BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.04.2008, 20:06     #651
ThomasCrown   ThomasCrown ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von ThomasCrown
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 5.232

Aktuelles Fahrzeug:
Jaguar
und hier guckst Du:

E46 Cabrio - Anschaffungstips

weiter unten und auf Seite 3. Danke
__________________
Value for money
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 07.04.2008, 20:15     #652
Max Dornier   Max Dornier ist offline
Mitglied
 
 
Registriert seit: 11/2007
Beiträge: 81

Aktuelles Fahrzeug:
Die Fussmaschine...
Beide durchaus interessant. Stellt sich natürlich die Preisfrage.

Nr 1 würd ich sagen: wäre ohne Vorschaden interessant.
Nr 2 ist auch interessant, natürlich eine Preisfrage. Hat aber alles drin, was drin sein soll (ich geh natürlich von mir aus ;-)

Was soll er denn kosten?
Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2008, 22:51     #653
Mixaelzzz   Mixaelzzz ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Mixaelzzz
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: D-21635 Jork
Beiträge: 7.118

Aktuelles Fahrzeug:
520dT F11 (11/14), 120iCab (05/08), MX-5 (01/91)
Manchmal sprechen auch ganz vernünftige Gründe für nen neuen 1er anstatt dem E46 als gebrauchtem:

z.B. wenn es sich um einen Firmenwagen handelt, wo *für mich* nur der Bruttolistenpreis als Budgetgrenze interessant ist, und ebendieser wiederum auch für den zu versteuernden geltwerten Vorteil relevant ist.

Da lohnen sich Schnäppchengebrauchte dann nämlich überhaupt nicht.
__________________
Viele Grüße --Michael--
"Frontantrieb ist entgangene Lebensfreude" (A. Merkle, 2005)
520dT (F11) --- 120i Cab (E88), --- MX-5
Userpage von Mixaelzzz
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 05:02     #654
copdland   copdland ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 05/2003
Ort: Düsseldorf mit "Landsitz" in Dormagen
Beiträge: 14.303

Aktuelles Fahrzeug:
E64 650 iA Cabrio

D-
Da hast Du aus Deiner Sicht Recht, da ich jedoch zu den "Unglücklichen" gehöre, die ihre Fahrzeuge und deren Unkosten selbst bezahlen müssen, muss ich mir schon recht gut überlegen, was ich mir zulege.

Copdland
Userpage von copdland
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 08:17     #655
James Bond   James Bond ist offline
Guru
  Benutzerbild von James Bond
 
Registriert seit: 10/2003
Beiträge: 4.508

Aktuelles Fahrzeug:
V60 I /// Eltern: 318ti/E46

M-007
Zitat:
Original geschrieben von copdland ...da ich jedoch zu den "Unglücklichen" gehöre, die ihre Fahrzeuge und deren Unkosten selbst bezahlen müssen, muss ich mir schon recht gut überlegen, was ich mir zulege.
WARUM "Unglückliche" - ich muß mich auch zu denen eingliedern und habe aus den vielen vergangenen Jahren endlich gelernt und werde sicherlich für mein(e) nächstes/nächsten Auto(s) nicht mehr soviel Geld ausgeben wie ich es noch bis zu meinem Vorletzten praktiziert habe.
Bisher dachte ich auch immer, dass das Auto mit zu den wichtigsten Dingen im Leben gehört...aber von diesem Gedanken bin ich (glücklicherweise) weggerückt, sodass ich hierfür in Zukunft wahrscheinlich nur noch das Nötigste ausgeben werde und mir nebenbei Anderes leiste, wo ich ebenfalls meine Freude dran habe.
__________________
Beste Grüße, Flo
VOLVO V60, D4/5-Zyl., GT, Momentum + R-Design, powerblau...

www.ems-sportstudio.de /// www.moterium.de
Userpage von James Bond
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 09:27     #656
Grizzler   Grizzler ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Grizzler
 
Registriert seit: 08/2003
Beiträge: 8.837

Aktuelles Fahrzeug:
C-Klasse


Ich verstehe diese ewigen Vergleiche mit alten Modellen einfach nicht. So kann ich jedes neue Modell "wirtschaftlich kaputtrechnen".
Klar ist der Einser (speziell als Cabrio) nicht günstig, wenn ich mir aber z.B. die Marktalternativen betrachte (A3 Cabrio) mit Frontantrieb, nur Vierzylindern, sehr gut vergleichbarer Preisgestaltung, dann list er vernünftig eingepreist.

Man kann doch auch jeden aktuellen Fünfer mit einem alten Siebener, aktuellen Dreier mit altem Fünfer... wirtschaftlich schlechtreden wenn man nur isoliert die Anschaffungskosten betrachtet. Aber was bringts?
Klar hat der Privatkäufer andere Kenngrößen im Blick (aktueller Beschaffungswert) als der Firmenwagennutzer (Bruttolistenneupreis).
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 09:30     #657
copdland   copdland ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 05/2003
Ort: Düsseldorf mit "Landsitz" in Dormagen
Beiträge: 14.303

Aktuelles Fahrzeug:
E64 650 iA Cabrio

D-
Zitat:
Original geschrieben von James Bond
WARUM "Unglückliche" -
Nun ja .... jetzt geht die Diskussion los ..... und es werden wieder die kommen und anfangen zu weinen, die 1% des Neuwagenpreises versteuern müssen und so tun, als ob sie damit "ausgeraubt" würden.

Ich weiss nur, wenn ich vom Neupreis meines "Baby´s" (also 52.000 €, die ich bezahlt hatte), die 1% jeden Monat zahlen sollte und damit wäre dann alles "gegessen" ..... ich würde es ohne murren machen und nicht klagen.

Denn Steuer, Versicherung, Sprit, Reifen, Wartung und Wertverlust kommen mich real weitaus teurer, als dieser 1%.

Aber lassen wir diese Diskussion lieber, denn damit rufe ich jetzt wieder die Dienstwagenfahrer auf den Plan, die dies nicht so sehen und erzählen, wie teuer der Dienstwagen doch sei.

Copdland
Userpage von copdland
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 09:32     #658
z8man   z8man ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von z8man
 
Registriert seit: 07/2002
Ort: 85445 Oberding
Beiträge: 5.634

Aktuelles Fahrzeug:
F11 + E34

ED
Zitat:
Original geschrieben von Grizzler
Ich verstehe diese ewigen Vergleiche mit alten Modellen einfach nicht. So kann ich jedes neue Modell "wirtschaftlich kaputtrechnen".
Klar ist der Einser (speziell als Cabrio) nicht günstig, wenn ich mir aber z.B. die Marktalternativen betrachte (A3 Cabrio) mit Frontantrieb, nur Vierzylindern, sehr gut vergleichbarer Preisgestaltung, dann list er vernünftig eingepreist.

Man kann doch auch jeden aktuellen Fünfer mit einem alten Siebener, aktuellen Dreier mit altem Fünfer... wirtschaftlich schlechtreden wenn man nur isoliert die Anschaffungskosten betrachtet. Aber was bringts?
genau das denke ich mir auch die ganze Zeit. Die Entwicklungen werden teurer, die Anforderungen an die Fahrzeuge werden höher, sie sollen immer weniger verbrauchen, immer sichrer sein...da macht es in meinen Augen wenig Sinn, den 1er mit dem E46 zu vergleichen.
Es geht immer um die Wettbewerber und hier bewegt man sich auf einem Niveau.
Sicher ist der dauernde Preisanstieg nicht toll - aber das ist eben nicht nur bei BMW so.
Ein Käfer hat in den Fünfzigern auch mal 3900DM gekostet, das würde er in der heutigen Welt auch nicht mehr kosten.

Ach ja zum Thema E46, ein vollausgestatteter 330Ci Cabrio hat auch gut über 50.000€ gekostet, das kostet ein 135i Cabrio auch (der ist zwar kleiner, hat dafür aber auch 75PS mehr!)
__________________
Grüße Flo
__________________
Mein Dicker, 535d F11 & Mein Youngtimer, 520iA E34

Geändert von z8man (08.04.2008 um 09:34 Uhr)
Userpage von z8man
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 09:40     #659
PK-330Ci   PK-330Ci ist offline
Junior Guru
 
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: D-45549 Sprockhövel
Beiträge: 3.123

Aktuelles Fahrzeug:
335i Cabrio ; Mercedes R 350 CDI L
Zitat:
Original geschrieben von copdland
Nun ja .... jetzt geht die Diskussion los ..... und es werden wieder die kommen und anfangen zu weinen, die 1% des Neuwagenpreises versteuern müssen und so tun, als ob sie damit "ausgeraubt" würden.

Ich weiss nur, wenn ich vom Neupreis meines "Baby´s" (also 52.000 €, die ich bezahlt hatte), die 1% jeden Monat zahlen sollte und damit wäre dann alles "gegessen" ..... ich würde es ohne murren machen und nicht klagen.

Denn Steuer, Versicherung, Sprit, Reifen, Wartung und Wertverlust kommen mich real weitaus teurer, als dieser 1%.

Aber lassen wir diese Diskussion lieber, denn damit rufe ich jetzt wieder die Dienstwagenfahrer auf den Plan, die dies nicht so sehen und erzählen, wie teuer der Dienstwagen doch sei.

Copdland
Da hast Du leider recht. Man denkt man tut seinen Mitarbeitern etwas Gutes und erntet Undank und Mecker.

Aber zurück zum Thema. Da ich ein 330Ci Cabrio habe verspüre ich auch gar keinen Druck nach einem neuen Auto. Mein Cabrio macht mit auch nach 6,5 jahren und 170.000 km noch jeden Morgen und Abend (und zwischendurch) Freude.

Allerdings reizt mich der 3,0 Liter Biturbo schon sehr. 335i mit Stoffverdeck würde ich sofort bestellen. 135i Cabrio muss ich mir noch "schöndenken" .

Aber vielleicht wird es auch ein A5 Cabrio wenn Audi einen "ordentlichen" Motor bringt (3,0 L Biturbo oder V8?). Mal schauen.


Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2008, 09:58     #660
ThomasCrown   ThomasCrown ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von ThomasCrown
 
Registriert seit: 02/2006
Beiträge: 5.232

Aktuelles Fahrzeug:
Jaguar
Diese 1% Regelung, ja,ja. Davon leben die Premiummarken doch.
Aber auch als Chef kann man nur das Geld einmal ausgeben. Und wenn man kein Großunternehmen führt, dann rechnet man auch anders.
Gäbe es keine Abrschreibungen udn Steuersparmodell und dazu eine Steuer für alle a la Kirchhoff, gäbe es diese unnötigen Steuertricks und Diskussionen nicht.
Da müssten alle genauer rechen.

Der 1er ist im Vergleich zu den wenigen Mitbewerben schon die beste Wahl. Keine Frage. Aber die Kalkulation ist trotzdem sehr selbstbewusst und die Qualitätsanmutung nicht ganz dem Preis entsprechend.
BMW hat ganz genau registriert, wie die Kunden auf den E93 reagiert haben.
Die wissen, dass der 1er ein Renner wird. Zumal der R6 Sauger. Der steht für die typischen BMW-Tugenden.
Wenn die Presse ihn mit dem E30 vergleicht, darf man ihn getrost mit dem E46 vergleichen, weil sie vom Konzept ähnlich sind - Stoffdach und Brot- und ButterCabrio für BMW. Der E93 ist seiner Klientel entschwebt.

Preisgestaltung hin- oder her. Wenn ich mir immer anhören muss, wir seien teuer.
Allerdings sind die Preise über alles bei uns von 1992-2006 um 9,4% gesunken. Aber Vorurteile sind halt stärker als Fakten.
In demselben Zeitraum sind die Preise für ein 325i E30 von 50.000DM auf 50.000€ für ein E88 125 gestiegen.
Die Löhne sind zwar acuh gestiegen, aber die Preise im Autobereich haben sich doch langsam entkoppelt.

Wie gesagt, auch für Kleinunternehmer ist das Geld nur einmal da.

Der 1er ist schon schick. Keine Frage. Für Otto Normalverbraucher sind Alternativen aber gerne willkommen.
__________________
Value for money
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Einser / Zweier

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:02 Uhr.