Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


7er E38 Schaltkomfort Automatik/Steptronic...Erfahrungen, Antworten... [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 7er E38 Schaltkomfort Automatik/Steptronic...Erfahrungen, Antworten...


oeki74
21.02.2002, 15:25
Hallo zusammen,

wer hat ähnliche Erfahrungen mit der Automatik/Steptronic?
Beim Hochschalten bzw. runterschalten in bestimmten Gängen, schaltet Automatik relativ hart, bzw. Schaltpause macht sich unangenehm bemerkbar?
Habe 735i EZ ´98. 80.000km. Weis nicht weiter. Es nervt mich wahnsinnig.
Bitte schreibt mir eure Erfahrungen und was ihr evtl. rausgefunden/unternommen habt.
DANKE!
Gruss@all
Mario

BMW740i
21.02.2002, 15:52
Hallo,
Der 735iA von uns ist ein E32 mit Automatik :Die macht ziemlich harte Schläge-allerdings weil das Getriebe kaputt ist!Hoffentlich ist das kein schlechtes Omen!;)
Cu

TSteigerwald
21.02.2002, 16:34
bei meinem 528iAT sind die schaltstöße zwischen 2 und 3 am stärksten. ich war schon bei verschiedenen händlern, jedoch sagen alle, das sei in ordnung.

thorsten

ChrisFaber
21.02.2002, 17:37
Bist du nicht auch im 7er Forum (http://www.remip.de)?!

Naja zur Frage: Wahrscheinlich ist das Getrieböl zu alt. Kann man von BMW NICHT tauschen lassen, weil die ja meinen ist Lebensdauer Füllung, aber z.B. bei ZF geht das natürlich, inkl. Sieb. Ich mein wär auch komisch, warum sollte ein getriebe keinen Abrieb produzieren beim schalten (Kupplung), der sich dann eben ins Öl setzt.

Also, Getriebeöl wechsel durchführen (lassen) und laut dem oben genannten Forum ist dann alles wieder in ordnung und schaltet wie ne eins.

Hab das bei meinem alten 94er 750i auch, nur da lohnt sich das nicht mehr, weil der eh bald weg kommt. Ansonsten würd ichs auch machen lasse, vor allem bei kickdown sind 1. die Schaltpausen rel. lang und 2. wird der Gang relativ hart eingelegt. Beim normalem Fahren allerdings nicht wirklich bemerkbar. Der hat allerdings auch schon 237.000km!


Viel Glück,

christian

p.s.: keine Gewähr auf Lösungsvorschläge:D Alles aus dem oben genannten 7er Forum.
p.p.s.: beim neuen schaltet die Steptronic MERKLICH besser. Man merkt eben dass nicht immer wenns nur langsam schlechter wird. Aber jetzt im Vergleich ist die alte wirklich nicht mehr auf dem neuesten Stand...

oeki74
21.02.2002, 18:14
Werd dann wohl mal das Öl wechseln lassen, natürlich nicht von BMW!!, sondern von ZF selbst.
Weis jemand von euch zufällig eine Servicestation in der Nähe von Landshut?
Hab auf der Homepage von ZF nichts gefunden bez. o.g.
Gruss
Mario

ChrisFaber
21.02.2002, 18:25
Halt mich (uns) auf dem laufenden ob es was gebracht hat! Ich denke ja schon, aber WIEviel besser das besser ist, also würd ich schon gern wissen.

Und bzgl. ZF Stelle kannst du ja mal bei den Gelbe Seiten (http://www.gelbeseiten.de) suchen und evtl auch finden:D

viel glück

christian

Nobi76
22.02.2002, 09:00
Die Pobleme kennen wir auch. Mein Kollege hat auch einen 740i mit Step. Bei beiden haben wir das Getriebeöl gewechselt aber keine Besserung erhalten. Zumindest keine spürbare. Die Automatik ist dafür weitaus ruckeliger beim Schalten. Viel schlechter wie die Steptronik. Was beide Getriebe aber gemeinsam haben ist, daß sie keinen Anhängerbetrieb mögen.
Ich fahre im Sommer oft weitere Strecken mit KFZ-Anhänger und Auto oben drauf. Das Gespann wiegt dann komplett mit Zugfahrzeug knapp 4 tonnen. Wenn man dann noch konstant 120 fährt kommt es sogar vor, daß das Getriebe auf Notprogramm schaltet. Das hat zur Folge, daß ich auf den nächsten Parkplatz fahren muss, Auto für zwei drei Minuten komplett ausschalten und dann geht alles wieder ganz normal.
Bin auch mal mit dem siebener ein paar Runden Nordschleife gefahren. Anschließend ist das Getriebeöl übergekocht. BMW hat es anstandslos gewechselt und ich musste nicht zu ZF. Das alte Öl war inzwischen dünn wie Wasser. Ruckeln tut es nach wie vor. Da kommt BMW einfach nicht an eine MB Automatik ran. Dafür bauen die die schlechteren Schaltgetriebe.

Ernst
22.02.2002, 10:24
Hallo,

es ist vollkommen richtig, dass Mercedes immer der Vorrangstellung bei den Automatikgetrieben eingenommen hat. Sie waren einfach besser. Bei meinem ehemaligen 740i/99 habe ich mich immer über die Automatik geärgert. Man muss oft manuell eingreifen, um den richtigen Gang parat zu haben. Damit es überhaupt Spass macht, muss man praktisch immer in der S-Stellung fahren.

Beim E65 ist das völlig anders. Das Getriebe schaltet besser als bei Mercedes (ich kenne momentan nur die Automatik vom S500/W220). (Fast) nie kommt man auf die Idee, manuell einzugreifen. Die S-Stellung braucht man auch nicht. M.E. fährt man damit immer nur einen Gang niedriger. Die Gänge werden auch nicht höher ausgedreht als bei der D-Stellung (im Gegensatz zum E38).

Es wurde aber auch Zeit, dass BMW (ZF) da mal nachzieht und zumindest für einige Zeit Tabellenführer ist.

MfG
Ernst

oeki74
22.02.2002, 23:56
Nun jetzt weis ich nicht so recht ob ich das machen soll mit dem Ölwechsel, weil...
1. sagen andere man soll das Getriebe stehen lassen so wie es ist
2. würde ich es echt gerne ausprobieren ob´s funzt
3. könnte es ja auch an den Gelenken (Kreuzgelenk Kardan, Antriebswelle) liegen
Gruss
Mario