Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


3er E46 Rollen trotz eingelegtem Gang! [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3er E46 Rollen trotz eingelegtem Gang!


UN-318CI
23.07.2007, 18:03
War heute ein bissel unterwegs und habe dann auf einer relativ steilen Garagenauffahrt bei Verwandten geparkt. Mache das nicht oft doch heute dachte ich mir mein Schwein pfeift.
Da meine Handbremse nicht mehr die allerbeste ist lege ich natürlich immer einen gang ein. Heute ließ ich die Handbremse gleich weg, legte den ersten gang ein und ging erst von der Kupplung dann von der Bremse.
Das das Auto sich ein wenig im centimeterbreich bewegt ist ja normal aber ich rollte ca 20cm mit rucklern rückwärts runter bis ich das rollen überhaupt bemerkte...

Bin dann runter Auto woanders hin.

Habe später nochmal dort geparkt und wieder das selbe...

Das ist doch net normal??? Könnte die Kupplung runter sein? (113tKm)

logo
23.07.2007, 18:11
Die Kupplung wird in Ordnung sein...

Bedenke, dass du im ersten Gang immernoch eine Verbindung mit dem Motor herstellst und nicht die Räder blockierts...Normalerweise reicht das rückwärtige Übersetzungsverhältnis um es dem Auto zu erschweren wegzurollen, eine Handbremse ersetzt das Ganze jedoch keinesfalls!

Ich rate dir unbedingt die Handbremse instandsetzten zu lassen und den ersten/rückwärtsgang immer nur als Unterstützung der Handbremse einzusetzen

;)

DeJay58
23.07.2007, 18:55
Original geschrieben von UN-318CI
War heute ein bissel unterwegs und habe dann auf einer relativ steilen Garagenauffahrt bei Verwandten geparkt. Mache das nicht oft doch heute dachte ich mir mein Schwein pfeift.
Da meine Handbremse nicht mehr die allerbeste ist lege ich natürlich immer einen gang ein. Heute ließ ich die Handbremse gleich weg, legte den ersten gang ein und ging erst von der Kupplung dann von der Bremse.
Das das Auto sich ein wenig im centimeterbreich bewegt ist ja normal aber ich rollte ca 20cm mit rucklern rückwärts runter bis ich das rollen überhaupt bemerkte...

Bin dann runter Auto woanders hin.

Habe später nochmal dort geparkt und wieder das selbe...

Das ist doch net normal??? Könnte die Kupplung runter sein? (113tKm)

Ähm, ich verstehe dein Posting nicht ganz.... Wieso sollte das Auto nicht rollen? Schon mal vom Gas gegangen während der Fahrt? Da ist doch dasselbe der Fall... Verstehe ich die Frage falsch? Sorry.

EDIT: Mit der Kupplung kann das sowieso nichts zu tun haben!

UN-318CI
23.07.2007, 20:07
Ähem ich weiß nicht ob wir die einzigen (lol) sind aber solange ich denken kann ist ein eingelegter Gang bei ausgeschaltetem Motor immer eine Unterstützung der Handbremse, bzw eigentlich stärker. Ich habe bisher bei keinem Auto erlebt das es wegrollte bei eingelegtem Gang, deshalb war ich so verwundert!

MfG

DeJay58
23.07.2007, 20:11
Original geschrieben von UN-318CI
Ähem ich weiß nicht ob wir die einzigen (lol) sind aber solange ich denken kann ist ein eingelegter Gang bei ausgeschaltetem Motor immer eine Unterstützung der Handbremse, bzw eigentlich stärker. Ich habe bisher bei keinem Auto erlebt das es wegrollte bei eingelegtem Gang, deshalb war ich so verwundert!

MfG

Ja, eine Unterstützung - mehr nicht. Wenn die Kraft überwunden wird, die du zum Komprimieren der Luft im Zylinder brauchst, dann rollt das Auto. Es gibt keinen Utnerschied, ob der Motor an oder aus ist. Im 6. Gang kannst du dein Auto ohne weiteres schieben zum Beispiel.

Mmickey
23.07.2007, 20:12
Äh, bei eingelegten 1. Gang rollt Dir kein Auto weg, welches zuvor fest gestanden hat. Allerdings bewegt sich das Ganze, sobald Du von der Bremse gehst, bis alles Spiel im Anstriebstrang usw. auf Anschlag ist. Vielleicht hattest Du deswegen den Eindruck, es bewegt sich noch was?!

DeJay58
23.07.2007, 20:16
Original geschrieben von Mmickey
Äh, bei eingelegten 1. Gang rollt Dir kein Auto weg, welches zuvor fest gestanden hat. Allerdings bewegt sich das Ganze, sobald Du von der Bremse gehst, bis alles Spiel im Anstriebstrang usw. auf Anschlag ist. Vielleicht hattest Du deswegen den Eindruck, es bewegt sich noch was?!

Woher habt ihr diesen Irrglauben? Stell dich doch mal auf ein ordenliches Gefälle. Selbstverständlich rollt das Auto ab einer gewissen Steigung. Warum auch nicht bitte? Da ist ja keine Sperre verbaut oder so. :confused:

Wie solltest du zb sonst ein Auto im ersten Gang anschleppen oder durch anrollen oder anschieben starten (geht ja auch im 1. Gang)

sash-w
23.07.2007, 20:22
Wenn der Berg zu steil ist, dann reicht die Kompression des Motors nicht aus um den Wagen zu halten, denn würde ein eingelegter Gang immer ausreichen, könntest du ein Auto auch nicht mehr anschleppen/anschieben, sondern würdest es nur mit blockierenden Reifen durch die Gegend ziehen ;)

Es ist im Prinzip nur ein bestimmter Luftdruck in den Zylindern, der eine komplette Umdreung des Motors, bei ausgeschaltetem Wagen, verhindert. Ist der Berg zu steil, also "drückt" das Gewicht des Wagens gegen diesen Luftdruck zu stark, also mit mehr Kraft, so rollt der Wagen in kleinen hüpfern los und rollt immer weiter, würdest du den Schlüssel auf "Zündung ein" drehen kanns dir sogar passieren, dass der Wagen anspringt, dazu muss er aber schon nen bissl rollen ;)

Ist also völlig normal, und auch gut so, dass er los rollt!! :top:

EDIT: Könntest auch mal den höchsten Gang einlegen, dann wirst du sehen, das der Wagen kaum noch zu halten ist...

DeJay58
23.07.2007, 20:24
Original geschrieben von sash-w
Wenn der Berg zu steil ist, dann reicht die Kompression des Motors nicht aus um den Wagen zu halten, denn würde ein eingelegter Gang immer ausreichen, könntest du ein Auto auch nicht mehr anschleppen/anschieben, sondern würdest es nur mit blockierenden Reifen durch die Gegend ziehen ;)

Kommt mir bekannt vor das BEispiel ;) :p :D

sash-w
23.07.2007, 20:26
HEHE, ergibt ja auch Sinn, oder?! Dein Beitrag war noch nicht da als ich geantwortet hab, fands aber auch grad nett meinen Gedankengang in nem anderen Beitrag zu lesen ;)

DeJay58
23.07.2007, 20:30
Original geschrieben von sash-w
HEHE, ergibt ja auch Sinn, oder?! Dein Beitrag war noch nicht da als ich geantwortet hab, fands aber auch grad nett meinen Gedankengang in nem anderen Beitrag zu lesen ;)
Mir ging's genauso. Muss ja nun verständlich sein, hoff ich.

Mmickey
23.07.2007, 20:31
Original geschrieben von DeJay58
Woher habt ihr diesen Irrglauben? Stell dich doch mal auf ein ordenliches Gefälle. Selbstverständlich rollt das Auto ab einer gewissen Steigung. Warum auch nicht bitte? Da ist ja keine Sperre verbaut oder so. :confused:

Wie solltest du zb sonst ein Auto im ersten Gang anschleppen oder durch anrollen oder anschieben starten (geht ja auch im 1. Gang)

Ganz einfach, schon ausprobiert :D

Meine Handbremse war letztes Jahr defekt (gab es hier ein Beitrag) und ich mußte das Auto an meine ziemlich steilen Berg abstellen. San Francisco war das nicht, aber schon nett steil. War mir nicht ganz sicher und habe es provoziert, sprich eingekuppelt bei leicht rollenden Wagen. Erst ein Hopp und dann stand der Wagen wieder. Habe dann doch sicher ist sicher die Lenkung noch in den Randstein gelenkt, man weiß ja nie, wenn das gute Stück einfach so wegrollt :D

DeJay58
23.07.2007, 20:32
Original geschrieben von Mmickey
Ganz einfach, schon ausprobiert :D

Meine Handbremse war letztes Jahr defekt (gab es hier ein Beitrag) und ich mußte das Auto an meine ziemlich steilen Berg abstellen. San Francisco war das nicht, aber schon nett steil. War mir nicht ganz sicher und habe es provoziert, sprich eingekuppelt bei leicht rollenden Wagen. Erst ein Hopp und dann stand der Wagen wieder. Habe dann doch sicher ist sicher die Lenkung noch in den Randstein gelenkt, man weiß ja nie, wenn das gute Stück einfach so wegrollt :D

Ja, dann war eben nicht genug Gefälle da. Aber das kann man doch um Himmels Willen nicht verallgmeinern...

Noch ein Beispiel: Such dir eine Steigung in dem dein Auto im ersten Gang ohne dass du Gas gibst, schneller wird. Sowas gibt es durchaus öfters (beim BEnziner schneller als beim Diesel). Und dort probierst du das dann nochmal aus. Aber bitte nicht aussteigen ohne Handbremse.

Nebenbei: Dass es so sein MUSS, dass der Wagen rollt, hast du nach den letzten Postings aber schon verstanden, oder?

Mmickey
23.07.2007, 20:36
... noch eine Ergänzung: Die alten Kisten, die ich früher gefahren habe, haben regelmäßig gestreikt, oder halt bei den Spezln, die auch solche Teile fuhren. Da haben wir uns immer gegenseitig angezogen (das waren noch Zeiten :D ). Im ersten Gang haben die Autos teilweise eine Vollbremsung hingelegt, sprich da standen die Räder plötzlich. Ich habe das selbst auch mal an einem Berg probiert und erst nach einem Quietschkonzert und einem Mega-Ruckler ist die Kiste noch angeprungen. Ohne Zündung wäre der gleich wieder gestanden. Besser war dann immer mindestens der zweite, wenn nicht sogar der dritte Gang.

Also da geht nichts - probiert es einfach mal aus :D

Mmickey
23.07.2007, 20:42
Original geschrieben von DeJay58
Ja, dann war eben nicht genug Gefälle da. Aber das kann man doch um Himmels Willen nicht verallgmeinern...

Noch ein Beispiel: Such dir eine Steigung in dem dein Auto im ersten Gang ohne dass du Gas gibst, schneller wird. Sowas gibt es durchaus öfters (beim BEnziner schneller als beim Diesel). Und dort probierst du das dann nochmal aus. Aber bitte nicht aussteigen ohne Handbremse.

Nebenbei: Dass es so sein MUSS, dass der Wagen rollt, hast du nach den letzten Postings aber schon verstanden, oder?

... ich weiß schon, was Du meinst. Dafür muss der Wagen bzw. der Motor einen bestimmten Punkt bzw. Drehzahl überschreiten, und auch das Gefälle muss dann dazu passen, wie Du es ja selbst gerade geschrieben hast. Aber das Ganze muss erst mal diesen Punkt überschreiten und den! Mega-Berg mußt Du in Mitteleuropa erst mal finden :D

DeJay58
23.07.2007, 20:46
Original geschrieben von Mmickey
... ich weiß schon, was Du meinst. Dafür muss der Wagen bzw. der Motor einen bestimmten Punkt bzw. Drehzahl überschreiten, und auch das Gefälle muss dann dazu passen, wie Du es ja selbst gerade geschrieben hast. Aber das Ganze muss erst mal diesen Punkt überschreiten und den! Mega-Berg mußt Du in Mitteleuropa erst mal finden :D

Ich kann dir jetzt keine Gradangaben nennen, aber selbst meine Garagenabfahrt ist so steil, dass jedes meiner Autos dort zu rollen beginnt.... Ich schätz mal grob: Ab 30 - 40% Gefälle rollt ein 1,5+ Tonnen Fahrzeug. Das wären so um die die 20 Grad. Und sowas solls in Mitteleuropa nicht geben?

sash-w
23.07.2007, 20:46
Also wenn ich mein Wagen vor der Tür ohne Handbremse parke, dann steht der in ner halben Stunde beim Nachbar im Garten....

Natürlich ist es sehr unterschiedlich ab welcher Steigung welches Auto los rollt, aber es ist definitiv Fakt, das es rollt!

Fahr doch einfach mal dein Auto annen Berg, wo es stehen bleibt und dann steigste mit deinem Kumpel aus und ihr schiebt mal schön von hinten... aber wenns dann vor der nächsten Hauswand klebt beschwer dich bitte nicht...

Mmickey
23.07.2007, 20:49
OK, fast überzeugt :D

Liegt es daran, dass ich einen Diesel fahre. Der sollte sich doch deutlich schwerer davon überzeugen lassen, dass er nicht auch eine gute Handbremse ersetzen kann? :D

DeJay58
23.07.2007, 20:52
Original geschrieben von Mmickey
OK, fast überzeugt :D

Liegt es daran, dass ich einen Diesel fahre. Der sollte sich doch deutlich schwerer davon überzeugen lassen, dass er nicht auch eine gute Handbremse ersetzen kann? :D

Deutlich nicht (außer im Winter, da brauchst wirklich eine ordenliche Steigung), aber trotzdem spürbar, ja. Da hast schon recht.

Mmickey
23.07.2007, 21:01
Original geschrieben von sash-w
Also wenn ich mein Wagen vor der Tür ohne Handbremse parke, dann steht der in ner halben Stunde beim Nachbar im Garten....

Natürlich ist es sehr unterschiedlich ab welcher Steigung welches Auto los rollt, aber es ist definitiv Fakt, das es rollt!

Fahr doch einfach mal dein Auto annen Berg, wo es stehen bleibt und dann steigste mit deinem Kumpel aus und ihr schiebt mal schön von hinten... aber wenns dann vor der nächsten Hauswand klebt beschwer dich bitte nicht...

Schieben gilt aber nicht, das war nicht so ausgemacht ;)

DeJay58
23.07.2007, 21:02
Original geschrieben von Mmickey
Schieben gilt aber nicht, das war nicht so ausgemacht ;)

Da es dir an Gefällen mangelt wäre das wohl die einzige Simulationsmöglichkeit ;)

sash-w
23.07.2007, 21:06
War ja auch nur eine Simulation des Berges ;) Kannst natürlich auch mal nach Nordhessen kommen, wenn dein Auto nicht rollt gibts nen Kasten Bier, wenn doch bekomm ich zwei :D

EDIT: eieiei DeJay58 ich glaub einer von uns kann gehen :D :D :D

DeJay58
23.07.2007, 21:08
Original geschrieben von sash-w
War ja auch nur eine Simulation des Berges ;) Kannst natürlich auch mal nach Nordhessen kommen, wenn dein Auto nicht rollt gibts nen Kasten Bier, wenn doch bekomm ich zwei :D

EDIT: eieiei DeJay58 ich glaub einer von uns kann gehen :D :D :D

*rofl*

Mmickey
23.07.2007, 21:17
Zwei gegen Einen - Feiglinge ;)

Pah , gegen Eure Nordhessische Berglandschaft kommen wir hier im Voralpenland locker an. Muss man ja schon in den Harz fahren, damit es nenneswert bergig wird :D

UN-318CI
23.07.2007, 21:24
Auch wenn ich falsch lag, ich bin sehr froh das ihr sagt das es normal sei!

Werde als in Zukunft immer die Handbremse dazu nehmen!

MfG und Danke!

DeJay58
23.07.2007, 21:29
Original geschrieben von UN-318CI
Auch wenn ich falsch lag, ich bin sehr froh das ihr sagt das es normal sei!

Werde als in Zukunft immer die Handbremse dazu nehmen!

MfG und Danke!

Das kann ich dir auf jeden Fall nur empfehlen. Ich hab schon selbst einen Clio zerlegt, weil ich die Handbremse vergessen habe. Hatte irrtümlich den dritten Gang drinnen. 3 Stunden stand er da alleine und unberührt. Und auf einmal gab es den großen Knall und er ist bei besagter Garagenabfahrt runtergerollt. HAt von alleine zu Rollen begonnen. Ich war gut 20m weg, es ging kein nennenswerter Wind. Ging direkt in die Hausmauer nach rund 10m Gefälle. Auto war eigentlich Totalschaden, aber ein Schrauber richtete mir ihn wieder schön her.
Glück an der Sache. Die Mauer neben dem Garagentor ist vielleicht 30-40cm breit. Hätte er das Tor getroffen wäre er in der Garage auf der Supra zu stehen gekommen. Und das hätte mich etwas mehr geschmerzt als der kaputte Clio.

Also immer schön anziehen. MAch ich seither immer. Auch wenn kein Gefälle in Sicht ist. Sicher ist sicher. Man lernt draus.

sash-w
23.07.2007, 21:41
hehe, sehr schön, dann kann ich ja jetzt beruhigt schlafen gehen und muss keine angst mehr um die brüder meines e46 haben ;)

ach dejay58, vielen dank für die erfolgreiche zusammenarbeit :D :top: :D

Harlekin256
23.07.2007, 22:17
mal was Grundsätzliches... wäre es nicht besser, bei einem Wagen, der auf einer Gefällestrecke geparkt wird (also in Fahrtrichtung ist das Gefälle) den Rückwärtsgang einzulegen??? Hab so was Ähnliches mal wo gehört - oder ist das Schwachsinn. Rollt der Wagen dann trotzdem vorwärts oder legt man den Rückwärtsgang (zur Unterstützung der Handbremse) nur bei Gefällestrecken ein, bei denen der Wagen in Fahrtrichtung auf einer Steigung steht? :confused: :confused: :confused:

Gruß, Tino

DeJay58
23.07.2007, 22:27
Original geschrieben von Harlekin256
mal was Grundsätzliches... wäre es nicht besser, bei einem Wagen, der auf einer Gefällestrecke geparkt wird (also in Fahrtrichtung ist das Gefälle) den Rückwärtsgang einzulegen??? Hab so was Ähnliches mal wo gehört - oder ist das Schwachsinn. Rollt der Wagen dann trotzdem vorwärts oder legt man den Rückwärtsgang (zur Unterstützung der Handbremse) nur bei Gefällestrecken ein, bei denen der Wagen in Fahrtrichtung auf einer Steigung steht? :confused: :confused: :confused:

Gruß, Tino

Macht bei gleichem Übersetzungsverhältnis wie der erste Gang, keinen Unterschied. Dem Motor ist es herzlich egal in welche Richtung er sich dreht. Es gehen immer ein paar Kolben nach oben und ein paar nach unten....

Ich habs auch schon an Steigungen getestet - es macht keinen Unterschied. Wenn er im ersten rollt, dann auch im Retourgang.

Harlekin256
23.07.2007, 22:29
aaahhhh - danke für die fixe Antwort! Hätte ich nicht gedacht, klingt jetzt aber logisch :eek: :eek: :eek:

Pferdle1984
24.07.2007, 00:11
Mhh, hab da auch ne leidvolle Erfahrung mit Gang drinne und Handbremse kaputt:
Meinen e28 grade restauriert gehabt, die komplettlackeirung war 3 Wochen alt, dann vorm Haus abgestellt (mittleres Gefälle) Handbremse etwas angezogen (zu schwach, wie sich herausgestellt hat und bmw-typisch hat sie ne sehr besch..eidene Wirkung gehabt, da etwas vergammelt) und rein gegangen zum pennen. Am nächsten morgen raus: Auto weg :eek:
Ah nein, es parkte in Nachbars Garagentor :mad: :mad:
3.000€ Heckschaden....*grmbl*
Was lernen mir daraus: kaputte Handbremse und Gang eingelegt hilft nix..........

Hirzi
24.07.2007, 08:06
das hatte ich auch schon!

allerdings auf nicht so einer starken neigung dafür im 3. gang :)

LG