BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2003, 15:45     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
Geplante Fertigung der BMW Group in China durch den Staatsrat genehmigt

München. Die gemeinsam von der BMW Group und Brilliance China Automotive Holdings Limited erstellte Machbarkeitsstudie für ein Produktions- und Vertriebs-Jointventure in China ist vom Staatsrat der Volksrepublik China schriftlich genehmigt worden. Damit ist die wichtigste Etappe des Genehmigungsverfahrens für die geplante lokale Fertigung der BMW Group erfolgreich abgeschlossen.

Bereits im Juni 2002 hatte der Staatsrat die Genehmigung des Projektvorschlags erteilt. Die letzte Etappe des Verfahrens sieht die Freigabe des Jointventure-Vertrages sowie die Erteilung der Business License durch die Behörden vor.

Der Produktionsbeginn ist für das zweite Halbjahr 2003 vorgesehen. Mittelfristig ist eine jährliche Produktion von insgesamt rund 30.000 Einheiten der BMW 3er und 5er Reihe geplant. Der Standort des gemeinsamen Werkes wird Shenyang sein, die Hauptstadt der Provinz Liaoning im Nordosten der Volksrepublik China und gleichzeitig eines der bedeutendsten Industriezentren des Landes.

Die BMW Group wird an dem Jointventure einen Anteil von 50 Prozent halten. Bis 2005 sollen insgesamt 450 Millionen Euro investiert werden. Mittelfristig wird das Jointventure etwa 3.000 Mitarbeiter beschäftigen. Die notwendige Zulieferindustrie an Ort und Stelle wird kontinuierlich aufgebaut.

„Das Jointventure bedeutet einen fundamentalen Schritt vorwärts in einem der wichtigsten Automobilmärkte der Zukunft“, so Dr. Helmut Panke, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG. „Mit dem Aufbau einer eigenen Produktion in China setzen wir die Internationalisierungsstrategie der BMW Group mit Nachdruck fort“.

Das Unternehmen plant, innerhalb der nächsten fünf Jahre seinen Absatz in den asiatischen Märkten von heute ca. 80.000 auf 150.000 Einheiten zu erhöhen. Die BMW Group ist seit 1994 mit einer Repräsentanz in Beijing vertreten.
Im Geschäftsjahr 2002 hat das Unternehmen in China knapp 6.700 Automobile abgesetzt.

Die starke Position der Marke BMW am chinesischen Markt unterstreichen die Ergebnisse der jüngsten Leserumfrage von China Auto Pictorial – einem renommierten chinesischen Fachmagazin in Partnerschaft mit „auto, motor und sport" – zu den "Best Cars 2003 Awards": Mit der BMW 7er und 3er Reihe sowie dem BMW Z8 und X5 konnte die Marke BMW in vier von insgesamt zehn Kategorien den Spitzenplatz belegen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 09.06.2003, 11:24     #2
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW Motorrad in China - Showroomeröffnung in Peking

München. Im April 2003 hat BMW Motorrad in Peking seinen ersten exklusiven Showroom auf dem chinesischen Festland eröffnet. In Shanghai und Guangzhou werden voraussichtlich im Sommer die nächsten beiden Verkaufsräume eingerichtet. Die drei BMW Group Importeure Yan Bao Autoservice in Peking, Shanghai Bowdex und Bow Ma Motors in Guangzhou verkaufen seit dem 1. Januar 2003 neben den Automobilen auch Motorräder und präsentieren die gesamte Motorrad-Modellpalette.

Der asiatische Markt gestaltet sich für die Motorradbranche besonders interessant, da er erhebliches Potential bietet. BMW Motorrad ist der erste Premiumhersteller mit offiziellen Importeuren "im Reich der Mitte". An das gesamte Vertriebsgebiet China, zu dem Hongkong und die Insel Taiwan zählen, gingen in den ersten vier Monaten des Jahres bereits über 650 BMW Motorräder.

Seit 1969 ist BMW Motorrad auf der Insel Taiwan im Behördengeschäft aktiv, seit 1985 auch in China. Die offizielle Präsenz durch Importeure der BMW Group in Hongkong und auf Taiwan besteht seit 1987. Mit den neuen Partnern in Peking, Shanghai und Guangzhou gibt es jetzt im Osten und Süden des Landes eigene Motorrad Service Center, in denen durch BMW Motorrad trainierte Servicetechniker die Kundenmotorräder betreuen.

1,3 Milliarden Menschen wohnen in China, und gerade aufstrebende Bevölkerungsschichten zeigen großes Interesse für Premiummarken. Von Gebrauchsmotorrädern inklusive Gespannen geht der Trend in Richtung Freizeitnutzung. China steht am Anfang einer Entwicklung, die vor 30 Jahren bereits in Europa und den USA begonnen hat. Damit ergeben sich für BMW Motorrad als Premiumhersteller zunehmende Marktchancen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:52 Uhr.