BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.06.2003, 22:47     #11
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
Nee, bislang noch nicht.. ich habe jemanden kennen gelernt, der seine Ausbildung zum Meister bei Porsche macht... er hat mir nahe gelegt, mal vorbei zu kommen. Er meinte, das 0w50 würde er dem 10w60 vorziehen.

Man muss ja alles mal probiert haben...

Ich dachte aber eigentlich (oder hatte die Hoffnung), dass Du das Öl schon kennst...
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 26.06.2003, 06:34     #12
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 18.893

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

In Russland wird ein Öl dieser Viskosität von Mobil-Oil verkauft, aber das ist nichts für den deutschen Markt....

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2003, 09:57     #13
Schleicher   Schleicher ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Schleicher
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 2.684

Aktuelles Fahrzeug:
E61 530dA, E87 120iA
Also ich versteh´ Euch nicht so recht.

Andere im Forum beschweren sich, daß bei Ihnen das 0-er Öl aus allen Ritzen tropft und die Dichtungen zu Sau macht, und Ihr kippt das mit Freude rein. Von den immer wieder ins Spiel gebrachten Verdünnungseffekten mal abgesehen.

0-W50, 0-W60 wat´n dat?
Sind die wüstentauglich oder für´s ewige Eis?

Ich persönlich würde keinen Porsche als Referenz nehmen.
Weiß nicht ob jemand mit so einem Auto jedes Jahr 30tkm schrubbt.

MfG
Der Schleicher
__________________
Straße naß, Fuß vom Gas. Straße trocken, rauf den Socken...
Spritmonitor von Schleicher
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2003, 21:19     #14
cherche   cherche ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-56XXX
Beiträge: 2.819

Aktuelles Fahrzeug:
GMC Sierra Denali AWD, Big Dog Pitbull, 13er Brutale RR
Zitat:
Original geschrieben von Jan Henning
Hallo

In Russland wird ein Öl dieser Viskosität von Mobil-Oil verkauft, aber das ist nichts für den deutschen Markt....

Munter bleiben: Jan Henning
Dann bringe ich mir das mal bei meinem nächsten Termin in Moskau probeweise mit .

Grüße
Cherche
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2003, 21:49     #15
330   330 ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 11/2002
Beiträge: 1.875
und genau dieses öl ist von BMW als LL01 freigegeben:
Castrol Super Racing 0W-40.
daneben dann noch drei andere castrol öle, alle 0W-30.

ich dachte auch, dass es eine sinnvolle alternative zu dem 5W-30 sei, das ich während der garantiezeit verfüllt habe.

ist das 0W-40 denn NOCH schlechter als das 5W-30?

öl und kein ende.

edit: BMW gibt nur 0W-30, 0W-40 und 5W-30 als LL01 frei - merkwürdig.
__________________
-.-

Geändert von 330 (27.06.2003 um 11:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2003, 22:06     #16
Sportsocke   Sportsocke ist offline
Freak
  Benutzerbild von Sportsocke
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: D-8xxxx München
Beiträge: 653

Aktuelles Fahrzeug:
320d
Die offiziellen Theorien lauten:

In der Heisviskosität ist 0W40

- besser (=dickflüssiger) als 0W30
- besser als 10W40 (Das kann man schön an Viskositäts-Temperaturdiagrammen erkennen. Ein 10W40 hat kalt eine hohe Viskosität, die dann mit der Temperatur steil abfällt. Ein 0W40 ist kalt schon recht flüssig, die Viskosität fällt "flacher" ab und ab einer bestimmten Temperatur ist es dicker als 10W40.)
- schlechter als 10W60 (Das fällt langsam ab und ist heiß eh dicker)

in der Kaltvisikosität ist 0W40

- besser (=dünnflüssiger) als alles mit keiner 0 vor dem W.

Inoffiziell hört man von Motoren die Probleme mit Ölen von zu geringer Kaltviskosität haben. Warum weiß kein Mensch.

Werden mit 0Wx befüllte Motoren vielleicht einfach kalt öfter getreten, da sie sich schon so "warmgefahren" anfühlen ?
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2003, 22:14     #17
CityCobra   CityCobra ist offline
Power User
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: D-46xxx
Beiträge: 23.673

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 3.0si Coupe Individual / Performance

RE-ZZ
Zitat:
Original geschrieben von Sportsocke
Die offiziellen Theorien lauten:

In der Heisviskosität ist 0W40

- besser (=dickflüssiger) als 0W30
- besser als 10W40 (Das kann man schön an Viskositäts-Temperaturdiagrammen erkennen. Ein 10W40 hat kalt eine hohe Viskosität, die dann mit der Temperatur steil abfällt. Ein 0W40 ist kalt schon recht flüssig, die Viskosität fällt "flacher" ab und ab einer bestimmten Temperatur ist es dicker als 10W40.)
- schlechter als 10W60 (Das fällt langsam ab und ist heiß eh dicker)

in der Kaltvisikosität ist 0W40

- besser (=dünnflüssiger) als alles mit keiner 0 vor dem W.

Inoffiziell hört man von Motoren die Probleme mit Ölen von zu geringer Kaltviskosität haben. Warum weiß kein Mensch.

Werden mit 0Wx befüllte Motoren vielleicht einfach kalt öfter getreten, da sie sich schon so "warmgefahren" anfühlen ?
@Sportsocke :


Das bedeutet also, das ideale Öl wäre dann ein 0W60 Öl ?

Da BMW die Nuller-Öle für die aktuellen Motoren freigegeben hat, denke ich mal ( u. hoffe ) das die das vorher ausgiebig getestet haben.


Gruß,

CC
Userpage von CityCobra
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2003, 22:23     #18
Sportsocke   Sportsocke ist offline
Freak
  Benutzerbild von Sportsocke
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: D-8xxxx München
Beiträge: 653

Aktuelles Fahrzeug:
320d
@citycobra:

Ein 0W60 Öl wäre wohl ideal für Sportwagen mit gutem Kaltstartverhalten, aber das will wohl niemand.

Und dann ist natürlich die Frage was überhaupt "besser" bedeutet. In meinem letztem Posting habe ich eigentlich die höhere Viskosität nur als besser bezeichnet, weil sie möglicherweise besser vor Verschleiß schützt.

Andererseits kann man mit bewußt geringer Heißviskosität auch Benzin sparen und Leistung erhöhen. Sowohl VW wie BMW schlagen auch diesen Weg mit Ölen bewußt *niedriger* Heißviskosität ein.

Ob das für den Motor schädlich ist oder ob moderne Öle und Motorkonstruktionen auch so noch ausreichend schmieren, das entnehme bitte anderen Threads, frage den Freundlichen oder gleich den Apotheker ;-)

Gruß Pete
Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2003, 22:46     #19
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 18.893

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

Ein Problem der Öle mit weiter Viskositätsspreizung bleibt aber: Das "Grundöl" ist ein dünnes Öl, das im ungünstigsten Fall mit VI-Verbesseren "aufgebaut" wird - die gehen aber im Laufe der Benutzung übern Jordan und es bleibt das dünne Grundöl zurück, die obere Viskositätsklasse ist also nicht nur durch Spritverdünnung sondern auch durch Ölverschleiß gefährdet... So extrem weit gespreizte Öl waren früher nie dauerfest, man benutzte immer 10er oder 15er als Basis - mich würde mal interessieren ob man das Problem mitlerweile gelöst hat.....

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2003, 11:03     #20
e46ti   e46ti ist offline
Junior Mitglied
  Benutzerbild von e46ti
 
Registriert seit: 02/2003
Beiträge: 31

Aktuelles Fahrzeug:
316 ti compact
Welches Öl?

Hallo,

zum Thema Öl gibt es hier im Forum ja einiges zu lesen, wobei dies dann aber auch zu einer gewissen Verunsicherung beiträgt.

Bevor ich mir den compact zugelegt habe, bin ich lange Jahre zwei E30 320i gefahren. Da habe ich regelmäßig alle 15000 km einen Öl/Filterwechsel gemacht und normales LM 10W-40 verwendet. Beide Autos habe ich so ca. 190000 km ohne Motorprobleme gefahren.

Da der compact noch Garantie hat wird dieser z.Z. von BMW gewartet. Die verwenden entsprechend der Freigabe 0W-40 Synthetik Öl.

Nach reiflicher Überlegung bin ich aber auch zu dem Schluß gekommen, daß die langen Serviceintervalle sicherlich nicht dazu geeignet sind, einen N42 Motor ebenfalls über 190000 km problemlos zu bewegen.

Entsprechend werde ich wohl demnächst wieder selber dazu übergehen und alle 15000 km einen Öl/Filterwechsel machen. Stellt sich nur die Frage nach dem richtigen Öl.
Das Argument für die 0W-40 Öle sind ja der verringerte Kraftstoffverbrauch und die Langlebigkeit des Öls. Wenn ich jetzt aber die Wechselintervalle wieder selber verkürze kann ich dann wieder auf das altbewährte LM 10W-40 wechseln, oder scheidet dies beim N42 aufgrund zu kleiner Ölkanäle oder anderer Unverträglichkeiten aus.
Die andere deutlich teurere Variante wäre halt beim 0W-40 zu bleiben und nur die Wechselintervalle zu verkürzen.

Gibt es hier schon irgendwelche Erfahrungswerte mit einem N42 Motor?

Geändert von e46ti (27.06.2003 um 11:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er , E46

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:31 Uhr.