BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.05.2002, 13:50     #1
switek   switek ist offline
Senior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 6.055
Bremsbeläge wechseln - zum X.ten

Moin,

Jetzt schreibe ichs halt nochmal . Per Suche kam leider keine Antowrt auf meine Fragen und die BMW-Strichbildchen wissen auch nicht recht zu begeistern ...

a) sieht man mit blossem Auge welche Beläge abgenutzt sind, wenn die Ränder unten sind ?
b) muss der Verschleiss-Sensor immer erneuert werden ?
c) gibts nur einen Sensor pro Achse ?
d) braucht man ein "Spezial"Werkzeug, um den Kolben zurückzudrehen ?
e) die "Anti-Quietsch"-Paste ist vermutlich ne Kupferpaste - kann man auch Graphit nehmen ?

Vielen Dank + Gruss,
Franz
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 09.05.2002, 14:27     #2
Wolfhart   Wolfhart ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Wolfhart
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-52249 Eschweiler
Beiträge: 10.790

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3, BMW Z4, Opel Corsa D 1,4 Sport, VW Golf IV 1,6

AC-
a) sieht man mit blossem Auge welche Beläge abgenutzt sind, wenn die Ränder unten sind ?
Ja, von vorne auf die Klötze im Bremssattel schauen. Da sieht man, wieviel Belag noch zwischen Scheibe und Bremsbelagträger vorhanden ist. Neue Klötze haben - je nach Anlage - zwischen 14 und 18 mm Belagstärke. Der Sensor ist auch zu sehen. Ist man bei der Reststärke nahe der Diche des Sensors, ist ein Wechsel der Klötze sinnvoll.

b) muss der Verschleiss-Sensor immer erneuert werden ?
Nicht unbedingt. Wenn er noch nicht durch Kontakt mit der Bremsscheibe angeschliffen wurde und sich sauber aus dem Bremsklotzträger entnehmen läßt, kann man ihn auch wiederverwenden. Allerdings handelt es sich bei dem Sensor um ein recht preiswertes Teil. Und häufig sitzt ein nochmals verwendeter Sensor nicht mehr vernünftig in dem neuen Klotz. Ich tendiere daher immer zum Austausch, selbst wenn der alte noch in Ordnung ist.

c) gibts nur einen Sensor pro Achse ?
Ja, es ist nur ein Sensor pro Achse üblich.

d) braucht man ein "Spezial"Werkzeug, um den Kolben zurückzudrehen ?
Nein. Ist mir bei BMW nicht bekannt, daß dort ein Spezialwerkszeug bei irgendeinem normalen Fahrzeug erforderlich wäre. Zum Zurückdrücken reicht ein größerer Schraubendreher. Hierbei sollte man alles noch montiert lassen und nicht gegen den Kolben selbst drücken, sondern zwischen den alten Belägen und der Bremsscheibe ansetzen. Hierbei dann gegen die alten Beläge hebeln. Lediglich diese können dann dabei beschädigt werden, was aber egal ist, da sie ohnehin rausfliegen.
Bei einem Volvo, den ich vor längerer Zeit einmal hatte, wurde die Kolben nicht zurückgedrückt, sondern - wie du oben fragtest - zurückgedreht. Dafür war ein Spezialwerkzeug erforderlich.

e) die "Anti-Quietsch"-Paste ist vermutlich ne Kupferpaste - kann man auch Graphit nehmen ?
Graphit kann man überhaupt nicht nehmen. Auch die ehemals verwendete Kupferpaste ist bei Fahrzeugen mit ABS heutzutage out, da die Metallpartikel die Sensoren verschmutzen und irritieren können.
Er gibt hierzu spezielle Mittel. Allerdings fällt mir dazu im Moment nicht der Name ein.
Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich - da zuletzt auch nicht das richtige Material vorhanden - auch trotzdem nochmal die Kupferpaste benutzt habe. Allerdings nur gaaaanz dünn und seeeehr wenig. Daher ist, so wie es aussieht, eine Verschmutzung der Sensoren eigentlich ausgeschlossen.

Noch ein Hinweis:
Es ist sinnvoll, bei den neuen Bremsklötzen den scharfen Rand des Belags mit einer Feile zu entgraten. Dies sorgt u. a. auch dafür, daß ein Quietschen möglichst nicht auftritt.
Userpage von Wolfhart Spritmonitor von Wolfhart
Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2002, 14:48     #3
Jan Henning   Jan Henning ist offline
Power User
  Benutzerbild von Jan Henning
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-49090 Osnabrück
Beiträge: 18.893

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 335i Touring

OS-JH 75
Hallo

Ein Nachtrag zu Wolfharts detailierten Ausführungen: Die "gute" Paste für die Rückseite der Bremsklötze heißt "Plastilube" - gib´s z.B. bei BMW oder bei ATU in 4cm³ Kisschen für kleines Geld.

Munter bleiben: Jan Henning
__________________
"Was ist das entwertendste was Sie dem Recht, welches wir respektieren sollen, antun können? - Erlassen und vollstrecken Sie ein Gesetz das des Schutzes unwürdig ist." Akane Tsunemori
328i Touring 330d Touring 335i Touring
Userpage von Jan Henning Spritmonitor von Jan Henning
Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2002, 15:20     #4
Wolfhart   Wolfhart ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Wolfhart
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-52249 Eschweiler
Beiträge: 10.790

Aktuelles Fahrzeug:
BMW X3, BMW Z4, Opel Corsa D 1,4 Sport, VW Golf IV 1,6

AC-
Danke Jan, hoffentlich kann ich mir den Namen jetzt endlich mal merken.
Userpage von Wolfhart Spritmonitor von Wolfhart
Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2002, 18:08     #5
switek   switek ist offline
Senior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 6.055
Super ! Vielen Dank für die klasse Erklärung !

Ein Sensor kostet 10€, deswegen die Frage ob ein Ersetzen unbedingt nötig. Ich komme erst am Samstag zum Wechseln und da hat BMW natürlich nicht offen . Werde wohl Freitag nach Feierabend zur Sicherheit einen mitnehmen sofern vorhanden ....

Gibt es die ("original") Bremsbeläge auch bei ATU / Stahlgruber etc, falls diese bei meinem Händler nur auf Bestellung lieferbar sind ? Wären doch die ATE vermutlich ?

Vielen Dank ! Der Arbeit dürfte nun kaum mehr etwas im Weg stehen.

Gruss,
Franz
Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2002, 20:46     #6
Marc   Marc ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 2.998
Hallo,

nochmal zum Sensor: Er lässt sich spielend einfach aus dem Bremsbelag entfernen indem man ihn an seiner Metallklammer zusammendrückt und gleichzeitig an ihr zieht. Mir ist noch nie ein Sensor dabei kaputt gegangen.

Grüße
Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2002, 08:41     #7
switek   switek ist offline
Senior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 6.055
Danke, Marc.

Hab gestern Abend noch umdisponiert: komme heute zu keinem Händler und so muss ich später auf die Teile vom Stahlgruber zurückgreifen. Vorne wären wohl irgendwelche Textar und hinten Jurid original verbaut - die werden schon was in der Art haben
Edit: haben nur ATE da *grübel*

Gruss,
Franz

Geändert von switek (10.05.2002 um 09:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2002, 09:37     #8
Stonecutter   Stonecutter ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Stonecutter
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: D-8
Beiträge: 2.918

Aktuelles Fahrzeug:
BMW M5 E39

XXX-M 5XX
Ich würde die ATE den anderen beiden sogar vorziehen
__________________
BMW ///M Power, mehr sog i ned

Der "M"achtzylinder
Mein altes M3 Coupé Leistungsdiagramm M3
Userpage von Stonecutter
Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2002, 11:20     #9
cooljoe823   cooljoe823 ist offline
Senior Mitglied
 
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: D-30855 Langenhagen
Beiträge: 109

Aktuelles Fahrzeug:
320i Coupe
@switek
Auf alle Fälle ATE Beläge nehmen,ist laut meinem Ersatzteilelieferant(Werthenbach/Heil+Sohn) Erstausrüsterqualität!!!
__________________
So long
MfG
Jörg

!!!Wer später bremst,ist länger schnell!!!
Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2002, 11:29     #10
switek   switek ist offline
Senior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 04/2001
Beiträge: 6.055
Tnx - jetzt kann nichts mehr schief gehen
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:17 Uhr.