Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


Ausbau und Ersatz von MK3, 16:9-Monitor, Telefon... [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ausbau und Ersatz von MK3, 16:9-Monitor, Telefon...


dagezum
02.05.2005, 10:30
Hallo zusammen,

während es hier ja normalerweise eher um die Aufrüstung und Nachrüstung von den kleineren zu den größeren Komponenten geht, zielt meine Frage genau in die andere Richtung:

nach reiflicher Überlegung und dem Verbauen eines kompletten Carputers in den Wagen meiner Frau würde ich gerne aus meinem E39 den ganzen Schnickschnack ausbauen und die zwar geniale, einwandfreie funktionierende, aber eben doch naturgemäß vom Funktionsumfang eingeschränkte CarX-Lösung ebenfalls durch eine komplette Eigenbau-Lösung ersetzen.

Ich habe in meinem Wagen ein Navi MK3, 16:9-Bordmonitor, TV, Telefon Siemens schnurlos, CD-Wechsler (bereits ausgebaut), DSP-System, Standheizung.

Frage an die Experten:
kann ich Navi, Telefon, Bordmonitor, TV, etc. ausbauen und den Rest der Komponenten (DSP-Verstärker, Radio) weiter nutzen? Oder muß dann alles raus (so quasi bis zu den Speakern)?
Und wenn man das alles ausbaut: läuft der Wagen dann überhaupt noch? :rolleyes:
Oder gibt es Komponenten, die man haben muß, damit das System an sich ohne Fehler funktioniert?
Und wie würde ich denn dann z.B. die Standheizung steuern? Gibt's da ein separates Bedienelement?

Ich bin zwar bereit, einen gewissen Arbeitsaufwand zu treiben, aber ich will in das Auto kein Geld mehr investieren, weil er eh' Ende des Jahres wegkommt; aber mir geht's auch um den Fun-Faktor und vor allem um die Erfahrungen, damit ich mein nächstes Auto entsprechend ausgestattet bestellen kann.

cu
dagezum

Facelift
02.05.2005, 12:38
TiP: Lass es. Es muss nicht nur alles raus (bis auf die Lautsprecher und DSP, sondern es müssen auch wieder viele neue Sachen rein. Wenns ab Werk so verbaut war, brauchst Du einen neuen Audiokabelbaum, wegen dem allein musst Du schon die ganze Kiste zerlegen. Neues Radio, ein MultiInformationsdisplay (um die Standheizung zu steuern). Daß das alles nen haufen geld kostet versteht sich von selbst. Vom Arbeitsaufwand garnicht zu reden.