BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.08.2003, 22:02     #1
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 27.739

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mondeo 2014
3er bekannt für Instabilität?

Wie ist Eure Meinung zu der im Titel genannten Frage? Ich habe eine Meinung gehört, dass die E46-Reihe weitgehend als relativ instabil auf der Autobahn empfunden wird. Ich selbst habe dieses Gefühl auch wahrgenommen, es aber auf die Mischbereifung geschoben.

Teilt Ihr diese Ansicht und wenn ja, wie begegnet Ihr diesem Problem? Alternatives Fahrwerk? Domstreben? etc.


Gruß
Powerboat3000
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 19.08.2003, 22:30     #2
Supersaschi   Supersaschi ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 317

Aktuelles Fahrzeug:
E92 320D M 5/08

XX-OO-XX
Hi,

ich habe den 320Ci (170PS) 2 Jahre lang / 83 TKM gefahren, täglich bis zu 200km.
In Wartestellung hatte ich für 3 Wochen einen 3 Monate alten
C 200 Kompressor Avantgarde (also Sportausführung). Ich
finde im Vergleich den BMW deutlich souveräner, was die Strassenlage
und das Händling angeht.

Mit dem Mercedes musste ich gerade gestern bei einer Autobahnausfahrt
stark abbremsen (140 -> 70 in vielleicht 150-200m ?) und man merkte
deutlich das das Fahrzeug bei der Kurveneinfahrt hautnah an der Grenze
(leichtes Reifenquitschen und "fast ausbrechen" des Hecks) beim Bremsen) war. Die gleiche Ausfahrt kenne
ich vom Coupe sehr gut. Das Fahrwerk des BMW hat in der Situation bei gleicher Fahrweise nie dieses "Grenzgefühl" hervorgerufen.
Daher ein eindeutiger Vorteil ggü. dem C 200 K Avantgarde. Der Merdedes
wirkte auch sonst irgenwie "schwammig", wobei er auch sehr viel
Fahrfreude vermittelt hat. Aber anders.



Userpage von Supersaschi
Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2003, 22:45     #3
Klaus316iC   Klaus316iC ist offline
Profi
  Benutzerbild von Klaus316iC
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-41516 Grevenbroich
Beiträge: 1.987

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M135i manell Bj 14
Die Frage ist, was mit "weitgehend...empfunden wird" gemeint ist. Von Porschefahrern vielleicht. Für seine Fahrzeugklasse liegen Fahrsicherheit und Präzision des 3er bestimmt auf hohem Niveau, was natürlich nicht ausschließt, dass es auch übertroffen werden kann. Ausserdem ist die Frage, was mit "instabil" gemeint ist. Wenn instabil heißen soll, er fährt dahin, wo der Fahrer nicht hin möchte, dann würde ich sagen, nein.
Wenn instabil aber aus der Sicht eines Volvofahrers z.B. heißt, dass der BMW spontaner und bereitwilliger die Richtung ändert, dann bestimmt.

Dazu kommt noch, dass es für den E46 im Laufe der Bauzeit 3 verschiedene Lenkungen, mindestens 3 Fahrwerke und 6 verschieden große Rad-Reifenkombinationen ab Werk gab. Der Spielraum ist also auch innerhalb der Baureihe recht groß.

Klaus
__________________
///M135i: Einfahrzeit
Userpage von Klaus316iC
Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2003, 23:46     #4
matt1982   matt1982 ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2003
Beiträge: 34

Aktuelles Fahrzeug:
330d FL E90
Sehe ich genauso. Es kommt auf die Reifengroessen, Sommer/Winterreifen, das Fahrwerk, ob Sport oder Standardfahrwerk usw... an. Ausserdem wie alt er ist, d.h. Abnutzung gewisser Teile merkt man ganz sicher auch. Ausserdem spielt die Geschwindigkeit eine Rolle. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit fuehle ich mich nicht mehr ganz wohl im 323ci E 46, was bei mir heisst ueber 230 laut Tacho. Da wird er etwas, naja wie soll man sagen schwammig, als wenn zu viel Luft sich unter dem Boden aufbaut. Da diese Geschwindigkeit aber selten gefahren wird stoert es mich nicht sonderlich. ich bin eigentlich hellauf begeistert vom E 46 Coupe. Das E 36 Coupe halte ich da fuer viel instabilier...
Also bis dann
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2003, 05:56     #5
cherche   cherche ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-56XXX
Beiträge: 2.819

Aktuelles Fahrzeug:
GMC Sierra Denali AWD, Big Dog Pitbull, 13er Brutale RR
Hi,

mit Alpina-Spoiler vorne und -Lippe hinten liegt er auch bei Tacho 280 recht ruhig. Nur bei Seitenwind und Böen wird's ein bischen ungemütlich.

Grüße
Cherche
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2003, 07:54     #6
golfer   golfer ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 5.192

Aktuelles Fahrzeug:
S205
instabil..ja!
der eindruck kommt auf der BAB tatsächlich auf...das auto läuft mit 225iger Reifen Spurrinnen ziemlich nach und bei Unebenheiten wird das Auto in der Lenkung unruhig (Drehschwingungen). Ist mir auch aufgefallen, hatte vorher G IV, der diorekte Umstieg machte mir an dieser Stelle gar keinen Spaß, da der G IV wesentlich bequemer zu fahren war auf der BAb da völlig unbeeindruckt von Unebenheiten oder Rinnen das Auto immer geradeaus fuhr.
Ich schiebe es beim BMW auf die etwas fettere Berefiung und die direktere Lenkung...welche den Eniruck von nervösität schafft...man muss sich daran gewöhnen...aber in Kurven ist das Auto dafür eine andere Klasse....

zum Thema C-Klasse...also die C-Klasse ist das BAB-fahrzeug schlechtihn...bequemer kann man keine schnurgeraden Autobahnen (Fahrbahnzustand egal) fahren...Leider gibt es aber Kurven und da ist der BMW deutlich Wankstabiler..klar, ist ja auch um einiges härter.
__________________
Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
William Shakespeare
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2003, 08:05     #7
JC1   JC1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 52078-Aachen
Beiträge: 156

Aktuelles Fahrzeug:
330 CIC (gestohlen 5/04)
Wie bereits von den Vorrednern ausgeführt eine Frage der Gewohnheit. Beim Umstieg (vom Boxster) empfand ich das Fahrwerk als zu weich und die 18 Zöller laufen ziemlich den Spurrillen nach. Ich hatte ständig das Gefühl bei hohen Geschwindigkeiten das Lankrad festhalten zu müssen. Lässiges einhändiges fahren bei >200 war nicht drin. Hat in den ersten Monaten für feuchte Hände gesorgt. Gestört hat mich auch die merkliche Seitneigung bei langezogenen Kurven und hohen Geschwindigkeiten. Nach fast einem Jahr ist aber ein gesundes Vertrauen da und den Komfort möchte ich nicht mehr missen.

JC1
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2003, 08:44     #8
Henry   Henry ist offline
Power User
  Benutzerbild von Henry
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 29.346

Aktuelles Fahrzeug:
F11 530d | Kawasaki 1400GTR
Ich empfinde meinen E46 (M-Sportfahrwerk, 225/245 auf 17") als überhaupt nicht instabil, lässiges Fahren mit einer Hand bei V-Max ist problemlos drin, Spurrillen läuft er auch nicht nach, die Seitenwindempfindlichkeit ist sehr gering.

Aber nur solange, wie die Bereifung ok ist. Wenns da nicht stimmt, wird er instabil, steht u.a. in diesem Thread.

Gruß
Henry
__________________
Stau ist nur hinten doof, vorne geht's
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2003, 08:47     #9
Zwilling   Zwilling ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Beiträge: 16.698

Aktuelles Fahrzeug:
M3 + 330i + 328i + X5 4.8i
Der E46 ist im Gegensatz zum E36 etwas hibbeliger und seitenwindempfindlicher. Am Anfang habe ich das so stark empfunden, dass ich sogar das Fahrwerk habe vermessen lassen, weil ich einen Defekt vermutete. Schließlich hat sich herausgestellt, dass das "hibbelige" bei hohen Geschwindigkeiten hauptsächlich mit der Härte der Reifen zusammenhängt. Bei neuen, weichen Reifen - besonders bei Winterreifen - tritt der Effekt verstärkt auf. Meine Sommerreifen sind inzwischen 2 Jahre alt und etwas abgelagert, so dass das Problem kaum noch spürbar ist. Zu einem Teil habe ich mich sicher inzwischen auch an das Fahrverhalten gewöhnt. Einen Unterschied zwischen Mischbereifung (225/245) und normaler Breifung (225 rundum) konnte ich nicht feststellen.

Gruss
Andreas
Userpage von Zwilling
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2003, 09:09     #10
akos   akos ist offline
Freak
  Benutzerbild von akos
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-61381 Friedrichsdorf
Beiträge: 661

Aktuelles Fahrzeug:
316ti MII,99er Golf IV Cabrio

HG-
beim compact mit m-paket giebt es sowas wie instabilität in normalen fahrzuständen nicht. er läuft auch nix hinterher, hatte am we eine a-klasse von sixt das war das grauen auf räder was das fahrwerk anging als was spurille hieß ging er hinterher. auf der bab von links nach rechts war immer ein abendteuer,es war mit einer hand nicht möglich die spur zu wechseln

auch seitwind oder langegezogene bab kurven sind absolut stabil zu fahren. aber das wissen wir ja das compact anscheinend mit das beste serien fahrwerk hier hat .

wobei man bei den ersten e46 mit serienfahrwerk von einer bmw zumutung sprechen muß die waren absolutes vw nievau
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er , E46

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:15 Uhr.