BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 19.10.2007, 18:40     #2
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Steckbrief.

• Kompaktes, fahrdynamisches Coupé auf Basis der erfolgreichen BMW 1er Reihe, 4-Sitzer, herausragend agiles Handling mit Heckantrieb.


• Konsequente Erweiterung der BMW 1er Modellreihe, nach Neuvorstellung von 3- und 5-Türer im Frühjahr 2007 folgt nun das neue BMW 1er Coupé.


• Konzentration auf effizienten Fahrspaß in der Kompaktklasse knüpft an die Tradition der BMW 02 Baureihe an, markentypische Werte des Klassikers werden modern und authentisch interpretiert, Konzept, Design und Antriebstechnik verkörpern Sportlichkeit.


• Neues Kapitel der internationalen Erfolgsgeschichte des BMW 1er, Marktpräsenz mit Einführung des BMW 135i Coupé in den USA deutlich erweitert.


• In der Kompaktklasse einzigartiges, neues Topmodell BMW 135i Coupé mit herausragender Fahrdynamik bei maximaler Effizienz, 3,0 Liter-Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo und Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation (High Precision Injection), 225 kW/306 PS.



• Weltpremiere für neuen 2,0 Liter-Vierzylinder-Dieselmotor mit Variable Twin Turbo (VTT), gewichtsreduziertem Vollaluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Einspritzung der dritten Generation, BMW 123d Coupé erreicht Bestwerte im Verhältnis zwischen Dynamik und Wirtschaftlichkeit.


• Serienmäßige Umsetzung der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics durch BMW exklusive Innovationen, im Segment unübertroffen günstige Relation von Fahrleistungs- und Verbrauchswerten, modellspezifischer Einsatz der Maßnahmen Bremsenergie-Rückgewinnung, Auto Start Stop Funktion, energiesparende elektromechanische Servolenkung mit integrierter Servotronic Funktion, Schaltpunktanzeige, bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten, Dieselmodelle serienmäßig mit motornahem Partikelfilter.


• Eigenständiges, dynamisches und unverwechselbares Coupé-Design durch Kombination des kraftvollen Fahrzeugkörpers mit dem weit zurückversetzten und leicht wirkenden Greenhouse, kurzer Überhang vorn, lange Motorhaube, langer Radstand, prägnante Silhouette, große, rahmenlose Türen.


• Topmodell BMW 135i Coupé mit modifiziertem M Aerodynamikpaket aus dem M Sportpaket als Serienausstattung.


• Klares, großzügiges Innenraum-Design, hochwertige Dekorleisten und Polsterungen mit vielfältiger Farb- und Materialauswahl, im Verhältnis 60 : 40 geteilt umklappbare Fondsitzlehne serienmäßig.


• Umfassende Sicherheitsausstattung serienmäßig, Airbags, crashoptimierte vordere Sitzlehnen und Kopfstützen reduzieren das Verletzungsrisiko bei Heckkollisionen, Karosseriestruktur des neuen BMW 1er Coupé ermöglicht Bestwerte bei weltweiten Verbraucherschutztests.


• Im Kompaktsegment einzigartige Auswahl an Audio-, Kommunikations- und Navigationsoptionen, AUX-, USB- und Bluetooth-Schnittstellen zum unkomplizierten Anschluss von MP3-Player oder Memory-Sticks.



• Aufwendiges Fahrwerk mit Hinterradantrieb, Aluminium-Doppelgelenk-Zugstrebenachse vorn, Fünflenker-Hinterachse in Stahlleichtbauweise, Dynamische Stabilitäts Control (DSC) inklusive Dynamischer Traktions Control (DTC), energiesparende elektromechanische Servolenkungmit Servotronic Funktion, BMW exklusive Aktivlenkung optional, Traktionsoptimierung durch die elektronisch gesteuerte Sperrfunktion des Differenzials im DSC-Off Modus für BMW 135i Coupé sowie BMW 123d.


• Motorvarianten: BMW 135i Coupé: Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Twin Turbo und Direkteinspritzung (High Precision Injection), Hubraum: 2979 cm3, Leistung: 225 kW/306 PS bei 5800 min–1, max. Drehmoment: 400 Nm bei 1300–5000 min–1, Beschleunigung (0–100 km/h): 5,3 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (elektronisch limitiert), Durchschnittsverbrauch nach EU: 9,2 Liter/100 Kilometer, CO2-Emission nach EU: 220 g/km.


BMW 123d Coupé: Reihenvierzylinder-Dieselmotor mit Variable Twin Turbo und Common-Rail-Einspritzung, Dieselpartikelfilter serienmäßig, Hubraum: 1995 cm3, Leistung: 150 kW/204 PS bei 4400 min–1, max. Drehmoment: 400 Nm bei 2000–2250 min–1, Beschleunigung (0–100 km/h): 7,0 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 238 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU: 5,2 Liter/100 Kilometer, CO2-Emission nach EU: 138 g/km.


BMW 120d Coupé: Reihenvierzylinder-Dieselmotor mit Turboaufladung und Common-Rail-Einspritzung, Dieselpartikelfilter serienmäßig, Hubraum: 1995 cm3, Leistung: 130 kW/177 PS bei 4000 min–1, max. Drehmoment: 350 Nm bei 1750–3000 min–1, Beschleunigung (0–100 km/h): 7,6 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 228 km/h, Durchschnittsverbrauch nach EU: 4,8 Liter/100 Kilometer, CO2-Emission nach EU: 128 g/km.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:00 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 18:42     #3
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Mit Effizienz zum puren Fahrspaß. Das neue BMW 1er Coupé. (Kurzfassung)


Das neue BMW 1er Coupé konzentriert sich auf puren Fahrspaß. Mit dem kompakten und kraftvoll gestalteten Zweitürer wird die überaus erfolgreiche BMW 1er Reihe weiter ausgebaut. Das neue Modell lädt mit leistungsstarken Benzin- und Dieselmotoren, agilem Handling und einem herausfordernd dynamischen Design dazu ein, die sportlichen Momente des Alltagsverkehrs zu genießen. Als 4-Sitzer mit einem vom Fahrgastraum getrennten Gepäckabteil und einer serienmäßig umklappbaren und im Verhältnis 60 : 40 teilbaren Fondsitzlehne bietet auch das BMW 1er Coupé ein hohes Maß an Funktionalität. Deutlich im Vordergrund steht bei diesem Modell jedoch die Freude am Fahren. Sie erreicht vor allem beim Top-Modell BMW 135i Coupé ein einzigartiges Niveau. Darüber hinaus zeichnet sich der Zweitürer – ebenso wie bereits die 5- und die 3-türige Variante des BMW 1er – durch seine vorbildliche Effizienz aus.

Neben dem Sechszylinder-Benzinmotor im BMW 135i Coupé stehen zwei Turbodiesel-Vierzylinder der neuen Generation für das BMW 123d Coupé und das BMW 120d Coupé zur Auswahl. Mit diesen Antriebseinheiten erreichen alle drei Modellvarianten im Wettbewerbsvergleich sowohl bei den Fahrleistungs- als auch bei den Verbrauchswerten Spitzenpositionen. Mit seiner beeindruckend günstigen Relation zwischen Leistung und Wirtschaftlichkeit unterstreicht das neue BMW 1er Coupé auf faszinierende Weise den Erfolg der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics. Sie sorgt durch modellspezifische fahrzeugseitige und motorinterne Maßnahmen für erhebliche Verbrauchsvorteile bei gleichzeitiger Steigerung der Dynamik.



Effizient und agil auf den Spuren des BMW 02.

Mit der Einführung der BMW 1er Reihe hat BMW die Modellpalette erfolgreich nach unten erweitert und zugleich mit dem ersten und nach wie vor einzigen heckgetriebenen Modell für eine echte Bereicherung im Kompaktsegment gesorgt. Das BMW 1er Coupé verkörpert den sportlichen Anspruch der Baureihe hinsichtlich Agilität und Handling nun noch deutlicher. Die Vorzüge der kompakten Abmessungen und des geringen Gewichts werden konsequent für eine Optimierung der Fahrdynamik genutzt.

Nicht zum ersten Mal setzt BMW mit dem Vorstoß in eine kleinere Fahrzeugklasse Zeichen für Fahrspaß. Die 1966 vorgestellte BMW 02er Serie gilt noch heute als Vorreiter für Fahrdynamik und Agilität. Hinterradantrieb, kraftvolle Motoren und Platz für vier Personen – dies waren die elementaren Merkmale der über 12 Jahre hinweg erfolgreichen Modellreihe.


Start in den USA: Der BMW 1er setzt globalen Erfolgskurs fort.

Mit dem Start für das BMW 1er Coupé steht auch die Markteinführung der BMW 1er Reihe als Einstiegsmodell in den USA unmittelbar bevor. Mit der Einführung des BMW 135i Coupé wird das Konzept des sportlichen Fahrvergnügens in einem kompakten Automobil dann auch auf dem US-amerikanischen Markt für Furore sorgen. Die BMW 1er Reihe setzt damit ihren weltweiten Erfolgskurs fort. Mit der Premiere in den USA wird die internationale Marktpräsenz deutlich erweitert.


Exterieurdesign: Klare Differenzierung im Wettbewerbsumfeld.

In der Gesamterscheinung entwickelt das neue BMW 1er Coupé die Formensprache der Baureihe weiter. Seine sportlichen Proportionen sichern ihm einen einzigartigen Auftritt im Kompaktsegment. Die lange Front, die zurückversetzte Fahrgastzelle – das so genannte Greenhouse – und das kurze Heck differenzieren den Zweitürer im Wettbewerbsumfeld deutlich. In der Seitenansicht wird die Schulterlinie unterhalb der Fensterfläche zum markantesten Element. Die stark ausgeformten Seitenschweller akzentuieren die konvex-konkaven Flächen der Karosserieseitenwände. Die kräftige Konturierung betont zusammen mit den muskulös ausgestellten Kotflügeln die Sportlichkeit des BMW 1er Coupé.

An der Front weist sich das neue Coupé eindeutig als Mitglied der BMW 1er Reihe aus. Die Gestaltung des Kühlergrills, der BMW typischen Niere, mit einem stark ausgeprägten Chromrahmen und den Scheinwerfern ist identisch. Exklusiv für das BMW 1er Coupé ist die neue Karosseriefarbe Sedonarot Metallic verfügbar. Das Angebot der Lackierungen wird vervollständigt durch acht weitere Metallic-Lacke und drei Standardfarbtöne.

Typisch für ein Coupé von BMW ist die dunkle, verglaste B-Säule. Sie erzeugt den Eindruck einer durchgängigen Fensterfläche. Als Kontrast zum stabilen Karosseriekörper wirkt das Greenhouse dadurch leicht. Als dynamisierendes Element gilt der für BMW Fahrzeuge typische Hofmeisterknick. Ebenso kennzeichnend für das Coupé ist der Verlauf der Dachlinie, die in einem markanten Winkel auf das betont kurz gefasste Heck trifft. Die lange, rahmenlose Tür und die stark geneigte B-Säule verlagern den optischen Schwerpunkt der Silhouette zur Hinterachse und liefern so einen optischen Hinweis auf den Heckantrieb.



Horizontale Lichtkanten am Heck unterstreichen den kraftvollen Charakter.

Das neue BMW 1er Coupé verfügt über ein kraftvolles Heck einschließlich einer integrierten dritten Bremsleuchte. Als sportliches Merkmal erhielt der Gepäckraumdeckel eine einmodellierte Abrisskante, die optisch das kurze Heck betont und bei hoher Geschwindigkeit den Abtrieb an der Hinterachse unterstützt. Die Aufteilung im Inneren der L-förmigen Heckleuchten folgt der horizontalen Ausrichtung der Linienführung im Heckbereich. Rückfahrleuchten und Richtungsanzeiger sind als weißes Band dargestellt. Zusätzlich sind horizontal verlaufende Lichtleiter in die Heckleuchten integriert, die von Leuchdioden (LED) angestrahlt und auf diese Weise homogen ausgeleuchtet werden. Durch dieses bereits von anderen Modellreihen bekannte Designelement ist das BMW 1er Coupé auch bei Dunkelheit als BMW zu erkennen. Auch die je nach Bremskraft zweistufig agierenden Bremsleuchten sind ein BMW typisches Element, das zudem die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht.



Weiche Radien und horizontale Formen bestimmen Interieurdesign.

Das Interieur des BMW 1er Coupé bietet eine klare und zugleich solide, hochwertige Anmutung. Dynamische, horizontale Elemente schaffen die formale Verbindung von Front- und Fondbereich. Das Cockpit ist von weit gespannten Linien und Flächen gekennzeichnet. Der obere Bereich der Instrumententafel ist in Schwarz gehalten. Eine hochwertige, natürlich wirkende Narbung unterstreicht die Qualitätsanmutung. Der untere – wie das übrige Interieur in Schwarz, Grau oder Beige gehaltene – Teil der Instrumententafel betont die horizontale Design-Ausrichtung und vermittelt so ein großzügiges Raumgefühl.

Die Bedienkonsole für Unterhaltung und Klimaregelung ist durch weiche Radien und fließende Flächenübergänge harmonisch in die Instrumententafel integriert. Der Controller des optionalen Bediensystems iDrive wurde BMW typisch in die Mittelkonsole integriert. Galvanisierte Perlglanz-Oberflächen werden zum Beispiel an den Türöffnern, am Öffner des Handschuhfachs, an den Drehknöpfen des Radios und der optionalen Klimaautomatik, am iDrive Controller sowie an den Zierspangen des optionalen Sport-Lederlenkrades verwendet.


Vier Sitzplätze und ein breites Angebot zur Individualisierung.

Serienmäßig ist das BMW 1er Coupé im Fond mit zwei Einzelsitzen ausgestattet, die den Passagieren hohen Komfort gewähren. Die Armauflagen sowie in die Seitenverkleidung integrierte Stoff- oder Kunstledereinsätze greifen das Design der Türverkleidungen auf.

Zur harmonischen Abstimmung des Interieurs auf die jeweilige Karosserie¬farbe und zur Betonung eines individuellen Stils stehen beim BMW 1er Coupé vier Polstervarianten zur Auswahl: zwei Stoff-, eine Stoff-Leder-Kombination und eine Lederausstattung. Diese können mit drei Innenraumfarben und neun Ausstattungsfarben kombiniert werden. Für die Dekorleisten besteht die Auswahl aus sechs Versionen: Aluminium mit Feinschliff-Optik, besonders edel wirkendes gemasertes Pappelholz, technisch anmutendes helles Titan, hochglänzendes Schwarz sowie Nussbaumholz und Kaschmirsilber.


BMW 135i Coupé mit eigenständiger Optik.

Zur optischen Differenzierung wird das BMW 135i Coupé als Topversion der neuen Modellvariante serienmäßig mit einem gegenüber dem M Sportpaket modifizierten M Aerodynamikpaket ausgestattet. Die Frontschürze mit einem vergrößerten zentralen Lufteinlass betont die Sportlichkeit des Fahrzeugs. Beide seitlichen, eigenständig ausgeformten Lufteinlässe sind durch eine Strebe horizontal unterteilt und von leicht ausgestellten Flaps begrenzt. Dadurch wird die breite Front des BMW 135i Coupé zusätzlich betont. Zudem unterscheidet sich der BMW 135i als einziges Modell durch verchromte Nierenstäbe.

Die Seitenschweller des BMW 135i Coupé sind optisch prägnanter ausgestellt. Eine zusätzliche Lichtkante verstärkt optisch die Keilform. In die Heckschürze des BMW 135i Coupé ist im unteren Bereich ein anthrazitfarbener Einsatz integriert. Die Heckschürze an sich ist gegenüber den anderen Modellvarianten im Bereich der Räder weiter eingezogen und betont die breite Spur. Eine zusätzliche kleine Spoilerlippe – im Motorsport „Gurney“ genannt – unterstützt die Optimierung der Aerodynamik. Die Endrohrblenden der Abgasanlage sind dunkel verchromt.



Pure Energie dank Twin Turbo Technik im BMW 135i Coupé.

Als Topversion fasziniert das BMW 135i Coupé durch ein einzigartiges Leistungsniveau in der Kompaktklasse. Es wird von einem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo und Benzin-Direkteinspritzung der zweiten Generation (High Precision Injection) angetrieben. 225 kW/306 PS und das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern bilden beste Voraussetzungen, um im Bereich der Fahrdynamik neue Maßstäbe zu setzen.

Die permanente Leistungsbereitschaft des Turbo-Triebwerks verkörpert die BMW typische Freude am Fahren. Der Zweitürer, der sich in seinen Fahrleistungswerten auch mit Vertretern höherer Fahrzeugsegmente misst, beschleunigt in nur 5,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Der Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beläuft sich auf 9,2 Liter je 100 Kilometer. Eine Schlüsselfunktion im Konzept für einen möglichst sparsamen Umgang mit Kraftstoff kommt der High Precision Injection – der Direkteinspritzung zweiter Generation – zu. Gegenüber einem gleich starken Turbomotor mit Saugrohreinspritzung sorgt das Triebwerk im BMW 135i Coupé für einen Verbrauchsvorteil von etwa zehn Prozent.


BMW 123d Coupé: Bestwerte für Effizienz und Leistung.

Eine neue Dimension der effizienten Dynamik erreicht das BMW 123d Coupé, unter dessen Motorhaube ein neuer 2,0 Liter-Vierzylinder-Dieselantrieb mit Variable Twin Turbo und Common-Rail-Einspritzung seine Weltpremiere feiert. Das Vollaluminium-Triebwerk erzeugt eine Leistung von 150 kW/204 PS, stellt ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern bei 2 000 min–1 zur Verfügung und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h. Es bietet sportliche Fahrleistungen, die sich unter anderem in einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 7,0 Sekunden zeigen. Mit seinem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von nur 5,2 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 138 Gramm pro Kilometer erreicht das BMW 123d Coupé im Wettbewerb seiner Leistungsklasse den Spitzenplatz.

Für die besonders effiziente Form der Leistungssteigerung sorgt die Variable Twin Turbo Technologie, die bislang ausschließlich in Sechszylinder-Diesel-motoren von BMW eingesetzt wurde. Dieses System besteht aus einem kleinen und einem großen Abgasturbolader. Bei niedrigen Drehzahlen sorgt aufgrund seines geringeren Trägheitsmoments zunächst der kleine Lader für spontane Leistungsentfaltung. Bei höheren Drehzahlen setzt zusätzlich der größere Lader ein. Dank dieser Konfiguration ist über einen weiten Drehzahlbereich hinweg für vehemente Durchzugskraft gesorgt. Der neue Vierzylinder-Diesel im BMW 123d Coupé ist zudem der erste Motor mit einer Common-Rail-Direkteinspritzung, bei der Piezo-Injektoren den Kraftstoff mit einem Druck von 2000 bar extrem präzise in die Brennräume befördern. Lader mit variabler Turbinengeometrie im BMW 120d Coupé.

Als wirtschaftlichste Variante des sportlichen Zweitürers vervollständigt das BMW 120d Coupé das Produktangebot zur Modelleinführung. Dieses Modell wird ebenfalls von einem Vierzylinder-Dieselmotor der neuen Generation angetrieben. Mit einer Leistung von 130 kW/177 PS, einem maximalen Drehmoment von 350 Newtonmetern zwischen 1750 und 3000 min–1 sowie mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,8 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 128 Gramm pro Kilometer setzt das BMW 120d Coupé in dieser Fahrzeugklasse den Maßstab bezüglich Effizienz. Das neue BMW 120d Coupé erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h und absolviert den Sprint von null auf 100 km/h in 7,6 Sekunden.

Das Antriebsaggregat verfügt über einen Abgasturbolader, der dank variabler Turbinengeometrie für eine auf alle Lastbereiche optimal abgestimmte Kraftentfaltung sorgt. Die Triebwerke des neuen BMW 123d Coupé und des neuen BMW 120d Coupé sind deutlich leichter als vergleichbare Vierzylinder-Diesel. Der größte Teil der Gewichtseinsparung wird durch das Aluminium-Kurbelgehäuse mit thermisch gefügten Graugusslaufbuchsen erreicht. Als Vertreter einer neuen Dieselmotorengeneration sind beide Triebwerke serienmäßig mit einem motornahen Dieselpartikelfilter ausgerüstet.


Umfangreiches Maßnahmenpaket zur Kraftstoffreduzierung.

Im Zuge der BMW Entwicklungsstrategie EfficientDynamics wurde das BMW 1er Coupé serienmäßig mit einem umfangreichen Paket zur Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte ausgestattet, das sich gleichzeitig positiv auf den Fahrspaß auswirkt. Alle auf dem europäischen Markt verfügbaren Varianten des BMW 1er Coupé verfügen über die Bremsenergie-Rückgewinnung, die mit Hilfe einer intelligenten Generatorregelung realisiert wird. Prinzipiell wird bei der Bremsenergie-Rückgewinnung im neuen BMW 1er Coupé die Batterie nach Erreichen eines Mindestladezustandes nur noch während der Brems- oder Schubphasen geladen und beim Beschleunigen elektrisch abgekoppelt. Dies bedeutet, dass einerseits mehr Motorleistung für die BMW typische Freude am Fahren verfügbar ist und gleichzeitig der Verbrauch und damit die CO2-Emissionen reduziert werden.

Bei handgeschalteten Fahrzeugen, die von einem der neuen Vierzylinder-Motoren angetrieben werden, sorgt die Auto Start Stop Funktion vor allem im Stadtverkehr für mehr Effizienz. Das System stellt den Motor immer dann selbsttätig ab, wenn er nicht benötigt wird, zum Beispiel an einer Ampel.

Zum erneuten Start genügt die Betätigung des Kupplungspedals. Zusätzlich erleichtert die Schaltpunktanzeige das verbrauchsoptimierte Fahren. Zu diesem Zweck errechnet die Motorelektronik in Abhängigkeit von der Fahrsituation die unter Verbrauchsgesichtspunkten optimale Fahrstufe.

Über ein im Instrumentenkombi aufleuchtendes Pfeilsymbol mit Angabe der empfohlenen Fahrstufe wird der Fahrer auf den idealen Moment zum Gangwechsel hingewiesen.

In Verbindung mit den neuen Vierzylinder-Dieselmotoren ist das BMW 1er Coupé mit einer aktiven Steuerung der Luftklappen im Kühlergrill versehen. Hat der Motor keinen Kühlbedarf, werden die Klappen geschlossen, was eine messbare Verbesserung der Aerodynamik und damit eine weitere Verbrauchsreduzierung zur Folge hat. Darüber hinaus werden in Kombination mit den Vierzylindertriebwerken zahlreiche Nebenaggregate bedarfsgerecht und damit energiesparend betrieben. So verbraucht der elektrische Antrieb der Servolenkung EPS (Electric Power Steering) mit integrierter Servotronic Funktion nur dann Energie, wenn tatsächlich Lenkunterstützung erforderlich ist. Auch die elektrische Kühlmittelpumpe läuft nicht drehzahlabhängig, sondern temperaturabhängig gesteuert nur dann, wenn sie wirklich benötigt wird.


Darüber hinaus ist der Riemenantrieb des Klimakompressors mit einer Kupplung versehen. Wird die Klimaanlage ausgeschaltet, erfolgt eine automatische Abkopplung des Kompressors.


Effiziente Dynamik auch beim Automatikgetriebe.

Alternativ zum Handschaltgetriebe kann zunächst das BMW 120d Coupé optional mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombiniert werden, die anderen Motorvarianten werden folgen. Das Automatikgetriebe verfügt über eine neue Wandlertechnik mit integriertem Torsionsdämpfer, die Energieverluste reduziert und außerdem kürzere Reaktions- und Schaltzeiten ermöglicht. Dadurch vermittelt das BMW 1er Coupé auch in der Automatikversion das typisch sportliche Fahrgefühl. Das Automatik-Getriebe ist mit einer Steptronic-Funktion versehen. Optional sind Schaltwippen für das Lenkrad erhältlich.


Aufwendiges Fahrwerk mit neu entwickeltem Hinterachsgetriebe.

In der für BMW typischen Weise überträgt das neue BMW 1er Coupé die Motorkraft über die Hinterräder auf die Straße. Dieses Konstruktionsprinzip – Motor vorn, Antrieb hinten – gewährleistet optimale Traktion, ausgewogene Gewichtsverteilung, herausragende Richtungsstabilität und sicheres Handling. Außerdem entsteht durch die Trennung der Funktionsbereiche Antrieb und Lenkung ein ausgeprägt agiles Fahrverhalten.

An der Hinterachse kommt im BMW 1er Coupé eine Fünflenker-Konstruktion zum Einsatz, die auf die Anforderungen der besonders leistungs- und drehmomentstarken Motoren abgestimmt ist. Auch die Vorderachse des BMW 1er Coupé entspricht einem in der Kompaktklasse einzigartigen Konstruktionsniveau. Die Doppelgelenk-Federbein-Zugstrebenachse mit Stabilisator ist weitgehend aus Aluminium gefertigt. Damit wurde eine optimale Kombination aus hoher Steifigkeit und geringem Gewicht erzielt – neben der hohen Stabilität von Lenkern und Streben sowie der exakten Radführung ist auch das ein Beitrag zur Fahrdynamik.

Das BMW 120d Coupé ist als Einstiegsvariante mit 16 Zoll-Leichtmetallrädern erhältlich, das BMW 123d Coupé steht serienmäßig auf 17 Zoll-Leichtmetall¬rädern. In beiden Fällen sind die Räder mit rollwiderstandsreduzierten Reifen bestückt, die einen weiteren Beitrag zur Verbrauchssenkung leisten. Als Topversion der Baureihe ist das BMW 135i Coupé mit 18 Zoll-Leichtmetallrädern ausgestattet. Außerdem verfügt das BMW 135i Coupé serienmäßig über ein M Sportfahrwerk und eine Hochleistungsbremsanlage, bestehend aus 6-Kolben-Festsättel an der Vorderachse und 2-Kolben-Festsättel an der Hinterachse.


Perfekte Fahrzeugbeherrschung.

Bis auf die Topversion sind alle Varianten des BMW 1er Coupé serienmäßig mit der elektromechanischen Servolenkung EPS (Electric Power Steering) mit integrierter Servotronic Funktion für eine geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung ausgestattet. EPS erhöht so die Lenkpräzision bei hohen und den Komfort bei niedrigen Geschwindigkeiten. Optional ist für das BMW 1er Coupé auch eine Aktivlenkung erhältlich, bei der die Lenkübersetzung an die jeweilige Geschwindigkeit angepasst wird.

Serienmäßig sind zudem das Antiblockiersystem (ABS) für die Bremsen und die Automatische Stabilitäts Control (ASC) an Bord, die das Durchdrehen eines einzelnen Antriebsrades beim Anfahren verhindert. Die ebenfalls serienmäßige Cornering Brake Control (CBC) stabilisiert das Fahrzeug beim Bremsen in Kurven. Diese Funktionen sind Bestandteil der Dynamischen Stabilitäts Control (DSC). Zur Fahrstabilitätsregelung gehört auch der Modus Dynamic Traction Control (DTC), der etwa zum Anfahren auf losem Untergrund oder für besonders intensive Querbeschleunigung einen höheren Schlupf an den Antriebsrädern zulässt.


Elektronisch gesteuerte Sperrfunktion des Differenzials verbessert die Traktion des BMW 135i Coupé und des BMW 123d Coupé.

Um bei der hohen Motorleistung und dem kraftvollen Drehmoment einen bestmöglichen Vortrieb zu gewährleisten, wurden für das neue BMW 135i Coupé und das neue BMW 123d Coupé spezielle traktionsverbessernde Maßnahmen entwickelt. Im Vordergrund stand dabei die Unterstützung eines sportlich ambitionierten Fahrstils, beispielsweise beim Herausbeschleunigen aus Kurven und Kehren. Schaltet der Fahrer in den betreffenden Modellvarianten die Fahrstabilitätsregelung Dynamische Stabilitäts Control (DSC) und die Dynamic Traction Control (DTC) vollständig aus (DSC-Off-Modus), so sorgt eine elektronisch gesteuerte Sperrfunktion des Differenzials für die optimale Traktion. Dabei wird in engen Kurven das durchdrehende kurveninnere Antriebsrad gezielt und angemessen abgebremst. Dies fördert den Vortrieb des Fahrzeugs, ohne das Eigenlenkverhalten negativ zu beeinflussen.


Hohes Sicherheitsniveau übertrifft internationale Standards.

Das Sicherheitskonzept des BMW 1er Coupé basiert auf der soliden Karosserie der gesamten Baureihe. Hochfeste Stahlsorten, die eigenständige Karosseriestruktur des Coupés und spezielle Deformationselemente tragen dazu bei, dass sämtlichen auf den internationalen Märkten geltenden gesetzlichen Auflagen entsprochen wird und die Voraussetzungen für ein hervorragendes Abschneiden bei allen weltweit relevanten Verbraucherschutztests erfüllt sind. Darüber hinaus bieten sechs Airbags, crashoptimierte Sitze, Dreipunkt-Automatikgurte und Kopfstützen den Insassen im BMW 1er Coupé optimalen Schutz.



Premium-Niveau auch in Details der Ausstattung.

Mit Ausstattungsdetails, die bislang vor allem in höheren Fahrzeugklassen zu finden waren, unterstreicht das BMW 1er Coupé auf den Gebieten Komfort und Sicherheit seinen Premium-Charakter. So machen die als Option verfügbaren Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer ebenso wie das adaptive Kurvenlicht inklusive Abbiegelicht die Fahrt bei Dunkelheit noch sicherer. Die Kombination dieser Komfort- und Sicherheitsfunktionen ist im Fahrzeugsegment einzigartig. Das optionale Bediensystem iDrive ermöglicht zudem über den zentralen Controller – auf Wunsch auch mittels Spracheingabe – die intuitive Steuerung aller Sekundär- und Komfortfunktionen von Kommunikation, Klimaanlage, Entertainment und optionaler Navigation.

Die für das BMW 1er Coupé angebotenen Audioanlagen gehören zu den hochwertigsten im Segment. Individuelle Vielfalt im Unterhaltungsprogramm ermöglicht die optional und als Ergänzung zum serienmäßigen AUX-Anschluss erhältliche USB-Schnittstelle, über die sich externe MP3-Player wie etwa ein Apple iPod in das Audiosystem integrieren lassen. Auch ein konventioneller USB-Stick kann angeschlossen werden, um darauf gespeicherte Musikdateien über das Audiosystem des Fahrzeugs abzuspielen.

Die mechanisch in Höhe und Länge verstellbare Lenksäule, höhenverstellbare Sitze für Fahrer und Beifahrer sowie elektrisch betriebene Fensterheber gehören im BMW 1er Coupé zur Serienausstattung. Für Coupés untypisch kann die Rückenlehne der Fondsitze serienmäßig – im Verhältnis 60 : 40 geteilt – umgeklappt werden, um das Ladevolumen des 370 Liter fassenden Kofferraums weiter zu erhöhen. Ein optionaler 12 Volt-Anschluss im Kofferraum ermöglicht den Betrieb externer Geräte wie zum Beispiel einer Kühlbox.


Noch mehr Dynamik und markante Optik durch M Sportpaket.

Besonders sportlich orientierte Fahrer des BMW 1er Coupé können ihr Fahrzeug mit Komponenten aus dem Programm der BMW M GmbH optisch und fahrdynamisch zusätzlich aufwerten. Optional ist das M Sportpaket erhältlich, das in modifizierter Form bereits teilweise zur Serienausstattung des BMW 135i Coupé gehört.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:05 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 18:43     #4
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Das Konzept: Mehr Sport in der Kompaktklasse.


• Konsequenter Ausbau der BMW 1er Reihe.

• BMW 1er Coupé: Neuer Maßstab für Sportlichkeit im Segment.

• Effizient und agil auf den Spuren des BMW 02.

Fest etabliert, aber immer noch einzigartig – so lässt sich die Position der BMW 1er Reihe im Segment der Kompaktfahrzeuge beschreiben. BMW hat mit dieser Baureihe die Modellpalette erfolgreich nach unten erweitert und zugleich mit dem ersten und nach wie vor einzigen heckgetriebenen Modell für eine echte Bereicherung im Kompaktsegment gesorgt. Die Erfolgsgeschichte der BMW 1er Reihe wird jetzt um ein besonders sportliches Kapitel erweitert. Das BMW 1er Coupé ist nach den fünf- und dreitürigen Schrägheckmodellen die dritte Karosserievariante der Baureihe und verkörpert ihren Anspruch hinsichtlich Agilität und Handling nun noch deutlicher.

Die sportlichste Variante der BMW 1er Reihe ist zugleich das kompakteste Coupé der Marke. Aus dieser Kombination gewinnt das BMW 1er Coupé seinen speziellen Reiz. Die Attraktivität, die vom Design und vom Charakter eines typischen Coupés von BMW ausgeht, hält nun auch im Fahrzeugsegment der BMW 1er Reihe Einzug. Dabei werden die Vorzüge der kompakten Abmessungen und des geringen Gewichts konsequent für eine Optimierung der Fahrdynamik genutzt. Auch mit der außergewöhnlich torsionsfesten Karosseriestruktur, dem technisch anspruchsvollsten Fahrwerk im Segment und einer perfekt ausbalancierten 50 : 50 Gewichtsverteilung wurden ideale Bedingungen für leichtfüßiges und präzises Handling geschaffen. In Kombination mit leistungsstarken Sechs- und Vierzylinder-Motoren entsteht so ein einzigartiges Fahrerlebnis.


Bestwerte im Wettbewerbsvergleich – bei den Fahrleistungen ebenso wie bei der Wirtschaftlichkeit.

Das BMW 1er Coupé fasziniert mit seinem unvergleichlich fahraktiven Charakter und setzt sich im Wettbewerbsvergleich mit unübertroffenen Fahrleistungen an die Spitze. Darüber hinaus bietet das Fahrzeug perfekte Voraussetzungen, um fahrdynamische Bestwerte mit beeindruckender Effizienz zu verbinden. In der Relation zwischen den Fahrleistungen und dem Kraftstoffverbrauch steht das BMW 1er Coupé in allen Motorvarianten an der Spitze des jeweiligen Wettbewerbsumfelds. So wird der sportliche Zweitürer zu einem besonders attraktiven Botschafter der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics.

Obendrein verkörpert das BMW 1er Coupé durch die Konzentration auf puren Fahrspaß den traditionellen BMW Markenwert der Sportlichkeit in einer modernen Form. Agilität und Leichtigkeit werden mit überlegener Antriebstechnik kombiniert – seit jeher das Erfolgsrezept für sportliche Fahrzeuge von BMW.



Fahrspaß im kompakten Format: Die BMW 02er Serie war Vorreiter.

Nicht zum ersten Mal setzt BMW mit dem Vorstoß in eine kleinere Fahrzeug-klasse Zeichen für Fahrspaß. Die 1966 vorgestellte BMW 02er Serie gilt noch heute als Vorreiter für Fahrdynamik und Agilität. Hinterradantrieb, kraftvolle Motoren und Platz für vier Personen – dies waren die elementaren Merkmale der über 12 Jahre hinweg erfolgreichen Modellreihe. Das Design war von dynamischen Proportionen mit einem kurzen Karosserieüberhang vorne, einer prägnanten Schulterlinie, einer langen Motorhaube und einem langen Radstand geprägt – Stilelemente, die modern interpretiert auch beim BMW 1er Coupé für ein einzigartiges Erscheinungsbild sorgen. Eine weitere spannende Parallele: Mit der Sonderedition BMW 2002 Turbo, die noch über dem Topmodell der BMW 02er Serie – dem BMW 2002 – stand, wurde bereits damals eine Variante mit begeisternden Fahrleistungen angeboten. Eine zeitgemäße Neuinterpretation dieses Fahrzeugkonzepts in einer neuen Fahrzeugklasse stellt das BMW 135i Coupé mit seinem 225 kW/306 PS starken Twin Turbo Motor dar.


Start in den USA: Der BMW 1er setzt globalen Erfolgskurs fort.

Mit dem Start für das BMW 1er Coupé steht auch die Markteinführung der BMW 1er Reihe als Einstiegsmodell in den USA unmittelbar bevor. Mit der Einführung des BMW 135i Coupé wird das Konzept des besonders sportlichen Fahrvergnügens in einem kompakten Automobil dann auch auf dem US-amerikanischen Markt für Furore sorgen. Die BMW 1er Reihe setzt damit ihren weltweiten Erfolgskurs fort. Mit der Premiere in den USA wird die internationale Marktpräsenz deutlich erweitert.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:06 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 18:45     #5
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Das Design: raftvoll, markant, unverwechselbar.


• Design spiegelt Dynamik und Freude am Fahren wider.

• Eigenständiges Coupé-Konzept im Kontext der Formensprache
der BMW 1er Reihe.

• BMW 135i Coupé serienmäßig mit M Aerodynamikpaket.


Dass beim neuen BMW 1er Coupé der Fahrspaß im Vordergrund steht, ist an den dynamischen Proportionen des Zweitürers auf einen Blick ablesbar. Die lange Front, die zurückversetzte Fahrgastzelle – das so genannte Greenhouse – und das kurze Heck verhelfen ihm zu einer eigenständigen Interpretation des Coupé-Konzepts und damit auch zu einem im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Auftritt. Seine sportlich-kraftvolle Gesamterscheinung verleiht dem BMW 1er Coupé ein Höchstmaß an Individualität und Emotionalität. Getreu der BMW Designphilosophie werden die Fahrzeugeigenschaften durch die Formensprache des Exterieur- und Interieurdesigns authentisch zum Ausdruck gebracht. Dynamisch geformte Oberflächen, muskulös konturierte Radhäuser und lange, rahmenlose Türen verweisen optisch auf den in diesem Segment einzigartigen Heckantrieb und damit auf ein Fahrerlebnis, das ansonsten nur in höheren Fahrzeugklassen geboten wird. Im großzügigen, hochwertig verfeinerten Interieur spiegelt sich der Premium-Charakter des Fahrzeugs wider.

Mit seinem herausfordernd dynamischen Design erweitert das Coupé die Formensprache der BMW 1er Reihe. Sein Erscheinungsbild macht deutlich, dass der Zweitürer den sportlichen und agilen Charakter der Baureihe in besonders ausgeprägter Form zur Geltung bringt. Insbesondere das BMW 135i Coupé vermittelt seine Dynamik bereits auf den ersten Blick.

Die Topversion tritt mit einer eigenständigen Optik auf. Unmissverständlich kennzeichnet das serienmäßige modifizierte M Aerodynamikpaket aus dem M Sportpaket das BMW 135i Coupé als leistungsstärkste Variante der Modellreihe.



Reiz der Gegensätze: Luftiges Greenhouse auf stabilem Unterbau.

Sportliche Proportionen sichern dem BMW 1er Coupé einen einzigartigen Auftritt im Kompaktsegment. Seine Silhouette wird von prägnanten Linien beherrscht. Markantestes Element in der Seitenansicht ist dabei die ausgeprägte Schulterlinie unterhalb der Fensterfläche. Sie zieht sich von der Front über die komplette Seite bis in die Heckklappe hinein und gliedert den Fahrzeugkörper in einen leichten Dachaufbau und eine kompakte Basis. Im Heckbereich läuft die Schulterlinie oberhalb der Schlussleuchten in die Fläche der Heckklappe aus.

Stark ausgeformte Seitenschweller akzentuieren die konvex-konkaven Flächen der Karosserieseitenwände. Sie präsentieren zudem einen zum Heck hin führenden Schwung, der das Wechselspiel der Licht- und Schatteneffekte zwischen Seitenschweller und dem unteren Bereich der Seitenwand verstärkt. Dadurch wird die Silhouette optisch gestreckt. Die konvex-konkaven Oberflächen unterstreichen gemeinsam mit den weit ausgestellten Radhäusern die muskulöse Ausstrahlung, die dem BMW 1er Coupé den Charakter eines gut trainierten Sportlers verleiht. So wird die permanente Leistungsbereitschaft des Fahrzeugs optisch zum Ausdruck gebracht. Zudem lässt das BMW 1er Coupé in seiner innovativen, dynamisierenden Oberflächengestaltung seine Verwandtschaft zum BMW Z4 erkennen, dessen Design ebenfalls für Agilität, Progressivität und Individualität steht.

Besonders leicht im Vergleich zum kräftigen Fahrzeugkörper wirkt das nach hinten versetzte, sportlich flach gehaltene Greenhouse. Seine weich gezeichnete Kontur entspricht dem Fahrzeugkonzept des Kompakten und hebt dieses Coupé deutlich von anderen geschlossenen Zweitürern der Marke BMW ab. Zugleich verschafft die hochwertige Oberflächengestaltung dem kompakten BMW 1er Coupé dennoch die Seriosität höherer Modellreihen.


Baureihentypische und neue Elemente an der Fahrzeugfront.

Der aufgeschlossene und aktive Ausdruck der Front weist das neue
Coupé eindeutig als Mitglied der BMW 1er Reihe aus. Die Gestaltung des Kühlergrills, der BMW typischen Niere mit einem stark ausgeprägten Chromrahmen und der Scheinwerfer entspricht den Elementen an der Fahrzeugfront des 5- und des 3-Türers. Dunkel gefärbte Blenden, von denen die Leuchten umschlossen werden, erzeugen einen optischen Kontrast zu den metallischen Rundeinfassungen der markanten Doppel-Scheinwerfer. Auch die optional verfügbaren Bi-Xenon-Rundscheinwerfer einschließlich ihrer coronaförmigen Lichtleitringe für das Tagfahrlicht charakterisieren das Coupé unverwechselbar als BMW. Die deutlich ausgeprägte Chromumrahmung der Niere lässt das kompakte Modell besonders hochwertig erscheinen.


Die Differenzierung zum drei- beziehungsweise fünftürigen Schrägheckmodell erfolgt durch die neue Form der Frontschürze. Sie weist bei den Modellen BMW 123d Coupé und BMW 120d Coupé in der unteren Hälfte einen großen zentralen Lufteinlass und zwei seitlich abgesetzte Öffnungen auf. Diese sind horizontal geteilt und von Streben begrenzt, die die Pfeilung der Motorhaube aufnehmen. Im oberen Bereich der auf diese Weise entstehenden Segmente sind die Nebelscheinwerfer integriert. Eine große homogene Fläche ohne Stoßleisten verkleidet den dahinter positionierten Stoßfänger.


Authentisch im Ausdruck.

Seine agilen und dynamischen Eigenschaften bringt das BMW 1er Coupé klar, sachbezogen und zugleich voller Leidenschaft in seiner äußeren Erscheinung zum Ausdruck – selbstbewusst, aber ohne überzogene Effekte. Das BMW 1er Coupé ist in jeder Hinsicht ein echter BMW und steht in seinem Anspruch auf Premium-Qualität und im Streben nach der Führungsposition in seinem Segment den höheren Modellbaureihen des Herstellers in nichts nach. Typisch für ein Coupé von BMW ist die dunkle, verglaste B-Säule. Sie erzeugt den Eindruck einer durchgängigen Fensterfläche, die durch die optionale Chromline Exterieur zusätzlich hervorgehoben wird.

Als dynamisierendes Element nimmt der für BMW typische Hofmeisterknick am Fuß der C-Säule einen Schwung nach vorn auf. Die Dachlinie erlangt ihren höchsten Punkt hinter der B-Säule und erzeugt damit den Eindruck einer Keilform. Sie symbolisiert optisch schon bei stehendem Fahrzeug Dynamik und unterstreicht den sportlichen Charakter des agilen Coupés.

Die lange, rahmenlose Tür und die stark geneigte B-Säule verlagern den optischen Schwerpunkt der Silhouette zur Hinterachse. Die Sitzposition des Fahrers erscheint ebenfalls nach hinten versetzt. Beide Effekte stehen für Agilität und Dynamik. Zudem betonen sie das in diesem Segment einzigartige Konzept des Heckantriebs beim BMW 1er Coupé.

Auch die Heckgestaltung hebt sich vom Kompaktsegment ab. Kraftvoll und markant ist das Heck des BMW 1er Coupé gestaltet. Horizontale Linien betonen die Breite des Fahrzeugs. In Kombination mit den deutlich ausgestellten Radhäusern unterstreichen sie zudem die sichere Straßenlage des Coupés. Als besonders sportliches Merkmal erhielt die Heckklappe eine einmodellierte Abrisskante, die optisch das kurze Heck betont und bei hoher Geschwindigkeit den Abtrieb an der Hinterachse unterstützt. Das Heck verfügt zudem über eine in die Abrisskante integrierte dritte Bremsleuchte.


Die Aufteilung im Inneren der L-förmigen Heckleuchten folgt der horizontalen Ausrichtung der Linienführung im Heckbereich. Rückfahrleuchte und Richtungsanzeiger sind als weißes Band dargestellt. Zusätzlich sind horizontal verlaufende Lichtleiter in die Heckleuchten integriert, die von Leuchtdioden (LED) angestrahlt und auf diese Weise besonders homogen ausgeleuchtet werden. Durch dieses bereits von anderen Modellreihen bekannte Designelement ist das BMW1er Coupé auch bei Dunkelheit sofort als BMW zu erkennen. Auch die je nach ausgeübter Bremskraft zweistufig agierenden Bremsleuchten sind ein BMW typisches Element, das außerdem die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht.

Exklusiv für das BMW 1er Coupé steht die neue Karosseriefarbe Sedonarot Metallic zur Verfügung. Die Angebotspalette wird durch acht weitere Metallic-Lacke und drei Standardfarbtöne vervollständigt.


BMW 135i Coupé mit optischer Differenzierung.

Als Topmodell ist das BMW 135i Coupé zur optischen Differenzierung serienmäßig mit einem modifizierten M Aerodynamikpaket ausgestattet. Schon die Frontschürze mit einem vergrößerten zentralen Lufteinlass betont das auf Fahrdynamik ausgerichtete Konzept. Beide seitlichen, eigenständig ausgeformten Lufteinlässe werden durch eine dunkle Strebe horizontal unterteilt und von leicht ausgestellten Flaps begrenzt. Sie ziehen sich weiter nach unten als der zentrale Lufteinlass und lenken so gezielt den Fahrtwind an den Vorderrädern vorbei und betonen optisch die breite Front des BMW 135i Coupé.

Auch die Seitenschweller des BMW 135i Coupé weisen ein eigenständiges Design auf. Eine zusätzliche Lichtkante verstärkt optisch die Keilform. Auch diese – für BMW Coupés charakteristische – Designmaßnahme erzeugt den Eindruck von Dynamik bereits im Stillstand.

Um das BMW 135i Coupé auch in der Heckansicht als Topversion auszuweisen, ist der mittlere Bereich der rückwärtigen Schürze unterhalb des Stoßfängers anthrazitmatt lackiert. Der dort integrierte Diffusor optimiert die Aerodynamik. Die flankierenden, in Wagenfarbe lackierten Seitenabschlüsse weisen auf die Räder und betonen die breite Spur. Die Endrohrblenden der Abgasanlage sind außerdem dunkel verchromt. Ein weiteres Erkennungsmerkmal mit positiver Auswirkung auf die Luftführung ist die dezente Spoilerlippe – im Motorsport Gurney genannt – auf der Heckklappe.


Weiche Radien und horizontale Formen bestimmen Interieurdesign.

Das Interieur des BMW 1er Coupé bietet eine klare, solide und zugleich großzügige Anmutung. Dynamisch gestaltete, horizontale Elemente schaffen die formale Verbindung von Front- und Fondbereich. Verarbeitung und Materialien sind von einer Hochwertigkeit geprägt, die sonst nur in höheren Fahrzeugklassen anzutreffen ist.

Das Cockpit wird von weit gespannten Linien und Flächen beherrscht. Der obere Bereich der Instrumententafel ist in Schwarz gehalten. Eine hochwertige, natürlich wirkende Narbung unterstreicht die Qualitätsanmutung. Der untere, in der so genannten Weltfarbe – zur Wahl stehen Schwarz, Grau oder Beige – ausgeführte Teil der Instrumententafel betont die horizontale Ausrichtung und vermittelt so ein großzügiges Raumgefühl.

Die Bedienkonsole für Unterhaltung ist durch weiche Radien und fließende Flächenübergänge harmonisch in die Instrumententafel integriert. Sie läuft in einer Mittelkonsole zwischen den beiden vorderen Sitzen aus, in die der Controller des optionalen Bediensystems iDrive und ein Cupholder integriert sind. Galvanisierte Perlglanz-Oberflächen zum Beispiel an den Öffnerhebeln von Türen und Handschuhfach, an den Bedienknöpfen des Radios und der optionalen Klimaautomatik, am iDrive Controller sowie an den Zierspangen des optionalen Sportlederlenkrades setzen optische Akzente.

In die Innenseiten der vorderen Türen ist zwischen der oberen Brüstungslinie und der Armauflage ein Element integriert, dessen Form den umliegenden Linien folgt und mit dem gleichen Material verkleidet ist, wie die Sitze. In der optional erhältlichen Lederausstattung Boston wird der hochwertige Eindruck durch eine Ziernaht zusätzlich betont. Im unteren Teil der Türen ist eine in die Verkleidung integrierte Kartentasche untergebracht.



Formal harmonische Verbindung von Front- und Fondbereich.

Serienmäßig ist das BMW 1er Coupé mit zwei Einzelsitzen im Fond ausgestattet, die den Passagieren hohen Komfort gewähren. Die Armauflagen sowie in die Seitenverkleidung integrierte Stoff- oder Ledereinsätze greifen das Design der vorderen Türverkleidungen auf. Zwischen den beiden Sitzen bietet ein Ablagefach zusätzlichen Stauraum. Die Sitzlehne im Fond ist im Verhältnis 60 : 40 geteilt umklappbar und erweitert die Funktionalität des sportlichen Kompakten.

Zur harmonischen Abstimmung des Interieurs auf die jeweilige Karosseriefarbe und zur Betonung eines individuellen Stils stehen für das BMW 1er Coupé vier Bezugsvarianten – zwei Stoffe, eine Leder-Stoff-Kombination und eine Lederausstattung –, drei Weltfarben und neun Ausstattungsfarben zur Verfügung. Für die Dekorleisten besteht die Auswahl aus fünf Versionen, dazu gehören Aluminium mit Feinschliff-Optik, besonders edel wirkendes Nussbaumholz, technisch-kühl anmutendes Titan sowie hochglänzendes Diamantschwarz.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:11 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 18:47     #6
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Der Antrieb: Spitzenreiter bei Leistung und Effizienz.


• Preisgekrönter Reihensechszylinder im BMW 135i Coupé.

• Vierzylinder-Diesel mit anspruchsvoller Turbo-Technologie.

• Konsequente Umsetzung des Prinzips BMW EfficientDynamics.


Mit einer Motorenpalette, deren Leistungsspektrum von 130 kW/177 PS bis zu 225 kW/306 PS reicht, setzt das BMW 1er Coupé neue Maßstäbe in seinem Fahrzeugsegment. Alle Triebwerke – der Sechszylinder-Benziner ebenso wie die beiden Vierzylinder-Turbodiesel – vereinen Dynamik, Effizienz und Laufkultur auf besonders eindrucksvolle Art. Sie bieten hohe Leistung bei weiter gesenktem Verbrauch und reduziertem Schadstoffausstoß.

Die für das neue BMW 1er Coupé zur Verfügung stehenden Antriebseinheiten repräsentieren den modernsten Stand der BMW Motorentwicklung und verfügen darüber hinaus über die im Rahmen der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics zur Serienreife geführten Maßnahmen zur Verbrauchs- und Emissionsminderung. Zu den Innovationen, die jetzt auch beim BMW 1er Coupé serienmäßig und einer jeweils modellspezifischen Zusammenstellung zum Einsatz kommen, gehören die Bremsenergie-Rückgewinnung, die Auto Start Stop Funktion, die Schaltpunktanzeige, die bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten und aktive Aerodynamikmaßnahmen. Mit ihrer Hilfe wird das bereits herausragende Potenzial der neu entwickelten Motoren hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Emissionsreduzierung noch weiter gestärkt. Sowohl bei den Beschleunigungswerten als auch in Bezug auf den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen erreichen alle Varianten des neuen BMW 1er Coupé in ihrer jeweiligen Leistungsklasse die Spitzenposition im Segment.


Twin Turbo und High Precision Injection im BMW 135i Coupé.

225 kW/306 PS aus einem Hubraum von 2 979 Kubikzentimeter kennzeichnen das BMW 135i Coupé als Spitzenmodell der Baureihe. Der weltweit erste Reihensechszylinder-Motor mit Twin Turbo Aufladung, Benzin-Direktein-spritzung der zweiten Generation (High Precision Injection) und Vollaluminium-Kurbelgehäuse ist die leistungsstärkste Variante im BMW Programm der Sechszylinder-Triebwerke. Als Kraftquelle für das neue BMW 1er Coupé ermöglicht der Motor, der in zwei Kategorien sowie in der Gesamtwertung mit dem internationalen „Engine of the Year“-Award ausgezeichnet wurde, im Segment der Kompaktfahrzeuge bisher unerreichten Fahrspaß.

Von null auf 100 km/h sprintet das BMW 135i Coupé in 5,3 Sekunden, die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit beträgt 250 km/h. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmeter steht in einem sehr breiten Drehzahlband – 1 300 min–1 bis 5 000 min–1 – zur Verfügung und kennzeichnet das 3,0 Liter-Triebwerk als besonders durchzugsstark. Auch der für die Leistungsklasse moderate durchschnittliche Kraftstoffverbrauch von 9,2 Liter je 100 Kilometer im EU-Testzyklus macht den Motor zu einem besonders faszinierenden Beispiel für effiziente Dynamik.

Garant für die faszinierende Leistungsentfaltung ist der Einsatz der Twin Turbo Technologie. Die Kombination von zwei Ladern, die jeweils drei Zylinder mit komprimierter Luft versorgen, führt zu einer bei Turbo-Motoren vorbildlichen Spontaneität. Wesentlicher Vorteil der vergleichsweise klein dimensionierten Turbinen ist ihr geringes Trägheitsmoment beim Beschleunigen. Das für aufgeladene Motoren herkömmlicher Bauart typische Turboloch – die „Gedenksekunde“, die vergeht, bis der Lader seine leistungsfördernde Wirkung entfaltet – ist bei diesem Antrieb nicht mehr vorhanden.

Die Leistungscharakteristik des Turbo-Triebwerks im BMW 135i Coupé entspricht damit der Kraftentfaltung eines deutlich hubraumstärkeren Saugmotors, vermeidet allerdings den Nachteil der Gewichtszunahme eines solchen Triebwerks mit daraus resultierenden Auswirkungen auf die Fahrzeugbalance. Der Einsatz der Twin Turbo Technik erweist sich in Verbindung mit der High Precision Injection als eine besonders effiziente Methode, um noch höhere Ansprüche an die Leistung und das Drehmoment des Motors zu erfüllen, ohne das Gewicht des Aggregates zu erhöhen.


Eine Schlüsselfunktion beim möglichst sparsamen Umgang mit dem Kraftstoff kommt der High Precision Injection zu. Diese zweite Generation der Benzin-Direkteinspritzung macht es möglich, dass beim Twin Turbo Motor des neuen BMW 135i Coupé die gesteigerte Leistung nicht in einem signifikant höheren Verbrauch resultiert und ohne Abstriche bei den dynamischen Qualitäten realisiert werden kann. Die Positionierung der Injektoren im Zylinderkopf unmittelbar neben den Zündkerzen ermöglicht eine unerreicht präzise Dosierung des eingespritzten Kraftstoffs. Gegenüber einem gleichstarken Turbo-Motor mit konventioneller Benzineinspritzung in das Saugrohr weist das Triebwerk des neuen BMW 135i Coupé daher einen deutlichen Verbrauchsvorteil auf. Ergänzt um den Effekt effizienzfördernder Maßnahmen wie der Bremsenergie-Rückgewinnung entsteht so eine nicht nur in diesem Segment einzigartige Relation zwischen Fahrdynamik und Wirtschaftlichkeit.


Turbodiesel-Triebwerke serienmäßig mit Partikelfilter.

Auch die Turbodiesel-Triebwerke des neuen BMW 1er Coupé stoßen in
neue Dimensionen der Leistungsentfaltung und des Verbrauchsverhaltens vor. Die Motoren von BMW 123d Coupé und BMW 120d Coupé sind deutlich leichter als vergleichbare Vierzylinder-Diesel. Der größte Teil der Gewichtseinsparung wird durch das Aluminium-Kurbelgehäuse mit thermisch gefügten Graugusslaufbuchsen erreicht. Diese bereits bei der Konstruktion realisierte Optimierungsmaßnahme wirkt sich nicht nur auf die Wirtschaftlichkeit des Fahrzeugs positiv aus. Das reduzierte Gewicht des Motors begünstigt zusätzlich die harmonische Achslastverteilung. Daraus resultiert eine verbesserte Agilität. Darüber hinaus werden beide Dieselvarianten serienmäßig mit umfassenden BMW EfficientDynamics Maßnahmen ausgestattet, zu denen die Bremsenergie-Rückgewinnung, die Auto Start Stop Funktion und die Schaltpunktanzeige (bei den handgeschalteten Modellen), aktive Aerodynamik und eine bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten gehören. Als Vertreter einer neuen Dieselmotorengeneration sind die Triebwerke von BMW 123d Coupé und BMW 120d Coupé außerdem serienmäßig mit einem motornahen Partikelfilter ausgerüstet.



BMW 123d Coupé mit Höchstwert bei der Literleistung.

Der Vierzylinder des BMW 123d Coupé, der erste Diesel mit Variable Twin Turbo im Segment, produziert aus einem Hubraum von 1995 Kubikzentimetern eine Leistung von 150 kW/204 PS bei 4400 min–1. Er ist damit der weltweit erste Vollaluminium-Dieselmotor, der eine Literleistung von mehr als 100 PS mobilisiert. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern steht bereits bei 2000 min–1 zur Verfügung.

Für die besonders effiziente Form der Leistungssteigerung sorgt die Variable Twin Turbo Technologie. Dieses auch als Stufenaufladung bezeichnete System besteht aus einem kleinen und einem großen Abgasturbolader, die gemeinsam die vier Zylinder mit Ansaugluft versorgen. Der kleine Lader sorgt aufgrund seines geringeren Trägheitsmoments bereits bei Drehzahlen knapp über dem Leerlaufniveau für hohe Durchzugskraft. Bei höheren Drehzahlen nimmt zusätzlich die größere Turbine ihre leistungsfördernde Arbeit auf. Durch dieses Zusammenspiel zweier Lader setzt der Turboeffekt ohne Zeitverzug ein.

Der 2,0 Liter-Motor des BMW 123d ist mit einer Common-Rail-Direkteinspritzung ausgestattet, deren Piezo-Injektoren mit einem Einspritzdruck von 2000 bar arbeiten. Da der Kraftstoff in jeden Zylinder durch sieben Düsenöffnungen in bis zu drei Portionen eingespritzt wird, breitet sich die Flamme im Kraftstoff-Luft-Gemisch während des Arbeitstaktes sanft aus, was vor allem der Laufkultur des Dieselaggregats zugute kommt.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 238 km/h und einem Wert von 7,0 Sekunden für die Beschleunigung von null auf 100 km/h realisiert das neue BMW 123d Coupé bemerkenswerte Fahrleistungen. Dieses Spurtvermögen belegt in Kombination mit dem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 5,2 Liter je 100 Kilometer die konsequente Umsetzung der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics. Mit einem CO2-Ausstoß von nur 138 Gramm pro Kilometer nimmt das neue BMW 123d Coupé einen Spitzenplatz im Segment ein. Es ist das erste mehr als 200 PS starke Fahrzeug, das einen CO2-Wert von weniger als 140 Gramm pro Kilometer aufweist.


Hohe Leistung und niedriger CO2-Ausstoß beim BMW 120d Coupé.

Ein technisch ebenfalls sehr aufwendiges Aufladungssystem kommt im Antriebsaggregat des neuen BMW 120d Coupé zum Einsatz. Der 2,0 Liter-Vierzylinder verfügt über einen einzelnen Abgasturbolader, der durch verstellbare Schaufelräder eine auf alle Lastbereiche optimal abgestimmte Kraftentfaltung gewährleistet. Über einen elektrischen Stellmotor werden die Turbinenschaufeln in Sekundenbruchteilen dem jeweiligen Lastzustand des Motors angepasst. Auf diese Weise ist ein spontanes Ansprechen bei niedrigen Drehzahlen ebenso gewährleistet wie eine hohe Leistung unter Volllast. Der maximale Ladedruck beträgt 2,55 bar. Der Diesel-Kraftstoff wird von Piezo-Injektoren mit einem Druck von 1 800 bar zugeführt.

Aus einem Hubraum von 1 995 Kubikzentimetern erzeugt der Vierzylinder kräftige 130 kW/177 PS bei 4 000 min–1. Das maximale Drehmoment von 350 Newtonmetern steht zwischen 1750 und 3 000 min–1 bereit. Das neue BMW 120d Coupé erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 226 km/h und absolviert den Sprint von null auf 100 km/h in 7,6 Sekunden. Kraftstoffverbrauch (4,9 Liter je 100 Kilometer) und CO2-Ausstoß (130 Gramm je Kilometer) liegen auf außergewöhnlich niedrigem Niveau.

Kennzeichnend für die neue Generation der Vierzylinder-Dieselmotoren ist auch ihre einzigartige Laufruhe. Dies führt dazu, dass Unterschiede zu Benzinern von weniger geübten Fahrern oder bei fehlender Gewöhnung an das Fahrzeug – zum Beispiel bei Mietwagen – kaum noch wahrgenommen werden können. Das neue BMW 123d Coupé und das neue BMW 120d Coupé sind deshalb mit einem Fehlbetankungsschutz ausgestattet, der an der Tankstelle ausschließlich die Verwendung einer Diesel-Zapfpistole zulässt. Ihre Tanköffnung verfügt über eine Sperrklinke, die nur von einer genormten Diesel-Zapfpistole entriegelt werden kann.



Intelligentes Energiemanagement mit Bremsenergie-Rückgewinnung.

Die Motoren des neuen BMW 1er Coupé vereinen Dynamik, Effizienz und Laufkultur auf besonders eindrucksvolle Art. Alle vier Triebwerke bieten hohe Leistung bei weiter gesenktem Verbrauch und reduziertem Schadstoffausstoß. Erreicht wird dies zum einen durch motorinterne Maßnahmen: Reduzierung der Reibleistung, Neugestaltung von Brennräumen, Optimierung der Gemischbildung durch Common-Rail-Einspritzung bei den Turbodieseln, High Precision Injection beim Benziner, präzise Steuerung von Verbrennung und Luftführung. Zum anderen sorgen fahrzeugseitige Maßnahmen für erhebliche Verbrauchsvorteile.

So sind alle Varianten des BMW 1er Coupé mit der Bremsenergie-Rück-gewinnung ausgestattet, die mit Hilfe einer intelligenten Generatorregelung erzielt wird. Dabei wird die Erzeugung von Strom für das Bordnetz auf die Schub- und Bremsphasen konzentriert. Während der Beschleunigungsphasen wird der Generator dagegen im Regelfall abgekoppelt, um mehr Antriebskraft zur Verfügung zu stellen.

Die Idee dieses intelligenten Energiemanagements lässt sich mit dem Betrieb von Speicherkraftwerken vergleichen. Dort wird günstige Energie bei Nacht in höher gelegenen Speicherseen zwischengespeichert und tagsüber für Spitzenlasten wieder abgerufen. Übertragen auf die Bremsenergie-Rückgewinnung im neuen BMW 1er Coupé führt dieses Prinzip dazu, dass energetisch günstige Fahrphasen erkannt werden, um Strom in der Batterie zwischenzuspeichern und ihn dann bei Bedarf in das Bordnetz einzuspeisen.

Zur Maximierung der Batterielebensdauer und zur Kompensation des erhöhten Energiedurchsatzes werden durch das intelligente Energiemanagement in Verbindung mit der neuen AGM-Batterietechnologie so genannte Regenerationszyklen eingeführt. Dabei wird die Batterie nach bestimmten Lade- und Entladephasen mit erhöhter gepulster Spannung beaufschlagt, um somit gezielte Regenerationsphasen zu schaffen.


Reduzierte Leerlaufphasen durch Auto Start Stop Funktion.

Bei den handgeschalteten Ausführungen des BMW 1er Coupé mit Vierzylinder-Motor sorgt die Auto Start Stop Funktion vor allem im Stadtverkehr für mehr Effizienz. Bringt der Fahrer den Schalthebel in Leerlaufstellung und nimmt er den Fuß von der Kupplung, schaltet die Motorelektronik das Triebwerk automatisch ab. Zum Beispiel beim Halt an einer Ampel sinkt der Momentanverbrauch damit auf null. Zum erneuten Start genügt die Betätigung des Kupplungspedals, das Anlassen des Motors geschieht blitzschnell und ohne weiteres Zutun des Fahrers.


Schaltpunktanzeige erleichtert verbrauchsgünstiges Fahren.

Auch während der Fahrt bietet die Motorelektronik des neuen BMW 1er Coupé Unterstützung beim möglichst effektiven Umgang mit dem Treibstoffvorrat. Mittels einer Schaltpunktanzeige, ein im Instrumentenkombi aufleuchtendes Pfeilsymbol mit Angabe der optimalen Fahrstufe, wird der Fahrer auf den unter Verbrauchsaspekten idealen Moment zum Gangwechsel hingewiesen. Weitere Verbrauchsreduzierung durch bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten.

Zusätzliche Maßnahmen zur Kraftstoffeinsparung erfolgen ohne Einfluss des Fahrers. In Verbindung mit den neuen Vierzylinder-Dieselmotoren ist das BMW 1er Coupé mit einer aktiven Steuerung der Luftklappen im Kühlergrill ausgestattet. Bei geringem Kühlbedarf des Motors werden die Klappen geschlossen, was eine messbare Verbesserung der Aerodynamik und damit eine weitere Verbrauchsreduzierung zur Folge hat.

Darüber hinaus werden in Kombination mit den Vierzylindertriebwerken zahlreiche Nebenaggregate bedarfsgerecht und damit energiesparend betrieben. So wird für die elektromechanische Servolenkung EPS (Electric Power Steering) mit integrierter Servotronic Funktion stets nur dann Energie aufgewandt, wenn tatsächlich Lenkunterstützung erforderlich beziehungsweise vom Fahrer gewünscht ist. Bei Geradeausfahrt oder konstantem Kurvenwinkel zweigt der Servomotor keine Energie ab. Auch die elektrische Kühlmittelpumpe läuft drehzahlunabhängig und temperaturabhängig gesteuert nur dann, wenn sie wirklich benötigt wird. Mit einer Leistungsaufnahme von 200 Watt beansprucht sie nur etwa ein Zehntel der für konventionelle Pumpen üblichen Antriebsenergie.

Außerdem ist der Riemenantrieb des Klimakompressors mit einer Kupplung versehen. Wird die Klimaanlage ausgeschaltet, erfolgt eine automatische Abkopplung des Kompressors. Auf diese Weise werden das Schleppmoment des Kompressors auf ein Minimum reduziert und der Wirkungsgrad des Motors noch weiter gesteigert.



100 Prozent sportliches Fahrgefühl auch mit Automatikgetriebe.

Alternativ zum Sechsgang-Handschaltgetriebe können zunächst das BMW 120d Coupé und später auch die restlichen Motorisierungen optional mit einem Automatikgetriebe ausgestattet werden, das ebenfalls über sechs Schaltstufen verfügt. Das Automatikgetriebe arbeitet mit einem neuartigen Wandler mit integriertem Torsionsdämpfer. Dadurch werden Energieverluste reduziert und außerdem kürzere Reaktions- und Schaltzeiten ermöglicht.

Dabei unterstützt die direkte Motoranbindung den dynamischen Charakter des Fahrzeugs ebenso wie die präzise Gangwahl. Zum möglichst schnellen Zurückschalten können eine oder mehrere Fahrstufen übersprungen werden, wenn der Fahrer mit einem kraftvollen Tritt auf das Gaspedal den Wunsch nach besonders zügiger Beschleunigung signalisiert.

Das Automatikgetriebe ist mit einer Steptronic Funktion versehen. Sie lässt zusätzlich zum Automatik-Modus manuelle Gangwechsel entweder über den Wählhebel oder aber über optionale Schaltwippen am Lenkrad zu. Das neue BMW 1er Coupé vermittelt auch in der Automatik-Version das typisch sportliche Fahrgefühl.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:15 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 18:49     #7
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Fahrwerk und Fahrerassistenzsysteme: Dynamik, Komfort und Sicherheit nach Maß.


• Heckantrieb als Basis für sportliches Fahrverhalten.

• Modellspezifische Fahrstabilitätsregelung serienmäßig, Aktivlenkung als Option.

• BMW 135i Coupé mit M Sportfahrwerk.


Das BMW 1er Coupé überträgt den für die Marke typischen Fahrspaß in das Segment der kompakten 4-Sitzer. Das aufwendig konstruierte Fahrwerk unterstreicht den dynamischen und sportlichen Charakter des neuen BMW. Es gewährleistet hohe Lenk- und Fahrpräzision selbst im fahrphysikalischen Grenzbereich.


Mit seinem in dieser Kategorie einzigartigen Konstruktionsprinzip – Motor vorn, Antrieb hinten – realisiert das neue BMW 1er Coupé optimale Traktion, ausgewogene Gewichtsverteilung mit jeweils etwa 50 Prozent des Gesamtgewichts auf Vorder- und Hinterachse, vorbildliche Richtungsstabilität und sicheres Handling. Außerdem ist die Trennung der Funktionsbereiche Antrieb und Lenkung Voraussetzung für ein ausgeprägt agiles Fahrerlebnis.


Aufwendiges Konstruktionsprinzip für Vorder- und Hinterachse.

An der Hinterachse kommt im BMW 1er Coupé eine Fünflenker-Konstruktion zum Einsatz, die auf die spezifischen Anforderungen der besonders leistungs- und drehmomentstarken Motoren abgestimmt ist. Dieses Bauprinzip sorgt für eine äußerst präzise Radführung. Zusätzlich ist die Spurweite der Hinterachse im Vergleich zu den 3- und 5-Türern der BMW 1er Baureihe um 20 Millimeter angewachsen. Ein Stabilisator verringert außerdem wirkungsvoll die Seitenneigung der Karosserie in schnell durchfahrenen Kurven. Die Gesamtabstimmung der Antriebsachse ist auf hohe Agilität und eine optimale akustische Isolation ausgelegt.

Das Hinterachsgetriebe des neuen BMW 1er Coupé im Hinblick auf Leichtlauf optimiert. Durch Doppelschrägkugellager wurde die Betriebstemperatur gesenkt, die durch den verringerten Ölinhalt im Achsgetriebegehäuse gleichzeitig schneller erreicht wird. Beide Maßnahmen kommen der Funktionalität und der Lebensdauer zugute. Außerdem trägt das Hinterachsgetriebe zur Verbrauchsreduzierung bei.

Auch die Vorderachse des BMW 1er Coupé entspricht einem in der Kompaktklasse einzigartigen Konstruktionsniveau. Die Doppelgelenk-Federbein-Zugstrebenachse ist weitgehend aus Aluminium gefertigt. Der Kurvenstabilisator ist als Rohr ausgeführt. Damit wurde eine optimale Kombination aus hoher Steifigkeit und geringem Gewicht erzielt – neben der hohen Stabilität von Lenkern und Streben sowie der exakten Radführung ein weiterer Beitrag zur Fahrdynamik.



Runflat-Bereifung und Reifen-Pannen-Anzeige serienmäßig.

Sowohl die spannungs- und gewichtsoptimierten Fahrwerksfedern als auch die Zweirohr-Gasdruckstoßdämpfer sind an die spezifischen Leistungsdaten der einzelnen Motorvarianten angepasst. Als Topmodell der Baureihe ist das neue BMW 135i Coupé serienmäßig mit einem M Sportfahrwerk ausgestattet, das die Karosserie um 15 Millimeter tiefer legt. Dieses M Sportfahrwerk steht für die weiteren Motorvarianten als werksseitige Option zur Verfügung. Außerdem ist das BMW 135i Coupé serienmäßig mit einer Hochleistungsbremsanlage mit grau lackierten Bremssätteln, die einen weißen BMW Schriftzug tragen, ausgerüstet. Zusätzlich differenziert sich das BMW 135i Coupé durch 18 Zoll-Leichtmetallräder, auf die eine speziell entwickelte, traktionsoptimierte Mischbereifung aufgezogen ist. Das BMW 120d Coupé verfügt serienmäßig über 16 Zoll-Leichtmetallräder, das BMW 123d Coupé über 17 Zoll-Leichtmetallräder.

Alle Modellvarianten des neuen BMW 1er Coupé rollen serienmäßig auf Reifen, deren Notlaufeigenschaften auch bei völligem Luftdruckverlust eine Weiterfahrt ermöglichen. Dank der Runflat-Bereifung können bei einer Geschwindigkeit von maximal 80 km/h noch mindestens 150 Kilometer zurückgelegt werden. Darüber hinaus gehört auch die Reifen-Pannen-Anzeige (RPA) zur Serienausstattung. Sie überwacht permanent den Luftdruck aller Räder und warnt mit einem Hinweissignal in der Instrumentenkombi, sobald der Idealwert um mehr als 30 Prozent unterschritten wird.



Elektromechanische Servolenkung erhöht Präzision und senkt Verbrauch.

Mit Ausnahme der Topversion sind alle Varianten des neuen BMW 1er Coupé serienmäßig mit der energiesparenden elektromechanischen Servolenkung
EPS (Electric Power Steering) mit integrierter Servotronic Funktion für eine geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung ausgestattet. EPS erhöht Präzision und Komfort der Lenkvorgänge. Zusätzlich senkt das Lenksystem den Kraftstoffverbrauch, weil im Gegensatz zu herkömmlichen mechanisch-hydraulischen Systemen die Lenkunterstützung von einem Elektromotor realisiert wird, der nur bei Bedarf arbeitet.

Optional kann das neue BMW 1er Coupé mit einer Aktivlenkung ausgestattet werden. Sie passt die Lenkübersetzung an die jeweilige Geschwindigkeit an. So sind beispielsweise beim Einparken oder Rangieren nur vergleichsweise geringe Lenkradbewegungen mit minimalem Kraftaufwand nötig. Bei zunehmender Geschwindigkeit nimmt die Direktheit der Lenkung ab. Auf diese Weise wird bei hohem Tempo das Lenkgefühl für den Fahrer souveräner.

Für die Übersetzung der Lenkbewegung ist ein Überlagerungsgetriebe im Lenkstrang zuständig. Der vom Fahrer vorgegebene Lenkeinschlag wird mit Hilfe eines Elektromotors über ein Planetengetriebe verändert. Der Grad dieser Anpassung orientiert sich an der Fahrgeschwindigkeit und darüber hinaus an der Querbeschleunigung des Fahrzeugs, die von einer Gierratenregelung berücksichtigt wird. Die mit der Dynamischen Stabilitäts Control vernetzte Aktivlenkung führt beim Eingreifen der Fahrstabilitätsregelung in dynamisch durchfahrenen Kurven einen dezenten und nicht fühlbaren Gegenlenkimpuls durch, um das Fahrzeug zusätzlich zu stabilisieren. Über die Gierratenregelung stabilisiert die Aktivlenkung das Fahrzeug auch bei Bremsmanövern auf uneinheitlichem Untergrund (-Split-Bremsung). Mit gezieltem Gegenlenken wird dem Ausbrechen des Fahrzeugs entgegengewirkt.



Dynamische Stabilitäts Control mit zusätzlichen Funktionen.

Serienmäßig sind alle BMW 1er Coupé-Varianten mit Antiblockiersystem (ABS) für die Bremsen und Automatischer Stabilitäts Control (ASC) ausgestattet, die das Durchdrehen eines einzelnen Antriebsrades speziell beim Anfahren verhindert. Die ebenfalls serienmäßige Cornering Brake Control (CBC) stabilisiert das Fahrzeug bei Bedarf beim Bremsen in Kurven. Diese Funktionen sind Bestandteile der Fahrstabilitätsregelung Dynamische Stabilitäts Control (DSC). Sie verhindert außerdem in besonders anspruchsvollen Fahrsituationen das Ausbrechen des Fahrzeugs mit dem Heck (Übersteuern) oder das Schieben über die Vorderräder (Untersteuern) durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder und eine Reduzierung der Motorleistung. Der fahrdynamische Charakter bleibt dabei erhalten.

Durch eine Vernetzung mit der optionalen Aktivlenkung kann das System darüber hinaus mit gezieltem Gegenlenken das Ausbrechen des Fahrzeugs beim Bremsen auf Fahrbahnen mit uneinheitlichen Reibwerten (z. B. Aquaplaning oder Eisglätte nur auf einer Fahrbahnhälfte, die so genannte -Split-Bremsung) unterbinden.


Im neuen BMW 135i Coupé beinhaltet das DSC System zusätzliche Funktionen. Dazu gehören der Anfahrassistent, der ein Zurückrollen des Fahrzeuges beim Anfahren am Berg verhindert, und der automatische Bremsdruckausgleich, der bei extrem hohen Bremsentemperaturen das so genannte Fading unterbindet. Für erhöhte Bremsbereitschaft sorgt das Voranlegen der Beläge in Situationen, in denen das plötzliche Lösen des Fahrpedals auf besonderen Verzögerungsbedarf hinweist. Die Trockenbremsfunktion verbessert die Bremswirkung bei Nässe, indem sie durch regelmäßiges leichtes Anlegen der Beläge den Wasserfilm auf den Bremsscheiben beseitigt.

Darüber hinaus ist das DSC System im neuen BMW 1er Coupé mit einer integrierten Verschleißanzeige für die Bremsbeläge versehen. Die Elektronik errechnet daraus im Rahmen der Funktion Condition Based Service (CBS) – eine Funktion der BMW Teleservices – die Restlaufstrecke bis zu einem fälligen Belagwechsel.


Als Unterfunktion des DSC Systems steht der Modus Dynamic Traction Control (DTC) zur Verfügung. Er lässt im Vergleich zur Grundeinstellung einen höheren Schlupf der Antriebsräder zu und optimiert so den Vortrieb bei besonders schwierigen Straßenverhältnissen. So kann das neue BMW 1er Coupé und beispielsweise in tiefem Schnee mit leicht durchdrehenden Rädern Fahrt aufnehmen – in dieser Situation ein Vorteil. Außerdem erlaubt der Modus DTC eine noch intensivere Querbeschleunigung bis hin zu einem kontrollierten Kurvendrift. Bei Bedarf kann der Fahrer das DSC System auch vollständig deaktivieren.


Elektronisch gesteuerte Sperrfunktion des Differenzials verbessert die Traktion des BMW 135i Coupé und des BMW 123d Coupé.

Um bei der hohen Motorleistung und dem kraftvollen Drehmoment einen bestmöglichen Vortrieb zu gewährleisten, wurden für das neue BMW 135i Coupé und das neue BMW 123d Coupé spezielle traktionsverbessernde Maßnahmen entwickelt. Im Vordergrund stand dabei die Unterstützung eines sportlich ambitionierten Fahrstils, beispielsweise beim Herausbeschleunigen aus Kurven und Kehren. Schaltet der Fahrer in den betreffenden Modellvarianten die Fahrstabilitätsregelung Dynamische Stabilitäts Control (DSC) und die Dynamic Traction Control (DTC) vollständig aus (DSC-Off-Modus), so sorgt eine elektronisch gesteuerte Sperrfunktion des Differenzials für die optimale Traktion. Dabei wird in engen Kurven das durchdrehende kurveninnere Antriebsrad gezielt und angemessen abgebremst. Dies fördert den Vortrieb des Fahrzeugs, ohne das Eigenlenkverhalten negativ zu beeinflussen.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:18 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 18:50     #8
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Karosserie und Sicherheit: Solidität und Schutz auf höchstem Niveau.


• Stabiler Karosseriekörper, steife Fahrgastzelle.

• Sechs Airbags serienmäßig.

• Bessere Sicht durch Bi-Xenon-Scheinwerfer und adaptives Kurvenlicht inklusive Abbiegelicht.


Das umfassende Maßnahmenpaket zur passiven Sicherheit bestätigt den Premium-Charakter des Fahrzeugkonzepts. Die hohen Sicherheitsanforderungen der größeren BMW Baureihen wurden auf die eigenständige Karosserie des BMW 1er Coupé übertragen. Damit strebt das fahrdynamische BMW 1er Coupé innerhalb seiner Leistungsklasse auch in punkto Fahrsicherheit nach einer Spitzenposition. Einmal mehr stellten die Ingenieure der BMW Group ihre Meisterschaft in der Kombination eines verbrauchsoptimiert geringen Fahrzeuggewichts mit einer hochfesten, auf größte Sicherheit ausgelegten Karosseriestruktur unter Beweis. Das Coupé bietet somit die Voraussetzungen für ein hervorragendes Abschneiden bei allen weltweit relevanten Verbraucherschutztests.

Die extrem steife Fahrgastzelle sowie sorgsam abgestimmte Deformationszonen im Front- und Heckbereich wenden von außen wirkende Kräfte besonders wirksam ab. Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung des Kompaktfahrzeugs gehören sechs Airbags sowie crashoptimierte Sitze.



Stabiler Karosseriekörper bietet Schutz in alle Richtungen.

Ziel der Karosserieentwicklung war es, bei geringem Gewicht ein Höchstmaß an Sicherheit zu erzielen und damit dem Fahrzeug im internationalen Wettbewerbsumfeld eine Spitzenposition zu sichern. Grundlage für die hohe passive Sicherheit im BMW 1er Coupé sind hochbelastbare, großvolumige Trägerstrukturen in der Bodengruppe, im Seitenrahmen, an der Stirnwand, im Dachbereich sowie an der Gepäckraumtrennwand. Darüber hinaus sorgen hochfeste Stahlsorten und verstärkte Bleche an den Karosserieflächen sowie intelligent abgestimmte Deformationszonen an Front und Heck für die Abwendung von außen wirkender Aufprallkräfte. Per Computersimulation genau berechnet und ausgiebig erprobt wurden die Lastpfade, die im Falle einer Frontalkollision mit voller oder geringer Überdeckung unerwünschte Krafteinwirkungen gezielt von der Fahrgastzelle ableiten. Insbesondere das aufeinander abgestimmte Zusammenspiel von Vorderbaudeformation und Steifigkeit der Fahrgastzelle führt zur hohen Effizienz der Konstruktion.

Für das BMW 1er Coupé wurde außerdem auf Basis computergenerierter Daten ein Konzept entwickelt, das dazu beiträgt, Kräfte bei seitlichen Kollisionen unter halb der biomechanischen Grenzwerte zu halten. Teil dieses Konzepts sind die crashresistenten Türen. In Ergänzung zu der besonders steifen Fahrgastzelle tragen darüber hinaus crashoptimierte Vordersitze, die verstärkte B-Säule und der Instrumententräger zwischen den A-Säulen zur seitlichen Stabilität bei. Nach außen wirkt das robuste Fahrzeug dabei sportlich und leicht. Vor allem das nach hinten versetzte, flache Greenhouse gleicht optisch die kräftigeren Partien der fahrsicheren Karosserie aus.



Spezielle Bodenanlage leitet Aufprallkräfte zur stoßabgewandten Fahrzeugseite.

Für die weitere Crashsicherheit sorgt insbesondere die Konstruktion der Bodenanlage. In die Bodengruppe wurde eine Trägergestaltung integriert, die Aufprallkräfte zum Schutz der Insassen auf die stoßabgewandte Fahrzeugseite überträgt. Die speziell für das Coupé entwickelte Fahrgastzelle mit extrem verstärkten Säulen und Querträgern sowie der soliden Dachrahmenkonstruktion sichert den Überlebensraum der Insassen auch bei einem Überschlag.


Hocheffiziente Rückhaltesysteme.

Sechs Airbags runden serienmäßig das Maßnahmenpaket für den optimalen Schutz der Insassen im neuen BMW 1er Coupé ab. Die Frontairbags lösen je nach Aufprallschwere in zwei Stufen aus. Insbesondere fügt sich auch der Beifahrer-Airbag in die Instrumententafel harmonisch ein. Anders als bei herkömmlichen Systemen im Marktumfeld sind die Fugen durch eine PVC-Folie kaschiert und damit für das Auge unsichtbar. In die Vordersitzlehnen integrierte Seitenairbags verringern bei einem seitlichen Aufprall die Gefahr von Verletzungen im Brust- und Beckenbereich. Die im Dachhimmel untergebrachten Curtain-Kopfairbags schützen sowohl die Insassen auf den vorderen Sitzen als auch die hinten sitzenden Passagiere.


Aufgepolsterte Kopfstützen und Rückenlehnen der crashoptimierten Sitze reduzieren das Verletzungsrisiko der Insassen bei einem Aufprall auf das Heck des Fahrzeugs deutlich.

Alle Sitze sind mit Dreipunkt-Automatikgurten und Kopfstützen versehen. Die Befestigung der Gurtendbeschläge befindet sich an den Rahmen von Fahrer- und Beifahrersitz. Dadurch ist gewährleistet, dass unabhängig von der eingestellten Sitzhöhe der Gurt stets optimal und reibungsreduziert am Becken anliegt. Durch die Rückverlagerung der Pedalerie und die gezielte Deformation der Fußstütze bei einem Frontalaufprall wird das Risiko von Fußverletzungen für den Fahrer reduziert.


Optionale Erweiterung der Lichtsysteme.

Mit einer Ergänzung des Beleuchtungsangebots durch Ausstattungsdetails, die bislang vor allem in höheren Fahrzeugklassen zu finden waren, unterstreicht das BMW 1er Coupé auf den Gebieten Komfort und Sicherheit zusätzlich seinen Premium-Charakter. So machen die als Option verfügbaren Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer ebenso wie das adaptive Kurvenlicht inklusive Abbiegelicht die Fahrt bei Dunkelheit noch sicherer. Die Kombination dieser


Komfort- und Sicherheitsfunktionen ist im Fahrzeugsegment einzigartig.

Das Tagfahrlicht – BMW typisch realisiert durch zwei Coronaringe je Scheinwerfereinheit – erhöht die Wahrnehmbarkeit des Fahrzeugs bei normalen und diffusen Lichtverhältnissen. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer werden durch das serienmäßig zweistufig agierende Bremslicht mit LED-Optik bei einer eventuellen Notbremsung des BMW 1er Coupé wirkungsvoll gewarnt.

Für das BMW 1er Coupé wurde das serienmäßige Sicherheitsangebot durch eine dritte, in das Heck integrierte Bremsleuchte ergänzt. Das BMW 1er Coupé entspricht sämtlichen auf den internationalen Märkten geltenden gesetzlichen Auflagen und erfüllt die Voraussetzungen für ein erstklassiges Abschneiden bei allen weltweit relevanten Verbraucherschutztests.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:22 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 18:51     #9
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Ausstattung und Zubehör: Fahrspaß und Premium-Qualität inklusive.


• Sportlicher Stil und viel Raum zur Individualisierung.

• USB-Anschluss für die Apple iPod Integration.

• Innovatives Heckträgersystem aus Aluminium.


Exklusive Ausstattungsmerkmale in Premium-Qualität heben das BMW 1er Coupé innerhalb seiner Fahrzeugklasse vom Wettbewerb ab. So überzeugt die Serienausstattung durch ein hochwertig modifiziertes Interieur mit Türöffnergriff in neuem Design und neuem Öffnergriff mit Chromspange für das Handschuhfach. Ebenfalls serienmäßig sind die mechanisch in Höhe und Länge verstellbare Lenksäule, elektrische Fensterheber vorn, höhenverstellbare Sitze für Fahrer und Beifahrer, das Ablagefach zwischen den zwei Sitzplätzen hinten sowie die im Verhältnis 60 : 40 geteilt umklappbare Rücksitzlehne im Fond. Zum optionalen Angebot gehören ein beleuchtetes Ablagefach in der Instrumententafel mit Klappdeckel und rutschfester Einlegematte sowie Lehnennetze für Karten und Kleinteile auf der Rückseite der Vordersitze.

Das Original BMW Zubehörprogramm ist insbesondere auf den aktiven Lebensstil der Insassen abgestimmt. So wurde eigens für das BMW 1er Coupé ein leicht montierbarer Aluminium-Heckträger entwickelt, mit dem sich zwei Fahrräder, zwei Snowboards oder zwei Paar Ski sicher transportieren lassen.


Hohes Sicherheitsniveau.

Optional verfügbare Bi-Xenon-Hauptscheinwerfer in Ellipsoidtechnik und das ebenfalls optionale adaptive Kurvenlicht inklusive Abbiegelicht bieten höchsten Komfort und eine optimale Fahrsicherheit im BMW 1er Coupé bei Nachtfahrten. Das Tagfahrlicht – BMW typisch realisiert durch zwei Coronaringe je Scheinwerfereinheit – erhöht die Wahrnehmung des Fahrzeugs bei normalen und diffusen Lichtverhältnissen. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer erhalten durch das zweistufig agierende Bremslicht mit serienmäßiger LED-Optik bei einer eventuellen Notbremsung des BMW 1er Coupé besonders frühzeitig eine entsprechende Warnung.

Darüber hinaus sind die hinteren Sitze serienmäßig mit ISOFIX-Befestigungen für Kindersitze versehen. Als Zubehör ist für das BMW 1er Coupé der hochwertige Kindersitz „Junior Seat II-III“ mit höhenverstellbarer Rückenlehne für Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren erhältlich. Der Bezug ist waschbar.



Erweitertes iDrive und Integration externer MP3-Player.

Das optionale Bediensystem iDrive ermöglicht über den zentralen Controller – auf Wunsch auch mittels Spracheingabe – die einfache Steuerung aller Sekundär- und Komfortfunktionen von Kommunikation, Klimaanlage, Entertainment und optionaler Navigation. Im BMW 1er Coupé ist das iDrive System außerdem mit acht individuell programmierbaren Favoritentasten versehen, über die besonders häufig genutzte Funktionen – Navigationsziele, Radiostationen oder gespeicherte Telefonnummern – direkt mit einem Knopfdruck abgerufen werden können. Die auf den Tasten hinterlegte Sensorik hebt im klappbaren TFT-Bildschirm der Instrumententafel bereits bei Berührung die gewünschte Funktion hervor, bevor die Taste gedrückt ist. Somit kann die jeweilige Funktion komfortabel und sicher ausgewählt werden, während der Blick in Fahrtrichtung ausgerichtet bleibt.

Ist das BMW 1er Coupé nicht mit einem Navigationssystem ausgestattet, wird der Platz für den im oberen Bereich der Armaturentafel versenkbaren TFT-Bildschirm in Verbindung mit dem optionalen Ablagenpaket für ein zusätzliches Ablagefach genutzt.

Die für das BMW 1er Coupé angebotenen Audioanlagen gehören zu den hochwertigsten im Segment. Individuelle Vielfalt im Unterhaltungsprogramm ermöglicht die optional und als Ergänzung zum serienmäßigen AUX-In Anschluss erhältliche USB-Schnittstelle, über die sich externe MP3-Player wie beispielsweise ein iPod in das Audiosystem integrieren lassen. Auch ein konventioneller USB-Stick kann angeschlossen werden, um darauf gespeicherte Musikdateien über das Audiosystem des Fahrzeugs abzuspielen. Steuerung und Musikauswahl erfolgen in diesen Fällen über iDrive-Controller und Bildschirm, bei Fahrzeugen ohne iDrive kann die Bedienung direkt über das Radio erfolgen. Sofern das Fahrzeug mit einer Mittelarmlehne ausgestattet ist, kann das externe Abspielgerät in einer speziellen Tasche auf der Unterseite der Mittelarmlehne untergebracht werden, wo es vor Beschädigungen geschützt ist. Die Tasche erweitert als Sonderausstattung das Ablageangebot für Multimediageräte.



Serienmäßig höhenverstellbare Sitze und klappbare Rückbank.

Die mechanisch in Höhe und Länge verstellbare Lenksäule, höhenverstellbare Sitze für Fahrer und Beifahrer sowie elektrisch betriebene Fensterheber vorn gehören im BMW 1er Coupé zur Serienausstattung. Die Armauflagen sowie in die Seitenverkleidung integrierte Stoff- oder Kunstledereinsätze greifen das Design der Türverkleidungen auf. Die in die Türverkleidungen integrierten Kartentaschen sowie das Handschuhfach passen sich mit ihren sanft gerundeten Formen der Linienführung des Interieurs an – und stellen obendrein mehr Stauraum zur Verfügung.

Neu am Handschuhfach ist die ergonomisch optimierte Position der Verriegelung, die von der Mitte nach außen verlegt wurde. Der Öffnergriff wirkt jetzt durch eine neue, elegante Chromspange noch hochwertiger. Perlglanz-Chromflächen am Regler der Klima-Automatik, am Bedienknopffür das Radio sowie in der Sonderausstattung zusätzlich an den Lenkradspangen am Sportlenkrad setzen weitere Akzente.

Im Fond ist das BMW 1er Coupé serienmäßig mit zwei Einzelsitzen ausgestattet, die den Passagieren hohen Komfort gewähren. Zwischen den beiden hinteren Sitzen befindet sich serienmäßig ein Ablagefach. Für Coupés untypisch kann die Rückenlehne der Fondsitze serienmäßig – im Verhältnis 60 : 40 geteilt – umgeklappt werden, um das Ladevolumen des 370 Liter fassenden Kofferraums weiter zu erhöhen. Als Option ist ein in den mittleren Teil der Rückenlehne integrierter, modularer Skisack erhältlich. Zwei serienmäßige Kleiderhaken an beiden B-Säulen bieten die Möglichkeit, Jacken oder Mäntel griffbereit aufzuhängen.


Praktisch: optional umfangreiche Ablagemöglichkeiten.

Zum optionalen Ablagenpaket gehören Kartennetze an den Rückenlehnen der vorderen Sitze, Getränkehalter sowie ein beleuchtetes Ablagefach in der Instrumententafel, sofern sich dort kein Navigationssystem befindet. Das optimal zugängliche Fach verfügt über einen Klappdeckel und ist beleuchtet. Kleinere Gegenstände können darin blicksicher verstaut werden. Eine Einlegematte verhindert Klappern und Verrutschen. Das Paket wird durch zwei zusätzliche Klappverzurrösen und zwei Spannbänder komplettiert.

Sie stellen das rutschfreie Verstauen von Ladegut im Gepäckraum sicher. Außerdem ist in dem Ablagepaket ein 12 Volt-Anschluss im Kofferraum für den Betrieb externer Geräte wie zum Beispiel Kühlbox, Staubsauger oder Ladegerät enthalten.



Hochwertiges Angebot für die Individualisierung.

Zur harmonischen Abstimmung des Interieurs auf die jeweilige Karosserie¬farbe und zur Betonung des individuellen Stils stehen beim BMW 1er Coupé vier Polstervarianten zur Auswahl: zwei Stoff-, eine Stoff-Leder-Kombination und eine Lederausstattung. Diese können mit drei Innenraumfarben und neun Ausstattungsfarben kombiniert werden. Für die Dekorleisten besteht die Auswahl aus sechs Versionen: Aluminium mit Feinschliff-Optik, besonders edel wirkendes gemasertes Pappelholz, technisch anmutendes helles Titan, hochglänzendes Schwarz sowie Nussbaum und Kaschmirsilber.



Robuster Heckträger mit patentiertem Schnellverschlusssystem für die werkzeuglose Montage.

Als weiteres Original BMW Zubehör wurde zur Unterstützung eines aktiven Lebensstils eigens für das BMW 1er Coupé ein optionales, leicht montierbares Heckträgersystem entwickelt. Es ermöglicht den komfortablen und sicheren Transport von zwei Fahrrädern. Der solide Träger lässt sich ohne Montagewerkzeug über ein patentiertes Schnellverschlusssystem durch Einrasten an zwei im hinteren Stoßfänger platzierten, bereits ab Werk optional verfügbaren Aufnahmen anbringen. In Verbindung mit einem Aufsatz ist wahlweise der Transport von zwei Snowboards oder zwei Paar Ski möglich. Für die Beladung des Gepäckraums wird der Aluminium-Heckträger einfach nach hinten abgeklappt. Bei ECE-Fahrzeugen enthält die Heckträgervorbereitung bereits den notwendigen Kabelbaum und alle Montageteile unter der Heckschürze. Eine Einbauzeit entfällt damit praktisch komplett.

Das neue Heckträgersystem entspricht den hohen BMW Prüf- und Sicherheitsanforderungen. Es ist nicht in Verbindung mit dem M Sportpaket erhältlich.



Noch mehr Dynamik und markante Optik durch M Sportpaket.

Besonders sportlich orientierte Fahrer des BMW 1er Coupé können ihr Fahrzeug mit Komponenten aus dem Programm der BMW M GmbH optisch und fahrdynamisch zusätzlich aufwerten. Optional ist das M Sportpaket erhältlich, das in modifizierter Form bereits teilweise zur Serienausstattung des BMW 135i Coupé gehört. Es umfasst das M Aerodynamikpaket, bestehend aus vorderen und hinteren Stoßfängern sowie speziellen Seitenschwellern und Nebelscheinwerfern. Die Außenlackierung Le Mans Blau Metallic ist exklusiv in Verbindung mit dem M Sportpaket wählbar.

Die im Paket enthaltene Hochglanz Shadow Line verleiht der Optik der seitlichen Fensterflächen einen besonders sportlichen Touch. Das Angebot beinhaltet außerdem M Leichtmetallräder in zwei unterschiedlichen Designs. Zur Wahl stehen dabei Radgrößen von 7 x 17 Zoll bis 8,5 x 18 Zoll für Reifen bis zu einer Dimension von 245/35 R18 hinten.

Die mit dem M Sportpaket serienmäßigen Sportsitze mit zusätzlichem Seitenhalt sind mit einer sportiven, eigenständigen Stoff-/Kunstleder¬ausstattung bezogen und können optional auch mit der Lederausstattung Boston bestellt werden. Zu den festen Bestandteilen des M Sportpakets gehören auch für das BMW 1er Coupé das M Sportfahrwerk für ein geringeres seitliches Wankverhalten des Fahrzeugs, die Einstiegsleisten mit M Logo, das M Lederlenkrad und die M Fußstütze für den linken Fuß des Fahrers. Die Bälge von Schalthebel und Handbremse sowie der Griff der Handbremse sind serienmäßig in hochwertigem Leder Walknappa ausgeführt. Der Dachhimmel des M Sportpakets ist in Anthrazit gehalten.

Die Interieurinhalte des Pakets werden abgerundet durch die Dekorleisten in Aluminium Glaciersilber, die den sportlichen Charakter des Cockpits betonen.


BMW 135i Coupé mit eigenständigem M Aerodynamikpaket.

Zur optischen Differenzierung wird das BMW 135i Coupé als Topversion der neuen Modellvariante serienmäßig mit einem modifizierten M Aerodynamik-paket ausgestattet. Die Frontschürze mit einem vergrößerten zentralen Lufteinlass betont die Sportlichkeit des Fahrzeugs. Beide seitlichen, eigenständig ausgeformten Lufteinlässe sind durch eine Strebe horizontal unterteilt und von leicht ausgestellten Flaps begrenzt. Dadurch wird die breite Front des BMW 135i Coupé zusätzlich betont. Zudem verfügt der BMW 135i als einziges Modell über verchromte Nierenstäbe.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:24 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 18:53     #10
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 19.700

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Die Produktion: Flexibel, effizient und umweltbewusst.


• Fertigung von BMW 3er und 1er Serie im BMW Werk Leipzig.

• Bedarfsorientierte Produktion von bis zu 700 Einheiten pro Tag.

• BMW Werk Leipzig: Hoher Standard bei Umweltschutz und Qualitätssicherung.


Das neue BMW 1er Coupé wird ausschließlich im BMW Werk Leipzig für den Weltmarkt gefertigt. Rund zweieinhalb Jahre nach der Eröffnung wird die Produktion damit um ein drittes Modell erweitert. Mit der modernen Automobilfabrik unterstreicht BMW sein Engagement für eine nachhaltige Produktion am Standort Deutschland. Hochflexible Fertigungs- und Arbeitsstrukturen sorgen dafür, dass Produktionsherausforderungen bestens bewältigt werden.

So erfolgten die Vorbereitungen zum Produktionsanlauf des neuen BMW 1er Coupé im Karosseriebau, in der Lackiererei und in der Montage bei laufendem Betrieb. Ermöglicht wurde dies durch die einzigartige Kamm-Struktur der Montagehalle. Sie schafft die Voraussetzungen, einzelne Gebäudefinger flexibel zu verlängern, um zusätzliche Produktionsschritte mit geringem Aufwand zu integrieren.


Beim Aufbau der Komplettkarosserien sowie in der Lackiererei und in der Montage werden BMW 3er Limousine und die beiden Varianten des BMW 1er in denselben Linien gefertigt. Lediglich in der Komponentenfertigung im Karosseriebau werden Bauteile für die drei Modelle auf separaten Flächen produziert. Die flexiblen Produktionskapazitäten können so je nach Marktsituation optimal genutzt werden.


Zentralgebäude mit Architekturpreis ausgezeichnet.

Das BMW Werk Leipzig entstand in einem Industriepark im Norden der sächsischen Stadt mit einem Investitionsvolumen von rund 1,3 Milliarden Euro. Auf einer Gesamtfläche von etwa 208 Hektar belegen die Gebäude rund 44 Hektar. Die direkte Anbindung an die Autobahn sorgt dafür, dass die umliegenden Ortschaften von Lkw-Verkehr – rund 350 Lkw steuern das Werk pro Tag an – frei gehalten werden. Fertige Fahrzeuge werden zudem auch per Bahn versandt. Das BMW Werk Leipzig ist dafür direkt an das Bahnnetz angeschlossen.

Die Fertigungsgebäude sind um den zentralen Verwaltungs-, Dienstleistungs- und Kommunikationskomplex herum angeordnet. Das Zentralgebäude wurde von der renommierten Architektin Zaha Hadid gezeichnet und vereint eine moderne Formensprache mit vielfältiger Funktionalität. Das Gebäude verbindet die Produktionsbereiche auf kurzen Wegen, bietet Raum für Begegnung und Kommunikation. Sein charakteristisches Design wurde 2005 unter anderem mit dem Architekturpreis der Stadt Leipzig und mit dem renommierten Deutschen Architekturpreis ausgezeichnet. Gemeinsam mit den Entwürfen des Landschaftsarchitekturbüros Gross.Max (Edinburgh) setzt das Zentralgebäude klare Akzente und sorgt für Transparenz und Offenheit.

Die Serienproduktion der BMW 3er Limousine lief am 1. März 2005 an, am 5. März 2007 folgte mit der Fertigung der dreitürigen Variante des BMW 1er die Integration eines zweiten Modells. Am 16. Juni 2006 lief der 100 000. in Leipzig gefertigte BMW vom Band, der 250 000. am 3. Juli 2007. Durch flexible Arbeitszeitmodelle und Schichtsysteme werden im BMW Werk Leipzig derzeit bedarfsorientiert rund 650 bis 700 Fahrzeuge pro Tag gefertigt. Realisiert wird dies durch die „BMW Formel für Arbeit“, die eine Betriebsnutzungszeit zwischen 60 und 140 Wochenstunden ermöglicht. Kurzfristige Anpassungen an veränderte Produktionsprogramme sind auf diese Weise mit geringen Investitionen möglich.



5 300 Arbeitsplätze bei BMW und externen Lieferanten.

Das BMW Werk Leipzig ist als Produktionsstätte mit einem integrierten Versorgungszentrum für externe Lieferanten konzipiert. Zulieferteile und vormontierte Komponenten gelangen so auf kürzestem Weg direkt an die Fertigungsbänder. Auf dem gesamten Betriebsgelände sind bisher rund 5300 Arbeitsplätze entstanden, darunter circa 2500 bei BMW direkt.

Die werksinterne Logistik bewegt rund 10 000 Kubikmeter Material täglich. Über 80 Prozent der Teile erreichen die Fertigung „Just in time“ – genau zu dem Zeitpunkt, zu dem sie benötigt werden – und „Just in Sequence“ – also in der kundenindividuellen Montagereihenfolge. Ein fahrerloses Transportsystem für Lagerteile verringert die Versorgungskosten, beruhigt den Werksverkehr und sorgt für einen stabilen Montageverlauf.

Die Rohkarosserien und die lackierten Karosserien werden auf speziell konstruierten, insgesamt 600 Meter langen Förderstrecken mehrfach durch das Zentralgebäude transportiert. BMW durchbricht mit diesem Konzept die traditionelle Trennung von Verwaltung und Produktion. Auf diese Weise wird auch für Mitarbeiter in der Verwaltung das Produktionsgeschehen unmittelbar erlebbar.


Werk Leipzig als Teil des weltweiten BMW Produktionsnetzwerkes.

Als hochmoderne Fertigungsstätte arbeitet das BMW Werk Leipzig mit besonders umweltschonenden Verfahren. So kommen in der Lackiererei ausschließlich Lacke auf Wasserbasis und umweltverträgliche Pulverklarlacke zum Einsatz. Die integrierte Wärmerückgewinnung hilft, wertvolle Ressourcen zu schonen und besonders wirtschaftlich zu produzieren.

Eine zentrale Rolle im Fertigungsprozess im BMW Werk Leipzig nimmt die Qualitätskontrolle ein. Wie in der gesamten BMW Group gelten hohe Standards für die Qualität der Produkte und Leistungen. Werksstrukturen, technische Einrichtungen und die Qualifizierung der Mitarbeiter sind konsequent auf die Produktion von Premium-Produkten ausgerichtet.

Um die gleich bleibend hohe Qualität der Fahrzeuge sicherzustellen, werden alle Fahrzeuge während des gesamten Produktionsprozesses laufend kontrolliert. Zusätzlich werden einzelne Fahrzeuge anhand von kundenrelevanten Qualitätsmerkmalen genauestens überprüft. Darüber hinaus werden die Leistungsfähigkeit aller Prozesse und Abläufe im Werk sowie die Schnittstellen zu den externen Partnern regelmäßig systematisch überprüft und verbessert.

Das BMW Werk Leipzig ist Teil des weltweiten BMW Produktionsnetzwerkes. Es umfasst 23 Standorte in zwölf Ländern. Außerdem engagiert sich das BMW Werk Leipzig im so genannten „Automotive Cluster Ostdeutschland", der die räumliche Konzentration von Institutionen und Unternehmen der Automobilbranche in den neuen Bundesländern beschreibt. Ziel ist es, eine Zusammenarbeit prinzipiell konkurrierender Unternehmen aufzubauen (so genannte Co-Optionen), um bestimmte nicht wettbewerbsrelevante Fähigkeiten nicht parallel entwickeln zu müssen (z. B. gemeinsame Informationsbasis). Das „Automotive Cluster Ostdeutschland" möchte der Automobilwirtschaft im Osten der Bundesrepublik ein eigenständiges Profil geben, Kompetenzen fördern und ausbauen und damit die gesamte Region nachhaltig fördern.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}


Geändert von Martin (21.10.2007 um 09:29 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:37 Uhr.