BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.08.2009, 11:48     #1
Layro   Layro ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Layro

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-90411 Nürnberg
Beiträge: 816

Aktuelles Fahrzeug:
120d A Cabrio; Suzuki Swift 1500; Suzuki AN 125

N-**186
Höherer Spritverbrauch nach der Einfahrzeit

Hallo Mit-Einser-Treiber.
Nachdem ich jetzt meinen zweiten 120dA fahre möchte ich von euch wissen ob jemand schon ähnliche Erfahrungen mit diesen Fahrzeugen gemacht hat.
Das Problem:
Mein Cabrio hat jetzt ca. 23.000 km runter und befindet sich im zweiten Lebensjahr. Wie das Teil neu war und ich nur mit Androhung von Gewalt aus dem Auto entfernt werden konnte habe ich bei normaler (Cruiser) Fahrweise so um die 5,8 bis 6,3 l Truckertunke auf 100 km durchlaufen lassen. Jetzt, ein Jahr später, bei durchaus vergleichbaren Witterungs-, Fahr- und Streckenbedingungen bekomme ich den Verbrauch nicht mehr unter 7,5 l. Auch ist nun eine deutliche Anfahrschwäche zu attestieren die wohl von dem Turboloch verursacht wird. Bei Fahrten in der Stadt hat auch schon die 11 in der Verbrauchsstatistik aufgeleuchtet.
Die Höchstgeschwindigkeit beträgt nach Tacho 225 km/h, während mein TomTom was von 207-210 erzählt (auf gerader Strecke, bergab kommt noch ein bisschen was).
In der Werkstatt haben sie vor kurzem mal den Serienschaden mit der Verstellung der Turboschaufelgeometrie gerichtet und mir in einem zweiten Durchgang die Abgasrückführungsrate geändert aber irgendwie ohne merkliche Verbesserung. Überhaupt bekomme ich das übliche Blabla mit anderer Fahrweise, verschiedenen Bedingungen und Fahrunvermögen zu hören.
Meine Vermutung nun:
BMW hat eine "Zeit (oder km)" gesteuerte Motoranpassung in die Elektronik eingebaut um z.B. Fahrzeugtestern ein, anfangs, gut laufendes Fahrzeug zu geben. Dann wird das Leistungsvermögen zurückgeschraubt, zur Motorschonung mehr Sprit reingeblasen um kurz vor Erreichen des Abgasuntersuchungszeitraumes dann wieder auf das sparsamere Programm umzuschalten (geht ja leicht: Neuwagen nach 3 Jahren, dann alle 2 Jahre).
Warum ich auf sowas komme?
Ganz einfach, in meinem VFL war anscheinend auch sowas, nicht ganz so ausgereiftes, drin. Da hat die Kiste kurz vor Erreichen der 3 Jahres-Frist nach einer Inspektion ein gänzlich anderes Fahrverhalten an den Tag gelegt.
Verzeiht mir meine Paranoia, aber großen Unternehmen traue ich generell alles Schlechte zu. Mit der in Deutschland ziemlich gleichgeschalteten Presse sind ja auch keine Gefahren durch Verbreitung negativer Kundenerfahrungen zu befürchten.
Mit dem Verbrauch den mein Nuttenlaster an den Tag legt wäre auch die CO2-Einstufung eine gänzlich Andere und der gute Ruf der BMW-Diesel doch ein wenig lädiert.
Ich, für meinen Teil, bin mit der aktuellen Motorengeneration überhaupt nicht mehr zufrieden. So gut wie mein VFL anfangs ging hatte ich ähnliche Leistungen auch von den neuen Motoren erwartet. Das höhere Gewicht des Cabrios sollte ja eigentlich von der Mehrleistung einigermaßen aufgefangen werden aber davon ist nichts zu spüren. Der Alte ging um mindestens eine PS-Klasse besser und verbrauchsmäßig war er auch ein bisschen besser (ca. 0,5l).
Also, wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
Gruß,
__________________
Layro
Optimismus ist lediglich die vollkommene Abwesenheit von Realitätssinn.
Userpage von Layro
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 20.08.2009, 12:09     #2
exhorder   exhorder ist offline
Profi
  Benutzerbild von exhorder
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.694

Aktuelles Fahrzeug:
E82 N52B30 LCI
Hm, irgendwas stimmt da nicht. Ich habe - zwar beim Benziner - nach der Einfahrphase keinen signifikanten Minderverbrauch feststellen können, mehr verbraucht er aber auch nicht. Was mir spanisch vorkommt, ist allein schon das mit der Höchstgeschwindigkeit. Der 120dA ist ja mit 220km/h eingetragen, und selbst mein 118i läuft abgeregelte knapp 230 laut Tacho und 214-215 laut Navi.
__________________
"You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".
Userpage von exhorder
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 12:18     #3
KingofRoad   KingofRoad ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von KingofRoad
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 5.464

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120dA LCI, E87 118d VFL

UN-XX XXX
Re: Höherer Spritverbrauch nach der Einfahrzeit

Zitat:
Original geschrieben von Layro
Da hat die Kiste kurz vor Erreichen der 3 Jahres-Frist nach einer Inspektion ein gänzlich anderes Fahrverhalten an den Tag gelegt.
Zumindest das kann ich für meinen VFL 118d ebenfalls bestätigen. Nach der Inspektion ist der Wagen kaum wiederzuerkennen
Aber ich weiß nicht, woran das liegt. Verbrauchsunterschiede merke ich dabei aber nicht, sondern nur ein deutlich geschmeidigeres Auto.
__________________
Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.
Userpage von KingofRoad Spritmonitor von KingofRoad
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 12:56     #4
Layro   Layro ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Layro

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-90411 Nürnberg
Beiträge: 816

Aktuelles Fahrzeug:
120d A Cabrio; Suzuki Swift 1500; Suzuki AN 125

N-**186
@ exhorder:
Genau das ist es, das 120dA Cabrio hat fast exakt die selben Fahrleistungen wie ein 118i. Das habe ich mal bei einer kleinen Autobahnhatz mit genau so einem herausgefunden. Aber jeder 120 PS Golf verbläst mich nach Strich und Faden. Beim Beschleunigen in der Stadt ist sogar mein 102 PS Suzuki Swift Automatik (angegeben 10 Sek. auf 100) etwas besser; ist aber hauptsächlich dem dicken Turboloch geschuldet.
@ KingofRoad:
Leider wars bei meinem VFL andersherum; der ist nach der Inspektion 20 km/h langsamer gefahren und hat mehr gesoffen. Aber dadurch, dass ich das Teil ja sowieso 4 Monate später abgegeben habe und ich km sparen musste, hat es mich nicht mehr so gejuckt.
__________________
Layro
Optimismus ist lediglich die vollkommene Abwesenheit von Realitätssinn.
Userpage von Layro
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 13:44     #5
Tomtra   Tomtra ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von Tomtra
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: D-85256 Pasenbach
Beiträge: 237

Aktuelles Fahrzeug:
120d

DAH- **
Hy,
mein 120d VFL (3 Jahre, 58.000km) hat zwar viele Macken, siehe anderer Tread, aber das kann ich nicht bestätigen. Er geht jetzt immer noch wie Sau, Topspeed laut Tacho irgendwas über 240 (Tacho hört ja bei 240 auf). Verbrauch hat sich über die km nach unten verschoben, liegt jetzt bei 5,9l trotz wenig spritsparender Fahrweise.
Was merkwürdig war ist, das es immer so Reduziersprünge bei Verbrauch waren, also bei ca. 10.000 km, bei 20.000 und zuletzt bei 40.000 km. Hier ging trotz gleicher Fahrweise der Verbrauch von Anfangs 7.0l auf die jetztigen 5,9l in 0,3l Schritten runter.

Gruß
Tom
__________________
Fighting for peace is like fu** for virginity
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 14:40     #6
reihensechser   reihensechser ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.967

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
Re: Höherer Spritverbrauch nach der Einfahrzeit

Zitat:
Original geschrieben von Layro
Meine Vermutung nun:
BMW hat eine "Zeit (oder km)" gesteuerte Motoranpassung in die Elektronik eingebaut um z.B. Fahrzeugtestern ein, anfangs, gut laufendes Fahrzeug zu geben. Dann wird das Leistungsvermögen zurückgeschraubt, zur Motorschonung mehr Sprit reingeblasen um kurz vor Erreichen des Abgasuntersuchungszeitraumes dann wieder auf das sparsamere Programm umzuschalten (geht ja leicht: Neuwagen nach 3 Jahren, dann alle 2 Jahre).
Also das halte ich vorsichtig formuliert für sehr "phantasievoll".

Normalerweise ist es ja so, dass nach ca. 10.000 km die Fahrleistungen nochmal etwas besser werden und der Verbrauch sinkt. So wurde es schon mehrfach von verschiedenen usern berichtet und das konnte ich auch bei meinem 118d beobachten.

Da stimmt was nicht, wie exhorder schon schreibt. 207 km/h läuft schon mein 122PS Diesel nach GPS. Und ein deutlich spürbares Turboloch sollte der neue 120d mit Automatikgetriebe erst recht nicht haben.

Vermutlich hat da die Werkstatt zuviel dran rumgefummelt, ohne wirklich kompetent zu sein. Würde mal eine andere aufsuchen....
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 15:21     #7
powders   powders ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 7.452

Aktuelles Fahrzeug:
3er Touring F31, Sharan Cup 2.0TDI
Re: Re: Höherer Spritverbrauch nach der Einfahrzeit

Zitat:
Original geschrieben von reihensechser
Also das halte ich vorsichtig formuliert für sehr "phantasievoll".


Ich kann dem wiegesagt auch nicht bestätigen. Meine Erfahrungen waren beim Vorgänger (120d VFL) ähnlich wie beim jetzigen. Nach ca. 10.000 km ging der Verbrauch nochmal schön nach unten.

War bei unserem X5 und beim jetzigen X3 auch so. Genauso wie beim aktuellen 123d.

Du hast mir ja auf der Gourmet-Tour erzählt, daß deine Werkstatt etwas an der Abgasrückführung "gedreht" hat... u.U. könnte man das, was reihensechser hier geschrieben hat, vermuten:

Zitat:
Original geschrieben von reihensechser
Vermutlich hat da die Werkstatt zuviel dran rumgefummelt, ohne wirklich kompetent zu sein. Würde mal eine andere aufsuchen....
Ich weiß auch nicht. Du schreibst, daß du deinen 120d jetzt auf 7,5l fährst. Ich hätte Ihn jetzt eher so Richtung 6,9l oder so vermutet. Hat sich evtl. dein Fahrprofil geändert? (vom Cruiser zum Drehmomentliebhaber? ) Die ganze Fahrweise (von Tank zu Tank) machen bei mir auch 1-1,5l aus. Wenn man Ihn streichelt, komm ich locker auf 6,2-6,7, wenn mans mal nen Tank "wissen will" (was leider sehr viel Spaß macht) fahr ich ihn auch nicht unter 7,5l.

Wiegesagt, u.U. haben die dir an der Abgasrückführung geschraubt, was sich negativ auf deinen Verbrauch ausgewirkt hat. Anders kann ichs mir fast nicht erklären.

Gruß
Markus
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 17:44     #8
Layro   Layro ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Layro

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-90411 Nürnberg
Beiträge: 816

Aktuelles Fahrzeug:
120d A Cabrio; Suzuki Swift 1500; Suzuki AN 125

N-**186
Hi Markus.
An der Abgasrückführung wurde nach der Tour geschraubt weil das Ansprechverhalten des Motors (denk mal an das Anfahrversagen am Anfang der Gourmettour) noch besch.... war wie derzeit. Am Spritverbrauch hat sich dadurch eher wenig geändert. Wir beide haben doch schon auf der Tour festgestellt, dass bei gleichem Fahrprofil mein 120d mehr verbraucht wie dein 123d. Aussage des Werkstattmeisters dazu: Der 123d verbraucht immer weniger als der 120d. Noch Fragen?
Wenn ich, wie auch schon versucht, als Drehmomentliebhaber fahre, dann laufen gleich 8 - 9 l durch. Die 7,5 l die sich im Moment so als absoluter Durchschnitt herauskristallisieren (BC Anzeige ist immer so um die 0,5 l niedriger) entstehen bei eher gemäßigter Fahrweise mit viel Tempo 100 - 120 Bundes- und Landstraßengefahre (z.B. gestern 550 km Oberpfalz und Niederbayern: Anzeige 7,3 l bei Tempodurchschnitt 68 km/h). Wenn ich nur Stadtbetrieb habe liegt der Verbrauch um die 10 l.
Beim Nuttenlaster hat sich irgendwie ab km-Stand 18000 - 20000 der vorher relativ normale Verbrauch von um die 6 l, sowie das Motorverhalten sehr stark ins Negative verändert. Ich fahre nicht anders wie zuvor, warum auch, in meinem Alter wird man ja zwangsläufig etwas gemütlicher. Leider kann man mit solchen Feststellungen bei keiner BMW Werkstatt etwas erreichen weil nichts im Fehlerspeicher hinterlegt ist und man es lieber auf die Dummheit des Fahrers schiebt. Es gibt da keinen mehr der Ursachenforschung betreibt weil das ja was kosten könnte.
Auf jeden Fall enttäuscht mich das Cabrio motormäßig seit einiger Zeit sehr, der Vorgänger 120d war, wie schon gesagt, mindestens eine Klasse höher angesiedelt was die Leistung angeht. Auch die zu erreichende Endgeschwindigkeit war um (laut GPS) mindestens 20 - 25 km/h höher.
Etwas OT: Seit der Tour klackt es aus dem Verdeckkasten wenn Dach zu; es wurde jetzt schon zweimal als repariert erklärt ohne das es das auch wäre, aber das ist ja auch etwas was nicht im Fehlerspeicher steht.
Gruß
__________________
Layro
Optimismus ist lediglich die vollkommene Abwesenheit von Realitätssinn.
Userpage von Layro
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 18:05     #9
KingofRoad   KingofRoad ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von KingofRoad
 
Registriert seit: 04/2002
Beiträge: 5.464

Aktuelles Fahrzeug:
F20 120dA LCI, E87 118d VFL

UN-XX XXX
0180 - 2324252 hilft Wunder, stehe grade wegen einer anderen Geschichte mit denen auch im Kontakt. Da wird der auf einmal sehr engagiert und alles ist "kein Problem" mehr.

Die Beschreibung klingt für mich eher nach einem Defekt in Verbindung mit dem Turbolader. Ganz ohne Probleme ist die Maschine mit 177PS ja nicht, was den Lader angeht.
Auch das plötzliche Auftreten spricht eher für einen Defekt als für Software. Aber scheinbar ziehst du die Probleme mit Autos (siehe deinen 325CiA) leider an
__________________
Wer kämpft, kann verlieren - Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
Mitleid kriegt man von alleine - Neid muss man sich hart erkämpfen.
Userpage von KingofRoad Spritmonitor von KingofRoad
Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2009, 18:31     #10
Layro   Layro ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Layro

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-90411 Nürnberg
Beiträge: 816

Aktuelles Fahrzeug:
120d A Cabrio; Suzuki Swift 1500; Suzuki AN 125

N-**186
Zitat:
Original geschrieben von KingofRoad
0180 - 2324252 hilft Wunder, stehe grade wegen einer anderen Geschichte mit denen auch im Kontakt. Da wird der auf einmal sehr engagiert und alles ist "kein Problem" mehr.

Die Beschreibung klingt für mich eher nach einem Defekt in Verbindung mit dem Turbolader. Ganz ohne Probleme ist die Maschine mit 177PS ja nicht, was den Lader angeht.
Auch das plötzliche Auftreten spricht eher für einen Defekt als für Software. Aber scheinbar ziehst du die Probleme mit Autos (siehe deinen 325CiA) leider an
Danke für die Nummer, wird evtl. nächste Woche mal benutzt wenn die das Klackern nicht auf die Reihe bekommen (oder ich muss mal bei schlechtem Wetter hin, dass die 50 km Probefahrt auch wirklich geschlossen stattfindet).
Meinen Turboladerschaden hatte ich ja schon (Gestänge der Schaufelverstellung) und irgendwie besteht bei mir der Verdacht eines Folgeschadens, der zeitliche Zusammenhang würde passen. Aber was nicht im Fehlerspeicher steht .....
Erinner mich bloß nicht an die lahme Krücke 325CiA, wie ich nach Abgabe dann in meinen 120d VFL umgestiegen bin dachte ich, ich sitze in einem Ferrari. Das Auto ging um Welten besser trotz 30 PS weniger. Der Gesamtdurchschnittsverbrauch von über 14 l des Coupes hat schon ein ziemlich tiefes Loch in meinen, nicht von Firmen oder Staat gesponserten, privaten Geldbeutel gefressen.
Mir macht jetzt bloß mein Schnitt bei BMW Sorgen: 2 Rohrkrepierer gegen eine Boden-Boden Rakete. Nach dem Gesetz der Serie ist erst der Nächste wieder fahrbar, aber ich habe den Nuttenlaster jetzt noch 3 Jahre an der Backe.
Gruß
__________________
Layro
Optimismus ist lediglich die vollkommene Abwesenheit von Realitätssinn.
Userpage von Layro
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:31 Uhr.