BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.09.2002, 00:40     #1
rbtraveller   rbtraveller ist offline
Senior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 106

Aktuelles Fahrzeug:
320 D
150000km - was für Teile wechseln ?

Hallo Leute:

nunendlich habe ich nach 4 Jahren mit meinem 320d die 150000 Km Marke ohne grössere Probleme erreicht und möchte den Wagen noch 1 bis 2 Jahre fahren. Alle Kinderkrankheiten hat der 3er durchlaufen, letztens einen abgegangenen Turboschlauch.

Um also die 200000 Km zu erreichen, welche Teile sollte ich preventiv wechseln, abgesehen von den in der Inspektion I/II vorgeschriebenen ?

Ich dachte bei etwa 175000 an folgendes:
- alle Riemen
- Stossdämpfer
- Plastikblenden der Lichter
- ?????

Wäre es sinnvoll den Motor zu öffnen und Ventile, Lager. usw.. checken zu lassen ?

Auch habe ich beschlossen ab sofort nur noch bis 3800 Umin zu drehen und, naja, mich beim Fahren zu mässigen.

Sagt mir bitte nicht ich soll den Wagen verkaufen ! Mindestens ein Jahr muss er es noch bringen.

MfG
Rbtraveller
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 19.09.2002, 07:40     #2
beemweler   beemweler ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von beemweler
 
Registriert seit: 09/2002
Ort: D-61440 Oberursel
Beiträge: 375

Aktuelles Fahrzeug:
MB E 220 CDI Kombi (S211)

HG-XX XXX
schau mal hier vorbei!
Userpage von beemweler
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 07:45     #3
jan   jan ist offline
Senior Freak
 
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-71069 Sindelfingen
Beiträge: 837

Aktuelles Fahrzeug:
A8 4,2TDI+/TTR225
wenn du die Inspektionen in der BMW-Werkstatt regelmaessig gemacht hast, dann gar nix machen. 200tkm sollte der locker schaffen. Lediglich von Ford ist mir bekannt, das aeltere Modelle auf eine LAufleistung von min.nur 150tkm ausgelegt wurden. Bei den Premiumanbietern sollten alle Aggregate 250tkm schaffen. Allerdings ist das natürlich Theorie, den viel Kurzstrecke streßt mehr.
Außerdem sind es keine Japaner.
Stoßdaempfer kannst du doch überall für fast nix pruefen lassen

Gruss, Jan
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 09:00     #4
barbarossa1   barbarossa1 ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Luxemburg
Beiträge: 215

Aktuelles Fahrzeug:
320 d
Ich denke ebenfalls, dass nichts extra ausgewechselt werden sollte, solange du regelmässig die Inspektionen machst. Habe ebenfalls einen 320d mit 130.000km. Der Motor selbst sollte mindestens 300.000 km halten, wenn du viel auf Langstrecken unterwegs bist. Die Kinderkrankheiten habe ich auch gehabt.

Wieso willst du irgendwelche Plastikblenden an den Lanpen tauschen ???

Gruss
__________________
Barbarossa1

Nerven behalten und den Turbo bei Laune halten
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 09:29     #5
Felix316i   Felix316i ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 01/2002
Beiträge: 301

Aktuelles Fahrzeug:
ex: BMW 316i E30 EZ 02/89
Die Wartungsarbeiten stehen im Service-Heft, wenn Du mit dem Gedaken spielst, nun alles selber zu machen.

Riemen: Dafür gibt es einen Wartungsintervall.
Stossdämpfer: Das solltest Du oder der TÜV merken, wenn die fertig sind. Ein rein vorsorglicher Austausch oder feste Wartungsintervalle sind da nicht vorgesehen.

Das mit den 3800 U/min ist gut, aber desto weniger, desto besser.

Dein Auto ist ein offensichtliches Langstreckenauto. Da würde ich sogar 300T km anpeilen.
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 19:12     #6
rbtraveller   rbtraveller ist offline
Senior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 106

Aktuelles Fahrzeug:
320 D
Toll, dass ich eigentlich Eurer Erfahrung nach nichts weiter als die vorgeschriebenen Serviceintervalle einhalten muss ! Nach Studium des "Motorrevisions"Links weiter oben war ich schon sehr erschrocken.

Ich werde den Wagen dann mässig fahren und auch weiterhin BMW zum Service aufsuchen. Schliesslich möchte ich ihn ja auch irgendwann zu einem gutem Preis verkaufen, und das ist mit unvollstandigem Scheckheft oder Lebenslauf unmöglich. ( Oder ich bereite ihn so auf, dass Ostblock-Kunden ihn nehmen..... ;-)

Na ja, kleinere Kratzer in Lack und Lampen werde ich auch mal ausmerzen.

Ich sag Bescheid sobald 200000 erreicht sind.

Rbtraveller
Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2002, 22:28     #7
Boxer-Fahrer   Boxer-Fahrer ist offline
Freak
  Benutzerbild von Boxer-Fahrer
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: 92275
Beiträge: 749

Aktuelles Fahrzeug:
323i E46 EZ 2.99; R100R Bj.96; Husaberg FE550s

AS-XP 40
Na, jetzt hört aber auf!!!!

Nich mehr hoch drehen????? Und das mit erst 150tsd km????
Mein alter 190er Benziner hatte 250tsd auf der Uhr! Und den hab ich (nach dem warmfahren) immer noch die Sporen bis zum Begrenzer gegeben, und der Motor hatte seine Leistung bis ich ihn verkauft hab!!!
Bei Langstrecke und Diesel sollten also 250-300tsd kein Thema sein! Immerschön warmfahren und dann Gasgeben!

Oder seh ich da was falsch????
__________________
Das einzig Wahre: HECKANTRIEB
denn: wirklich sportliche Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!

Meine Sparbüchse, jetzt mit Nappaleder und Alcantara vom Stelzl Martin
Userpage von Boxer-Fahrer
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2002, 00:11     #8
Philo   Philo ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 09/2002
Ort: D-44xxx Dortmund
Beiträge: 29

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 318i E46, 325iX E30

DO-BC 1xx
Hallo,

genau meiner Meinung, eine derart geringe Laufleistung sollte der Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs in jeder Hinsicht nichts ausmachen. Es gibt bei BMW Modellen der Neuzeit keine Zahnriemenprobleme mehr, schlicht, weil sie keine mehr haben, gutes Öl sollte drin sein, sauber und frisch und dieses vor dem Gasgeben mindesten 80 Grad Celsius warm sein. Und dann, gib Gas, wenn Du magst, dem Motor schadet es nicht, höchsten dem Geldbeutel in Form von Spritrechnungen.
Mein 13 Jahre alter 325iX bekommt nach 177tkm regelmäßig über 6tsd U/min, macht ihm aber nix, bei o.g. Vorgaben.

Also, dran bleiben und keine Angst

C.C.
Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2002, 13:50     #9
Kai   Kai ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von Kai
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: D
Beiträge: 3.253

Aktuelles Fahrzeug:
323i 2.5 E46
Bei den Riemen kann Dir die Werkstatt sagen, ob die rissig sind und raus müssen und die Stoßdämpfer kann man auf einem Stoßdämpfer-Prüfstand checken lassen (beim ADAC für Mitglieder glaub ich sogar kostenlos oder zumindest verbilligt).
Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2002, 11:59     #10
shneapfla   shneapfla ist offline
Power User
  Benutzerbild von shneapfla
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: 93055 Regensburg
Beiträge: 14.817

Aktuelles Fahrzeug:
530dt 03/05, 6339B BJ 59, B12 5.0 Coupé 10/92, R80ST Scrambler 03/84

R-X XXXX
3800 U/min sind ja auch schon U/max - 800 Umdrehungen. Ich würde aber auch nichts machen lassen außer den normalen Inspektionen - den Motor öffnen auf gar keinen Fall, der finanzielle Aufwand dürfte in keinem Verhältnis zum Nutzen sein (solange man nix hört sollte auch nix kaputt sein). Evtl. kannst du ja mal dein Motoröl prüfen lassen, Addresse weiß ich leider keine...
__________________
Grüße
shneapfla
B12 - Caddy 59 - Caddy 58
[X] <- Nail here for a new monitor
Ich lebe zwar über meine Verhältnisse aber immer noch nicht standesgemäß!!
Userpage von shneapfla
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:33 Uhr.