BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.03.2008, 15:50     #1
reihensechser   reihensechser ist offline
Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.967

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
123d schlägt Golf GTI im Vergleich der ams!

Sehr interessant und erfreulich, wie ich finde:

zum Test

Die Druckausgabe des Testes ist sicherlich aufschlussreicher, auf die habe ich aber leider keinen Zugriff!

Meine Rede: Ein aufgeladener Beziner ist eigentlich überflüssig, da die Dieselmotoren ja sehr gut sind.

Verstehe nur nicht, warum der 123d nicht mit M-Paket antrat, dann wären auch die Rundenzeiten besser gewesen.

Gruss Christoph
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 07.03.2008, 15:57     #2
Fox323   Fox323 ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 09/2003
Beiträge: 8.301

Aktuelles Fahrzeug:
520i, MR2, A4 Avant
Re: 123d schlägt Golf GTI im Vergleich der ams!

Zitat:
Original geschrieben von reihensechser

Verstehe nur nicht, warum der 123d nicht mit M-Paket antrat, dann wären auch die Rundenzeiten besser gewesen.

Gruss Christoph
Nicht unbedingt, ich erinner mich da dunkel an einen Test wo der 1er mit M-Paket langsamer war als einer ohne.
__________________
> welcher ist mein nächster...? >
Userpage von Fox323
Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 09:46     #3
golfer   golfer ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 5.192

Aktuelles Fahrzeug:
S205
ich fand den test absolut lächerlich, tut mir leid....in keiner fahrdynamischen disziplin konnte der 1er sich absetzen, die slalom-werte sind für den einser jenseits von gut und böse (schlecht), selbiges mit den beschleunigungswerten...witzigerweise gibt es nun plötzlich eine turbo-loch beim gti (welches es bei diesem motor noch NIEMALS in irgendeinem test der AMS oder sportauto gab und auch nicht gibt)....

mein eindruck: man wollte/sollte dem "neueren" konzept einfach einen sieg mit absolut fadenscheinigen, nicht mit fakten (zahlen!) belegbaren, aussagen gönnen, anders hätte man die fast 5000€ differenz wohl nicht erklären können...
__________________
Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
William Shakespeare

Geändert von golfer (10.03.2008 um 09:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 21:42     #4
Bryce   Bryce ist offline
Power User
 
 
Registriert seit: 12/2006
Beiträge: 11.227
Naja, ich erwarte schon das ein BMW einen Vergleichstest gegen VW gewinnt in denen es nicht um Kofferraumgrößen geht. Alles andere wäre ja nur eine Enttäsuschung.
Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 22:32     #5
reihensechser   reihensechser ist offline
Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.967

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
Also VW baut ja keine schlechten Autos und mit dem Golf V GTI ist denen nach langer Pause mal wieder ein richtiger GTI gelungen.

So einen Breitensportler gab es im BMW Programm leider nicht. Der 130i mit seinen 265 PS ist schon zu abgehoben.

Mit dem 123d gibt es jetzt eine Alternative. Leider bin ich noch keinen GTI gefahren, ich kenne nur den normalen Golf V....und Leute, da liegen Welten bezüglich Fahrverhalten und Fahrspass zwischen Einser und Golf. Der E87 hat ein rasiermesserscharfes handling und sehr gute Bremsen, da kommt der Golf nicht mit. Aber der GTI hat ja ein geändertes Fahrwerk, welches sehr gut zu sein scheint, wenn man Testberichte und Rundenzeiten betrachtet. Also deswegen würde ich den nicht als "ist ja bloss ein Golf" abtun.

@golfer: "schlecht" ist für mich aber was anderes.

Gruss Christoph
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2008, 10:40     #6
golfer   golfer ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 5.192

Aktuelles Fahrzeug:
S205
@reihensechser

na im verhältnis waren sie schon schlecht, "toll" ist natürlich wieder, dass das offensichtlich identische auto bei der sportauto ganz andere fahrdynamikwerte erzielt, die wiederum deutlich über denen des GTI liegen??? wem soll man nun glauben?

ich finde auch, dass der 123d ein gutes auto ist, welches entspanntes schnellfahren ohne "reue" (sprit) ermöglicht, aber aufgrund der im AMS-test genannten wenigen vorteile (eigentlich nur die 2 zwischenspurtwerte und der verbrauch) gegenüber dem gti finde ich einen "testsieg" schon mehr als fraglich...insbesondere wenn man die enorme preisdifferenz berücksichtigt

nur mal so als anhaltspunkt zum thema "testwerte" aus MT kopiert:
-------------------------------------------------------------------------------------------
ich glaub die ams hat noch wesentlich schlechtere werte gemessen...der 123d war 64,0/63,1 kmh (leer/bel) im 18m und 127,3/125,7 im iso-wedeltest...meilenweit hinter dem GTI...und nun kommt die sportauto mit 67,5 im 18m slalom mit genau der gleichen karre? hatten die nun plötzlich klebstoff an die reifen geschmiert??

um mal bei der hier viel zitierten sportauto zu bleiben:

ausgabe 04/2007
GTI (200PS) HHR 1:19,6

ausgabe 12/2007
GTI (200PS) Dauertest HHR 1:21,8

hallo, genau das selbe auto plötzlich über 2 sekunden langsamer???? was is das denn für ein müll???

vor allem noch so viel schlechter, wie sie wohl hier der eine oder andere vorposter als "bedeutend" zur beurteilung der fähigkeiten eines fahrzeuges darstellen?
---------------------------------------------------------------------------------------------------

das dazu....
__________________
Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
William Shakespeare

Geändert von golfer (11.03.2008 um 10:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2008, 13:37     #7
reihensechser   reihensechser ist offline
Profi
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 1.967

Aktuelles Fahrzeug:
youngtimer
@ golfer

"Glauben" kannst Du nur Dir selber, Testberichte können immer nur ein Anhaltspunkt sein, die haben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Wie die Testwerte zustandekommen, ist mir auch oft ein Rätsel, das hat doch viel mit dem Fahrkönnen des Testers zu tun und mit der Ausstattung des Testfahrzeugs. Bei Turbomotoren spielt auch noch das Wetter mit, etc. Stell ich mir zumindest so vor....

Letztlich muss man die Autos selbst Probe fahren....eine Rundenzeit auf dem Hockenheimring ist für mich sicherlich nicht kaufentscheidend.

Nichtsdestotrotz fand ich den Test 123i gegen Golf GTI sehr interessant, deswegen habe ich den link hier auch gepostet. Vor allem unter dem Aspekt, dass hier Diesel gegen Benziner antrat, was bei den sehr guten Dieselmotoren von BMW durchaus Sinn macht.

Gruss Christoph
Userpage von reihensechser
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2008, 15:05     #8
AS65   AS65 ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 55

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A4 2,5 TDI, BMW 123d Coupé bestellt
Hallo leute,

diese Diskussion mit dem 123d und dem Golf GTI gab es auch schon in einem anderen Forum.
Meine Meinung dazu ist: solange die Zeitschriften nicht jeden Testwagen auf dem Leistungsprüfstand nachkontrollieren, weiß kein Leser, wieviel PS so ein Testwagen wirklich hat. Und dass Turbomotoren mächtig streuen können ist bekannt! Somit sind die Zahlen und Werte der Runden- und Spurtzeiten nicht repräsentativ!!!


Grüße, Amin
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2008, 21:43     #9
Touring-Jörsch   Touring-Jörsch ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Touring-Jörsch
 
Registriert seit: 12/2003
Beiträge: 6.491

Aktuelles Fahrzeug:
E61 530i Touring
Zum Vergleich der Leistung muss es aber der selber am besten ein eigener Prüfstand sein. Noch besser ein Motorenprüfstand, dafür müsste man aber den Motor ausbauen (dann kann man aber wirklich die Leistung messen).

In der Sportauto war vor einigen Jahren ein Bericht über einen RS4 der auf verschiedenen Prüfständen gemessen wurde. Die Resultate schankten um mehr als 50 PS!
Userpage von Touring-Jörsch
Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2008, 10:45     #10
AS65   AS65 ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 10/2007
Beiträge: 55

Aktuelles Fahrzeug:
Audi A4 2,5 TDI, BMW 123d Coupé bestellt
Zwar kenne ich mich mit den Rahmenbedingungen bei Prüfständen nicht aus, aber vermutlich wird es Eichwerte geben, an die man sich halten muss. Irgendwie müssen ja auch die Autohersteller möglichst genau ihre Motoren entwickeln.

Fakt ist jedenfalls, dass jede Zeitschrift andere Messwerte abdruckt. Man bekommt den Eindruck, es würde sich nicht immer um das gleiche getestete Modell handeln, welches schon vorher von Zeitschrift XY getestet wurde. So stark weichen teilweise die Messwerte ab. Ob es wohl nur an den Fahrern liegt?

In der Auto Bild Sportcars (ABSC) 03/08 wurde ein 120d mit weiteren 4 Diesel Mitbewerbern verglichen. Wenn ich die Daten mit denen von AMS vergleiche, wird der Abstand zum 123d dünn.


ABSC: 120d 0 - 100 km/h = 7,7 Sek.
ABSC: 120d 0 - 160 km/h = 19,2 Sek.

AMS: 123d 0 - 100 km/h = 7,3 Sek.
AMS: 123d 0 - 160 km/h = 18,8 Sek.


Nur bei den Elastizitätswerten wird der Abstand größer. Kein Wunder, bei der längeren Übersetzung des 120d.
Jetzt kann man sich fragen ob es ein gut gehendes 120d Modell war oder ein schlecht gehendes 123d Modell?
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:09 Uhr.