BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.02.2003, 18:22     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW 3er Cabrio: Das offene Vergnügen.

Let the sunshine in – die Schlusshymne des Hippie-Musicals „Hair“ könnte die BMW Ingenieure inspiriert haben. Jedenfalls entsprach das erste 3er Cabrio vor fast zwanzig Jahren ziemlich genau dem Lebensgefühl dieser Generation: Anders sein als die Masse und Gefühle zu einem wichtigen Teil des Alltags machen.

Musik und Lebenseinstellung wechselten, das BMW Cabrio aber blieb. Heute, mit der planmäßigen Auffrischung zur Mitte der dritten Generation, ist das 3er Cabrio aktueller denn je und trotzdem in seinem Kern eines geblieben: ein Kultauto!

Das BMW 3er Cabrio von 1985 begründete nicht nur die Klasse der anspruchsvollen, viersitzigen und kompakten Cabriolets, sondern wurde vom Start weg ihr Star in technologischer, stilistischer und verkäuferischer Hinsicht. Ohne Zweifel: Die anfänglich von vielen als „Nische“ gesehene offene Klasse ist längst auch wirtschaftlich interessant geworden.

Das Erfolgsrezept: Simply the best!

Dabei ist der Erfolg des BMW Cabrios auf einen einfachen Nenner zu bringen – simply the best! Das gilt für das Design – mit offenem wie mit geschlossenem Verdeck. Das gilt für die technische Performance, die – BMW typisch – vor allem fahrdynamisch und kraftvoll ist. Das gilt für die Alltagstauglichkeit, die beim BMW Cabrio 365 Tage im Jahr beträgt. Und das gilt für gestern wie für morgen: sportlicher und innovativer denn je, setzt das neue Cabrio erneut den Maßstab.

Offenes Angebot mit vier- und sechs Zylindern.

Autos von BMW sind traditionell mit kraftvollen Motoren bestückt. Das neue Cabrio macht da keine Ausnahme: Vom Vierzylinder-Modell 318Ci über die Sechszylinder-Varianten 320Ci und 325Ci, bis hin zum 3,0 Liter-Sechszylindermodell 330Ci bieten die Motoren genug Leistung und Kraft für jederzeit souveräne Fahrmanöver.

Das gilt natürlich besonders für den 3,0 Liter-Motor, der schon immer der Kraftsportler unter den Cabrios war. Mit dem neuen Sechsgang-SMG-Getriebe wird es zur puren Fahrmaschine: Nie hat es mehr Spaß gemacht, unter freiem Himmel Leistungssport zu betreiben!

170 kW/231 PS leistet dieser Reihensechszylinder, doch das Herz von Fahrer und Passagieren gewinnt der 3,0-Liter-Motor eher mit der Art, wie er seine Leistung präsentiert. So spielerisch leicht und souverän nämlich, dass ihn manche sogar als den herrlichsten Reihensechszylinder der Welt bezeichnen. Mit dem neuen Sechsgang-SMG-Getriebe machen die Sprints um so mehr Fahrspaß. Dank des Sportfahrwerks freuen sich Fahrer und Beifahrer in jeder Kurve schon auf die nächste. Leistung, Agilität, Sicherheit sind die Ingredienzien, aus denen das unverwechselbare BMW Fahrgefühl in diesem Cabrio erwächst.

Begehrenswert aus jedem Blickwinkel.

Das BMW Cabrio hat beim Blick von vorn deutlich an Kraft und Statur gewonnen: Lange Motorhaube mit neuem markanten Powerdome. Breite Niere. Neu gestaltete Scheinwerfereinheiten. „Aufgeräumt“ wirkende Stoßfängerverkleidung. Von der Seite betrachtet wirkt der offene BMW wegen der flachen Frontscheibe noch sportlich-gestreckter. Bei geschlossenem Verdeck simuliert das perfekt gespannte Textildach mit der kleinen hinteren Seitenscheibe eine coupéhaft breite C-Säule und betont so das kraftvoll wirkende Heck. Von hinten signalisieren die neuen LED-Rückleuchten unübersehbar: Hier fährt das neue BMW Cabrio!

Innovationen für den Klassenbesten.

Verstärkt die dezente stilistische Überarbeitung die Attribute Sportlichkeit und Dynamik, so sorgen wichtige Innovationen dafür, dass das neue BMW Cabrio auch technologisch state of the art ist: Serienmäßig ist das BMW 330Ci Cabrio jetzt mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Die enge Getriebeabstufung lässt auch bei sehr sportlicher Fahrweise jeweils den idealen Gang schnell und sicher einlegen. Sein Höchsttempo von 247 km/h erreicht das starke Cabrio im fünften Gang. Die als Overdrive ausgelegte sechste Fahrstufe reduziert das Drehzahlniveau bei höheren Geschwindig_keiten. Der Fahrer profitiert davon durch mehr Komfort und geringere Kosten, denn Geräuschniveau und Verbrauch sinken.

Unverändert sind die anderen Cabrio-Motorisierungen serienmäßig mit dem Fünfgang-Handschaltgetriebe ausgerüstet. Als Sonderausstattung gibt es für alle BMW Cabrios die Fünfgang-Automatik mit Adaptiver Getriebesteuerung (AGS), geregelter Wandlerkupplung und Steptronic.

Innovation 1: noch schneller schalten mit SMG.

Optional ist das sequenzielle manuelle Getriebe (SMG) mit sechs Gängen für die Cabrios 325 Ci und 330Ci lieferbar. Als Shift-by-wire-System, also ohne mechanische Verbindung zwischen Schalthebel und Getriebe, ermöglicht das SMG dem Fahrer das blitzschnelle Schalten über den Mittelschalthebel oder über zwei Schaltwippen am Lenkrad, die so genannten Paddles. Er kann sich damit ganz auf das Fahren konzentrieren. Das SMG spricht vor allem sportlich ambitionierte Fahrer an.

Innovation 2: Adaptives Kurvenlicht.

Wie von Zauberhand geführt, leuchtet das Adaptive Kurvenlicht dem Fahrer voraus um die Kurve und erhöht so signifikant die Verkehrssicherheit.

Das Adaptive Kurvenlicht ist eine der Fahrsituation angepasste und in ihrer Lichtverteilung variable Scheinwerfersteuerung. Ermöglicht wird das „vorausschauende“ Ausleuchten der Straße durch ein System von Sensoren und Computern. Dabei richtet das Adaptive Kurvenlicht zwei mitlenkende Bi-Xenon-Modulscheinwerfer auf den Straßenverlauf aus. Vor und in Kurven kann der Fahrer somit den vor ihm liegenden Straßenabschnitt besser und sicherer überblicken.

Innovation 3: LED-Rückleuchten.

Vollkommen neu gestaltet sind die Rückleuchten und die dritte Bremsleuchte in innovativer LED-3D-Brillanttechnik. Der wichtigste Vorteil dieser Leucht_dioden (LED) ist ihre Verschleiß- und Wartungsfreiheit. Weil die elektronische Ansteuerung schneller erfolgt als bei herkömmlichen Glühlampen, wird auch ein kürzeres Ansprechverhalten des Bremslichtes erreicht. Nachfolgende Autofahrer können so den Bremsvorgang schneller erkennen.

Innovation 4: reaktionsschnelles Bremslicht.

Mit der LED-Technologie kann aber auch die aktive Sicherheit des Cabrios verbessert werden – Stichwort „Zweistufiges Bremslicht“. Diese dynamische Bremsstärkenanzeige, die, abhängig von der tatsächlichen Fahrzeugver_zögerung, Fläche und Lichtstärke der Bremsleuchten verändert, signalisiert dem nachfolgenden Verkehr beispielsweise eine Vollbremsung und verringert dadurch erheblich die Gefahr von Auffahrunfällen. Zunächst wird das Zweistufige Bremslicht in den US-Ausführungen enthalten sein. In den anderen Märkten kann es erst zum Einsatz kommen, wenn die jeweiligen länderspezifischen Homologierungen erfolgt sind. Eine nachträgliche Implantation dieser Technologie ist aber in allen neuen BMW Cabrios möglich.

Elektrische Verdecköffnung.

Bei allen 3er Cabrios lässt sich das Verdeck nun serienmäßig vom Cockpit aus vollautomatisch öffnen und verriegeln beziehungsweise schließen. Einher geht dieses Ausstattungsplus mit der standardmäßigen Verdecköffnung über die Funkfernbedienung. Mit dem Einsteiger-Cabrio 318Ci verfügen nun alle Cabriolets von BMW grundsätzlich über Nebelscheinwerfer und Bordcomputer.

BMW 330Ci Cabrio im Detail: Offenes Bekenntnis zur Spitzenleistung.

Über die Reihensechszylinder von BMW vor allem definieren Experten die Technologieführerschaft der Marke im Motorenbau. Das belegen unzählige internationale Auszeichnungen für BMW, darunter der „Motoren-Oscar“ beim „International Engine of the Year Award“ für den Sechszylinder, wie er im Cabrio 330Ci eingesetzt wird.

Dieser hoch gelobte 3,0-Liter-Reihensechszylinder leistet aus 2 979 cm3 Hubraum 170 kW/231 PS bei 5 900 min–1. Das maximale Drehmoment beträgt 300 Newtonmeter bei 3 500 min–1. Die daraus resultierenden Fahrleistungen machen das BMW Cabrio zu einem der dynamischsten offenen Sportwagen: Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,9 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit 247 km/h. Welch üppige Kraftreserven dem Fahrer des Top-Cabrios zur Verfügung stehen, verrät der Messwert für den „Durchzug“ von 80 km/h auf 120 km/h im vierten Gang: 7,4 Sekunden! Dass sich das Cabriolet trotzdem mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 9,6 Liter/100 km nach Neuem Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) begnügt, ist ein weiterer Beleg dafür, wie ausgereift dieser Motor ist.

Bereits vor der aktuellen Modellüberarbeitung erhielt der Sechszylindermotor im BMW 330Ci Cabrio die stufenlose Nockenwellensteuerung der Ein- und Auslasszeiten der Ventile, genannt Bi-VANOS. Sie sorgt in Abhängigkeit von der Gaspedalstellung und der Motordrehzahl für einen optimalen Dreh_momentverlauf über das gesamte Drehzahlband. Dem Fahrer steht dadurch bei niedrigen Drehzahlen ein kräftiges Drehmoment, bei hohen Drehzahlen hingegen hohe Leistung zur Verfügung.

Moderne Technologie für hohe Effizienz.

Die Vierventiltechnik mit zentraler Zündkerzenlage gewährleistet eine optimale Füllung der Zylinder – eine wesentliche Voraussetzung für die hohen Leistungs- und Drehmomentwerte des Sechszylinders. Zudem hilft ein anders ausgeformter Brennraum Kraftstoff sparen. Die Sensoren der zylinder_selektiven Klopfregelung erkennen eine Klopfneigung des Motors schon im Ansatz und melden dies an die Digitale Motor Elektronik (DME), die gegebenenfalls für jeden Zylinder separat Zündwinkel beziehungsweise Zündzeitpunkt verändert. Kraftstoffe unterschiedlicher Qualität werden so motorschonend und effizient genutzt. Die eigene Zündspule für jeden Zylinder beziehungsweise jede Zündkerze sorgt mit einem starken Zündfunken für optimale Verbrennungsabläufe und die effiziente Kraftstoffverwertung.

Der Kunde profitiert von diesem Technologieeinsatz durch sehr gute Fahr_leistungen, geringen Kraftstoffverbrauch sowie eine mustergültige Umwelt_verträglichkeit: Das 330Ci Cabrio unterschreitet die EU4–Emissionsgrenzwerte, die erst 2005 in der Europäischen Union für Neuwagen verpflichtend werden. In Deutschland wird das BMW 330Ci Cabrio deshalb zu einem reduzierten Steuersatz zugelassen.

Mehr Komfort bei Stop-and-go.

Unter freiem Himmel verliert auch Stop-and-go-Verkehr seinen ärgsten Schrecken. Um dabei mit dem Gaspedal die Motorleistung feinfühlig zu dosieren, jedoch bei Bedarf sofort eine hohe Motorleistung abrufen und umsetzen zu können, erkennt die vollelektronische Drosselklappe welcher Gang gerade eingelegt ist und kann so eine individuell programmierte Drosselklappenkennlinie einsteuern. Auch die Übergänge vom Schub- in den Teillastbetrieb und umgekehrt verlaufen durch diese Technik harmonisch, was zum Beispiel beim Fahren mit Tempomat mehr Komfort bedeutet.

Sechsganggetriebe serienmäßig.

Wie das neue Coupé ist auch das BMW 330Ci Cabrio serienmäßig mit dem Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet. Die enge Getriebeabstufung lässt jeweils den idealen Gang schnell und sicher einlegen. Sein Höchsttempo erreicht das Cabrio im fünften Gang. Die als Overdrive ausgelegte sechste Fahrstufe reduziert das Drehzahlniveau bei höheren Geschwindigkeiten, was zu einem geringeren Geräuschniveau und weniger Verbrauch führt. Gegenüber dem Fünfgang-Schaltgetriebe können so im Kundenalltag bis zu vier Prozent eingespart werden. Trotz der Overdrive-Funktion der sechsten Fahrstufe kann das Cabrio aber wegen des drehmomentstarken Motors durchaus „schaltfaul“ bewegt werden ohne dabei über die Maße an Agilität zu verlieren. Für den Detailvergleich: Die Übersetzungsspreizung wurde gegenüber dem Fünfganggetriebe im bisherigen 330Ci Cabrio von 4,23 auf 5,11 vergrößert. Die Hinterachsübersetzung beim Sechsganggetriebe bleibt unverändert bei 2,93.

Die BMW typischen kurzen, präzisen Schaltwege des Sechsganggetriebes unterstreichen den dynamischen Charakter des Top-Cabrios nachdrücklich. Und weil ein so wunderbares Cabriolet nicht einmal bei schlechtem Wetter in der Werkstatt stehen sollte, hält die Lifetime-Ölbefüllung ein ganzes Autoleben lang. Die Kraftübertragung selbst erfolgt über eine ebenfalls wartungsfreie selbst nachstellende SAC-Kupplung (Self Adjusting Clutch).

Fingerfertig schalten: Shift by wire.

Als Sonderausstattung ist für den 325Ci und den 330Ci das Sequenzielle Manuelle Getriebe (SMG) mit sechs Gängen lieferbar. Das Shift-by-wire-System kommt ohne mechanische Verbindung zwischen Schalthebel und Getriebe aus und ermöglicht das blitzschnelle Schalten über zwei Schaltwippen am Lenkrad, die so genannten Paddles. Der Fahrer kann sich damit voll und ganz auf das Fahren konzentrieren. Ein Kupplungspedal gibt es nicht mehr, ein Verschalten ist unmöglich. Das gilt auch, wenn das SMG-Getriebes über den Mittelschalthebel bedient werden sollte, da auch hier der Gangwechsel in einer Ebene, also sequenziell, abläuft: Zum Hochschalten zieht der Fahrer den Schalthebel nach hinten. Beim Herunterschalten drückt er ihn nach vorn, womit auch automatisch Zwischengas gegeben wird.

Das SMG spricht vor allem sportlich ambitionierte Fahrer an, denen es den Gangwechsel in bis zu 150 Millisekunden erleichtert – absolut präzise und in gleichmäßiger Taktung, weil ohne Kupplungsbetätigung durch den Fahrer. Um optimalen Vortrieb zu erreichen, kann der Fahrer beim Schalten sogar auf dem Gaspedal bleiben: Modernste Motorelektronik unterbricht für Millise_kunden die Zugkraft des Motors und das Steuergerät übernimmt elektro-hydraulisch den Gangwechsel sowie das Öffnen und Schließen der Kupplung.

Beschleunigen wie die Profis.

Mit der Sport-Taste entscheidet sich der Fahrer beim SMG-Getriebe zwischen dem komfortableren Grund- und einem sportlich-schnellen Schaltprogramm. Darüber hinaus kann bei gewähltem Sportprogramm und deaktivierter DSC Stabilitätskontrolle der Beschleunigungsassistent aktiviert und so das optimale Beschleunigungsvermögen genutzt werden. Dazu muss der Fahrer lediglich das Gaspedal schnell und vollständig durchtreten. Die Start-Drehzahl steigt dann auf etwa 4 000 Touren, bevor das System die Kupplung schließt. Das Fahrzeug startet mit maximaler Beschleunigung und die Hochschal_tungen (1–2) erfolgen automatisch zum optimalen Zeitpunkt.

Frischluft genießen mit Cruise-Programm.

Die betont sportliche Auslegung des SMG hat aber auch komfortable Seiten. Im so genannten „Cruise-Modus“ schaltet das System automatisiert in Abhängigkeit von Geschwindigkeit, Gaspedalstellung und Beschleunigung bzw. Verzögerung, bis Schalthebel oder Paddles vom Fahrer betätigt werden. Ebenfalls als Sonderausstattung ist für das Spitzen-Cabrio die Fünfgang-Automatik mit Adaptiver Getriebesteuerung (AGS), geregelter Wandler_kupplung und Steptronic lieferbar.

Die reine Lust zu fahren.

Das Fahrwerk des BMW Cabrio stammt im Prinzip vom 3er Coupé, das seit jeher als Maßstab aktiver Sicherheit gilt. Wie bei allen 3ern bietet es mit der idealen Achslastverteilung von 50:50, dem Heckantrieb und der dadurch von Antriebseinflüssen freien direkten Lenkung optimale Voraussetzungen für ein harmonisches Fahrverhalten und hohe Kurvengeschwindigkeiten. Extrem verwindungssteif konstruiert, begeistert das Cabrio sowohl auf kurvigen Strecken wie auf der Autobahn. Dazu tragen auch die seinem sportlichen Temperament adäquaten innenbelüfteten Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterachse bei, deren Beläge in Faustsätteln sitzen. Da die Bremsanlage zudem auf jede Motorisierung beziehungsweise auf deren Gewicht abgestimmt ist, unterscheiden sich die einzelnen Modelle der Cabrio-Familie im Bremsverhalten oder in den Verzögerungswerten praktisch nicht.

Das in allen Cabriolets eingebaute ABS-Bremssystem mit Cornering Brake Control (CBC) nutzt optimal die Hinterachsbremsleistung, ohne dabei die Spurstabilität zu beeinträchtigen. Wird das Cabrio beispielsweise in einer schnellen Kurvenpassage gebremst, so ermittelt CBC aus den Signalen der ABS-Sensoren die Querbeschleunigung und steuert den Bremskraftaufbau so, dass die Bremskraft am kurvenäußeren Vorderrad schneller aufgebaut wird als an den anderen Rädern. Dadurch wird der sonst üblichen Eindrehtendenz des Fahrzeugs entgegengewirkt.

DSC greift spät ein, aber nicht zu spät.

Speziell auf rutschiger Straße bremst die neueste Generation der Dynamischen Stabilitäts Control (DSC III) von BMW einzelne Räder gezielt ab und verhindert so, dass das Cabrio ausbricht. Dies könnte zum Beispiel bei abrupten Ausweichmanövern oder in zu schnell angefahrenen Kurven notwendig werden. In DSC III integriert sind Traktionshilfe (ASC+T), Elektronische Differentialsperre (ADB) und Notbremserkennung (DBC). Wie bisher kann auch im neuen Cabrio mit einem kurzem Druck der DSC Taste in einen vortriebsorientierten Betriebsmodus gewechselt werden. Tritt nun Schlupf am Rad auf, bleibt die Differentialsperrenfunktion zwar aktiv, jedoch wird die Motorleistung nicht zurück genommen. Erst wenn das Fahrzeug auszubrechen droht, wird es – abhängig von der Geschwindigkeit– durch einen radselektiven Bremseneingriff stabilisiert. Die Motorleistung selbst wird erst bei höherem Tempo reduziert. Damit lässt sich das Cabrio vom geübten Fahrer so sportlich bewegen wie mit einem klassischen Sperrdifferential, ohne dass er dabei auf das Sicherheitsplus des stabilisierenden DSC III ganz verzichten müsste.

Bis auf ABS können alle Fahrstabilitätssysteme vom Fahrer abgeschaltet werden. Dies ist möglich, weil das Cabrio-Fahrwerk über so hohe Sicherheits_reserven verfügt, dass DSC III kaum einmal stabilisierend eingreifen muss. Die Betriebsarten des DSC III werden dem Fahrer grundsätzlich angezeigt.

Sportler im Maßanzug.

Die jetzt vollzogene Modellüberarbeitung verstärkt das jugendlich-elegante Aussehen des Cabrios, das gleichzeitig gegenüber den anderen 3er Varianten optisch noch eigenständiger wirkt. Entsprechend ist die Niere links und rechts um jeweils 30 Millimeter verbreitert. Die Chromeinfassung ist stärker gerundet und oben akzentuiert. Das Markenzeichen wirkt so noch markanter und präsenter als bisher. Auch die Auswölbung der Motorhaube, der angedeutete Powerdome, verläuft beim neuen Cabrio schmaler als bisher. Seine Bombierung ist dabei stärker ausgeprägt, gleichzeitig sind die Verläufe aber weicher gestaltet als beim Vorgänger, was das Fahrzeug noch eleganter und athletischer aussehen lässt. Vorn endet der Powerdome in einem kraftvollen Schwung, um sich als Lichtkante im Nierengrill zu verlieren.

Von vorne freundlicher und athletischer.

Die Scheinwerfer und Blinker hinter moderner Klarglas-Optik sind neu angeordnet und bilden jetzt eine geschlossene Einheit. Die transparenten Blinker umrahmen dabei die Abblendscheinwerfer an deren Unterseite und ziehen sich seitlich nach oben, was dem Cabrio einen noch freundlicheren „Gesichtsausdruck“ verleiht. Die Abblendscheinwerfer sind kleiner als die ebenfalls wenig voluminösen Fernscheinwerfer. Ermöglicht hat dies die beim Cabrio standardmäßige Ellipsoid-Technologie, die bei sehr guter Lichtaus_beute sehr raumökonomisch einzusetzen ist. Dadurch kann das optional erhältliche revolutionäre Adaptive Kurvenlicht mit Bi-Xenon Technologie eingebaut werden. Mit ihm verfügt das neue BMW Cabrio über die derzeit modernste Scheinwerfertechnologie.

Ebenfalls neu gestaltet ist die vordere Stoßfängerverkleidung. Ihr flächigeres Design mit seinen runden Formen und geschwungenen Linien sowie den veränderten Lufteintrittsöffnungen wirkt „aufgeräumter“ und betont den athletischen Auftritt des neuen Modells. Die jetzt serienmäßig auch im 318Ci Cabrio angebotenen Nebelscheinwerfer sind im Durchmesser erheblich gewachsen und wirken so wesentlich markanter.

Klassische Silhouette.

Klassischer kann die Silhouette eines Cabriolets nicht sein: Wer das neue BMW Cabrio aus diesem Blickwinkel betrachtet, begreift, warum es der Marke gerade mit diesem Auto gelang, eine eigene Klasse zu kreieren. Gestreckt und leicht, fast schwebend, wirkt das Cabrio filigran und doch athletisch. Die jetzt dreieckige seitliche Blinkleuchte befindet sich in der oberen Karosserie-Sicke, die vor dem vorderen Radlauf endet um spitz nach unten zu zeigen. Die Seitenwand schließt über dem vorderen Kotflügel zur Motorhaube hin weicher ab, was die Muskelpakete eines Spitzensportlers assoziiert. Wie das neue Coupé erhält auch das 330Ci Cabrio die neuen 17-Zoll-Leicht_metallfelgen im Sternspeichendesign als Serienausstattung, für die anderen Cabrio-Motorisierungen sind sie als Sonderausstattung erhältlich. Zusammen mit Reifen der Dimension 225/45 füllen sie die Radhäuser satt aus und unterstreichen die sportlichen Ambitionen des Athleten: Kraft und Beweglichkeit gepaart mit Bodenhaftung und Standfestigkeit!

Neue Heckansicht.

Anders als beim Coupé ist die Griffleiste für den Kofferraumdeckel beim Cabrio nicht verändert worden. Identisch ist aber die neue Heckschürze mit den nun voll integrierten Sensoren für das Park Distance Control (PDC) sowie die neu gestalteten Rückleuchten und die dritte Bremsleuchte in innovativer LED-3D-Brillanttechnik. Diese Leuchtdioden (LED) sind verschleiß- und wartungsfrei, zuverlässig und wirtschaftlich. Wegen ihrer elektronischen

Ansteuerung erreichen die LEDs in Brems- und Schlusslicht eine Lebens_dauer von mehr als 10 000 Stunden. Auch erfolgt ihre Ansteuerung schneller, wodurch ein kürzeres Ansprechverhalten des Bremslichtes erreicht wird. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer können den Bremsvorgang so schneller erkennen.

Last but not least vermitteln die LED-Leuchten dem BMW Cabrio eine markante Heckansicht, die noch mehr Wertigkeit und Progressivität ausstrahlt.

Zweistufiges Bremslicht signalisiert Bremsstärke!

Die LED-Technologie verbessert auch die aktive Sicherheit des Cabrios – Stichwort „Zweistufiges Bremslicht“. Schließlich beginnt Sicherheit mit Vorbeugung: Unfälle sollen erst gar nicht entstehen. Dabei spielt die frühzeitige und sichere Warnung nachfolgender Verkehrsteilnehmer eine Rolle, um Auffahrunfälle zu verhindern. Das Zweistufige Bremslicht ist eine dynamische Bremsstärkenanzeige, die abhängig von der tatsächlichen Fahrzeug_verzögerung Fläche und Lichtstärke der Bremsleuchten verändert. Dem nach_folgenden Verkehr wird so beispielsweise eine Vollbremsung signalisiert, was die Gefahr von Auffahrunfällen erheblich verringert. Technisch geschieht dies durch einen zweiteiligen Aufbau des Bremslichtes in LED-Technik: Um das eigentliche LED-Bremslicht liegt sichelförmig eine zweite LED-Korona, die ab einer definierten Bremsverzögerung von mehr als 5m/s2 oder einem Eingriff durch das ABS das Bremssignal flächenmäßig vergrößert und die Leuchtstärke so für den nachfolgende Autofahrer vermeintlich intensiviert. Der „Hintermann“ kann also förmlich sehen, wie stark das BMW Cabrio vor ihm bremst! Zum Start des neuen Cabrios wird die LED-Technologie mit Zweistufigem Bremslicht in den US-Ausführungen enthalten sein, womit die Marke BMW – nach der Weltpremiere in den US-Ausführungen des 7er BMW – nun zum zweiten Mal die dynamische Bremsverzögerungsanzeige serienmäßig auf die Straßen bringt. In Europa und den anderen Märkten kann das Zweistufige Bremslicht erst zum Einsatz kommen, wenn die jeweiligen länderspezifischen Homologierungen erfolgt sind. Eine nachträgliche Implantation der Lichttechnologie ist aber bereits für alle neuen BMW Cabrios konstruktiv berücksichtigt.

Adaptives Kurvenlicht: Intelligente Scheinwerfer.

Wie die LED-Heckleuchten mit dem Zweistufigen Bremslicht ist auch das in Verbindung mit Bi-Xenon-Scheinwerfern optional für das neue Cabrio erhältliche Adaptive Kurvenlicht Bestandteil von ConnectedDrive, dem BMW Konzept für ein optimales Zusammenspiel von Fahrer, Fahrzeug und Umwelt im Verkehr. Gewissermaßen verknüpft ConnectedDrive die Nervensysteme eines Autos untereinander und zugleich mit der Außenwelt. Es ist also die Vernetzung aller Assistenz- und Informationssysteme innerhalb und außerhalb des Autos, mit dem Ziel, die eigene und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. Scheinwerfer mit der neuartigen Adaptiven Kurvenlicht Technologie können „um die Ecken leuchten“, doch ist die Technologie weit mehr als nur ein beweglicher Scheinwerfer. Diese intelligenten Lichttechnik revolutioniert vielmehr geradezu die Schein_werfertechnologie: Wie von Zauberhand geführt leuchtet das Scheinwerfer_licht dem Fahrer voraus um die Kurve. Die auf dem Automobilsalon in Paris im September vergangenen Jahres erstmals von BMW präsentierte Innovation erhöht so signifikant die Verkehrssicherheit bei Dunkelheit.

Besser Sehen bei jedem Tempo.

Hinter dem Begriff Adaptives Kurvenlicht verbirgt sich eine der Fahrsituation angepasste und in ihrer Lichtverteilung variable Scheinwerfersteuerung. Dabei richtet das Adaptive Kurvenlicht zwei mitlenkende Bi-Xenon-Modul_scheinwerfer auf den Straßenverlauf aus. Vor und in Kurven kann der Fahrer somit den vor ihm liegenden Straßenabschnitt besser und sicherer überblicken. Das Adaptive Kurvenlicht ist in der Lage, bis zu 15 Grad nach rechts oder nach links zu schwenken und erreicht damit eine wesentlich bessere Ausleuchtung der Fahrbahn. Mit diesen 15 Grad können fast sämtliche Kurven auf Landstraßen ausgeleuchtet werden. Gesteuert wird das intelligente Licht über in Echtzeit vorliegende Daten zum aktuellen Lenkwinkel, zur Gierrate und zur Geschwindigkeit. Die von BMW entwickelten Algorithmen steuern somit das Licht situations- und tempoabhängig auf die Lenkbefehle des Fahrers. Tests belegen, dass durch die bessere Ausleuchtung mit Adaptivem Kurvenlicht Objekte um bis zu 34 Prozent besser zu erkennen sind.

Mehr Sicherheit für alle.

Vom Adaptiven Kurvenlicht profitieren auch andere Verkehrsteilnehmer. So schiebt sich bei herkömmlichen, starren Scheinwerfern der Lichtstrahl bei Kurvenfahrten auf die Gegenfahrbahn und blendet entgegenkommende Fahrer, während das Adaptive Kurvenlicht das Scheinwerferlicht mehr auf den Fahrbahnrand lenkt und damit weg vom Gegenverkehr.

Up to date im Insassenschutz.

Unveränderte Spitzenklasse stellt die serienmäßige Sicherheitsausstattung für die Insassen des BMW Cabrio dar: So ist das in die Sitze integrierte Gurtsystem für Fahrer und Beifahrer ebenso selbstverständlich wie Front- und Seitenairbags. Für die im Fonds mitfahrenden Passagiere sind Seitenairbags als Sonderausstattung erhältlich. Den Überrollschutz gewährleistet der in den Frontscheibenrahmen integrierte Überrollbügel im Zusammenwirken mit den beiden Teleskop-Schutzbügeln der Fondkopfstützen.

In der Karosserie verborgen steht ein moderner Aufprallschutz für den Fall der Fälle parat. Gegebenenfalls aktiviert ein Crash-Sensor die Warnblinkanlage und die Innenbeleuchtung, er schaltet die Kraftstoffpumpe ab und hebt die Center-Lock-Funktion der Zentralverriegelung auf, um zur Not die Türen von außen öffnen zu können.

Neue Außenfarben und reichhaltige Felgenauswahl.

Das tiefblaue „mysticblau“ ersetzt die bisherige Lackierung „topasblau“, „silbergrau metallic“ das bisherige „stahlgrau“. Modifiziert ist auch das umfangreiche Räderprogramm mit 16, 17 und 18 Zoll-Felgen.

Umfangreiche Innenausstattung.

Wer mit der Entscheidung für ein Cabrio klar macht, dass er seine Lebens_einstellung mit ins Auto nehmen möchte, legt naturgemäß Wert auf eine hochwertige und individuelle Innenausstattung. Das BMW Cabrio bietet deshalb traditionell eine besonders umfangreiche, gleichwohl funktionelle Serienausstattung wie den Komfort-Einstieg, Einzelsitze mit Schalencharakter vorn und hinten, Durchlademöglichkeit und Skisack, elektrische Fensterheber bzw. -aussteller, Klimaanlage und so weiter. Serienmäßig funktioniert bei allen Cabrio-Modellen die Verdecköffnung über die Funkfernbedienung. Außerdem lässt sich das Verdeck nun serienmäßig vom Cockpit aus vollautomatisch öffnen und verriegeln beziehungsweise schließen, was bisher nur im 330Ci Serie war. Schließlich verfügt jetzt auch das Einsteiger-Cabrio 318Ci serienmäßig über einen Bordcomputer.

Moderne Telekommunikation an Bord.

Up to date ist das BMW Cabrio auch was die Telekommunikationstechnologie angeht. So ist die Software für das optionale Navigationsgerät jetzt mit DVD-Rechner ausgestattet. Die neue Bluetooth Schnittstelle bietet eine innovative Lösung für das Problem der Handyintegration im Fahrzeug. Praktisch bedeutet die Bluetooth Schnittstelle, dass theoretisch jedes Bluetooth fähige Mobiltelefon kabellos mit der Fahrzeug-Elektronik vernetzt werden kann. Alle wichtigen Daten, wie der Inhalt des Telefonbuchs, die Top-8-Liste, sowie die zuletzt gewählten Rufnummern, werden dann mit dem Bordsystem synchronisiert.

BMW Cabrios: Fahrvergnügen von Januar bis Dezember.

Die Leidenschaft zum Cabrio darf bei BMW grenzenlos sein – sowohl was die Witterung, als auch formale Umstände wie Familiengröße oder Gepäckmenge angeht. Das BMW Cabrio versteht sich als alltagstauglich in jeder Beziehung.

Thema Platzangebot: Konzipiert als echter Viersitzer bietet das BMW Cabrio nicht nur vier Erwachsenen umfassende Sicherheit, sondern auch jedem bequeme Sitzverhältnisse. Der serienmäßige Komforteinstieg mit der elek_trischen Sitzverstellung erleichtert den Fondpassagieren das Ein- und Aussteigen erheblich – besonders bei geschlossenem Verdeck. Für ein auch als Zweitwagen beliebtes Auto wie das BMW Cabrio ganz wichtig ist der Umstand, dass die Fondsitzlehne mit dem ISOFIX-Kindersitzsystem ausgestattet ist.

Thema Gepäck: Der Kofferraum lässt sich wegen des integrierten Verdeck_kastens variabel an das jeweilige Gepäckaufkommen anpassen. Bei offenem Verdeck beträgt das Kofferraumvolumen 260 Liter, geschlossen oder mit dem aufgesetzten Hardtop passen sogar 300 Liter hinein. Liebe zum Detail verraten diese praktischen Features: Per Fernbedienung öffnet der Koffer_raumdeckel und eine Luke in der Fondssitzlehne ermöglicht es, sperriges Gepäck mitzunehmen. Skifahrer unter den Cabriofreunden können ihre Bretter im Skisack oder am Dachträger des Hardtops transportieren.

Das Cabrio ist erste Wahl im Sommer wie im Winter.

Thema Winter: Die BMW Innovationen Adaptives Kurvenlicht mit Bi-Xenon-Scheinwerfern und die Heckleuchten-LED-Technologie mit Zweistufigem Bremslicht steigern die Sicherheit des BMW Cabriolets gerade in der dunklen Jahreszeit. Dank des mustergültigen Fahrwerks und seiner umfassenden Sicherheitsfeatures wie DSC, braucht der Cabrio-Fahrer auch Eis und Schnee nicht zu fürchten. Das Verdeck des BMW Cabrios ist dick gefüttert und absolut regendicht, die beheizbare Heckscheibe besteht aus kratzfestem Mineralglas. Mit der serienmäßigen Klimaanlage trotzt das geschlossene Cabrio so auch Minustemperaturen. Das optionale Aluminium-Hardtop ist also nicht primär ein Ersatzdach gegen die Kälte, sondern vielmehr ein wirksamer und pflegeleichter Schutz gegen Schmutz, Streusalz und andere winterliche Begleitumstände.

Thema Sommer: In nur 25 Sekunden öffnet und schließt sich das Verdeck vollautomatisch einschließlich der Abdeckung durch eine Magnesiumklappe und der Verriegelung des Verdecks am Frontscheibenrahmen. Fahren nur zwei Personen offen, hält das als Sonderausstattung erhältliche Windschott Zugluft fast vollständig ab. Als transparentes Netz stört es auch nicht beim Blick in den Innenspiegel beziehungsweise beim Rangieren. Zweifach klappbar ist es zudem ruck, zuck und Platz sparend im Kofferraum verstaut.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:10 Uhr.