BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil > Fahrzeugpflege
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.01.2009, 12:12     #1
Bemme   Bemme ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Bemme

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: D-01219 Dresden
Beiträge: 2.705

Aktuelles Fahrzeug:
E81 118i (Weiß, M Paket)

DD-PR XX
Harz oder ähnliche Ablagerung auf Lack

Hallo,

ich hab heute mein Auto so(nach kurzwäsche, Kärcher):



vorgefunden.

Es scheint das der Baum(vor dem ich stand) beim auftauen allerhand Harz oder sonstige, klebrige und schmierige Aussonderungen abgeworfen hat.
Glücklicherweise stand genau mein Auto dort, damit der Asphalt keinen Schaden davon trägt...

Jedenfalls, lässt es sich nicht mit Kärcher, Schaumbürste(nicht aufgepresst) und papierlappen wegmachen.
Derzeit ist auf dem Lack noch ne Politur die eigentlich dafür sorgen sollte das der Dreck besser abgeht.

Zu Hause habe ich noch Meguiar Shampoo + Microfaserhandschuh.
Kann ich das irgendwie einweichen oder was kann ich tun um dieses zeug lackschonend runter zu bekommen?

Danke.
__________________
Cheryl:"Vergiss nicht das Jim ein Höhlenmensch ist, weniger Logik, mehr Gegrunze!"
Mein Traum in Weiß # Usertreffen 2008, er war dabei
Userpage von Bemme
Mit Zitat antworten
Diese Werbung sehen registrierte bzw. angemeldete User nicht.


Alt 22.01.2009, 12:31     #2
VolkerW1   VolkerW1 ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von VolkerW1
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-32423 Minden
Beiträge: 2.980

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A5 3.0 TDI quattro, BMW R 1200 GS

DH-
hallo Bemme,

also wenn sich der Dreck nicht durch Autoshampoo löst, was bei Harz wahrscheinlich der Fall sein wird, dann würde ich da mit Reinigungsknete rangehen.
Ist schonender, als eine abrassive Politur.

Natürlich mußt Du danach die Versiegelung erneuern.

Viele Grüße!
Volker

Geändert von VolkerW1 (22.01.2009 um 12:34 Uhr)
Userpage von VolkerW1
Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 12:33     #3
VolkerW1   VolkerW1 ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von VolkerW1
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-32423 Minden
Beiträge: 2.980

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A5 3.0 TDI quattro, BMW R 1200 GS

DH-
doppelt
Userpage von VolkerW1
Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 14:38     #4
basti313   basti313 ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-86150 Augsburg
Beiträge: 12.980
Es gibt auch flüssige Harzentferner. Z.B. der von Sonax müsste bei ATU oder im Baumarkt zu bekommen sein.
Ich würde so einen Harzentferner als erstes probieren. Was der nicht wegnimmt kann man immer noch mit der Knete wegmachen, woduch diese etwas geschont wird und weniger die Gefahr besteht, dass man was verkratzt. Die Mischung aus Knete, Harz und Dreck sehe ich als gefährlich an wenn recht viel Harz in der Knete ist.
__________________
KOA SIGNATUR!
Userpage von basti313
Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 15:11     #5
Bemme   Bemme ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Bemme

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2006
Ort: D-01219 Dresden
Beiträge: 2.705

Aktuelles Fahrzeug:
E81 118i (Weiß, M Paket)

DD-PR XX
Butter...



und heißes Wasser, mit nem Microfaser lappen ging das relativ gut runter(mehrmals im Internet gelesen).
Mit tun zwar jetzt die Hände weh aber dafür ist 99% davon weg.
__________________
Cheryl:"Vergiss nicht das Jim ein Höhlenmensch ist, weniger Logik, mehr Gegrunze!"
Mein Traum in Weiß # Usertreffen 2008, er war dabei
Userpage von Bemme
Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2009, 20:45     #6
Bulla2000   Bulla2000 ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 07/2006
Ort: D-99510 Apolda
Beiträge: 188

Aktuelles Fahrzeug:
Astra-H

AP-TN XX
Für solche, auf dem Lack aufsitzenden Partikel holt man sich am Besten immer eine gute Knete wie z.B. Magic Clean oder jede andere. Dazu ne Trockenwäsche, gibts auch zusammen im Set.

Eine Politur schützt den lack nie, sie reinigt ihn bzw. schleift eine hauchdünne Lackschicht ab (je nach Schärfegrad).

Du solltest also so zeitnah wie möglich Deinem Lack ein Wachs oder eine Versiegelung gönnen.
Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2009, 18:34     #7
nanoprotected   nanoprotected ist offline
Junior Mitglied
  Benutzerbild von nanoprotected
 
Registriert seit: 02/2009
Beiträge: 17

Aktuelles Fahrzeug:
120d
Re: Harz oder ähnliche Ablagerung auf Lack

Zitat:
Original geschrieben von Bemme
Hallo,

ich hab heute mein Auto so(nach kurzwäsche, Kärcher):



vorgefunden.

Es scheint das der Baum(vor dem ich stand) beim auftauen allerhand Harz oder sonstige, klebrige und schmierige Aussonderungen abgeworfen hat.
Glücklicherweise stand genau mein Auto dort, damit der Asphalt keinen Schaden davon trägt...

Jedenfalls, lässt es sich nicht mit Kärcher, Schaumbürste(nicht aufgepresst) und papierlappen wegmachen.
Derzeit ist auf dem Lack noch ne Politur die eigentlich dafür sorgen sollte das der Dreck besser abgeht.

Zu Hause habe ich noch Meguiar Shampoo + Microfaserhandschuh.
Kann ich das irgendwie einweichen oder was kann ich tun um dieses zeug lackschonend runter zu bekommen?

Danke.
Hi,

hast du Baumharz nun schon entfernen können?

mein Tipp... musste es schnellstmöglich machen, da je länger der Baumharz draufbleibt, desto größer ist die Gefahr, das sich die Ränder an der Stelle beim Lack hochheben... bei vielen Harzen ist sogar eine Verfärbung des Lackes festzustellen, die nicht mehr zu entfernen ist. das sehen wir tagtäglich in unserem Betrieb. mit Baumharz und Vogelkot sowie Insekten ist nicht zu spaßen, die können ganz schnell mal den Lack angreifen

Am besten geht es mit Baumharzentferner, obwohl die meisten handelsüblichen Produkte weniger geeignet sind, aber du hast ja keine andere Wahl.

Eine andere Möglichkeit wäre noch ein Fachbetrieb aufzusuchen, eine professionelle Fahrzeugaufbereitung... die helfen in solchen Sachen immer ziemlich schnell, wenn Sie kompetent sich, denn Sie wissen wie gefährlich Harz sein kann. Wir zum Beispiel schieben solche Fälle trotz voller Auslastung unseres Betriebs immer noch irgendwie dazwischen...

PS. mit Teer verhält es sich ähnlich !!! also auch immer daran denken...

Je länger du wartest, desto größer die Gefahr das du tatsächlich mit Schleifknete rangehen musst und/oder der Lack beschädigt wird oder verfärbt.

Auf jeden Fall ist eine erneute Versiegelung nach der Behandlung umumgänglich. Eine Politur vor der Versiegelung nur dann, wenn die Schleifknete zu abrasiv war und man winzige Mircokratzer sieht...

Hoffe ich konnte Dir helfen?

MFG Marcel
__________________
Ich oute mich mal als professioneller Fahrzeugaufbereiter... jippi ich bin sogar mit meinem Team immer bei der Kieler Woche dabei um dort die ausgestellten BMW´s zu putzen
Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2009, 17:19     #8
porndigga   porndigga ist offline
Junior Freak
  Benutzerbild von porndigga
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: D-8xxxx
Beiträge: 430

Aktuelles Fahrzeug:
E60 520d
Hatte genau soetwas ähnliches heute auf einen dunkelgrauen Golf 5. Ging am Besten mit viel Spiritus und einem weichen Lappen "butterweich" weg.
Userpage von porndigga
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund ums Automobil > Fahrzeugpflege

Stichworte
1er, E87

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu






Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:28 Uhr.