BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.07.2009, 20:54     #1
thomau96   thomau96 ist offline
Junior Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2005
Beiträge: 1.415

Aktuelles Fahrzeug:
E46
Heizöl - was tun mit größerem Restbestand?

Hallo,

wir stehen vor dem Problem ca. 2500l Heizöl loswerden zu müssen, da der Einbau einer neuen Heizung geplant ist.

Laut Heizungsbauer, würde das Abpumpen durch eine Spezialfirma ca. 50ct pro Liter kosten. Bei einem Wert von über 1500 Euro des Öls, kommt das in der Form natürlich nicht in Frage.

Ich hätte mir nun vorgestellt, das Heizöl weiterzuverkaufen. Theoretisch könnte es ja abgepumpt werden, und kanisterweise bzw. in kleineren Fässern (50l) transportiert werden. Bei kleinern Entfernungen könnte das in wenigen Fahrten erledigt werden. Bei einem Literpreis von 30-40ct dürfte sich meiner Meinung nach ohne weiteres ein Käufer finden lassen.

Der Ölschlamm und die Öltanks müssen dann selbstverständlich fachgerecht entsorgt werden. Hier kommt man onehin nicht an einer Spezialfirma vorbei, da ja auch ein Entsorgungsnachweis ausgestellt werden muss.

Was haltet ihr von der Sache? Seit ihr schon vor einem ähnlichen Problem gestanden, und habt eventuell einen besseren Weg zur "Entsorgung" gefunden?

Natürlich sollte alles umweltgerecht und sicher ablaufen.
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an.




Alt 06.07.2009, 21:19     #2
king   king ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von king
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-77
Beiträge: 160

Aktuelles Fahrzeug:
X1 x18dA, 318d tour E91, 116i 5-trg. F20

OG-RW
Hi,

In Zeitungen/Internet inserrieren "Heizöl an Selbstabholer billig abzugeben" wird mit Sicherheit funktioneren. Einfach mal probieren. Könnt ich mir gut vorstellen. Evtl. Nachbarn/Freunde fragen.

king
__________________
Warum zu den Sternen schauen, wenn man Freude am Fahren auf der Erde haben kann...

------------------------------------------------
X1 xDrive 18dA E84 ab 03/14 / 318d E91 bis 03/14 / 116i F20 ab 03/12 / 116i 5-trg. E87 bis 12/11
Userpage von king Spritmonitor von king
Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2009, 21:59     #3
Westfale   Westfale ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 08/2005
Beiträge: 8.042

Aktuelles Fahrzeug:
2 Stück
Kannst Du die Heizung nich einfach noch so lange betreiben bis das Öl verbraucht ist? Ggf. auch mit Nachtanken kleiner Mengen. Ich würde jedenfalls kein Öl kaufen, was ich dann in 20l Kanistern nach Hause fahren müßte...
Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2009, 22:12     #4
thomau96   thomau96 ist offline
Junior Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2005
Beiträge: 1.415

Aktuelles Fahrzeug:
E46
Das würde natürlich auch gehen. Allerdings habe momentan Zeit, den Einbau der neuen Heizung vorzubereiten, was mindestens 1 Woche in Anspruch nehmen dürfte.

Der Transport in 20l Kanistern wäre sicher zu umständlich. Wie aber King schon geschrieben hat, gibt es sicher Interessierte, welche auch die Möglichkeit zum Abpumpen und Transportieren haben.

Bei einem Preis von 40ct pro Liter und nicht allzuweiten Wegen, lohnt es sich auf alle Fälle auch öfter zu fahren.
Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2009, 22:34     #5
thomas525ix   thomas525ix ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von thomas525ix
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: D-07745 Jena/Thüringen
Beiträge: 9.995

Aktuelles Fahrzeug:
Opel OmegaB 2.5 CD

J-TS 311
Frag doch einfach mal Deinen Öl-Händler wo Du es gekauft hast (oder einen anderen in der Gegend) und mach ihm ein Angebot wo er nach abpumpen, Fahrerei usw. auch noch was verdient.
Oder ein paar Bauern die das Zeug verheizen (oder verfahren) können?
Anzeigen wie von king schon genannt?
Allerdings bei 25° denkt sicher im Moment keiner an Heizöl...
Firmen mit Ölheizung?

Grüße, Thomas.
__________________
Wir sind jung, weiß und ledig. Also!
Userpage
Userpage von thomas525ix
Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2009, 23:18     #6
basti313   basti313 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-86150 Augsburg
Beiträge: 13.309
Aktuelles Fahrzeug:
E46 318td


Nein, ich würde dazu raten den Heizungseinbau zu verschieben und das Öl einfach zu verbrauchen. Wenn du es jetzt fast verschenkst lohnt sich der Heizungsumbau noch später.

Die Tanks sind kein Problem wenn sie leer sind. Die kann man selber zerschneiden und auf ne Deponie fahren.
__________________
KOA SIGNATUR!
Userpage von basti313
Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2009, 23:21     #7
thomau96   thomau96 ist offline
Junior Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2005
Beiträge: 1.415

Aktuelles Fahrzeug:
E46
Zitat:
E46 318td
Damit würd ich gute 30.000km kommen - wenn da nicht das dämliche Solvent Yellow 124 im Heizöl wäre...
Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2009, 23:48     #8
Tio   Tio ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: Allgäu / Bayern
Beiträge: 64

Aktuelles Fahrzeug:
BMW Z3 2.0 BJ.4/2000 Opel Corsa 1,2l BJ2008

MN-ZZ-3XX
Hallo,

war im Sommer 2006 vor dem gleichen Problem. Und zwar Hausumbau inkl. Heizung mittels Förderung von Bafa + KfW (damals Teilschuldenerlass 15% der Kreditsumme).

Hatte noch 1500l Heizöl im Tank und warten konnte ich auch nicht. Habe das Heizöl meinem Nachbar verkauft 10cent/l unter dem Zeitwert. Und dann das Öl umgepumpt.

Die Tanks habe ich zerkleinert, und selbst gereinigt. War kein Schlamm drin.
Diesen dann bei Deponie abgegeben. Ging anstandslos.

grüße tio
Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2009, 08:30     #9
Albert   Albert ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Albert
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.227

Aktuelles Fahrzeug:
E30 316i (10.89), Mercedes 230E (W123/10.83), VW T3 Caravelle 1.6 TD (01.90)

CE-
Moin!
Zitat:
Original geschrieben von Tio
Habe das Heizöl meinem Nachbar verkauft 10cent/l unter dem Zeitwert. Und dann das Öl umgepumpt.
Das war auch mein erster Gedanke. Den Weiterverkauf an andere Kleinabnehmer halte ich nicht wirklich für praktikabel, oder willst Du wirklich 2.500 Liter in kleinen Kanistern abfüllen - geschweige denn, wie lange es wohl dauert, bis alles abverkauft ist?

Wenn kein Nachbar Interesse hat, hilft wohl nur noch das hier:
Zitat:
Original geschrieben von thomas525ix
Frag doch einfach mal Deinen Öl-Händler wo Du es gekauft hast (oder einen anderen in der Gegend) und mach ihm ein Angebot wo er nach abpumpen, Fahrerei usw. auch noch was verdient.
...oder das Projekt zu verschieben, bis das Öl verbraucht ist.

Gruß
Albert
Userpage von Albert
Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2009, 11:22     #10
Mc325TD   Mc325TD ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 06/2003
Ort: Nürtingen
Beiträge: 485

Aktuelles Fahrzeug:
E46 330ci Cabrio EZ 2004, Kawasaki Ninja ZX6R, E61 530D BJ2004, Vito 112CDI, VW T5

ES-A 1682
Hast du keinen Nachbarn oder direkten bekannten mit einer Ölheizung?
Meine Variante war damals den Alten Ölbrenner stehen zulassen und die neue Heizung daneben. Sollte also das Heizmaterial bei mir Hackgut ausgehen einfach den Ölbrenner anwerfen...
So damit kann ich dann das Öl Verbrauchen...

Gruß

Andreas
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Fahrerlager > Geplauder

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu






Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:17 Uhr.