BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.06.2003, 10:51     #1
Koestech   Koestech ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von Koestech

Threadersteller
 
Registriert seit: 10/2001
Beiträge: 256

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E61 535d
Ärger mit Werkstatt - Traggelenke und Bremsen kaputt! Was zuerst?

Hallo,

ich habe vor 1,5 Jahren (ca. 25000 km) in einer BMW Werkstatt neue Traggelenke in mein E36 325i Cabrio einbauen lassen. Jetzt vor einem halben Jahr (5000 km) habe ich eine neue Bremsanlage (Scheiben + Klötze von ATE) in einer freien Werkstatt einbauen lassen. Nun wackelt beim Bremsen das Lenkrad (nervt ziemlich vor allem in der Stadt).

Gestern war ich dann in der freien Werkstatt und wollte die Bremsen reklamieren. Die meinten dann zu mir, dass die Traggelenke Spiel haben. Durch dieses Spiel meinten die, ist die Bremsscheibe verzogen.

Die haben mich dann zur BMW Werkstatt geschickt. Die freie Werkstatt meinte, das BMW dann auch für den "Folgeschaden" - die Bremsscheiben - aufkommen sollen. Von dort (BMW Werkstatt) finde ich die Rechnung aber nicht mehr.

Kann das so sein, oder wollen die sich nur vor dem Umtausch drücken??

Ich hatte nämlich bevor ich zur freien Werkstatt gefahren bin eher befürchtet, das durch die verzogenen Bremsscheiben meine Traggelenke kaputt gehen und nicht umgekehrt?

Was kann ich da machen?? Wer hat jetzt gefuscht? Wer muss mir die Sachen ersetzen? Was meint Ihr????

Über ein paar Tipps würde ich mich freuen.

Gruß,

Christian
__________________
http://www.chrisko.info
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 01.06.2003, 12:02     #2
Moppi   Moppi ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Moppi
 
Registriert seit: 09/2002
Beiträge: 892

Aktuelles Fahrzeug:
E46 330ig Touring / Audi A4 B6 1.8T LPG
Re: Ärger mit Werkstatt - Traggelenke und Bremsen kaputt! Was zuerst?

Zitat:
Original geschrieben von Koestech
Gestern war ich dann in der freien Werkstatt und wollte die Bremsen reklamieren. Die meinten dann zu mir, dass die Traggelenke Spiel haben. Durch dieses Spiel meinten die, ist die Bremsscheibe verzogen.
Also ich weiß ja nicht, ich halte diese Aussage für ganzschön schwachsinnig. Verzogene Bremsen als Folge von defekten Radlagern???

Ich würde bei der freien Werkstatt mal auf den Tisch hauen oder beim Hersteller der Bremsscheiben.
__________________
Es ist kein Zufall, dass in dem Wort "Ingenieur" auch das Wort "Genie"steckt.

Warum E10? Ich kann auch ohne Alkohol Spaß haben.
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2003, 12:04     #3
Koestech   Koestech ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von Koestech

Threadersteller
 
Registriert seit: 10/2001
Beiträge: 256

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E61 535d
Sind die Traggelenke die Radlager?

Kann es denn so sein, dass die Traggelenke dadurch kaputt gegangen sind, dass die Bremsscheiben krumm sind?

Gruß,

Christian
__________________
http://www.chrisko.info
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2003, 12:12     #4
Powerboat3000   Powerboat3000 ist offline
Power User
  Benutzerbild von Powerboat3000
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Köln
Beiträge: 28.021

Aktuelles Fahrzeug:
Ford Mondeo 2014
Also wenn durch ein fehlerhaftes Verhalten von BMW der Folgeschaden tatsächlich eingetreten sein sollte, dann haftet BMW tatsächlich auch dafür. Nur die Frage ist, ob man das beweisen kann und ob es auch überhaupt so ist.

Du solltest mal einen unabhängigen Dritten aufsuchen, einen sachkundigen KFZ-Mechaniker, der sich die Sache anschaut und beurteilt. Vorher würde ich nirgendwo auf den Tisch hauen, weil die Dich sonst einfach mit irgendwelchen technischen Erläuterungen an die Wand reden und Du Dein Pulver dann verschossen hast.

Gruß
Powerboat3000
Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2003, 16:37     #5
Chrissi   Chrissi ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 12/2002
Ort: D-475??
Beiträge: 84

Aktuelles Fahrzeug:
E34 520i Touring
Bremsprobleme

Hallo,

ich denke hier sprechen die Zahlen eindeutig für sich! Du bist doch nun eigentlich mit den neuen Radführungsgelenken 20.000 km ohne Probleme gefahren! Hast dann die Bremsen machen lassen, wobei nun nach fünf tausend kilometer diese anfangen zu schlagen! Klarer Fall! Da müßen neue Bremsen drauf!

Zudem muß ich aus meinen persönlichen Erfahrungen sagen, daß ich nie wieder Bremsen (Scheiben oder Klötze) aus dem Zubehör kaufen werde! Jedesmal wenn ich das gemacht habe, hatte ich nämlich genau die Probleme die du beschreibst! Die Dinger aus dem Zubehör sind allesamt "Schrott"!

Bei Bremesen gibt es bei mir nur noch original!!!!!!!

Gruß
__________________
In der Ruhe liegt der Kraft!
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2003, 12:15     #6
Daniel318i   Daniel318i ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von Daniel318i
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D- Stuttgart
Beiträge: 1.043

Aktuelles Fahrzeug:
E46 325 CiC

S-XY 3003
Chrissis Meinung kann ich mich eigentlich nur anschliessen.
Als ich meine Zubehörscheiben und Beläge zu BMW mitgebracht hab wollten die Jungs die Teile nicht einbauen weil es aufgrund minderwertiger Qualität zu Problemen kommen kann.
Genau die Probleme eben, die du oben angeführt hast.

Hab mich dann für Originalteile (inkl Garantie) entschieden und spare mir den Ärger und das Risiko schlechterer Bremsen.
__________________
Personalführung ist die Kunst den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen
das er die dabei entstehende Reibungshitze als Nestwärme empfindet
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2003, 13:51     #7
Nr55Lebt   Nr55Lebt ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von Nr55Lebt
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 105

Aktuelles Fahrzeug:
328 i Touring

XX-ZG 111
Es liegt nicht an den Radführungsgelenken ( verstärkt mitunter das flattern ) das beim Bremsen das Lenkrad flattert.

Es liegt zu 100 % an den ATE Scheiben - würde mir nie Zubehör Scheiben drauf machen lassen / habe das jetzt schon öfters gelesen und am eigenen Auto erfahren ...

Sparen kann man woanders aber nicht an den Bremsen ...

Tausch die komischen ATE Bremsscheiben aus und kauf Dir Original BMW Scheiben ( teilw. auch von ATE - aber nicht oft ) aber da hast Du dann Qualität und kein flattern / rattern im Lenkrad !!!

Gruß
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2003, 13:52     #8
KleinMRoadster   KleinMRoadster ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 05/2003
Beiträge: 520

Aktuelles Fahrzeug:
Mchen
Hi

was die Werkstätten einem immer erzählen wollen:gpaul:
Traggelenke haben mit der Bremse ersteinmal nichts zu tun. Wenn das Lenkrad vibriert (E36) liegt es meistens an den B-Scheiben oder aber am verschlissenen Querlenker. Das Traggelenk als Bestandteil ist i.d.R. dort keine häufige Ursache für von dir beschriebene Vibration (Unterscheiden sollte man immer ob beim Bremsen oder ständig).
Hier haben wir sie wieder, die Unwissenheit über Zulieferer-Teile und Ersatzteile. Wer produziert denn die Bremsscheiben die in euren BMWs stecken? Etwa BMW? ATE produziert die Bremse für BMW, das siehst du spätestens wenn du deinen Bremssattel mal unter die Lupe nimmst.
Ergo ist die Aussage Zubehör ist Schrott einfach schrottreif
Kauft euch Salz schön weiter in der Apotheke, es schmeckt einfach besser

Gruß

edit: Warum Scheiben krumm werden und Beläge falsch eingebremst werden liegt häufig am Monteur und am Fahrer. Nicht jeder der Bremse schreiben kann montiert diese auch richtig

Geändert von KleinMRoadster (02.06.2003 um 13:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2003, 13:56     #9
Daniel318i   Daniel318i ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von Daniel318i
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D- Stuttgart
Beiträge: 1.043

Aktuelles Fahrzeug:
E46 325 CiC

S-XY 3003
Zitat:
Original geschrieben von KleinMRoadster
ATE produziert die Bremse für BMW, das siehst du spätestens wenn du deinen Bremssattel mal unter die Lupe nimmst.
Ergo ist die Aussage Zubehör ist Schrott einfach schrottreif
Kauft euch Salz schön weiter in der Apotheke, es schmeckt einfach besser

Gruß
Gleicher Hersteller heißt aber noch lang nicht gleiche Qualität.
Abgesehen davon bezieht BMW seine Teile AFAIK von verschiedenen Hersteller wie z.Bsp. auch Bosch etc.

Zubehör ist nicht generell Schrott aber wie die Erfahrung zeigt leider doch in den meisten Fällen.
__________________
Personalführung ist die Kunst den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen
das er die dabei entstehende Reibungshitze als Nestwärme empfindet
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2003, 14:04     #10
KleinMRoadster   KleinMRoadster ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 05/2003
Beiträge: 520

Aktuelles Fahrzeug:
Mchen
Wenn du in einem produzierenden Betrieb für KFZ-Teile mal die Nase reingesteckt hättest, würdest du sehen, dass die Gutteile nicht an BMW gehen und die Ausschussteile an die Zubehörhändler.
Wir sprechen hier von der E36-Bremse von Koestech. Möchte wetten, dass es eine ATE ist.

@Koestech: BMW wird sich der Sache nicht annehmen. Die Traggelenke kann man checken. Wenn sie ausgeschlagen sind lass sie erneuern. Danach kannst du versuchen, der freien Werkstatt aufs Auge zu drücken, dass sie dir zwei neue B-Scheiben inkl. Beläge einbauen und du den Arbeitslohn nicht bezahlst.Alles andere halte ich für aussichtslos weiol du schon 5000km gefahren bist.

Gruß
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er , E36

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:20 Uhr.