BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.08.2002, 15:59     #11
Arne   Arne ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von Arne
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-82178 Puchheim
Beiträge: 1.467

Aktuelles Fahrzeug:
E39 540i Touring / E46 M3 Cabrio / E30 318i Touring

FFB-
Zitat:
Original geschrieben von Zacc

Also: Wer hat schon mal seinen Wagen in München (oder an einem anderen Standort) selber abgeholt??

Bei mir hiess es nämlich bei meinem letzten Wagen:
"Nein, weil der Fa. BMW in München die räumlichen Kapazitäten zur Fahrzeugübergabe fehlen, können wir einen derartigen Service nicht anbieten".
Ergo: Zahlemann und Söhne, Cash an die Sonne.
Es geht hier vor allen um das sog. European Buyer Programm der BMW AG.

Das funktioniert für US Amerikaner, die einen in Deutschland gebauten BMW neu
kaufen. Sie zahlen/finanzieren/leasen den Wagen ganz regulär bei Ihrem Händler
in den USA und bekommen einen kräftigen Rabatt. Mit dem Geld, daß sie beim
Neukauf sparen, fliegen sie nach München und holen den Wagen in München
ab. Derzeit in der NL Frankfurter Ring und ab 2004 ---taetae--- im Abholzentrum.
BMW lässt den Wagen mit nem 30 Tage Nummernschild zu und versichert ihn als
Service. Eine von BMW beauftragte internationale Spedition stellt ein paar Duzend
Übergabepunkte über ganz Europa verteilt bereit, fertig ist die Fahrfreude.

Achtet mal in der Gegend von Schloss Neuschwanstein auf fabrikneue BMWs mit
temporären Nummernschild und Meilentacho. Ihr werdet Duzende sehen!! Kein Scherz.

Innerhalb dieser 30 Tagen liefert der Amerikaner den Wagen an einem Übergabepunkt ab und nimmt ihn wenige Wochen später bei seinem US Händler frisch gewaschen
in Empfang!

Und was bringt das? Ein Werbegack und BMW spart sich den Importzoll, da die
Wagen in Deutschland übergeben werden und als gebrachtes Eigentum der
Amerikaner nach USA zurückkommen, weswegen der Rabatt möglich ist.

Sucht mal Nach "Eurobuyer" in der Suchmaschine euer Wahl, es gibt duzende
Erlebnisberichte im Internet von begeisterten Amis.
Hauptsächlich schwärmen sie von:
- Der Autobahn :-)
- Den authentischen Nummernschildern und
- Dem Verbandskasten und dem Warndreieck, was in den USA nicht mal als
Sonderzubehör bestellbar ist, aber für einen Wagen der in Deutschland gefahren wird natürlich Pflicht ist.

Und dieses Programm wird sehr rege angenommen! Das mag zudem daran liegen,
dass der Rabatt so interessant ist, daß sogar Fälle dokumentiert sind, daß Amerikaner
nur für wenige Stunden nach München fliegen um den Wagen zu übernehmen,
zu unterschreiben und sofort wieder mit dem Taxi zum Flughafen fahren und wieder
zurückfliegen.

Und genau für dieses Clientel ist die Auslieferungshalle gedacht!

Gruß
.//. Arne

Geändert von Arne (09.08.2002 um 16:02 Uhr)
Userpage von Arne
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 17.08.2002, 20:22     #12
kalle   kalle ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 12/2001
Beiträge: 350

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 3.0
Äusserst schwach, dass BMW das Selbstabholen im Werk (noch) nicht generell ermöglicht.
Mein Händler hat´s mir so erklärt: Ja, ging mal - sind aber zu viele Unfälle passiert, weil alle auf der Rückfahrt die Klimaautomatik, das Navisystem, etc. ausprobieren wollten und dabei an den Baum gefahren sind...
Naja - bei Audi und VW geht das doch offenbar auch

Am meisten ärgert mich bei der Überführung (neben den Kosten natürlich) der rücksichtslose Umgang der Spediteure mit 30 bis 60 k€ teuren Autos. Ich musste einmal miterleben, wie Neufahrzeuge beim Händler abgeladen wurden. Da rollen sich mir die Zehnägel auf - wenn es keinen Drehzahlbegrenzer gäbe, wären die Motoren alle geplatzt. Der fuhr doch tatsächlich alle Autos mit kalten Motor im 1. Gang vom Transporter bis zum Parkplatz
Und dies ist kein Einzelfall...

Gruss,
kalle
Userpage von kalle
Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2002, 22:26     #13
JON_DOE   JON_DOE ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 362
Zitat:
Original geschrieben von kalle
Mein Händler hat´s mir so erklärt: Ja, ging mal - sind aber zu viele Unfälle passiert, weil alle auf der Rückfahrt die Klimaautomatik, das Navisystem, etc. ausprobieren wollten und dabei an den Baum gefahren sind...

LOL

Mal überlegen, Kunde fährt Auto zu schrott, Versicherung zahlt, BMW liefert 6 Wochen später neues aus..............

Na wenn das kein Grund ist die Werksauslieferung einzustellen .......
(mal davon abgesehen, das es zu dem Zeitpunkt als die Selbstabholung eingestellt wurde, Navi´s höchstens im Traum gab)

Geändert von JON_DOE (17.08.2002 um 22:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2002, 02:26     #14
Arne   Arne ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von Arne
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-82178 Puchheim
Beiträge: 1.467

Aktuelles Fahrzeug:
E39 540i Touring / E46 M3 Cabrio / E30 318i Touring

FFB-
Zitat:
Original geschrieben von kalle
Am meisten ärgert mich bei der Überführung (neben den Kosten natürlich) der rücksichtslose Umgang der Spediteure mit 30 bis 60 k€ teuren Autos. Ich musste einmal miterleben, wie Neufahrzeuge beim Händler abgeladen wurden. Da rollen sich mir die Zehnägel auf - wenn es keinen Drehzahlbegrenzer gäbe, wären die Motoren alle geplatzt. Der fuhr doch tatsächlich alle Autos mit kalten Motor im 1. Gang vom Transporter bis zum Parkplatz
Und dies ist kein Einzelfall...
Leider stimmt das.. die Motoren haben 2 km drauf, sind eiskalt und dann das..
Die wenigsten Händler haben genug zivilcourage dann einfach die Abnahme
zu verweigern... oder soll ich jetzt sagen "welch ein Grund, daß sich sogar
ich nach einer Automatik sehne" ?

Was macht ein Spediteur eigentlich mit einem Auto mit SMG??

Ich möchte gar nicht wissen, was mein Kleiner da mitmachen mußte.

.//. Arne
Userpage von Arne
Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2002, 12:36     #15
Feuerwehr520i   Feuerwehr520i ist offline
Power User
  Benutzerbild von Feuerwehr520i
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-86169 Augsburg
Beiträge: 43.488

Aktuelles Fahrzeug:
Opel Zafira

A-PS xxx
Sei froh dass du es nicht weisst, Arne.

Ich habs auch schon mal gesehen. Durchdrehende Reifen auf einen nagelneuen 540i mit 3 km drauf sind keine Seltenheit.

Man sollte normal echt gleich zu dem Händler gehen und sagen, daß eine solche Behandlung eine Unverschämtheit ist. Trotz Zeitmangel und Konkurrenzdruck.

Überdreh einmal deinen Motor in der Einfahrzeit oder überschreite den Öl-Intervall. Bei BMW darf das aber keiner mitkriegen, sonst drohen se gleich mit Garantieverlust.

Selbstabholung ist schon gut, je weniger Fahrer zwischen dem Montageband und mir sind, desto besser
__________________
Meine wahrscheinliche Todesursache wird Sarkasmus zum falschen Zeitpunkt sein...
Userpage von Feuerwehr520i Spritmonitor von Feuerwehr520i
Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2002, 21:29     #16
bazzman   bazzman ist offline
Power User
  Benutzerbild von bazzman
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: CH-5400 Baden
Beiträge: 13.688

Aktuelles Fahrzeug:
325iC E30 Cabrio - BJ 9/1987 VW T5 - BJ 6/2012

AG 420 ###
Zitat:
Original geschrieben von Arne
Und was bringt das? Ein Werbegack und BMW spart sich den Importzoll, da die
Wagen in Deutschland übergeben werden und als gebrachtes Eigentum der
Amerikaner nach USA zurückkommen, weswegen der Rabatt möglich ist.
Hi Arne

Gibts denn in Amerika keinen Importzoll für Private?

Mit hat auch mein Händler den Wagen von D nach CH überführt und verzollt und dabei 4% Steuer bezahlt. Wenn ichs selber gemacht hätte als Privater häts mich aber genau gleich viel gekostet. Ist das mal wieder eine Schweizer-Regelung oder wie funktioniert das bei den Amis?

gruss Bazzman
Userpage von bazzman
Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2002, 16:17     #17
max1420   max1420 ist offline
Power User
  Benutzerbild von max1420
 
Registriert seit: 07/2001
Ort: D-533XX Köln-Bonn
Beiträge: 10.050

Aktuelles Fahrzeug:
E 24,30,36,46
Zitat:
Original geschrieben von Feuerwehr520i
VW und Gaudi verlangen auch was für die Abholung im Center. Ist aber eine Kompletteinweisung dabei, sowie AFAIK ein Essen im Preis inbegriffen.

Scheiss auf das Essen!!! Ich will sofort in mein neues Auto setzen. Wer denkt da noch an Essen????
Eigentlich nicht. Die Abholung ist kostenlos, wenn man für die Anreise einen Mietwagen nutzt, ist sogar der noch billiger dank VW.
Im übrigen kriegt man kein Essen, sondern einen Gutschein über 5€ pro mitgereister Person (oder waren es 10€ pro Auto?) zu verfuttern in einem der vollkommen überteuerten Restaurants.
Ein Stück Kuchen bzw. irgendein Crepe waren drinne.

Das ganze ist allerdings schon recht witzig, auch eine VW-Audi-Stadt hat eine Menge zum begutachten, u.a. wird da auch der neue Lambo Murcielago vorgestellt.
__________________
Warum willst Du laufen, wenn Du fliegen kannst!?
Userpage von max1420
Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2002, 21:43     #18
JON_DOE   JON_DOE ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 362
Das mit kostenlos, ist Vergangenheit:

VW-Kunden, die ihren Neuwagen selbst in Wolfsburg abholen wollen, müssen vom 22. Juli an kräftig zahlen. Die bislang kostenlose Selbstabholung in der pompösen Auto-Stadt kostet dann mindestens 135 Euro und mutiert zur Erlebnisabholung.

Der Gegenwert: Beim Tagesbesuch zu 135 Euro darf der stolze Neuwagen-Besitzer nebst drei Begleitpersonen zunächst einmal sein Auto stressfrei abholen. Als Extra gibt es eine Führung durch die Autostadt und eventuell eine Werksführung, falls diese nicht ausgebucht ist. Schließlich gibt es, quasi als Begrüßungsgeld, einen Gutschein über 50 Euro - gültig an sämtlichen Verpflegungs- und Souvenirstationen der Autostadt.

Wer hingegen die Abholung seines Autos richtig zelebrieren möchte, kann auch das DeLuxe-Paket für schlappe 285 Euro buchen. Hier sind neben der obligatorischen Autoabholung, den Führungen und dem Gutschein auch noch die Übernachtung im Luxushotel Ritz Carlton (für zwei Personen) inklusive Wellness-Oasen-Mitbenutzung und Frühstück enthalten
Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2002, 22:45     #19
c1helfer   c1helfer ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Guatemala City
Beiträge: 6.002

Aktuelles Fahrzeug:
E21
Zitat:
Original geschrieben von JON_DOE
Das mit kostenlos, ist Vergangenheit:

VW-Kunden, die ihren Neuwagen selbst in Wolfsburg abholen wollen, müssen vom 22. Juli an kräftig zahlen. Die bislang kostenlose Selbstabholung in der pompösen Auto-Stadt kostet dann mindestens 135 Euro und mutiert zur Erlebnisabholung.

...auch das DeLuxe-Paket für schlappe 285 Euro buchen. Hier sind neben der obligatorischen Autoabholung,
..wober der VW Händler auch noch eine Gebühr dafür bezahlen muss, dafür dass der Kunde woanders sein Auto abholt.
Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2002, 00:32     #20
JON_DOE   JON_DOE ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 362
Wen wunderts?, das wird bei BMW später auch nicht anders sein, damals, als es die Werksabholung noch gab musste der Händler (und damit der Kunde) auch eine Pauschale zahlen.

Geändert von JON_DOE (03.09.2002 um 00:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:54 Uhr.