Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


7er E65 ff. Überraschung: der E65 zum ersten Mal in der Waschstraße [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 7er E65 ff. Überraschung: der E65 zum ersten Mal in der Waschstraße


Momo
13.03.2002, 21:34
Folgendes hat mir mein Schwager berichtet (E65 mit bereits 18.000 km auf der Uhr):

Sein 745i ist mal wieder reif für die Waschstraße.

Also nichts wie hin zur Waschbahn.

In die Kette eingewiesen und den Wählhebel auf N, dann den Motor abgestellt. Alles wie immer.

Dann die Ausfahrt, das Ende der Waschbahn naht.

Also den Startknopf gedrückt und - es passiert nichts. :(

Panik macht sich breit / bricht aus.

Was tun? :confused:

Der Wagen ist nur zu starten, wenn man den Wählhebel auf P stellt.

Aber wie in der Waschbahn? :mad:

Also in "P" gehen.

Aber das geht ja nur, wenn man die Bremse tritt!

Könnt Ihr Euch vorstellen, wie das ist, wenn der Wagen noch von der Kette aus der Waschbahn geschubst wird und der Fahrer auf die Bremse treten muss, um den Wählhebel in "P" zu bringen? :mad:

Als er dann in "P" war, fällt ihm sogar der Schlüssel aus der Schloßhalterung.

Dann hat natürlich das Getriebe "komische Geräusche" von sich gegeben. :rolleyes:

Mein Schwager hat nochmals die Anleitung durchgelesen. Vor solch einem Ereignis/Vorfall wird nirgends gewarnt oder hingewiesen. :(

Jetzt hat er Kontakt zu einem Kontrukteur in München, die ihn einladen über seine Erfahrung mit dem 745i zu berichten.

Einige Kleinigkeiten sind gibt´s da schon. Man gibt sogar zu, dass man da noch einiges nachbessern muss/kann. ;)

Momo


P.S.: Kann es sein, dass man beim E65 nicht mehr den Kofferraum permanent verschlossen lassen kann? Also den Schlüssel im Kofferraumdeckel quer stellt und von der Zentralverriegelung abkoppelt? Das ist ein großes Problem für ihn, denn er hat immer Wertsachen im Kofferraum und seine spezielle Versicherung macht ihm da jetzt großen Ärger! :rolleyes:

Ernst
14.03.2002, 07:17
Hallo,

man kann den Wagen doch auch erst starten, wenn der Wagen aus der Beförderungskette raus ist.

Wenn man die Bedienungsanleitung des E65 als PDF-Datei geladen hat und mit der Suchfunktion mal "Wasch" eingibt, dann erhält man einige Stellen im Handbuch, bei denen es um das Befahren von Waschanlagen geht. BMW hat sich also schon darüber Gedanken gemacht.

Zum separaten Verriegeln des Kofferraumes: Handbuch S. 35 oben links: Verriegelbares Ablagefach..... Den Schalter in Stellung 1. Dann ist die Heckklappe verriegelt und von der Zentralverriegelung entkoppelt. Für den Schwager: RTFM

MfG
Ernst

PK-330Ci
14.03.2002, 08:39
Ist das nicht heute bei fast jedem Automatik wagen so, daß nur in Stellung P gestartet werden kann und die Bremse zusätzlich getrten werden muß?

Das kam doch nachdem die AMI´S die 5000er Audi´s kaputtgefahren haben.

Grüße
Peter

Marc
14.03.2002, 08:51
Hallo,

Mein Schwager hat nochmals die Anleitung durchgelesen. Vor solch einem Ereignis/Vorfall wird nirgends gewarnt oder hingewiesen.

Kann ich mir nicht vorstellen das BMW an dieser Stelle geschlampt hat. Ich stelle mir aber das Durcharbeiten vom manual recht langwierig und mühsam vor. Viel Erfolg!

Für den Schwager: RTFM

Denk dran "****in´" hat inzwischen eine andere Bedeutung:D

Grüße ohne i-Drive

Fabio
14.03.2002, 08:52
Ich schalte in der Waschstraße nie den Motor ab. Wieso auch... lohnt sich ja gar nicht für die paar Momente.

Ich kann mich noch an Waschstraßen erinnern, da stand außen ganz groß
"Gang raus oder Wählhebel auf N, Lenkrad loslassen, Motor NICHT abschalten!"

Heute liest man allerdings immer häufiger "..., Motor abstellen".

Ich lass ihn immer laufen. Hat noch nie jemand gemeckert.

th_boe
14.03.2002, 12:05
Original geschrieben von PK-330Ci
Ist das nicht heute bei fast jedem Automatik wagen so, daß nur in Stellung P gestartet werden kann und die Bremse zusätzlich getrten werden muß?



Hallo,

bei meinem DC W210 kann ich auch starten, wenn die Automatik auf N steht und brauche auch nicht die Bremse treten.



lese hier schon länger passiv mit, möchte demnächst umstellen auf 730d



oder sind hier "Fremdfahrer" nicht gerne gesehen? Könnte aber noch meine alte Gummikuh mit in die Waagschale werfen :D

Gruß, Thomas

Basti
14.03.2002, 14:33
Da liegt der Fehler:

Original geschrieben von Momo
Also in "P" gehen.

Aber das geht ja nur, wenn man die Bremse tritt!

Könnt Ihr Euch vorstellen, wie das ist, wenn der Wagen noch von der Kette aus der Waschbahn geschubst wird und der Fahrer auf die Bremse treten muss, um den Wählhebel in "P" zu bringen? :mad:



Der E65 startet nur mit getretener Fußbremse (oder aber das Auto rollt mit >5km/h).
Steht auch so in der Anleitung.
Also die Angst davor auf die Bremse treten zu müssen hatte zur Folge daß der Anlasser nicht lief.


Basti

Bernie-S
14.03.2002, 15:04
Hallo,

@th_boe - Thomas: Hier wird keiner rausgeworfen der sich anständig benimmt ;) Sind auch Schüler die noch gar kein Auto haben, Smarties und Polo-Fahrer im Forum - und die scheinen sich hier auch wohlzufühlen - also willkommen! (BTW: Wartest du noch auf den "neuen 7er - E65" oder soll´s der "Alte" E38 werden?)

Wegen Waschstraße: Ich schalte den Motor ab - schon wegen der Leute die dort den ganzen Tag stehen müssen - ist ja nicht gerade ein Traumjob, da sollte man die nicht auch noch vergiften. Früher war´s wohl so, daß die Antriebe des Kettentriebs bei schweren Wagen und nicht genau gerade stehenden Rädern ohne die Servounterstützung der Lenkung überfordert waren. Ich lasse im Auslauf der Waschstraße den Wagen immer soweit "schubsen" bis er steht - und dann erst den Motor an. Viele Benutzer haben aber offensichtlich Panik, daß der Nachfolger auffährt - aber bis der kommt dauert schon eine ganze Weile.

Gruß Bernie

Fabio
14.03.2002, 15:37
Original geschrieben von Bernie-S
Wegen Waschstraße: Ich schalte den Motor ab - schon wegen der Leute die dort den ganzen Tag stehen müssen - ist ja nicht gerade ein Traumjob, da sollte man die nicht auch noch vergiften.
:confused: Du musst doch erst mal irgendwie mal in die Förderkette kommen. Bis zur Einfahrt ist der Motor also sowieso an, und nach der Einfahrt steht dann kein Arbeiter mehr (der wär ja sonst ganz schön nass :D). Somit tust Du dem Waschstraßen-Arbeiter natürlich sicher einen Gefallen dass Du den Motor abstellst, wenn Du eh an ihm vorbei bist und er die Abgase schon geschnüffelt hat. ;) *g* SCNR... Nix für ungut!

Ernst
14.03.2002, 15:44
Hallo,

BMW hat sich schon Gedanken über den E65 in der Waschanlage gemacht. Ich habe mal genauer im Handbuch nachgesehen:

S. 47 Anklappen der Spiegel
S. 57 Parkbremse
S. 58 Mitte + unten, Automatic Hold
S. 61 N-Stellung automatisch
S. 65 Regensensor deaktivieren (sonst kann es krumme Scheibenwischer geben!)


MfG
Ernst

Bernie-S
14.03.2002, 15:53
Original geschrieben von Fabio
Somit tust Du dem Waschstraßen-Arbeiter natürlich sicher einen Gefallen dass Du den Motor abstellst, wenn Du eh an ihm vorbei bist und er die Abgase schon geschnüffelt hat. ;) *g* SCNR... Nix für ungut!
Hmm .. in Bayern gehen die Uhren anders - aber bei uns sind die Waschstraßen überdacht und der Auspuff ist hinten am Wagen :) . Hab glaube ich mal irgendwo gehört, daß sich Gase gleichförmig ausbreiten. Aber davon abgesehen ist es doch irgendwie spannender (springt er wieder an? - war bei meinen Studentenautos nämlich nicht immer so:D )

Gruß Bernie

th_boe
14.03.2002, 17:30
Original geschrieben von Bernie-S
Wartest du noch auf den "neuen 7er - E65" oder soll´s der "Alte" E38 werden?)




soll der E38 werden, so als Jahreswagen. Ich fahre so 50 Mm im Jahr (bin aber kein Klinkenputzer, habe nur weit ins Büro und am WE viel privat). Daher suche ich was bequemes zum dahingleiten.

@Bernie-S: bist du mit deinem 730d zufrieden? Ich suche ja noch ein Modell, welches *nicht* ein ex-Mietwagen (avis und co.) ist. Gar nicht so einfach

Andreas
14.03.2002, 18:22
Hi!

Also bei meinem ist es schon immer so, dass man nur in "P" den Motor anlassen kann.

Steht gross in der Anleitung und hat mich bisher noch nie gestoert (und ich war schon oft in der Waschstrasse)

Ciao

Andy

Bernie-S
14.03.2002, 18:42
Hallo,

das mit dem Anklappen der Spiegel - ich war da schon in Versuchung, wenn man sieht, daß der Abstand zu den "Festeinbauten" nur noch etwa 2 cm beträgt - andererseits: liegt doch dann die ganze Mechanik voll im Schaum-, Bürsten- und Wassergebrause - habe schlicht Bedenken, daß das hinterher Probleme gibt.

Gruß Bernie

@th_boe: Send dir später eine PM da off-topic

Momo
15.03.2002, 16:46
@Ernst: du hast geschrieben/geantwortet:

"Zum separaten Verriegeln des Kofferraumes: Handbuch S. 35 oben links: Verriegelbares Ablagefach..... Den Schalter in Stellung 1. Dann ist die Heckklappe verriegelt und von der Zentralverriegelung entkoppelt. Für den Schwager: RTFM "


zu Deiner Info: BMW hat da wirklich etwas verändert/verschlimmbessert. :(

Früher hatte man den Kofferraum von der FB abgekoppelt. Dann konnte aber der Kofferraum mit der Funkfernbedienung geöffnet werden. Wer im hotel war, der hat den Hotelschlüssel (ohne Funkfernbedienung) abgegeben und der Kofferraum bleib zu.

Beim E65 kann man den Kofferraum auch abkoppeln. Dann lies jetzt mal die S. 35 durch. Was steht da? Der Kofferraum kann nicht mehr mit der Funkfernbedienung geöffnet werden. Du musst den kleinen Notschlüssel aus der "Verpackung" fummeln. Das ist ja unter aller Sau...

Fazit: Das Auto vom Schwager wurde mit einer neuen Software versehen/umprogrammiert. Und ich wette, dass die zukünftig das komplett ab Werk so ändern/anbieten werden.

Stellt Dir mal Situation in Mailand vor. Da wird jeder Italiener mit einem 7er den Kofferraum verschlossen halten. Beim alten hat er elegant die FB gedrückt und der Kofferraum war auf. Ab heute mit dem E65 wird er Wahnsinnig, oder?


Eine Frage zusätzlich an Ernst, oder auch die anderen: Was bedeutet eigentlich "RTFM"? :rolleyes:

Ich hoffe nichts schlimmes/böses! :(

Grüße

Momo

Ernst
15.03.2002, 17:01
Hallo Momo,

der Schlüssel ist an sich sofort auf Knopfdruck zur Hand. Das habe ich gerade noch mal ausprobiert. Besser wäre natürlich das Öffnen über die Fernbedienung. Das hatte ich beim E38 noch nie versucht.

RTFM heißt: Read the ****ing manual. Frei übersetzt: Lies die verdammte Bedienungsanleitung. Das ist nicht böse, sondern eher witzig gemeint, wenn eine technische Frage auftaucht, die leicht durch Lesen des Handbuchs geklärt werden kann.

Marc meinte oben, dass ****in´ heute eine andere Bedeutung hat. Die kenne ich aber auch nicht. Hoffentlich liest er die Frage und kann die Antwort geben.

MfG
Ernst

Marc
15.03.2002, 19:05
Hallo,

Marc meinte oben, dass ****in´ heute eine andere Bedeutung hat. Die kenne ich aber auch nicht. Hoffentlich liest er die Frage und kann die Antwort geben.

Er liest mit:D

****= verdammter Sch***. Insofern ist "Read the ****in´manual" von Dir richtig interpretiert. Das war was ich meinte.

Grüße

Momo
15.03.2002, 19:13
Alles klar. ;)