BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum Klick hier, um zu Infos und den Anmeldungformularen zum 13. BMW-Treff Usertreffen am 09.08.2014 in der Hessenmühle bei Fulda zu kommen   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.09.2010, 14:46     #1
==00==   ==00== ist offline
Freak
  Benutzerbild von ==00==

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Bayern
Beiträge: 530

Aktuelles Fahrzeug:
318ci e46
Hilfe: M43 Motor, nur noch 3 Zylinder laufen.

Hallo,

hatte heute Vormittag ein "kleines" Problem mit dem M43 318i im e46 Coupe.
Motor lief zunächst völlig normal (war auch schon warm gefahren nach mehreren Kilometern), dann allerdings plötzlich schlagartiges Absinken der Drehzahl auf ~500 U/min, Drehzal schwankte, deutliche Vibrationen waren festzustellen.
Der ADAC bestätigte mir dass der Zylinder 1 nicht mehr mitlaufen würde. Das war eine der Fehlermeldungen, zudem ein Fehler "Nockenwellensensor".

Meine Frage: Hat jemand eine Vermutung was kaputt sein könnte? Ist der Fehler jemandem bekannt? Der ADAC- Mensch meinte evtl. die Zündspulen? Wäre ja ein recht geringer Aufwand die zu tauschen?! Andere Ideen bevor ich zur Werkstatt fahre?

Bin für jeden Tipp dankbar...

Edit: Benzin wird übrigens eingespritzt, da die Zündkerze deutlich nass war...

Beste Grüße
==00==

Geändert von ==00== (15.09.2010 um 15:19 Uhr)
Userpage von ==00==
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an.




Alt 15.09.2010, 17:58     #2
thomas_b.   thomas_b. ist offline
Freak
  Benutzerbild von thomas_b.
 
Registriert seit: 12/2005
Ort: 46282 Dorsten
Beiträge: 559

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 320d xDrive F30 10/2012

RE-** ***
Hallo,

Ja, wenn Benzin eingespritzt wird, bleibt ja nur noch die Zündung. Die Zündspulen müssten bei deinem Motor direkt auf den Kerzen sitzen und sind daher denkbar einfach zu tauschen. Fahr aber möglichst nicht mehr, unverbrannter Sprit tötet sonst den Kat.
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 20:04     #3
==00==   ==00== ist offline
Freak
  Benutzerbild von ==00==

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Bayern
Beiträge: 530

Aktuelles Fahrzeug:
318ci e46
Hallo noch mal,

danke für die Antwort.
Was mich irritiert ist, dass im Fehlerspeicher offenbar der Nockenwellensensor auftauchte, nicht aber eine defekte Zündspule.
Wird der Zündspulenblock überhaupt im Fehlerspeicher angezeigt falls defekt, oder lediglich eine Meldung wie "Zündfehler Zylinder 1" o.ä.?
Kann es zudem sein, dass ein Zylinder nicht mitläuft oder keine Zündung erfolgt, wenn der Nockenwellensensor hinüber ist? Wie gesagt, Kerze am Zylinder 1 war nass, starker Benzingeruch im Innenraum, plötzliches Ruckeln aus dem nichts heraus, Drehzahl fiel auf etwa unter 500 U/min ab, starkes Gas geben hat nichts geändert. Auch ein neuer Startversuch brachte keine Verbesserung, zudem sprang er nicht gleich an, sondern man musste den Anlasser etwa 4 bis 5 Sekunden laufen lassen.

Hintergrund meiner Frage ist der: wenn es tatsächlich die Zündspule bzw. der Block ist, dann wechsel ich den selber und spar mir die Arbeitskosten, da dies ja mehr als simpel zu seien scheint. Hab allerdings keine Lust auf den selben Fehler mit neuen Zündspulen. Wenn es der Nockenwellensensor ist, kann man den auch selbst tauschen? Im Zweifelsfall lass ich das Auto tatsächlich in die Werkstatt bringen, nur möchte ich mir quasi "keinen neuen Motor" verkaufen lassen, wenn nur ein einziges Teil kaputt ist.

In Frage kämen auch noch die Kerzen. Gibt da eine aber aus heiterem Himmel den Geist auf?

Beste Grüße noch mal...
Userpage von ==00==
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 20:15     #4
basti313   basti313 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-86150 Augsburg
Beiträge: 13.181
Zitat:
Ja, wenn Benzin eingespritzt wird, bleibt ja nur noch die Zündung. Die Zündspulen müssten bei deinem Motor direkt auf den Kerzen sitzen und sind daher denkbar einfach zu tauschen.
Nein, beim M43 und M43TU sitzt die Zündspule rechts (in Fahrtrichtung) im Motorraum. Länglicher, schwarzer Block.

Zitat:
Wird der Zündspulenblock überhaupt im Fehlerspeicher angezeigt falls defekt, oder lediglich eine Meldung wie "Zündfehler Zylinder 1" o.ä.?
Wenn der Sekundärkreis der Zündspule defekt ist, dann merkt das die Motronic nicht, wenn der Primärkreis unterbrochen ist, dann hast nen Fehler im System.

Zitat:
Kann es zudem sein, dass ein Zylinder nicht mitläuft oder keine Zündung erfolgt, wenn der Nockenwellensensor hinüber ist?
Die Zündung kann schon zu spät oder zu früh sein...aber eher unwahrscheinlich.

Zitat:
In Frage kämen auch noch die Kerzen. Gibt da eine aber aus heiterem Himmel den Geist auf?
Kann auch sein.

Was du machen musst ist eine ganz klassische Fehlersuche:
Zündkerze raus und schauen ob Zündfunke da ist. Wenn nicht Zündkerze aus nem anderen Zylinder nehmen und nochmal prüfen. Wenn dann immer noch kein Funke da ist Zündspulen tauschen, es passen alle Spulen, die mit M43 Motoren verbaut waren, also auch die vom E36. Sind also auch leicht auf dem Schrott zu bekommen.

Wenn ein Funke da ist und der Zylinder läuft immer noch nicht, dann ist es wohl doch der Nockenwellensensor.
__________________
KOA SIGNATUR!
Userpage von basti313
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 20:21     #5
thomas_b.   thomas_b. ist offline
Freak
  Benutzerbild von thomas_b.
 
Registriert seit: 12/2005
Ort: 46282 Dorsten
Beiträge: 559

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 320d xDrive F30 10/2012

RE-** ***
Hallo,

Der Fehlerspeicher an und für sich ist ja eine schöne Sache, nur darf man dem leider nicht immer Glauben schenken. Unser 318ti compact hat auch so seine Probleme (allerdings andere) und alles, wirklich alles, was nach und nach im Fehlerspeicher stand (Zündspule, Nockenwellensensor, Kurbelwellensensor...) war es nicht. Alles für viel Geld getauscht, nur der eigentliche Fehler ist noch genau so da wie vorher.

Natürlich könnte auch die Kerze defekt sein, kannst du ja ganz einfach prüfen, in dem sie mit der aus dem 2. Zylinder tauschst und dann mal siehst, welche dann nass ist. Das gleiche kannst du dann auch noch mit der Zündspule machen, so findest du den Fehler sicher schnell selbst. Und ja, elektrische Teile geben meist aus heiterem Himmel den Geist auf. Das ist auch besser so, sonst kann die Fehlersuche einen zermürben. Die Zündspulen von dem Motor sind übrigens für Ausfälle bekannt.

Ich habe noch den ganzen Ausbausatz, also 4 Zündspulen. Da der Fehler durch den Einbau der neuen Zündspulen nicht weg ging, gehe ich davon aus, dass die alle in Ordnung sind. Wenn du auch den 2,0-Liter Motor mit 143 PS hast, kannst du die ja vielleicht gebrauchen.

Thomas
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 20:26     #6
basti313   basti313 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-86150 Augsburg
Beiträge: 13.181
@Thomas: Du redest vom falschen Motor. Ganz anderes System.
__________________
KOA SIGNATUR!
Userpage von basti313
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 20:42     #7
==00==   ==00== ist offline
Freak
  Benutzerbild von ==00==

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Bayern
Beiträge: 530

Aktuelles Fahrzeug:
318ci e46
Okay, das klingt einleuchtend, danke Basti. Auch danke Thomas für das Angebot mit den Zündspulen. Allerdings habe ich tatsächlich den alten Motor mit dem Spulenblock, daher passen die vom Nachfolger wohl leider nicht.

Bevor ich morgen teste, kann ich eigentlich noch mehr kaputt machen wenn ich den Motor im gegenwärtigen Zustand starte? Wie oben genannt, Benzin im Kat, etc?
Die Zündkerzenstecker sind ja wohl, wie der Begriff "Stecker" schon sagt, nur gesteckt, oder? Hab vorhin versucht den vom ersten Zylinder abzuziehen und gemerkt, dass er wohl ziemlich fest sitzt, hab keine Lust was abzureißen...

Lässt sich die Zündspule irgendwie durchmessen? Wäre ja evtl. auch eine Möglichkeit?

Edit: Wie wahrscheinlich ist es denn, dass es das Zündkabel ist?

Beste Grüße

Geändert von ==00== (15.09.2010 um 22:08 Uhr)
Userpage von ==00==
Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2010, 21:04     #8
thomas_b.   thomas_b. ist offline
Freak
  Benutzerbild von thomas_b.
 
Registriert seit: 12/2005
Ort: 46282 Dorsten
Beiträge: 559

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 320d xDrive F30 10/2012

RE-** ***
Zitat:
Zitat von basti313 Beitrag anzeigen
@Thomas: Du redest vom falschen Motor. Ganz anderes System.
Hallo,

Sorry, ich dachte mangels weiterer Angaben, das wäre auch der Motor, den wir auch im 2003er 318ti haben aber wie ich jetzt sehe haben wir wohl einen N42B20. Da war ich irgend wie auf dem falschen Dampfer.

Thomas
Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2010, 11:23     #9
==00==   ==00== ist offline
Freak
  Benutzerbild von ==00==

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: Bayern
Beiträge: 530

Aktuelles Fahrzeug:
318ci e46
Hallo noch mal,

kann man den Motor unter den o.g. Umständen starten (nicht fahren), oder sollte man das lieber sein lassen?
zudem meinte, auf telefonische Nachfrage, die Werkstatt, wenn ich käme, würde ein Kompressionstest gemacht werden. Meines Erachtens aber doch irgendwie sinnlos, da ja der erste Zylinder ohnehin keine Kompression bringen kann, wenn er nicht mitläuft. Wäre das rausgeworfenes Geld?


Beste Grüße
Userpage von ==00==
Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2010, 12:18     #10
basti313   basti313 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-86150 Augsburg
Beiträge: 13.181
Zitat:
kann man den Motor unter den o.g. Umständen starten (nicht fahren), oder sollte man das lieber sein lassen?
Ein Problem ist es erst wenn unverbrannter Sprit in den Kat kommt und dort verbrennt. Da der Kat in dem Fall kalt ist kein Problem. Fahren würde ich maximal 2-3km, damit der Kat nicht heiß wird.

Zitat:
zudem meinte, auf telefonische Nachfrage, die Werkstatt, wenn ich käme, würde ein Kompressionstest gemacht werden. Meines Erachtens aber doch irgendwie sinnlos, da ja der erste Zylinder ohnehin keine Kompression bringen kann, wenn er nicht mitläuft. Wäre das rausgeworfenes Geld?
Was sinnvoll ist habe ich oben schon geschrieben. Wenn ein Zündfunke da ist kann man einen Kompressionstest machen. Der Zeigt mechanische Schäden am Motor, z.B. defekte Ventile auf. Wenn der Fehler an Einspritzung oder Zündung liegt, dann bringt der Zylinder trotzdem volle Kompression, da ja nichts an der Mechanik defekt ist.
Ich würde mir vor einem Kompressionstest den Fehlerspeicher genau anschauen. Da steht nicht nur "Nockenwellensensor" drin. Da steht genau drin wann und wie oft der Fehler genau aufgetreten ist und was genau am Bauteil nicht funktionniert hat. Womöglich ist das auch einfach ein alter Fehler.
__________________
KOA SIGNATUR!
Userpage von basti313
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Baureihenverzeichnis Albert Tipps & Tricks 16 18.07.2014 08:25
Entführte Deutsche im Irak AdMo Geplauder 328 21.06.2009 12:13
3er E90 ff. Motoren wirrwarr beim E90ff tmtob Dreier / Vierer 32 01.01.2009 18:07
5er E34 E34 525i auf einem Zylinder keine Kompression tradstone71 Fünfer 5 11.04.2006 17:53






Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:21 Uhr.