BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.12.2002, 11:04     #1
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
115 tkm, 5 Jahre, Generalüberholung: Was sollte man machen?

Sooo...

Folgendes habe ich jetzt alles machen lassen, damit mich mein Auto wieder lieb hat und zuverlässig weiterfährt:

Kupplungsscheibe erneuert
Neue Stoßdämpfer
Neue Bremsen (Scheibe, Beläge, vo+hi)
Klimaanlage desinifiziert und neu befüllt
Mikrofilter getauscht
Luftfilter getauscht
Zündkerzen getauscht
Motoröl getauscht
Bremsflüssigkeit getauscht
Getriebeöl getauscht
Gummilager getauscht
Spurvermessung
Keilrippenriehmen getauscht
Teilweise Türdichtungen erneuert
Alle wichtigen beweglichen Teile wurden gefettet

Jetzt lese ich solch abenteuerlichen Sachen wie "undichter Motor" oder
"Zylinderkopfdichtung hin".

Was habe ich denn nach fast 5 Jahren und 115.000 km jetzt noch an größeren Investitionen zu rechnen?

Seelisch habe ich mich auf neue Querlenker im Sommer eingerichtet (sind noch okay, haben aber bereits leichtes Spiel). Ferner leckt der Motor irgendwo unten ganz leicht, was aber noch nicht schlimm sein soll. Empfehlung des Meisters war es, noch zu warten, bis es oben anfängt. Der Arbeitsaufwand sei der gleiche und die Dichtung oben muss vermutlich auch bald ersetzt werden.

Wie sieht das denn mit solch Sachen wie Kupplung (nicht Trennscheibe), Getriebe, Umlenkspulen usw aus? Das Geld sitzt leider nicht mehr so locker und ich wollte ganz gerne strategisch so vorgehen, dass man Arbeitsaufwendungen, die zusammen fallen, auch zusammen gemacht werden. Und ich muss in etwa einplanen, was das Fahrzeug im neuen Jahr noch an Geld verschlingen wird...

Wie sehen also eure Erfahrungen aus?

Anmerkung: Mir helfen Beiträge in derart wie "kann 200000 km halten, kann nach 30000 km hin sein" nicht weiter. Mir geht's nicht um Extremfälle!
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 20.12.2002, 12:59     #2
DWW   DWW ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von DWW
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 3.922

Aktuelles Fahrzeug:
325dA (E92); BMW K100; BMW R80RT; Opel Corsa D
Hallo,

wie soll dir das denn jemand beantworten können? Wenn du schon so viel gemacht hast, dürften doch die regulären Wartungsarbeiten erledigt sein. Warum reparierst du nicht einfach nur das was wirklich defekt ist? Wenn man alles prophylaktisch erneuert, dann kann man sich ja gleich nen neuen Wagen kaufen.
Außerdem wird dir niemand sagen können ob genau nach 120 tkm sich immer die Wasserpumpe, oder was weiß ich, verabschiedet.
Bei einem noch so so jungen Wagen (ist ja immerhin kein E30) würde ich mir nicht allzuviele Sorgen machen, oder stößt du ihn jetzt ab, wenn dir jemand sagt, daß er bei 125 tkm nen neuen Klimakompressor gebraucht hat?

Beste Grüße

Daniel
__________________
Zeit ist das, was man an der Uhr abliest.

Albert Einstein
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2002, 15:34     #3
ODH   ODH ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-762XX Karlsruhe
Beiträge: 3.436

Aktuelles Fahrzeug:
altes E34 Geschoss ;), VW Polo BJ84

KA-XX-XXXX
Re: 115 tkm, 5 Jahre, Generalüberholung: Was sollte man machen?

Zitat:
Original geschrieben von asm
Kupplungsscheibe erneuert
Neue Stoßdämpfer
Klimaanlage desinifiziert und neu befüllt
Spurvermessung
Keilrippenriehmen getauscht
Teilweise Türdichtungen erneuert
Sind soviele Dinge wirklich nötig gewesen? Ist der E46 an den Stellen wirklich so anfällig? Der Rest ist ja ok (Verschleiss der halt öfter kommt) aber die obigen Sachen auch?
__________________
Jedes meiner Postings ist alt genug, um für sich selbst zu sprechen. Ich übernehme keinerlei Verantwortung für das Verhalten meiner Mails.
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2002, 17:48     #4
knalli   knalli ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 224

Aktuelles Fahrzeug:
320i e91
Hallo,Warum Getriebeöl getauscht????Ich denke der e 46 hat ne Dauerfüllung,höchstens mal Ölstand checken.

Oder liege ich da falsch??
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2002, 18:10     #5
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
@DWW

Also, wenn der Klimakompressor wirklich bei 125tkm ein Abgang macht, würde ich tatsächlich überlegen, den Wagen jetzt zu verkauft.

Aber mal ernsthaft...

Es gibt ja so gewisse Verschleißgrenzen...

Früher hieß es: 80.000 km = Stoßdämpfer. Heute sind es eher 120.000 km geworden.

Im Einzelfall würde ich mit dergleichen nicht unbedingt warten, bis es nimmer geht.

Ich dachte, ihr hättet typische Verschleißgrenzen im Kopf...

@ODH

Also ich habe nichts gemacht, was nicht notwendig gewesen wäre. Der Keilrippenriemen war überfällig, genauso wie die Inspektion II dran war. Stoßdämpfer waren dringend notwendig, genauso wie die Buchsen. Die Kupplungsscheibe war fast runter bis auf's Letzte...

Spurvermessung ist nicht pflicht, aber tut nach 60.000 km auch mal ganz gut. Denn das Lenkrad muss ich bei Geradeausfahrten leicht nach links drehen. Das deutet darauf hin, dass sich die Spur verstellt hat. Ist außerdem nach Austausch von Dämpfern, Buchsen und Bremsen zumindest empfohlen.

Klima.. warten wollte ich nicht bis der Kompressor mangels Füllung hinüber geht. Das war das einzig präventieve, wenn Du so willst.

Türdichtungen haben teilweise nicht mehr geklebt.

Puuh... tja... macht sich bemerkbar, dass der Wagen viel bewegt wird.

Ich wüsste halt nur gern, was noch kommen wird in Kürze...??
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2002, 18:25     #6
Hoschi Blume   Hoschi Blume ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: D-22455 Hamburg
Beiträge: 276

Aktuelles Fahrzeug:
BMW316ti

HH-??-????
Hi

Ich würde mir es nochmal überlegen ob ich noch Geld in das Auto stecke. Ich glaube ich würde versuchen ihn für ein neues in Zahlung zu geben.
Denn wenn Du pech hast kommen noch mehr Reparaturen und wenn ich es richtig einschätze bist Du ein viel fahrer der auf das Auto angewiesen bist.
Müstes Dich vieleicht mal beim Händler beraten lassen.
Auf dem ersten blick ist es vieleicht für Dich eine Verlustrechnung aber den ärger und die Arbeit die alte Autos machen kann man sich sparen.

Cu Hoschi
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2002, 22:46     #7
Rainer 320d   Rainer 320d ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 02/2002
Ort: D-52080 Aachen
Beiträge: 2.016

Aktuelles Fahrzeug:
520dA touring E61 '09
Hallo,

es ist durchaus üblich, dass man bei diesem Alter bzw. dieser Laufleistung einmal einen größeren Betrag in Verschleißteile stecken muß. Danach hat man aber in der Regel wieder länger Ruhe.

Mir fallen da noch Auspuff, Wasserpumpe und Batterie ein. Danach müsste aber Ruhe sein.

Wir haben bereits mehrere BMW bis in Laufleistungen von deutlich über 200 TKM gefahren und keinen auffälligen Anstieg der Werkstattkosten feststellen können. Keines der Fahrzeuge war in diesem Bezug teurer als die gleichzeitg gefahrenen Golf.

Gruß Rainer
Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2002, 17:13     #8
bazzman   bazzman ist offline
Power User
  Benutzerbild von bazzman
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: CH-5400 Baden
Beiträge: 13.688

Aktuelles Fahrzeug:
325iC E30 Cabrio - BJ 9/1987 VW T5 - BJ 6/2012

AG 420 ###
Zitat:
Original geschrieben von asm
Früher hieß es: 80.000 km = Stoßdämpfer. Heute sind es eher 120.000 km geworden.

[...]

Stoßdämpfer waren dringend notwendig, genauso wie die Buchsen. Die Kupplungsscheibe war fast runter bis auf's Letzte...
Hi Alex,

Wie hast du denn gemerkt dass die Stossdämpfer hin waren? Testen lassen hast du auch?

Wieviel hast du für Stossdämpfer + Arbeit bezahlt? Was wurde ausser den Stossdämpfern selber gewechselt im Zusammenhang mit dem Stossdämpferwechsel (Gummilager usw?)?

Hab das Gefühl dass meine auch langsam hin sind, daher will ich mich mal erkundigen was so auf mich zu kommt....

gruss Paolo
Userpage von bazzman
Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2002, 20:01     #9
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
Tja, da keine wirklich großen Kracher genannt werden, hoffe ich mal, dass mein Kleiner erst mal wieder seine Arbeit ungetrübt verrichten wird.

Wie teuer ist denn der Austausch der Wasserpumpe und wie machen sich Probleme damit bemerkbar?

Auspuff wurde ja zwischendurch mal gemacht, daher denke ich nicht, das der jetzt getauscht werden muss. Und Batterie war bereits anfang des Jahres fällig.

@Bazzman

Stoßdämpfer merkt man leider fast nie selbst... ich würde mal auf den Prüfstand bei ATU oder BMW fahren. Hatte die Dämpfer gelegentlich testen lassen. BMW hatte mir immer Prozentangaben mitgeteilt.

Gummilanger merkst Du dagegen deutlich! Das Heck versetzt bei Bodenwellen etwas. Erst kaum spürbar, dann aber immer heftiger.

Ärgerlicher Nebeneffekt ist ein extrem hoher Reifenverschleiss. Bin noch ca. 5.000 km mit dem "Versetzen" rumgefahren. Die Reifen an der Hinterachse sind total zerfräst und haben nur noch 3,5 mm Restprofil, obwohl ich sie erst im Februar diesen Jahres neu gekauft habe und seit dem nicht mehr als 15.000 km gefahren bin. Die Vorderreifen haben noch 6,5 mm. Hab's halt mal ein paar Monate nicht überprüfen lassen... ärgerlich!

Stoßdämpfer kostet je nach Typ ca. 300-400 Euro rundum. Anbauteile waren glaube ich irgendwas um die 30 Euro... die Buchsen (Gummilager) kosten 20 Euro. Der Einbau schlägt allerdings mit rund 200 Euro zu Buche.

Ich hab's jetzt doch recht günstig unter der Hand machen lassen... war also deutlich preiswerter.
Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2002, 01:13     #10
Maik11   Maik11 ist offline
Senior Profi
 
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Magdeburg
Beiträge: 2.256

Aktuelles Fahrzeug:
X3 3.0dA, 04/2006, silbergrau-metallic; Toyota Yaris 1.33i Automatik Edition, merlingrau-metallic

MD-XX XX
Habe meinen 320d jetzt 4 Jahre und bin mit ihm 113 Tkm gefahren - bis auf die regelmäßigen Inspektionen und die obligatorischen Querlenkerwechsel nach 60Tkm hält alles noch einwandfrei - also noch keine außerplanmäßigen Reparaturen . Hoffe einfach mal, dass das noch ´ne Weile so bleibt.

An deiner Stelle würde ich nun auch nur das reparieren, was gerade anfällt, in so einem Wagen steckt eh´keiner drin, ist halt auch nur ein Mensch...
__________________
Alles was passiert - auch das Schlimmste, ist eine Chance, um daraus zu lernen.
Userpage von Maik11
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Stichworte
3er , E46

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:33 Uhr.