Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


7er allg. Der erste E65-Konkurrent wurde gerade vorgestellt... [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 7er allg. Der erste E65-Konkurrent wurde gerade vorgestellt...


jan-m-power
16.10.2001, 08:41
VW hat die offiziellen Bilder zum neuen D1 rausgerückt. Wenn er wirklich 20-30 % günstiger ist, wirds ein harter Konkurrent.

Das Design ist konservativ, aber ich finde dennoch gelungen...

http://www.autouniversum.de/AU/DE/de/homepage.jhtml?navi_param=news_bericht&overviewPage=news_ueberblick&news_newsart=newsTuningAccessories&repId=/AU/DE/de/contentrepositories/de_de_newsTuningAccessoriesRepositoryXML/XML/News3731.xml

Ernst
16.10.2001, 09:00
Hallo,

sieht aus wie ein etwas größerer Passat.

Wer sich so ein Auto kauft, will auch Image. Das hat der sicherlich nicht.

Der neue E 65 ist mutiger.

MfG
Ernst

shneapfla
16.10.2001, 09:13
Hi,
ich finde der D1 ist um Längen mutiger ;) - zwar nicht beim Design, aber bei der Entscheidung ihn überhaupt zu bauen....
Das Image ist sicher das Hauptproblem, jemand der sich ein Auto in dieser Klasse neu kauft, für den ist Geld vermutlich nicht der hauptentscheidende Faktor (wenn ich mir den Wertverlust dieser Autos ankucke).
Interessant ist sicher die Motorenpalette, wenn die Motoren auch so schlecht sind wie die im W8... (allerdings ist ein moderner 10-Zylinder-Diesel sicher der Hammer, mit der Leistung und dem Drehmoment :eek: :eek: )

Ernst
16.10.2001, 09:20
Hallo,

mit mutiger meinte ich natürlich das Design. Die Marketingentscheidung, das Ding zu bauen, kann niemand VW abnehmen.

Allerdings haben die den A 8 auch nur unter hohem Kostendruck in den Markt gedrückt.

Du bekommst einen sehr gut ausgestatteten A8 mit einem Neupreis von ca. DM 165.000,-- nach einem halben bis einem Jahr und unter 10.000 km für ca. DM 95.000,--.

Wie soll das denn beim VW erst aussehen. Der ist nur noch 40 % seines Verkaufspreises wert, wenn er das erste Mal vom Händlerhof fährt. Dann nützt dem Käufer auch ein Preisvorteil von 20 % nichts.

MfG
Ernst

Georg
16.10.2001, 09:23
Was mich aber wundert:

Es gab ja schon mal die Entscheidung, alle VW und Audi Händler unter dem Label VAG zusammen zu fassen.

Wenn jemand aber nen Wagen wie den D1 den A8 oder so was kauft, der will auch wenn er wegen der Inspektion zum Händler geht das entsprechente Ambiente und nicht nen Laden, wo sein 100k Autoneben dem verrosteten Polo steht.

Die VAG Vereinigung hat nen Haufen Geld gekostet und wurde genau deswegen wieder rückgängig gemacht, weil Audi eher in Richtung Oberklasse gestrebt hat.

Will der Piech etwa eigene D1 Händler aufmachen, die im Jahr dann 20 Autos verkaufen, oder wie soll das funtzen?

BMW hat damals bei Rover bei den paar Händlern die auch Rover verkaufen wollten ne strikte Trennung vorgeschrieben und zwar genau aus diesem Grund. Mittelklasse <-> Premiumklasse

Georg

jan-m-power
16.10.2001, 09:47
Wie VW beim Vertrieb/Wartung vorgehen will, steht hier...

http://www.autouniversum.de/AU/DE/de/homepage.jhtml?navi_param=news_bericht&overviewPage=news_ueberblick&news_newsart=newsTuningAccessories&repId=/AU/DE/de/contentrepositories/de_de_newsTuningAccessoriesRepositoryXML/XML/News3642.xml

Ernst
16.10.2001, 09:56
........so Pressemiteilungen lesen sich ja immer schön.

Die Frage ist nur, wie die (grausame) Realität
später aussehen wird.


MfG
Ernst

PIT
21.10.2001, 10:03
Recht hat der Georg, bei VW stimmt einfach das AMbiente nicht, da wird kaum jemand ein 100 k Auto kaufen wollen. Nur wenn man als Firmenboss eine ganze Firmenwagenflotte von Polos (z.b. Pflegedienste....) hat und dann noch ne Präsentation in Dubai angedient bekommt, dann darfs statt Nachlaß auf die 50 Polos gerne auch ein D 1 gratis sein.... so wirds laufen. Ein Megaflopp wirtschaftl. für VW.....

***BMW-FrEaK***
21.10.2001, 10:11
Hi Leute,

also über den VW D1 lache ich mich echt krank. Kann ja sein das VW Mut. Ich denke sogar sehr sehr viel Mut:D , denn welcher normale Mensch der ein Luxusklasse Fahrzueg will kauft sich bitte einen Volkswagen. *lol*

Nee, da hat man doch überhaupt kein Image und jemand der mehr als 130.000,-DM für ein Auto ausgibt greift doch eher zum neuen 7er oder zur S-Klasse. Da hat man wenigstens was richtigen und nicht irgend so einen Volkswagen. *lol*


Sorry, aber das is meine Meinung!!!

Jan Henning
21.10.2001, 10:22
Hallo

Den A8 betrachte ich genau so, aber frag mal wie viele den mitlerweile für einen vollwertigen Ersatz halten (Schröder macht´s möglich ?).

Munter bleiben: Jan Henning

***BMW-FrEaK***
21.10.2001, 10:34
Hallo?

Audi ist auch etwas anderes. Schau dir doch mal an was die sonst noch bauen A4, A6 etc. Da kann VW überhaupt nicht mithalten!!! Den A8 find ich genial. Mein Vater fährt nen S8 der geht wie die Sau und den würd ich net gegen einen neuen 7er oder gegen ein S-Klasse tauschen.

Überhaupt was Audi alles so im Programm hat S3, S4, RS4, S6, RS6, S8. Da sollte sich BMW eine Scheibe von abschneiden und mal nen M3 touring, M5 tourin etc... bringen.


So what!!!

Jan Henning
21.10.2001, 10:52
Hallo

Trotzdem ist es so, das sich die Audi- und VW- Volumenmodelle dank Gleichteilepolitik mit den selben Problemen herumschlagen müssen (Bremse). Darüber hinaus geht von einem V6 nunmal eine geringere Faszination aus als von einem R6 - da kann sogar Lexus als Vorbild dienen. Welche guten Benziner hat Audi außer den S-Modellen denn noch im Programm? Und ein Diesel kommt mir nicht vor´s Haus ;)

P.S.: Als der MB V6 vorgestellt wurde war das ein herber Schlag für mich! - Siehe Beitrag "Abschied vom Reihensechser" im automobilen Allerlei.

P.P.S.: Ford (Cosworth) und Opel (Lotus) hatten auch ihre kurzen Lichtblicke, aber was ist davon geblieben? - Ne, über die Volumenmodelle lueft die Bildung eines guten Rufes, und einzelne Nieschenmodelle ändern daran nichts. Glaubst du BMW wär so beliebt wenn nivht schon ein 316i das Wesen der Marke "erfahrbar" machen würde!?!

Munter bleiben: Jan Henning

Wolfhart
26.10.2001, 17:43
denke schon, daß der D1 seinen Platz finden wird ..... allerdings nicht als ersatz für den 7er oder die S-Klasse. :D Die Käufer solcher Fahrzeuge legen auch ein wenig Wert auf das Image des Fahrzeugs. Dahin hat der D1 noch einen langen Weg. Das hat man am Audi A8 gesehen, der immer noch nicht ganz am Ziel angekommen ist (aber fast).
Es könnte natürlich sein, daß man sich mit dem D1 Konkurenz im eigenen Hause macht. Schon möglich, daß der eine oder andere A8-Käufer mal den D1 "probiert".

Als Wagen an sich finde ich den D1 gar nicht so mißlungen. Nur möchte ich nicht unbedingt einen Volkswagen fahren. ;) :D So werden auch andere denken.

Wer jedoch ein leistungsstarkes Luxusgefährt auf dem Gebrauchtwagenmarkt sucht und derzeit bei BMW, MB oder Audi landete, könnte auf Grund evtl. günstigerer Preise irgendwann einmal über einen D1 nachdenken. In dieser Käuferschicht gibt es sicherlich auch Leute, denen die Marke - solange es sich um einen deutschen Hersteller handelt - egal ist. Dann wird der D1 für BMW, MB, etc. insofern zu einem Problem, weil die großen Gebrauchten einige Interessenten weniger haben.
Aber damit das passiert, muß VW erst mal einige viele D1 verkaufen. Und die allgemeine Ansicht, daß der D1 einen hohen Wertverlust haben wird, muß dann auch erst mal eintreten.

Warten wir mal ab, wie es kommt. VW hat da noch einen langen Weg vor sich. :cool: