BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.04.2008, 16:12     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.730

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Asian Open Sieg für Darren Clarke

Der Nordire findet in Shanghai zurück zu alter Stärke. Martin Kaymer wird geteilter Siebter.


Shanghai. Fünf Jahre ist es her, dass Darren Clarke zuletzt einen Sieg auf der European Tour feiern konnte. Und es bedurfte eines spektakulären 12-Meter-Putts auf dem letzten Grün, um diese Durststrecke zu beenden. Mit insgesamt 280 Schlägen (8 unter Par) sicherte sich der Nordire im Tomson Shanghai Pudong Golf Club vor dem Niederländer Robert-Jan Derksen (-7) den begehrten Titel bei der BMW Asian Open.

"Dieser Sieg ist ein besonderer", sagte der 39-Jährige. "Es war der Titelgewinn mit der größten Herausforderung. Es tut gut, wieder so zu spielen, wie ich es von mir erwarte. Wieder zu gewinnen ist schön, es fühlt sich sehr, sehr gut an."

Derksen und Clarke, die gemeinsam im Top-Flight die Final-Runde absolvierten, begeisterten die Zuschauer mit einem spannenden Duell, bei den sich das Blatt mehrmals wendete. Schon frühzeitig am Finaltag hatte sich abgezeichnet, dass die Entscheidung über den Turniersieg und das damit verbundenen Preisgeld von 243.504 Euro zwischen diesen beiden Spielern fallen würde.

Nach neun Löchern hatte das Duo zwei Schläge Vorsprung auf die Konkurrenz, an der 10 setzte sich Clarke mit einem Birdie ab. Auch ein Bogey an der 14 brachte den Nordiren nicht von der Siegerstraße ab, denn Derksen leistete sich ein Doppel-Bogey und lag nun schon zwei Schläge zurück.

Doch es wurde noch einmal spannend im Tomson Shanghai Pudong Golf Club:
Nach zwei Bogeys an der 16 und der 17 war Clarkes Vorsprung zunichte, denn der Niederländer spielte Par. Alles schien nun aufs Stechen hinzudeuten, doch Clarke fing sich wieder und beendete das Turnier mit jenem 12-Meter-Putt, der der Höhepunkt eines denkwürdigen Finalsonntags war.

Auch Martin Kaymer wusste am Sonntag zu überzeugen. Mit einer exzellenten 67er-Finalrunde machte der junge Deutsche mit dem besten Ergebnis des Tages, einen Sprung auf den geteilten siebten Rang im Abschlussklassement (286 Schläge). Für den "Rookie of the Year", der im Turnierverlauf mit präzisem langen Spiel auffiel und an den ersten drei Tagen lediglich mit dem Putter ein paar Probleme hatte, ist dies die bislang beste Platzierung bei einem BMW Turnier.

Seine Klasse bewies auch "The Great White Shark": Greg Norman, der nur noch unregelmäßig ins Turniergeschehen eingreift, kam mit 288 Schlägen auf einen beachtlichen geteilten 14.Rang - ebenso wie der beste einheimische Spieler, Liang Wen Chong. Einen Schlag besser erreichte der zweifache US-Open Sieger Retief Goosen (Südafrika) den geteilten elften Platz. Für Clarke bedeutet sein 11. Turniersieg auf der European Tour das Ende einer langen und schwierigen Phase. Nach dem Krebstod seiner Frau Heather im Jahr 2006 gewann Clarke zwar den Ryder Cup 2006 - Kapitän Ian Woosnam hatte Clarke trotz fehlender Spielpraxis per Wildcard nominiert - ansonsten fiel der 39-Jährige aber in ein Formtief und rutschte in der Weltrangliste bis auf Platz 236 ab.

"Ich wusste dass es nach Heathers Tod schwer werden würde, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden", sagte Clarke nach seinem Sieg in Shanghai. "Nach dem 14. Loch gingen meine Gedanken zu Heather und den Jungs - und in diesem Sport macht man Fehler, wenn man nicht bis zum Schluss konzentriert bleibt. Deshalb habe ich Fehler gemacht. Aber auf dem letzten Grün habe ich mich zusammengerissen und mir gesagt: ,Spiel' jetzt einen guten Putt.' Zum Glück ist das gelungen."

Platz drei belegten Francesco Molinari aus Italien, Lin Wen-Tang aus Taiwan sowie der Engländer Robert Dinwiddie (alle 283 Schläge). Turnierfavorit Henrik Stenson (Schweden) gelang nach einer 76er-Runde am zweiten Turniertag noch ein versöhnlicher Abschluss der BMW Asian Open 2008. Der Zweite der europäischen Geldrangliste zeigte mit einer 68er-Finalrunde eine starke Leistung und beendet das Turnier auf Rang sechs (284 Schläge).

Die BMW Asian Open ist das erste der vier großen BMW Turnieren im internationalen Spitzengolf. Es folgen die BMW PGA Championship in Wentworth (22. bis 25. Mai), die BMW International Open in München, die vom 19. bis 22. Juni ihr 20. Jubiläum feiern wird und die BMW Championship in St. Louis (4. bis 7. September), das dritte von vier Play-Off-Turnieren um den FedExCup auf der US PGA Tour. Nur neun Tage später findet die 37. Auflage des Ryder Cup im Valhalla Golf Club in Louisville, Kentucky, statt. BMW ist Partner und "Official Car" des von Kapitän Nick Faldo angeführten europäischen Teams.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}

Userpage von Martin
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:36 Uhr.