BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.02.2011, 16:05     #51
Audin   Audin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Audin
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 9.776

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M3 4.0 DKG

ME
Zitat:
Zitat von VANDIT Beitrag anzeigen
Durchschnittsverbrauch Spritmonitor 123d: 7,14
Durchschnittsverbrauch Spritmonitor 125i: 9,7

Das ist jetzt die Welt? Ich würde sogar sagen, nicht der Verbrauch des 125i ist hoch, sondern der vom 123d. Verbrauch ist schön und gut, aber ist der Diesel in der Anschaffung und Versicherung+Steuer nicht teurer? Was bleibt unterm Strich übrig?
Eigentlich ging es mir aber um Drei-bzw. Vierzylinder Benzinmotoren und deren Einsparpotential und nicht um Diesel vs Benziner. Ich finde, man kann beide Motoren gar nicht miteinander vergleichen. Der eine ist für den Genießer-Typ und der andere für den CO2 Verrückten. Somit ist die Entscheidung für den jeweiligen schon getroffen.

Ps: der 125i hat 218PS.
Um einen Turbo zu genießen muss man nicht Co2 verrückt sein. Da gibt´s auch ganz viele andere Gründe. Und da ich gerne schnell fahre, wird es bei den zwei Litern Verbrauchsunterschied lange nicht bleiben. Ein guter Kompromiss wäre ein 125d mit dem Sechszylinder. Ich mag halt die Kraft bei niedrigen Drehzahlen und nicht jenseits der 4000 U/min. Und da man den 135 i nicht sparsam bekommt (Turbo+Laufkultur) muss man irgendwo Kompromisse machen. Ich mache sie lieber bei der Laufkultur als bei der Leistungsentfaltung oder beim Verbrauch.
Einen klareren BMW wie den 125i als Coupe gibt es fast nicht - seine Tage sind sehr laut gezählt und schon deshalb eine Kaufempfehlung für den Genießer unter uns. Nur weil man etwas gut findet sind die Alternativen kein Schrott für verrückte. Dann hätten wir hier im Forum verdammt viele davon (Dieselanteil von ....%) Und die fahren nicht alle nur Diesel, weil er sparsamer ist. Denn alles unterhalb dem 125 als Benziner sind reizbefreite Säufer

Geändert von Audin (16.02.2011 um 16:09 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 16.02.2011, 20:01     #52
reihensechser   reihensechser ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.967

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
Zitat:
Zitat von VANDIT Beitrag anzeigen
Verbrauch ist schön und gut, aber ist der Diesel in der Anschaffung und Versicherung+Steuer nicht teurer? Was bleibt unterm Strich übrig?
Was für mich unter anderem ausschlaggebend war, doch den Diesel zu wählen, ist schon die Kostenfrage.

Der Diesel 120d/123d ist deutlich wertbeständiger als ein 125i/130i und auch die Inspektionen bei BMW sind günstiger.

Die Diesel fühlen sich ähnlich kräftig an und letztlich war mir persönlich die Laufruhe und die Drehfreude dann die Mehraufwendung beim Unterhalt nicht wert. Faszinieren und Fahrfreude bringen können auch die Diesel.
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 09:56     #53
Audin   Audin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Audin
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 9.776

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M3 4.0 DKG

ME
wir reden ja auch nicht von € 3,91/Monat Ersparnis im Vergleich zum 125/130i

bei mir sind das fast 150 €uro - also schon eine feste Hausnummer . Einziges Zugeständnis ist die zugegebenermaßen öde Laufkultur und die mangelnde Drehfreude über 4500 U/min....aber in diese Drehzahlregionen komme ich selbst mit dem Cooper S eher selten, weil er soviel Kraft schon weit früher hat. das man das arme Triebwerk garnicht auspressen muss. Diese Eigenschaft möchte ich nicht missen, ungern beim Benziner und schon garnicht beim Diesel
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 10:08     #54
mueckenburg   mueckenburg ist offline
Power User
  Benutzerbild von mueckenburg
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 15.533

Aktuelles Fahrzeug:
BMW K1200R Sport, MB E200K T, Honda Jazz
Zitat:
Zitat von reihensechser Beitrag anzeigen
und auch die Inspektionen bei BMW sind günstiger.
Ist das so? *staun* Wegen Zündkerzenwechsel alle paar Jubeljahre oder weswegen?
Userpage von mueckenburg
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 15:47     #55
Audin   Audin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Audin
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 9.776

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M3 4.0 DKG

ME
Bei 60000 km hat meine Inspektion mal eben 500 Euro gekostet - bei einem 1.6 Benziner - kostet der Diesel dann noch mehr ?
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 17:18     #56
reihensechser   reihensechser ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.967

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
Zitat:
Zitat von mueckenburg Beitrag anzeigen
Ist das so? *staun* Wegen Zündkerzenwechsel alle paar Jubeljahre oder weswegen?
Zwischen Diesel und Benziner gibt es da keine großen Unterschiede, wohl aber zwischen 4 und 6-Zylinder. Nimmt man ein BMW Service Paket für 3 Jahre / 60.000 km, kostet das beim 4-Zylinder 640.- €, beim 6-Zylinder 770.- €. Macht also knappe 17 % erhöhte Wartungsaufwendungen für einen R6 bei einem 1-er BMW. Mal so als Anhaltspunkt.

(Sind keine aktuellen Preise, aktuell gibt es das Angebot wohl für 510.-/610.- €, was aber am Ergebnis nichts ändert)

Geändert von reihensechser (17.02.2011 um 17:24 Uhr)
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2011, 22:34     #57
copdland   copdland ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 05/2003
Ort: Düsseldorf mit "Landsitz" in Dormagen
Beiträge: 14.303

Aktuelles Fahrzeug:
E64 650 iA Cabrio

D-
Zitat:
Zitat von reihensechser Beitrag anzeigen
Zwischen Diesel und Benziner gibt es da keine großen Unterschiede, wohl aber zwischen 4 und 6-Zylinder. Nimmt man ein BMW Service Paket für 3 Jahre / 60.000 km, kostet das beim 4-Zylinder 640.- €, beim 6-Zylinder 770.- €. Macht also knappe 17 % erhöhte Wartungsaufwendungen für einen R6 bei einem 1-er BMW. Mal so als Anhaltspunkt.

(Sind keine aktuellen Preise, aktuell gibt es das Angebot wohl für 510.-/610.- €, was aber am Ergebnis nichts ändert)
..... und bei 8 Zylinder legt man nochmals drauf .... habe die Liste für das neue 6er Cabrio gerade vorliegen ( 650i ) :

3 Jahre / 60.000 Km kosten 880 €

Beim 640i ( 6 Zylinder ):

3 Jahre / 60.000 Km kosten 750 €
Userpage von copdland
Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2011, 08:45     #58
mueckenburg   mueckenburg ist offline
Power User
  Benutzerbild von mueckenburg
 
Registriert seit: 04/2003
Beiträge: 15.533

Aktuelles Fahrzeug:
BMW K1200R Sport, MB E200K T, Honda Jazz
Zitat:
Zitat von reihensechser Beitrag anzeigen
Zwischen Diesel und Benziner gibt es da keine großen Unterschiede, wohl aber zwischen 4 und 6-Zylinder.
Aha, thx! So kann man das nachvollziehen.
Userpage von mueckenburg
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 00:07     #59
michel80   michel80 ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 438

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 330cd Cabriolet, Suzuki SV 650
Zitat:
Zitat von reihensechser Beitrag anzeigen
Nimmt man ein BMW Service Paket für 3 Jahre / 60.000 km, kostet das beim 4-Zylinder 640.- €, beim 6-Zylinder 770.- €. Macht also knappe 17 % erhöhte Wartungsaufwendungen für einen R6 bei einem 1-er BMW.
gegen eine ähnliche aussage hab ich mich heute im 1erforum schon gewehrt - aber hier find ich sie passend: wenn man 130,- EUR wartungs-mehraufwand in 3 (!) jahren tatsächlich als problematisch ansieht, sollte man sich vielleicht besser nach einem auto umsehen, das ein besseres kosten-nutzen-verhältnis aufweist als ein BMW, ganz egal, von welchem motor wir dabei sprechen. dieser unterschied würde in meinen augen ganz klar in die kategorie "darauf kommt es auch nicht mehr an" fallen.

bei den spritkosten ist das natürlich anders. ich bin auch einer derer, die einen kleinen sechszylinder-diesel im 1er vermisst haben! ein 125dA coupé/cabrio wäre schon längst mein auto! diese vierzylinder-diesel sind vielleicht effizient, aber sie haben keine seele... das versteht aber nur, wer schonmal einen BMW R6 gefahren hat!

das interessante ist doch, dass sich, zumindest nach meinen erfahrungen, der verbrauch meist an der leistung orientiert, nicht so sehr an hubraum und zylinderzahl. beispiel: bevor ich mir als ersatz für meinen 130iA (durchschnittsverbrauch 10,1 liter) das e46 330cd cabrio (durchschnittsverbrauch derzeit: 7,2 liter) gekauft habe, bin ich unter anderem den 123d wieder mal ausgiebig probegefahren. zufällig dieselbe PS-zahl wie mein dreiliter im cabrio. und auch so ziemlich derselbe verbrauch! klar - bei schleichfahrt haben die motoren mit kleinem hubraum das größere sparpotenzial, mag sein! aber wenn man die leistung nutzt, bringt das ganze downgesize gar nix mehr!

btt: im vorliegenden fall bin ich auch davon überzeugt, dass der verbrauch des 125i über die fahrweise beeinflusst wird. ich behaupte einfach mal, dass ich den wagen mit rund 9,5 litern im schnitt fahren würde, wenn man mir den eine woche lang für den arbeitsweg zur verfügung stellt...
__________________
"In der Summe sind acht Zylinder für einen Pkw und ein Motorrad vollkommen ausreichend - sie müssen nur richtig verteilt sein..."

BMW 330cd Cabriolet und Suzuki SV 650
Userpage von michel80
Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2011, 08:32     #60
reihensechszyli   reihensechszyli ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 04/2010
Ort: süden
Beiträge: 293

Aktuelles Fahrzeug:
e92 335ia
Michel80, wo stand das im 1erforum? Und wie heißt Du dort?

Gruss
Marcel
__________________
Es wird immer einen schnelleren und besseren geben- auch wenn Du denkst Du waerst schon ganz oben.

www.ms-chiptuning.de
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:21 Uhr.