BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.11.2001, 15:35     #1
HKS   HKS ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von HKS

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-25524 Itzehoe
Beiträge: 184

Aktuelles Fahrzeug:
E46 320i (170PS) Limo
BBS RS II auf E46 Limousine?

Hi!

Ich habe schon wieder eine Frage bezüglich einer Felge, da ich mich immer noch nicht so richtig entschieden habe.

Paßt die Felge von BBS RS II ( 8,5 J * 18H2 ET38) auf eine E46 Limousine?
Fährt irgendjemand Felge von BBS in der Größe auf einem E46?
Ich möchte nämlich eigentlich nur sehr ungern etwas an der Karosserie machen, aber sie sieht halt so gut aus!

Ich hoffe mal, ihr könnt mir diese Frage beantworten.
Vielen Dank im voraus!
Gruß, Henning
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 05.11.2001, 16:16     #2
kuefi   kuefi ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: D-72461 Albstadt
Beiträge: 2.057

Aktuelles Fahrzeug:
I 8
Ich hab da selber mal nachgefragt. Ich glaube der gute "TOR" hat da mal ein Bild reingestellt, allerdings vom E36, wenn ich mich recht erinnere.
Aber geh´mal auf http://www.bbs-ag.com/.
Da kannst Du die Felge auf dem Auto Deiner Wahl anschauen! Hat mir auch geholfen !

Gruß, kuefi
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2001, 17:24     #3
HKS   HKS ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von HKS

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-25524 Itzehoe
Beiträge: 184

Aktuelles Fahrzeug:
E46 320i (170PS) Limo
Wie die Felge aussieht auf einem 3er weiß ich in etwa, aber trotzdem Danke.

Mir geht es darum, ob jemand Erfahrung hat mit der Felge oder mit einer 8,5 J Felge, was man alles machen muß. Ich habe nämlich so unterschiedliche Antworten erhalten.

Bei BBS wurde mir gesagt, daß man zwischen Kotflügel und Karosserie eine 10mm-Scheibe zwischen bauen muß.
Bei BMW hat mir der Meister gesagt, daß das wohl nicht so einfach gehen würde und man schon was an dem Kotflügel machen müsse.
Ich habe mir aber eine 8 J Felge angeguckt auf einem 3er und die war nicht schon so weit raus, daß meiner Meinung nach eine 8,5 J auch passen müßte.
Aber ich habe eigentlich nicht so viel Ahnung.

Gruß, Henning
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2001, 17:34     #4
Oliver DriveSIX   Oliver DriveSIX ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von Oliver DriveSIX
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: D-
Beiträge: 422

Aktuelles Fahrzeug:
AUDI TT 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

WOB-M 6661
Hallo

Die ab Werk als Sonderausstattung verbauten 18-Zöller haben an der HA das Format 8,5 x 18 ET 50. Von der Felgenbreite dürfte es also IMHO zumindest an der HA keine Probleme geben, ob w/ der um 12mm geringeren ET gebördelt werden muß, weiß ich nicht. Könnte aber evtl. gerade so passen. Vorne schaut es anders aus, da sind vom Werk nur 8x 18 ET 47 vorgesehen, hier dürfte es also enger werden.

Grüße

Oliver
Userpage von Oliver DriveSIX
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2001, 17:58     #5
HKS   HKS ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von HKS

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-25524 Itzehoe
Beiträge: 184

Aktuelles Fahrzeug:
E46 320i (170PS) Limo
Also ich habe mir jetzt mal das Gutachten aus dem Internet geholt.

Hinten soll es danach keine Probleme geben.

Für vorne stehen aber 2 Auflagen/Hinweise drinne, die ich nicht so richtig verstehe.

1. Zur Herstellung ausreichender Radabdeckung ist der Radlauf ab der Radmitte nach vorne um ca. 10mm auszustellen. Der vordere Stoßfänger ist dem neuen Verlauf entsprechend ebenfalls um ca. 10mm auszustellen.

2. Die Abdeckung der Vorderachse der vorderen Reifenlaufflächen ist zu prüfen. Bei ungünstigen Toleranzen können Nacharbeiten am Kotflügel und/oder an der Frontschürze erforderlich sein.

Also, ich finde, daß das beides dasselbe aussagt, aber klärt mich auf, wenn ich falsch liege. Nur unter Punkt 1 wird es gefordert und unter 2 kann es erforderlich sein.

Gruß, Henning
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2001, 18:49     #6
Coyote   Coyote ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Coyote
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 2.787

Aktuelles Fahrzeug:
E61 525d
Zitat:
Original geschrieben von HKS
2. Die Abdeckung der Vorderachse der vorderen Reifenlaufflächen ist zu prüfen. Bei ungünstigen Toleranzen können Nacharbeiten am Kotflügel und/oder an der Frontschürze erforderlich sein.
Im Klartext: Wenn´s eng wird mußt du bördeln lassen.

Ich denke, wenn du hinten eine 12mm geringere ET hast, als die Werks 18" (ich habe die Typ 71 18" mit den identischen Werte (auch 8,5x18)), dann dürfte es auch hinten je nach Fahrwerk eng werden. Ich habe das M-Fahrwerk + 2cm Tieferlegung, und da würde es definitiv NICHT passen.
Aber Bördeln finde ich persönlich relativ harmlos (wenn gut gemacht) und auch nicht soo teuer. Sollte nur jemand machen, der sich damit auskennt....

Gruß
Coyote
__________________
BMW E61 525d
Userpage von Coyote
Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2001, 23:58     #7
PK-330Ci   PK-330Ci ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: D-45549 Sprockhövel
Beiträge: 3.123

Aktuelles Fahrzeug:
335i Cabrio ; Mercedes R 350 CDI L
Hallo Henning,

wie Du schon im BBS-Gutachten gelesen hast, gibt es hinten kein Problem.

Die beiden Auflagen vorne betreffen nur die Radabdeckung aber nicht die Freigängigkeit.

Schau mal nach ob wirklich beide Auflagen gelten, denn eigentlich widersprechen sich die beiden Auflagen bzw. gelten nicht gleichzeitig.

Radabdeckung hängt auch von der Reifengröße und dem Reifentyp ab (es gibt schmale und breite Reifen der selben Größe (abhängig vom Hersteller).

Wenn nur die zweite Auflage für die gewünschte Reifengröße zutrifft, hilft meistens eine Tieferlegung um ausreichende Radabdeckung zu erhalten. Und da der E46 vorne unbedingt tiefer runter muß (finde ich
), schlägst Du zwei FLiegen mit einer Klappe .

Generell ist die Prüfung der Radabdeckung eine sehr subjektive Entscheidung des jeweiligen Prüfers (so fern das Rad nicht gerade 30 cm übersteht .

@ coyote

Sofern die Endanschläge nicht verändert werden, ändert eine Tieferlegung nichts an der Freigängigkeit, da das Rad auch ohne Tieferlegung bis zum Endanschlag einfedern kann.
Die Tieferlegung ändert ja nichts an der max. Einfederung, sondern lediglich die normale Standhöhe.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:18 Uhr.