BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil > Fahrberichte
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.05.2011, 21:30     #1
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 14.869

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Fahrbericht SEAT Leon Cupra R (1P)

Daten zum Test:
Gefahrene Strecke: ca. 60 km
Nutzungsprofil: 10% Stadt / 10% Landstraße / 80% Autobahn
Verbrauch: laut BC 14,2l im Schnitt

Daten des Fahrzeugs:
SEAT Leon Cupra R
EZ (Testwagen): 2011
Hubraum: 2,0l mit Turbolader
Zylinder: 4 in Reihe
Leistung: 265 PS
Vorderradantrieb mit elektronischer Sperre
6-Gang-Schaltgetriebe
Km-Stand (Testwagen): 5.000 Km
Listenpreis (Grundpreis): EUR 30.990
Listenpreis (Testwagen): EUR 33.900
Farbe: Track-Grau-Metallic

Prospektangaben:
Vmax: 250 Km/h
Beschleunigung 0-100 Km/h: 6,2 Sek.
Leergewicht EU: 1.450 kg
Abmessungen: 4315 / 1768 / 1455 mm
Wendekreis: 11,35 m
Verbrauch inner-/außerorts/kombiniert: 10,7 / 6,6 / 8,1 l mind. Super 95 ROZ (bei geringer Leistungsminderung)
CO2: 190 g/Km
Tankinhalt: 55 l
Kofferraumvolumen: 341 l

Sonderausstattung
- Technikpaket Plus, beinhaltet Navi und Bluetooth, CD-Radio usw.
- Metallic-Lackierung
- Schiebedach

Sitzposition
Die serienmäßigen Sport-Schalensitze sind sehr gut. Ausreichend tief einstellbar für Menschen bis ca. 2,00m. Ein Helm für Track-Days passt dann auch noch hinein. Sitzhöhe und -Lehnenneigung sind verstellbar, mehr nicht. Sitzheizung und Lordosenstütze sind nicht erhältlich. Es gibt zwei Ausführungen: Alcantara mit Stoff-Seitenwangen sind Serie, schwarzes Leder mir Rautensteppung (à la BENTLEY) ist aufpreispflichtig (EUR 1.300). Öffnungen in den Sitzlehnen für die Nachrüstung von H-Gurten existieren nicht. Die Seitenführung der Sitze ist gut, es lässt sich dennoch recht bequem ein- und aussteigen.

Fahrwerk/Motor/Getriebe/Bremse
Vorweg gesagt, der Wagen macht Spaß . Der Cupra R schiebt mit schönem Sound gut vorwärts. Sein Sound animiert zum Gasgeben. Wenn man ab ca. 180 Km/h wirklich flott sein will, muss man jedoch zum Schaltknüppel greifen und ab dem 4. Gang die Gänge voll ausdrehen. Aber warum auch nicht? Die Schaltwege der manuellen 6-Gangbox (Opa-matik & DSG sind nicht erhältlich) sind erfreulich kurz. An das Drücken des Schaltknüppels zum Einlegen des Rückwärtsgangs muss man sich bei Produkten des VW-Konzerns jedoch immer wieder auf’s Neue gewöhnen. Bei eingelegtem Rückwärtsgang ertönt übrigens ein Warnsignal, ähnlich wie es bei LKW vorgeschrieben ist.

Insbesondere ab 210 Km/h wird es ohne Drehzahl etwas zäh. Der Verbrauch lag dadurch alles in allem bei 14,2l nach BC, wohlgemerkt auf öffentlicher Straße. Der Tank ist mit 55l – naja wie heutzutage fast immer – zu klein bemessen. Die Vmax konnte ich nicht erreichen, hierzu braucht es vermutlich sehr viel Anlauf. Da sieht man beim 550i E6x die Tachonadel deutlich schneller an der 260er Markierung und beim Verbrauch liegt der auch nicht weit entfernt, wohl aber beim Neupreis. Der Tacho bis 300 Km/h (!) wirkt im Cupra R deplaziert und soll vermutlich für eine feuchte Hose bei den Berufsschülern sorgen . Über den BC lässt sich auch eine digitale Anzeige der Geschwindigkeit realisieren.

Auf öffentlicher Straße vermisse ich keine mechanische Sperre, mit der elektronischen Sperre kann man dort schon mit dem Cupra R jenseits von Gut & Böse unterwegs sein.

Beim starken Verzögern wird das Heck etwas nervös. Das mag der frontlastigen Gewichtsverteilung geschuldet sein oder der, im Vergleich zur Bremsscheibengröße an der VA, mickrig bestückten HA. Hinten sind die Bremsscheiben unbelüftet. Die Bremsleistung ist aber insgesamt betrachtet schon vertrauenserweckend.

Die leicht überstehenden, serienmäßigen 19-Zoll-Felgen ziehen Bordsteinschäden magisch an. Der Testwagen kam bereits mit diversen Macken an der vorderen, rechten Felge – und das bei Km-Stand 5.000 (!). Das Fahrwerk ist recht straff, es liegt an der Grenze zu unkomfortabel. Hieran sind die großen Räder sicher maßgeblich beteiligt. Bei diversen Cupra R in der Eifel konnte ich Sägezahn-Bildung an den Vorderreifen erkennen. Diese Wagen wurden jedoch vermutlich auch auf der Rennstrecke bewegt. Die Leistung nagt bei dem Fahrzeugkonzept schon verstärkt an den Vorderreifen.

Interieur/Verarbeitung
Die Ergonomie an den Pedalen (klasse, ein stehendes Gaspedal und eine großzügig dimensionierte Fußstütze!), Lenkrad, Bedienungseinheiten usw. ist tadellos, die Verarbeitung ebenso. Man muss lange suchen bis man Sparmaßnahmen gegenüber einem VW Golf R VI findet, der sich die Bodengruppe vom Golf V mit dem SEAT Leon teilt. Das ist bei SKODA anders. Nach langer Suche findet man beim SEAT den primitiven Haltestab zum Aufstellen der Motorhaube und den breiten Streifen dunkelgrauen Kunststoffs hinter der Motorhaube zur Windschutzscheibe hin – ich habe schon Leon’s gesichtet, bei denen das nachträglich lackiert war. Am meisten irritiert jedoch die Schweißnaht im Scheibenrahmen der vorderen Türen in Höhe der Außenspiegel – siehe Fotos. Das sieht nach repariertem Unfallschaden aus und hätte wirklich eleganter gelöst werden können . Auf Chromzierrat innen & außen verzichte ich indes gerne. Im Fond kann man mit durchschnittlicher Körpergröße recht kommod sitzen, die Kofferraumgröße ist klassenüblich. Die Scheibenwischer sind in den A-Säulen links und rechts versenkt – wie bei einem Van. Das Van-artige Design wird auch durch das kleine Dreiecksfenster an der A-Säule verstärkt.

Fazit
Das Preis-Leistungsverhältnis von dem Wagen ist gut. Die Aufpreisliste ist erfreulich kurz. Im Web finden sich derzeit Re-Import-Offerten um knapp über EUR 27k, wohlgemerkt mit Technikpaket Plus und Lederausstattung. Dieser Preis ist heiß!
In der Seitenansicht wirkt der SEAT durch den langen Überhang vorne und dem kurzen Überhang hinten ein wenig wie ein Nasenbär, ähnlich wie ALFA’s Giulietta – siehe Fotos. Zudem erscheint der Wagen optisch etwas gedrungen. Aber das ist Geschmackssache.

Der Wagen besitzt in der Tat den von Matze Malmedie in GRIP auf RTL2 herausgestellten - und von mir geliebten - „Wolf im Schafspelz“-Effekt. In einer Tempolimit-Zone ist mir ein BMW 5er F11-Fahrer besonders dicht aufgefahren, um zu schauen, in was für einer Taschenkanone ich da sitze .

Der hier vorgestellte Leon vom Typ 1P wird seit 09/2005 produziert. In 03/2009 erfuhr der Leon ein Facelift. Der Nachfolger des aktuellen Leon soll 2013 in den Verkauf kommen, eine Studie soll auf der IAA 2011 vorgestellt werden, Premiere sei voraussichtlich in 12/2012 (unverbindliche Angaben). Der neue "Cupra R" wird sicher nicht von Beginn an erhältlich sein.

Bilder
„Track-Grau“ steht dem Wagen recht gut, ich würde ihn jedoch in „Magico-Schwarz“ bevorzugen – schwarz kaschiert bekanntlich vieles .






Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an.




Alt 26.05.2011, 22:07     #2
youngdriver   youngdriver ist offline
Power User
  Benutzerbild von youngdriver
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 12.294
Außen finde ich das Paket noch stimmig. Sehr prollig alle aber irgendwie passt es zusammen. Die Farbe geht mal gar nicht da gehört was knalliges dran dann sieht das imho recht ordentlich aus. Sehe öfters diverse Seats meist mit ordentlich HP in knalligsten Farben. Da muss ich sagen, würde ich jetzt nicht fahren aber sehr stimmig.

Anders sieht es innen aus. Ich bin schockiert wie billig und zusammengestückelt das innen ausschaut. Zum davonlaufen, bäh!

Motor macht sicher Laune und hoffentlich ist er auch laut! DSG fehlt halt aber in irgend einem Derivat von Seat gibt es das auch mit Clutch****er.
Versicherungseinstufen müsste pervers sein für das Ding oder?

edit: Der Altea war das wo es irgendwie nur aktuellste Motoren zum ganz kleinen Preis gibt. Gebraucht sehr günstig! Günstiger kommt man glaube ich nicht an einen 2,0TFSI aktuellster Ausbaustufe inkl. Allrad.
Den Ibiza Cupra finde ich geil, hat auch einen tollen Sound!

Geändert von youngdriver (26.05.2011 um 22:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 22:08     #3
Fox323   Fox323 ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 7.910

Aktuelles Fahrzeug:
Tussn 3er, GT86, MR2
Zitat:
Die Schaltwege der manuellen 6-Gangbox ...sind erfreulich kurz.
Das erstaunt mich. Hat VW auch knackige Getriebe? Hätten sie auch mal in den Scirocco verbauen sollen

Das Auto hat ein Problem (in meinen Augen): Es wirkt innen wie aussen völlig antiquiert (und in meinen Augen tatsächlich hässlich).

Trotzdem interessant

Bin gespannt auf den Nachfolger.
__________________
Toyota GT86 Community
Userpage von Fox323
Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 22:30     #4
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 14.869

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Zitat:
Zitat von youngdriver Beitrag anzeigen
Anders sieht es innen aus. Ich bin schockiert wie billig und zusammengestückelt das innen ausschaut. Zum davonlaufen, bäh!
Mmh, ich bin erstaunt. Drehzahlmesser mittig, Ergonomie paßt wie oben beschrieben, Navi stammt 1:1 aus dem Golf VI, dessen Innendesign in meinen Augen mit dem Chrom-Firlefanz wesentlich spießiger daherkommt.
Zitat:
Zitat von youngdriver Beitrag anzeigen
Versicherungseinstufen müsste pervers sein für das Ding oder?
Die Einstufung habe ich noch nicht gecheckt. Diese Rennsemmeln geben sich da wohl alle nicht viel, sind naturgemäß teuer. SEAT hat derzeit ein Angebot den Wagen 2 Jahre für jeweils EUR 60 (um den Dreh rum') VK zu versichern. Diese Offerte gilt jedoch nur im Rahmen einer Finanzierung. Und die kommt einem direkt über EUR 7k teurer als das günstigste Re-Import-Angebot.

Offen gesagt, kann ich mich der Optik des Leon auch nicht so recht anfreunden .

@Fox323
Das Getriebe ist wirklich okay. Es wird dasselbe sein, das im Golf R verbaut ist.
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 16:02     #5
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 14.869

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Ich habe den Cupra R mittlerweile durch den Versicherungskonfigurator geschickt. Er ist gar nicht so extrem hoch eingestuft. Bei meinen Parametern liegt er kostenmäßig auf 335i oder 330d-Niveau.

In einem anderen Forum wurde mein Eindruck, dass es beim Cupra R über 200-210 Km/h überraschend zäh wird, von zwei Besitzern bestätigt. Dort ist sogar die Rede davon, der Wagen laufe ab 200 Km/h wie gegen eine Wand. Selbst ein stark modifizierter Wagen mit ca. 335 PS erreicht "nur" eine Vmax von knapp 270 Km/h nach GPS. Die Aerodynamik wird dafür verantwortlich gemacht. VW Golf R, AUDI S3 und VW Scirocco besitzen den gleichen Motor, die beiden erstgenannten schleppen sogar noch einen Haldex-Allrad mit sich herum. Sind die allesamt ab 200-210 km/h etwas schlapp? Bis auf den Scirocco besitzen die sicher auch keine gravierend bessere Aerodynamik .

Im kommenden Modelljahr 2012 nimmt SEAT übrigens den Leon Cupra (ohne R) mit 240 PS aus dem Programm. Dessen Existenzberechtigung ist neben dem R mit 265 PS ja auch wirklich fraglich.

Und zu guter letzt ein kleines Rätsel: Welches Foto zeigt den SEAT Altea (Minivan) und welches den SEAT Leon?




Man muß schon zweimal hinschauen. Von vorne fällt es übrigens noch schwieriger die beiden Autos auseinanderzuhalten.
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 21:24     #6
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 14.869

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Zitat:
Zitat von youngdriver Beitrag anzeigen
Die Farbe geht mal gar nicht da gehört was knalliges dran dann sieht das imho recht ordentlich aus. Sehe öfters diverse Seats meist mit ordentlich HP in knalligsten Farben. Da muss ich sagen, würde ich jetzt nicht fahren aber sehr stimmig.
Da muß ich mittlerweile zum Teil zustimmen. "Knallig" ist zwar relativ, aber ich habe heute einen Cupra in weißem Lack gesichtet und der macht sich in Verbindung mit den ganzen schwarzen Applikationen wirklich schicker an dem Wagen als Magico schwarz. An wirklich Knalligem hat SEAT im Grunde nur noch Crono Gelb in der Farbpalette.

WETTERAUER bietet übrigens (wie auch für den Golf und Scirocco R) eine Leistungssteigerung für den Cupra R auf 310 PS zu EUR 949,- an. In dem Zuge erhöht sich das maximale Drehmoment von 350 auf 420 Nm. Die Vmax wird mit 260 Km/h angegeben: http://www.wetterauer.de/index.cfm/g...8/chip_id/1314

Dann hat man wirklich eine spaßige Taschenkanone am Start .
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 23:32     #7
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 12.629

DD-
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass er von vielen Verkehrshindernisse schlicht als Seat Leon (wenn überhaupt) wahrgenommen wird. Was es dann unbedingt braucht, ist eben besagte knallige Farbe. Wie im Tier- und Pflanzenreich: Leuchtendes Gelb oder Rot bedeutet immer Gefahr.

Das Leistungsupdate klingt attraktiv. Aber kommt das Fahrwerk damit auch zu Rande? Möchte man immer 420 Nm via kurzer Abstufung auf die Vorderräder loslassen für maximale Profilfreiheit?
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 23:44     #8
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 14.869

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Zitat:
Zitat von freakE46 Beitrag anzeigen
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass er von vielen Verkehrshindernisse schlicht als Seat Leon (wenn überhaupt) wahrgenommen wird. Was es dann unbedingt braucht, ist eben besagte knallige Farbe. Wie im Tier- und Pflanzenreich: Leuchtendes Gelb oder Rot bedeutet immer Gefahr.
He, he, ja nicht umsonst bezeichnet man das Stammhirn auch als Reptilienhirn .
Weißer Lack sollte reichen, den Rest erledigt das Xenonlicht. Wobei ich offen gesagt, nicht so an das Fzg.-Image als linke Spur-Räumer glaube. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es mehr am Fahrstil hängt ob die linke Spur geräumt wird. Die meisten Schleicher schauen ohnehin nicht in den Rückspiegel. Da bringt Dir auch eine Lambo-Front nix. Der Hauptreiz vom Cupra R besteht für mich ja gerade in seiner Unauffälligkeit.
Zitat:
Zitat von freakE46 Beitrag anzeigen
Das Leistungsupdate klingt attraktiv. Aber kommt das Fahrwerk damit auch zu Rande? Möchte man immer 420 Nm via kurzer Abstufung auf die Vorderräder loslassen für maximale Profilfreiheit?
Profilfreiheit ?
Auf so einen Wagen gehören freilich vernünftige Reifen mit viel Positivprofil (z. B. KUMHO KU36 oder TOYO R888). Mit der Serienleistung hat der Wagen trotz Frontantrieb (auf öffentlicher Straße) keine Probleme, zumindest wenn es trocken ist. Klar, Heckantrieb ist auch eher mein Ding. Aber zeige mir mal einen mit Leder/Navi usw. ausgestatteten Hecktriebler mit 310 PS und vernünftiger Qualitätsanmutung zum Neupreis von EUR 28.200 (Re-Import-Preis inkl. Tuning!) .

Geändert von Fastisfast2fast (08.06.2011 um 23:46 Uhr)
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2011, 23:57     #9
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 12.629

DD-
Profilfreiheit = Slickherstellung

Auf jeden Fall werden die Vorderräder bei forcierte Fahrweise ordentlich auf Temperatur kommen und bei 310 PS/420 Nm schneller abbauen. Wenn schon schnell, dann bitte richtig. Als günstige Hecktriebler mit genug Ausstattung und Power fallen mir eigentlich nur die Muscle- und Pony-Cars ein (Camaro, Mustang). Also: Auswandern und US-Staatsbürgerschaft beantragen! Sebst das Genesis Coupé V6 ist mit 303 PS weder Sportler noch immens günstig.

So eine kleine Benzinschleuder ist schon ganz witzig, aber der Cupra R will schon etwas auf Krawall machen (Fronteinlässe) gerät dennoch irgendwie etwas unscheinbar. Noch besser kommt so etwas allemal in ähnlich starken Kompakten, die weniger mit ihren Muskeln spielen. Klar, ein PS kostet in diesem Fall weniger als 100 € - das ist allemal günstig. Die Materialanmutung und Verarbeitung fand ich im Leon aber weniger berühmt (Vorfacelift)
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 06:05     #10
Fastisfast2fast   Fastisfast2fast ist offline
Power User
  Benutzerbild von Fastisfast2fast

Threadersteller
 
Registriert seit: 07/2004
Beiträge: 14.869

Aktuelles Fahrzeug:
320d E46 touring '04, 132 Kw "regelint" ;-)
Zitat:
Zitat von freakE46 Beitrag anzeigen
schnell, dann bitte richtig. Als günstige Hecktriebler mit genug Ausstattung und Power fallen mir eigentlich nur die Muscle- und Pony-Cars ein (Camaro, Mustang). Also: Auswandern und US-Staatsbürgerschaft beantragen! Sebst das Genesis Coupé V6 ist mit 303 PS weder Sportler noch immens günstig.
Die genannten Amis kann man mit dem Cupra R nicht vergleichen. Die bieten - zumindest out of stock - weder Fahrdynamik, noch sind sie qualitativ auf gleicher Höhe mit dem Produkt aus dem VW Konzern. Von der Spriteffizienz ganz zu schweigen. Und bei EUR 28k klingen diese Amis noch nicht mal gut, denn dann sind V6 und keine V8 verbaut. Imho sind die alles andere als "schnell, dann bitte richtig".
Zitat:
Zitat von freakE46 Beitrag anzeigen
So eine kleine Benzinschleuder ist schon ganz witzig, aber der Cupra R will schon etwas auf Krawall machen (Fronteinlässe) gerät dennoch irgendwie etwas unscheinbar.
Krawall oder unscheinbar? Was denn nun? Matze Malmedie hat ihn unlängst als "Wolf im Schafspelz" präsentiert.
Zitat:
Zitat von freakE46 Beitrag anzeigen
Noch besser kommt so etwas allemal in ähnlich starken Kompakten, die weniger mit ihren Muskeln spielen.
Nenne doch bitte mal ein paar Beispiele für diese Kompakten in der 265-310 PS-Klasse und was die dann kosten ? Mir fällt da allenfalls ein 135i ein. Der ist jedoch ausstattungsbereinigt mindestens EUR 20k teurer und genausowenig eine Augenweide wie der Cupra R.
Userpage von Fastisfast2fast
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil > Fahrberichte

Stichworte
Cupra, Leon, Seat

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrbericht Seat Leon 1.4 TSI 'Stylance' freakE46 Fahrberichte 0 05.03.2009 21:09
Fahrbericht Seat Leon FR pacotesto Automobiles Allerlei 0 11.11.2008 21:26
Hilfe! Seat Leon Cupra hat uns verblasen Heinze84 Geplauder 95 11.09.2007 21:51
BMW E46 2.8l gegen Seat Leon 2.8 V6 "tauschen" ? Walker Automobiles Allerlei 35 07.05.2006 22:47
Neues Auto: Seat Leon Cupra R 20VTurbo Automobiles Allerlei 25 06.08.2003 08:53






Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:30 Uhr.