BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.10.2002, 01:07     #31
ufo2000   ufo2000 ist offline
Profi
  Benutzerbild von ufo2000
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: D-1XXXX Berlin
Beiträge: 1.660

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E91 320dA 07/11

B-XX XXX
so, nun mal ein Statement von einem Valvetronicgeschädigten

Also wenn du das Geld über hast (was ich mir aber nicht unbedingt vorstellen kann , wenn man sehr lange gespart hat) dann nimm den 320'er

Falls nein, oder du nicht mehr umbestellen kannst ist es zu diesemZeitpunkt eigentlich auch keine Katastrophe.

Seit meinem letzten Update (letzte Woche) geht mein 318ti endlich richtig gut
Bin endlich zufrieden und könnte jetzt den Motor glatt empfehlen.
Er nimmt jetzt sogar spontan das Gas an. (stolz )

Mir kommt es so vor, als hätte man mich ein Jahr um 25PS beschissen...

Aber nun ists gut und ich hoffe es bleibt auch so.

Ich hätte mir damals gerne einen 320ti geholt, aber den gibt es ja bis heute noch nicht
Und für ein Coupe hätte es nicht gereicht, da das 318i Coupe knapp 10TDM teurer war als mein 318ti Compact . Und das 320er Coupe erst...

Nochwas zum Thema Winter:
Winterreifen sind auf jedenfall Pflicht.
Denn dann kann man sagen, daß der 3er sich extrem gutmütig mit DSC verhält.
Man sollte schon immer daran denken, daß man Heckantrieb hat, aber ich finde er fährt sich
auch im Winter besser als ein Golf 4 mit Frontantrieb, bei gleichen Winterreifen wohlbemerkt.

Na dann viel Spaß bei dieser Entscheidung


***EDIT*** was hälst du denn von einem 325ti ???
der dürfte nur wenige Hundert €uro teurer sein, als dein 318Ci
__________________
Greetings Ufo
*Diskutiere nicht mit Idioten, sie ziehen Dich auf ihr Niveau und schlagen Dich dort mit Erfahrung!*

Geändert von ufo2000 (14.10.2002 um 01:18 Uhr)
Userpage von ufo2000
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 14.10.2002, 06:04     #32
Stalker   Stalker ist offline
Junior Freak
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 261

Aktuelles Fahrzeug:
318Ci E46 MII
Moin Männer !

Erstmal Danke das ihr euch meinet wegen gedanken macht !

Ich wollte eigentlich schon ein Coupe da ich es optisch Genial finde ausserdem hat ja ein 325ti noch mehr Power...
Ich werd mal sehen ... rufe heute beim Händler an und sag ihm erstmal was Phase ist und Frag ob mans ändern kann... hoffe das es noch geht... wird ja erst in einem Monat gebaut aber man weiss ja nicht wie es mit der Logistik bei BMW aussieht .. vermutlich liegt er in einzelteilen schon in München rum ... Sollte es noch gehen werd ich evtl. den 320 nehmen... Aber dazu müsst ich das erstmal durchrechnen usw... Ich meine letztlich ist es ,egal ob 318 oder 320, egal wieviel PS denn langsam sind sie sicher beide nicht, es ist immer eine Frage wie man fährt und ich denke auch das ich mich z.B. nicht von nem Golffahrer provozieren lassen würde... ich weiss das ich mehr Power hätte und aufallefälle das bessere Auto !
Was sollte man im Winter bei Heckantrieb beachten ?
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 06:45     #33
schnorres   schnorres ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von schnorres
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-55130 Mainz
Beiträge: 846

Aktuelles Fahrzeug:
X1 F48 Baujahr 04.2016

MZ-WR-000
@Stalker,
wenn ich dir einen Rat geben darf ,kaufe dir den 320er.Mich hat der Verkäufer belatschert
ich solle einen 318 mit Valve nehmen.Er hat mir von einem 320 er Diesel abgeraten.habe mich dann überreden lassen.
von den Fahrleistungen bin ich zufrieden,habe vorher einen 318i coupe gefahren.Jetzt mit 143 PS sind die Fahrleistungen OK.
Nach dem aufspielen der neuen Software hatte ich bisj etzt keine Probleme mehr.
Trotzdem ,wenn du denn mehrpreis für den 320er aufbringen kannst nehm ihn.

Gruß Schnorres
Userpage von schnorres
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 09:17     #34
Zwilling   Zwilling ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Beiträge: 16.853

Aktuelles Fahrzeug:
M3 + 330i + 328i + X5 4.8i
Zitat:
Original geschrieben von Stalker
Was sollte man im Winter bei Heckantrieb beachten ?
Hallo Stalker!

1.) Grundsätzlich bei 7 Grad Aussentemperatur (oder weniger) Winterreifen fahren - Du kannst Deinen Neuen also gleich mit Winterreifen bestellen.
2.) Gaaaanz vorsichtig Gas geben - versteht sich eigentlich von selbst.
3.) Niemals abrupt Gas wegnehmen, ohne die Kupplung zu treten. Bei sowas können die Hinterräder ins Rutschen geraten und Dir bricht das Heck aus. Ich habe mal (auf gerader Strecke!) nur durch Gaswegnahme eine hübsche Pirouette gedreht - zum Glück war grad' kein Gegenverkehr...
4.) Bei ganz üblen Verhältnissen hilft ein Sandsack im Kofferraum - durch das zusätzliche Gewicht hinten hast Du etwas mehr Grip. Und wenn gar nichts mehr geht, kannst Du den Sand auch verwenden um die Straße abzustreuen.

Gruss
Andreas
Userpage von Zwilling
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 09:31     #35
Optical   Optical ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 08/2002
Beiträge: 1.406

Aktuelles Fahrzeug:
M12 mit Gasturbine und Bremsfallschirm; Skateboard,

#1337
Also erst mal net verunsichern lassen. Mein 4 Woches altes 318er Coupe läuft bisher fehlerfrei mit momentan 3000 km drauf.
Bei neuen Valve Autos / mit aktueller software, scheint BMW die Typische Valve problematik in griff zu haben.
Und der unterschied zum 320er merkst powermässig eh kaum. Hatte vorgestern das Vergnügen hinter einem hertuckern zu müssen auf der Bundesstrasse . Er hat alles und jeden überholt und ist sehr zügig gefahren - jedoch hat er mir nicht 1 Meter davonfahren können.
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 11:56     #36
Blue Rabbit   Blue Rabbit ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 5.662
Zitat:
Original geschrieben von Zwilling

Hallo Stalker!

1.) Grundsätzlich bei 7 Grad Aussentemperatur (oder weniger) Winterreifen fahren - Du kannst Deinen Neuen also gleich mit Winterreifen bestellen.
2.) Gaaaanz vorsichtig Gas geben - versteht sich eigentlich von selbst.
3.) Niemals abrupt Gas wegnehmen, ohne die Kupplung zu treten. Bei sowas können die Hinterräder ins Rutschen geraten und Dir bricht das Heck aus. Ich habe mal (auf gerader Strecke!) nur durch Gaswegnahme eine hübsche Pirouette gedreht - zum Glück war grad' kein Gegenverkehr...
4.) Bei ganz üblen Verhältnissen hilft ein Sandsack im Kofferraum - durch das zusätzliche Gewicht hinten hast Du etwas mehr Grip. Und wenn gar nichts mehr geht, kannst Du den Sand auch verwenden um die Straße abzustreuen.

Gruss
Andreas
das hängt ja wohl entscheidend von den strassenverhältnissen ab!!!
ich würde sogar vorschlagen wenn es schnee hat und der verkehr es zulässt mal richtig gas zu geben und ordentlich zu bremsen um zu sehen wie sich der wagen verhält (natürlich nur bei geringen geschwindigkeiten - parkplatz o.ä.). ansonsten bekommt man ja gar kein gefühl für den untergrund.
was du beschreibst (gaswegnehmen - heckausbrechen), gilt eigentlich nur für sehr glatte strassen (u.u. bergab) - bei schnee kann man problemlos durch normale gaswegnahme verzögern.
den sandsack kann man sich mit dcsIII sparen.
diese übertriebene langsamfahrerei bei 3 schneeflocken nervt total und veranlasst andere nur zu gefährlichen überholmanövern.

ciao claus
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 12:15     #37
Daniel 320D   Daniel 320D ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04/2002
Ort: Stuttgart
Beiträge: 325

Aktuelles Fahrzeug:
320d Touring (e46) M-II
also Fahranfänger ist relativ. Bin auch erst 20 und hab nen neuen BMW
Ich würde das ganze von meinem Geldbeutel ausmachen. Ich weis jetzt nicht ob du dir dein Auto finanzieren will oder nicht. Würde aber auf meinen Geldbeutel schaun, fahren tun Sie beide. Das der 6pack besser ist, ist unbestritten. Zieh aber mal die Wirtschaflichen Aspeckt hinzu.

Gruß Daniel
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 13:33     #38
Zwilling   Zwilling ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 10/2002
Ort: Norddeutsche Tiefebene
Beiträge: 16.853

Aktuelles Fahrzeug:
M3 + 330i + 328i + X5 4.8i
Zitat:
Original geschrieben von Blue Rabbit

das hängt ja wohl entscheidend von den strassenverhältnissen ab!!!
Na, ich dachte, das zumindest wäre klar, ohne dass ich es explizit erwähne. Wir reden hier über schlechte Strassenverhältnisse im Winter und nicht über Badeurlaub am Mittelemeer, oder

Zitat:
ich würde sogar vorschlagen wenn es schnee hat und der verkehr es zulässt mal richtig gas zu geben und ordentlich zu bremsen um zu sehen wie sich der wagen verhält (natürlich nur bei geringen geschwindigkeiten - parkplatz o.ä.). ansonsten bekommt man ja gar kein gefühl für den untergrund.
Übung ist sinnvoll, aber bitte auf gar keinen Fall auf öffentlichen Straßen!! Am besten wäre ein Wintertraining, bei dem man auf einem abgesperrten Gelände üben kann und zusätzlich von geschulten Leuten auch wertvolle Hinweise und Tipps bekommt.

Zitat:
was du beschreibst (gaswegnehmen - heckausbrechen), gilt eigentlich nur für sehr glatte strassen (u.u. bergab) - bei schnee kann man problemlos durch normale gaswegnahme verzögern.
Ich sprach aber von ABRUPTER Gaswegnahme und nicht von normaler. Und bei festgefahrenem Schnee mit Eisbildung kann schon normale Gaswegnahme genügen um sich ein Problem einzuhandeln!

Zitat:
den sandsack kann man sich mit dcsIII sparen.
Das kann man eben nicht! Wenn Du zum Anfahren auf einer glatten Fläche nicht genügend Grip hast nützt Dir Dein DSC garnichts - da hilft nur zusätzliches Gewicht auf der Hinterachse und/oder abstumpfende Mittel auf der Strasse - Sand, z.B.

Zitat:
diese übertriebene langsamfahrerei bei 3 schneeflocken nervt total und veranlasst andere nur zu gefährlichen überholmanövern.
Na, wer sich nerven lässt... Nimms halt ein wenig gelassener.
Mir ist einer der vorsichtig fährt lieber als ein Armleuchter, der wegen Unfähigkeit ins Schleudern gerät und mir frontal in die Karre knallt. Wirklich!!!

Gruss
Andreas
Userpage von Zwilling
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 13:43     #39
Pascal78   Pascal78 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Pascal78
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Bonn
Beiträge: 5.052
Da mein 320d gerade in der Reparatur nach einem unverschuldeten Unfall ist, und der Täter noch flüchtig ist, hat mir die BMW Niederlassung freundlicherweise immer mal für 1-2 Tage ein Auto zur Verfügung gestellt. !

Einmal war es ein 318i, und einmal ein 320i ( )!

So habe ich eigentlich einen perfekten Vergleich zwischen 3 interessanten Modellen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Auch wenn das Datenblatt ähnliche Werte darlegt, sind alle 3 Motoren sehr unterschiedlich.

Fangen wir mit dem 318i an:

An sich ein schöner Motor, aber er braucht Drehzahl, viel Drehzahl. Die Fahrleistungen finde ich schon fast lahm und der Motor hört sich nur gut an, wenn man ab 5000 U/min mal das Gas wegnimmt, dann kann man einen BMW Motorsound erkennen.
Dadurch bedingt, dass man doch eher hochtourig fährt, kommt es einem sehr sportlich vor, ist es aber eigentlich nicht.
Trotzdem ein nicht schlechter Motor. Zum fahren von A nach B reicht es.

320i:
Was soll man sagen, es ist ein Sechszylinder. Der Sound ist ketzt schon BMW like (auch wenn etwas Hubraum fehlt .
Die Beschleunigungswerte und der Durchzug ist aktzeptabel. Man kann auch von untenraus beschleunigen. Geht zwar nicht ganz so zügig, aber es ist gut möglich, ohne gleich ein rollendes Hindernis zu sein.

Last, but not least 320d:
Tja, es ist ein Diesel. Also vom BMW Motorsound muss ich hier gar nicht erst reden. Aber der kleine Diesel hat mich vom ersten Tag an fasziniert. Dieseltypisch zieht er von untenrum ganz gut, von einer minimalen Anfahrtsschwäche mal abgesehen. Auf der BAB hört men eh kaum noch, dass ein Diesel werkelt. Die FAhrleistungen sind auch hier ganz passabel, und man kommt eigentlich immer gut voran. Gerade ab 2200 U/min muss man in der Stadt aufpassen, dass man dem Vordermann nicht im Kofferraum sitzt.
Und spätestens an der TAnkstelle kommt große Freude auf.
In der Einfahrphase, bin ich nicht über 150 KM/H hinausgegangen und hatte noch 620 KM Autobahn immer noch einen halbvollen Tank.

So, jetzt mußt Du dich Entscheiden, nimmst Du Kandidat 1, 2, oder doch die 3?????

Pascal

Geändert von Pascal78 (14.10.2002 um 14:02 Uhr)
Userpage von Pascal78
Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2002, 14:32     #40
Blue Rabbit   Blue Rabbit ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 5.662
Zitat:
Original geschrieben von Zwilling

Na, ich dachte, das zumindest wäre klar, ohne dass ich es explizit erwähne. Wir reden hier über schlechte Strassenverhältnisse im Winter und nicht über Badeurlaub am Mittelemeer, oder


Übung ist sinnvoll, aber bitte auf gar keinen Fall auf öffentlichen Straßen!! Am besten wäre ein Wintertraining, bei dem man auf einem abgesperrten Gelände üben kann und zusätzlich von geschulten Leuten auch wertvolle Hinweise und Tipps bekommt.


Ich sprach aber von ABRUPTER Gaswegnahme und nicht von normaler. Und bei festgefahrenem Schnee mit Eisbildung kann schon normale Gaswegnahme genügen um sich ein Problem einzuhandeln!


Das kann man eben nicht! Wenn Du zum Anfahren auf einer glatten Fläche nicht genügend Grip hast nützt Dir Dein DSC garnichts - da hilft nur zusätzliches Gewicht auf der Hinterachse und/oder abstumpfende Mittel auf der Strasse - Sand, z.B.


Na, wer sich nerven lässt... Nimms halt ein wenig gelassener.
Mir ist einer der vorsichtig fährt lieber als ein Armleuchter, der wegen Unfähigkeit ins Schleudern gerät und mir frontal in die Karre knallt. Wirklich!!!

Gruss
Andreas
1. ich meine schon winterliche strassenverhältnisse !!!, wobei rollsplitt oder sand das gleiche gefährdungspotential hat. imho ist split bzw. sand sogar noch schlimmer, weil es nicht rechtzeitig erkannt wird.

2. das geht genauso auf öffentlichen strassen wenn es übersichtlich ist. ich fahre doch nicht jeden tag im winter ersteinmal auf ein testgelände um mich über die gerade vorherrschende traktion zu informieren. davon abgesehen, das diese information ja gar nicht übertragbar wäre. wenn ich wissen will wie die traktion gerade ist bremse ich mal kurz bis es rattert an (wenn keiner hinter mir ist).

3. wenn ich im 5ten gang bei 70 auf schnee fahre kann ich so abrupt das gas wegnehmen wie ich will, da passiert gar nix. wichtiger ist es niedrigtourig zu fahren, weil ansonsten eh nur schlupf durch zuviel leistung entsteht. bei schlechter traktion kann oder sollte man nicht am gas hängend fahren.

4. Gewicht bringt dir da auch nix, im gegenteil, durch den zusätzlichen druck wird der wasserfilm zwischen eis und reifen noch begünstigt. es ist eher unwahrscheinlich, dass man an beiden antriebsrädern auf einer eisfläche steht. im übrigen hat der e46 bereits eine perfekte gewichtsverteilung. sand bringt was, allerdings ist dies scheinbar so selten notwendig, dass ich in meiner 18 jährigen fahrpraxis (bayern + skiurlaube) dies noch nie brauchte. bei meinen anderen bmws hat es die herrkömmliche lammelensperre getan um jeden frontriebler bergauf stehen zu lassen. dsc stufe 1 abgeschaltet hat auf schnee die gleiche wirkung wie eine herkömmliche sperre.

5. ich lasse mich nicht nerven, sehe nur eine unnötige vermeidbare gefährdung aufgrund falscher einschätzung der strassenverhältnisse, bzw. häufig die falsche bereifung.

ciao claus
__________________
Besser 1000 kg als 1000 PS

Geändert von Blue Rabbit (14.10.2002 um 14:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:05 Uhr.