BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.04.2004, 20:09     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW zeigt in Wien die Antriebsstrategie der Zukunft

Prof. Dr. Burkhard Göschel Vorstand Entwicklung und Einkauf der BMW AG zum Thema: Einsatzmöglichkeiten für Hybridantriebe in BMW Fahrzeugen als PDF 1317 KB


Schwerpunkt liegt auf Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors

München/Wien. „Effiziente Dynamik“ ist das erklärte Ziel der BMW Group Antriebsentwicklung. „Damit heben wir den scheinbaren Widerspruch zwischen Verbrauchs- und Emissionsreduzierungen einerseits und Fahrleistungen wie auch Agilität andererseits auf,“ sagt Prof. Göschel auf dem Wiener Motoren-symposium. Die Anforderungen an Umweltverträglichkeit und Verbrauch werden dementsprechend nicht isoliert, sondern immer im engen Zusammenspiel von Gesetzgebung, gesellschaftlicher Akzeptanz und Kundenbedürfnissen betrachtet.

Intelligente Weiterentwicklung der Antriebstechnik

„Ein wichtiger Baustein der Weiterentwicklung der Antriebstechnik liegt in der intelligenten Elektrifizierung des Antriebs zum Beispiel in einem ’Aktivgetriebe’ in Verbindung mit Hochleistungskondensatoren. Die Umsetzung eines Hybrid-Fahrzeuges, das über weite Strecken elektrisch fährt, ist langfristig nicht marktfähig und damit nicht der zielführende Weg. Nicht alles, was technisch machbar ist, ist auch ökonomisch, ökologisch und vor allem aus Kundensicht überzeugend. Sinnvoll ist ein intelligenter Antrieb dessen Leistung jederzeit abrufbar ist und mehr Spontaneität bei geringerem Verbrauch realisiert,“ unterstreicht Prof. Göschel.

Option für die Zukunft: „Effiziente Dynamik“ mit elektrifiziertem Antriebstrang

BMW hat einen Extremansatz bereits durchgespielt: Ein Elektromotor, der in einem BMW X5 Experimentalfahrzeug zwischen Verbrennungsmotor und Getriebe integriert ist, unterstützt den konventionellen Antrieb beim Beschleunigen. Mit dem in 2003 vorgestellten Forschungsfahrzeug wurde einerseits ein bis dahin unerreichtes Ansprechverhalten und eine Drehmomenterhöhung auf 1000 Nm im unteren Bereich erreicht. Andererseits erzielt das Fahrzeug im Fahrzyklus eine Verbrauchssenkung um bis zu 15 Prozent.

Künftig kann sich Prof. Göschel ein kompaktes ‚Aktivgetriebe’ vorstellen, das in einem Block sowohl den Elektromotor als auch den Elektromotor als auch die Leistungselektronik eines Elektromotors als auch inin das Getriebe integriert und damit das Zusatzgewicht und den Bauraum für das

System deutlich verringert. Hochleistungskondensatoren, elegant in den Türschwellern untergebracht, könnten zu einem weiteren Vorteil beitragen. Die Kondensatoren weisen hierzu im Vergleich zu Batteriesystemen kurzfristig deutlich höhere Lade- und Entladeraten auf. Die Funktion eines intelligent optimierten Antriebs sieht Prof. Göschel in elektrischen Eingriffen in den Antriebsstrang, die Fahrsituationen wie Stop & Go Verkehr oder Beschleunigungen optimieren.

Langfristiges Entwicklungspotenzial liegt im Verbrennungsmotor

Alle Konzepte der intelligenten Elektrifizierung sind jedoch immer nur eine ergänzende Lösung zum Verbrennungsmotor. So hat BMW bei den Dieselmotoren in den letzten Jahren den Verbrauch und die Emissionen deutlich gesenkt bei gleichzeitiger Steigerung der Leistung und des Drehmoments. Mit der vollvariablen Ventilsteuerung Valvetronic gelang BMW die Umsetzung vergleichbarer Verbesserungen auch bei den Ottomotoren. Mit der Einführung einer spraygeführten Direkteinspritzung und der Nutzung der Magerverbrennung wird zukünftig der Verbrauch des Benzinmotors noch näher an die Werte von modernen Dieselmotoren heranreichen.

Langfristig gilt Wasserstoff als der potenzialträchtigste Kraftstoff für die Sicherung der künftigen Mobilität. Die BMW Spezialisten setzen auf den Wasserstoff-Verbrennungsmotor, bei dem langfristig ein Gesamtwirkungsgrad von bis zu 50 Prozent vorstellbar ist.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Hermann (30.04.2004 um 20:56 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:16 Uhr.