BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.08.2010, 11:09     #1
Audin   Audin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Audin

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 9.777

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M3 4.0 DKG

ME
123 d Macken?

Ich stehe kurz vor dem Wechsel von einem Cooper S JCW zu einem 123d - seit zwei Jahren bekommt BMW die Steuerkettenspanner nicht in den Griff - es braucht inzwischen die 6.Generation - und jetzt läuft meine Garantie aus. Mir ist das Risiko zu groß, das ich in Zukunft dauernd Kosten am Hals habe, die nicht nötig sind.

Die wirtschaftliche Alternative lautet nach Durchsicht aller Konkurrenten GTI und 123d - und da mir der GTI nicht gefällt und zuviel säuft...bleibt der BMW übrig.

Es geht nicht um Verarbeitung - es geht um die Zuverlässigkeit dieses Motors - es kommt kein neuer in Frage - ich will so 21000 bis 24000 ausgeben, also ein 2 Jahre alter 123d als Zweitürer oder Coupe.
Verbrauch, Laufkultur, Zuverlässigkeit, Temperament - was kommt da auf mich zu. Vom Mini bin ich ziemlich verwöhnt was die Leistung angeht - ein Traum von Motor - wenn nicht das Problem des Spanners wäre.
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 22.08.2010, 12:31     #2
Adrian   Adrian ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 58

Aktuelles Fahrzeug:
E91 330xd, E93 M3
Hallo Audin

Also ich habe meinen nun seit 2 Jahren und habe ca. 30 tkm drauf.
Hatte bisher her motor-seitig nur ein mal ein Problem, das wurde aber durch ein Software-Update behoben (Ruckeln bei ca. 3.000 U/Min).
Ansonsten bin ich vom dem Motor absolut begeistert. Er hat eigentlich in allen Bereich immer genügend Leistung. Wobei die Leistungsentfaltung auch für manche Geöhnungsbedürftig ist. Der 123d zieht einfach über das ganze Drehzahlband konstant an, er hat nicht diese Phase wo er dir "ins Kreuz tritt". Das ist sicher eine Umstellung wenn du vom Mini her kommst. Bei mir resultiert das darin dass ich meistens wesentlich schneller bin als ich denke

Laufruhe ist Ansichtssache. Habe von vielen 123d-Fahren gehört, dass sie ihn zu unruhig finden und vergleichen mit einem 6-Zylinder kannst du ihn natürlich nicht. Ich bin mit der Laufruhe aber absolut zufrieden.

Verbrauch ist bei mir 7.2 laut BC. Bin aber glaub weniger representativ, fahre viel Kurzstrecke in bergigem Gebiet...

Einziger Punkt wo ich arg unzufrieden bin: Wenn du Fremdfabrikat-Felgen drauf hast, kann es bei Regen auf der Autobahn zu Bremsproblemen kommen! (Gibt hier irgendwo ein Thread dazu).

Alles in einem bin ich aber von dem Auto absolut begeistert und kriege auch jetzt nach 2 Jahren immernoch "Sehnsucht" wenn ich mal ne Woche nicht gefahren bin
Userpage von Adrian
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2010, 12:34     #3
Julius-24   Julius-24 ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 09/2005
Beiträge: 4.750
Audin, wieviele Kilometer fährst Du im Jahr? Nur Kurzstrecke oder auch mal was längeres?

So wie ich es in Erinnerung habe, bist Du doch hauptsächlich im Stadtverkehr unterwegs gewesen ?

Wenn Du ein "Kurzstreckler" bist, würde ich Dir sogar einen 130i bzw. 125i ans Herz legen. Die Wagen haben keinen Turbo, der hoch gehen kann und der 130i hat zumindest im AutoBild Dauertest mit sehr gut abgeschnitten...

Wenn ich mich recht entsinne, empfand Uberto zumindest das Getriebe (zu?) eng abgestimmt...

Wenn schon Diesel, warum kein 120d?

Ansonsten rate ich Dir schon zu einer abgefahrenen Farbe

Viele Grüße
Juli
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2010, 21:28     #4
spielkind   spielkind ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: D-1XXXX Berlin
Beiträge: 1.675

Aktuelles Fahrzeug:
F31 330d / E86 Z4 Coupe / Specialized Camber Carbon

B-
Naja, wenn ihm der GTI (VIer) zu viel säuft wird ein 130i wohl nicht die Wahl sein. Einen GTI schätze ich auf ca. 8-9l den 130i hingegen eher auf 10-11l.

Der Nachfolger zu meiner Kiste, ist mir bisher auch noch nicht klar, aber die Denke geht in eine ähnliche Richtung. Optionen:

130i, 120d, GTI, GTD
Userpage von spielkind Spritmonitor von spielkind
Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2010, 23:11     #5
Audin   Audin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Audin

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 9.777

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M3 4.0 DKG

ME
richtig, er muss auch wirtschaftlich sein - sonst würde mit auch der 130 i gefallen - aber zwischen 7 Diesel und 11-12 L SP..ist schon ein kleiner Unterschied, ich fahre 30000 km im Jahr.

125 i... wäre mir auch zu wenig BUMS ausserdem neige ich eher zum Hatchback...weil HUND... wenn dann 130 i . Ich bin vom Turbo versaut, da muss ein Sauger schon verdammt viel Dampf haben...und da bleibt nur der 130i...mit 120i braucht man mir erst gar nicht zu kommen.

Der Einser hat mir mit M-Paket schon immer extrem gut gefallen..auch der anstehende Modellwechsel ist mir egal. Schwarz mit der Chromumrandung der Fenster.....

Geändert von Audin (23.08.2010 um 09:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 12:47     #6
spielkind   spielkind ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: D-1XXXX Berlin
Beiträge: 1.675

Aktuelles Fahrzeug:
F31 330d / E86 Z4 Coupe / Specialized Camber Carbon

B-
Jo, bin auch mehr der Kompaktfan - da man die Vorteile eines Kombis genießt - große Klappe und umlegbare Rückbank und man kann schon einen Kühlschrank transportieren, den man in eine Limo oder Coupe nicht im Ansatz versenkt bekommt.

Also wenn Einser, dann bleibt für dich nur 120d oder 123d - wobei der 123d mir nach wie vor zu kurz übersetzt ist - dreht höher als der 120d bei gleicher Drehzahl ist schon ein wenig Panne, da ich die lange Übersetzung bei Dieseln immer als Vorteil gesehen habe.

Die 177ps dürften im 120d doch eigentlich fast ausreichen - ansosnten muss man eben zum Tuner.

LGJ
Userpage von spielkind Spritmonitor von spielkind
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 13:13     #7
Micha35   Micha35 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Micha35
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: Nähe 57... Siegen
Beiträge: 5.895

Aktuelles Fahrzeug:
Golf 7 GTI

SI-M* 1909
Zum Hatchback kann ich nicht viel beitragen. Ich glaub', da wäre z.B. User Danny M3 oder eben Adrian geeigneter oder eben mal im 1er Forum nachschauen.
Wobei es ja auch hier im Forum schon viele Threads zum 123D gibt.

Zum Motor kann ich nur soviel sagen, dass es mir immer noch jeden Tag Spaß macht, mit dieser Maschine unterwegs zu sein. Wenn man von der relativ kurzen Übersetzung mal absieht, ist das Teil wirklich genial. Ansonsten schließe ich mich komplett Adrian's Post an.

Was übrigens absolut nicht nötig ist, ist beim Beschleunigen in den Begrenzer bzw. in den roten Bereich zu ziehen, wie das mehrfach im 1er Forum geschrieben wird.
Was das bringen soll, erschließt sich mir absolut nicht. 4 1/2tsd U/min ist das maximale der Gefühle. Mehr ist totaler Unsinn in meinen Augen.

Meiner läuft übrigens lt. Tacho 255, egal ob auf der Geraden oder bergab. Aber einen einsetzenden Begrenzer hab ich noch nicht gespürt.

Am kommenden Donnerstag habe ich einen Werkstatttermin wegen eines Beschleunigungslochs, dass seit etwa 2tsd km auftritt. Ich denke, dass das aber nur ein Softwareproblem ist. Werde dazu hoffentlich am Freitag mehr sagen können. Ansonsten bisher keine besonderen Probleme mit dem Auto.

Ach ja, Verbrauch im Schnitt 7,5 Ltr/100km. Wenn man etwas fester auf den Pin tritt, auch schon mal 8,5.
__________________
"Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug." (Jean-Paul Sartre)
Userpage von Micha35
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 14:58     #8
Audin   Audin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Audin

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 9.777

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M3 4.0 DKG

ME
ist denn der 123d rauer als der 120d? Also beim 123d gibt es gar kein Turboloch - setzt beim 120d der Turbo stark ein oder eher mild...im Vergleich zum Pumpe Düse bei VW.

Beim S kann ich mir momentan aussuchen, wie stark er durchdreht im 2.Gang... - ist ja FA - aber das stört mich nicht im geringsten. Viel Dampf im Kessel halt
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 16:43     #9
pitcher33   pitcher33 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von pitcher33
 
Registriert seit: 11/2004
Beiträge: 6.790

Aktuelles Fahrzeug:
So´n F21

NOH
Also ein wirkliches Loch hat der 120d nun auch nicht... ich hatte auch schon den Vergleich mit dem 123d und gebe klar zu das der noch mal ein Stück besser geht und auch bei Drehzahlen von >4000 noch mehr kommt. Man schaltet zwar mehr, aber würde mich auch nicht stören. Ich hätte auch den 123d genommen, aber als ich die LSE bestellt hab war der noch nicht lieferbar. Verbrauch hängt, wie ja fast bei allen Autos, auch beim 123d stark an der Fahrweise. Ich bin jetzt mit dem 120d von Norddeutschland nach Italien und zurück, ca.3300km, und hab da wo es ging auch Gas gegeben. In Ösiland und Italien natürlcih immer 110 bzw 130. Am Ende hatte ich 6,3l im Schnitt. Wenn ich hier normal fahre, viel Kurzstrecke, bin ich bei um die 7l. Rechne für den 123d einen guten halben L drauf und dann passt das schon...
__________________
There is a crack, a crack in everything! That's how the light gets in!
Userpage von pitcher33
Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 18:48     #10
Uberto   Uberto ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Uberto
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: Landkreis Freising
Beiträge: 5.881

Aktuelles Fahrzeug:
Mietwagen
Hi Audin,

also der 123d ist wirklich ein insgesamt sehr schönes Triebwerk, welches jedoch auch ein paar Besonderheiten aufweist, die hier aber auch schon genannt wurden. Besonders die kurze Gesamtübersetzung empfinde/empfand ich beim 123d als zu nervig. Hier ist die Automatik etwas harmonischer übersetzt
Wie @Micha35 schon richtig erwähnt hat, ist ein ausdrehen dieses Triebwerks bis an den Begrenzer bei ~5.200U/min sinnlos. Mein 123d drehte ab 4.300U/min nur noch lust- und kraftlos weiter aus. Also am besten läuft er tatsächlich im Bereich 1.800 - 4.000U/min. Dort maschiert er sehr gut und flott voran. Der Verbrauch ist in meinen Augen i.V. zu anderen 4-Zylinder Dieseln recht hoch. Bei mir lag er bei normaler Fahrweise bei 7,2-7,5l/100km und somit ~0,5l/100km über einem 325d.
Technische Probleme gibt es hier eigentlich keine am Antrieb. Bei mir lief er gut 30tkm ohne Probleme. Lediglich wenn der DPF freigebrannt wurde, ruckelte er bei mir etwas in der Gasannahme.

Gruß Ubi
__________________
Leute, lasst Euch nicht hybridisieren! Und bleibt hart am Gas!
Mein Auto Test-Blog
Userpage von Uberto
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie Macken aus Holztisch entfernen? WickedDiesel Geplauder 7 17.10.2006 19:23
X3 E83 X3 in BG- Macken und Probleme valeksandrov X3 / X4 25 03.10.2006 11:19
Kleine Macken an der Plastikverkleidung innen... pitcher33 Fahrzeugpflege 0 10.06.2005 09:05
Was habt ihr denn so für kleine Macken ? titanniere Geplauder 2 08.09.2003 11:26
3er / 4er allg. e46 macken? Tommi Dreier / Vierer 3 30.10.2002 19:40








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:45 Uhr.