BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.09.2010, 14:58     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW auf dem Mondial de l'Automobile Paris 2010

Inhaltsverzeichnis.BMW auf dem Mondial de l'Automobile Paris 2010.(Langfassung)
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (22.09.2010 um 07:08 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 21.09.2010, 15:01     #2
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW auf dem Mondial de l'Automobile Paris 2010. (Kurzfassung)

Faszinierende Ästhetik und überragende Effizienz bestimmen das aktuelle Modellprogramm des Premium-Automobilherstellers BMW. Mit den auf dem Mondial de l'Automobile 2010 in Paris präsentierten Modellneuheiten und Fahrzeugkonzepten dokumentiert BMW die konsequente Fortsetzung der an diesen Eigenschaften orientierten Entwicklungsstrategie. Automobile, die durch ihr hochwertiges Design Begehrlichkeit wecken und die ihre überlegenen Fahrleistungen mit konkurrenzlos günstigen Verbrauchs- und Emissionswerten kombinieren, bieten den Kunden eine zukunftsweisende Form der BMW typischen Freude am Fahren und sichern dem Unternehmen ein profitables Wachstum auf den globalen Märkten.

Jüngstes Ergebnis der aktuellen Modelloffensive der Marke ist der neue BMW X3, dessen Weltpremiere zu den Highlights des Mondial de l'Automobile 2010 gehört. Die Neuauflage des ersten Sports Activity Vehicle in diesem Fahrzeugsegment setzt den Erfolg des weltweit mehr als 600 000¬mal verkauften Vorgängers mit einer in allen Belangen optimierten Produktsubstanz fort. Der neue BMW X3 präsentiert sich mit einem sportlich¬eleganten Design, dem größten Innenraum und der höchsten Variabilität in seiner Klasse. Er baut den Vorsprung im Bereich der Agilität weiter aus, bietet deutlich verbesserte Komforteigenschaften und weist dank BMW EfficientDynamics die günstigsten Verbrauchs- und Emissionswerte im Wettbewerbsumfeld auf.

Leidenschaft für Ästhetik und Dynamik dokumentiert BMW auf dem Mondial de l'Automobile 2010 mit der Weltpremiere für die Konzeptstudie eines 2+2-Sitzers im Oberklassesegment. Das BMW Concept 6 Series Coupe zeigt eine neue, markentypische und zukunftsweisende Definition von sportlicher Fahrfreude und Exklusivität. Mit klassischen Merkmalen eines Coupes von BMW knüpft die Studie an eine mehr als 70 Jahre währende Tradition der Marke an. Die Weiterentwicklung der aktuellen Designsprache führt zu einer harmonisch fließenden Linienführung und einer Formgebung, in der sich dynamische Kraft im Stil natürlicher Wellenbewegungen widerspiegelt.

Wie die gelungene Kombination der markentypischen Werte Ästhetik, Dynamik und Effizienz für höchste Attraktivität in der oberen Mittelklasse sorgt, zeigt die erfolgreiche Markteinführung der neuen BMW 5er Limousine und des neuen BMW 5er Touring. Auf dem Pariser Autosalon werden für beide Modellreihen zusätzliche Motorvarianten sowie erstmals auch der intelligente Allradantrieb BMW xDrive vorgestellt. Hinzu kommt die Weltpremiere für das M Sportpaket, das für Limousine und Touring Modell der BMW 5er Reihe angeboten wird. Auch im BMW 5er Gran Turismo ist das Allradsystem xDrive weiter auf dem Vormarsch. Es kann künftig mit allen Benzin- und Dieselmotorvarianten dieses Modells kombiniert werden.

Mit der aktuellen Modellpalette verfügt BMW in allen Segmenten über Fahrzeuge, die eine außergewöhnlich günstige Relation zwischen Fahrfreude und Verbrauch aufweisen. Diese Ausnahmeposition im Wettbewerb resultiert ebenso aus der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics wie die große Vielfalt von Konzepten für die Mobilität von morgen. Einen Weg zum CO2-freien Fahren zeigt das BMW Concept ActiveE auf, das auf dem Mondial de l'Automobile 2010 erstmals in Frankreich zu sehen ist. Die Studie auf Basis des BMW 1er Coupe verfügt über einen rein elektrischen Antrieb und über innovative Stromspeichertechnologie, die ergänzend zur markentypischen Agilität eine Reichweite von rund 240 Kilometern ermöglicht.



Faszinierende Vision: Das BMW Concept 6 Series Coupe.

Sportliche Fahrfreude und Exklusivität in einem 2+2-Sitzer der Oberklasse werden mit dem BMW Concept 6 Series Coupe neu definiert. Die Konzeptstudie, die auf dem Mondial de l'Automobile 2010 in Paris erstmals zu sehen ist, untermauert die historisch gewachsene Kompetenz der Marke beim Bau von sportlich-eleganten Coupes. Zugleich bereitet sie den Weg zu einer neuen, von Ästhetik und Dynamik geprägten Interpretation dieser Fahrzeugkategorie.

Auch das BMW Concept 6 Series Coupe bringt die überlegene Sportlichkeit, die durch einzigartige Kompetenz in der Motoren- und Fahrwerksentwicklung realisiert wird, in seinem Design stilvoll und authentisch zum Ausdruck. Die Studie weist die klassischen Merkmale eines Coupes von BMW auf, zu denen die lange Motorhaube, der kurze vordere Überhang, die zurückversetzte Fahrgastzelle, der lange Radstand und die flache Silhouette einschließlich einer dynamisch fließenden Dachlinie gehören. Die das Fahrzeug prägenden Linien erstrecken sich über die gesamte Länge der Studie, alle Karosserieelemente fügen sich wie aus einem Guss geformt zusammen.

Die präzise geführten Linien definieren die Struktur der Karosserieflächen. Ihr Verlauf wird durch die Ausformung der sowohl konkav als auch konvex modellierten Flächen bestimmt. Diese wechselseitige Beeinflussung von Linienführung und Flächensprache verleiht dem Erscheinungsbild des BMW Concept 6 Series Coupe eine natürliche Sportlichkeit. Das Zusammenspiel zwischen den Linien der Karosserie und der Wölbung ihrer Flächen orientiert sich an den Wellenbewegungen auf einer von Wind und Gezeitenströmungen geformten Meeresoberfläche.


Innovation für mehr Sicherheit: Voll-LED-Scheinwerfer mit Adaptivem Kurvenlicht.

Zu den augenfälligen Details der Konzeptstudie gehören neu entwickelte Scheinwerfer in LED-Technik. Die erstmals bei einem BMW eingesetzten Voll-LED-Scheinwerfer erzeugen ein auffallend hellweißes Licht und sorgen für eine besonders intensive und präzise Ausleuchtung der Fahrbahn. Zusätzlich bieten sie auch die Funktion des Adaptiven Kurvenlichts. Die ebenfalls von LED-Einheiten gespeisten Leuchtringe für das Tagfahrlicht leisten einen zusätzlichen Beitrag zum markentypischen und unverwechselbaren Erscheinungsbild der Frontansicht.

Die markentypisch in einer L-Form gestalteten Rückleuchten des BMW Concept 6 Series Coupe erzeugen eine optische Verbindung zwischen den Seitenpartien und dem Heck des Fahrzeugs. In ihrem Inneren erzeugen jeweils zwei LED-gespeiste Lichtbänke das für einen BMW charakteristische Nachtdesign. Verstärkt wird dieser Effekt durch die L-Form des unteren Leuchtkörpers. Auch die Fahrtrichtungsanzeiger, das Positions- sowie das Bremslicht werden mithilfe von LED-Einheiten erzeugt.

Im Innenraum des BMW Concept 6 Series Coupe kommen Funktionalität, Eleganz und Exklusivität zum Ausdruck. Außerdem wird die BMW typische und für ein sportliches Coupe besonders bedeutsame Fahrerorientierung durch die Formgebung im Bereich der Mittelkonsole auf außergewöhnlich stilvolle Weise umgesetzt. Einen weiteren innovativen Akzent setzt das freistehende, 10,2 Zoll große Control Display des Bediensystems iDrive im Zentrum der Armaturentafel. Zusätzlich ist das Konzeptfahrzeug mit dem aus BMW Serienmodellen bekannten und in seinem Funktionsumfang weltweit einzigartigen Head-Up-Display ausgestattet. Musikgenuss auf höchstem Niveau garantiert die speziell für das BMW Concept 6 Series Coupe konzipierte HiFi-Anlage mit hochwertigen Komponenten des dänischen Audiosystem-Spezialisten Bang & Olufsen.


Weltpremiere in Paris: Der neue BMW X3.

Als Nachfolger eines wahren Publikumsrenners betritt der neue BMW X3 die Bühne des Mondial de l'Automobile zu seiner Weltpremiere. Im Vergleich zu seinem erfolgreichen Vorgänger hat das neue Sports Activity Vehicle nochmals an Agilität und zugleich auch an Fahrkomfort gewonnen. Ein ebenfalls deutliches Plus an Bewegungsfreiheit und Stauvolumen im Innenraum kommt insbesondere den Passagieren im Fond aber auch dem Gepäckraum zugute. Mit einem nunmehr von 550 auf bis zu 1 600 Liter erweiterbaren Ladevolumen und einer im Verhältnis 40 : 20 : 40 geteilt umklappbaren Fondsitzlehne bietet der neue BMW X3 mehr Platz und Variabilität als alle Wettbewerber im Segment.

Das Karosseriedesign des neuen BMW X3 strahlt urbane Eleganz und robuste Agilität aus. Aus der Kombination einer flachen Frontpartie mit einem hoch abschließenden Heck entsteht in der Seitenansicht eine dynamische Keilform, die auf die sportlichen Fahreigenschaften hinweist. Markante Linien strukturieren die konvex und konkav gewölbten Flächen, sodass der Karosseriekörper den Charakter einer präzise modellierten Skulptur erhält. Selbstbewusste Präsenz signalisiert die Frontansicht des neuen BMW X3 mit der nach vorn strebenden BMW Niere, den großen Scheinwerfereinheiten, der kraftvoll ausgeprägten Frontschürze sowie der Motorhaube, die von sechs auf die Niere zulaufenden Konturlinien strukturiert wird.

Ein großzügiges, variabel nutzbares Platzangebot, hochwertige Materialien und eine charakteristische dreidimensionale Flächengestaltung sorgen im Innenraum des neuen BMW X3 für ein modernes Premium-Ambiente und intelligente Funktionalität. Die erhöhte Sitzposition erleichtert den Einstieg und optimiert den Überblick über das Verkehrsgeschehen. Sowohl vorn als auch im Fond verfügt der neue BMW X3 über eine Vielzahl von groß dimensionierten Staufächern, Ablagen und Cupholdern. Die drei Sitzplätze im Fond bieten hervorragenden Langstreckenkomfort mit deutlich gesteigerter Knie- und Ellenbogenfreiheit im Vergleich zum Vorgängermodell.


BMW EfficientDynamics: Moderne Antriebstechnik, erstmals Auto Start Stop Funktion in Verbindung mit Sechszylinder-Motor und Achtgang-Automatikgetriebe.

Zur Markteinführung des neuen BMW X3 stehen zwei hochmoderne Antriebseinheiten zur Auswahl. Der Vierzylinder-Diesel im neuen BMW X3 xDrive20d erzeugt eine Höchstleistung von 135 kW/184 PS. Er liegt damit um 5 kW über dem Wert des Vorgängermodells, zugleich reduziert sich der Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus um 14 Prozent auf nun mehr 5,6 Liter je 100 Kilometer. Den neuen BMW X3 xDrive35i treibt ein 225 kW/306 PS starker Reihensechszylinder-Benzinmotor an.

Der neue BMW X3 xDrive35i ist serienmäßig mit einem Achtgang¬Automatikgetriebe ausgestattet. Für den BMW X3 xDrive20d ist diese im Wettbewerbsumfeld ebenfalls einzigartige Option als Alternative zur serienmäßigen Sechsgang-Handschaltung zu haben. Erstmals wird das Automatikgetriebe mit einer Auto Start Stop Funktion kombiniert. Beim Halt an Kreuzungen oder im Stau wird der Motor automatisch ausgeschaltet. Sobald der Fahrer den Fuß vom Bremspedal nimmt, wird der Antrieb wieder gestartet.


Neu entwickeltes Fahrwerk, optimiertes xDrive, Fahrdynamik-Control als Option.

Serienmäßig verfügt der neue BMW X3 über den permanenten Allradantrieb BMW xDrive. Mit einer neuen, die Fahrdynamik fördernden Abstimmung optimiert der intelligente Allradantrieb neben der Traktion vor allem das Fahrverhalten in Kurven. Bereits bei stabiler Kurvenfahrt wird dazu ein höherer Anteil des Antriebsmoments an die Hinterräder übertragen. Mit der optionalen Performance Control lässt sich das agile Handling des neuen BMW X3 noch weiter steigern.

Eine vollständige Neuentwicklung stellt die Fahrwerkstechnik des neuen BMW X3 dar. Die Kombination einer Doppelgelenk-Zugstrebenachse vorn mit einer Fünflenker-Hinterachse bietet ideale Voraussetzungen, um Agilität und Fahrkomfort gleichermaßen zu optimieren. Auch die erstmals bei einem BMW X Modell eingesetzte elektromechanische Servolenkung (EPS) trägt maßgeblich zum präzisen Handling bei. Die neu entwickelte und als Sonderausstattung erhältliche Variable Sportlenkung reduziert die für einen besonders starken Vorderradeinschlag erforderlichen Lenkradbewegungen.

Optional wird für den neuen BMW X3 die Dynamische Dämpfer Control angeboten. Die elektronisch geregelten Dämpfer passen sich adaptiv sowohl der Fahrbahnbeschaffenheit als auch dem Fahrstil an. Das Kennfeld der Dämpferregelung kann vom Fahrer über die Fahrdynamik-Control beeinflusst werden. Die erstmals für ein BMW X Modell verfügbare Funktion ermöglicht es, mit einer Taste auf der Mittelkonsole zwischen den Fahrzeugabstimmungen „NORMAL", „SPORT" und „SPORT+" zu wählen.


Einzigartige Fahrerassistenzsysteme von BMW ConnectedDrive.

Einzigartig im Segment ist die von BMW ConnectedDrive zur Verfügung gestellte Auswahl der Fahrerassistenzsysteme. Der neue BMW X3 kann unter anderem mit den Systemen Head-Up-Display, Adaptives Kurvenlicht, Fernlichtassistent, Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion (serienmäßig im BMW X3 xDrive35i) und Rückfahrkamera einschließlich Top View ausgestattet werden. Die Auswahl der weiteren für den neuen BMW X3 verfügbaren Sonderausstattungen reicht von der Klimaautomatik mit 2-Zonenregelung und dem Panorama-Glasdach über hochwertige Audiosysteme und das Navigationssystem Professional mit Festplattenspeicher bis hin zur automatischen Heckklappenbetätigung und der Anhängevorrichtung mit elektrisch schwenkbarem Kugelkopf. Außerdem wird auf dem Pariser Autosalon das ab 2011 erhältliche M Sportpaket für den neuen BMW X3 vorgestellt.


Mehr Vielfalt in der BMW 5er Reihe durch neue Motoren und xDrive.

Bereits unmittelbar nach seiner Markteinführung wird der neue BMW 5er Touring auf dem Mondial de l'Automobile 2010 mit zusätzlichen Antriebsvarianten präsentiert. Das Motorenangebot wird um einen dritten Benziner und zwei weitere Dieselaggregate ergänzt. Mit der Benzin¬Direkteinspritzung High Precision Injection im Magerbetrieb und einer Leistung von 190 kW/258 PS geht der neue BMW 528i Touring an den Start. Der neue BMW 525d Touring wird von einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Motor mit 150 kW/204 PS angetrieben. Der Reihensechszylinder des BMW 535d Touring mobilisiert dank BMW TwinPower Turbo Technologie 220 kW/300 PS.

Außerdem absolvieren zwei mit dem intelligenten Allradantrieb BMW xDrive ausgestattete Modellvarianten ihre Weltpremiere. Im neuen BMW 535i xDrive Touring wird die Kraft eines 225 kW/306 PS starken Reihensechszylinder¬Benzinmotors mit BMW TwinPower Turbo, High Precision Injection und VALVETRONIC variabel zwischen den Vorder- und den Hinterrädern verteilt, im neuen BMW 530d xDrive Touring gelangt die Antriebskraft eines Reihensechszylinder-Diesels mit 180 kW/245 PS in gleicher Weise auf die Fahrbahn. Die Markteinführung dieser beiden Modelle erfolgt im Frühjahr
2011.

Als stärkster Dieselmotor im Programm von BMW sorgt der Reihensechszylinder mit BMW TwinPower Turbo auch in der BMW 535d Limousine für unwiderstehliche Durchzugskraft und eine beeindruckende Effizienz. Einen besonders spektakulären Start absolviert außerdem das Allradsystem xDrive in der neuen BMW 5er Limousine. Es steht ab sofort für das Topmodell zur Verfügung und wird damit erstmals in dieser Baureihe mit einem Achtzylinder-Motor kombiniert. In der BMW 550i xDrive Limousine trifft der permanente und elektronisch gesteuerte Allradantrieb auf den 300 kW/407 PS starken V8-Motor mit BMW TwinPower Turbo und Benzin-Direkteinspritzung und das Achtgang-Automatikgetriebe. Darüber hinaus stellt BMW auf dem Pariser Autosalon zwei weitere Allrad-Varianten der Business-Limousine vor. Analog zu den beiden mit xDrive ausgestatteten Touring Modellen wird der intelligente Allradantrieb in der BMW 535i xDrive Limousine mit dem 225 kW/306 PS starken Reihensechszylinder¬Benzinmotor und in der BMW 530d xDrive Limousine mit dem 180 kW/245 PS leistenden Reihensechszylinder-Diesel kombiniert. Beide Modelle sind analog zu den entsprechenden Varianten des BMW 5er Touring zum Frühjahr 2011 verfügbar.

Noch umfangreicher ist die Auswahl der allradgetriebenen Modelle beim BMW 5er Gran Turismo. Sein Motorenangebot setzt sich aus einem Achtzylinder-Benziner mit 300 kW/407 PS, einem Sechszylinder-Benziner mit 225 kW/306 PS sowie zwei Sechszylinder-Dieselantrieben mit 220 kW/300 PS beziehungsweise 180 kW/245 PS zusammen. Jetzt können nach dem Topmodell BMW 550i xDrive Gran Turismo und dem BMW 530d xDrive Gran Turismo auch die beiden weiteren Sechszylinder-Modelle mit dem intelligenten Allradsystem ausgestattet werden. Mit der BMW 550i xDrive Limousine, der Markteinführung des BMW 535i xDrive Gran Turismo und des BMW 535d xDrive Gran Turismo im Herbst 2010 sowie mit dem zum Frühjahr 2011 folgenden Verkaufsstart für die jüngsten Varianten von Limousine und Touring stehen dann bereits neun mit Allradantrieb ausgestattete Modelle der BMW 5er Reihe zur Auswahl.

Darüber hinaus bietet BMW auf dem Pariser Autosalon einen Ausblick auf eine weitere Innovation, die für die BMW 5er Limousine und den BMW 5er Touring entwickelt wurde. Mit der im Rahmen der Entwicklungsphilosophie BMW ConnectedDrive konzipierten Funktion „Berührungsloses Öffnen der Heckklappe" wird der Komfort beim Beladen des Fahrzeugs in einzigartiger Weise gesteigert. Als Bestandteil der Option Komfortzugang ermöglicht sie es dem Kunden, das automatische Öffnen der Heckklappe mit einer Fußbewegung zu aktiveren, die von Sensoren, die im Stoßfänger platziert sind, erfasst wird. So muss der Kunde beim Verladen von mehreren oder besonders großen Gepäckstücken diese nicht mehr absetzen, um die Heckklappe per Hand zu öffnen. Die Funktion „Berührungsloses Öffnen der Heckklappe" wird im Herbst 2011 für beide Modelle verfügbar sein.


Für höchste Dynamik: Das Produktangebot der BMW M GmbH.

In nochmals gesteigerter Vielfalt präsentiert sich das Produktangebot der BMW M GmbH zum Herbst 2010. Für eine gezielte Individualisierung und eine weitere Steigerung des fahrdynamischen Potenzials des BMW M3 stehen die neu entwickelten und auf dem Mondial de l'Automobile 2010 erstmals vorgestellten M Performance Nachrüstkomponenten aus dem Original BMW Zubehör Programm zur Auswahl.

Der dynamische Charakter der neuen BMW 5er Limousine und des neuen BMW 5er Touring lässt sich mit dem jeweils modellspezifisch konzipierten M Sportpaket betonen. Außerdem wird in Paris noch vor der Markteinführung des neuen BMW X3 im November 2010 auch für dieses Modell ein M Sportpaket vorgestellt. Auch das Produktprogramm von BMW Individual umfasst weitere attraktive Ergänzungen, die für die BMW 7er Reihe und die BMW 5er Reihe zur Verfügung stehen.


BMW EfficientDynamics setzt Maßstäbe und eröffnet Perspektiven.

Neue Ausprägungen der markentypischen Freude am Fahren, zusätzliche Möglichkeiten zur Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte - all das bietet die Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics, deren jüngste Ergebnisse und langfristige Perspektiven auf dem Mondial de l'Automobile 2010 präsentiert werden. Neue Motoren mit einem besonders hohen Wirkungsgrad und die weitere Optimierung von verbrauchsreduzierenden Technologien im Umfeld der Antriebseinheiten sorgen dafür, dass BMW in allen Fahrzeugsegmenten ein Maximum an Fahrfreude und Effizienz bieten kann. Zukunftsweisende Fahrzeugkonzepte weisen den Weg zu einer noch weiter gehenden Senkung der Verbrauchs- und Emissionswerte bis hin zur CO2-freien Mobilität, die BMW sowohl mit der Nutzung von Wasserstoff als Energieträger als auch mit der konsequenten Entwicklung des Elektroantriebs realisiert.

Mit der Markteinführung des neuen BMW X3 wird ein weiterer Fortschritt bei der flächendeckenden Verbreitung der serienmäßigen BMW EfficientDynamics Technologie erzielt. Erstmals wird die Auto Start Stop Funktion auch bei einem Sechszylinder-Antrieb eingesetzt, außerdem wird sie im neuen BMW X3 nicht nur mit der Sechsgang-Handschaltung, sondern nun auch mit dem Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert. Die Neuauflage des erfolgreichen Sports Activity Vehicle ist zugleich das erste BMW X Modell, das mit einer elektromechanischen Servolenkung ausgestattet ist. Bei diesem System wird die Lenkunterstützung von einem Elektromotor erzeugt. Dieser wird immer nur dann aktiv, wenn die Lenkunterstützung erforderlich ist, und trägt so erheblich zur Reduzierung des Energiebedarfs bei.

Zum Herbst 2010 erfüllen alle aktuellen Modelle von BMW die Abgasnorm EU5. Zugleich wird das Angebot von Modellen, die mit optionaler BMW BluePerformance Technologie bereits heute die Voraussetzungen der ab 2014 geltenden EU6-Norm erfüllen, nochmals erweitert. Der neue BMW 530d Touring ist nach der BMW 530d Limousine, der BMW 320d Limousine und dem BMW 320d Touring, der BMW 330d Limousine, dem BMW 730d und dem BMW 730Ld bereits das siebente Modell, das auf diese Weise der Abgasnorm EU6 entspricht.

Als weitere Säule von BMW EfficientDynamics steht jetzt auch die BMW ActiveHybrid Technologie zur Verfügung. Mit dem BMW ActiveHybrid 7 und dem BMW ActiveHybrid X6 wurden in diesem Jahr gleich zwei Modelle eingeführt, die die intelligente Verknüpfung von Verbrennungsmotor und Elektroantrieb in jeweils modellspezifischer Ausprägung für ein Plus an Dynamik und eine maßgebliche Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte nutzen.


Elektromobilität im Stil von BMW: Das BMW Concept ActiveE.

Parallel zur Weiterentwicklung der BMW ActiveHybrid Technologie wächst bei BMW auch die Kompetenz, die auf dem Gebiet des Elektroantriebs gesammelt wird. Wie CO2-freie Mobilität im Stil von BMW aussehen kann, verdeutlich das in Paris gezeigt BMW Concept ActiveE. Die Studie auf Basis des BMW 1er Coupe bietet vier vollwertige Sitzplätze und ein Kofferraumvolumen von 200 Litern, sie ermöglicht markentypische Agilität und Fahrfreude ohne Schadstoffemissionen. Der für das BMW Concept ActiveE entwickelte Elektromotor erzeugt eine Leistung von 125 kW/170 PS und stellt aus dem Stand heraus ein Drehmoment von 250 Newtonmetern zur Verfügung. Als Energiespeicher werden intelligent im Fahrzeug angeordnete Lithium-Ionen-Akkus genutzt.

Um weitere Erfahrungen im praxisnahen Umgang mit der Elektromobilität zu gewinnen, plant BMW bereits für das kommende Jahr den Start einer umfangreichen Testflotte von Fahrzeugen, die für die Nutzung im privaten Alltagsverkehr vorgesehen sind. Ziel ist es, die Fahrzeuge in verschiedenen Ländern, darunter voraussichtlich auch Frankreich, einzusetzen. Nach dem Pilotprojekt mit einer Testflotte des MINI E setzt die BMW Group so die intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich der Elektromobilität konsequent fort. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse fließen in das project i ein, in dessen Mittelpunkt die Entwicklung eines Megacity Vehicle für den Einsatz in großstädtischen Ballungsräumen steht. Dieses vollständig neuartige Fahrzeugkonzept beinhaltet auch die Nutzung eines Elektroantriebs und soll bereits im Jahr 2013 die Serienreife erlangen.



BMW ConnectedDrive: Mehr Fahrfreude durch Vernetzung.

Pionierleistungen vollbringt BMW nach wie vor auch bei der intelligenten Vernetzung zwischen Fahrer, Fahrzeug und Außenwelt. Die Fahrerassistenzsysteme und Mobilitätsdienste von BMW ConnectedDrive optimieren den Komfort, die Nutzung des Infotainmentangebots und die Sicherheit beim Fahren. Auf dem Mondial de l'Automobile 2010 werden weitere Innovationen von BMW ConnectedDrive präsentiert, die die Freude am Fahren zusätzlich steigern.

Für die BMW 7er Reihe wird in Paris eine neue Telefoneinheit für den Fond vorgestellt, die über einen schnurlosen Hörer verfügt und zusätzlich um die Funktion eines WLAN-Hotspots ergänzt wird. Dies ermöglicht den Passagieren beim Gebrauch eines Notebooks, Apple iPad oder anderer Geräte einen drahtlosen Online-Zugang während der Fahrt. Darüber hinaus stellt BMW eine neue Bluetooth-Schnittstellen-Technologie vor, die für das Apple Betriebssystem iOS 4 konzipiert wurde und unter anderem die Einbindung des neuen Apple iPhone 4 ermöglicht. Zusätzlich wird die Funktion iPod Out vorgestellt, mit der die Bedienung verschiedener Musikplayer von Apple im Fahrzeug optimiert wird. Außerdem stellt BMW eine weltweit einzigartige Technologie zur Integration von Blackberry Smartphones ins Fahrzeug vor, die unter anderem die Anzeige von E-Mails einschließlich Sprachausgabe ermöglicht. Erweitert wird auch der Umfang der im Fahrzeug nutzbaren Google Services. So lassen sich beispielsweise für ein im Navigationssystem eingegebenes Reiseziel Bilder aus dem Angebot des Google Dienstes Panoramio auf dem Bordmonitor darstellen
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (22.09.2010 um 10:14 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 15:01     #3
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Die Highlights im Uberblick.

• Weltpremiere: Das BMW Concept 6 Series Coupe.
Der Mondial de l'Automobile 2010 ist Schauplatz für die Weltpremiere des BMW Concept 6 Series Coupe. Die Studie eines 2+2-Sitzers der Oberklasse verkörpert Leidenschaft für Ästhetik und Dynamik. Fließende Linien und athletisch ausmodellierte Flächen bestimmen das Design des BMW Concept 6 Series Coupe. Dabei werden klassische Merkmale eines Coupes von BMW in moderner Form interpretiert. Zu den innovativen Details der Studie gehören Voll-LED-Scheinwerfer und ein neu gestaltetes, freistehendes Control Display für das Bediensystem iDrive.


• Weltpremiere: Der neue BMW X3.
Der neue BMW X3 baut mit mehr Sportlichkeit, Fahrkomfort, Innenraumvolumen und Variabilität den Vorsprung in dem von seinem Vorgänger begründeten Segment deutlich aus. Auch in der Effizienz-Wertung setzen die beiden zum Marktstart verfügbaren Motorvarianten neue Maßstäbe. Erstmals wird die Auto Start Stop Funktion mit einem Sechszylinder-Motor sowie mit dem Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert. Der neue BMW X3 ist außerdem das erste BMW X Modell, das serienmäßig über eine elektromechanische Servolenkung und optional über die Fahrdynamik-Control verfügt. Einzigartig im Segment sind darüber hinaus die für den neuen BMW X3 erhältlichen Fahrerassistenzsysteme von BMW ConnectedDrive, darunter Adaptives Kurvenlicht, Head-Up-Display und Rückfahrkamera mit Top View.

• Weltpremiere: Der neue BMW 5er Touring mit zusätzlichen Motorvarianten und M Sportpaket.
Zwei weitere Dieselmotoren und ein zusätzlicher Benziner ergänzen das Antriebsportfolio für den neuen BMW 5er Touring. Der BMW 525d Touring wird von einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Motor mit 150 kW/204 PS angetrieben. Der Reihensechszylinder des BMW 535d Touring mobilisiert dank BMW TwinPower Turbo Technologie 220 kW/300 PS. Mit der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection im Magerbetrieb und einer Leistung von 190 kW/258 PS geht der BMW 528i Touring an den Start. Außerdem werden in Paris mit dem BMW 535i xDrive Touring und dem BMW 530d xDrive die ersten allradgetriebenen Varianten des neuen Business Touring präsentiert. Ebenfalls neu: das M Sportpaket für den BMW 5er Touring.

• Weltpremiere: M Sportpaket und Allradantrieb xDrive für die neue BMW 5er Limousine; xDrive für alle Varianten des BMW 5er Gran Turismo.
Die Auswahl der Motorvarianten für die neue BMW 5er Limousine wird um einen weiteren Dieselantrieb ergänzt. Der Reihensechszylinder-Motor der BMW 535d Limousine leistet 220 kW/300 PS. Auch für die neue BMW 5er Limousine wird auf dem Mondial de l'Automobile erstmals das M Sportpaket vorgestellt. Außerdem ist der intelligente Allradantrieb BMW xDrive jetzt auch für die neue BMW 5er Limousine verfügbar -erstmals in dieser Baureihe in Verbindung mit einem Achtzylinder-Motor. Neben dem BMW 550i xDrive absolvieren in Paris auch der BMW 535i xDrive und der BMW 530d xDrive ihre Weltpremiere. Darüber hinaus können künftig alle Motorvarianten des BMW 5er Gran Turismo mit dem Allradsystem xDrive ausgestattet werden.

• Innovation: „Berührungsloses Öffnen der Heckklappe".
Auf dem Mondial de l'Automobile 2010 bietet BMW erstmals einen Ausblick auf eine innovative Komfortfunktion von BMW ConnectedDrive, die das Beladen des Fahrzeugs erleichtert. Am Beispiel der neuen BMW 5er Limousine und des neuen BMW 5er Touring wird die Funktion „Berührungsloses Öffnen der Heckklappe" gezeigt. Sie ermöglicht es dem hinter dem Fahrzeug stehenden Kunden, das automatische Öffnen der Heckklappe mit einer gezielten Fußbewegung zu aktivieren. Die neue Funktion wird als Bestandteil der Sonderausstattung Komfortzugang im Herbst 2011 für den neuen BMW 5er Touring und die neue BMW 5er Limousine verfügbar sein.

• Innovationen: Das neue Produktprogramm der BMW M GmbH.
Neue Möglichkeiten, die vom Rennsport inspirierte Dynamik des BMW M3 noch intensiver zu betonen, ergänzen das Produktprogramm der BMW M GmbH. Die M Performance Nachrüstkomponenten aus dem Original BMW Zubehör Programm, die auf dem Mondial de l'Automobile 2010 erstmals gezeigt werden, umfassen die Bereiche Aerodynamik und Interieur. Außerdem wird in Paris nicht nur für die neue BMW 5er Limousine und den neuen BMW 5er Touring, sondern auch für den neuen BMW X3 ein M Sportpaket präsentiert.


• Innovationen: BMW ConnectedDrive mit neuen Funktionen.
Durch die intelligente Vernetzung des Fahrers und seines Fahrzeugs mit der Außenwelt schafft BMW ConnectedDrive faszinierende Möglichkeiten, Komfort und Sicherheit zu steigern sowie die Nutzung von Infotainmentfunktionen zu optimieren. Eine weltweite Führungsrolle übernimmt BMW ConnectedDrive auch bei der Einbindung von Smartphones und Musikplayern im Fahrzeug. Auf dem Mondial de l'Automobile 2010 stellt BMW eine weltweit einzigartige Technologie zur Integration von Blackberry Smartphones ins Fahrzeug vor, die unter anderem die Anzeige von E-Mails einschließlich Sprachausgabe ermöglicht. Außerdem stellt BMW die neue Bluetooth-Schnittstellen¬Technologie vor, die für das Apple Betriebssystem iOS 4 konzipiert wurde und unter anderem die Einbindung des neuen Apple iPhone 4 ermöglicht. Zusätzlich wird die Funktion iPod Out präsentiert, mit der die Bedienung verschiedener Musikplayer von Apple im Fahrzeug optimiert wird. Neue Möglichkeiten der Internet-Nutzung schafft die Funktion des WLAN-Hotspots, der den Fond-Passagieren zu einem drahtlosen Online-Zugang per Notebook oder Apple iPad während der Fahrt verhilft.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 15:04     #4
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW auf dem Mondial de l'Automobile Paris 2010. (Langfassung)

Dynamik in vollendeter Form: Das BMW Concept 6 Series Coupe.

Traditionelle Werte und eine zukunftsweisende Formensprache verbinden sich im BMW Concept 6 Series Coupe zu einer faszinierenden Vision. Die Konzeptstudie, die auf dem Mondial de l'Automobile 2010 in Paris erstmals zu sehen ist, untermauert die in mehr als 70 Jahren erworbene Kompetenz der Marke beim Bau von sportlich-eleganten Coupes. Zugleich bereitet sie den Weg zu einer neuen, von Ästhetik und Dynamik geprägten Interpretation dieser Fahrzeugkategorie. Mit dem BMW Concept 6 Series Coupe präsentiert der deutsche Premium-Automobilhersteller eine neue Definition von Fahrfreude und Exklusivität in einem 2+2-Sitzer der Oberklasse.

Das Design des BMW Concept 6 Series Coupe bringt mit kraftvollen Proportionen und sportlich-eleganten Linien seine überlegene Dynamik in einer vollendeten Form zum Ausdruck. Es weist die klassischen Merkmale eines Coupes von BMW auf, zu denen die lange Motorhaube, der kurze vordere Überhang, die zurückversetzte Fahrgastzelle und die flache Silhouette einschließlich einer dynamisch fließenden Dachlinie gehören. Die das Fahrzeug prägenden Linien erstrecken sich über die gesamte Länge der Studie, alle Karosserieelemente fügen sich wie aus einem Guss geformt zusammen, sodass Linienführung und Formgebung einer dynamisch pulsierenden Wellenbewegung gleichen.

Zu den augenfälligen Details der Konzeptstudie gehören neu entwickelte Scheinwerfer in LED-Technik. Ihr Erscheinungsbild entspricht der für BMW typischen Ausführung als Doppelrundscheinwerfer, kombiniert mit einer innovativen Lichttechnik. Die erstmals bei einem BMW eingesetzten Voll¬LED-Scheinwerfer erzeugen ein auffallend hellweißes Licht und sorgen für eine besonders intensive und präzise Ausleuchtung der Fahrbahn. Zu ihrem Funktionsumfang gehört auch das Adaptive Kurvenlicht, mit dem der Lichtkegel jeweils dem Fahrbahnverlauf entsprechend angepasst wird. Die ebenfalls von LED-Einheiten gespeisten Leuchtringe für das Tagfahrlicht leisten einen zusätzlichen Beitrag zum markentypischen und unverwechselbaren Erscheinungsbild der Frontansicht.

Im Innenraum des BMW Concept 6 Series Coupe kommen Funktionalität, Eleganz und Exklusivität zum Ausdruck. Fließende Linien und harmonisch ineinander übergehende Elemente des Cockpits prägen das Ambiente, das sowohl Fahrer und Beifahrer als auch die beiden Fondpassagiere umgibt. Die BMW typische und für ein sportliches Coupe besonders bedeutsame Fahrerorientierung wird durch die Formgebung im Bereich der Mittelkonsole auf außergewöhnlich stilvolle Weise umgesetzt. Einen weiteren innovativen Akzent setzt das freistehende, 10,2 Zoll große Control Display des Bediensystems iDrive im Zentrum der Armaturentafel. Darüber hinaus ist die Studie mit dem in seinem Funktionsumfang und seiner Anzeigequalität weltweit einzigartigen Head-Up-Display ausgestattet. Musikgenuss auf höchstem Niveau garantiert die speziell für das BMW Concept 6 Series Coupe konzipierte HiFi-Anlage mit hochwertigen Komponenten des dänischen Audiosystem-Spezialisten Bang & Olufsen.



Konzept mit Tradition: Das Coupe von BMW.

Als Inbegriff für sportlich geprägte Freude am Fahren hat das Coupe in der Modellhistorie der Marke BMW einen herausragenden Stellenwert. Das BMW Concept 6 Series Coupe ist das jüngste Kapitel in einer inzwischen mehr als 70 Jahre zurückreichenden Geschichte, die durch legendäre Rennsport¬Erfolge und zahlreiche Ikonen des Automobildesigns bereichert wird. Zu den Meilensteinen dieser Entwicklung gehören vor allem die Modelle BMW 327 und BMW 327/28, die Rennsport-Coupes auf Basis des BMW 328, der BMW 503, der BMW 3200 CS, der BMW 2000 CS und die großen Coupes um den BMW 3.0 CSi sowie die seit 1976 angebotenen Modelle der BMW 6er Reihe.

Mit makelloser Eleganz und beeindruckenden Fahrleistungen eroberte sich das im Jahr 1938 präsentierte BMW 327 Coupe seinen Status als exklusivstes Vorkriegsmodell der Marke. Für nochmals gesteigerte Dynamik sorgte wenig später der BMW 327/28 mit einem 80 PS starken Sportmotor aus dem BMW 328 Roadster. Auch der 1940 errungene Gesamtsieg beim Langstreckenrennen Mille Miglia ging auf das Konto eines Coupes der Marke BMW. Fritz Huschke von Hanstein und Walter Bäumer siegten in einer als Einzelstück gefertigten Coupe-Version des BMW 328. Konsequenter Leichtbau, optimierte Aerodynamik und ein ebenso kraftvoller wie zuverlässiger Reihensechszylinder-Motor mit 136 PS bildeten die Grundlagen für diesen Erfolg. Damit verfügte das Siegerfahrzeug über Merkmale, die noch heute die Entwicklung besonders sportlicher BMW Modelle bestimmen. Als moderne Interpretation dieser Werte präsentierte BMW im Jahr 2006 das BMW Concept Coupe Mille Miglia, eine Hommage an die Leistungen der Ingenieure, die den Triumph des BMW 328 ermöglichten.

Sowohl der von Albrecht Graf Goertz gestaltete BMW 503 von 1955 als auch der 1965 vorgestellte, von Wilhelm Hofmeister kreierte BMW 2000 CS setzten Maßstäbe für das Coupe-Design in ihrem jeweiligen Jahrzehnt. Die schmalen Karosseriesäulen und der leichte Dachaufbau, die schmale BMW Niere des Kühlergrills und der nach dem BMW Chefdesigner benannte Hofmeister-Knick am Fuß der C-Säule verhalfen dem BMW 2000 CS zu einem unverwechselbaren, eleganten Flair. Konsequent weiterentwickelt wurde diese Formensprache beim Nachfolgemodell, das mit noch kräftigeren Motoren auch sein sportliches Potenzial weiter ausbaute. Die Proportionen des großen Coupes wurden durch seine längere Motorhaube optimiert, runde Doppelscheinwerfer verliehen der Frontansicht eine charakteristische Sportlichkeit. Bis 1973 wurden die Modelle BMW 3.0 CS, BMW 3.0 CSi und BMW 3.0 CSL eingeführt, deren Reihensechszylinder-Motoren bis zu 206 PS mobilisierten. Auch im Motorsport nahmen diese Modelle über Jahre hinweg eine dominierende Rolle ein.

Mit der BMW 6er Reihe wird bis heute die Leidenschaft für sportlich ambitioniertes Fahren in einem stilvoll-luxuriösen Zweitürer geweckt und beflügelt - bis hin zum einzigartig dynamischen und athletischen BMW M6 Coupe mit seinem 373 kW/507 PS starken Hochdrehzahl-Zehnzylinder¬Motor.


Klassische Coupe-Proportionen in besonders sportlicher Ausführung.

Ein Coupe von BMW bringt die überlegene Sportlichkeit, die durch einzigartige Kompetenz in der Motoren- und Fahrwerksentwicklung realisiert wird, in seinem Design stilvoll und authentisch zum Ausdruck. Seine Proportionen, die ästhetisch überzeugende Formensprache und fließende Linien signalisieren Dynamik in Kombination mit souveräner Eleganz. Das BMW Concept 6 Series Coupe ist das Ergebnis einer zukunftsweisenden Interpretation dieses Designprinzips. Die Studie präsentiert sich als extrem sportliche Ausführung eines 2+2-Sitzers im Premium-Segment der Oberklasse. Innerhalb der BMW 6er Reihe verkörpert sie maximale Leidenschaft für Höchstleistung und eine besonders exklusive Ausprägung der Freude am Fahren.

Die flache Silhouette des BMW Concept 6 Series Coupe verweist auf den tiefen Schwerpunkt des Fahrzeugs, der die agilen Fahreigenschaften fördert. Die lange Motorhaube und die zurückversetzte Fahrgastzelle signalisieren spontane Leistungsbereitschaft und dienen so als Symbol für die dynamische Kraftentfaltung und das Spurtvermögen des Coupes. Die vor allem im Bereich der Hinterräder besonders kraftvoll ausmodellierten Flächen lassen die Studie noch athletischer erscheinen. Auf optimierte aerodynamische Eigenschaften weist vor allem die Dachlinie hin, die mit einem eleganten Schwung ins Heck mündet und dort in einer Luftabrisskante ausläuft.



Dynamische Wellenbewegungen als Inspiration für einen natürlichen Linien- und Flächenverlauf.

Präzise geführte Linien definieren die Struktur der Karosserieflächen. Ihr Verlauf wird durch die Ausformung der sowohl konkav als auch konvex modellierten Flächen bestimmt. Diese wechselseitige Beeinflussung von Linienführung und Flächensprache verleiht dem Erscheinungsbild des BMW Concept 6 Series Coupe eine natürliche Sportlichkeit. Das Zusammenspiel zwischen den Linien der Karosserie und der Wölbung ihrer Flächen orientiert sich an den Wellenbewegungen auf einer von Wind und Gezeitenströmungen geformten Meeresoberfläche.

Sämtliche Linien weisen einen über ihre gesamte Länge hinweg fließenden Verlauf auf, der an keiner Stelle unterbrochen wird. Sie verbinden die Elemente Front, Seite und Heck miteinander, sodass eine skulptural modellierte, aus jedem Blickwinkel harmonisch wirkende Karosserieform entsteht.


Fahrzeugfront: Fokussierung auf die Straße, markentypische Designelemente in neuartiger Ausführung.

Der sportliche Charakter des BMW Concept 6 Series Coupe wird durch die breite und flache Gestaltung der Fahrzeugfront unterstrichen, die eine deutliche Fokussierung auf die Straße aufweist. Vier nach vorn hin aufeinander zulaufende Konturlinien strukturieren die Fläche der Motorhaube. Die beiden inneren Linien zielen auf das BMW Emblem, die beiden äußeren münden in die äußere Begrenzung der BMW Niere, deren Kontur sich nach unten verjüngt. Die BMW Niere markiert den vordersten Punkt der Karosserie. Durch ihre leicht nach vorn geneigte Position verleiht sie der Front zudem eine sportliche Präsenz. Dieser Ausdruck wird durch die im oberen Bereich leicht abgewinkelte Form der mit Einsätzen aus gehärtetem Glas versehenen Nierenstäbe zusätzlich betont. Durch diese aufwändige Modellierung gewinnt das markentypische Designmerkmal der BMW Niere eine besonders progressive und hochwertige Anmutung.

Auch die zurückversetzte Anordnung der Scheinwerfer sowie eine unterhalb der Leuchteinheiten in ihrem Abwärtsschwung nach außen ziehende Konturlinie für den Stoßfänger verstärken die dominierende Wirkung der BMW Niere. Der untere Lufteinlass nimmt die gesamte Breite der Fahrzeugfront ein und wird von horizontal verlaufenden und wellenförmig konturierten Chromstreben gegliedert. Nach unten wird der Lufteinlass von einer Lichtkante begrenzt, die an den äußeren Flanken durch eine leichte Drehung auffällt und so den Blick auf die Räder lenkt, um die Breite des Fahrzeugs zu betonen. Flach ausgerichtete und weit außen platzierte Nebelscheinwerfer, deren Licht mit jeweils drei nebeneinander liegenden LED-Einheiten erzeugt wird, unterstreichen die Breite und die solide Statur der Studie zusätzlich.



Innovative Technik, modifizierte Form, BMW typisches Nachtdesign: Premiere für Voll-LED-Doppelrundscheinwerfer.

Zum charakteristischen Ausdruck der Frontansicht tragen beim BMW Concept 6 Series Coupe auch die markentypischen Doppelrundscheinwerfer bei. Ihre im oberen Bereich nach außen gerichtete Trapezform lenkt den Blick auf die breit ausgestellten Radhäuser. In der Konzeptstudie präsentiert BMW erstmals Scheinwerfer in Voll-LED-Ausführung, die auch die Funktion des Adaptiven Kurvenlichts umfassen. Dies bedeutet, dass für sämtliche Funktionen vom Abblend- und Fern- über das Positions- und Tagfahrlicht bis zu den Fahrtrichtungsanzeigern LED-Einheiten eingesetzt werden. Die Doppelrundscheinwerfer werden im oberen Bereich von einer ebenfalls von LED-Einheiten gespeisten Akzentleuchte angeschnitten. Dadurch entsteht das für BMW Automobile charakteristische Designelement des konzentrierten Blicks.

Die innovative Technik der Lichtquellen kommt in der hochwertigen Gestaltung deutlich zur Geltung. Die beiden zylinderförmigen Scheinwerfer ragen jeweils leicht zueinander versetzt aus dem Inneren der Leuchteneinheit hervor. So ist auch in der Seitenansicht das markentypische Erscheinungsbild der Doppelrundscheinwerfer erkennbar. Die im unteren Bereich abgeflachten Rundscheinwerfer werden jeweils in der Mitte von quer liegenden Stegen geteilt, in denen die LED-Einheiten angeordnet sind. Sie erzeugen ein auffallend hellweißes Licht, das eine besonders intensive Ausleuchtung der Fahrbahn ermöglicht, die gleichzeitig mit einer reduzierten Blendwirkung und einem besonders geringen Bedarf an elektrischer Energie verbunden ist. Ein weiteres Novum der Voll-LED-Scheinwerfer besteht darin, dass sowohl das Abblend- als auch das Fernlicht aus beiden Scheinwerfern erzeugt werden. Außerdem weisen die Voll-LED-Scheinwerfer die Funktion des Adaptiven Kurvenlichts auf. Abhängig von Lenkwinkel und Geschwindigkeit wird die Schwenkrichtung der Lichtquellen jeweils dem Fahrbahnverlauf entsprechend angepasst.

Für das Positions- sowie das Tagfahrlicht werden LED-Leuchtringe eingesetzt, die als charakteristisches Merkmal der innovativen Lichttechnik im unteren Bereich abgeflacht sind. Jeweils sechs in einem horizontalen Band unter den Doppelrundscheinwerfern angeordnete LED-Einheiten bilden die Fahrtrichtungsanzeiger. Ihre Kontur korrespondiert so mit dem Erscheinungsbild der im unteren Lufteinlass positionierten und ebenfalls horizontal ausgerichteten LED-Nebelscheinwerfer.


Seitenansicht: Athletische Eleganz signalisiert sportliche Souveränität.

Das BMW Concept 6 Series Coupe präsentiert sich als Vision eines Premium-Fahrzeugs, das sportliche Höchstleistung mit Stil und Souveränität vollbringt. Diese Eigenschaften werden durch ein Design visualisiert, das den athletischen Auftritt eines Sportwagens mit hochwertiger Eleganz vereint. Besonders deutlich wird dies in der Seitenansicht, wo klassische Merkmale eines Coupes von BMW und ihre neuartige Interpretation den Charakter der Studie überzeugend zur Geltung bringen.

Die elegant gestreckte Silhouette des BMW Concept 6 Series Coupe zeigt typische Eigenschaften eines sportlichen 2+2-Sitzers von BMW. Sie wird durch die Länge von Motorhaube und Radstand, die zurückversetzte Position der Fahrgastzelle und die dynamisch fließende Dachlinie bestimmt. Der athletische Charakter der Studie resultiert aus der Modellierung der Flächen, die mit kraftvollen, harmonisch ineinander übergehenden Wölbungen eine natürliche Sportlichkeit ausstrahlen.

Strukturiert werden die Flächen der Seitenansicht durch vier markant ausgeprägte Linien. Die Schulterlinie des Coupes führt in einem harmonischen Schwung von den Scheinwerfern über das vordere Radhaus, die Türbrüstung und die C-Säule bis zum Heckabschluss. Parallel dazu verläuft die für BMW Automobile typische Sickelinie. Sie entspringt im weit oben auf der vorderen Seitenwand platzierten Kiemenelement und zieht in einer konstanten Aufwärtsbewegung über den Türöffner hinweg bis in die Heckleuchten. Sie trägt besonders zur gestreckten Anmutung der Karosserie bei und bildet im Zusammenspiel mit der Schwellerlinie eine dynamische Keilform. Die unterhalb der Sicke angeordnete Charakterlinie setzt ebenfalls im Kiemenelement an, fällt zunächst nach unten ab, verläuft dann parallel zur Schwellerlinie und wird bis ins Heck fortgesetzt.

Das präzise Zusammenwirken von Linien und Flächen wird vor allem im Bereich des hinteren Radhauses sichtbar. Die unmittelbar über der Hinterachse besonders kraftvolle Wölbung reduziert die Ausprägung der Sicke in diesem Karosserieabschnitt. Dadurch entsteht der Eindruck natürlich wirkender Kräfte, die zu einem in sich stimmigen Karosseriedesign führen.

Auch das Design der speziell für das BMW Concept 6 Series Coupe entworfenen Leichtmetallfelgen unterstreicht den sportlichen und exklusiven Charakter der Studie. Bei den 20 Zoll großen Felgen im Vielspeichendesign handelt es sich um Einzelanfertigungen, die jeweils aus einem massiven Aluminiumblock gefräst wurden. Dabei entstand eine besonders aufwändige, dreidimensionale Gestaltung der einzelnen Speichen mit präzise definierten Konturen und gewichtsoptimierenden, parallel zur Fahrtrichtung eingefrästen Aussparungen.


Heckdesign: Tiefer optischer Schwerpunkt und Betonung der Fahrzeugbreite.

Die horizontale Ausrichtung der für das Heckdesign maßgeblichen Linien betont im Zusammenspiel mit der breiten Spur und den weit ausgestellten Radhäusern die Breite und die kraftvolle Statur des BMW Concept 6 Series Coupe. Die Schulterflächen des Coupes treten in der Heckansicht deutlich hervor, sodass der athletische Charakter des Fahrzeugs auch aus dieser Perspektive klar zu erkennen ist. Der leicht nach innen gewölbte Abschluss der Kofferraumhaube, der Stoßfänger und die im Stil eines Diffusors ausgeformte Heckschürze sind wie alle weiteren Elemente des Hecks breit und flach ausgeführt. Zusätzlich legt das Design den optischen Schwerpunkt auffallend tief und damit in geringer Distanz zur Fahrbahn. Dies wird vor allem durch eine V-förmige Linienführung bewirkt, die von den seitlichen Fugen des Gepäckraumdeckels bis hinunter zur tief platzierten Kennzeicheneinfassung reicht.

Die aus den Seitenpartien ins Heck umlaufende Lichtkante am unteren Abschluss der Karosserie mündet in die weit außen positionierten Einfassungen der Abgasendrohre, deren trapezförmige Auslässe matt poliert ausgeführt sind. Auch die flachen, horizontal angeordneten Reflektoren, die in den Stoßfänger ausgelagert sind, unterstreichen die Breite der Heckansicht.

Auch die markentypisch in einer L-Form gestalteten Rückleuchten des BMW Concept 6 Series Coupe erzeugen eine optische Verbindung zwischen den Seitenpartien und dem Heck des Fahrzeugs. Die Leuchteinheiten sind zweigeteilt und reichen bis in die Gepäckraumhaube hinein. Im Inneren der Leuchten erzeugen jeweils zwei LED-gespeiste Lichtbänke das für einen BMW charakteristische Nachtdesign. Verstärkt wird dieser Effekt durch die L-Form des unteren Leuchtkörpers. Auch die Fahrtrichtungsanzeiger, das Rück- sowie das Bremslicht werden mithilfe von LED-Einheiten erzeugt.


Interieur: Luxuriös, progressiv und stilvoll.

Das BMW Concept 6 Series Coupe verfügt über ein vollflächiges Glasdach, das einen besonders umfangreichen Einfall von Licht in das Interieur des 2+2-Sitzers ermöglicht. Dadurch kommen das großzügige Ambiente und die von Leichtigkeit geprägte Gestaltung des Innenraums intensiv zur Geltung. Ausgewählte Materialien und eine von handwerklicher Präzision bestimmte Verarbeitungsqualität untermauern den luxuriösen Charakter der Studie, die neben herausragender Sportlichkeit auch ein besonders exklusives Fahrerlebnis repräsentiert.

Auch im Interieur bestimmen fließende Linien und harmonische Flächenverläufe das Bild. Durch die Gestaltung von Armaturentafel, Mittelkonsole und Türverkleidungen werden Fahrer und Beifahrer von dynamisch geschwungenen und skulptural miteinander verbundenen Formen umgeben, die den Eindruck exklusiver Geborgenheit vermitteln. Im Fond der Studie stehen zwei komfortable Einzelsitze für Mitreisende zur Verfügung, die dank üppig bemessener Bein-, Kopf- und Schulterfreiheit auch auf langen Strecken erstklassig untergebracht sind.

Die Oberflächen des Interieurs werden durch sanft fließende, den gesamten Innenraum durchlaufende Linien gegliedert. Aus der von Wellenbewegungen inspirierten Flächenaufteilung entsteht der Eindruck einer vorwärtsstrebenden Dynamik.


Intensive Fahrerorientierung, harmonische Verbindung zwischen Mittelkonsole und Armaturentafel.

Darüber hinaus weist das Cockpit des BMW Concept 6 Series Coupe eine besonders intensive Ausprägung der markentypischen Fahrerorientierung auf, die dem betont sportlichen Charakter der Studie entspricht. Der mittlere Bereich der Instrumententafel, der das Control Display des Bediensystems iDrive, die zentralen Lüftungsausströmer sowie die Bedienelemente des Audiosystems und der Klimaautomatik trägt, neigt sich leicht, aber deutlich erkennbar dem Fahrer zu. Der elektronische Gangwahlschalter und die Tasten der Fahrdynamik-Control sind auf der sich zum Fahrer hin öffnenden Dekorfläche der Mittelkonsole angeordnet. Der ihr gegenüber leicht erhöhte Beifahrerbereich der Mittelkonsole geht in einem leicht drehenden Schwung in den oberen Abschnitt der Armaturentafel auf der Beifahrerseite über. In einer Kontrastfarbe gehaltene, aufgesetzte Doppelkappnähte für die mit hochwertigem Leder bespannte Oberfläche bringen die schwungvolle Verbindung zwischen der Mittelkonsole und der Armaturentafel noch intensiver zur Geltung.

Auch die Struktur der Türverkleidungen orientiert sich am Bild einer sich nach vorn hin aufbauenden Wellenbewegung. Ein präzises Wechselspiel aus konkav und konvex gewölbten Flächen sorgt dabei für natürlich wirkende Spannung. Die obere Begrenzung der Türbrüstung läuft in einem sanften Schwung bis in die Armaturentafel und lenkt so den Blick auf die Fahrbahn.

Die darunter liegende Türverkleidung wird von einer Dekorfläche geteilt, die den vorderen Bereich des Interieurs mit dem Fond verbindet. Die Dekorfläche setzt im Fond an der Brüstung an. Von dort aus nimmt sie auf ihrem Weg nach vorn zunächst einen abwärts gerichteten Verlauf, wobei sie sich bis zum Übergang in die Türverkleidung verjüngt, anschließend leicht ansteigt und im vorderen Abschnitt wieder an Breite gewinnt. Dadurch entsteht ein Aufwärtsschwung, der über die Brüstung hinweg bis in die Armaturentafel fortgesetzt wird.

Auf der Fahrerseite des Cockpits fällt der Blick auf ein Instrumentenkombi in Black-Panel-Technologie. Mit ihm wird das Erscheinungsbild klassischer Rundinstrumente mit hochwertiger Display-Technik dargestellt. Sämtliche Anzeigen sind im Ruhezustand unsichtbar und werden erst nach dem Einschalten der Zündung beziehungsweise dem Motorstart aktiv. Die Black-Panel-Technologie wird auch für die Displays des Audiosystems und der Klimaautomatik auf der Mittelkonsole eingesetzt. Für eine horizontale Gliederung des Cockpits sorgt eine Galvanikleiste unterhalb des Instrumentenkombi, die auch die zentralen Lüftungsausströmer nach unten hin abgrenzt und deren Verlauf auf der Beifahrerseite durch eine Lichtkante auf dem Handschuhfach fortgesetzt wird.


Control Display mit Flatscreen-Charakter und Head-Up-Display.

Das BMW Concept 6 Series Coupe verfügt über das auch bei den aktuellen Serienmodellen eingesetzte Bediensystem iDrive der jüngsten Generation. Die wegweisende Trennung zwischen der Bedieneinheit und der Anzeige wird bei dieser Konzeptstudie in neuartiger Form umgesetzt. Der auf der Mittelkonsole platzierte Controller ermöglicht in bewährter Weise die intuitive Steuerung der Fahrzeug-, Infotainment-, Navigations- und Telekommunikationsfunktionen. Als Bordmonitor dient erstmals ein freistehendes, 10,2 Zoll großes und von einem hochwertigen, galvanisierten Chromrahmen eingefasstes Control Display. Auf ihm werden unter anderem die iDrive Menüs und Bedienungsoptionen, die Statusanzeigen des Audiosystems und die Kartendarstellungen zur Navigation angezeigt.

Das hochauflösende Display gewinnt durch seine geringe Tiefe den Charakter eines Flatscreens. Die neuartige, stärker in den Fahrgastraum hineinreichende Anordnung des Control Displays beeinflusst auch die Anmutung der Mittelkonsole, deren Oberfläche dadurch steiler aufragt und den Cockpit-Charakter der Instrumententafel unterstreicht.

Das Bediensystem iDrive gewährleistet die intuitive Steuerung von Funktionen bei minimaler Ablenkung vom Verkehrsgeschehen. Für eine zusätzliche Steigerung des Komforts und der Sicherheit sorgt das im BMW Concept 6 Series Coupe ebenfalls gezeigte Head-Up-Display. Das von BMW entwickelte und in seinem Funktionsumfang einzigartige System bietet die Möglichkeit, fahrrelevante Information direkt im Sichtfeld des Fahrers auf die Windschutzscheibe zu projizieren. So kann der Fahrer neben der aktuellen Fahrgeschwindigkeit unter anderem auch Statusanzeigen und Warnhinweise der Fahrerassistenzsysteme, Check-Control-Meldungen und Navigationshinweise wahrnehmen, ohne den Blick von der Fahrbahn abwenden zu müssen.


Klanggenuss der Extraklasse: Vollaktives Car-HiFi-System von Bang & Olufsen.

Das BMW Concept 6 Series Coupe weckt die Erwartung an ein herausragend sportliches und exklusives Fahrerlebnis. Neue Maßstäbe für den Musikgenuss in einem Automobil setzt die für die Konzeptstudie entwickelte HiFi-Anlage. Das vom dänischen Car-HiFi-Spezialisten Bang & Olufsen konzipierte und speziell auf den Innenraum des 2+2-Sitzers abgestimmte System erzeugt eine im Automobilbereich bisher unerreichte Klangqualität. Möglich wird das Musikerlebnis der Extraklasse durch besonders hochwertige Komponenten und eine neuartige, erstmals in einem Automobil eingesetzte Technologie zur Klangsteuerung.

Das Bang & Olufsen High End Surround Sound System erzeugt sein außergewöhnlich natürliches Klangbild über 16 im Fahrzeug verbaute Lautsprecher. Als vollaktives System umfasst es individuelle Verstärker¬Endstufen für die beiden Bass- sowie die jeweils 7 Mittel- und Hochtonlautsprecher. Für die Umwandlung der elektrischen Impulse in präzise definierte Schallwellen sorgen Neodym-Magnetantriebe, die ihre besonders hohe Leistung mit einem geringen Gewicht kombinieren und daher für den Einsatz im Automobil prädestiniert sind. Die Mitteltöner des Systems verfügen darüber hinaus über extrem steife und dabei ebenfalls besonders leichte Hexacon-Membranen.

Neben den hochwertigen Lautsprechern und ihrer modellspezifisch abgestimmten Anordnung im Fahrzeug sorgt vor allem eine innovative Verstärkertechnik für höchste Klangqualität. Durch digitale Signalverarbeitung werden sämtliche Lautsprecher individuell mit Impulsen versorgt. Mithilfe dieser Technologie werden die im Fahrzeuginnenraum auftretenden Schallreflexionen durch eine gezielte Modifikation der Signale kompensiert. Das Bang & Olufsen High End Surround Sound System nutzt dabei die sogenannte Dirac Dimensions™ Technologie, um in der Fahrgastzelle die Akustik eines Referenz-Abhörraums darzustellen. Dadurch bleibt auch die in einem Automobil naturgemäß geringe Distanz zu den Lautsprechern ohne Einfluss auf das Sounderlebnis. Außerdem nehmen alle Fahrzeuginsassen unabhängig von ihrer Sitzposition das Klangbild in identischer Qualität wahr. Durch die präzise Signalverarbeitung entsteht für sie der Eindruck, dass sich die Klangquellen außerhalb des Fahrzeugs befinden.

Die herausragende Qualität des Bang & Olufsen High End Surround Sound Systems wird durch exklusive Designmerkmale unterstrichen. Neben hochwertigen Vollaluminium-Blenden für die Lautsprecher gehört dazu vor allem die neuartige Ausführung des Center Speakers im Bereich der Armaturentafel des BMW Concept 6 Series Coupe. Sobald das Audiosystem aktiviert wird, hebt sich die Blende des Mitteltöners automatisch empor. Gleichzeitig fährt die Linse des Hochtöners aus dem Gehäuse und strahlt ihre Soundsignale gleichmäßig in den Innenraum ab.


BMW Concept 6 Series Coupe: Die Zukunft der sportlich-exklusiven Fahrfreude.

Als aktuellste Interpretation ursprünglicher Markenwerte und konsequente Weiterentwicklung der charakteristischen Formensprache setzt das BMW Concept 6 Series Coupe Signale für das sportlich-exklusive Fahrerlebnis von morgen. Die Studie verkörpert die in die Zukunft hinein fortgeschriebene Geschichte der Coupes von BMW. Ihre sowohl auf der Straße als auch im Rennsport überlegene Dynamik und die stilvolle Eleganz Ihres Auftritts machen Coupes von BMW damals wie heute zu Fahrzeugen, die Begehrlichkeit wecken und die Fantasie beflügeln. Auch das BMW Concept 6 Series Coupe lässt bereits auf den ersten Blick die Erwartung an außergewöhnliche Freude am Fahren aufkommen. Sein hochwertiges Karosseriedesign mit ebenso ausdrucksstarken wie harmonischen Proportionen und präzise modellierten Flächen symbolisiert Athletik und Souveränität. Zugleich ist der fließende, das gesamte Fahrzeug umspannende Verlauf seiner Linien authentischer Ausdruck von stilvoller Eleganz.

Auch das Innenraumdesign der Studie bietet deutliche Hinweise auf ein außergewöhnliches Fahrerlebnis. Die neuartige, von fließenden Linien bestimmte Flächengestaltung, hochwertige Materialien und die von handwerklicher Präzision geprägte Verarbeitungsqualität vermitteln den Insassen des 2+2-Sitzers das Gefühl von Geborgenheit und verleihen dem Ambiente eine sowohl luxuriöse als auch progressive Note.

Darüber hinaus setzt das BMW Concept 6 Series Coupe technische Highlights, die seinen exklusiven Status und die Entwicklungskompetenz des weltweit erfolgreichsten Herstellers von Premium-Automobilen untermauern. Voll-LED-Scheinwerfer einschließlich Adaptivem Kurvenlicht, Head-Up-Display und das einzigartige Bang & Olufsen High End Surround Sound System heben den innovativen Charakter der Studie zusätzlich hervor. Das BMW Concept 6 Series Coupe setzt neue Maßstäbe für Dynamik und Eleganz, Design und Technik. Damit knüpft die Studie an die traditionellen Qualitäten früherer Coupes von BMW an und bietet zugleich eine zukunftsweisende Interpretation jener Eigenschaften, mit denen legendäre Traumwagen vom Rang eines BMW 3.0 CS bis heute faszinieren.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (22.09.2010 um 06:48 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 15:08     #5
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Fahrfreude ohne Kompromisse: Der neue BMW X3.


Der neue BMW X3 tritt die Nachfolge eines Bestsellers an und verleiht der Fahrfreude in einem Sports Activity Vehicle seiner Klasse eine neue Dimension. Deutlicher denn je setzt er die Maßstäbe für Agilität und Effizienz, zugleich überzeugt er mit spürbar gesteigertem Fahrkomfort. Das Design des neuen BMW X3 kombiniert den für BMW X Modelle typischen Charakter mit einer sportlich gestreckten Linienführung. Großzügige Platzverhältnisse und eine hohe Variabilität im Innenraum ermöglichen es, sowohl den Reisekomfort als auch die Transportkapazitäten dem jeweiligen Bedarf anzupassen. Der Allradantrieb BMW xDrive optimiert nicht nur die Traktion, sondern weist auch eine neue, die Fahrdynamik fördernde Abstimmung auf. Der neue BMW X3 bietet zeitgemäße Qualitäten in einer Vielfalt, die keine Kompromisse erfordert, sondern Fahrfreude und Effizienz ebenso miteinander vereint wie Komfort und Funktionalität sowie Robustheit und Eleganz.

Zur Markteinführung des neuen BMW X3 stehen zwei hochmoderne Antriebseinheiten zur Auswahl. Der Vierzylinder-Diesel im neuen BMW X3 xDrive20d erzeugt eine Höchstleistung von 135 kW/184 PS. Er liegt damit um 5 kW über dem Wert des Vorgängermodells, zugleich reduziert sich der Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus um 14 Prozent auf nunmehr 5,6 Liter je 100 Kilometer. Den neuen BMW X3 xDrive35i treibt ein 225 kW/306 PS starker Reihensechszylinder-Benzinmotor an.



Das Design: Urbane Eleganz, dynamisch fließende Linien und charakteristische Merkmale eines BMW X Modells.

Das Karosseriedesign des neuen BMW X3 strahlt urbane Eleganz und robuste Agilität aus. Aus der Kombination einer flachen Frontpartie mit einem hoch abschließenden Heck entsteht in der Seitenansicht eine dynamische Keilform, die auf die sportlichen Fahreigenschaften hinweist. Markante Linien strukturieren die konvex und konkav gewölbten Flächen, sodass der Karosseriekörper den Charakter einer präzise modellierten Skulptur erhält. Die für BMW X Modelle typische schwarze Einfassung am unteren Karosserieabschluss fällt beim neuen BMW X3 besonders dezent aus.

In der Frontansicht des neuen BMW X3 signalisieren die nach vorn strebende BMW Niere, die großen Scheinwerfereinheiten, die kraftvoll ausgeprägte Frontschürze sowie die Motorhaube, die von sechs auf die Niere zulaufenden Konturlinien strukturiert wird, selbstbewusste Präsenz. Weit außen positionierte Nebelscheinwerfer bilden gemeinsam mit den Doppelrundscheinwerfern die für BMW X Modelle typische dreieckige Anordnung der Lichtquellen. Die Scheinwerfereinheiten werden am oberen Rand von einer verchromten Akzentblende angeschnitten und erzeugen so den für BMW Fahrzeuge typischen fokussierten Blick. Das Tagfahrlicht wird in Verbindung mit den optionalen Xenon-Scheinwerfern durch hellweiß strahlende LED-Leuchtringe erzeugt.

Eine eigenständige Interpretation der für BMW X Modelle charakteristischen Designmerkmale prägt auch die Seitenansicht des neuen BMW X3. Kraftvoll ausgestellte Radhäuser und die geringe Distanz zwischen Vorderachse und Armaturentafel verweisen auf den Allradantrieb und betonen die stabile Statur des Sports Activity Vehicle. Die dynamische Anmutung der Silhouette wird durch drei Charakterlinien zusätzlich hervorgehoben. Die markentypische Sickelinie in Höhe der Türöffner steigt beim neuen BMW X3 im Bereich des vorderen Radhauses zunächst schnell an und fließt dann in einem sanften Schwung bis ins Heck. Ihr Verlauf wird von zwei weniger stark ausgeprägten Linien oberhalb der Radhäuser nachempfunden.

Horizontale Linien prägen die Heckansicht und weisen auf den stabilen Stand des neuen BMW X3 hin. Mit präzise gesetzten Linien und ausdrucksstark modellierten Flächen werden reizvolle Licht- und Schatteneffekte erzielt. Die weit außen platzierten Heckleuchten weisen die markante und für den BMW X3 typische T-Form auf. Das für BMW Modelle charakteristische Nachtdesign wird durch die in Verbindung mit dem optionalen Xenon-Licht von LED gespeisten Lichtbänke erzeugt.


Interieur: Hochwertiges Ambiente, intelligente Funktionalität.

Ein großzügiges, variabel nutzbares Platzangebot, hochwertige Materialien und eine charakteristische dreidimensionale Flächengestaltung sorgen im Innenraum des neuen BMW X3 für ein modernes Premium-Ambiente und intelligente Funktionalität. Die horizontale Ausrichtung der Instrumententafel unterstreicht die Breite des Innenraums. Durch die asymmetrisch gestaltete Mittelkonsole wird die markentypische Fahrerorientierung betont. Die erhöhte Sitzposition erleichtert den Einstieg und optimiert den Überblick über das Verkehrsgeschehen. Das Control Display des optionalen Bediensystems BMW iDrive ist harmonisch in die Instrumententafel integriert. Mit 8,8 Zoll ist der hochauflösende Bildschirm des Navigationssystems Professional der größte Bordmonitor im Segment des neuen BMW X3.

Sowohl vorn als auch im Fond verfügt der neue BMW X3 über eine Vielzahl von groß dimensionierten Staufächern, Ablagen und Cupholdern. Die drei Sitzplätze im Fond bieten hervorragenden Langstreckenkomfort mit deutlich gesteigerter Knie- und Ellenbogenfreiheit im Vergleich zum Vorgängermodell. Mit einem Volumen zwischen 550 und 1 600 Litern erreicht der Kofferraum des neuen BMW X3 den Bestwert im Segment, unübertroffen ist zugleich die Variabilität, mit der das Platzangebot den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden kann. Die Fondsitzlehne lässt sich im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilen, die drei Segmente können einzeln oder gemeinsam umgeklappt werden. Schritt für Schritt lässt sich das Gepäckraumvolumen so bedarfsgerecht erweitern.


Motorenangebot: Vierzylinder-Diesel und Reihensechszylinder-Benziner der neuesten Generation.

Dynamischer und zugleich effizienter als alle vergleichbaren Wettbewerber präsentiert sich der neue BMW X3 xDrive20d. Er wird von einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Turbodieselmotor mit Aluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Direkteinspritzung angetrieben, der eine Höchstleistung von 135 kW/184 PS bei 4 000 min-1 und ein maximales Drehmoment von 380 Newtonmetern zwischen 1 750 und 2 750 min-1 mobilisiert. Die so entstehende Durchzugskraft ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 8,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Den neuen Maßstab für Effizienz in diesem Fahrzeugsegment setzt der BMW X3 xDrive20d mit einem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 5,6 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 149 Gramm pro Kilometer. Der neue BMW X3 xDrive20d mit Automatikgetriebe erreicht identische Beschleunigungs-Höchstgeschwindigkeits-und Verbrauchswerte, seine CO2-Emissionen betragen 147 Gramm pro Kilometer.

Spontanes Ansprechverhalten, hohe Drehfreude, hervorragende Laufkultur und ein effizienter Umgang mit der im Kraftstoff enthaltenen Energie kennzeichnen die Antriebseinheit des BMW X3 xDrive35i. Sie weist damit die für einen Reihensechszylinder-Motor von BMW charakteristischen Eigenschaften auf und kombiniert sie dank eines innovativen technologischen Konzepts auf besonders hohem Niveau miteinander. Erstmals werden BMW TwinPower Turbo Technologie, die Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection und die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC gemeinsam eingesetzt. Das 3,0 Liter große Triebwerk erzeugt so eine Höchstleistung von 225 kW/306 PS bei einer Drehzahl von 5 800 min-1 und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern, das zwischen 1 200 und 5 000 min-1 zur Verfügung steht. Dieser Motor ermöglicht dem BMW X3 xDrive35i eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,7 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 245 km/h. Der BMW X3 xDrive35i bietet nicht nur die sportlichsten Fahreigenschaften, sondern auch die mit Abstand günstigsten Verbrauchs- und Emissionswerte im Wettbewerbsumfeld. Sein Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 8,8 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert beläuft sich auf 204 Gramm pro Kilometer.



BMW EfficientDynamics im neuen BMW X3: Premiere für Auto Start Stop Funktion in Verbindung mit Automatikgetriebe.

Der neue BMW X3 xDrive35i ist serienmäßig mit einem Achtgang¬Automatikgetriebe ausgestattet. Für den BMW X3 xDrive20d ist diese im Wettbewerbsumfeld ebenfalls einzigartige Option als Alternative zur serienmäßigen Sechsgang-Handschaltung zu haben.

Erstmals wird das Automatikgetriebe mit einer Auto Start Stop Funktion kombiniert. Beim Halt an Kreuzungen oder im Stau wird der Motor automatisch ausgeschaltet. Sobald der Fahrer den Fuß vom Bremspedal nimmt, wird der Antrieb wieder gestartet. Bei aktivierter Auto Hold Funktion genügt ein kurzer Druck auf das Gaspedal. Die Auto Start Stop Funktion gehört auch beim handgeschalteten BMW X3 xDrive20d zur Serienausstattung. Dieser verfügt zusätzlich über eine Schaltpunktanzeige. Außerdem tragen bei allen Modellvarianten unter anderem die Bremsenergie¬Rückgewinnung, die elektromechanische Servolenkung (EPS), die bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten, intelligenter Leichtbau und rollwiderstandsreduzierte Reifen zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionswerte bei.


Neu entwickeltes Fahrwerk, optimiertes xDrive und einzigartige Optionen für Dynamik und Komfort.

Serienmäßig verfügt der neue BMW X3 über den permanenten Allradantrieb BMW xDrive. Das elektronisch gesteuerte System sorgt für eine variable Verteilung des Antriebsmoments zwischen Vorder- und Hinterachse. Die mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) vernetzte Steuerung wirkt durch ihre schnelle und präzise Reaktion jeder Tendenz zum Über- oder Untersteuern frühzeitig entgegen. Mit einer neuen, die Fahrdynamik fördernden Abstimmung optimiert der intelligente Allradantrieb neben der Traktion vor allem das Fahrverhalten in Kurven. Bereits bei stabiler Kurvenfahrt wird dazu ein höherer Anteil des Antriebsmoments an die Hinterräder übertragen. Mit der optionalen Performance Control lässt sich das agile Handling des neuen BMW X3 noch weiter steigern. Gezieltes Abbremsen des kurveninneren Hinterrads bei gleichzeitiger Erhöhung der Antriebsleistung sorgt dafür, dass das Fahrzeug besonders spontan und präzise einlenkt. Dies führt zu gesteigerter Dynamik in Kurven sowie zu bestmöglicher Traktion.

Eine vollständige Neuentwicklung stellt die Fahrwerkstechnik des neuen BMW X3 dar. Die Kombination einer Doppelgelenk-Zugstrebenachse vorn mit einer Fünflenker-Hinterachse bietet ideale Voraussetzungen, um Agilität und Fahrkomfort gleichermaßen zu optimieren. Auch die erstmals bei einem BMW X Modell eingesetzte elektromechanische Servolenkung (EPS) einschließlich Servotronic Funktion zur geschwindigkeitsabhängigen Lenkkraftunterstützung trägt maßgeblich zum präzisen Handling bei. Die neu entwickelte und als Sonderausstattung erhältliche Variable Sportlenkung reduziert die für einen besonders starken Vorderradeinschlag erforderlichen Lenkradbewegungen. Park-, Abbiege- und Ausweichmanöver werden so komfortabel und sicher mit geringem Lenkaufwand absolviert.

Optional wird für den neuen BMW X3 die Dynamische Dämpfer Control angeboten. Die elektronisch geregelten Dämpfer passen sich adaptiv sowohl der Fahrbahnbeschaffenheit als auch dem Fahrstil an. Das Kennfeld der Dämpferregelung kann vom Fahrer über die Fahrdynamik-Control beeinflusst werden. Die erstmals für ein BMW X Modell verfügbare Funktion ermöglicht es, mit einer Taste auf der Mittelkonsole zwischen den Fahrzeugabstimmungen „NORMAL", „SPORT" und „SPORT+" zu wählen. Neben dem Dämpfungsverhalten werden so auch die Gaspedalprogression, das Ansprechverhalten des Motors, die Kennlinie der Lenkkraftunterstützung und die DSC Ansprechschwellen sowie bei entsprechender Ausstattung auch die Schaltdynamik des Automatikgetriebes beeinflusst. Alle Faktoren werden dabei jeweils zu einem stimmigen Gesamt-Setup kombiniert.

Wie alle BMW X Modelle verfügt auch der neue BMW X3 über eine besonders verwindungssteife Karosserie, präzise definierte Trägerstrukturen und groß dimensionierte Deformationszonen. Die Sicherheitsausstattung umfasst Front- und Becken-Thorax-Airbags, seitliche Curtain-Kopfairbags, Dreipunkt-Automatikgurte für alle Sitzplätze, Gurtkraftbegrenzer, Gurtstrammer und crashaktive Kopfstützen vorn sowie ISOFIX¬Kindersitzbefestigungen im Fond.



Innovative Optionen und umfangreiche Funktionen von BMW ConnectedDrive.

Das Angebot der Sonderausstattungen reicht von der Klimaautomatik mit 2-Zonenregelung und dem Panorama-Glasdach über hochwertige Audiosysteme und das Navigationssystem Professional mit Festplattenspeicher bis hin zur automatischen Heckklappenbetätigung und der Anhängevorrichtung mit elektrisch schwenkbarem Kugelkopf. Einzigartig im Segment ist die von BMW ConnectedDrive zur Verfügung gestellte Auswahl der Fahrerassistenzsysteme. Der neue BMW X3 kann unter anderem mit den Systemen Head-Up-Display, Adaptives Kurvenlicht, Fernlichtassistent, Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion (serienmäßig im BMW X3 xDrive35i) und Rückfahrkamera einschließlich Top View ausgestattet werden. Außerdem ist für die Neuauflage des Sports Activity Vehicle erstmals auch das vollständige BMW Online Angebot nutzbar.


Weltpremiere in Paris: M Sportpaket für den neuen BMW X3.

Gemeinsam mit dem neuen BMW X3 wird auf dem Mondial de l'Automobile 2010 in Paris auch das für die Neuauflage des Sports Activity Vehicle entwickelte M Sportpaket erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Dieses modellspezifische Angebot der BMW M GmbH, das voraussichtlich im zweiten Quartal 2011 erhältlich sein wird, umfasst attraktive Komponenten in den Bereichen Fahrwerk, Aerodynamik, Exterieur und Interieur, mit denen sich die herausragende Dynamik des neuen BMW X3 weiter optimieren und auch optisch markant zum Ausdruck bringen lässt. Zum Ausstattungsumfang gehören das M Aerodynamikpaket, Abgasendrohre mit Chromblenden, die BMW Individual Hochglanz Shadow Line für die Seitenfenstereinfassungen und die Dachreling in BMW Individual Hochglanz Shadow Line Ausführung. Die Karosseriekomponenten des M Aerodynamikpakets für die Front-, Seiten-und Heckpartie werden in Wagenfarbe, der Einsatz in der Heckschürze in Dark Shadow metallic lackiert.

Eine sportliche Fahrwerksabstimmung und 18 Zoll große M Leichtmetallräder sowie die Performance Control für den serienmäßigen Allradantrieb xDrive steigern das fahrdynamische Potenzial des Sports Activity Vehicle, beim neuen BMW X3 xDrive35i werden sie um ein Sportautomatikgetriebe einschließlich Schaltwippen am Lenkrad und die Variable Sportlenkung inklusive Servotronic ergänzt. Wahlweise sind M Leichtmetallräder auch in der Ausführung 19 Zoll mit Mischbereifung verfügbar, über das Zubehör-Angebot sind zudem M Leichtmetallräder im 20 Zoll-Format mit Mischbereifung erhältlich.

Sportsitze in Stoff-/Leder-Ausführung, ein M Lederlenkrad mit Multifunktionstasten einschließlich Geschwindigkeitsregelung, Einstiegsleisten mit M Schriftzug und eine M Fahrerfußstütze sorgen im Innenraum des neuen BMW X3 mit M Sportpaket für zusätzliche Fahrfreude. Abgerundet wird das hochwertig-sportliche Ambiente durch den BMW Individual Dachhimmel anthrazit, Interieurleisten in der Ausführung Aluminium Längsschliff, den M Schalthebel (nur für den BMW X3 xDrive20d mit manuellem Getriebe) und eine Edelstahl-Einlage für die Ladekante des Gepäckraums.


Produktion im BMW Werk Spartanburg.

Agilität und Komfort, Sportlichkeit und Effizienz, Robustheit und Eleganz, Variabilität und Premium-Ambiente - der neue BMW X3 erfüllt auf besonders überzeugende Weise die unterschiedlichsten Ansprüche an ein modernes Sports Activity Vehicle. Mit der Vielfalt seiner Qualitäten setzt er neue Maßstäbe in dem von seinem Vorgänger begründeten Segment.

Produziert wird der neue BMW X3 im BMW Werk Spartanburg nach den strengen Qualitätsstandards der BMW Group. Innerhalb ihres weltweiten Produktionsnetzwerks hat sich der Standort im US-Bundesstaat South Carolina mit der Fertigung der Modelle BMW X5 und BMW X6 zum Kompetenzzentrum für BMW X Modelle entwickelt. Mit umfangreichen Erweiterungen wurden die Voraussetzungen dafür geschaffen, auch die Fertigung des neuen BMW X3 in den Produktionsablauf zu integrieren.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (22.09.2010 um 06:50 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 15:10     #6
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Wegweisend, vielfältig, weltweit führend: BMW EfficientDynamics -wirksamstes Konzept zur CO2-Reduzierung heute und Basis für die Mobilität von morgen.


Neue Ausprägungen der markentypischen Freude am Fahren, zusätzliche Möglichkeiten zur Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte - all das bietet die Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics, deren jüngste Ergebnisse und langfristige Perspektiven auf dem Mondial de l'Automobile 2010 präsentiert werden. Neue Motoren mit einem besonders hohen Wirkungsgrad und die weitere Optimierung von verbrauchsreduzierenden Technologien im Umfeld der Antriebseinheiten sorgen dafür, dass BMW in allen Fahrzeugsegmenten ein Maximum an Fahrfreude und Effizienz bieten kann. Zukunftsweisende Fahrzeugkonzepte weisen den Weg zu einer noch weiter gehenden Senkung der Verbrauchs- und Emissionswerte bis hin zur CO2-freien Mobilität, die BMW sowohl mit der Nutzung von Wasserstoff als Energieträger als auch mit der konsequenten Entwicklung des Elektroantriebs realisiert.


Mehr Fahrfreude, weniger CO2-Ausstoß - dieses Prinzip der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics spiegelt sich im aktuellen Modellangebot der Marke BMW deutlich wider. In allen Fahrzeugklassen weisen BMW Modelle eine besonders günstige Relation zwischen den Fahrleistungs- und Verbrauchs- beziehungsweise Emissionswerten auf. Möglich wird dies durch besonders hochwertige Antriebstechnologie sowie durch den serienmäßigen Einsatz von BMW EfficientDynamics Maßnahmen, die je nach Modell von der Bremsenergie-Rückgewinnung über Auto Start Stop Funktion und Schaltpunktanzeige bis zu bedarfsgerecht agierenden Nebenaggregaten, intelligentem Leichtbau und optimierter Aerodynamik reichen.


Auto Start Stop Funktion auch für Sechszylinder- und Automatikmodelle.

Mit der Markteinführung des neuen BMW X3 wird ein weiterer Fortschritt bei der flächendeckenden Verbreitung der serienmäßigen BMW EfficientDynamics Technologie erzielt. Erstmals wird die Auto Start Stop Funktion auch bei einem Sechszylinder-Antrieb eingesetzt, außerdem wird sie im neuen BMW X3 nicht nur mit der Sechsgang-Handschaltung, sondern nun auch mit dem Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert. Die Neuauflage des erfolgreichen Sports Activity Vehicle ist zugleich das erste BMW X Modell, das mit einer elektromechanischen Servolenkung ausgestattet ist. Bei diesem System wird die Lenkunterstützung von einem Elektromotor erzeugt. Dieser wird immer nur dann aktiv, wenn die Lenkunterstützung erforderlich ist, und trägt so erheblich zur Reduzierung des Energiebedarfs bei.

Die Zahl der BMW Modelle, deren CO2-Emissionen im EU-Testzyklus maximal 140 Gramm pro Kilometer betragen, ist aktuell auf 30 angestiegen. Bei 10 aktuellen BMW Modellen liegt der CO2-Wert sogar bei maximal 120 Gramm. Dabei handelt es sich um jeweils fünf Modelle der BMW 3er und der BMW 1 er Reihe, die aufgrund ihrer geringen Emissionen in vielen Ländern von einer besonders günstigen Kfz-Steuer-Einstufung profitieren.

Zum Herbst 2010 erfüllen außerdem alle aktuellen Modelle von BMW die Abgasnorm EU5. Zugleich wird das Angebot von Modellen, die mit optionaler BMW BluePerformance Technologie bereits heute die Voraussetzungen der ab 2014 geltenden EU6-Norm erfüllen, nochmals erweitert. Der neue BMW 530d Touring ist nach der BMW 530d Limousine, der BMW 320d Limousine und dem BMW 320d Touring, der BMW 330d Limousine, dem BMW 730d und dem BMW 730Ld bereits das siebente Modell, das auf diese Weise der Abgasnorm EU6 entspricht.


BMW ActiveHybrid: Effizienz und Dynamik in einzigartiger Kombination.

Als weitere Säule von BMW EfficientDynamics steht die BMW ActiveHybrid Technologie zur Verfügung. Mit dem BMW ActiveHybrid 7 und dem BMW ActiveHybrid X6 hat der deutsche Premium-Automobilhersteller inzwischen gleich zwei Modelle im Angebot, die die intelligente Verknüpfung von Verbrennungsmotor und Elektroantrieb in jeweils modellspezifischer Ausprägung für ein Plus an Dynamik und eine maßgebliche Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte nutzen.

Der BMW ActiveHybrid 7 ist das erste Fahrzeug der Welt, bei dem ein V8-Benzinantrieb, ein Achtgang-Automatikgetriebe und ein Elektromotor im Rahmen eines Mild-Hybrid-Konzepts miteinander kombiniert werden. Seine Antriebstechnik erzeugt eine Systemleistung von 342 kW/465 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern. Das Antriebskonzept des BMW ActiveHybrid 7 bietet neue Möglichkeiten, neben der Effizienz auch die Dynamik und den Komfort der Limousine maßgeblich zu optimieren.

Beim BMW ActiveHybrid X6 entstehen durch das intelligent gesteuerte Zusammenwirken eines V8-Motors mit zwei Elektrosynchronantrieben eine maximale Systemleistung von 357 kW/485 PS sowie ein Drehmoment mit einem Höchstwert von 780 Newtonmetern. Das weltweit erste Sports Activity Coupe mit Full-Hybrid-Antrieb ebnet den Weg zu einem völlig neuen Fahrerlebnis in Verbindung mit ebenso beeindruckender Effizienz.


Das project i: Elektromobilität auf dem Weg zur Serienreife.

Im Rahmen von Efficient Dynamics treibt die BMW Group darüber hinaus Forschungs- und Erprobungsprojekte für weitere zukunftsweisende Antriebskonzepte voran. So werden unter anderem rund 600 vollelektrisch angetriebene Fahrzeuge der Marke MINI in einem Pilotprojekt in den US-Bundesstaaten Kalifornien, New York und New Jersey von ausgewählten Privat- und Firmenkunden im Alltagsverkehr genutzt. Mit diesem Projekt werden Erkenntnisse darüber gewonnen, wie die individuelle Mobilität auf der Grundlage rein elektrisch betriebener Fahrzeuge effizient zu gestalten ist. Darüber hinaus ist der MINI E inzwischen auch in mehreren europäischen Städten im Einsatz. Auch diese Feldversuche werden wissenschaftlich begleitet, um neben der Fahrzeugtechnik auch die Anforderungen an die Versorgungsinfrastruktur sowie das Nutzerverhalten im Alltagsverkehr zu analysieren.

Im Vorgriff auf ein vergleichbares, im Umfang nochmals erweitertes Pilotprojekt wurde das BMW Concept ActiveE entwickelt. Das auf der Basis des BMW 1er Coupe entstandene Konzeptfahrzeug, das auf dem Mondial de l'Automobile 2010 erstmals in Frankreich vorgestellt wird, kombiniert emissionsfreies Fahren mit einem dynamischen Beschleunigungsverhalten, vier vollwertigen Sitzplätzen, einem rund 200 Liter großen Gepäckraum und Hinterradantrieb. Auch dieses Konzept ist darauf ausgerichtet, konsequente Fortschritte auf dem Weg zu einer emissionsfreien Mobilität zu erzielen.

Die Elektromobilität ist ein wichtiger Bestandteil der Entwicklungsarbeit im Rahmen des project i. Dabei arbeitet die BMW Group unter anderem an innovativen Fahrzeugkonzepten für den Einsatz in Metropolen in unterschiedlichen Märkten. Aktuelle bereitet die BMW Group die Serienproduktion eines Megacity Vehicle vor, das bereits im Jahr 2013 als emissionsfreies Elektrofahrzeug für großstädtische Ballungsräume auf den Markt kommen soll. Mit diesem Modell werden nicht nur im Bereich der Antriebstechnologie, sondern auch auf dem Gebiet des Leichtbaus Meilensteine gesetzt. Das Megacity Vehicle wird unter anderem als weltweit erstes Großserienfahrzeug über eine Fahrgastzelle aus carbonfaserverstärktem Kunststoff verfügen.


Option für die Zukunft: Wasserstoff als Energieträger.

Für die nachhaltige automobile Fortbewegung der Zukunft setzt die BMW Group außerdem auf regenerativ erzeugten Wasserstoff als Energieträger. Der in einer Kleinserie von 100 Fahrzeugen produzierte BMW Hydrogen 7 hat mittlerweile weltweit rund 4 Millionen Kilometer zurückgelegt. Mit der intensiven praxisnahen Nutzung der Wasserstoff¬Limousine wird der Beleg dafür erbracht, dass dieses Antriebskonzept den Anforderungen des Alltagsverkehrs gewachsen ist und daher eine weitere realistische Option für die Zukunft darstellt.

Mit Efficient Dynamics, ressourcenschonender Produktion und hohen sozialen Standards für die Mitarbeiter an allen Standorten hat die BMW Group auch ihre herausgehobene Position im aktuellen Dow Jones Sustainability Index gefestigt. Das gemeinsam von Dow Jones Indizes, Stoxx Limited und der Züricher Vermögensverwaltungsgesellschaft SAM erstellte Ranking gilt als weltweit wichtigster Gradmesser für unternehmerische Verantwortung. Zum fünften Mal in Folge wurde die BMW Group darin jetzt als „weltweit nachhaltigster Automobilhersteller" eingestuft.

Darüber hinaus wurde die BMW Group in Deutschland im Rahmen des „Best Innovator"-Wettbewerbs mit dem Sonderpreis für nachhaltiges Innovationsmanagement ausgezeichnet. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Mit dem Sonderpreis würdigte die Jury insbesondere die konsequente Ausrichtung des Unternehmens im Rahmen der Entwicklungsstrategie Efficient Dynamics, die neben den Qualitäten der aktuellen Modelle auch die Nachhaltigkeit künftiger Produkte bestimmt.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 15:14     #7
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Elektromobilität im Stil von BMW: BMW Concept ActiveE.


Auf dem Weg zu einer nachhaltigen, CO2-freien Mobilität präsentiert die BMW Group einen weiteren Meilenstein. Das BMW Concept ActiveE, das erstmals in Frankreich gezeigt wird, bietet einen Ausblick auf ein rein elektrisch angetriebenes Modell der Marke BMW. Die realitätsnahe Studie basiert auf dem weltweit erfolgreichen BMW 1er Coupe und verkörpert die herausragende Agilität und die charakteristische Fahrfreude dieses Modells erstmals im Rahmen eines emissionsfreien Antriebskonzepts.

Mit dem BMW Concept ActiveE unterstreicht die BMW Group die konsequente Fortsetzung ihrer Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich der Elektromobilität. Mit dieser Studie stellt die BMW Group nach dem MINI E das zweite Fahrzeug vor, das im Rahmen von project i entwickelt wurde. Gleichzeitig kündigt die BMW Group die Entwicklung einer zweiten Erprobungsflotte von Elektrofahrzeugen für die private Nutzung an. Die im Rahmen des groß angelegten Feldversuchs gesammelten Erkenntnisse werden in die Entwicklung eines elektrisch angetriebenen Serienfahrzeugs einfließen.

Zu den spezifischen Merkmalen des BMW Concept ActiveE gehört die neuartige Anordnung des Elektroantriebs, der Leistungselektronik und des Energiespeichersystems. Die intelligente Integration der Komponenten innerhalb des bestehenden Fahrzeugkonzepts des BMW 1er Coupe ermöglicht vier vollwertige Sitzplätze und einen rund 200 Liter fassenden Gepäckraum. Der speziell für den ersten rein elektrisch angetriebenen BMW entwickelte Motor leistet 125 kW/170 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern zur Verfügung. Er beschleunigt das Fahrzeug in weniger als 9 Sekunden von null auf 100 km/h. Das Gesamtgewicht des BMW Concept ActiveE beträgt rund 1 800 Kilogramm.

Seine Energie bezieht der Elektroantrieb aus ebenfalls völlig neu konzipierten Lithium-Ionen-Akkus. Die Hochvoltspeicher zeichnen sich durch optimierte Leistungs- und Kapazitätseigenschaften aus. Sie ermöglichen eine Reich¬weite von rund 160 Kilometern (100 Meilen) im Alltagsbetrieb und weisen besonders kurze Ladezeiten auf. Das Speichersystem kann innerhalb von nur 3 Stunden an einer sogenannten Wallbox mit 50 Ampere Stromstärke bei 230/240 Volt Spannung vollständig aufgeladen werden.



Innovative Technologie für Mobilität ohne CO2-Emissionen.

Das BMW Concept ActiveE verkörpert eine neue Dimension der rein elektrischen Mobilität. Das dynamische Potenzial und hohe Drehmoment des Antriebssystems garantiert gemeinsam mit dem markentypischen Hinterradantrieb die für einen BMW charakteristische Freude am Fahren ohne jegliche CO2-Emissionen.

Bei der Entwicklung von zukunftsweisenden Fahrzeugkonzepten und Antriebssystemen im Rahmen der Strategie Efficient Dynamics misst die BMW Group der Elektromobilität eine zentrale Bedeutung bei. Mittelfristig entwickelt die BMW Group innovative Fahrzeugkonzepte für die emissionsfreie Mobilität in großstädtischen Ballungsräumen. Das als Megacity Vehicle bezeichnete Konzept umfasst auch die Option eines rein elektrischen Antriebs. Das BMW Concept ActiveE markiert einen weiteren wichtigen Schritt im Rahmen der Realisierung dieses Konzepts.


Rekuperation von Energie steigert die Reichweite.

Das intensive Fahrerlebnis im ersten rein elektrisch angetriebenen BMW wird von einem beeindruckend spontanen Antritt und einer eng an die Bewegung des Fahrpedals gekoppelten Verzögerungsdynamik geprägt. Sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt, erfüllt der Elektromotor die Funktion eines Generators, der den aus der Bewegungsenergie gewonnenen Strom in die Fahrzeugbatterie zurückspeist. Eine intensive Nutzung dieser so genannten Rekuperation von Energie durch den Motor führt zu einer Erhöhung der Reichweite um bis zu 20 Prozent.

Gleichzeitig entsteht dabei ein Bremsmoment, das bereits zu einer wirksamen Verzögerung des Fahrzeugs führt. Diese Reaktion ermöglicht vor allem bei mittlerem und dabei immer wieder leicht variierendem Tempo eine überaus komfortable Fahrweise. Im Stadtverkehr können rund 75 Prozent aller Verzögerungsvorgänge ohne Aktivierung des Bremspedals absolviert werden.

Die rekuperativ erzeugte Verzögerung wirkt ausschließlich auf die Hinterräder. Erst wenn der Fahrer durch einen Tritt auf das Bremspedal eine höhere Verzögerung anfordert, greift zusätzlich die konventionelle Bremsanlage des BMW Concept ActiveE ein.


BMW typisches Fahrerlebnis, Platzangebot wie im BMW 1er Coupe.

Die Positionierung der Speichereinheiten führt zu einer Verlagerung des Fahrzeugschwerpunkts nach unten. Zudem fördert die flexible Aufteilung die für BMW Fahrzeuge typische harmonische Achslastverteilung. Das BMW Concept ActiveE bietet auch in dieser Beziehung ideale Voraussetzungen für ein markentypisches, von hoher Agilität geprägtes Fahrerlebnis. Auch die Funktionalität des Fahrzeugs profitiert von der raumökonomisch optimierten Anordnung der Lithium-Ionen-Akkus. In Bezug auf das Platzangebot im Innenraum entspricht das BMW Concept ActiveE ohne Einschränkungen dem herkömmlichen BMW 1er Coupe.

Die sowohl aus Sicherheits- als auch aus Funktionalitätsgründen optimale Positionierung der Leistungselektronik oberhalb des in die Hinterachse integrierten Motors erfordert eine spezifische Bauhöhe, die zu einer Reduzierung des Stauvolumens im Heck führt. Dennoch verfügt auch das BMW Concept ActiveE über einen im Alltagsbetrieb vielfältig nutzbaren Gepäckraum. Mit einem Volumen von rund 200 Litern übertrifft er sogar die Staukapazitäten eines BMW 1 er Cabrio mit geöffnetem Verdeck.


Spezifische Fernfunktionen von BMW ConnectedDrive.

Im Rahmen von BMW ConnectedDrive stehen zahlreiche, speziell für das BMW Concept ActiveE entwickelte Services zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht dabei die benutzerfreundliche und praxisgerechte Übermittlung von präzisen Informationen über den Fahrzeugzustand. Insbesondere kann der Fahrer in beliebiger Distanz zu seinem Fahrzeug Auskunft über den Ladezustand des Lithium-Ionen-Akkus und die daran geknüpfte Reichweite erhalten. Darüber hinaus unterstützen die Fernfunktionen ihn auch bei der Suche nach einer nahe gelegenen öffentlichen Ladestation.

Die Konfiguration der Fernfunktionen orientiert sich gezielt an den im Alltagsverkehr auftretenden Nutzungsszenarien. So kann der Fahrer beispielsweise Einkäufe tätigen, während das Fahrzeug an einer Ladestation mit Strom versorgt wird. Per Mobiltelefon erhält er bei Bedarf innerhalb kürzester Zeit Auskunft über den aktuellen Ladezustand der Batterien. Zusätzlich kann er dabei auch ermitteln, welche Ladezeit erforderlich ist, bis die Akkus eine für den Heimweg ausreichende Energiekapazität aufweisen, und seine weiteren Aktivitäten entsprechend planen.

Zusätzliche Flexibilität gewinnt der Fahrer, indem er ebenfalls per Fernfunktion nach öffentlichen Ladestationen in der Nähe eines beliebigen Ortes sucht. Anhand der auf das Mobiltelefon übertragenen Informationen erkennt er frühzeitig, ob er den kurzfristig geplanten Zwischenstopp zum Aufladen der Akkus seines Fahrzeugs nutzen kann.


Design: Unverkennbar ein BMW 1er Coupe und ein neues Konzept.

Das BMW Concept ActiveE basiert unverkennbar auf dem für seine Agilität und Effizienz bekannten Kompaktklasse-Modell von BMW. Zugleich werden spezifische optische Akzente gesetzt, die auf den besonderen Charakter des ersten rein elektrisch angetriebenen BMW hinweisen.

Mit seinen kraftvollen Proportionen strahlt auch das BMW Concept ActiveE eine besonders sportliche Form der Eleganz aus. In der Seitenansicht fallen spezifische, aerodynamisch optimierte Leichtmetallfelgen ins Auge. Die konzeptspezifisch komplett geschlossene Heckschürze weist aufgrund des Wegfalls der Abgasanlage darauf hin, dass das Fahrzeug ohne Emissionen unterwegs ist. Die Karosserielackierung im Farbton Liquidwhite metallic sowie die von elektrischen Leiterbahnen inspirierten Grafikelemente in Electricblue auf Fronthaube, Türen, Dach und Gepäckraumdeckel sowie die Schriftzüge „ActiveE", „eDrive" und „Efficient Dynamics" auf Türen und Seitenwänden sind unverwechselbare Erkennungsmerkmale der Konzeptstudie.

Auch im Innenraum wird der eigenständige Stil der Studie betont. Dazu gehören spezifische Ledersitze mit eingeprägten Grafikelementen und blauen Akzentnähten. Armaturentafel und Türverkleidungen tragen Interieurleisten in der Ausführung Liquidwhite. Außerdem sind sowohl das Instrumentenkombi als auch das Bediensystem iDrive um elektrospezifische Anzeigen erweitert.

Anstelle des Drehzahlmessers findet sich in der Instrumententafel eine Batteriekapazitäts-Anzeige. Der aktuelle Ladezustand der Akkus wird dabei in Prozentwerten dargestellt. Zusätzlich zeigt ein zweites Instrument, wie viel Strom momentan aus der Batterie entnommen wird, beziehungsweise den Umfang der aktuell durch Rekuperation eingespeisten Energie. Im zentralen Informationsdisplay werden neben den bereits bekannten Umfängen hinaus eine Batteriezustandsanzeige, eine fahraktive Systemzustandsanzeige sowie die Positionen der nächstgelegenen Elektroladestationen dargestellt.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (22.09.2010 um 06:52 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 15:15     #8
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Effiziente Fahrfreude, elegante Vielseitigkeit: Der neue BMW 5er Touring Weltpremiere für xDrive und M Sportpaket.


Im neuen BMW 5er Touring finden Fahrfreude und Effizienz sowie Vielseitigkeit und sportliche Eleganz zu perfekter Harmonie. Die 4. Generation des Business Touring überzeugt durch eine kraftvolle Ästhetik im Design, moderne Funktionalität auf Premium-Niveau und markentypische Fahrdynamik in Verbindung mit vorbildlicher Effizienz. Umfangreiche Komfort-und Sicherheitsmerkmale, zu denen zahlreiche BMW exklusive Fahrerassistenzsysteme zählen, untermauern die herausragenden Qualitäten des neuen BMW 5er Touring als Reisefahrzeug der oberen Mittelklasse.

Unmittelbar nach der Markteinführung des neuen Touring Modells präsentiert BMW auf dem Mondial de l'Automobile 2010 in Paris drei zusätzliche Sechszylinder-Motoren sowie zwei mit dem intelligenten Allradantrieb BMW xDrive ausgestattete Modellvarianten. Außerdem ist erstmals auch das speziell für den neuen BMW 5er Touring entwickelte M Sportpaket zu sehen.


Individuelle Linie, sportliche Eleganz und moderne Funktionalität.

Das Design des neuen BMW 5er Touring wird von hoher Individualität in den Proportionen und der Flächengestaltung geprägt. Die Eigenständigkeit sorgt für eine dynamische und kraftvolle Anmutung. Die lange Motorhaube, kurze Überhänge, der längste Radstand im Segment, die gestreckte Linienführung der Seitenansicht und die dynamisch abfallende Dachlinie verleihen dem neuen BMW 5er Touring eine im Wettbewerbsumfeld einzigartige Eleganz.

Mit seinem vielseitig nutzbaren Innenraum und intelligenten Detaillösungen stellt sich der neue BMW 5er Touring unterschiedlichsten Anforderungen. Der Gepäckraum fasst 560 Liter. Eine bedarfsgerechte Erweiterung auf bis zu 1 670 Liter wird durch die im Segment einzigartige Funktionalität der Fondsitzlehne gewährleistet. Sie ist im Verhältnis 40 : 20 : 40 teilbar, ihre Neigung kann in sieben Stufen um bis zu 11 Grad variiert werden. Das Umklappen der Lehne kann mithilfe zweier Bedienhebel im Gepäckraum aktiviert werden, die Laderaumabdeckung senkt sich beim Schließen der Heckklappe automatisch ab. Die separat zu öffnende Heckscheibe schwingt auf Tastendruck selbsttätig nach oben.


Das Fahrerlebnis: Höchste Dynamik und souveräner Komfort.

Modernste Antriebs- und Fahrwerkstechnik sorgt für herausragende Sportlichkeit und gesteigerten Komfort. Optional ermöglicht die Fahrdynamik-Control eine individuelle Fahrzeugabstimmung. Der neue BMW 5er Touring ist serienmäßig mit Hinterachsluftfederung einschließlich Niveauregulierung ausgestattet, optional sind die Dynamische Dämpfer Control, Adaptive Drive und Integral-Aktivlenkung erhältlich.

Die Zahl der Motorvarianten, die für den neuen BMW 5er Touring zur Auswahl stehen, steigt zum Herbst 2010 auf drei Benziner und vier Dieselaggregate an. Ein 3,0 Liter großer Reihensechszylinder-Motor mit Benzin-Direkteinspritzung (High Precision Injection) im Magerbetrieb verhilft dem neuen BMW 528i Touring zu einer Leistung von 190 kW/258 PS bei 6 600 min-1 und einem maximalen Drehmoment von 310 Newtonmetern zwischen 2 600 und 5 000 min-1. Für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h benötigt der BMW 528i Touring 6,9 Sekunden, sein Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 8,0 Liter je 100 Kilometer.

Der neue BMW 528i Touring nimmt die mittlere Position in der nach Leistung gestaffelten Riege der Sechszylinder-Motoren für die Baureihe ein. Im BMW 535i Touring mobilisiert ein Reihensechszylinder-Motor mit BMW TwinPowerTurbo, High Precision Injection und VALVETRONIC 225 kW/306 PS. Die Höchstleistung des Reihensechszylinders mit High Precision Injection im Magerbetrieb im BMW 523i Touring beträgt 150 kW/204 PS.

Stärkstes Diesel-Modell ist künftig der BMW 535d Touring. Der 220 kW/300 PS starke Reihensechszylinder-Motor mit BMW TwinPower Turbo und Common-Rail-Direkteinspritzung beschleunigt das serienmäßig mit dem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattete Touring Modell in 5,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch des BMW 535d Touring beträgt 6,3 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert beläuft sich auf 165 Gramm pro Kilometer.

Zweites neues Dieselmodell ist der BMW 525d Touring. Sein ebenfalls 3,0 Liter großer Reihensechszylinder-Motor verfügt über einen Turbolader mit variabler Einlassgeometrie und eine Common-Rail-Direkteinspritzung. Er mobilisiert 150 kW/204 PS bei 4 000 min-1 und erreicht ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmetern, das zwischen 1 750 und 2 500 min-1 bereitsteht. Der BMW 525d Touring beschleunigt in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h und kommt auf einen Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 6,3 Litern je 100 Kilometer.

Die beiden neuen Varianten ergänzen das bereits mit dem Produktionsstart verfügbare Angebot eines Vierzylinder- und eines Sechszylinder-Dieselmotors. Der BMW 520d Touring wird von einem 135 kW/184 PS starken Vierzylinder-Turbodieselmotor mit Aluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Direkteinspritzung angetrieben, ist serienmäßig mit Auto Start Stop Funktion ausgestattet und erreicht mit einem im Testzyklus nach EU5 ermittelten durchschnittlichen Verbrauch von 5,1 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 135 g/km die Bestwerte für Effizienz in seinem Segment. Im BMW 530d Touring kommt ein Reihensechszylinder-Diesel zum Einsatz, der 180 kW/245 PS erzeugt und mit optionaler BMW BluePerformance Technologie die Abgasnorm EU6 erfüllt. Serienmäßig entsprechen alle Varianten des neuen BMW 5er Touring der EU5-Norm.

Für alle Varianten des neuen BMW 5er Touring ist optional ein Achtgang-Automatikgetriebe (serienmäßig im BMW 535d) erhältlich. Es leistet ebenso wie die bei allen Varianten eingesetzte elektromechanische Servolenkung EPS zusätzliche Beiträge zur Effizienz. Als serienmäßige BMW EfficientDynamics Maßnahmen sind in modellspezifischer Kombination Bremsenergie-Rückgewinnung, Auto Start Stop Funktion (BMW 520d), Schaltpunktanzeige, bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate und aktive Luftklappensteuerung an Bord. Intelligenter Leichtbau wird durch Türen, Motorhaube, vordere Seitenwände, Antriebs- und Fahrwerkskomponenten aus Aluminium realisiert.

Als weitere Neuheit präsentiert BMW die Einführung des Allradantriebs xDrive für das Touring Modell. Zum Frühjahr 2011 werden die Modelle BMW 535i xDrive Touring und BMW 530d xDrive Touring angeboten. Durch das permanente, elektronisch gesteuerte Allradsystem wird auch beim neuen BMW 5er Touring eine jederzeit optimale Kraftübertragung gewährleistet. Der Allradantrieb verteilt die Antriebskraft präzise, situationsgerecht und variabel zwischen den Vorder- und Hinterrädern und fördert dadurch sowohl die Traktion auf unbefestigtem Untergrund als auch die Fahrdynamik. Die Anpassung erfolgt innerhalb von Sekundenbruchteilen, sobald Sensoren, die den Schlupf an allen Rädern überwachen, entsprechenden Bedarf registrieren. Das xDrive wirkt dabei vorausschauend und stabilisiert das Fahrzeug, noch ehe der Fahrer einen Handlungsbedarf bemerkt. Aufgrund seiner die Fahrdynamik optimierenden Abstimmung lenkt das System auch im neuen BMW 5er Touring bereits zu Beginn einer Kurvenfahrt kontinuierlich mehr Antriebskraft zu den Hinterrädern.


Premiere für Innovationen von BMW ConnectedDrive und das M Sportpaket.

Das Angebot von BMW ConnectedDrive für den neuen BMW 5er Touring umfasst unter anderem die Fahrerassistenzsysteme Parkassistent, Surround View, Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion in Verbindung mit der Aktiven Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, Spurverlassenswarnung, Speed Limit Info, Fernlichtassistent, BMW Night Vision mit Personenerkennung und Head-Up-Display. Außerdem sind unter anderem innovative Office-Funktionen über Bluetooth nutzbar.

Eine auf dem Pariser Autosalon erstmals vorgestellte Option stellt das M Sportpaket für den neuen BMW 5er Touring dar. Zur Steigerung der Fahrdynamik und zu einem besonders kraftvollen Erscheinungsbild tragen dabei das um 10 Millimeter tiefer gelegte M Sportfahrwerk, das M Aerodynamikpaket und 18 Zoll große M Leichtmetallräder im Doppelspeichendesign bei. Optional werden darüber hinaus 19 Zoll M Leichtmetallräder angeboten. Für ein betont sportives Ambiente im Interieur sorgen Sportsitze mit einer speziell für das M Sportpaket entwickelten Polsterung in der Ausführung Alcantara/Stoff. Ihr exklusiver Charakter wird durch die hochwertigen Materialien, Kontrastnähte und das M Emblem am Sitz hervorgehoben. Als weitere Interieurmerkmale umfasst das M Sportpaket unter anderem das M Lederlenkrad, den M Schaltknauf, die M Fußstütze, den anthrazitfarbenen BMW Individual Dachhimmel und die Interieurleisten in der Ausführung Aluminium Hexagon.


Ausblick: „Berührungsloses Öffnen der Heckklappe" steigert den Komfort beim Beladen.

Darüber hinaus bietet BMW auf dem Pariser Autosalon einen Ausblick auf eine weitere, im Rahmen der Entwicklungsphilosophie BMW ConnectedDrive konzipierte Innovation, die in einzigartiger Weise den Komfort beim Beladen des Fahrzeugs steigert. Am Beispiel der neuen BMW 5er Limousine und des neuen BMW 5er Touring wird die Funktion „Berührungsloses Öffnen der Heckklappe" präsentiert. Sie ermöglicht es dem hinter dem Fahrzeug stehenden Kunden, das automatische Öffnen der Heckklappe mit einer gezielten Fußbewegung zu aktivieren. So muss der Kunde beim Verladen von mehreren oder besonders großen Gepäckstücken diese nicht mehr absetzen, um die Heckklappe per Hand zu öffnen.

Die neue Komfortfunktion nutzt zwei Sensorbänder, die auf unterschiedlichen Ebenen im Stoßfänger platziert sind. Durch diese Anordnung wird es möglich, die vom Kunden ausgeführte Fußbewegung präzise zu erkennen und beispielsweise von einem unter das Fahrzeug rollenden Ball zu unterscheiden. Um den Öffnungsmechanismus zu aktivieren, muss das für die Funktion zuständige Steuergerät außerdem den Fahrzeugschlüssel erkennen, den der Kunde bei sich trägt. Die Funktion „Berührungsloses Öffnen der Heckklappe" wird als Bestandteil der Sonderausstattung Komfortzugang von BMW ConnectedDrive im Herbst 2011 sowohl für den neuen BMW 5er Touring als auch für die neue BMW 5er Limousine verfügbar sein.


Produktion im BMW Werk Dingolfing gemeinsam mit der BMW 7er Reihe.

Der BMW 5er Touring basiert auf einer neu entwickelten Fahrzeugarchitektur, die auch für die Luxuslimousinen der BMW 7er Reihe genutzt wird. Die gemeinsame Fertigung des BMW 5er Touring, der BMW 5er Limousine, des BMW 5er Gran Turismo und des BMW 7er im BMW Werk Dingolfing einschließlich einer baureihenübergreifenden Nutzung von Komponenten führt zu einer hocheffizienten Produktion mit höchsten Qualitätsstandards.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (22.09.2010 um 06:56 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 15:16     #9
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Höchste Dynamik und Souveränität in der Businessklasse: Neuer Dieselmotor, xDrive und M Sportpaket für die neue BMW 5er Limousine.

Die neue BMW 5er Limousine ist der Inbegriff für Ästhetik und Fahrfreude in der oberen Mittelklasse. Mit ihrem sportlich-eleganten Design, der markentypischen Fahrdynamik, vorbildlicher Effizienz und innovativen Komfort- und Sicherheitsmerkmalen spiegelt die 6. Generation der Business¬Limousine die Entwicklungskompetenz des weltweit erfolgreichsten Premium-Automobilherstellers in allen Facetten wider. Wenige Monate nach ihrer Markteinführung präsentiert BMW auf dem Mondial de l'Automobile 2010 eine weitere Dieselvariante der Limousine sowie die Einführung des intelligenten Allradantriebs BMW xDrive in dieser Baureihe. Darüber hinaus ist der Pariser Autosalon Schauplatz für die Weltpremiere des M Sportpakets, das für die neue BMW 5er Limousine entwickelt wurde.

Der intelligente Allradantrieb BMW xDrive sorgt nun auch in der neuen BMW 5er Limousine für höchste Souveränität unter allen Fahrbahn- und Witterungsbedingungen. Das permanente, elektronisch gesteuerte Allradsystem gewährleistet eine jederzeit optimale Kraftübertragung, indem es die Antriebskraft präzise, situationsgerecht und variabel zwischen den Vorder-und Hinterrädern verteilt. In normalen Fahrsituationen wird das Antriebsmoment im Verhältnis 40 : 60 an die Vorder- und Hinterachse gelenkt. Innerhalb von Sekundenbruchteilen kann diese Aufteilung verändert werden, wenn Sensoren, die den Schlupf an allen Rädern überwachen, entsprechenden Bedarf registrieren. Das xDrive wirkt dabei vorausschauend und stabilisiert das Fahrzeug, noch ehe der Fahrer einen Handlungsbedarf bemerkt. Aufgrund seiner die Fahrdynamik optimierenden Abstimmung lenkt das System außerdem bereits zu Beginn einer Kurvenfahrt kontinuierlich mehr Antriebskraft zu den Hinterrädern. Am Kurvenausgang kehrt das xDrive zugunsten einer optimalen Traktion und Fahrstabilität wieder in die Grundeinstellung zurück.

Eingesetzt wird das System zunächst in der neuen BMW 550i xDrive Limousine, im ersten Quartal 2011 sind außerdem auch die Varianten BMW 535i xDrive und BMW 530d xDrive verfügbar. Das Topmodell der Baureihe wird von einem 300 kW/407 PS starken V8-Motor mit BMW TwinPower Turbo und Benzin-Direkteinspritzung angetrieben und ist serienmäßig mit einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet. Der Beschleunigungswert der BMW 550i xDrive Limousine beträgt 4,8 Sekunden für den Spurt von null auf 100 km/h, ihr Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beläuft sich auf 11,0 Liter je 100 Kilometer.

In der BMW 535i xDrive Limousine wird das Allradsystem mit dem kraftvollsten Reihensechszylinder-Motor im Antriebsportfolio der Baureihe kombiniert. Der 3,0 Liter große Motor verfügt über BMW TwinPower Turbo Technologie, High Precision Injection und VALVETRONIC. Seine Höchstleistung beträgt 225 kW/306 PS bei 5 800 min-1, sein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern steht zwischen 1 200 und 5 000 min-1 zur Verfügung. Als allradgetriebene Dieselvariante wird die BMW 530d xDrive Limousine vorgestellt. Ihr Vollaluminium-Turbodiesel mit Common-Rail-Direkteinspritzung leistet 180 kW/245 PS bei 4 000 min-1 und erzeugt ein maximales Drehmoment von 540 Newtonmetern zwischen 1 750 und 3000 min-1.


Premiere für den sportlichsten Dieselmotor in der neuen BMW 5er Limousine.

Als vierte und leistungsstärkste Dieselvariante geht zum September 2010 außerdem die BMW 535d Limousine an den Start. Aus einem Hubraum von 3,0 Litern erzeugt ihr Reihensechszylinder-Motor mit BMW TwinPower Turbo und Common-Rail-Direkteinspritzung eine Leistung von 220 kW/300 PS bei 4400 min-1 und ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern, das bereits bei 1 750 min-1 zur Verfügung steht. Das Aufladesystem des weltweit sportlichsten Sechszylinder-Dieselantriebs entspricht dem Variable Twin Turbo Prinzip, bei dem bereits knapp oberhalb der Leerlaufdrehzahl zunächst ein kleinerer und bei höherer Lastanforderung zusätzlich ein großer Lader aktiv wird.

Die früh einsetzende und lang anhaltende Durchzugskraft ermöglicht der serienmäßig mit einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestatteten BMW 535d Limousine eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,7 Sekunden. Dieses sportliche Temperament wird mit beeindruckender Effizienz kombiniert. Dazu trägt insbesondere das Common-Rail-System des Vollaluminium-Antriebs bei, das mit einem Maximaldruck von 2 000 bar agiert und eine besonders präzise dosierte Kraftstoffversorgung gewährleistet. Die BMW 535d Limousine kommt im EU-Testzyklus auf einen Durchschnittsverbrauch von 6,1 Litern je 100 Kilometer.

Für die neue BMW 5er Limousine stehen damit nun jeweils vier Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl. Spitzenreiter der Effizienz-Wertung ist dabei das Einstiegsmodell BMW 520d. Die von einem 2,0 Liter großen Vierzylinder¬Dieselmotor mit 135 kW/184 PS angetriebene und serienmäßig mit Auto Start Stop Funktion ausgestattete Limousine baut mit einem Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 4,9 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 129 Gramm pro Kilometer ihre führende Position im Wettbewerbsumfeld weiter aus.


Dynamik pur: M Sportpaket für die neue BMW 5er Limousine.

Auf dem Mondial de l'Automobile 2010 wird erstmals auch das speziell für die sportlichste Limousine ihres Segments konzipierte M Sportpaket vorgestellt. Zur Steigerung der Fahrdynamik und zu einem besonders kraftvollen Erscheinungsbild tragen dabei das um 10 Millimeter tiefer gelegte M Sportfahrwerk, das M Aerodynamikpaket und 18 Zoll große M Leichtmetallräder im Doppelspeichendesign bei. Optional werden darüber hinaus 19 Zoll M Leichtmetallräder angeboten. Beide Varianten der M Leichtmetallräder werden bei der BMW 5er Limousine mit Mischbereifung kombiniert. Darüber hinaus ist als optionale Ergänzung zum M Sportpaket für die BMW 5er Limousine auch ein modellspezifisch entwickelter M Heckspoiler erhältlich.

Für ein betont sportives Ambiente im Interieur sorgen Sportsitze mit einer speziell für das M Sportpaket entwickelten Polsterung in der Ausführung Alcantara/Stoff. Ihr exklusiver Charakter wird durch die hochwertigen Materialien, Kontrastnähte und das M Emblem am Sitz hervorgehoben. Als weitere Interieurmerkmale umfasst das M Sportpaket unter anderem das M Lederlenkrad, den M Schaltknauf, die M Fußstütze, den anthrazitfarbenen BMW Individual Dachhimmel und die Interieurleisten in der Ausführung Aluminium Hexagon.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2010, 15:20     #10
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.731

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Innovatives Raumkonzept trifft intelligenten Allradantrieb: Der BMW 5er Gran Turismo - jetzt mit xDrive für alle Motorvarianten.


Der weltweit führende Premium-Automobilhersteller BMW baut sein Angebot allradgetriebener Fahrzeuge konsequent aus. Ab Herbst 2010 stehen alle Motorvarianten des BMW 5er Gran Turismo auch mit dem intelligenten Allradantrieb BMW xDrive zur Verfügung. Das Allradsystem xDrive ist damit wahlweise mit einem Achtzylinder- und einem Reihensechszylinder-Benziner sowie mit zwei Sechszylinder-Dieselmotoren kombinierbar.

Der BMW 5er Gran Turismo vereint Eleganz, Raumkomfort und Variabilität in einem einzigartigen Fahrzeugkonzept. Diese mit souveränem Fahrkomfort ausgestattete Kombination gewinnt durch xDrive zusätzlich an Faszination. Bereits seit Juni 2010 sorgt der permanente, elektronisch gesteuerte Allradantrieb im BMW 530d xDrive Gran Turismo und im BMW 550i xDrive Gran Turismo für eine in jeder Fahrsituation bedarfsgerechte Verteilung der Antriebskraft zwischen den Vorder- und Hinterrädern. Jetzt komplettieren die Modelle BMW 535d xDrive Gran Turismo und BMW 535i xDrive Gran Turismo das Angebot der Antriebsvarianten. Der vielseitige Charakter des BMW 5er Gran Turismo im Premium-Segment kommt durch den Einsatz von BMW xDrive nun noch profilierter zum Ausdruck.


Topmodell mit Allradantrieb: Der BMW 550i xDrive Gran Turismo.

Der BMW 550i xDrive Gran Turismo wird von einem V8-Motor mit BMW TwinPower Turbo Technologie und der Direkteinspritzung High Precision Injection angetrieben. Der 4,4 Liter große Achtzylinder-Antrieb erzeugt eine Höchstleistung von 300 kW/407 PS im Motordrehzahlbereich zwischen 5 500 und 6 400 min-1 sowie ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern, das zwischen 1 750 und 4 500 min-1 zur Verfügung steht. Die früh einsetzende und lang anhaltende Schubkraft, die mithilfe des Allradsystems xDrive nun noch präziser und souveräner in Fahrdynamik umgesetzt wird, ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,4 Sekunden. Bei 250 km/h wird die Geschwindigkeit durch die Motorelektronik abgeregelt. Der im EU-Testzyklus ermittelte durchschnittliche Kraftstoffverbrauch beträgt 11,8 Liter je 100 Kilometer, die CO2-Emissionen belaufen sich auf 275 Gramm pro Kilometer. Der BMW 550i xDrive Gran Turismo ist das erste Modell, bei dem der intelligente Allradantrieb mit dem herausragend dynamisch, komfortabel und effizient agierenden Achtgang-Automatikgetriebe kombiniert wird.

Auch das Reihensechszylinder-Dieselaggregat im BMW 530d xDrive Gran Turismo verkörpert den modernsten Stand der BMW Motorenentwicklung. Der 3,0 Liter große Motor ist mit einem Vollaluminium¬Kurbelgehäuse ausgestattet. Sein Turboladersystem mit variabler Einlassgeometrie sorgt für eine kraftvolle und harmonisch an die jeweilige Fahrsituation angepasste Leistungsentfaltung. Die Kraftstoffversorgung wird über eine Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation geregelt, bei der Piezo-Injektoren mit einem maximalen Druck von 1 800 bar agieren. Auf diese Weise werden 180 kW/245 PS bei 4 000 min-1 mobilisiert. Das maximale Drehmoment von 540 Newtonmetern steht bereits bei 1 750 min-1 zur Verfügung. Der BMW 530d xDrive Gran Turismo beschleunigt in 6,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 235 km/h. Kombiniert werden die sportlichen Fahrleistungen mit einem Durchschnittsverbrauch von 6,9 Litern je 100 Kilometer im EU-Testzyklus. Der CO2-Wert beträgt 183 Gramm pro Kilometer.


BMW 535d xDrive Gran Turismo: Kraftvollster Diesel, intelligenter Allradantrieb.

Ein zweiter, noch kraftvollerer Vertreter der neuen Generation von Reihensechszylinder-Dieselmotoren kommt im BMW 535d xDrive Gran Turismo zum Einsatz. Sein Vollaluminium-Antrieb erzeugt mithilfe von BMW TwinPower Turbo Technologie und Common-Rail-Direkteinspritzung eine Höchstleistung von 220 kW/300 PS bei 4 400 min-1 sowie ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern, das zwischen 1 500 und 2 500 min-1 zur Verfügung steht. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der BMW 535d xDrive Gran Turismo 6,0 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Ebenso beeindruckend fallen der Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus von 7,1 Liter je 100 Kilometer und der CO2-Wert von 187 Gramm pro Kilometer aus.

Beim Reihensechszylinder-Benziner im BMW 535i xDrive Gran Turismo werden Turboaufladung, Direkteinspritzung und die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC miteinander kombiniert. Dieses einzigartige Zusammenspiel verhilft dem BMW TwinPower Turbo zu extrem spontanen Reaktionen auf Gaspedalbewegungen. Zum beeindruckenden Ansprechverhalten trägt die optimierte VALVETRONIC ebenso bei wie das Aufladesystem, bei dem nach dem Twin-Scroll-Prinzip sowohl im Abgaskrümmer als auch im Turbolader selbst die Kanäle von jeweils drei Zylindern voneinander getrennt sind. Die Einspritzdüsen der Benzin-Direkteinspritzung dosieren den Kraftstoff äußerst präzise und befördern ihn mit einem Druck von bis zu 200 bar in die Brennkammern. Aus einem Hubraum von 3,0 Litern erzeugt der Sechszylinder eine Leistung von 225 kW/306 PS bei 5 800 min-1. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern ist zwischen 1 200 und 5 000 min-1 nutzbar. Den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 absolviert der BMW 535i xDrive Gran Turismo in 6,3 Sekunden, bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h wird der Beschleunigungsdrang elektronisch abgeregelt. Sein Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 9,3 Liter je 100 Kilometer, der entsprechende CO2-Wert 216 Gramm pro Kilometer.


BMW xDrive für optimierte Traktion und noch mehr Fahrdynamik.

Das intelligente Allradsystem BMW xDrive wurde ursprünglich für die BMW X Modelle konzipiert, anschließend jedoch auch sukzessive in der BMW 5er, BMW 3er und BMW 7er Reihe eingesetzt und kontinuierlich weiterentwickelt. Es weist eine im Wettbewerbsumfeld einzigartig präzise Steuerung auf, die dazu beiträgt, neben der Traktion auf unbefestigten Fahrbahnen auch die Fahrdynamik auf der Straße zu optimieren. Seinen Stellenwert als intelligenter Allradantrieb gewinnt das System dadurch, dass es die Antriebskraft über ein Verteilergetriebe mit elektronisch gesteuerter Lamellenkupplung situationsgerecht und wohldosiert stets an jene Achse lenkt, deren Räder über den besten Kontakt zur Fahrbahn verfügen. Damit unterstützt BMW xDrive auch die Fahrstabilität bei dynamischer Kurvenfahrt, da es frühzeitig jede Tendenz zum Über- beziehungsweise Untersteuern erkennt und ihr wirkungsvoll entgegenwirkt.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (22.09.2010 um 06:59 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
X5 E53 Farbnr. vom orig.Lack "Ferricgrey" ? 3literDieter X5 / X6 7 01.07.2009 22:58
BMW Sauber F1 Team 2009 Pressemappe Martin BMW Motorsport News 24 20.01.2009 13:43
BMW Sauber F1 Team Pressemappe 2008 Martin BMW Motorsport News 20 17.02.2008 11:48
BMW Williams F1 2005 - Die Übersicht - Albert BMW Motorsport News 6 07.02.2005 21:32








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:19 Uhr.