BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport > BMW Motorsport News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.08.2004, 08:46     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
24h-Rennen Spa-Francorchamps, 31. Juli/1. August 2004

VORSCHAU

Sieger vom Nürburgring auch in Spa für BMW am Start

München, 26. Juli 2004. Sieben Wochen nach dem Doppelsieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring steht für BMW der zweite Einsatz bei einem Langstrecken-Klassiker in dieser Saison auf dem Programm. Am 31. Juli/1. August 2004 startet Team BMW Motorsport mit zwei BMW M3 GTR beim 24-Stunden Rennen in Spa-Francorchamps.

Am Steuer des Autos mit der Startnummer 142 werden sich die Sieger vom Nürburgring - Hans-Joachim Stuck (Ellmau), Dirk Müller (Burbach) und Jörg Müller (Hückelhoven) - abwechseln. Pedro Lamy (PRT), Antonio Garcia (ESP), Kurt Mollekens (BEL) und Andy Priaulx (GBR) treten im BMW M3 GTR mit der Startnummer 143 an. Für die technische Betreuung der beiden 500 PS starken GT-Sportwagen ist erneut die bewährte Einsatzmannschaft von Schnitzer Motorsport unter der Regie von Teammanager Charly Lamm (Freilassing) verantwortlich.

Dieselbe fehlerfreie Leistung - sowohl im Cockpit als auch in der Box -, die den doppelten Triumph auf der Nürburgring-Nordschleife ermöglichte, möchte Team BMW Motorsport auch auf der 6,947 Kilometer langen Berg- und Talbahn in den Ardennen abliefern.

„In Spa zählen wir sicher nicht zu den Favoriten auf den Gesamtsieg“, erklärt BMW Motorsport Direktor Mario Theissen. „Die Konkurrenzsituation ist eine andere als auf dem Nürburgring. Wir starten mit dem BMW M3 GTR nicht in der höchsten Klasse, sondern in der Gruppe 2. Starter aus der Gruppe 1, Fahrzeuge aus der FIA GT-Meisterschaft, sind uns leistungsmäßig klar überlegen, teilweise um gut 150 PS. Es geht für uns also zunächst um einen Klassensieg.“

Auch in Sachen Regelwerk gibt es in Spa Veränderungen im Vergleich zum Rennen in der "Grünen Hölle": Die BMW M3 GTR fahren nach BELCAR-Reglement. Das Antiblockiersystem (ABS) ist demnach erlaubt, der Einsatz der Traktionskontrolle und der mobilen Datenübertragung GPRS (General Packet Radio Service) hingegen verboten. Über das GPRS-System war es Theissen während des Rennens auf den Nürburgring möglich, sich jederzeit von Montréal aus, wo zeitgleich der Grand Prix von Kanada stattfand, über das Geschehen auf der Nordschleife zu informieren. In Spa-Francorchamps lässt er es sich jedoch nicht nehmen, das Rennen direkt an der Strecke zu verfolgen.

Der malerische Kurs bietet den Fahrern eine der spektakulärsten Kurvenpassagen der Welt, Eau Rouge, sowie mehrere schnelle Geraden. In Kombination mit traditionell wechselhaftem Wetter ist Spa eine immense Herausforderung. Seit 1924 wird dort das 24-Stunden-Rennen ausgetragen. BMW Tourenwagen feierten seither insgesamt 21 Gesamtsiege. Zuletzt konnten Alan Cudini, Marc Duez und Eric van de Poele 1998 in einem BMW 320i gewinnen.

Auf fünf Piloten von Team BMW Motorsport sowie auf die Schnitzer Mannschaft kommt in Belgien eine zusätzliche Herausforderung zu: Neben ihrem Einsatz beim 24-Stunden-Rennen treten Priaulx, Garcia, Mollekens, Dirk Müller und Jörg Müller auch für die BMW Länderteams in der FIA European Touring Car Championship (ETCC) an. Der Zeitdruck ist immens: Um 14:17 Uhr endet am Samstag planmäßig das zweite ETCC-Rennen. Lediglich drei Minuten später beginnt die Fahrer-präsentation für das 24-Stunden-Rennen.

Wie schon beim Doppelsieg auf dem Nürburgring, ist auch in Spa-Francorchamps die Siemens VDO Automotive AG als Premium Partner von BMW Motorsport dabei. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer für Elektronik, Elektrik und Mechatronik.

Zeitplan in Spa-Francorchamps:

Donnerstag, 29. Juli 2004

11:00-12:30 Uhr - 1. Freies Training (24h-Rennen)
15:15-16:45 Uhr - 2. Freies Training (24h-Rennen)
20:30-21:30 Uhr - 1. Qualifying (24h-Rennen)
22:00-23:30 Uhr - 2. Qualifying (24h-Rennen)

Freitag, 30. Juli 2004

09:00-09:30 Uhr - 1. Freies Training (FIA ETCC)
11:50-12:20 Uhr - 2. Freies Training (FIA ETCC)
12:35-13:20 Uhr - 3. Qualifying (24h-Rennen)
15:25-15:55 Uhr - Qualifying (FIA ETCC)

Samstag, 31. Juli 2004

08:00-08:15 Uhr - Warm-up (FIA ETCC)
08:15-08:30 Uhr - Warm-up (24h-Rennen)
12:42 Uhr - Start (1. Rennen FIA ETCC, 8 Runden)
13:52 Uhr - Start (2. Rennen FIA ETCC, 8 Runden)
16:00 Uhr - Start (24h-Rennen)

Sonntag, 1. August 2004

16:00 Uhr - Ziel (24h-Rennen)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 03.08.2004, 08:46     #2
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
QUALIFYING

Team BMW Motorsport für Start in Spa gut vorbereitet

Spa-Francorchamps, 30. Juli 2004. Team BMW Motorsport hat das Qualifying zum 24-Stunden-Rennen von Spa ohne Probleme absolviert. Der BMW M3 GTR mit der Startnummer 142 - pilotiert von Dirk Müller (Burbach), Jörg Müller (Hückelhoven) und Hans-Joachim Stuck (Ellmau) - wird den Langstrecken-Klassiker am Samstag von der elften Startposition aufnehmen.

Innerhalb der Gruppe 2, in der die beiden GT-Coupés von der Schnitzer-Einsatzmannschaft unter der Regie von Teammanager Charly Lamm (Freilassing) eingesetzt werden, sicherte sich das deutsche Fahrertrio den zweiten Platz. Dirk Müller gelang die schnellste Zeit (2:19,043 Minuten) für die Sieger des 24-Stunden-Rennens vom Nürburgring in der ersten von insgesamt drei Qualifying-Sessions. „Ich bin mit der Performance des M3 GTR sehr zufrieden“, meinte der 28-Jährige. „Mit einem solchen Qualifying-Ausgang war zu rechnen. Unser Ziel muss der Klassensieg sein. Wenn wir keine Fehler machen und ein bisschen Glück haben, können wir uns vielleicht auch in der Gesamtwertung weiter nach vorn schieben.“

Pedro Lamy (PRT), Andy Priaulx (GBR), Antonio Garcia (ESP) und Kurt Mollekens (BEL) qualifizierten das Auto mit der Startnummer 143 in 2:20,233 Minuten auf dem dritten Platz in Gruppe 2. In der Startaufstellung nimmt der 500 PS starke GT-Sportwagen damit Position 14 ein. Das Quartett, das an diesem Wochenende genauso wie Dirk Müller und Jörg Müller parallel an den beiden Läufen der FIA European Touring Car Championship (ETCC) in Spa teilnehmen wird, erzielte seine schnellste Zeit mit Lamy am Steuer ebenfalls bereits Donnerstagabend.

„Es ist schön, mit dem M3 GTR wieder in Spa dabei zu sein“, kommentierte Lamm, der an gleicher Stelle mit seiner Mannschaft bereits fünf Mal gewinnen konnte, das Qualifying-Ergebnis. „Wir treten hier gegen die leistungsstärkeren FIA GT-Autos an. Deshalb haben wir uns darauf konzentriert, beide Autos mit allen Fahrern zu qualifizieren. Für die dritte Session haben wir die Fahrzeuge lediglich vorbereitet, sind aber nicht auf die Strecke gegangen.“ Der 24-Stunden-Marathon auf dem 6,947 Kilometer langen Kurs wird am Samstag um 16 Uhr gestartet.

Gesamtergebnis:
1. L. Cappellari/F. Gollin/L. Bryner/E. Calderari (Ferrari 550 M) 2:15,047 min,
2. E. Van de Poele/U. Alzen/M. Bartels/F. Konrad (Saleen S7) 2:15,221 min,
3. M. Bobbi/G. Gardel/S. Livio/M. de Castro (Ferrari 550 M) 2:15,996 min,
4. V. Vosse/M. Salo/F. Babini/F. Peter (Ferrari 575 M) 2:16,913 min,
5. F. Bouvy/D. Defourny/E. Naspetti/G. Morbidelli (Ferrari 575 M) 2:17,012 min,
6. M. Goossens/A. Kumpen/Y. Lebon/E. Cayrolle (Corvette C5-R) 2:17,518 min,
...
11. D. Müller/J. Müller/H.-J. Stuck (BMW M3 GTR) 2:19,043 min,
...
14. P. Lamy/K. Mollekens/A. Priaulx/A. Garcia (BMW M3 GTR) 2:20,233 min


Ergebnis Gruppe 2:
1. M. Goossens/A. Kumpen/Y. Lebon/E. Cayrolle (Corvette C5-R) 2:17,518 min,
2. D. Müller/J. Müller/H.-J. Stuck (BMW M3 GTR) 2:19,043 min,
3. P. Lamy/K. Mollekens/A. Priaulx/A. Garcia (BMW M3 GTR) 2:20,233 min
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2004, 08:47     #3
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
BULLETIN 1

Aufregender Auftakt für Team BMW Motorsport in Spa

Spa-Francorchamps. Der BMW M3 GTR mit der Startnummer 143 belegt beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps nach 87 Runden den ersten Platz im Klassement der Gruppe 2. Im Gesamtklassement fährt das Auto aktuell auf der sechsten Position. Pedro Lamy (PRT) hatte zunächst 37 Runden am Steuer des GT-Coupés gesessen, ehe er die Box ansteuerte und an Antonio Garcia (ESP) übergab. Nach 62 Umläufen wechselte Garcia seinerseits auf Andy Priaulx (GBR).

Im zweiten BMW M3 GTR nahm Hans-Joachim Stuck (Ellmau) als Startpilot den Langstrecken-Klassiker auf. Der 53-Jährige übergab das Steuer in der 38. Runde an Jörg Müller (Hückelhoven), der seinerseits nach 59 Umläufen den Platz im Cockpit mit Dirk Müller (Burbach) tauschte. Nach einer Fahrzeit von vier Stunden liegt das Auto mit der Startnummer 142 auf der 28. Position.

Das deutsche Fahrertrio, das vor sieben Wochen den 24-Stunden-Klassiker auf dem Nürburgring hatte gewinnen können, erlebte allerdings einen schwierigen Auftakt in den Ardennen. Zunächst musste Jörg Müller die Box zwei Mal für unplanmäßige Reifenwechsel ansteuern. Der Stopp in der 60. Runde dauerte dann 31 Minuten, da das Problem einer gebrochenen Öldruckleitung zum Sensor am BMW M3 GTR behoben werden musste. Um 19.12 Uhr nahm Dirk Müller an Position 28 liegend das Rennen wieder auf.

An Position sechs liegend musste beim zweiten Fahrerwechsel auch am Auto mit der Startnummer 143 eine Reparatur durchgeführt werden. Auf der langen Geraden vor Raidillion hatte sich in Runde 62 aus noch ungeklärter Ursache das linke Vorderrad gelöst. In der Box wurde zusätzlich auch die Bremsscheibe ausgetauscht.

Team BMW Motorsport Team Manager Charly Lamm:
„Wir waren eigentlich gut ins Rennen gekommen und hatten einen guten Rhythmus gefunden. Der Fahrerwechsel auf dem Auto mit der Startnummer 143 hat planmäßig stattgefunden. Bei Startnummer 142 gab es nach dem Fahrerwechsel von Stuck auf Jörg Müller Probleme mit den Reifen, so dass Jörg noch zwei weitere Mal in die Box kommen musste. Zwischen der achten und elften Runde war das Safety Car auf der Strecke. Dabei hat Startnummer 142 offenbar Aluminiumsplitter aufgesammelt. Die gebrochene Öldruckleitung hat uns beim nötigen Boxenstopp viel Zeit gekostet. Mittlerweile ist Dirk Müller aber wieder auf der Strecke, und wir hoffen, dass wir von nun an mehr Glück haben werden.“


BMW M3 GTR Nr. 142 (Stuck/J.Müller/D.Müller)
Rd. 1: Startfahrer: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 38: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 59: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks


BMW M3 GTR Nr. 143 (Lamy/Garcia/Priaulx/Mollekens)
Rd. 1: Startfahrer: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 37: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 62: Fahrerwechsel auf: Andy Priaulx, Reifen: Slicks
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2004, 08:49     #4
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
BULLETIN 2

Erfolgreiche Aufholjagd für Team BMW Motorsport

Spa-Francorchamps. Der BMW M3 GTR mit der Startnummer 143 hat seine Position im Spitzenfeld bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps gefestigt. Pedro Lamy (PRT), Andy Priaulx (GBR), Antonio Garcia (ESP) und Kurt Mollekens (BEL) fahren nach neun Stunden auf dem dritten Platz des Gesamtklassements. Damit führt das Quartett die Wertung in der Gruppe 2 an.

Auf dem zweiten Rang in Gruppe 2 folgt das GT-Coupé mit der Startnummer 142 – pilotiert von Dirk Müller (Burbach), Jörg Müller (Hückelhoven) und Hans-Joachim Stuck (Ellmau) –, das sich nach technischen Problemen zu Beginn des Rennens im Klassement Runde für Runde nach vorn gearbeitet hat. Die Aufholjagd ist in den vergangenen sechs Stunden gut vorangeschritten. So konnte sich die deutsche Fahrerkombination bereits vom 28. auf den neunten Platz verbessern.

142 Hans-Joachim Stuck:
„Die Startphase war wegen der hohen Temperaturen sehr anstrengend. Außerdem haben die Reifen während der Safety-Car-Phase viel Dreck aufgesammelt und daraufhin stark abgebaut. Mein zweiter und dritter Stint sind dann super gelaufen. Es scheint so, als hätte das Team nach der ganzen Aufregung zu Beginn des Rennens nun seinen Rhythmus gefunden.“


BMW M3 GTR Nr. 142 (Stuck/J.Müller/D.Müller)
Rd. 1, 16.00: Startfahrer: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 38, 17.41: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 59, 18.39: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks
Rd. 87, 20.19: Fahrerwechsel auf H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 115, 21.29: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 143, 22.38: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks
Rd. 171, 23.47: Fahrerwechsel auf: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 199, 00.58: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks


BMW M3 GTR Nr. 143 (Lamy/Garcia/Priaulx/Mollekens)
Rd. 1, 16.00: Startfahrer: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 37, 17.38: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 62, 18.41: Fahrerwechsel auf: Andy Priaulx, Reifen: Slicks
Rd. 88, 19: 50: Fahrerwechsel auf Kurt Mollekens, Reifen: Slicks
Rd. 116, 21: 00: Fahrerwechsel auf: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 145, 22.10: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 171, 23.17: Fahrerwechsel auf: Andy Priaulx, Reifen: Slicks
Rd. 200, 00.28: Fahrerwechsel auf: Kurt Mollekens, Reifen: Slicks
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2004, 08:49     #5
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
BULLETIN 3

Team BMW Motorsport in der Nacht im Pech

Spa-Francorchamps. Der BMW M3 GTR mit der Startnummer 143 musste in der Nacht das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps aufgeben. Antonio Garcia (ESP) rollte um 3.51 Uhr - kurz vor Halbzeit des Langstrecken-Klassikers - an dritter Stelle fahrend mit einem technischen Problem im Bereich Stavelot aus.

Zunächst versuchte der Spanier, das Rennen aus eigener Kraft wieder aufzunehmen, was allerdings nicht gelang. Im Anschluss an den Zwischenfall fuhr zum zweiten Mal das Safety Car auf die 6,947 Kilometer lange Strecke, um das Feld zu neutralisieren.

Auch der zweite BMW M3 GTR mit der Startnummer 142 hatte erneut Pech. Beim planmäßigen Fahrerwechsel von Dirk Müller (Burbach) auf Hans-Joachim Stuck (Ellmau) um 3.14 Uhr traten Probleme am Anlasser des 500 PS starken GT-Coupés auf. Die Einsatzmannschaft von Team BMW Motorsport reparierte den Schaden und führte einen vollständigen Check am Auto durch.

Diesmal dauerten die Arbeiten am BMW M3 GTR 33 Minuten, ehe Stuck seinen Stint beginnen konnte. Startnummer 142 fiel somit vom siebten auf den 15. Rang im Gesamtklassement zurück. In der Gruppe 2 liegt Startnummer 142 auf dem zweiten Platz.

Team BMW Motorsport Team Manager Charly Lamm:
”Antonio ist mit einem technischen Defekt auf Höhe Stavelot liegen geblieben. Nachdem wir mit ihm gesprochen haben, scheint es ein Problem mit der Elektrik zu sein. Wir wissen jedoch noch nichts Genaues, da das Auto noch auf der Strecke steht. Dies bedeutet leider, dass der BMW M3 GTR mit der Startnummer 143 das Rennen aufgeben muss.“


BMW M3 GTR Nr. 142 (Stuck/J.Müller/D.Müller)
Rd. 1, 16:00: Startfahrer: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 38, 17:41: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 59, 18:39-19:12: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks, gebrochene Öldruckleitung
Rd. 87, 20:19: Fahrerwechsel auf H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 115, 21:29: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 143, 22:38: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks
Rd. 171, 23:47: Fahrerwechsel auf: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 199, 0:58: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 227, 02:08: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks
Rd. 254, 03:14-03:46: Fahrerwechsel auf: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks, Wechsel Anlasser


BMW M3 GTR Nr. 143 (Lamy/Garcia/Priaulx/Mollekens)
Rd. 1, 16:00: Startfahrer: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 37, 17:38: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 62, 18:41: Fahrerwechsel auf: Andy Priaulx, Reifen: Slicks
Rd. 88, 19:50: Fahrerwechsel auf Kurt Mollekens, Reifen: Slicks
Rd. 116, 21:00: Fahrerwechsel auf: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 145, 22:10: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 171, 23:17: Fahrerwechsel auf: Andy Priaulx, Reifen: Slicks
Rd. 200, 0:28: Fahrerwechsel auf: Kurt Mollekens, Reifen: Slicks
Rd. 227, 1:38: Fahrerwechsel auf: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 255, 2:49: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 278, 03:51: Ausfall durch technisches Problem
Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2004, 08:51     #6
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Rennbericht – Sonntag, 16.00 Uhr

Team BMW Motorsport erzielt Klassensieg in Spa

Spa-Francorchamps. In einem ereignisreichen 24-Stunden-Rennen in Spa hat der BMW M3 GTR mit der Startnummer 142 für das Team BMW Motorsport den Klassensieg in der Gruppe 2 errungen und im Gesamtklassement den sechsten Rang belegt. Dirk Müller (Burbach), Jörg Müller (Hückelhoven) und Hans-Joachim Stuck (Ellmau) bewiesen während ihrer insgesamt 525 Runden großen Kampfgeist und ließen sich von technischen Problemen nicht entmutigen. Zwischenzeitlich waren die Gewinner des diesjährigen 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring sogar bis auf Platz 28 zurückgefallen, arbeiteten sich aber immer wieder nach vorn.

Der zweite BMW M3 GTR (Startnummer 143) – pilotiert von Pedro Lamy (PRT), Andy Priaulx (GBR), Antonio Garcia (ESP) und Kurt Mollekens (BEL) – lag bis kurz vor Ende der ersten Rennhälfte auf Podiumskurs. Um 3.51 Uhr musste Garcia den 500 PS starken GT-Sportwagen allerdings mit einem Elektrik-Defekt auf Position drei fahrend abstellen.

„Ich bin vom Kampfgeist der Fahrer und der Mannschaft beeindruckt“, kommentierte BMW Motorsport Direktor Mario Theissen den Ausgang des Rennens. „Es gab Runden, in denen der BMW M3 GTR die schnellsten Zeiten im Feld fuhr. Das belegt die gute Performance des Autos auch in diesem Rennen. Leider haben uns kleine Probleme immer wieder zurückgeworfen. Das Auto ist für Kurzstrecken-Rennen konzipiert und somit für Endurance-Rennen eher serviceunfreundlich.“

Das Auto mit der Startnummer 142 hatte in den Ardennen mehrere unerwartete Herausforderungen zu bestehen. Die Einsatzmannschaft von Team BMW Motorsport unter der Regie von Teammanager Charly Lamm (Freilassing) hatte alle Hände voll zu tun. Reifenprobleme zu Beginn des Rennens, eine gebrochene Öldruckleitung und Schwierigkeiten mit dem Anlasser wurden von der bewährten Crew im Verlauf des Marathons gemeistert. Trotz einer Reparaturzeit von insgesamt 92 Minuten, die Startnummer 142 außerplanmäßig in der Box verbrachte, kämpften sich Dirk Müller/Jörg Müller/Hans-Joachim Stuck nach jedem Stopp wieder in die Top-Ten zurück.

Wie groß die Belastung - bei für Spa ungewöhnlich konstanten Temperaturen von fast 30 Grad Celsius - für Mensch und Material gewesen ist, wird durch die hohe Zahl der vorzeitig ausgeschiedenen Fahrzeuge belegt. Von 42 Startern überquerten am Sonntagnachmittag lediglich 22 die Ziellinie.

Mit diesem Ergebnis bleibt es für BMW bei der erfolgreichen Bilanz von 21 Gesamtsiegen bei dem seit 1924 ausgetragenen 24-Stunden-Rennen in Spa. Zuletzt konnten dort Alain Cudini, Marc Duez und Eric van de Poele 1998 in einem BMW 320i gewinnen.


BMW M3 GTR Nr. 142 (Stuck/J.Müller/D.Müller)
Rd. 1, 16: 00: Startfahrer: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 38, 17: 41: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 59, 18: 39-19: 12: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks, Gebrochene Öldruckleitung
Rd. 87, 20: 19: Fahrerwechsel auf H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 115, 21: 29: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 143, 22: 38: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks
Rd. 171, 23: 47: Fahrerwechsel auf: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 199, 00: 58: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 227, 02: 08: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks
Rd. 254, 03: 14-03: 46: Fahrerwechsel auf: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks, Wechsel Anlasser
Rd. 297, 5: 51: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 325, 7: 00-7: 26: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks, gelöster Draht zum Anlasser
Rd. 353, 8: 35: Fahrerwechsel auf: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 376, 9: 32: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 409, 11: 14: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks
Rd. 437, 12: 23: Fahrerwechsel auf: H.-J. Stuck, Reifen: Slicks
Rd. 465, 13: 34: Fahrerwechsel auf: Jörg Müller, Reifen: Slicks
Rd. 495, 14: 49: Fahrerwechsel auf: Dirk Müller, Reifen: Slicks
Rd. 525, 16: 00: Schlussfahrer: Dirk Müller,
,
BMW M3 GTR Nr. 143, Lamy/Garcia/Priaulx/Mollekens
Rd. 1, 16: 00: Startfahrer: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 37, 17: 38: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 62, 18: 41: Fahrerwechsel auf: Andy Priaulx, Reifen: Slicks
Rd. 88, 19: 50: Fahrerwechsel auf Kurt Mollekens, Reifen: Slicks
Rd. 116, 21: 00: Fahrerwechsel auf: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 145, 22: 10: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 171, 23: 17: Fahrerwechsel auf: Andy Priaulx, Reifen: Slicks
Rd. 200, 00: 28: Fahrerwechsel auf: Kurt Mollekens, Reifen: Slicks
Rd. 227, 01: 38: Fahrerwechsel auf: Pedro Lamy, Reifen: Slicks
Rd. 255, 02: 49: Fahrerwechsel auf: Antonio Garcia, Reifen: Slicks
Rd. 278, 03: 51: Ausfall durch technisches Problem

Gesamtergebnis:
1. L. Cappellari/F. Gollin/L. Bryner/E. Calderari (Ferrari 550 M) 558 Runden,
2. V. Vosse/M. Salo/F. Babini/F. Peter (Ferrari 575 M) 557,
3. S. Ortelli/R. Dumas/E. Collard (Porsche GT3) 545,
4. A. Vasilev/T. Bernhard/J. Bergmeister (Porsche GT3) 543,
5. S. Maassen/L. Luhr/M. Lieb (Porsche GT3) 528,
6. D. Müller/J. Müller/H.-J. Stuck (BMW M3 GTR) 525,
7. M. Bobbi/G. Gardel/S. Livio/M. de Castro (Ferrari 550 M) 524,
8. M. Jordan/D. Jones/G. Jones (Porsche GT3) 521,
9. G. Ried/C. Ried/H. Felbemayr/H. Felbemayr Jr (Porsche GT3) 513,
10. V. Ickx/H.-J. Bermes/H. Reis (Porsche 996 GT3 Cup) 507

Ergebnis Gruppe 2:
1. D. Müller/J. Müller/H.-J. Stuck (BMW M3 GTR) 525 Runden,
2. J. Andre/R. Penders/E. Jamar/N. de Gastines (Porsche GT3) 494,
3. B. Leinders/S. Ugeux/R. Kuppens (Vertigo Streif) 491
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport > BMW Motorsport News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:31 Uhr.