BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.12.2010, 23:34     #31
Peter316i   Peter316i ist offline
Junior Profi
 
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.496

Aktuelles Fahrzeug:
E90 320d LCI
Zitat:
Zitat von KingofRoad Beitrag anzeigen
Ich "kenne" alle drei 116i-Motoren. Der 1,6l (LCI) und der 2,0l sind auch beide in unserer Familie vertreten. So schlecht, wie der Motor hier immer dargestellt wird, ist der 1,6ler nicht. Auch im Vergleich zu meinem 118d.
Mir kam der 118d (122 PS) vor wie ein Rennwagen im Vergleich zu meinem 116i (N45, 115 PS). Ohne Vergleichsmöglichkeit kann man mit dem 116i ganz gut leben - zweifelsohne - aber subjektiv ist der 118d nach meinem Empfinden eine andere Hausnummer, mehr als die Zahlen das auszudrücken vermögen. Aber wie gesagt: Nach meinem subjektiven Empfinden.

Viele Grüße,
Peter
__________________
Mein 320d LCI
Userpage von Peter316i
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 19.12.2010, 23:49     #32
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.771

DD-
Das ist alles eine Frage des Standpunkts. Ich persönlich fand den 116i (1.6 Liter) unter 2000 U/min einfach zu mau. Drehzahlen über 5000 U/min hat er mit Drehunwilligkeit gezeigt. Das heißt also: Mag man es auf der Autobahn schneller, dauert es eben etwas länger. Stadtfahrten waren bedingt durch eine gewisse Anfahrschwäche auch nicht das Wahre. Man kam aber damit zurecht, der 116i 1.6 DI war gewiss auch nicht der langsamste Karpfen, der im Hechtteich schwimmt. Allerdings habe ich mir - bedingt durch das sehr gute Fahrwerk des 1er - immer und immer wieder mehr Leistungsvermögen gewünscht.

Der 116i 2.0 DI stellt mich aufgrund seines deutlich "runderen" Drehmomentverlaufes dagegen durchaus zufrieden, Hubraum ist eben doch etwas Feines. Dem 1.6 Liter geht dagegen schon mal schneller die Puste aus und muss den Motor schön oberhalb von 2000 U/min halten. Wohlgemerkt empfiehlt die Schaltanzeige zumeist, bei ca. 2100 U/min den nächsten Gang zu wählen - die Rechnung kann aufgehen (weniger als 6 Liter Vebrauch) oder auch nicht (sehr zäh und dann auch etwas durstiger bei gesteigertem Vortriebswunsch). Da der 2.0-Liter-116i neben der nicht verlorenen Sparsamkeit auch noch mehr Resserven übrig lässt, wäre das gegenüber dem 1,6-Liter-DI unabdingbar meine erste Wahl. Wenn man die Resserven aber nur selten braucht - wozu dann unbedingt mehr ausgeben?!

Geht es auch nur mir so? Ich finde, dass der 2.0-Liter-DI-Motor (116i ab 2009, 118i, 120i) eine gehörige Spur vibrationsärmer läuft als der 1.6-Liter-DI-Motor im 116i. Beim 116i hätte ich schon gedacht (wenn ich es nicht besser wüsste), dass ich in einem Diesel sitze... Ich hoffe, dadurch wäre mein Standpunkt, der sicherlich nicht zugunsten eben dieses Blockes spricht, verständlich gemacht. Da es aber auch allerhand 116i-Käufer gab und gibt (als Gebrauchtwagenkäufer siehe TO ), können die angelasteten Negativpunkte nicht gar so schwerwiegend sein. Wie gesagt: Alles eine Frage des Standpunkts.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

Geändert von freakE46 (20.12.2010 um 00:01 Uhr)
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 00:03     #33
Peter316i   Peter316i ist offline
Junior Profi
 
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.496

Aktuelles Fahrzeug:
E90 320d LCI
@freak. So kann man das mE stehenlassen!

Viele Grüße,
Peter
__________________
Mein 320d LCI
Userpage von Peter316i
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 00:03     #34
scam2000   scam2000 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-6xxxx
Beiträge: 15.390
Zitat:
Zitat von yade Beitrag anzeigen
Hallo liebe Treff-Community,

lese schon seit geraumer Zeit bei Euch mit und hab mich nun auch mal registriert - direkt mit einem Anliegen.



Ein 116i aus 2007 mit rund 30.000 Kilometer und ein 118d aus 2005 mit rund 80.000 Kilometern kommen rein vom Anschaffungspreis her gleich daher (örtlicher Händler hat nämlich gerade solche da stehen).
beim 1er würde ich normalerweise zum Diesel tendieren, weil er subjektiv mehr Leistung hat

beim vorliegenden Bsp. würde ich (aber) keine Sekunde überlegen und den Benziner nehmen

erfreu' dich am leisen Lauf und die mehroderminder-Kosten sind eh Grundrauschen
Userpage von scam2000
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 08:55     #35
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Ansprüche und Geschmäcker sind verschieden.

Ansprüche
Der Thread-Ersteller wurde vor seiner Kaufentscheidung deutlich auf die Schwachpunkte des 1,6 L Motors hingewiesen. Er hat mit genau diesem Motor eine Probefahrt gemacht und beschlossen, daß die Performance für ihn in Ordnung ist.
Also gibt es da nichts mehr zu diskutieren.

Geschmäcker
Manche bevorzugen Turbodiesel mit ihrer kurzfristigen aber vergleichweise heftigen Leistungsentfaltung.
Andere bevorzugen das dezentere aber beständigere Schieben eines Saugmotors.
Das ist keine Frage von besser oder schlechter, sondern eine des persönlichen Geschmacks.
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 10:07     #36
Uberto   Uberto ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.921

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Erstmal herzlichen Glückwunsch @TE zum neuen Auto

Also die Diskussion um die 116er Modell wurde ja bereits hinreichend geführt. Ich für meinen Teil sehe es wie @freak , der 1,6er Non-DI war zwar ein sehr drehunwilliges und schwaches Triebwerk, allerdings lief er ruhig. Der Verbrauch war leider auch selten sonderlich gut.
Die Ablösung dieses Motors durch eine DI-Version war dann der Schritt vom Regen in die Traufe! Er lief nun bedeutend schlechter (tickern und vibrieren), verbrauchte nicht weniger und war ebenso drehunwillig.
Erst der 2,0l DI aus den größeren Versionen (118i / 120i) brachte die ersehnte Erlösung! Er läuft ruhiger (ohne dabei jedoch optimal zu sein -> Tickern!), hat im unteren Drehzahlband gutes Drehmoment, dreht bis ~5.000U/min sehr gut und verbraucht auch endlich weniger.

Ich selbst hätte jedoch auch die Entscheidung auf den 116i fallen lassen, da ein LCI-Modell sinnvoller ist als ein Non-LCI mit deutlich höherer Laufleistung. Somit ist die Entscheidung pro 116i hier gut gewesen

Gruß Ubi
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 17:45     #37
KingofRoad   KingofRoad ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von KingofRoad
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 5.479

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120dA LCI, E87 118d VFL

UN-XX XXX
Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Erstmal herzlichen Glückwunsch @TE zum neuen Auto

Also die Diskussion um die 116er Modell wurde ja bereits hinreichend geführt. Ich für meinen Teil sehe es wie @freak , der 1,6er Non-DI war zwar ein sehr drehunwilliges und schwaches Triebwerk, allerdings lief er ruhig. Der Verbrauch war leider auch selten sonderlich gut.
Die Ablösung dieses Motors durch eine DI-Version war dann der Schritt vom Regen in die Traufe! Er lief nun bedeutend schlechter (tickern und vibrieren), verbrauchte nicht weniger und war ebenso drehunwillig.
Erst der 2,0l DI aus den größeren Versionen (118i / 120i) brachte die ersehnte Erlösung! Er läuft ruhiger (ohne dabei jedoch optimal zu sein -> Tickern!), hat im unteren Drehzahlband gutes Drehmoment, dreht bis ~5.000U/min sehr gut und verbraucht auch endlich weniger.

Ich selbst hätte jedoch auch die Entscheidung auf den 116i fallen lassen, da ein LCI-Modell sinnvoller ist als ein Non-LCI mit deutlich höherer Laufleistung. Somit ist die Entscheidung pro 116i hier gut gewesen

Gruß Ubi
Stimmt alles soweit. Nur machen wir in der Familie die Erfahrung, dass der 1,6er DI genauso sparsam ist wie der 2,0 DI.
__________________
Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.
Userpage von KingofRoad Spritmonitor von KingofRoad
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 18:42     #38
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.771

DD-
Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Ich selbst hätte jedoch auch die Entscheidung auf den 116i fallen lassen, da ein LCI-Modell sinnvoller ist als ein Non-LCI mit deutlich höherer Laufleistung. Somit ist die Entscheidung pro 116i hier gut gewesen
Ganz meine Meinung - der Griff zum LCI-Modell ist eine gute Entscheidung. Am alten 116i hat mir auch der ruhige Motorlauf gefallen, aber der Verbrauch war nur selten wirklich niedrig zu halten. Den 116i Non-DI gab es (von 03/2007 bis 08/2007) noch als LCI-Modell - aber der DI dürfte trotz seines wenig ausgereiften Laufverhaltens in der Summe dennoch das vernünftigere Aggregat sein, auch wenn ich mir eine höhere Spriteffizienz erhofft hatte.

@ KingofRoad

Der 1.6-Liter ist nicht durstiger als der 2.0-Liter im neuesten 116i. Allerdings lässt sich der 116i 2.0 etwas einfacher und genüsslicher sparsam fahren. Weniger als 6 Liter Verbrauch je 100 km sind bei beiden Aggregaten drin, beim 2.0-Liter-Block kommt man sich dabei immer einen Zacken schneller vor. Wer gern sparsam fährt und den Motor ungern drehen lassen will, liegt mit dem 1,6 Liter aber auch nicht so verkehrt. Wer es gern auch mal etwas schneller als unbedingt nötig mag, erfreut sich am besseren Durchzugsvermögen des 2.0-Liter-Blocks - und verbraucht dann am Ende im Grunde auch nicht nennenswert mehr. Mir gefällt dahingehend eben der neue Block, weil er zwei Seiten hat (akzeptabler Durchzug, niedriger Verbrauch mit insgesamt günstiger Kostenbilanz).
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2010, 23:11     #39
KingofRoad   KingofRoad ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von KingofRoad
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 5.479

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120dA LCI, E87 118d VFL

UN-XX XXX
@Freak:

So kann man´s stehen lassen
__________________
Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.
Userpage von KingofRoad Spritmonitor von KingofRoad
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 16:45     #40
Audin   Audin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Audin
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 9.779

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M3 4.0 DKG

ME
Das Wort zum Freitag, geschrieben vom Dauerkritiker (hier zurecht) Kai

Dafür das in München das hier steht



...welches die Vier Zylinder (damals Benziner - und darum geht es hier auch) darstellen....und die Marke sich Bayrische "Motoren"werke nennt, haben sie sich in den letzten 10 Jahren wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Das muss auch mal eindeutig gesagt werden (ohne rosarote BMW Brille)- wenn ich dann stinknormale Japan, Italien- oder Koreatriebwerke sehe, dessen Hersteller mit viel weniger Ruhm und Erfahrung im Motorenbau ausgestattet sind, trotzdem lebhaftere Brot- und Buttertriebwerke für einen Bruchteil des Geldes verkaufen, dann gibt mir das zu denken.

Einen BMW macht nicht nur der Motor aus mögen hier einige entgegnen - stimmt, aber Motoren waren immer die Kernkompetenz dieser Marke - und die Gründe liegen auf der Hand. Ich lese ständig, wenn die R6 weg sind lohnt es sich nicht mehr BMW zu kaufen.

- man nutzt das gute Image...warum sollte BMW was tun, wenn es auch so läuft
- man hat die Vierzylinder Benziner sträflich vernachlässigt im Vergleich zu den Diesel und R6/v8...Den hohen Preis darf man bezahlen, den motortechnischen Fortschritt bekommen aber andere -> > 120i/320i aufwärts, weil Wettrüsten mit Audi und MB wichtiger ist.

Wenn ich vom Mazda 323, A-Klasse, Toyota, Nissan, Opel....dann möchte ich auch als Brot- und Butter Käufer für 22000-40000 € einen motorischen Mehrwert erleben - und nun kommen wir zum positiven der kleinsten BMW Motoren.

Die Nachfolger stehen vor der Türe, welches ich uneingeschränkt positiv sehe, wenn nicht diese sogar die R6 angreifen würden. In ein paar Jahren greifen dann Dreizylinder die Vierzylinder an und wir wären froh um die Laufkultur eines heutigen 116i. R6 gibt es dann nur noch ab 340 PS in der Luxusklasse. So sind die Zeiten
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1er E87 u.a. Kaufberatung 118d oder 120d vor FL ChrisMarkos Einser / Zweier 2 17.02.2008 14:38
1er E87 u.a. Ab wann rechnet sich der 118d vs. 116i? Z1-forever Einser / Zweier 55 07.12.2007 14:11
1er E87 u.a. Kaufberatung 118i oder 118d Mattus CGN Einser / Zweier 7 22.07.2007 13:17
1er E87 u.a. 116i, 118i oder 118d mit welchen Extras? Welcher Rabatt? clem_z Einser / Zweier 32 27.01.2007 06:48
1er E87 u.a. Kaufentscheidung: 116i oder 118d (Welcher ist empfehlenswerter?) marian.2 Einser / Zweier 36 30.08.2006 21:09








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:23 Uhr.