BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.01.2004, 19:44     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW Group baut Vertrieb in Osteuropa weiter aus

Die BMW Group wird ab dem 1. Mai 2004 auch in Ungarn mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft, der BMW Hungary, vertreten sein. Sitz der Gesellschaft ist Budapest. Ziel ist die effiziente Erschließung des Marktpotenzials in Ungarn.

Mit der Übernahme der Wholesale-Verantwortung in diesem bisherigen Importeursmarkt optimiert das Unternehmen die Voraussetzungen, in einem zusammenwachsenden europäischen Markt durchgehend erstklassige Qualität anzubieten. Dies gilt für die Verfügbarkeit von Automobilen, für die Versorgung mit Ersatzteilen und für den Service. Zu den Aufgaben der Tochtergesellschaft gehört neben dem Import von Automobilen der Marken BMW und MINI auch die Zusammenarbeit mit den nationalen Händlern bei der Preis- und Produktstrategie, beim Marketing und Aftersales. Auch die Automobilfinanzierung für Händlern und Kunden wird in Zukunft über die neue Vertriebsgesellschaft möglich sein. Das heissßt, die BMW Group rückt in Ungarn näher zum Kunden.

Außerdem ist dadurch sichergestellt, dass die durch die neue Gruppenfreistellungsverordnung (GVO) geänderten Rahmenbedingungen für den Automobilvertrieb in der Europäischen Union einheitlich umgesetzt werden: Der Kunde erlebt so von Portugal bis Ungarn und von Irland bis Griechenland in jedem Handelsbetrieb einheitlich hohe BMW Group Standards bei Vertrieb und Service.

Im vergangenen Jahr haben die 13 Händlerbetriebe in Ungarn 811 Automobile der Marke BMW, 103 MINI und 244 BMW Motorräder abgesetzt. Aufgrund des hohen Wachstumspotenzials, insbesondere im Premiumsegment, wird sich das Absatzvolumen in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Mit der bisherigen Importeursgesellschaft, der Wallis Motor, einer Tochtergesellschaft der Wallis Group, hat die BMW Group über zehn Jahre erfolgreich zusammengearbeitet. Diese Partnerschaft wird auch in Zukunft auf Händlerebene und beim Import von Motorrädern fortgesetzt.

BMW Hungary wird in der Anfangsphase 25 Mitarbeiter beschäftigen. Bestandteil der Tochtergesellschaft wird auch ein Schulungszentrum sein, in dem Vertriebs- und Servicespezialisten aus- und weitergebildet werden.

Mit dem jetzt verstärkten Engagement in Ungarn wird die BMW Group in weltweit 33 Ländern über eigene Tochtergesellschaften verfügen, die fast 90% der Fahrzeuge vertreiben. Über 120 weitere Länder werden von nationalen Importeuren bedient. Ziel des Unternehmens ist es, in allen EU-Ländern den direkten Zugriff auf die Retailebene sicherzustellen. Das gilt selbstverständlich auch für die zehn Länder, die zum 1. Mai dieses Jahres neu in die Europäische Union eintreten werden. BMW Polska hat bereits zum 1. Januar 2003 die Geschäfte in Polen aufgenommen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:01 Uhr.