Unrecht hat, und Sie werden in kürzester Zeit den uneingeschränkten Respekt des Forums besitzen


Goldene Regel Nr.5:

Weichen Sie so oft wie möglich vom Thema ab!
Es gibt zur Zeit keine Beiträge, die Sie interessieren? Sie haben aber das Bedürfnis, dem Forum etwas mitzuteilen, doch Sie sind zu faul, einen eigenen Hauptbeitrag zu verfassen? Kein Problem, suchen Sie sich aus einem längeren Beitrag einen völlig unbedeutenden kleinen Nebensatz, eine unglückliche Formulierung oder einen Tippfehler (siehe Goldene Regel Nr.1), um der Diskussion eine völlig andere Richtung zu geben. Die anderen Teilnehmer werden Ihre Kurskorrektur dankbar zur Kenntnis nehmen und sich mit Feuereifer auf das neue Thema stürzen. Gleichzeitig wird das die Hochachtung des Forums vor Ihnen weiter steigern, beweisen Sie doch Originalität und Kreativität.


Goldene Regel Nr.6:

Geben Sie niemals nach!
Sollte eines Tages das Unmögliche möglich werden und sich eine Ihrer Behauptungen als falsch herausstellen - keine Bange, wenden Sie den drohenden Gesichtsverlust einfach durch das Prinzip der Werbung ab: "Man muss eine Behauptung nur oft genug wiederholen. Dadurch wird sie zwar nicht wahr, aber zumindest leichter geglaubt." oder wie Christian Morgenstern seinen Korf sagen lies: "Und daraus schließt er messerscharf, dass nicht sein kann, was nicht sein darf."


Goldene Regel Nr.7:

Eröffnen Sie für Ihren Kommentar zu einem bereits bestehenden Thema in jedem Falle einen neuen thread.
Schließlich sind Ihre jederzeit hochwertigen Ansichten einfach zu kostbar, um in einem längeren thread möglicherweise sogar überlesen zu werden (was für eine Katastrophe!). Gleiches gilt natürlich auch für andere überaus wichtige Themen, wie z.B. die Zeiten des ersten freien Trainings. Damit greifen Sie Hilfreicherweise all den Usern unter die Arme, die nicht in der Lage sind, die News aufzurufen.


Nehmen Sie sich diese Goldenen Regeln zu Herzen, und in nicht allzu ferner Zukunft wird Sie dieses Forum ohne Einschränkung als absolute Koryphäe akzeptieren, jedes Ihrer Worte begierig aufsaugen und Ihnen ewige Treue schwören!

icePatrick 27.03.2005 13:04

Ein Mafia-Boss findet heraus, dass ihn sein Buchhalter um 10 Mio. Dollar betrogen hat.
Der Buchhalter ist taub. Die ursprüngliche Idee war, dass ein tauber Buchhalter nichts mithören und deshalb vor Gericht keine Aussagen machen könnte.

Als sich der Boss den Buchmacher vornehmen will, bringt er seinen Anwalt mit, der die Zeichensprache beherrscht. Der Boss lässt fragen, wo die 10 Mio. Dollar versteckt sind.

Der Anwalt stellt die Frage in Zeichensprache und der Buchhalter signalisiert zurück:
"Ich weiß nicht, wovon Sie sprechen."

Der Anwalt antwortet dem Boss: "Er sagt, er weiß nicht, wovon Sie sprechen."

Nun reicht's dem Boss und er zieht eine 9mm Pistole aus der Tasche, hält sie gegen den Kopf des Buchmachers und sagt: "Frag ihn nochmal!"

Der Anwalt signalisiert dem Buchhalter: "Er wird Dich umbringen, wenn Du es nicht sagst."

Signalisiert der Buchhalter zurück: "OK, Sie haben gewonnen.
Das Geld ist in einem braunen Koffer, es ist vergraben hinter einem Schuppen von meinem Cousin Enzo drüben in Queens."

Der Boss fragt: "Nun, was hat er gesagt."

Der Anwalt antwortet:

"Er sagt, Sie haben nicht den Mumm, abzudrücken."

Beemer 29.03.2005 16:12

In der Bar spricht ein Mann eine Frau an: "Sie haben wundervolle Brüste, ich würde ihnen 200€ geben, wenn ich die mal küssen dürfte". "Na ja", denkt die frau, "warum nicht, schnell verdient"; sie entblättert sich und der Mann streichelt ihre Brüste und spielt ausgiebig damit rum. Etwas genervt fragt sie "Wollen sie sie jetzt nicht endlich küssen?"
"Möchte ich schon, kann ich mir aber nicht leisten"

Schwabinger7 02.04.2005 08:20

Sorry fall's wir den schon hatten ;)

IQ Test! :)

http://www.web-hamster.de/texte/z-intellitest.html

Feuerwehr520i 03.04.2005 07:49

Amerikanische Wissenschaftler auf der Suche nach dem Bösen ... Manchmal

ist auch Physik lustig.....

Nachfolgend lesen Sie eine Prüfungsfrage aus der aktuellen Zwischenprüfung
im Fach Chemie an der Universität von Washington. Die Antwort eines
Teilnehmers war "so profund", dass der Professor Sie via Internet mit
Kollegen in der ganzen Welt teilen wollte. Und darum haben auch wir die
Freude, daran teilhaben zu dürfen.

Bonus-Frage: Ist die Hölle exotherm (Wärme abgebend) oder endotherm (Wärme
aufnehmend)? Die meisten Studenten untermauerten Ihre Antwort, indem Sie das
Boyle-Mariotte- Gesetz heranzogen ("Das Volumen und der Druck eines
geschlossenen Systems sind voneinander abhängig", d.h. Gas kühlt sich ab,
wenn es sich ausdehnt und erwärmt sich bei
Kompression)

Einer aber schrieb folgendes:
Zuerst müssen wir feststellen, wie sich die Masse der Hölle über die Zeit
ändert. Dazu benötigen wir die Rate der Seelen, die "zur Hölle fahren" und
die Rate derjenigen, die sie verlassen. Ich denke, wir sind darüber einig,
dass eine Seele, einmal in der Hölle, diese nicht wieder verlässt.
Wir stellen also fest: Es gibt keine Seelen, die die Hölle verlassen.
Um
festzustellen, wie viele Seelen hinzu kommen, sehen wir uns doch mal die
verschiedenen Religionen auf der Welt heute an. Einige dieser Religionen
sagen, dass, wenn man nicht dieser Religion angehört, man in die Hölle
kommt. Da es auf der Welt mehr als eine Religion mit dieser Überzeugung
gibt, und da niemand mehr als einer Religion angehört, kommen wir zu dem
Schluss, dass alle Seelen in der Hölle enden. Auf der Basis der weltweiten
Geburten- und Sterberaten können wir davon ausgehen, dass die Anzahl der
Seelen in der Hölle exponentiell ansteigt. Betrachten wir nun die
Veränderung des Volumens der Hölle, da nach dem Boyle-Mariotte-Gesetz bei
gleich bleibender Temperatur und Druck das Volumen proportional zur Anzahl
der hinzukommenden Seelen ansteigen muss. Daraus ergeben sich zwei
Möglichkeiten:

1. Expandiert die Hölle langsamer als die Anzahl der hinzukommenden Seelen,
dann steigen Temperatur und Druck in der Hölle an, bis sie explodiert.

2. Expandiert die Hölle schneller als die Anzahl der hinzukommenden Seelen,
dann sinken Temperatur und Druck in der Hölle, bis sie gefriert. Zur Lösung
führt uns der Ausspruch meiner Kommilitonin
Teresa: "Eher friert die Hölle ein, als dass ich mit dir ins Bett gehe..."
Da ich bis heute nicht dieses Vergnügen mit Teresa hatte (und wohl auch

nie haben werde), muss Aussage 2 falsch sein, was uns zur Lösung
bringt: Die Hölle ist exotherm und wird nie einfrieren.

Der Student bekam als einziger Prüfungsteilnehmer die volle Punktzahl.

Schwabinger7 04.04.2005 10:00

****** BMW Fahrer

Eines Tages geht ein Herr in ein Gasthaus. Während des Reingehens murmelt
er vor sich hin: ****** BMW-Fahrer, ****** BMW-Fahrer.
Nebenbei spukt er auch jedes mal auf den Boden.

Er setzt sich gemütlich an den Tisch, kommt der Kellner und der Mann sagt:
"A Schnitzel und a Bier, ****** BMW-Fahrer" *spuck*.

Der Kellner wundert sich nur und schreibt die Bestellung auf.

Während er auf das Essen und Trinken wartet, sagt er immer wieder "******
BMW-Fahrer" und spuckt wie wild auf den Boden. Und das immer durch und
Immer gleich, "****** BMW-Fahrer" *spuck*.

Die Gäste im Gasthaus werden schon unruhig, und der Wirt kommt zu dem Mann
rüber. Er sagt zu ihm: "Also bitte, unterlassen sie das ****** BMW-Fahrer
und das Herumgespucke, sie vertreiben mir noch die Gäste!"

Er wieder: ****** BMW-Fahrer, ich kann nicht anders als nur ******
BMW-Fahrer *spuck*!

Der Wirt: "Warum denn nur?" Er: "Also, hören´s zu! Diese ****** BMW-Fahrer
*spuck*! "Ich fahr heut morgen mit meinem 7,5 Tonner LKW die B417 entlang,
komm ins Schleudern, Rutsch in den Straßengraben und bleib stecken,
absolut keine Chance wieder rauszukommen. ****** BMW-Fahrer *spuck*!.In dem Moment kommt so ein ****** BMW-Fahrer daher und fragt mich, ob er mich mit seinem ****** BMW aus dem Graben ziehen soll! Sag ich zu ihm: Wenn du das
schaffst, dann b**s ich dir einen!
****** BMW-Fahrer sag ich jetzt nur."... *spuck*

Henry 08.04.2005 15:48

130.000 Ehescheidungen pro Jahr machen genau 260.000 Experten, die wissen, wie man eine Ehe kaputt kriegt. Hier eine Hitliste, die auch Sie zum Experten macht!

Sexualität
Nichts ist einfacher, als mittels Sexualität eine Ehe aus den Angeln zu heben. Einfaches Rezept: Immer dann wollen, wenn der Partner nicht will, oder umgekehrt. Weitere erfolgversprechende Varianten sind: Sich aus Sex nichts machen; ständig Sex wollen; beim Sex einschlafen; nie über Sex reden. Und nicht zu vergessen: Der Seitensprung!

Aufmerksamkeit
Sie kennen Ihren Partner lange genug, um zu wissen, wie sehr er sich über kleine Aufmerksamkeiten freut. Höflichkeiten, Komplimente, Blumen, Schmuck: Lassen Sie bitte diese Dinge weg!

Zärtlichkeit
Sie ist Gift, bei jeder Scheidungsabsicht. Zum Glück läßt routiniertes Miteinander ohnehin kaum Zärtlichkeiten zu. Vermeiden Sie aber auf jeden Fall romantische Erinnerungen an frühere Zeiten!

Verantwortung
Hier gibt es zwei Spielarten, die sich in ihrer Wirkung jedoch nichts nehmen. In der einen Variante geht es darum, alle Verantwortung zu übernehmen und von nun an über alles zu bestimmen. In der zweiten Variante lehnt man jegliche Verantwortung ab, läßt den Partner alles machen und weiß dann hinterher alles besser!

Streiten
Am besten erst garnicht damit aufhören. Dauerstreit ist einer der besten Ehekiller. Sollte Ihnen wirklich nichts mehr einfallen, was Sie an Ihrem Partner kritisieren können, hilft Ihnen ein gutes Gedächtnis aus dieser Verlegenheit. Seien Sie nachtragend!

Gemeinsamkeiten
Sollten Sie immer noch Gemeinsamkeiten pflegen wie Sport, Hobbys, politische Ansichten, Musik, Theater, Reisen, hilft Ihnen noch am ehesten die Besinnung auf Ihre Selbstentfaltung. Seien Sie ein ganzer Egoist! Das trennt!

Gewohnheiten
In besonders hartnäckigen Fällen bieten schlechte Gewohnheiten immer noch eine reelle Chance: Rauchen im Bett, Vernachlässigung der Körperpflege, Schnarchen und Bartstoppeln im Waschbecken sind nur eine kleine Auswahl.

Sollten diese Anregungen allerdings überhaupt kein Gehör bei Ihnen finden, muss man an der Ernsthaftigkeit Ihres Vorgehens zweifeln. Wahrscheinlich machen Sie sogar das Gegenteil von dem Gesagten. Na gut, wenn Sie unbedingt glücklich sein wollen.........

Schwabinger7 09.04.2005 17:31

Folgendes ist einem echten Menschen tatsächlich passiert, und dieser Mensch bin ich. Ich mußte mit dem Zug verreisen. Es war im April 1976 in Cambridge in England. Ich war etwas zu früh auf dem Bahnhof, weil ich mich in der Abfahrtszeit geirrt hatte. Also kaufte ich mir eine Zeitung, um das Kreuzworträtsel zu lösen, eine Tasse Kaffee und eine Packung Kekse.
Ich setzte mich an einen Tisch. Stellen Sie sich die Szene bitte genau vor. Es ist sehr wichtig, daß Sie sich ein deutliches Bild davon machen. Da ist der Tisch, die Zeitung, die Tasse Kaffee, die Packung Kekse. Mir gegenüber sitzt ein Mann, ein vollkommen normal aussehender Mann in einem Straßenanzug und mit einer Aktentasche. Er sah nicht so aus, als würde er etwas Verrücktes machen. Doch dann machte er dies: Er beugte sich plötzlich vor, griff sich die Packung Kekse, riß sie auf, nahm einen Keks heraus und aß ihn.
Das, muß ich gestehen, ist genau die Sorte Verhalten, mit der Briten ganz schlecht umgehen können. Nichts in unserer Herkunft, Ausbildung oder Erziehung lehrt uns, wie man mit jemandem umgeht, der einem am hellichtem Tag gerade Kekse geklaut hat.
Sie wissen, was passieren würde, wenn das in South Central Los Angeles geschehen wäre. Ganz schnell wären Schüsse gefallen, Hubschrauber gelandet, CNN, na, Sie wissen schon...
Aber schließlich tat ich das, was jeder heißblütige Engländer getan hätte: Ich ignorierte es. Ich starrte in die Zeitung, trank einen Schluck Kaffee, versuchte mich vergeblich an dem Kreuzworträtsel und dachte: Was soll ich bloß tun?
Schließlich dachte ich mir: Geht nicht anders, ich muß einfach irgend etwas tun, und bemühte mich sehr angestrengt, keine Notiz davon zu nehmen, daß das Päckchen rätselhafterweise schon geöffnet war. Ich nahm mir einen Keks.
Jetzt habe ich's ihm aber gezeigt, dachte ich. Doch nein, denn einen Augenblick später tat er es wieder. Er nahm sich sogar noch einen Keks.
Da ich schon beim ersten Mal nichts gesagt hatte, war es beim zweiten Mal irgendwie noch schwieriger, das Thema anzuschneiden. "Entschuldigen Sie, ich habe zufällig bemerkt..."
Also wirklich, so geht das einfach nicht.
Aber so aßen wir die ganze Packung. Wenn ich sage, die ganze Packung, meine ich, es waren im ganzen etwa nur acht Kekse, aber mir kam es wie eine Ewigkeit vor. Er nahm sich einen Keks, ich nahm mir einen, er nahm sich einen, ich nahm mir einen.
Als wir fertig waren, stand er endlich auf und ging weg. Na schön, wir warfen einander vielsagende Blicke zu, dann ging er weg, und ich atmete erleichtert auf und lehnte mich zurück.
Wenig später fuhr mein Zug ein, ich trank schnell meinen Kaffee aus, stand auf, nahm die Zeitung, und unter der Zeitung lagen meine Kekse.

Besonders gut gefällt mir an dieser Geschichte die Vorstellung, daß seit einem Vierteljahrhundert irgendwo in England ein ganz normaler Mensch herumläuft, der genau dieselbe Geschichte erlebt hat.

Nur fehlt ihm die Pointe.


======================

Ein blondes Mädchen kommt von der Schule nach Hause.
Sie läuft zu ihrer Mutter und sagt:

"Mutti, heute haben wir in der Schule zählen gelernt.

Alle anderen Mädchen können nur bis 5 zählen, aber höre zu:

"1,2,3,4,5,6,7,8,9,10 ! Ist das nicht toll?"

"Ja, Liebling, sehr gut."

"Kann ich das so gut, weil ich blond bin?"

"Ja Liebling, weil Du blond bist."

Am nächsten Tag kommt das Mädchen von der Schule nach Hause und

sagt:

"Mutti, heute haben wir in der Schule das Alphabet gelernt. Alle anderen

Mädchen können es nur bis D, aber höre mir zu:

A,B,C,D,E,F,G,H,I,J,K ! Ist das nicht toll?"

"Ja Liebling, sehr gut."

"Kann ich das so gut, weil ich blond bin, Mutti?"

"Ja Liebling, weil Du blond bist."

Am nächsten Tag kommt sie von der Schule und ruft:

"Mutti, heute waren wir schwimmen.

Also, alle anderen Mädchen haben keine Brüste, aber sieh mich an!"

Sie streckt ihrer Mutter ihren BH entgegen.

"Ist das so, weil ich blond bin, Mutti?"

"Nein Liebling, es ist so, weil Du 25 bist."


======================

:D Alles Amöben ausser Mutti!
Grad von nem Spezl geschickt bekommen:



M4tr1x-Trilogie
Der dreifache Hack-Angriff!


Das Internet ist voll von Menschen, die sich als semiprofessionelle 1337-Hax0rz ausgeben. Bisher dachten wir von StopHipHop.de, echte Hacker seien ein Mythos, genauso wie die Massenvernichtungswaffen in Irak. Doch am Abend des 4. Aprils passierte etwas Außergewöhnliches...

In unserem IRC-Channel #stopHipHop ging es rund. Nicht, weil etwa besonders attraktive Metal-Mädels uns wieder mal mit ihren Kurven beglückten. Nein. Ein mächtig böser Hip-Hopper, scheinbar angewidert durch unsere objektive und ernstgemeinte Internetseite, stieg in unseren Chat-Kanal ein, um verheerende Folgen seiner Crackerkunst zu demonstrieren. (Für alle Neulinge: StopHipHop.de richtet sich gegen Hip-Hopper - in einer ironischen Art und Weise.)

Nachdem dieses Hip-Hop-Prachtexemplar eine gewisse Zeitlang mit allen Anwesenden einen verbalen Analverkehr durchführte (ohne dabei ihre Mütter, Väter, Haustiere und andere Familienangehörige zu verschonen; O-Ton: "solche penner opfer satanisten wie euch punks f***t man bei uns jeden tag in der A*****"), passierte etwas, was wir zuerst nicht Mal ernst nahmen. Er wollte einen Rechner hacken. Meinen Rechner.



Einige Anmerkungen am Rande:

1.) Der Name des gefährlichen Hax0rz ist bi*chchecker. Meine Wenigkeit ist den Besuchern von StopHipHop.de als Elch bekannt.
2.) Die IP-Adresse 127.0.0.1 (auch „localhost“ genannt) kennt jeder. Diese Zahlenkombination ist schlichtweg die IP-Adresse eines jeden Rechners. Greift man auf diese zu, landet man auf seiner eigenen Hardware.
3.) Ein Ping timeout ist eine Unterbrechung der Verbindung - zum Beispiel durch einen Absturz des Rechners. Doch nun zurück zur Geschichte:



Zitat:

* bit*hchecker (~java@euirc-a97f9137.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)
* bi*chchecker (~java@euirc-61a2169c.dip.t-dialin.net) has joined #stopHipHop
<bi*chchecker> warum schmeist ihr mich raus
<bi*chchecker> könnt ihr nicht normal dieskutiern
<bi*chchecker> antworte mir!
<Elch> wir haben dich nicht herausgeschmissen
<Elch> Du hattest ein Ping timeout: * bi*chchecker (~java@euirc-a97f9137.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)
<bi*chchecker> was für ping man
<bi*chchecker> das timing von meinem pc ist richtig
<bi*chchecker> ich hab sogar die sommerzeit drin
<bi*chchecker> du hast mich gebannt
<bi*chchecker> gibs zu h**ensohn
<HopperHunter|afk> LOL
<HopperHunter|afk> sch***** bist du dumm, sommerzeit^^
<bi*chchecker> alter halts maul wir HABEN JETZT SOMMERZEIT!!
<bi*chchecker> seit zwei wochen schon!
<bi*chchecker> wenn du pc startest kommt von windows eine meldung das sommerzeit eingestellt wird
Zitat:

<Elch> Du kennst dich ja voll mit Rechner aus.
<bi*chchecker> halts maul ich hack dich
<Elch> ok, ich bin ja schon ruhig, nicht dass du uns zeigst was für ein toller Hacker du bist ^^
<bi*chchecker> sag mir deine netzwerk nummer man dann bist du tot
<Elch> öhm die ist 129.0.0.1
<Elch> oder war es 127.0.0.1
<Elch> ja genau die war es: 127.0.0.1 Ich warte dann mal auf einen dollen Hackerangriff
<bi*chchecker> in fünf minuten ist deine fest platte gelöscht
<Elch> Da habe ich jetzt aber Angst
<bi*chchecker> halts maul du bist gleich weg
<bi*chchecker> ich hab hier ein program da gebe ich deine ip ein und du bist tot
<bi*chchecker> sag schon mal auf wieder sehen
<Elch> zu wem?
<bi*chchecker> zu dir mann
<bi*chchecker> buy buy
<Elch> Ich zitter schon förmlich vor einem so krassen Hack0r wie du einer bist
* bi*chchecker (~java@euirc-61a2169c.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)


Was passierte, ist klar: Der Kerl gab seine eigene IP-Adresse in sein mächtiges Hack-Programm ein und ließ damit seinen eigenen Rechner abstürzen. Somit war der Angriff auf meinen PC wohl erstmal gescheitert. Ich fing bereits an zu glauben, dass ich nun Ruhe vor weiteren Attacken habe, doch ein guter Hacker gibt bekanntlich niemals auf. Zwei Minuten später kam er wieder.


Zitat:

* bi*chchecker (~java@euirc-b5cd558e.dip.t-dialin.net) has joined #stopHipHop
<bi*chchecker> alter sei froh das mein pc abgestürzt ist sonst wärest du weg
<Metanot> lol
<Elch> bi*chchecker: Dann versuch mich doch nochmal zu hacken... Ich habe immer noch die gleiche IP: 127.0.0.1
<bi*chchecker> du bist so dumm alter
<bi*chchecker> sag schon mal buy buy
<Metanot> man steck dir dein alter
<bi*chchecker> buy buy elch
* bi*chchecker (~java@euirc-b5cd558e.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)


Die Stimmung war angespannt... Würde er es schaffen, nach diesen zwei misslungenen Versuchen doch noch meinen PC zum Absturz zu bringen? Ich wartete ab. Es geschah nichts. Ich war erleichtert... Sechs Minuten verstrichen, bevor er die nächste Angriffsweile vorbereitete. Als Hacker, der normalerweise ganze Rechenzentren knackt, wußte er nun auch, woran er zuvor scheiterte.


Zitat:

* bi*chchecker (~java@euirc-9ff3c180.dip.t-dialin.net) has joined #stopHipHop
<bi*chchecker> elch du h***n sohn
<Metanot> bi*chchecker wie alt bist du?
<Elch> was denn bi*chchecker?
<bi*chchecker> du hast eine frie wal
<bi*chchecker> fire wall
<Elch> kann sein, kenn mich nicht so aus
<bi*chchecker> ich bin 26
<Metanot> mit 26 so einen umgangston?
<Elch> woran hast du gemerkt, dass ich eine Firewall habe?
<Metanot> tststs das is not very gott mein fräunt
<bi*chchecker> weil deine schw*chtel fire wall mein ausschalt signal auf mich zurück gelengt hat
<bitchchecker> sei ein mann mach die sch*isse aus
<Elch> cool, wußte gar nicht, dass das geht.
<bi*chchecker> dan zerlegt mein virus deinen pc man
<Metanot> hackt ihr euch grad?
<Elch> ja bi*chchecker versucht mich zu hacken
<Metanot> he bi*chchecker wenn du hacker bist dann musst du auch um ne firewall rumkommen das schaff ja sogar ich
<bi*chchecker> ja man ich hack den elch aber der pi**er hat eine fire wall der
<Metanot> welche firewall hast du denn?
<bi*chchecker> wie ein mädchen
<Metanot> firewall is normal da muss man als normaler hacker doch schon dran vorbeikommen...du mädchen^^
<He> Bi*ch gib dir lieber nen jackson und chill du laesst dich provozieren und lieferst den kleinen pupertierenden Maedchen immer wieder neuen stoff
<bi*chchecker> mach fire wall aus dann schick ich dir einen virus fi***r
<Elch> Nöö
<Metanot> he bi*chchecker warum ausmachen schalt doch du sie aus!!!!!!!!!!!
<bi*chchecker> hast schiss
<bi*chchecker> ich hab kein bock so zu hacken wenn der wie ein mädchen sich fire wall versteckt
<bi*chchecker> elch mach deine sch*is wall aus!
<Metanot> ich wollt mal was zu dem bi*chteildingviech sagen, also kennst du die definition von hacken??? wenn er die firewall ausmacht is das ne einladung und hat mit hacken rein garnichts mehr zu tun
<bi*chchecker> halts maul
<Metanot> lol
<bi*chchecker> meine alte oma sufrt mir fire wall
<bi*chchecker> und ihr luschen gibt euch so cool und traut euch nicht ohne fire wall ins internet


Er bezeichnet mich als Mädchen und meint, höchstens seine Oma würde eine Firewall einsetzen. Ich weiß zwar, dass ältere Menschen deutlich klüger als die jüngeren sind, aber das lasse ich nicht auf mir beruhen. Um zu sehen, ob er wirklich ein guter Hacker ist, lüge ich und lasse alles beim Alten. Ich habe ja auch keine Firewall. Die hat nur mein Router.


<Elch> bi*chchecker, ein Kollege hat mir gerade gezeigt wie man die Firewall ausmacht. Jetzt darfste es nochmal versuchen
<Metanot> bi*chhacker kann nicht hacken
<Black[TdV]> was fürn wortspiel ^^
<bitchchecker> word man
<Elch> bi*chchecker: Ich warte immer noch auf deinen Angriff
<Metanot> wie oft noch der ist kein hacker!
<bi*chchecker> alter willst du einen virus
<bi*chchecker> sag mir deine ip und der löscht deine fest platte
<Metanot> lol ne lass mal bin selber hacker und wenn man weiss wie sich hacker verhalten dann kann ich dir mit 100,00% sagen, hacker bist du nicht..^^
<Elch> 127.0.0.1
<Elch> ist doch ganz einfach
<bi*chchecker> lolololol bist du dumm man bist gleich weg
<bi*chchecker> und werden schon die ersten dateien gelöscht?
<Elch> mom...
<Elch> ich schau nach


Panisch starte ich den Windows-Explorer, mein Herz rast. Habe ich ihn etwa unterschätzt?



<bi*chchecker> brauchst gar nicht retten schaffst du nicht h**ensohn
<Elch> das ist aber schlecht
<bi*chchecker> elch du spast deine festplatte g: ist gelöscht
<Elch> ja, da läßt sich wohl nichts machen
<bi*chchecker> und in 20 sekunden ist f: weg


Ja wirklich, die Laufwerke G: und F: sind weg. Hatte ich überhaupt welche? Egal, zum Nachdenken bleibt keine Zeit, kaltes Schaudern läuft mir den Rücken hinunter. Dafür versüßt bi*chchecker meine Qualen mit einen guten Musiktipp.

<bi*chchecker> tupac rules
<bi*chchecker> elch du h**enshon dein f: ist weg und e: auch

Das Laufwerk E [Confused] Oh, meine Güte... Da sind die ganzen Spiele drauf! Die Urlaubsfotos auch! Ich sehe sofort nach. Aber es ist immer noch da. Dabei hat doch der Hacker gesagt, es sei gelöscht...?

Oder ist er gar nicht auf meinem Rechner?



<bi*chchecker> und d: ist bei 45 prozent du spast lolololol
<He> wieso sagt Meta nichts mehr
<Elch> weil der gerade auf dem Boden vor lachen wohl liegt
<Black[TdV]> ^^
<bi*chchecker> dein d: ist weg
<He> weiter so BI*CH


Der Typ hat's echt drauf: Mein CD-Laufwerk soll etwas gelöscht haben. Bitchchecker macht also meinen betagten Diskschlucker zu einem Brenner! Aber wie schafft der das? Ich muss ihn gleich mal fragen. Einige sprechen ihm schon Mut zu. Er selbst gibt Sicherheitsratschläge, wie das Desaster auf meinen Festplatten hätte vermieden werden können.


<bi*chchecker> elch man du bist so dumm gib niemals deine ip im internet
<bi*chchecker> ich bin schon bei c: 30 prozent


Soll ich vielleicht endlich aufklären, dass er gar nicht meinen Rechner attackiert?



Zitat:

* bi*chchecker (~java@euirc-9ff3c180.dip.t-dialin.net) Quit (Ping timeout#)

Zu spät... Es ist 20:22 Uhr, als wir eine letzte Botschaft von unserem Hacker unter dem Pseudonym "bitchchecker" erhalten. Es wird gemeldet, er habe ein "Ping timeout". Seitdem haben wir ihn nicht wieder gesehen... Liegt wohl an der Sommerzeit.

Abschließend bleibt nur zu sagen: Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem and'ren zu. Denn es könnte auch dein eigener Rechner sein, den du gerade hackst. Und auch deine Dateien, die du gerade löschst.

Henry 09.04.2005 19:09

Hi Stephan,
wenn Du einen Beitrag noch ergänzen willst, nutz bitte die http://www.treffseiten.de/bmw/images/edit.gif - Funktion. Ich hab Deine 3 aufeinanderfolgenden Beiträge zu einem zusammeneditiert.
Gruß
Henry

garfield 10.04.2005 11:15

Hallo

link

Garfield

Enduser 10.04.2005 11:25

Der Hackerguru! :top:

Einfach nur köstlich, soviel Blödheit! :D

akuma 12.04.2005 13:05

Zwei Einwanderer arbeiten in einem amerikanischen Lokal in der Küche.
"Eh, Lorenzo, weißt du, wer Abraham Lincoln war?"
"Nein, ich weiß nichts, Toni!"
"Eh, Lorenzo, er war der erste Präsident der Vereinigten Staaten.
Ich gehe zur Abendschule und lerne viel und werde US-Staatsbürger."
Am nächsten Tag: "Eh, Lorenzo, weißt du, wer George Bush ist?"
"Nein, ich weiß nichts, Toni!"
"Eh, Lorenzo, er ist der jetzige Präsident der USA.
Ich gehe zur Abendschule und lerne viel und werde US-Staatsbürger!"
Daraufhin eine Stimme aus dem Hintergrund:
"Eh Toni, weißt du, wer Jose Balbara ist?"
Toni:" Nein, wer ist Jose Balbara?"
"Jose Balbara ist der Typ, der deine Frau bumst, während du in der Abendschule bist!"

mikeX5 17.04.2005 12:24

Was ist der Unterschied zwischen einer richtigen Schlange und einer Autoschlange? :confused:






























Bei der Autoschlange befindet sich das A****loch vorne! :D

akuma 28.04.2005 09:22

böse böse...

Es klingelt ausgiebig. Ich öffne verärgert. Ein junges Pärchen steht vor der Tür.
"Was wollen Sie?" frage ich gleichgültig und betrachte ausgiebig das Zifferblatt meiner Armbanduhr.
Es ist eine Citizen. "Wir kommen von der Freien kektoistischen Kirche."
sagt der sittsam gekleidete junge Mann mit angenehm beruhigender Stimme.
"Wir möchten gern über den Sinn des Glaubens mit Dir sprechen." beeilt sich das sittsam gekleidete Mädchen glockenhell hinzuzufügen.
Weil ich sie scharf finde, lasse ich die beiden hinein und biete Kaffee an.
"Koffein ist im Sinne unseres Glaubens schon eine Droge genau wie Nikotin."
erklärt mir der Hampelmann im Anzug gestreng.
"Aber ein Früchtetee wäre nett." ergänzt sie beschwichtigend.
Als ich mit gefüllten Tassen, Kanne und Zucker auf dem Tablett zurück komme finde ich sie interessiert vor meinem Bücherregal herumlungernd.
Ich weise beiläufig mit der Hand auf das Sofa und sie setzen sich sofort.
Offensichtlich ist ihre Empfänglichkeit für stumme Winke geschult.
Mir fällt auf, wie sie sich mit einem Blick über mich verständigen. Ich schiebe ihnen die Tassen hin, sorgsam darauf bedacht, nichts zu verschütten.

"Woran glaubst Du?" fragt der junge Mann ernst und beugt sich bemüht interessiert vor.
"An das Universum, seine Endlichkeit und das sich ergänzende Prinzip von Gut und Böse."
rassle ich und zünde mir eine Zigarette an.
"Zhäm... Das hört sich sehr interessant an" Er pustet in seine Teetasse und nimmt einen großen Verlegenheitsschluck.
"In gewisser Weise glauben auch wir an eine durch den Schöpfer bestimmte Endlichkeit des Universums die in Bälde durch eine Apokalypse unvorstellbaren Ausmaßes Ausdruck finden wird."
springt sie in die Bresche.
"Ach so, ja." sage ich.
"Und wie seid ihr darauf gekommen, dass es eine Apokalypse geben wird?" Sie sieht mich sehr lange an.
"Es gibt Schriften." sagt sie dann. "Sehr sehr alte Schriften." setzt er fort und schiebt gähnend drei Hochglanzbroschüren über den Tisch.
"Wacht auf!" steht auf der einen in Großbuchstaben, "
Das nahe Ende und die Erlösung durch den Heiland" auf einer anderen.
Der junge Gläubige beginnt erneut lange und ausgiebig zu gähnen. Sie schaut ihn verwundert an. Vermutlich beginnt das Valium, dass ich in den Tee gemischt hatte zu wirken. "Gesundheit." sage ich freundlich und er dankt vertrant.
"Zh... hast Du schon mal etwas über die Freie Kektoistische Kirche gehört?"
fragt sie und starrt dabei angestrengt auf mein buntes Hemd. "Nein." räume ich ein und stelle fest, dass ihre Pupillen extrem erweitert sind.
Das LSD schickte wohl ein erstes Hallo in die Tiefen ihrer Großhirnhälften.
"Hat es geklingelt?" fragt sie verwirrt und reibt sich angestrengt die Stirn. "Irgendwie schon."grinse ich. "Ich geh mal nachsehen."
Als ich zurück- komme ist der junge Mann eingeschlafen und schnarcht leise.
Sie zerrt an ihm herum. "Jürgen!" zischt sie eindringlich, "Jürgen!"
Er sabbert ein wenig auf sein Seidenhemd.
"Vielleicht sollten wir ihn einfach ein bisschen schlafen lassen." schlage ich vor und sie nickt unschlüssig.
"Welche Glaubensmaximen liegen eurer Religion zugrunde?" mache ich einen auf neugierig. "Hm..." Sie reibt sich angestrengt die Stirn.
"Wir... könnte ich ein Glas Wasser haben?"
Ich hole es ihr. Als ich zurückkomme kreischt sie "Danke!" und beginnt hysterisch zu lachen, wobei sie gleichzeitig bemüht ist, sich dafür zu entschuldigen.
Ich nicke freundlich.
"Euer Messias kann doch in jeder Gestalt auftreten, oder?" frage ich.
"In jeder." nickt sie überzeugt.
"Woran würdest ihr merken, dass ihr ihm gegenüber steht?" Sie schaut sehr nachdenklich. "An... an einem Gefühl der Erleuchtung." murmelt sie und reibt sich wieder die Stirn.
"Und wie fühlst Du dich jetzt?" frage ich schelmisch und zünde mir eine neue Zigarette an. "Heiland!" ruft sie verstört und sinkt auf die Knie.
"Vergib mir!"
Sie fängt an meine Hand zu lecken.
"Nicht dort." sage ich gnädig und streiche ihr langsam über das Haar.

kuefi 28.04.2005 09:27

:D Mörderbrülll :top: Morgen gleich Valium uns LSD kaufen ! ;) :D

shneapfla 28.04.2005 10:12

Zitat:

Original geschrieben von kuefi
:D Mörderbrülll :top: Morgen gleich Valium uns LSD kaufen ! ;) :D
Und dann auf die nächsten Zeugen Jehovas warten, oder??:D

winner2002 28.04.2005 10:18

Zitat:

Original geschrieben von shneapfla
Und dann auf die nächsten Zeugen Jehovas warten, oder??:D
Da kommen doch immer nur Männer, oder? :confused:

Ciao... winner2002

Z1-VX 28.04.2005 10:37

Zitat:

Original geschrieben von winner2002
Da kommen doch immer nur Männer, oder? :confused:

Ciao... winner2002
Nein, bei mir war vor einigen Tagen ein Pärchen, leider zu früh :D


Gruß

Dieter

randy 28.04.2005 11:51

hammer geil :top:

kuefi 28.04.2005 12:38

Zitat:

Original geschrieben von shneapfla
Und dann auf die nächsten Zeugen Jehovas warten, oder??:D
Jep !

Was glaubst was die für ein Gesicht machen, wenn mal wirklich einer zu denen sagt : " Gott sei Dank, ich hab´schon auf Euch gewartet" :D

skipper773 28.04.2005 12:48

der kam von meiner sekretärin :D

Auf einem Bauernhof leben ein Pferd und ein Hase. Die beiden sind dicke Freunde. Eines Tages machen die beiden einen Spaziergang im nahen Moor. Dabei versinkt das Pferd bis zum Hals im Sumpf und kann sich nicht mehr alleine befreien. Der Hase will seinen Freund natürlich retten, ist aber selbst viel zu schwach dazu. Also rennt der Hase zurück zum Bauernhof, um den Bauern zu holen, kann ihn aber nicht finden. Der Bauer ist nämlich mit dem Traktor auf dem Feld. In seiner Not klaut der Hase die Autoschlüssel und nimmt das Auto des Bauern, einen BMW Z3. Der Hase fährt mit dem Z3 ins Moor, parkt neben dem Sumpfloch, in dem das Pferd steckt, befestigt am Auto das Abschleppseil und wirft das andere Ende dem Pferd um den Hals. So wird das Pferd gerettet und es verspricht dem Hasen, sich bei passender Gelegenheit zu revanchieren. Bald darauf plumpst der Hase in eine tiefe Wasserpfütze und kommt nicht mehr von alleine heraus. In seiner Not ruft er das Pferd, um ihm zu helfen. Das Pferd möchte nun auch den BMW Z3 holen, um den Hasen zu retten. Leider ist das Pferd viel zu groß und schafft es nicht, in das Auto einzusteigen. Da kommt dem Pferd eine geniale Idee. Es geht zurück zu der Wasserpfütze, stellt sich einfach darüber und fährt seine ganze Männlichkeit aus, bis sich der Hase daran festhalten kann. So zieht das Pferd den Hasen aus dem Wasser" ............



Und die Moral von der Geschicht:

Wenn man ein ordentliches Gerät hat, braucht man keinen BMW Z3,

um einen Hasen an Land zu ziehen

winner2002 28.04.2005 13:00

Zitat:

Original geschrieben von skipper773
der kam von meiner sekretärin :D

Auf einem Bauernhof leben ein Pferd und ein Hase....
KLICK! :p
PS: Liest Deine Sekretärin heimlich im Forum?

Ciao... winner2002

skipper773 28.04.2005 13:02

@winner2002 :top: , da werde ich sie mal befragen :D

aber einen umkehrschluß läßt die geschichte zu.
wenn man mit einem anständigem gerät einen hasen an landgezogen hat, dann stört ein z3 auch nicht.

... wie komme ich da drauf :confused: :D :confused:

FireFighter 28.04.2005 13:20

krass, ich kann doch nicht ständig mein "Gerät" aus der Hose schauen lassen.....

winner2002 28.04.2005 13:22

Zitat:

Original geschrieben von FireFighter
krass, ich kann doch nicht ständig mein "Gerät" aus der Hose schauen lassen.....
Warum nicht, sieht doch keiner :rolleyes: ;) :D :D

Ciao... winner2002

FireFighter 28.04.2005 13:33

Zitat:

Original geschrieben von winner2002
Warum nicht, sieht doch keiner :rolleyes: ;) :D :D

Ciao... winner2002
huaarrr.....Du, ich fahre kein Z3....erinner Dich bitte an das Pferd :)

MrLack 28.04.2005 21:21

Ich habe ihn noch nicht gefunden, hoffe hatten wir nicht schon mal:
Ich sitze in meinem Stammlokal am Tresen. Plötzlich kommt die schönste Frau, die ich je gesehen habe, zur Tür herein. Ich überlege, wie ich sie ansprechen könnte und bestelle schließlich eine der besten Flaschen Champagner, die das Lokal zu bieten hat. Mit der Notiz, ob sie diese mit mir trinken würde, lasse ich die Flasche vom Ober zu ihr bringen. Sie liest die Notiz, lächelt zu mir herüber und schreibt ebenfalls etwas auf, das sie dem Ober dann zu mir bringen lässt.
Darauf steht:
"Verehrter Herr, wenn ich diese Flasche mit ihnen trinken soll, müssen
sich in ihrer Garage einen Mercedes befinden, auf ihrem Konto mindestens eine Million liegen, in ihrer Hose sollten sich 17 cm befinden, und ein Ferienhaus auf den Kanaren wäre auch wünschenswert."
Ich lese dies schmunzelnd und schreibe zurück:
"Sehr geehrte Dame, in meiner Garage befinden sich ein Porsche, ein
Ferrari und ein Mercedes, auf all meinen 8 Konten befinden sich jeweils 2 Millionen, und ich habe ein Ferienhaus auf Bali, eins in Rom, eins in Florida und noch ein ins Österreich. - Aber NIIIIIIIEEEEEMAAALS im Leben, auch nicht für die schönste Frau der Welt, würde ich mir 6 cm abschneiden lassen - niemals...geben Sie die Flasche einfach zurück !
http://www.my-smileys.de/smileys2/lool.gif
http://www.my-smileys.de/smileys2/totlach.gif

MarkusH 29.04.2005 09:17

Englischtest
 
Englischtest
Wie gut ist Ihre englische Aussprache ?

Drei Hexen schauen sich drei Swatch Uhren an. Welche Hexe schaut welche Uhr an?

und nun das Ganze in englischer Sprache....

Three witches watch three Swatch watches. Which witch watch which Swatch watch?

Und nun für die Fortgeschrittenen...


Drei geschlechtsumgewandelte Hexen schauen sich drei Swatch Uhrenknöpfe an. ...

und nun das Ganze in englischer Sprache....


Three switched witches watch three Swatch watch switches. Which switched witch watch which Swatch watch switch ?

MarcelH 29.04.2005 09:48

Re: Englischtest
 
Zitat:

Original geschrieben von MarkusH
Englischtest
... und nun das Ganze in grammatikalisch korrektem Englisch ;) :


Three witches watch three Swatch watches. Which witch watches which Swatch watch?

Three switched witches watch three Swatch watch switches. Which switched witch watches which Swatch watch switch ?

MarkusH 29.04.2005 09:54

Re: Re: Englischtest
 
Zitat:

Original geschrieben von MarcelH
... und nun das Ganze in grammatikalisch korrektem Englisch ;) :
Na gut, die Grammatik kommt als nächstes ;)

Gruß, Markus

jaruhl 29.04.2005 09:59

Eines Tages ging eine ältere Dame mit einer Tasche voller Geld in die Deutsche Bank. Am Schalter beharrte sie darauf einzig und allein mit dem Präsidenten der Bank zu sprechen, um ein Sparbuch zu eröffnen, da „verstehen Sie bitte... es geht um sehr viel Geld“. Nach vielem diskutieren ließen sie die Dame zum Präsidenten - der Kunde ist König.
Der Präsident fragte nach der Geldmenge, die die Dame einzahlen wolle. Sie sagte ihm, dass es sich um 50 Millionen EUR handele. Sie leerte die Tasche vor ihm aus. Natürlich packte den Präsidenten die Neugier nach der Herkunft des Geldes. „Liebe Dame, mich überrascht es, dass sie so viel Geld bei sich haben – wie haben Sie das geschafft?“ Die ältere Dame antwortete ihm „Ganz einfach. Ich wette“. „Wetten?“, fragte der Präsident „Was für Wetten?“. Die ältere Dame antwortete: Na ja, so alles mögliche. Zum Beispiel, wette ich mit Ihnen um 25.000 EUR, dass ihre Eier quadratisch sind!“ Der Präsident brach daraufhin in lautes Gelächter aus und sagte: „Das ist doch lächerlich! Auf diese Art und Weise können Sie doch niemals so viel verdienen.“ „Nun ja, ich sagte bereits, dass ich auf diese Art und Weise mein Geld verdiene. Wären Sie bereit die Wette einzugehen?“ „Selbstverständlich“, antwortete dieser. (Es ging in der Tat ja um viel Geld). Ich wette also um 25.000 EUR, dass meine Eier nicht quadratisch sind.“ Die ältere Dame antwortete „Abgemacht, aber da es hier um sehr viel Geld geht, könnte ich da Morgen um 10.00 Uhr mit meinem Anwalt vorbei schauen, damit wir einen Zeugen haben?“. „Klar!“, der Präsident war einverstanden. Die Nacht drauf war der Präsident schon sehr nervös und verbrachte viele Stunden damit, seine Eier genauestens zu überprüfen. Von der einen und der anderen Seite. Letzten Endes verhalf ihm ein total blödsinniger Test zur 100 %igen Überzeugung. Er würde die Wette gewinnen. Ganz sicher.
Am nächsten Morgen, um 10.00 Uhr kam dann die alte Dame mit ihrem Anwalt zur Bank. Sie stellte beide Herren vor und wiederholte die Wette über 25.000 EUR. Der Präsident akzeptierte die Wette erneut, dass seine Eier nicht quadratisch wären. Daraufhin bat ihn die alte Dame doch die Hose herunter zu lassen, um sich die Sache mal anzuschauen. Der Präsident ließ seine Hosen runter. Die ältere Dame näherte sich, guckte sich in aller Ruhe die Sache an und fragte dann vorsichtig an, ob sie sie denn berühren dürfe. Bedenken Sie bitte, dass es um sehr viel Geld geht. „Na gut“ sagte der Präsident überzeugt. 25.000 EUR sind es wert und ich kann gut verstehen, dass sie da ganz sicher gehen wollen.“ Die ältere Dame näherte sich daraufhin weiter und wiegte die Kugeln der Begierde in ihrer Hand.
Daraufhin bemerkte der Präsident, dass der Anwalt angefangen hatte, seinen Kopf gegen die Wand zu schlagen. Der Präsident fragte daraufhin die Alte „was ist denn mit ihrem Anwalt los?“
Diese antwortete „Nichts, ich habe lediglich mit ihm um 100.000 EUR gewettet, dass ich heute um 10.00 Uhr die Eier des Präsidenten der Deutschen Bank in der Hand halten würde.“



und noch einer


Wenn du am frühen Morgen schlecht gelaunt bist, weiß ich Rat.

Hier eine Anleitung zum Frustabbau, zur Nachahmung empfohlen!

Also, es begann eigentlich ganz einfach: Ich wollte meinen Freund Lutz anrufen und wählte seine Nummer.

Ein Teilnehmer meldete sich und ich sagte: "Guten Tag, mein Name ist Michael Schmitz, ich würde gerne mit Lutz Müller sprechen." Daraufhin wurde der Hörer einfach aufgeknallt. Ich war fassungslos, wie konnte jemand nur so unhöflich sein.

Ich verglich die Nr. nochmal mit meinem Adressbuch und stellte fest, dass ich nur eine Ziffer vertauscht hatte. Ich rief also nochmal die falsche Nummer an, wartete bis der Ignorant sich meldete und brüllte in den Hörer:

Sie sind ein A....loch !! und knallte dann ebenfalls den Hörer auf.
Danach fühlte ich mich wirklich besser. Ich nahm den Zettel, schrieb A....loch hinter die Nummer und legte ihn in meine Schublade.
Nun, immer wenn es mir schlecht ging oder ich mich geärgert hatte, rief ich das A....loch an, brüllte in den Hörer und legte sofort wieder auf. Ein gigantisches Gefühl.

Am Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein Nummernerkennungssystem ein. Ich war ziemlich geschockt, wie sollte ich so unerkannt meine Anrufe weiterführen können.

Ich überlegte und überlegte und rief abermals das A....loch an und sagte:

"Guten Tag, ich rufe von der Telefongesellschaft an, sind Sie mit dem Nummernerkennungssystem bereits vertraut?" Das A....loch sagte nein, und ich brüllte in den Hörer: "....weil Sie ein A....loch sind!" Damit war meine Welt wieder in Ordnung.

An einem schönen sonnigen Tag fuhr ich in die Stadt zum Einkaufen... Viele Parkplätze waren belegt. Ich sah eine Frau, die unglaublich lange brauchte, um ihr Auto aus einer Parklücke rückwärts herauszufahren, aber ich entschloss mich, zu warten, in Aussicht auf einen schönen Parkplatz.

Plötzlich kam von der anderen Seite ein schwarzer BMW angerast und schnappte mir den schönen Parkplatz vor der Nase weg. Ich stieg aus und war sehr wütend und rief dem Fahrer zu, dass dies mein Parkplatz sei. Er ignorierte mich vollkommen und ging einfach weg. So ein A....loch.

Doch dann entdeckte ich ein Schild hinter seiner Scheibe, dass er den Wagen verkaufen wollte. Zu meiner Freude hatte er seine Telefonnummern und seinen Namen draufgeschrieben.

Nun hatte ich schon zwei A....löcher, die ich anrufen konnte, wenn ich mich über etwas geärgert hatte. Was ein königlicher Spaß.

Nach einer Weile war es nicht mehr so schön, bei den A....löchern anzurufen und ich wollte mal etwas Neues ausprobieren.

Ich rief also A....loch 1 an und brüllte in den Hörer: "Sie A....loch!!" und legte dann aber nicht auf. Er sagte: "Unterlassen Sie diese Anrufe." Ich sagte: "Nein."
Er sagte: "Wo wohnen Sie?"
Ich sagte: "Ich wohne am Gustav-Heinemann-Ufer und heiße Leo Bauer. Mein schwarzer BMW steht vor der Tür."

Das A....loch sagte: "Lauf Dich schon mal warm, Kumpel, ich komme gleich vorbei."

Dann rief ich das zweite A....loch an und brüllte wieder meinen Spruch in den Hörer und legte auch hier nicht auf.

Leo Bauer fragte auch mich: "Wer bist Du, Du Penner, lass die Sch...e bleiben."
Ich sagte, dass wir uns gleich kennen lernen würden, denn ich würde bei ihm vorbeikommen.

"Prima", sagte er, "dann kann ich Dir ja gleich mal richtig aufs Maul hauen für Deine Unverschämtheiten."

"Ich freue mich", sagte ich ihm.

Dann rief ich bei der Polizei an und sagte, dass mein Name Leo Bauer sei und ich am Gustav-Heinemann-Ufer wohnen würde. Ich würde von meinem schwulen Freund bedroht und der stehe schon vor der Tür, um mich umzubringen.

Dann fuhr ich zum Gustav-Heinemann-Ufer und sah zu, wie die beiden A....löchern sich richtig vermöbelten, bis die Polizei kam und beide festnahm. Das war eine der geilsten Freuden in meinem Leben!!!!

Und was lernen wir daraus?

Sei immer freundlich am Telefon, schnappe anderen Leuten nicht den Parkplatz weg und schreibe nie, nie, nie Deine Telefonnummer an Deine Autoscheibe. Dann kann eigentlich nix passieren...

Ich hoffe, wir hatten die noch nicht!

Feuerwehr520i 29.04.2005 10:21

Vergeltung
Osama Bin Laden und George W. Bush treffen sich in Kabul zur ersten Gesprächsrunde in einem neuen Friedensprozess.
Als George sich setzt, bemerkt er drei Knöpfe an der Seite von Bin Ladens Stuhl. Sie beginnen zu reden. Nach fünf Minuten drückt Bin Laden den ersten Knopf. Ein Boxhandschuh springt aus einer Box auf dem Tisch und schlägt Bush ins Gesicht.
Verärgert führt Bush das Gespräch trotz Bin Ladens Lachen fort.
Einige Minuten später wird der zweite Knopf gedrückt.
Diesmal kommt ein großer Fuß heraus und tritt Bush gegen das Schienbein.
Wieder lacht Bin Laden und Bush führt das Gespräch fort, um das Friedensgespräch mit den Al Quaida nicht aufs Spiel zu setzen.
Doch als der dritte Knopf gedrückt wird, kommt ein anderer Stiefel heraus und tritt Bush in sein bestes Stück.
Nun hat er genug.
"Ich reise zurück nach Washington!" sagt er ruhig.
"Wir werden diese Gespräche in zwei Wochen in Washington beenden!"

14 Tage vergehen und Bin Laden fliegt zu Gesprächen nach Washington.
Als die zwei Männer sich setzen, bemerkt Bin Laden drei Knöpfe an Bushs Stuhl und bereitet sich auf Vergeltungsmassnahmen vor.
Sie beginnen die Gespräche und George drückt den ersten Knopf.
Osama duckt sich, aber nichts passiert.
Bush kichert.
Einige Sekunden später drückt er den zweiten Knopf. Osama springt auf, aber nichts passiert.
Bush reagiert mit Gelächter.
Als der dritte Knopf gedrückt wird, springt Osama erneut auf, aber es passiert wieder nichts.
Bush fällt in einem Anfall von Hysterie auf den Boden.
"Vergiss es," sagt Osama, "ich reise zurück nach Afghanistan!"
Da sagt George unter Tränengelächter:
"Welches Afghanistan??"


---------------------------



Jungfrau Maria
Die Jungfrau Maria will auch mal wieder auf die Erde zurück. Sie wird auch runtergelassen, aber nur unter der Bedingung, dass sie jeden Abend im Himmel anruft. Gesagt, getan. Am ersten Abend ruft Maria im Himmel an: "Hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Rock gekauft. Ist das schlimm?" - "Nein, nein, ist nicht schlimm. Aber meld dich morgen Abendwieder." Nächster Abend: "Hier ist die Jungfrau Maria. Ich habe mir einen Lippenstift gekauft. Ist das schlimm?" - "Nein, nein, ist nicht schlimm." Nächster Abend: "Hier ist die Maria. Ist das schlimm?"

MarcelH 29.04.2005 15:42

(Bin mir gar nicht sicher, ob Folgendes überhaupt ein Witz ist:)

Angesichts der image-schädigenden Rückrufaktion bei Mercedes Benz startet der Hersteller im Sommer mit einer Qualitätsoffensive:
Ab sofort werden bei DC auch BMW verkauft!

:D

winner2002 29.04.2005 18:58

Zitat:

Original geschrieben von MarcelH
(Bin mir gar nicht sicher, ob Folgendes überhaupt ein Witz ist:)

Angesichts der image-schädigenden Rückrufaktion bei Mercedes Benz startet der Hersteller im Sommer mit einer Qualitätsoffensive:
Ab sofort werden bei DC auch BMW verkauft!

:D
:D Klar ist das ein Witz. Schau mal in die Pannenstatistik - darauf kann auch BMW nicht gerade stolz sein. Wäre es kein Witz, hätte DC Audis oder Toyotas genommen :p

Ciao... winner2002

Horst 60two 30.04.2005 15:25

Eine neureiche Blondine geht an einem Juweliergeschäft vorbei und sieht
in der Vitrine ein Diadem mit Smaragden und Amethysten. Sie geht in das
Geschäft hinein und sagt: "Guten Tag, sind Sie der Jubilar?"
Der Inhaber stutzt und antwortet: "Ja, gnädige Frau, ich bin der
Juwelier, was kann ich für Sie tun?" - "Sie haben da draussen in der
Latrine so ein wunderbares Diadom liegen, mit Schmarotzern und
Amnestisten besetzt. Was soll das bitte kosten?"
Der Juwelier schluckt und sagt: "Liebe, gnädige Frau, das kostet 25.000
EUR."
Sie: "Oh, das übersteigt im Moment mein Bidet, kann ich bitte meinen
Mann anrufen?"
Er: "Aber natürlich, gnädige Frau."
Sie: "Wo ist denn das Telefon?"
Er: "Links herum, die Treppe rauf, dort sehen Sie es schon."
Sie: "Oh, sind Sie explosiv eingerichtet, diese Makkaronidecke und die
Lavendeltreppe, so etwas habe ich in einem Geschäft noch nicht gesehen"

Sie telefoniert mit ihrem Mann, kommt zurück und sagt zu dem Juwelier:
"Das geht dann in Ordnung, mein Mann holt das Diadom morgen für mich
ab."
Er: "Entschuldigen Sie, aber woran erkenne ich Ihren Mann, gnädige
Frau?"
Sie: "Gut, dass Sie mich fragen, er kommt in einem bordellfarbenen
Januar vorgefahren und hat vorne seine Genitalien eingraviert..."

Horst 60two 01.05.2005 18:16

Wer es noch nicht gewußt hat,

Spiderman ist schwul

http://www.nord-inst.uni-kiel.de/fachschaft/spidi.swf

Unbedingt den Ton einschalten.

Hemi 11.05.2005 08:07

Wollt ihr irgendeine Website mal auf Schwäbisch, Sächsisch oder Fränkisch lesen?

Unser BMW-Forum hier liest sich dann zum Beispiel so:
http://schwob.torffy.de/index.py/sch...26forumid%3D21

:D :D :D

Gebt einfach eine URL eurer Wahl ein bei: http://schwob.torffy.de.
Übersetzung erfolgt sofort.

Hemi :)

MadMartin 11.05.2005 09:44

Buhaahahahaha!!!! :top: :top: :top:

Lest mal ne Forumsseite in Sächsisch. Da schmeißt du dich weg.... :D

Ciao, Martin

Feuerwehr520i 11.05.2005 09:54

Zitat:

Feierwehr520i
:rolleyes:

Aber ist recht witzig... :D

Schon mal ein Profil angesehen?

Zitat:

Du bischd nedd ogmelded oder Du haschd koi Rechde diese Seide z bedreden. Dies könnde oir der Gründe soi:
Du bischd nedd ogmelded. Bidde fülle die Felder unden auf der Seide aus.
Du haschd koi Rechde diese von Dir aufgerufene Seide z bedreden. Versuchschd Du vielleichd den Beidrag von a anderen Nudzers z bearbeiden oder oi Akzion durchzführen, die Adminischdradoren vorbehalden ischd? Bidde brüfe in den Forum Regeln, ob Du die Erlaubnis für diese Akzion haschd.
Du versuchschd oin Beidrag z verfassen und Du haschd koi Schreibrechde oder Du wardeschd no auf die Akdivierung Doir Regischdrierung.

kuefi 11.05.2005 10:02

"Du bischd nedd ogmelded oder Du haschd koi Rechde diese Seide z bedreden. Dies könnde oir der Gründe soi:
Du bischd nedd ogmelded. Bidde fülle die Felder unden auf der Seide aus.
Du haschd koi Rechde diese von Dir aufgerufene Seide z bedreden. Versuchschd Du vielleichd den Beidrag von a anderen Nudzers z bearbeiden oder oi Akzion durchzführen, die Adminischdradoren vorbehalden ischd? Bidde brüfe in den Forum Regeln, ob Du die Erlaubnis für diese Akzion haschd.
Du versuchschd oin Beidrag z verfassen und Du haschd koi Schreibrechde oder Du wardeschd no auf die Akdivierung Doir Regischdrierung. "


Endlich kapier i wa do damit gmoint war :top:

MarkusH 13.05.2005 06:48

Kneipentour
 
Zwei Suffköppe haben kein Geld mehr, wollen sich aber trotzdem so
richtig gut volldröhnen.
Sagt der eine: "Ich habe 'ne gute Idee, wir holen ein Wiener
Würstchen, gehen in die Pinte, lassen uns volllaufen und wenn es ans Bezahlen geht, stecke ich mir das Wiener in den Hosenschlitz und Du saugst kräftig daran." Gesagt, getan. Jedesmal, wenn es ans bezahlen ging, ging der eine auf die Knie,
saugt an dem Würstchen und beide werden mit den Worten "Raus, ihr Ferkel" rausgeworfen, ohne bezahlen zu müssen. Nach 10 Pinten sagt der Sauger: "Mann, ich kann nicht mehr, jedesmal, wenn ich runtergehe zum Saugen, scheuern sich meine Knie weiter wund."
Sagt der andere: "Was soll ich denn sagen, wir haben das Würstchen schon nach der vierten Kneipe verloren..."

Individual 13.05.2005 18:39

war der schon?

Ein Schwarzer und seine Ehefrau bereiten sich für die Fastnacht vor.
Er bittet sie darum eine geeignete Verkleidung für ihn zu besorgen.
Als er am selben Abend von der Arbeit nach Hause kommt findet
er ein SUPERMAN- Kostüm auf dem Bett. Wütend geht er
auf seiine Ehefrau zu und sagt: "Was soll das?! Hast du jemals einen schwarzen SUPERMAN gesehn?! Tausch das gegen was brauchbares!!!"
Die etwas beleidigte Ehefrau geht gleich am nächsten Tag ins
Geschäft und tauscht das Kostüm.
Als ihr Mann am Abend heimkommt, sieht er auf dem Bett ein
BATMAN- Kostüm liegen und rastet gleich aus: "Was soll die ********?!"
Wann hast du einen schwarzen BATMAN zu gesicht bekommen?!
Geh und tausch es gegen was besseres!"
Die arme Frau, die nun sichtlich die Schnauze voll hat von ihrem Mann,tauscht gleich am nächsten Tag das BATMAN- Kostüm gegen verschiedene Artikel ein. Sie legt ihm 3 weisse Knöpfe, ein weisser Gürtel und eine Holzlatte aufs Bett. Als der Mann nach Hause kommt und die verschiedenen Gegenstände auf dem Bett liegen sieht fragt er sie: "Was soll das?!"
Sagt sie zu ihm: "Damit du dein Kostüm selber wählen kannst.
Wenn du dich nackt ausziehst und dir die Knöpfe anklebst, gehst du als DOMINO- Stein, wenn dir das nicht gefällt, entfernst du die Knöpfe,
legst dir den weissen Gürtel um und gehst als MILCHSCHNITTE,
und wenn du noch immer nicht zufrieden bist,
dann schieb dir doch die Holzlatte in den *****
und geh als MAGNUM!!!"

Joeye328i 13.05.2005 20:15

Zitat:

Original geschrieben von Hemi
Wollt ihr irgendeine Website mal auf Schwäbisch, Sächsisch oder Fränkisch lesen?

Unser BMW-Forum hier liest sich dann zum Beispiel so:
http://schwob.torffy.de/index.py/sch...26forumid%3D21

:D :D :D

Gebt einfach eine URL eurer Wahl ein bei: http://schwob.torffy.de.
Übersetzung erfolgt sofort.

Hemi :)
ich schmeiss mich weg :D - unser Forum beschäftigt sich mit

Innenschbiegel
LED-Rüggleichden
M Schbordbaked II
Schaldung oder Schdebdronic

Selten so gelacht :top:

Bavarian 16.05.2005 08:33

Drei Hexen schauen sich drei Swatch Uhren an.
Welche Hexe schaut welche Uhr an?

Und nun das Ganze in englischer Sprache....

Three witches watch three Swatch watches.
Which witch watches which Swatch watch?

Und nun für die Fortgeschrittenen...

Drei geschlechtsumgewandelte Hexen schauen sich drei Swatch Uhrenknöpfe an.
Welche geschlechtsumgewandelte Hexe schaut welchen Swatch Uhrenknopf an?

Und nun das Ganze in englischer Sprache....

Three switched witches watch three Swatch watch switches. Which switched witch watches which Swatch watch switch?

;)
Gruß
Bavarian

SB68Manm 16.05.2005 11:36

Zitat:

Original geschrieben von Bavarian
Drei Hexen schauen sich drei Swatch Uhren an.
Welche Hexe schaut welche Uhr an?

.....
Gruß
Bavarian
Guck mal am 29.4. - 10:17 hier im Thread ;)

Bavarian 16.05.2005 12:33

Zitat:

Original geschrieben von SB68Manm
Guck mal am 29.4. - 10:17 hier im Thread ;)
:mad: ist ja wie verhext... :D

Boss 16.05.2005 18:11

Pfuiii
 
Wie nennt man das Fettgewebe um die Vagina?
Frau!

Wie bringt man 3 kg Fett dazu, gut auszusehen?
Man tut einen Nippel drauf.

Was heißt "Jungfrau" auf chinesisch?
Muschizu.

Aus meinem Forum bei:
www.hantelparty.de

FireFighter 16.05.2005 20:20

Re: Pfuiii
 
Zitat:

Original geschrieben von Boss
Wie nennt man das Fettgewebe um die Vagina?
Frau!

Wie bringt man 3 kg Fett dazu, gut auszusehen?
Man tut einen Nippel drauf.

Was heißt "Jungfrau" auf chinesisch?
Muschizu.

Aus meinem Forum bei:
www.hantelparty.de
Glückwunsch, 3 Beiträge...alle hohl....ein Super Einstieg in so ein Forum.
Da hat wohl jemand zulange in der Muckibude gelegen..... :kpatsch:

3.0CS 16.05.2005 20:23

... aber dafür die dazu passende Signatur :D

Markus_AL0190 17.05.2005 06:48

Er : "Männer sind wie Linux, sehen nach nix aus, können alles. Frauen sind wie MacOS, sehen toll aus, können nix."

Sie: "Ich seh toll aus und kann alles."

Er: "Dann bist du OS/2, siehst toll aus, kannst alles, aber keiner wills haben ... außer irgendwelchen fanatischen 40-jährigen IBM-Anhänger :D

MrLack 17.05.2005 21:02

Würde man Frauen in IT-Klassen einteilen wollen, gäbe es folgende Varianten zur Auswahl:


Die Internet-Frau:
Man muss bezahlen, um sich Zugang zu ihr zu verschaffen.

Die Server-Frau:
Sie ist immer beschäftigt, wenn du sie brauchst.

Die Windows-Frau:
Du weißt, dass sie viele Fehler hat, aber du kannst nicht ohne sie leben.

Die Powerpoint-Frau:
Sie ist ideal, um sie auf Feiern den Leuten zu präsentieren.

Die Excel-Frau:
Man sagt sie könne vieles, aber du benutzt sie nur für die üblichen 4
Grundfunktionen.

Die Word-Frau:
Sie überrascht dich immer wieder und es gibt niemanden auf der Welt, der
sie wirklich versteht.

Die DOS-Frau:
Alle hatten sie schon, aber niemand will sie jetzt.

Die Backup-Frau:
Du glaubst sie hätte alles, aber wenn es darauf ankommt fällt dir auf,
dass ihr etwas fehlt.

Die Scandisk-Frau:
Wir wissen, dass sie Gutes tut und dass sie nur helfen will, aber im
Grunde weiß niemand was sie wirklich kann, und wenn wir ehrlich sind
NERVT SIE!

Die Screensaver-Frau:
Sie ist eigentlich zu nichts gut, aber es gefällt dir, sie anzuschauen.

Die Harddisk-Frau:
Sie erinnert sich an alles, zu jeder Tageszeit.

Die E-Mail-Frau:
Von den zehn Dingen, die sie erzählt, sind 9 absoluter Quatsch.

Die Virus-Frau:
Wenn du es am wenigsten erwartest, installiert sie sich in deiner
Wohnung und bemächtigt sich ihrer. Wenn du versuchst sie zu
deinstallieren, wirst du sehr viele Sachen vermissen; wenn du es nicht tust, verlierst du alles

Beemer 19.05.2005 15:57

Eine Grundschullehrerin geht zu ihrem Rektor
und beschwert sich: " Mit dem kleinen
Rudi aus der ersten Klasse ist es kaum auszuhalten!
Der weiß alles besser! Er sagt, er ist mindestens so
schlau wie seine Schwester, und die ist
schon in der dritten Klasse! Jetzt will er auch in die
dritte Klasse gehen!"
.
Der Rektor: " Beruhigen Sie sich. Wenn er wirklich so
schlau ist, können wir ihn ja einfach mal testen."
.
Gesagt, getan, und am nächsten Tag steht der kleine
Rudi zusammen mit seiner Lehrerin vor dem Rektor.
.
" Rudi," sagt der Direktor, " es gibt zwei Möglichkeiten.
Wir stellen dir jetzt ein paar Fragen. Wenn du die richtig
beantwortest, kannst du ab heute in die dritte Klasse gehen.
Wenn du aber falsch antwortest, gehst du zurück in die
erste Klasse und benimmst dich!!"
.
Rudi nickt eifrig.
.
Rektor: " Wieviel ist 6 mal 6?"
Rudi: " 36" .
Rektor: " Wie heißt die Hauptstadt von Deutschland?"
Rudi: " Berlin" .
.
Undsoweiter, der Rektor stellt seine Fragen und Rudi kann
alles richtig beantworten.
.
Rektor zur Lehrerin: "Ich glaube, Rudi ist wirklich weit genug
für die dritte Klasse."
.
Lehrerin: " Darf ich ihm auch ein paar Fragen stellen?"
Rektor: " Bitte schön."
.
Lehrerin: " Rudi, wovon habe ich zwei, eine Kuh aber vier?"
Rudi, nach kurzem Überlegen: " Beine."
.
Lehrerin: " Was hast du in deiner Hose, ich aber nicht?"
Der Rektor wundert sich etwas über diese Frage, aber
da antwortet Rudi schon: " Taschen."
.
Lehrerin: " Was macht ein Mann im Stehen, eine Frau im Sitzen
und ein Hund auf drei Beinen?"
Dem Rektor steht der Mund offen, doch Rudi nickt uns
sagt: " Die Hand geben."
.
Lehrerin: " Was ist hart und rosa, wenn es reingeht, aber weich
und klebrig, wenn es rauskommt?" Der Rektor bekommt einen
Hustenanfall, und danach antwortet Rudi gelassen: "Kaugummi."
.
Lehrerin: " Gut, Rudi, eine Frage noch. Sag mir ein Wort, das mit
F anfängt, mit N aufhört und etwas mit Hitze und Aufregung zu
tun hat!" Dem Rektor stehen die Tränen in den Augen.
Rudi freudig: " Feuerwehrmann!"
.
Rektor: "Schon gut, schon gut. Von mir aus kann Rudi auch in die
vierte Klasse gehen oder gleich aufs Gymnasium. Ich hätte die
letzten fünf Fragen falsch gehabt ....

Klausirelli 19.05.2005 19:02

Schau mal unter dem 08.03.2005 20:53 nach....... :D

schnufel 19.05.2005 20:40

http://www.luckykazoo.com/media/2005...ang-remix.html

respekt vor der arbeit, auch wenn die musik geschmackssache ist ;)

mfg schnuf

harry68 20.05.2005 01:44

Ich gehöre nicht zu den schnellsten, habe jetzt erst den Gag mit der Übersetzung gelesen :top: . Hab das natürlich auch gleich mal hier im Forum ausprobiert und bekam unter folgendem Link ganz unten eine komische Meldung.
Zitat:

Buddy1964
Junior Freak

Prozessiert von http://schwob.torffy.de/index.py.
SeitenbetreiberInnen: Bitte vorm Abschicken von Drohmails unsere klärenden Worte lesen. Danke.

Unschwob
Ist da etwas gesperrt worden oder ist der Thread einfach zu lang?

akuma 20.05.2005 07:06

Frisch aus der Dusche vor dem Spiegel beschwere ich mich bei meinem
Mann, dass meine Brueste zu klein sind.
Anstatt mir, wie gewohnt, zu
sagen, dass es nicht stimmt kommt er mir mit einer Idee:
-Wenn du
moechtest, dass deine Brueste wachsen, dann nimm taeglich ein Stueck
Toilettenpapier und reibe es dazwischen fuer ein paar Sekunden.-
Ich bin ja wirklich aufgeschlossen fuer alles und holte mir etwas Papier
und rieb es etwas vor dem Spiegel.
-Wie lange wird das dauern?- fragte
ich. -Sie werden im Laufe der Jahre staendig wachsen- war seine Antwort.
-Glaubst du wirklich, dass es reicht ein Stueck Klopapier zwischen
meinen Bruesten zu reiben, damit sie ueber die Jahre groesser werden ?-
Ohne mit der Wimper zu zucken, meinte er:
-Mit deinem A.rsch hat's ja auch funktioniert, oder ?

MarcelH 20.05.2005 12:36

Zitat:

Original geschrieben von harry68
Ist da etwas gesperrt worden oder ist der Thread einfach zu lang?
Ich denke, wenn ein Betreiber einer Internet-Site nicht damit einverstanden ist, dass diese durch torffy.de übersetzt wird, kann er sich beim Betreiber der Site torffy.de melden und seine Homepage in eine Sperrliste eintragen lassen. Somit kann diese nicht mehr übersetzt werden. Würde aber von Humorlosigkeit zeugen, imho...!

Gruss
Marcel

1Kalle1 20.05.2005 14:15

Re: Re: Pfuiii
 
geschrieben von FireFighter
Glückwunsch, 3 Beiträge...alle hohl....ein Super Einstieg in so ein Forum.
Da hat wohl jemand zulange in der Muckibude gelegen..... :

Hallo zusammen, nach 3 Stunden durchsicht viel mir folgendes negativ auf:

Hallo FireFighter
Sag mal, hast du das Bedürfniss hier alle Leute runter zu machen ???
Bist du nicht vor kurzem wegen solchen Aktionen in nem anderen forum unter den Namen FireFight gesperrt worden ?????
Wenn ich mir deine Kommentare so anschaue, scheinst du auch nicht gerade prall gefüllt im Hirn zu sein.
Der Boss hat wenigstens was brauchbares geschrieben, aber du in deinen wenigen Beiträgen ???
Ich und mit Sicherheit auch andere hier im Forum konnten mit seinem Beitrag was anfangen, aber du mit deinen 54 Kg Fliegengewicht hast wohl nicht viel verstanden.
Ebenso fällst du hier über andere user her, man sollte dich mal aus deinem fahrenden Auto ziehen

944 Turbo ein Porsche ? Dachtest du ein Golf oder Audi ?
E39 523iA Rennpanzer

Mehr braucht man dazu wohl nicht sagen.
Mann, wat bis du für ne hohle Kappe ? So ein typischer negativ Prolo als BMW Fahrer, ziehst uns alle durch den Dreck.
Sorry, aber das musste ich mal loswerden.
Ich hoffe das du in Zukunft etwas netter mit anderen usern umgehst.

Enduser 20.05.2005 14:18

Ach komm Kalle, oder Boss...

Kläglicher Versuch für sich selbst Partei zu ergreifen. :flop:

FireFighter 20.05.2005 15:30

Zitat:

Original geschrieben von Enduser
Ach komm Kalle, oder Boss...

Kläglicher Versuch für sich selbst Partei zu ergreifen. :flop:
Hehe, schade das es schon jemand vor mir geschrieben hat.

Und um die Frage zu beantworten: NEIN ich hatte noch nie ein Pseudo namens FireFight, und wenn "Kalle" meine 54Kg aus dem Auto ziehen will, dann hat er knapp die hälfte von mir geschafft.


Aber damit hat er wenigstens einen Beitrag zum Witze Thread geschaffen, ich fands lustig :D

Henry 20.05.2005 15:43

@ 1Kalle1
so einen Einstieg mögen wir hier auch nicht. Spiel woanders.

@all Bitte BTT !

Gruß
Henry

christof 25.05.2005 08:08

immer wieder die Betrunkenen!
 
Zwei Betrunken laufen des Nächtens nach Hause, das Mondlicht spiegelt sich in den Pflastersteinen wider, als beide an einem dicken, grünen Lungaharing (ausgespuckter dicker Rotzklumpen) vorbeikommen, der da ebenfalls im Mondschein glitzert und glänzt.

Sagt der eine zum anderen: "Mensch ich glaubs nicht, haben wir ein Glück - schau mal ein dicke wertvolle Brosche!"

Der andere bückt sich um die vermeintliche Brosche aufzuheben und meint: "Ne, keine Brosche, is ne Kette!"


Greetz. ;)

WickedDiesel 28.05.2005 14:16

Eine Firma, die Nägel herstellt beauftragt einen Experten für Werbung ein auffallendes Werbeplakat für die Firma zu entwickeln.

Bei der nächsten Besprechung präsentiert der Experte seinen Vorschlag:
"Das Plakat, das ich entworfen habe ist genial."
Daraufhin zeigt er ein Bild auf dem Jesus ans Kreuz genagelt ist.
"Unsere Nägel halten einfach alles".

Die Geschäftsleitung ist natürlich schockiert und teilt dem Experten mit, dass sie so ein Plakat unmöglich aufhängen könnten und bittet ihn ein neues zu entwickeln.

Eine Woche später das Ergebnis:
"Diese Idee ist noch besser als die letzte."
Auf dem Plakat ist nun ein Kreuz zu sehen vor dem Jesus liegt.
"Mit unseren Nägeln währe das nicht passiert"

=Floi= 29.05.2005 12:32

lol

währe aber echt ein grobes plakat für die großen heimwerkerketten :eek:

diesel 29.05.2005 12:50

Was ist orange und geht über die Berge?
Eine Wanderine.

Was ist orange und schaut durchs Schlüsselloch?
Eine Spannderine.

Was ist violett und sitzt in der Kirche ganz vorne?
Eine Frommbeere.

Was ist grün und liegt im Sarg?
Ein Sterbschen.

Was ist bunt und läuft über den Tisch davon?
Ein Fluchtsalat.

Was ist braun und klebt an der Wand?
Ein Klebkuchen

Was ist rot und läuft die Strasse auf und ab?
Eine Hagenutte

Was ist weiss und läuft die Strasse auf und ab?
Ein Schneeflittchen

Was ist grün und läuft die Strasse auf und ab?
Eine Froschtituierte

Was ist braun und schwimmt im Wasser?
Ein U-Brot.

Was ist schwarz/weiß und hüpft von Eisscholle zu Eisscholle?
Ein Springuin.

Was ist rot und sitzt auf dem WC?
Eine Klomate.

Was ist braun und fährt einen verschneiten Hang hinunter?
Ein Snowbrot.

Was ist weiß und springt im Wald umher?
Ein Jumpignon.

Was ist braun, süß und rennt durch den Wald?
Eine Joggolade.

Was ist braun und sitzt hinter Gittern?
Eine Knastanie.

Was ist rot, rund und hat ein Maschinengewehr?
Ein Rambodischen.

Wer ist braun, knusprig und läuft mit dem Korb durch den Wald?
Brotkäppchen.

Was ist braun, klebrig und läuft in der Wüste umher?
Ein Karamel.

Was ist rot, sitzt in einer Konservendose und spielt Musik?
Ein Radioli.

Was ist orange, tiefergelegt und hat einen Spoiler?
Ein Mantarinchen

Was ist gelb, krumm und schwimmt auf dem Wasser?
Eine Schwanane

Was ist gesund und kräftig und spielt den Beleidigten?
Ein Schmollkornbrot.

Was steht im Schlafzimmer des Metzgers neben dem Bett ?
Ein Schlachttischlämpchen.

Was ist grün, sauer und versteckt sich vor der Polizei?
Ein Essig-Schurke.

Was ist orange, rund und versteckt sich vor der Polizei?
Ein Vandalinchen.

Was ist grün um schaut durchs Schlüsselloch?
Ein Spionat.

Was ist gruen und irrt durch Istanbul?
Ein Guerk.

Was ist gross, grau und telefoniert aus Afrika?
Ein Telefant.

Was ist gelb und flattert im Wind?
Eine Fahnane.

Was ist grün und klopft an die Tür?
Ein Klopfsalat.

Was ist braun, sehr zäh und fliegt umher?
Eine Ledermaus.

Was macht 'Muh' und hilft beim Anziehen?
Ein Kuhlöffel.

Was ist viereckig, hat Noppen und einen Sprachfehler?
Ein Legosteniker.

Was ist gelb und immer bekifft?
Ein Bong-Frites.

Was ist grün, glücklich und hüpft von Grashalm zu Grashalm?
Eine Freuschrecke.

Was ist ist braun, hat einen Beutel und hängt am Baum?
Ein Hänguruh.

Was ist orange-rot und riskiert alles?
Eine Mutorange.

FireFighter 30.05.2005 19:07

Restaurantoptimierung

Als ich mit einigen Klienten letzte Woche in einem vornehmen Restaurant gegessen habe, bemerkte ich, dass der Kellner in seiner Hosentasche einen Löffel mit sich herumtrug. Mir kam das schon ein wenig seltsam vor, aber ich habe mir nichts dabei gedacht. Später stellte ich aber fest, das alle anderen Kellner ebenfalls einen Löffel bei sich trugen.

Als unser Kellner vorbeikam um unsere Bestellung aufzunehmen, musste ich Ihn fragen. "Warum tragen Sie einen Löffel in der Hosentasche?" Nun erzählte er: "Andersen Consulting war neulich bei uns, um unsere Geschäftsprozesse zu untersuchen. Nach vielen Monaten und noch mehr Analysen haben Sie festgestellt, dass unsere Gäste 3 Löffel pro Stunde pro Tisch auf den Boden fallen lassen. Um darauf vorbereitet zu sein, tragen wir alle jetzt Löffel in der Tasche, müssen nicht jedes Mal in die Küche gehen und sparen dadurch fast 1,5 Stunden pro Schicht."

Er war kaum mit seiner Erzählung fertig, schon machte es ‚Ping’ hinter uns und er ersetzte den gefallenen Löffel durch den aus seiner Tasche. "Ich werde beim nächsten Gang in die Küche einen neuen Löffel holen", sagte er stolz, statt jetzt dafür in die Küche rennen zu müs-sen". Ich war beeindruckt. "Danke", sagte ich, "ich musste einfach fragen". "Kein Problem", erwiderte er und nahm unsere Bestellung weiter auf.

Dann bemerkte ich einen dünnen schwarzen Faden, der aus seinem Hosenschlitz herausschau-te. Zuerst habe ich mir nichts dabei gedacht, aber musste zu meinem Erstaunen feststellen, dass alle Kellner ebenfalls einen schwarzen Faden am Hosenschlitz hatten. Fast vor Neugier platzend musste ich wieder eine Frage stellen. "Ach ja", sagte er diesmal etwas leiser, "nicht allzu viele Leute sind so aufmerksam. Aber Andersen hat auch herausgefunden, dass wir in der Toilette Zeit sparen können".

"Wie das?", fragte ich. "Sehen Sie, dieser Faden wird an unser, ähhh, Ding gebunden, und wenn wir müssen, können wir es sozusagen ohne Hände herausziehen und müssen uns dann die Hände nicht waschen. Damit ersparen wir über 90% der Zeit, die im Waschraum ver-braucht wird". "Ja, das macht schon Sinn", meinte ich, sah aber ein Problem dabei. "Wenn Sie es mit dem Faden herausziehen, wie stecken Sie es aber wieder rein"? "Na ja", meinte er, "ich weiß nicht wie die anderen es machen, aber ich benutze den Löffel.“

akuma 03.06.2005 07:03

Ein Polizeiwagen steht abends routinemässig vor einer Kneipe.
Plötzlich öffnet sich die Tür der Kneipe und ein offensichtlich
sturzbetrunkener Gast torkelt auf den Parkplatz heraus.

Der Polizeibeamte beobachtet grinsend wie der Mann von Auto zu Auto
schwankt und jedes Mal versucht den Wagen aufzuschliessen. Nach fünf
Versuchen hat er endlich sein Auto gefunden, öffnet die Fahrertür und
legt sich erstmal flach auf Fahrer- und Beifahrersitz. In der
Zwischenzeit verlassen einige Gäste die Bar, steigen in ihre
Autos und fahren weg.

Der Betrunkene rappelt sich auf und schaltet die Scheibenwischer ein
(obwohl es ein schöner trockener Sommerabend ist) danach
betätigt er den Blinker, schaltet den Scheibenwischer auf schnell, macht
Licht und den Radio an, den Blinker wieder aus und drückt die Hupe. Schliesslich startet er den Motor und macht den Scheibenwischer wieder
aus. Er fährt ganz langsam einen halben Meter vorwärts und dann wieder einen halben Meter rückwärts und steht dann wieder für ein paar Minuten
als weitere Gäste das Lokal verlassen und wegfahren. Endlich fährt er langsam auf die Strasse.

Der Polizist, der das Schauspiel geduldig und amüsiert beobachtete fährt
dem Mann hinterher, schaltet das Blaulicht ein und stoppt den Betrunkenen, welcher sogleich einen Alkoholtest machen musst. Zur
grossen Überraschung des Polizisten ist der Test negativ, worauf er den
Mann bittet auf den Polizeiposten mitzukommen da etwas mit dem
Alkoholtestgerät nicht stimmen könne.

"Das bezweifle ich" sagte der scheinbar Betrunkene "denn heute war ich
dran mit Lockvogel spielen."

nasaroland 03.06.2005 07:28

Hase, Bär und Fuchs sollen zur Musterung.
Keiner von ihnen hat Lust auf Bundeswehr.
Ganz traurig sitzen sie zusammen und wissen nicht, wie sie dem Ganzen
entkommen sollten.
Sagt der Fuchs: "Ich bin doch der schlaue Fuchs, mir fällt schon was ein."
Überlegt kurz und sagt dann:
"Ich binde mir einfach meinen Schwanz weg, denn ein Fuchs ohne
Fuchsschwanz,
was ist das schon?"
Gesagt, getan. Geht hinein zur Musterung und kommt erleichternd lächelnd
zurück heraus.
Die anderen fragen: "Und, untauglich?" Der Fuchs nickt. Die anderen: "Was
haben die gesagt?"
Der Fuchs: "Na, ein Fuchs ohne Fuchsschwanz - das können die nicht
brauchen."
Nun wäre der Hase an der Reihe. Der Fuchs überlegt! und sagt: "Weißt du was,

wir binden dir deine
Ohren weg, denn ein Hase ohne seine Löffel ist doch auch nix." Gesagt,
getan.
Der Hase geht rein und kommt lächelnd heraus. Sie fragen: "Und,
untauglich?"
Der Hase nickt.
Die anderen: "Was haben die gesagt?" Der Hase: "Tja, ein Hase ohne
Hasenohren konnten die nicht
gebrauchen, das sei nix."
Plötzlich wird der Bär ganz traurig. Eine Träne kullert seine Wange runter.
Er seufzt: "Mich wollen die bestimmt. Ich bin groß, ich bin stark, ich kann
gut kämpfen... ich muss sicher ins Heer..."
Er blickt ganz traurig drein. Der Fuchs überlegt wieder kurz und findet
auch
prompt eine Lösung:
"Weißt du was", meint er zum Bären, "ich schlage dir einfach deine Zähne
ein, denn ein Bär ohne Zähne, was ist das schon?" Gesagt, getan, holt aus
und "rumms" dem Bären mitten ins Gesicht.
Die Zähne wackeln, ein paar fallen raus. So geht der Bär zur Musterung.
Dann kommt er lächelnd wieder heraus.! Hase und Fuchs fragen: "Und,
untauglich?" Der Bär nickt.
Sie weiter: "Was haben die gesagt?" Darauf der Bär: "Isch bin tschu
dick..."

Feuerwehr520i 03.06.2005 07:49

Achtung! Sehr böse!



Umfrage in Köln:

Finden Sie, dass es zu viele Ausländer in Deutschland gibt?

Ergebnis:

20% antworten mit JA
10% mit NEIN
70% mit: götünü sik tir lan (leck mich am *****)

:eek: :eek:

sway-67 04.06.2005 14:18

Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
Achtung! Sehr böse!



Umfrage in Köln:

Finden Sie, dass es zu viele Ausländer in Deutschland gibt?

Ergebnis:

20% antworten mit JA
10% mit NEIN
70% mit: götünü sik tir lan (leck mich am *****)

:eek: :eek:
http://img7.echo.cx/img7/8049/654sq.gif

http://img7.echo.cx/img7/3051/teethsmilieanimini8ek.gif

Schwabinger7 05.06.2005 16:44

Einige sehr lustige Briefwechsel mit diversen Gesellschaften...

http://thepiratebay.org/legal.php

MarcelH 06.06.2005 16:38

Auch die Rechtschreibung lässt bei vielen zu wünschen übrig.
Da soll es z.B. tatsächlich Leute geben, die behaupten, die Gross- und Kleinschreibung wäre nicht wichtig...



Die Spinnen !
Die spinnen !

Warum sind füllige Frauen gut zu Vögeln?
Warum sind füllige Frauen gut zu vögeln?

Er hatte liebe Genossen.
Er hatte Liebe genossen.

Wäre er doch nur Dichter!
Wäre er doch nur dichter!

Sich brüsten und anderem zuwenden.
Sich Brüsten und anderem zuwenden.

Die nackte Sucht zu quälen.
Die Nackte sucht zu quälen.

Sie konnte geschickt Blasen und Glieder behandeln.
Sie konnte geschickt blasen und Glieder behandeln.

Der Gefangene floh.
Der gefangene Floh.

Helft den armen Vögeln.
Helft den Armen vögeln.

=Floi= 08.06.2005 03:08

USK ab 12 der gute bekommt das mädchen
USK ab 16 der böse bekommt das mädchen
USK ab 18 alle bekommen das mädchen :D

nasaroland 09.06.2005 06:14

Ein Bayer steht vor Gericht, weil er zwei Preussen angefahren und
schwer verletzt hat.

Richter: "Angeklagter, sagen's die Wahrheit!"

Bayer: "D'Strass war eisig, mei Wagen is ins Schleidern kemma..."

Richter: "Mir ham August, Sie soin die Wahrheit sagen!"

Bayer: "Es hod grengt und Laub war auf der Strass..."

Richter: "Seit Tagen scheint d'Sunna. Zum letzten Moi, die
Wahrheit!"

Bayer: "Oiso guad. D'Sunna hat gschiena und scho von weitem hob i
die *******-Preissn gsehn. Dann hobi einfach auf sie draufghaltn.
Der oane is durch die Frontscheibn, der ander is in einen
Hauseingang gflogen. Ich bereue nichts!"

Richter: "Na, oiso. Warum denn net glei aso? Den oana verklag mer
wegen Sachbeschädigung, den andern wegen Hausfriedensbruch!".

laminator 09.06.2005 06:29

Hatten wir den schon??
 
Der Papst stirbt und kommt an die Himmelstür. Petrus begrüßt ihn und fragt nach seinem Namen. "Ich bin der Papst!" "Papst, Papst" , murmelt Petrus. "Tut mir leid, ich habe niemanden mit diesem Namen in meinem Buch." "Aber... ich bin der Stellvertreter Gottes auf Erden!" "Gott hat einen Stellvertreter auf Erden?" sagt Petrus verblüfft. "Komisch, hat er mir gar nichts von gesagt..." Der Papst läuft krebsrot an. "Ich bin das Oberhaupt der Katholischen Kirche!" "Katholische Kirche... nie gehört" , sagt Petrus. "Aber warte mal nen Moment, ich frag den Chef." Er geht nach hinten in den Himmel und sagt zu Gott: "Du, da ist einer, der sagt, er sei dein Stellvertreter auf Erden. Er heißt Papst. Sagt dir das was?" "Nee" , sagt Gott. "Kenn ich nicht. Weiß ich nichts von. Aber warte mal, ich frag Jesus. Jeeesus!" Jesus kommt angerannt. "Ja, Vater, was gibts?" Gott und Petrus erklären ihm die Situation. "Moment" , sagt Jesus, „ich guck mir den mal an. Bin gleich zurück." Zehn Minuten später ist er wieder da, Tränen lachend. "Ich fass es nicht" , japst er. "Erinnert ihr euch an den kleinen Fischerverein, den ich vor 2000 Jahren gegründet habe? Den gibt's immer noch!"

nasaroland 09.06.2005 08:20

Betreff: Das Jahr 2005


Du weißt, dass du im Jahr 2005 bist, wenn

1) Du unabsichtlich Deine PIN-Nummer in die Mikrowelle eingibst

2) Du schon seit Jahren Solitär nicht mehr mit richtigen Karten gespielt
hast

3) Du eine Liste mit 15 Telefonnummern hast, um Deine Familie zu erreichen,
die aus 3 Personen besteht

4) Du ein Mail an Deinen Kollegen schickst, der direkt neben Dir sitzt

5) Du den Kontakt zu Freunden verloren hast, weil sie keine E-mail Adresse
haben

6) Du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und Dich mit
Firmenname am Telefon meldest

7) Du auf Deinem Telefon zu Hause die Null wählst, um ein Amt zu bekommen

8) Du seit 4 Jahren auf Deinem Arbeitsplatz bist, allerdings für 3
verschiedene Firmen

10) Alle Fernsehwerbungen eine Web-Adresse am Bildschirmrand zeigen

11) Du Panik bekommst, wenn Du ohne Handy aus dem Haus gehst und umdrehst,
um es zu holen

12) Du morgens aufstehst und erstmal Outlook/LotusNotes aufmachst, bevor Du
Kaffee trinkst

13) Du den Kopf neigst, um zu lächeln ;)

14) Du diesen Text liest und grinst

15) Schlimmer noch, Du bereits weißt, wem Du das Mail weiterleitest

16) Du zu beschäftigt bist, um festzustellen, dass in dieser Liste die 9
fehlt

17) Du die Liste jetzt noch mal durchgehst, um nachzuschauen, ob wirklich
die 9 fehlt

...und jetzt lachst...

Na los, schick's schon weiter.. da wartest Du ja nur drauf.

winner2002 09.06.2005 08:29

@nasaroland
:top: passt!

Ciao... winner2002

MacIver 09.06.2005 19:39

Zitat:

Original geschrieben von nasaroland
16) Du zu beschäftigt bist, um festzustellen, dass in dieser Liste die 9
fehlt

Und was hat das mit der neun auf sich ?

mfg

robby

xoduz 09.06.2005 20:00

Zitat:

Original geschrieben von MacIver
Und was hat das mit der neun auf sich ?
Das wäre dann Punkt 18 .. :D

MacIver 09.06.2005 20:12

Zitat:

Original geschrieben von xoduz
Das wäre dann Punkt 18 .. :D
hm, entweder liegts am Alter oder an der Zeit...
Ich glaube ich muss ins Bett !
Ich ralls noch immer nicht. Ich glaube ich denke zu viel.... :confused:

robby

nasaroland 10.06.2005 06:28

Zitat:

Original geschrieben von MacIver
hm, entweder liegts am Alter oder an der Zeit...
Ich glaube ich muss ins Bett !
Ich ralls noch immer nicht. Ich glaube ich denke zu viel.... :confused:

robby
...oder du denkst zu kompliziert...probiers mal mit Yoga... :D

winner2002 10.06.2005 06:33

Zitat:

Original geschrieben von MacIver
hm, entweder liegts am Alter oder an der Zeit...
Ich glaube ich muss ins Bett !
Ich ralls noch immer nicht. Ich glaube ich denke zu viel.... :confused:
robby
Kannst ja (9) ergänzen und dafür 16+17 streichen, wenn Du es dann für lustiger hältst ;) :D
Genauer erklären wird es Dir sicher niemand :p

Ciao... winner2002

hablo 10.06.2005 07:45

Eine Frau geht mit ihrem Schäferhund zum Tierarzt, weil der nachts furchtbar schnarcht.
Sagt der Tierarzt:
"Binden sie ihm einfach zwei, drei Lorbeerblätter um seinen Schwanz, dann schnarcht er nicht mehr."
Die Frau kann es gar nicht glauben, probiert es aber gleich noch an diesem Abend aus.
Und der Arzt hatte Recht. Der Hund schnarchte überhaupt nicht.
Dies erzählte die Frau ihrer Freundin, die sich dabei dachte:
"Wenn das bei dem Schäferhund funktioniert, klappt das bei meinem Mann bestimmt auch."
Gedacht, getan. Am nächsten Morgen wacht der Mann auf und geht ins Bad.
Als er in den Spiegel schaut und die Lorbeerblätter sieht, erschrickt
er und greift sofort zum Telefon, um seinen Freund anzurufen.
"Du Gerd, wir waren doch gestern Abend beim kegeln, oder?"
"Ja."
"Und danach waren wir doch noch im Puff, oder?"
"Richtig."
"Sag mal, weißt du irgendwas von einer Siegerehrung?"

ms63 10.06.2005 08:15

Polizistenwitze
 
Ein Dorfpolizist kommt nackt zur Arbeit. Die Kollegen fangen schon an zu lachen, und einer fragt verwundert:
"Was ist denn in dich gefahren?"
"Jaaa, weißt du, ich komm gerade von der Dorffeier. Zuerst haben wir alle getanzt, und auf einmal ist alles still geworden. Da kam eine süße Biene auf die Bühne uns schrie:
'Alle alten Schachteln raus!'
Und alle alten Weiber gingen raus.
'Alle Mädels ausziehen!'
Und alle Mädels haben tatsächlich alles ausgezogen.
'Auf den Boden und Beine breit.'
Und wieder haben alle auf sie gehört. Dann rief sie:
'Alle Männer ausziehen!'
Und dann haben wir auch alles ausgezogen. Dann ging das Licht aus, und sie rief:
'Alle Männer an die Arbeit!'
Und ich bin natürlich sofort hierher...."

Zwei Polizisten gehen auf Streife. Da sagt der Eine:
"Guck mal, da wo das Licht brennt, da wohne ich. Und sieh mal, der Schatten da ist meine Frau!"
Plötzlich kommt ein zweiter Schatten und umarmt die Frau und küßt sie leidenschaftlich. Sagt der Polizist:
"Und schau nur, das da, das bin ich!"

Ein Polizist geht nachts Streife und bemerkt im Park zwei Jugendliche, die still unter einem Baum sitzen: Ein Junge, der eine Computerzeitschrift liest und ein Mädchen, das häkelt. Er spricht den Jungen an und fragt, was er da täte. Der antwortet:
"Wonach sieht es denn aus? Ich lese eine Zeitschrift."
Der Polizist fragt, was denn das Mädchen da täte und es antwortet:
"Nun, wonach sieht es denn aus? Ich häkele."
Dann will der Polizist wissen, wie alt der Junge ist. Er antwortet:
"Ich bin 19 Jahre alt."
Der Polizist will auch noch wissen, wie alt sie ist, und das Mädchen sagt:
"Ich werde in sieben Minuten 18..."

Jochen Schröder 10.06.2005 09:16

Neulich auf der Parkbank:

Sie, träumerisch: - "Mein Liebster, ich kann in deinen
Augen lesen..."
Er, gespannt: - "So, und was liest du denn da?"
Sie, hoffnungsvoll: - "'Ich lese darin den Wunsch, daß wir
beide bald
heiraten werden."
Er, enttäuscht:: - "Warum hast du mir denn nie gesagt, daß du
Analphabetin bist?"

Markus_AL0190 10.06.2005 09:30

Zitat:

Original geschrieben von Jochen Schröder
Neulich auf der Parkbank:
oder so :


Sie, träumerisch: - "Mein Liebster, ich kann in deinen
Augen lesen..."
Er, gespannt: - "So, und was liest du denn da?"
Sie, hoffnungsvoll: - "'Ich lese darin den Wunsch, daß wir
beide bald
heiraten werden."
Er, überrascht:: - "Meinst du ? Aber wer nimmt uns denn jetzt noch ?"

herby 10.06.2005 13:03

Soeben gehört:


Warum lachen Liliputaner eigentlich immer beim Fußball?

Weil das Gras an ihren Eiern kitzelt!

piwi 10.06.2005 15:11

Der Kölner Kardinal stirbt. Er vermacht seinen Papagei dem Papst.

Dieser Papagei hatte die Angewohnheit, jeden Tag in der Früh, wenn der Kardinal ins Zimmer kam, zu sagen: "Guten Morgen, Eminenz".

Wie sein Käfig nun im Arbeitszimmer des Papstes steht, macht er genau das gleiche. Jeden Morgen: "Guten Morgen, Eminenz."

Der ganze Vatikan ist entrüstet, daß der Papagei nicht "Guten Morgen, Eure Heiligkeit" sagt. Sie probieren alles Mögliche, um dem Papagei den neuen Spruch beizubringen
- vergebens.

Schließlich meint ein Berater des Papstes: "Weißt Du was, morgen in der Früh gehst Du in vollem Ornat mit Mitra, Hirtenstab, prunkvollem Meßgewand usw. ins Arbeitszimmer, dann ist der Papagei sicher so voller Ehrfurcht, daß ihm gar nichts anderes übrigbleibt, als "Heiligkeit" zu sagen.

Gesagt, getan, am nächsten Morgen schleppt sich der Papst vollbehangen mit kirchlichem Klunker ins Arbeitszimmer. Der Papagei scheint zuerst etwas verwirrt zu sein. Dann ruft er: "Kölle Alaaf"

SB68Manm 14.06.2005 07:55

Ab 1.6.05 wieder 0.8 Promille

Die Hammernachricht des Tages: Die 0,5 Promille-Grenze wird wieder aufgehoben.
Ab dem 1. Juni 05 beträgt für Autofahrer der zulässige Alkoholgrenzwert wieder 0,8 Promille.

Wie eine gesamt-österreichischen Studie der ÖSTAT ergeben hat,
hat die Unfallhäufigkeit seit Einführung der 0,5 Promille-Grenze stark
zugenommen.
Auffällig sei, dass speziell zur späten Stunde und an Wochenenden,
die mittel- bis schweren Unfälle eine noch nie dagewesene Zahl
erreichten.
Abklärungen der Polizei haben ergeben, dass die Ursache darin liege,
dass seit der 0.5 Promille-Grenze die Männer nicht mehr alkoholisiert heimfahren,
sondern sich von ihren Frauen abholen lassen.

Timmey 15.06.2005 07:19

Neues Gurtsystem
 
Dank einer neuartigen technologischen Umsetzung konnte die
Unfallquote auf der Strasse um mehr als 45% gesenkt werden....
dank diesem innovativen Gurt ist es gelungen etliche Todesfälle auf
der Strasse zu vermeiden....

Gurtsystem

SB68Manm 15.06.2005 08:41

Re: Neues Gurtsystem
 
Zitat:

Original geschrieben von Timmey
Dank einer neuartigen technologischen Umsetzung konnte die
Unfallquote auf der Strasse um mehr als 45% gesenkt werden....
dank diesem innovativen Gurt ist es gelungen etliche Todesfälle auf
der Strasse zu vermeiden....

http://www.landshut.org/bnla01/membe.../witz/Gurt.jpg

Wo ist da der Witz :confused: ;)

Timmey 15.06.2005 09:19

das Bild, dass eigentlich angzeigt werden sollte... (ich sehe es..)

naja, habe es jetzt als link eingefügt

Gurtsystem

Feuerwehr520i 15.06.2005 11:04

Zitat:

Original geschrieben von Timmey
das Bild, dass eigentlich angzeigt werden sollte... (ich sehe es..)

naja, habe es jetzt als link eingefügt

Gurtsystem
Kuck Dir mal genau die beiden Smilies von SB68Manm an ;) :D

Timmey 15.06.2005 13:09

achso.. :o

habe ich übersehen... :kpatsch:

:D

fly530d 15.06.2005 14:59

Eigentlich kein Witz, sondern traurig, was ich eben erleben durfte.

P+C Hemdenabteilung

Ich: " Ich suche ein Hemd, Farbe "French Blue" von Zegna. Mit Umklappmanschette"
Sie: "Da drüben"
"Äh, können Sie mir das bitte mal zeigen?"
"Na, da am Ständer vorbei.."
"Nein, ich meinte, ob Sie mir mir da rüber gehen und mir das Hemd zeigen können"
"Na gut"

Zeigt mir ein Hemd von ???

"Nein, von Zegna in French Blue"
"Ach so, dieses hier"
"Das ist aber ein anderes Blau, aber da oben im Regal sehe ich French Blue"
"Ich hole es runter."
"Mit Manschetten, bitte"
" Kurz- oder Langarm?" :kpatsch:

Ich bin dann gegangen, weil ich durch mein lautes Lachen nicht den Hausalarm auslösen wollte.

Fly

Belini 16.06.2005 13:38

Ich will nie ins Altersheim !!!
 
Ich will nie ins Altersheim!

Wenn ich einmal in später Zukunft alt und klapprig bin, werde ich bestimmt
nicht ins Altersheim gehen, sondern auf ein Kreuzfahrtschiff. Die Gründe
dafür hat mir unsere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt geliefert: "Die
durchschnittlichen Kosten für ein Altersheim betragen 200 EUR pro Tag"!!!

Ich habe eine Reservierung für das Kreuzfahrtschiff "Aida" geprüft und muß
für eine Langzeitreise als Rentner 135 EUR pro Tag zahlen. Nach Adam Riese
bleiben mir dann noch 65 EUR pro Tag übrig. Die kann ich verwenden für:
1. Trinkgelder: 10 EUR/Tag
2. Ich habe mindestens 10 freie Mahlzeiten, wenn ich in eines der
Bordrestaurants wackele oder mir sogar das Essen vom Room Service auf
das Zimmer, also in die Kabine, bringen lasse. Das heißt in anderen
Worten, ich kann jeden Tag der Woche mein Frühstück im Bett
einnehmen.
3. Die "Aida" hat drei Swimming Pools, einen Fitneßraum, freie Benutzung
von Waschmaschinen und Trocknern und sogar jeden Abend Shows.
4. Es gibt auf dem Schiff kostenlos Zahnpasta, Rasierer, Seife und
Shampoo.
5. Das Personal behandelt mich wie einen Kunden, nicht wie einen
Patienten. Und für 5 EUR Trinkgeld extra pro Tag lesen mir die
Stewards
jeden Wunsch von den Augen ab.
6. Alle 8 bis 14 Tage lerne ich neue Leute kennen.
7. Fernseher defekt? Glühbirne kaputt? Die Bettmatratze ist zu hart oder
zu weich? Kein Problem, das Personal wechselt es kostenlos und
bedankt sich für mein Verständnis.
8. Frische Bettwäsche und Handtücher jeden Tag sind selbstverständlich,
und ich muß nicht einmal danach fragen.
9. Wenn ich im Altersheim falle und mir eine Rippe breche, dann komme
ich ins Krankenhaus und muß gemäß der neuen Krankenkassenreform
täglich dick draufzahlen. Auf der "Aida" bekomme ich für den Rest der
Reise eine Suite und und werde vom Bordarzt kostenlos verarztet.
10. Ich habe noch von keinem Fall gehört, bei dem zahlende
Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes vom Personal bedrängt oder gar
mißhandelt worden wären. Auf Pflegeheime trifft das nicht im gleichen
Umfang zu.
Nun das Beste.

Mit der "Aida" kann ich nach Südamerika, Afrika, Australien, Japan, Asien
... wohin auch immer ich will. Darum sucht mich in Zukunft nicht in einem
Altersheim, sondern "just call shore to ship". Auf der "Aida" spare ich
jeden Tag 50 EUR und muß nicht einmal mehr für meine Beerdigung ansparen.
Mein letzter Wunsch ist dann nur: werft mich einfach über die Reling.

Das ist nämlich auch kostenlos. :D

MFG
...die Moni

Feuerwehr520i 16.06.2005 14:42

Der Politik-Thread ist aber woanders.... *tadel*




















:top: genialer Witz. :top:


BTT:

http://www.ballz.de/toons/bibabumsebiene.html

http://www.ballz.de/toons/panzi.html

Belini 16.06.2005 14:49

Hi,
Zitat:

Original geschrieben von Feuerwehr520i
Der Politik-Thread ist aber woanders.... *tadel*


...

Bin von den "Chefs" hierhin verschoben worden :rolleyes: ;)

MFG
...die Moni

Jander 16.06.2005 15:14

Gestern erzählte in einer Talkshow Gotthilf Fischer:

Ich war bei einer Beerdigung zugegen. Alles war sehr festlich und traurig. Wir erwiesen dem Verstorbenen die Letzte Ehre und warfen etwas Sand auf den Sarg. Ein Trauernder war so fassungslos, er blieb am Grab stehen als er an der Reihe war und sagte kein Wort. Nach einer Weile sagte er "Bleib gesund".
Daraufhin verfielen alle Anwesende inklusive Pfarrer in ein wieherndes Gelächter.

Geile Story!

Gruß

Jander

MadMartin 16.06.2005 15:29

Als ich als Journalist auf der Beerdigung von "Monaco-Franze" Fischer zugegen war, passierte folgendes:

Es regnete stark, trotzdem warfen viele der Gäste eine Schippe Erde in das Grab.
Irgendwann trat ein in jeder Hinsicht "alter" Freund von ihm ans Grab, nahm die Schaufel voll Erde, verharrte kurz. Dann warf er den Regenschirm, den er mit der anderen Hand hielt, ins Grab und ging mit der Schaufel davon.

Ich und ein paar Kollegen mussten uns blitzschnell umdrehen, im Sprint den Friedhof verlassen und den Rest könnt ihr euch denken... ;)

E46_328i 16.06.2005 15:32

Zitat:

Original geschrieben von fly530d
Eigentlich kein Witz, sondern traurig, was ich eben erleben durfte.

P+C Hemdenabteilung

Ich: " Ich suche ein Hemd, Farbe "French Blue" von Zegna. Mit Umklappmanschette"
Sie: "Da drüben"
"Äh, können Sie mir das bitte mal zeigen?"
"Na, da am Ständer vorbei.."
"Nein, ich meinte, ob Sie mir mir da rüber gehen und mir das Hemd zeigen können"
"Na gut"

Zeigt mir ein Hemd von ???

"Nein, von Zegna in French Blue"
"Ach so, dieses hier"
"Das ist aber ein anderes Blau, aber da oben im Regal sehe ich French Blue"
"Ich hole es runter."
"Mit Manschetten, bitte"
" Kurz- oder Langarm?" :kpatsch:

Ich bin dann gegangen, weil ich durch mein lautes Lachen nicht den Hausalarm auslösen wollte.

Fly
du hast ne kompetente beratung erwartet? LOL :rolleyes: :p

mueckenburg 17.06.2005 11:58

Mann und Frau sind bei der schönsten Sache der Welt zugange - er oben.

Nach ner Weile fängt sie an ihm den Kopf abzutasten.
Er: "Was machst Du da?"
Sie: "Ich suche die Hörner!"
Er: "Was für Hörner?"
Sie: "Weil Du so teuflisch gut bist!"

Stellungswechsel, jetzt ist sie oben und nach ner Weile fängt auch er an ihren Kopf abzutasten.

Sie: "Was machst Du da?"
Er: "Ich suche die Hörner!"
Sie: "Aha, bin ich auch so teuflisch gut?"
Er: "Nee, aber schwer wie ne Kuh!

piwi 17.06.2005 13:15

von der Sorte hab ich noch folgenden:

zwei so ziehmlich lustlos bei der -eigendlich- schönsten Sache der Welt.

Sagt Sie: "Wär schön, wenn Du ein bisschen geiler wärst!"


Sagt Er:"Tja, Wär geil, wenn Du ein bisschen schöner wärst!!!!!!"

http://www.piwi.de/Fotos/diverse/Gifs/Smileys/1533.gif

Wolfhart 19.06.2005 13:03

Besuch beim Pfarrer

Ein Mann aus einer katholischen Gemeinde möchte dem Pfarrer einen Besuch abstatten. Jedoch wird auf Klingelzeichen nicht geöffnet und so schaut er verstohlen zum Fenster ins Wohnzimmer hinein. Da er dort sieht, wie der Pfarrer mit der Haushälterin zugange ist, zieht er sich dezent zurück und läutet erst nach gut einer Stunde wieder an der Haustür.
Der Pfarrer öffnet ihm und erwidert auf den Hinweis, daß vor einer Stunde niemand öffnete, daß er wohl ein Nickerchen gemacht habe.
"Ja, ja," antwortet darauf der Mann, "ich habe es durch das Nensterchen gesehen."




Im Lokal

In einem voll besetzten Lokal sitzen zwei Fremde an einem kleinen Tisch. Beide haben eine Gulaschsuppe bestellt. Einer der beiden hat sie noch nicht erhalten, bei dem anderen, der in aller Ruhe Zeitung liest, steht die Suppe offenbar unberührt noch vor ihm auf dem Tisch.
Nachdem der Wartende reichlich hungrig ist und der Kellner sich nicht blicken läßt, zieht er rasch den Suppenteller zu sich herüber und beginnt zu essen, während der andere hinter seiner Zeitung davon nichts bemerkt.
Nachdem der Suppenteller zur Hälfte geleert ist, findet der Mann in der Suppe eine tote Maus und befördert zwangsläufig die gerade gegessene Speise wieder an ihren ursprünglichen Ort zurück.
Daraufhin läßt sein Gegenüber die Zeitung sinken und erklärt ihm: "Tja, so weit war ich auch schon."

Caballero 23.06.2005 12:39

Eine Mutter kommt ins Zimmer ihrer Tochter und findet dieses leer mit einem Brief auf dem Bett. Das Schlimmste ahnend, macht sie ihn auf und liest folgendes:



„Liebe Mami,

es tut mir sehr leid, dir sagen zu müssen, dass ich mit meinem neuen Freund von zuhause weggegangen bin. Ich habe in ihm die wahre Liebe gefunden, du solltest ihn sehen, er ist ja soooooo süß mit seinen vielen Tattoos und den Piercings und vor allem seinem Megateil von Motorrad! Aber das ist noch nicht alles, Mami, ich bin endlich schwanger, und Abdul sagt, wir werden ein schönes Leben haben in seinem Wohnwagen mitten im Wald! Er will noch viele Kinder mit mir, und das ist auch mein Traum. Und da ich drauf gekommen bin, dass Marihuana eigentlich gut tut, werden wir das Gras auch für unsere Freunde anbauen, wenn denen einmal das Koks oder Heroin ausgeht, damit sie nicht so sehr leiden müssen. In der Zwischenzeit hoffe ich, dass die Wissenschaft endlich ein Mittel gegen Aids findet, damit es Abdul bald besser geht, er verdient es wirklich! Du brauchst keine Angst zu haben, Mami, ich bin schon 13 und kann ganz gut auf mich selber aufpassen! Ich hoffe, ich kann dich bald besuchen kommen, damit du deine Enkel kennen lernst!



Deine geliebte Tochter



PS: Alles Blödsinn, Mami, ich bin bei den Nachbarn!

Wollt dir nur sagen, dass es schlimmere Dinge im

Leben gibt als das Zeugnis,das aufm Nachtkästchen liegt!

Hab dich lieb!

nasaroland 23.06.2005 13:44

Ein Mönch und eine Nonne reiten durch die Wüste.

Plötzlich fällt das Kamel tot um. Mönch und Nonne sehen ein, dass es
keinen Zweck hat, weiter zu gehen und machen sich auch zum Sterben bereit.

Der Mönch:"Wenn ich schon sterben muss, möchte ich wenigstens einmal
im Leben eine Frau nackt gesehen haben!" Die Nonne versteht und zieht
sich aus.

Dann sagt sie: "Erfülle auch mir diesen Wunsch!"

Der Mönch zieht sich ebenfalls nackt aus. Als sie sein "Ding"
erblickt, fragt sie, wozu das wäre.

Der Mönch ganz entzückt:"Wenn ich das bei dir reinstecke,entsteht
neues Leben!"

Darauf die Nonne:"Dann steck`s doch ins Kamel und lass uns
weiterreiten...!

Schwabinger7 26.06.2005 19:53

Schalke
 
Gelsenkirchen, Einschulung 1. Klasse.

Die Lehrerin will sich gleich am 1. Schultag beliebt machen und sagt
voller Stolz, dass sie Schalke-Fan ist und fragt die Klasse, wer sonst noch Schalke-Fan ist. Alle Hände gehen nach oben, nur ein kleines Mädchen meldet sich nicht. Die Lehrerin fragt: " Warum meldest du dich denn nicht?"