BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.03.2003, 14:49     #1
Hellrazor   Hellrazor ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 399
Unterschiedliche Reifenhersteller auf einem Auto

Habe mir gerade 4 gebrauchte Felgen, mit Reifen, für meinen BMW E36 ersteigert. Auf 2 Felgen sind die Reifen abgefahren, habe mir jetzt überlegt 2 neue Reifen zu kaufen.
Jetzt meine Frage: Bei ATU haben die mir mal erzählt, das man die reifen nicht eingetragen und auch nicht durch den TÜV bekommt wenn sie von verschiedenen Herstellern sind! Stimmt das??

Dann habe ich nochmal eine Frage, was haltet ihr von Reifen von Noname Firmen??? Ich weiß die meisten von euch haben warscheinlich genug Geld aber ich bin nunmal ein armer Azubi und bin eigendlich schon froh, das ich überhaupt nen BMW fahren kann und mich nicht mit nem Opel Corsa abgeben muss...

Hat eigendlich schon jemand von euch Erfahrungen mit www.reifendirekt.de gemacht???

Okay das soll es ersteinmal von mir gewesen seien!

__________________
Meine Userpage
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 26.03.2003, 15:39     #2
Zwilling   Zwilling ist gerade online
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Beiträge: 16.792

Aktuelles Fahrzeug:
M3 + 330i + 328i + X5 4.8i
IMHO muss nur achsweise das Profil identisch sein. Es sollte also reichen, wenn Du nur zwei neue Reifen für hinten kaufst.
Auf der sicheren Seite bist Du natürlich, wenn Du 4 identische Reifen verwendest - wie zum Beispiel die, die ich gerade übrig habe -> siehe Signatur (falls die bei Dir passen)

Gruss
Andreas
Userpage von Zwilling
Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2003, 15:44     #3
Hellrazor   Hellrazor ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 399
Dein Angebot würde ich sofort annehmen, aber leider wohnst du in Berlin und ich in Bremen.

Die Reifengröße stimmt auch!
__________________
Meine Userpage
Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2003, 15:51     #4
kabe   kabe ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 2.343
Re: Unterschiedliche Reifenhersteller auf einem Auto

Zitat:
Original geschrieben von Hellrazor
Dann habe ich nochmal eine Frage, was haltet ihr von Reifen von Noname Firmen???
Denke, daß "Noname"-Firmen z.B. Barum (gehört zu Conti) zwar nicht die aktuellsten Reifen produzieren, doch bestimmt nicht die schlechtesten. Bei einem 316i kann man solche Reifen durchaus vertreten, bei einem M3 nur, wenn die gemächliche Gangart bevorzugt wird.
Userpage von kabe
Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2003, 16:41     #5
Gearhead   Gearhead ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von Gearhead
 
Registriert seit: 12/2002
Beiträge: 115
Versand von vier Reifen in 235/45-17 hat meinen Dad 16,-? gekostet. War mit German Parcel. Ich kann ja nochmal nach den genauen Konditionen/Bedingungen fragen.
Ansonsten hat von den Billig- bzw. Günstigreifen der Hankook Ventus Sport K104 in der aktuellen (bitte nicht schlagen - ich habe auch nur beim Zeitschriftenhändler kurz reingeschaut) Auto-Bild Test&Tuning relativ gut abgeschnitten. Ob das nun ein guter Reifen ist, kann man nach dem Test nicht wirklich wissen aber er ist zumindest nicht totaler Schrott. So sehr wird auch Auto-Bild die zahlen nicht verdrehen können.
Mit einem Kumho (genaues Profil kenne weiß ich nicht mehr) habe ich vor einigen Jahren allerdings furchtbare Erfahrungen gemacht. Er war überempfindlich für Spurrillen, laut ohne Ende und im Nassen sehr schwer einzuschätzen.
Ich würde ggf. auch mal bei eBay nach guten gebrauchten schauen. Wichtig: Nach der DOT-Nummer fragen wegen dem Herstellungsdatum.
Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2003, 21:46     #6
Luigi   Luigi ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 494

Aktuelles Fahrzeug:
320d, Bj. 6/2003

KN-
Re: Unterschiedliche Reifenhersteller auf einem Auto

Zitat:
Original geschrieben von Hellrazor

Hat eigendlich schon jemand von euch Erfahrungen mit www.reifendirekt.de gemacht???

Okay das soll es ersteinmal von mir gewesen seien!
Hallo Hellrazor,

Habe gerade Hankook-Reifen über reifendirekt.de gekauft und bin voll zufrieden (auch mit der Lieferzeit). Nur den Mechanikern von ATU hat's überhaupt nicht geschmeckt, daß ich ein Fremdfabrikat zur Montage mitgebracht habe...

Gruß

Luigi
__________________
3D - Durchzug Durch Diesel

Mein Entropiemaximierungsgerät
Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2003, 22:50     #7
IQ 150   IQ 150 ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 12/2002
Beiträge: 3.255
Fahren darf man auf seinem Wagen sogar vier verschiedene Reifen. Sie müssen nur alle die gleichen Spezifikationen haben.
Das Reifen nur Achsweise unterschiedlich sein dürfen war mal. Diese INFO habe ich direkt vom Oberguru der Dekra.
Ob sic allerdings ein gutes Fahrverhalten damit einstellt wage ich zu bezweifeln. Aber gefragt war ja nur was erlaubt ist.
Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2003, 23:25     #8
heizer   heizer ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 255

Aktuelles Fahrzeug:
Skoda Superb Combi 2.0tdi 4x4, E30 cabrio 325i, Fireblade

BLK -
http://www.sicher-ankommen.net/text/reifen.htm
__________________
Alles, was man lange genug aufbewahrt hat, kann man wegwerfen. Kaum hat man etwas weggeworfen, braucht man es.
Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2003, 00:17     #9
520i   520i ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 01/2003
Ort: D-67269 Grünstadt
Beiträge: 187

Aktuelles Fahrzeug:
E39 520i Limousine

DÜW-XX 123
Hatte letztes Jahr den BARUM Bravuris (bis 240km/h zugelassen) auf meinem E34 525TDS Touring drauf (War eine Empfehlung meines Reifenhändlers). Den rechts hinten aber nur 280 km. Dann war er innerhalb 2 sec. wech Und das bei 210 km/h auf der Autobahn. Da waren auf der Felge nur noch ein paar Fetzen am Rand. NIE WIEDER!!!

Unterschiedliche Marken würde ich auch nicht achsweise fahren, obwohl es erlaubt ist. Die unterschiedlichen Modelle sind auf unterschiedliche Eigenschaften ausgelegt. Stell Dir mal folgende Kombination vor Conti Sport Contact II (sehr gute Haftung auf trockener Fahrbahn) und Uniroyal RainSport1 (sehr gute Haftung auf nasser Fahrbahn). Du weißt aber nicht wie die beiden Reifentypen in Extremsituationen zusammen auf einem Fahrzeug reagieren.

Ich persönlich fahre auf beiden Achsen immer die gleichen Reifen. Das zählt für mich zur aktiven Sicherheit. Sind ja schliesslich keine FIAT Panda die wir unser Eigen nennen dürfen.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er , E36

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:15 Uhr.