Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


3er E46 Cabrioverdeck bei Hanglage [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3er E46 Cabrioverdeck bei Hanglage


Boglius
16.07.2007, 16:12
Ich habe Zuhause eine Garageneinfahrt die leicht abfallend ist. Wenn ich nun mit der Front zum Garagentor hin parke und mein Verdeck betätige, hatte ich nun schon 2 mal, dass es nach dem entriegeln, mit einem Spalt von ca. 15 cm an der Vorderkante zur Frontscheibe stehen gelieben ist. Als ich mit der Hand ganz sanft unter das Dach griff, fuhr es weiter auf. In der Anleitung steht aber nichts davon, dass am Dach bei leichter Steigung oder Gefälle diese Probleme auftreten. Müssen die Gelenke einfach besser geschmiert werden?

Ebenso wenn man das Dach schliesst und es zur Hälfte zu ist, dann klappt es leicht nach vorne. Man merkt es dann schon am Auto, weil es leicht ruckelt. Es kippt praktisch ab einem gewissen Punkt weiter vor. Ist das ebenfalls normal? Habe leider kein weiteres E46 Cabrio in der Nähe, mit dem ich das testen könnte.

Georg
16.07.2007, 20:51
Schmieren ist nach einigen Jahren immer gut.
Ein leichtes Kippen, wenn das Dach den Totpunkt überschreitet, ist auch normal.

Dass das Dach in bestimmten Situationen klemmt ist auch normal.
Fahr mal die Scheiben alle nach unten und fahr mit einem Rad auf nen hohen Bordstein und mach das Dach ein Stückerl auf. Du wirst sehen, dass sich das Auto da so verzeiht, dass das Dach vorne am Spriegel sogar etwas versetzt steht.

Georg

Boglius
17.07.2007, 09:05
Also auf gut deutsch es ist normal, dass man manchmal dem Dach nachhelfen muss? Gestern passierte mir das auch auf total ebener Strasse. Habe den Wagen erst seit einer Woche. Sollte den :) vielleicht mal informieren oder?

Georg
17.07.2007, 09:09
Wenn das Fahrzeug eben und niveliert steht, sollten keine Probleme auftauchen.
Nur bei schrägen Lagen

Georg

Boglius
17.07.2007, 09:29
Es könnte sein, dass ich mit 2 Rädern auf dem Bordstein stand. Müsste ich nochmal probieren. Unabhängig davon schadet ein fetten der Gelenke nicht richtig? Habe am Montag eh einen Werkstatt Termin. Dann sollen die Jungs vom :) sich das mal anschauen.

Mir ging es nur darum, dass es nicht ein Vorreiter des Verdeckdefekts ist.

sUrmele
18.07.2007, 06:39
Also.. ich hatte einmal ein Problem, das Dach zu schliessen, als ich auf einer Strasse mit 7% Gefälle (mit Nase nach unten) stand..

"Nachhelfen" muss man dem Dach nur, wenn es nach der Winterpause mit Hardtopbetrieb erstmalig wieder geschlossen wird, und dabei der "eingelaufene" Stoff wieder entsprechend gedehnt werden muss. Hierbei ist auch nur die letzte Handbreit hilfsbedürftig

Im erstgenannten Fall ist irgend ein Schutzschalter in Aktion getreten, der die Dachautomatik unterbrochen hat, da hätte auch keine helfende Hand genutzt. In solchen Fällen hilft nur, sich eine Stelle zu suchen, wo das Fahrzeug nicht ganz so schräg steht.

In allen anderen Fällen funktioniert die Dachautomatik einwandfrei.

Das angesprochene kippen ist völlig normal. Denke daran welches Gewicht da über welchen Hebel bewegt werden muss!

Boglius
18.07.2007, 10:43
Doch ich konnte aber mit der Hand unterstützen. Habe nur ganz sanft unter das Dach gefasst und schon glitt es auf. Kam mir so vor, als ob das Dach nicht genug Kraft hatte um geöffnet zu werden. Sollte ich es bei BMW mal ansprechen?

sUrmele
19.07.2007, 09:17
Tja, dann würde ich es beim nächsten Service mal ansprechen