Die auf dieser Seite angezeigte Werbung ist für angemeldete Benutzer des normalen Forums nicht sichtbar!


7er E65 ff. Blamables Ergebnis: VT 735i gegen LS430 [Archiv] - BMW-Treff Forum

PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 7er E65 ff. Blamables Ergebnis: VT 735i gegen LS430


jan-m-power
09.01.2002, 09:15
AMS Ausgabe 2/02: Vergleichstest BMW 735i gegen Lexus LS 430

BMW verliert Eigenschaftswertung, kann nur einen knappen Sieg über seinen günstigen Preis retten...

"Diesen BMW bestellt man also besser mit dem Verstand als mit dem Herzen."

"Der 735i gewinnt den Vergleichstest unstandesgemäß mit den günstigeren Kosten und den besseren Aggasnormen."

"Der Lexus ist Luxus, wie man ihn in der Oberklasse schon kennt: freundliche Farben, viel Wuzelholz, leuchtende Instrumente. Ein Salon auf Rädern, von den vielen Tasten und Ziffern abgesehen auch ein Stückchen Zuhause. Der BMW dagegen streng wie ein Behandlungszimmer beim Orthopäden."

Lexus geht besser, verbraucht weniger (!!! Valvetronic bringt gar nix; Verbrauch über E38-Niveau), ist erheblich leiser, gewinnt auch die Komfort-Wertung.

Vorteil BMW: handlicher. Bessere Bremsen.


BMW ! Was habt ihr da eigentlich für einen Wagen entwickelt ????

Ernst
09.01.2002, 13:08
Hallo,

des Test hätte gegen den S 320 laufen sollen, oder eben S 430.

Preise
S 320: 61.000 €
735i: 64.000 €
Lexus: 70.500 €

Der S320 mit 6-Zylindermotor hätte gegen den Lexus auch nicht gewonnen.

Bei dem Vergleichstest 745i/S430/Lexus hat der BMW überragend gewonnen.

Ich bleibe dabei: AMS und BMW haben Krach miteinander und toben das aus.

MfG
Ernst

Torben H.
09.01.2002, 14:00
Hallo............


Die Eigenschaftswertung verliert der BMW auch nur, weil er in Sachen I-Drive ordentlich abgewertet wird. Auch die Sitze (es sind die besten) erhalten weniger Punkte als die des Lexus. Begründet wird dies durch die angeblich umständliche Einstellung der Sitze!!!!


MEnsch, die stellt man doch einmal ein, und fertig!

BMW740i
09.01.2002, 15:25
AMS ist ein Mercedes Magazin.

Mann schaue sich mal im Fernsehen Vergleich ,SL gegen Carrera und glaub Lexus irgendwas an.

Ich wusste schon vorher das es 1. SL 2. Porsche 3. Lexus wird.

Der Carrera ist der schnellste ,kriegt aber im Bereich Fahreigenschaften kein ,der Benz schon,obwohl der Porsche auch vom lenken etc. besser ist.

Normal,kaum kommt ein neuer Benz wird gejubelt ,kommt ein BMW ,wird dies und das schlecht gemacht.

Torben H.
09.01.2002, 15:43
Ich stelle mir immer meine eigene Eigenschaftswertung auf! Und dass der neue 7er ein agileres Handling und eine bessere Lenkung hat als S-Klasse und Lexus, ist mir schonmal 10mal wichtiger als irgendeine Einstellung eines Sitzes, den man so oder so nur einmal einstellt!

Der neue 7er fährt sich wie ein BMW und das zählt!!!!!!!!


Insofern wäre der 7er für mich auch der Gewinner, wenn er nach AMS letzer der 3 werden würde!

Crankshaft
09.01.2002, 21:55
Hallo!

Ich habe die AMS noch nicht gelesen.
Der Siebener gefällt mir sehr gut, Verarbeitung, Material alles höchstes Niveau. Super.
Das Auto fährt sich bestimmt auch sehr handlich, hatte aber noch nicht die Gelegenheit mitzufahren oder selber mal das Steuer in die Hand zu nehmen.
Den Lexus LS 430 bin ich schon gefahren, und ich muß sagen gut, sogar sehr gut.
Super leiser Motor, der gut geht, ordentliche Handlichkeit in Anbetracht der Größe (auf jeden Fall besser wie ein Benz), sehr gute Verarbeitung, nette Detaillösungen, niedriges Geräuschniveau. Mit Extras hat das Teil 140 000 Steine gekostet. Sehr viel Geld.
Ich war sehr überrascht, hätte nicht erwartet, daß die Japaner so ein Gerät auf die Räder stellen. Kaufen (das Geld mal vorrausgesetzt) wohl kaum, aber trotzdem interessant.

Gruß Micha

Captn Difool
10.01.2002, 09:03
Ich kauf mir schon seit Wochen keine AMS mehr, ist mir einfach zu blöde. Das ist ein überaltertes Magazin von und für Opas mit Hut, sollen die doch in ihren Daimlers beerdigt werden...

Olin
10.01.2002, 09:05
Ich habe den Artikel heute morgen gelesen. Das zieht sich wirklich wie ein roter Faden durch den gesamten Text: Lexus ist wunderbar, BMW ist scheisse. So extrem bin ich das sogar von der AMS nicht gewohnt. Allerdings finde ich einen Durchschnittsverbrauch von 14.8 l selbst für so ein Schiff zu hoch. Wo ist der Vorteil der Valvetronic?

jan-m-power
10.01.2002, 09:33
ok. Betrachten wir das ganze mal unter objektiven Gesichtspunkten:


1. Der 735 besitzt 700 ccm weniger Hubraum als der Lexus. Er ist günstiger, somit wäre dann wohl der 745i der richtige Gegner gewesen. Grund für diese Wahl: AMS hatte in einer der letzten Ausgaben den 745i gegen den S500 getestet. Also konnte man nicht schon wieder den 745i nehmen.

2. Der 745i geht genauso gut wie der Lexus (der in diesem Test auf einmal wesentlich schneller ging als früher). Er ist leiser als der 735i wegen seines niedrigeren Drehzahlniveaus. Das Drehmoment ist deutlich besser.

3. Viele Fehler im Text: zB. "der BMW ist fast so breit wie der Lexus". Ja haben die was auf den Augen ??? Der BMW ist über 7cm breiter (!!!) als der Lexus. Das ist ungefähr fast der Unterschied vom Lexus zum 3er BMW (!!!). Denke das sich das auch in der Innenbreite niederschlägt.

4. Punktevergabe: BMW bekommt öfters doppelt Punkte abgezogen...zB. Sitzverstellung (Unpraktisch??? finds nicht so schlimm): einmal bei der Bedienung und dannn nochmal bei den Sitzen (obwohl die angeblich besser sind !!!). Ähnlich Bremsen: der BMW steht kalt wie warm 4 m früher (!!!) in der Punktevergabe macht sich das mit einem lächerlichen Punkt bemerkbar ! Weiter: Handling. Früher schrieb man, der Lexus stuckert leicht auf Querfugen. Jetzt auf einmal nicht mehr. Weiter: Früher schrieb man ebenfalls bei AMS (Lexus Einzeltest) der Wagen sei unhandlich. Jetzt steht er dem BMW fast nicht mehr nach.

5. Ob man das gewiss etwas groteske BMW-Design schlechter findet als das barocke W140-Imitat aus Japan sollte man doch bitte dem Käufer überlassen. In einem objektiven Vergleich haben solche Kommentare nichts zu suchen. Design darf nicht bewertet werden. Allerdings: das mit dem kühlen Orthopäden-Design im Innenraum stimmt schon. Das ganze wirkt mir für ein 160.000 DM-Auto zu kühl. Gerade wenn dieses matte Serienholz verbaut ist...

6. Weitere Ungereimtheiten: Punkte für CO2-Emission. Sollte man mal bei AMS weitergeben, dass die CO2-Emission direkt mit dem Verbrauch korreliert. Warum also zweimal bewerten ????



Die hassen den 7er wirklich. AUf die richtigen Kritikpunkte am BMW ist man allerdings nicht eingegegangen, das ärgert um so mehr. Wie zB. die überzogene Aufpreispoloitik für Fahrwerk, weisse Blinker, das miese Telefon. Den Vorteil des DVD-Navi im Lexus etc.. Man hätte auch mal die Bedienungsysteme auf einer Extraseite objektiv gegeneinander stellen können...

AMS !!! Ihr werdet immer schlechter....

Ernst
10.01.2002, 11:40
@ jan-m-power

Hallo,

genau diese Punkte, bis auf die Doppelt-Negativ-Bewertung, der Bedienung/Sitze habe ich gestern meiner Frau erklärt.

Die hassen den 7er wirklich und verbergen es nicht einmal mehr. Da muss zwischen BMW und der AMS irgendetwas vorgefallen sein. Vielleicht hat sich BMW über die schlechten Computerretuschen der Erlkönige beschwert. In der Autozeitung ist so etwas mit Liebe gemacht. Bei der AMS versucht wahrscheinlich ein Mann, der sich mit Photoshop ein bißchen auskennt eine ganze Designabteilung von BMW zu ersetzen.

Genauso haben sie es jetzt beim Porsche Geländewagen gemacht. Die Retusche sieht bescheiden aus. Ich habe ihn (getarnt) gesehen. Er wird definitiv nicht so aussehen, wie in der AMS. Das wird ein geiles Teil.

MfG
Ernst

jan-m-power
10.01.2002, 13:34
Hab einen ziemlich heftigen Leserbrief via Email an die AMS geschickt. Bin mal gespannt ob er gedruckt wird. Andere, die meiner Meinung sind, sollten es ähnlich tun...


Übrigens: schom im letzten Test gegen den S500 las man 3 Seiten Designkritik. Auch den IS300 gegen den 330i touring in der letzten Ausgabe lobte man auf einmal über den Klee...

Jan Henning
10.01.2002, 13:53
Hallo

Interessanter als den Test (Der Siebener ist bei aller Häßlichkeit sicher das bessere Auto....) finde ich die Zuverlässigkeitsdefizite bei den Siebener-Testwagen von Seite 9. Wenn dies so stimmen sollte hat BMW ein Problem. Und zwar ein riesiges....

Munter bleiben: Jan Henning

tom-ne
10.01.2002, 15:37
Der Test ist wirklich teilweise unstimmig, die Punktevergabe erst recht. Grottenschlecht sind in AMS tatsächlich alle Computerretuschen über BMW- und Porsche-Modelle. Wer die erstellt, übertrifft selbst noch Mr. Bangle ! Verblüffend nur, wie gefällig grundsätzlich die Retuschen über neue Mercedes-Modelle ausfallen.

reihensechser
10.01.2002, 17:29
Ich glaub auch, daß die Redakteure eher von der Unzuverlässigkeit der E 65 Testwagen gefrustet waren.
AMS ist z.T. auch ziemlich BMW-lastig, was uns halt nicht so auffällt, weil das ja dann unsere Meinung ist. Mercedesblatt ist die AMS keins, z.B. ist der Compact dem Sportcoupé vorgezogen worden, da kann man sich auch drüber streiten. Es gibt also eine ausgleichende Gerechtigkeit. Ich vermute, daß die Redakteure sich nach der Leserschaft richten und das dann auch zu Papier bringen. Die Kritik am E 65 ist ja direkt proportional zu dem, was auch hier im Forum vertreten wird.
Langsam gewöhnt man sich an Form und I-drive, findet hie und da auch schon was Gutes dran. So auch die AMS, jetzt ist die Linie des E 65 auf einmal "klar gezeichnet", wo früher nur ein großes Design-Durcheinander herrschte.
Und was auch zu berücksichtigen ist, der Lexus soll wirklich ein sehr gutes Auto sein, was im Vergleich zu den meisten anderen "Japanern" natürlich erstaunt, aber gerade in der Oberklasse ist die Kluft wohl am geringsten. Technisch gesehen, die Optik finde ich indiskutabel.
Aber man sollte schon so fair sein, auch anderen Marken Leistungsfähigkeit und Qualität zuzugestehen.

Zu wünschen bleibt, daß der E 65 nicht auch noch an argen Kinderkrankheiten leidet, damit der Wagen mal seine Vorzüge richtig zur Geltung bringen kann.

Christoph

E39
10.01.2002, 18:22
Die Punktevergabe bei den Vergleichstests der AMS ist von jeher dubios und rational nicht nachvollziehbar.

Daher kann es nur eine Konsequenz geben: Nicht Lesen!


Gruß

Stefan

VB-Driver
10.01.2002, 19:37
HALLO LEUTE.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu zietieren - deshalb lasse ich es und gehe nur kurz auf Zitate ein, sonst wird mein Beitrag viiieeel zu lang:

Also dieser Test war die absolute Krönung!!! Solangsam hab ich das Gefühl, da sind VOLL****** am Werk!!! Ich kanns einfach nicht mehr hören: SITZEINSTELLUNG, BEDIEDUNG (I-Drive), DESIGN, etc. :mad:

Ich habe dieses I-Dirve auf der IAA ausgiebig ausprobiert. Wenn das nicht intuitiv ist, was dann??? Es ist klar, dass man bei 200km/h nicht irgendwelche Einstellungen in den hinteren Menüs vornehmen kann, aber das geht in der konventionellen (URPLÖTZLICH mustergültig übersichtlichen) S-Klasse auch nicht !!! Wer mit WINODOWS umgehen kann, beherrscht das I-Drive fast schon blind - DAS DING IST EINFACH NUR LOGISCH !!!

Wie Torben H. schon geschrieben hat. Ich weiß nicht, wieso die so einen Aufstand wegen der Sitzeinstellung machen. Wie oft stellt ein 7er-Fahrer seinen Sitz ein??? EINMAL UND FERTIG!!!
Das geht mir genauso auf die Nerven, wie dieses Gelaber über die manuelle Sitzeinstellung bei 3er- & 5er-Modellen. Das versteht doch JEDER - ich jedenfalls weiß nicht, was daran unpraktisch sein soll !!!
Viel wichtiger ist die Sitzqualität bei einem Luxus-Langstreckenauto - und da geben die Herren Tester nebenbei zu, dass der 7er doch die Besten hat !!! Naja, bepunktet wirds scheinbar nicht!

Letzte Woche hab ich mich krummgelacht, als N-TV berichtet hat, der 7er finge bei 80km/h auf längeren Bodenwellen an zu springen. Is ja schön und gut, aber dass man Dynamic-Drive auch abschalten kann, haben sie nicht erwähnt. Die scheinen in ein Auto einzusteigen ohne sich damit zu befassen. Die haben scheinbar keine Lust sich mit dem I-Drive zu beschäftigen, weil ihnen dieses "Computer-Zeug" ja eh nicht liegt und das Auto auch ohne I-Drive fährt. Dass im I-Drive jede menge Funktionen (ASC+T, DSC, EDC, DD, etc.) stecken, die das Fahren erheblich beeinflussen scheint niemanden zu interessieren. Statt dessen hör ich da (sinngemäß): "... das Auto fährt auch ohne I-Drive ... die Grundfunktionen liegen ja nach wie vor auf dem Amaturenbrett ..."

Vor einigen Wochen las ich in einem Leserbrief von J.F.Conrad in der AMS (Zitat): "Wer die Bedienung rund um den Zentralknopf nicht versteht, hat noch nie mit PC und Maus gearbeitet. ... Man kann Bedienungsergonomie nicht nach denen ausrichten, die neuer Technologie aus dem Wege gehen, weil sie zu bequem sind, sich damit auseinanderzusetzen."
Und genau das ist der springende Punkt!

In Sachen Punktvergabe bei der AMS hab ich so das gefühl, die Punkte werden bei BMWs in Euro abgerechnet :confused:

Aber der Vergleichstest hinkt schon mit dem ZWEITEN BUCHSTABEN bzw. ZIFFER: 735i gegen LS430. Warum vergleichen die den 735i mit dem Lexus, wo doch der 745er in Sachen Hubraum, Preis & Fahrleistungen viel eher vergleichbar ist ??? :o

Und nochmal ein paar Sätzchen zu diesem Kombi-Vergleich in der letzten Ausgabe: Der 330i wird so ausgerüstet, dass er in etwa dem Lexus entspricht: Er fährt also mit Automatik vor, da der Lexus ohne nicht zu bekommen ist (alleine das is schon ein Punktabzug für den Lexus wert!). Aber warum wird er dann nicht auch mit Sportfahrwerk ausgestattet, welches bei der Reisschüssel ja auch Serie ist??? Doch nur, damit man hinterher schreiben kann, dass der BMW nicht so agil sei wie sein Konkurrent. :mad:
Es gibt bei BMW auch ein Sportpaket für den 3er und eine Handschaltung!!! So ein 330er fährt KREISE um diesen Lexus!!! :D

Kay544
10.01.2002, 23:56
Ja, auch das AM&S-Papier ist geduldig. Was regt Ihr Euch eigentlich so auf? Die sollen doch schreiben, was die wollen. Bildet Euch Eure eigene Meinung! Ein bißchen Leidenschaft für die Marke haben wir alle übrig - insofern kann es doch nur einen Sieger geben ... Ich bin BMW mit groß geworden, und bin der der Marke bis heute treu geblieben, und bis Mitte der Achtziger Jahre waren BMWs meines Wissens wirklich selten Testsieger.
Also, noch mal, nehmt die Schreiberlinge nicht so wichtig. Ich muß auch lachen, wenn die einen 7er z. B. abwerten, weil der Spritverbrauch zu hoch blablabla und der Kofferraum blablabla zu klein sei. Ja, wen kümmert's?! Den, der 150 Mille auf den Tisch des BMW-Hauses blättert?
Also noch mal: Heget nicht den Groll gegen den Blätterwald, sondern pflegt die Leidenschaft für die Marke, wobei ich persönlich vom neuen 7er etwas enttäuscht bin.

Viel Freude am Fahren!

Jan Henning
11.01.2002, 06:43
Hallo

@VB-Driver: Deine Sicht ist IMHO genauso einseitig wie die der AMS: Das Zitat von J.F.Conrad zeigt nur eines: Arroganz. Und die Kritik am Lexus-"Sportkombi" ähnelt der beleidigten Reaktion das nicht sein kann was nicht sein darf. Wenn die Automatik des BMW schlechter ist darf das doch auch noch gesagt werden? Wenn jemand keinen Automaten will kommt der Lexus halt nicht in Frage. Einen Punktabzug ist das Fehlen einer handgeschalteten Variante IMHO deswegen nicht wert. Wenn Lexus durch die weniger variantenreichen Modelle weniger Autos verkauft, so mindert das die Qualität des vorhandenen doch nicht? Und die Testwagen werden im Regelfall vom Hersteller gestellt. Wenn BMW den 330i so zum Test gestellt hat ist das ein Problem von BMW aber nicht der AMS.

Munter bleiben: Jan Henning

Marco316i
14.01.2002, 20:26
Hallo!

Ich bin auch der Meinung, dass das I Drive System einen entscheidenden
Beitrag dazu geleistet hat, dass der neue Siebener so schlecht abgeschnitten
hat!:mad:

Ich finde das System zwar absolut genial, aber BMW hätte noch ein paar
Jahre damit warten müssen.
Der Markt ist noch nicht reif für so viel Technik!:confused:

Aber nüchtern betrachtet steht der neue Siebener in sachen Technik
doch wohl ziemlich konkurrenzlos da, oder nicht!?

Locker bleiben! Wenn sich jeder mal an das neuartige Bediensystem gewöhnt hat,
wird es in einem Test bestimmt viel Lob ernten!:) ;)

Mfg Marco316i

Mark740
20.01.2002, 11:14
Servus!

Genau aus diesem Grund lese ich die AMS nicht mehr! Die haben sich zu einem Klatschmagazin für Autos entwickelt. Das M3 Coupè haben die auch zerrissen. Das Cabrio hingegen war wieder toll.

Es scheint, als müsse man AMS bestechen, damit die einem Auto gute Bewertungen geben.