BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.03.2007, 12:40     #1
irvine99   irvine99 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von irvine99

Threadersteller
 
Registriert seit: 10/2003
Beiträge: 9.905

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 316ti M II (2004)
Tourenwagenweltmeisterschaft WTCC 2007

Heute wird die erste von elf Runden ausgetragen:

01 & 02 10/03 - 11/03 BRASILIEN Curitiba
03 & 04 05/05 - 06/05 NIEDERLANDE Zandvoort
05 & 06 19/05 - 20/05 SPANIEN Valencia
07 & 08 02/06 - 03/06 FRANKREICH Pau
09 & 10 16/06 - 17/06 TSCHECHIEN Brno
11 & 12 07/07 - 08/07 PORTUGAL Porto
13 & 14 28/07 - 29/07 SCHWEDEN Anderstorp
15 & 16 25/08 - 26/08 DEUTSCHLAND Oschersleben
17 & 18 22/09 - 23/09 GROßBRITANNIEN Brands Hatch
19 & 20 06/10 - 07/10 ITALIEN Monza
21 & 22 16/11 - 18/11 MACAU Macau

Jörg Müller steht mit seinem BMW auf Pole-Position. Insgesamt gehören die ersten vier Startplätze BMW - Alex Zanardi steht auf 10.

Die ersten beiden Rennen kommen heute live auf Eurosport - ab 16 Uhr.

irvine99
Userpage von irvine99
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 11.03.2007, 19:58     #2
Merlin   Merlin ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Merlin
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: Munich Outback
Beiträge: 5.312

Aktuelles Fahrzeug:
Z4sDrive35is - Atacamagelb

DAH-ZZ
Und wer hat gewonnen??

Na klar, BMW rulez
Im ersten Lauf ein souveräner Jörg Müller Sieg und im 2. einer von Augusto Farfus. Wobei ich denke das der Jörg den vor ihm gelegenen Andi Priaulx auch noch geschnupft hätte wenn es noch 1 oder 2 Runden weiter gegangen wäre.
Aber ansonsten ein gelungener Auftakt zu einer bestimmt spannend werdenden Saison.

Gruß Volker
__________________
Gruß Volker
~ Z4sDrive35is - die Hornisse ~
Userpage von Merlin Spritmonitor von Merlin
Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2007, 21:37     #3
VB-Driver   VB-Driver ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von VB-Driver
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-353##
Beiträge: 2.490

Aktuelles Fahrzeug:
BMW Z4 3.0si roadster E85, BMW 430d Gran Coupe F36, BMW 325d Touring F31

VB-X-XXX
Zwei oder gar drei Rennen in Deutschland - vor allem auch auf traditionsreicheren Strecken (Nürburgring, Hockenheim, Norisring) würde dieser Serie extrem gut tun. Zumindest für die Anerkennung in Deutschland.

Aber auch so mausert sich diese Serie. In der DTM geht es ja arg bergab mit nur noch 2 Herstellern.

Nur das Reglement ist mal absoluter Blödsinn. Wer den ersten Lauf gewinnt startet auf dem 8.Platz im zweiten Rennen! Was ist das denn für ne Logik? Und Zusatzgewichte gibt es dann beim nächsten Mal auch wieder ... damit die anderen Schachteln wieder konkurrenzfähig werden. Wenn ein eindeutiges Reglement besteht und der 320si dieses optimal ausnutzt, dann ist es eben an der Konkurrenz mal aufzuwachen. Dass die Seat-Aerodynamik nix taugt, sieht man ja vom Wohnzimmer aus, mit einem Van lässt sichs eben schlecht rennen .

Aber nun gut ... die Jungs um Charly Lamm werden schon wissen, wie der si auch mit Zusatzgewichten noch richtig läuft .

P.S.: Die Welt hat noch keinen Tourenwagen-Weltmeister gesehen, der nicht in einem BMW saß
__________________
Gruß VB-Driver ........
___________________
_____/___\_____
___(oo==00==oo)___
___[_].............[_]___
Userpage von VB-Driver Spritmonitor von VB-Driver
Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 02:32     #4
XNeo   XNeo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 6.197
Zitat:
Original geschrieben von VB-Driver
Und Zusatzgewichte gibt es dann beim nächsten Mal auch wieder ... damit die anderen Schachteln wieder konkurrenzfähig werden. Wenn ein eindeutiges Reglement besteht und der 320si dieses optimal ausnutzt, dann ist es eben an der Konkurrenz mal aufzuwachen. Dass die Seat-Aerodynamik nix taugt, sieht man ja vom Wohnzimmer aus, mit einem Van lässt sichs eben schlecht rennen .
Deine Betrachtung ist sehr kurzsichtig und zeigt, daß Du das Konzept von Tourenwagenrennen nicht verstanden hast.

Warum kurzsichtig? Ganz einfach: Wenn man eine Marke mit technischen Vorteilen (z.B. Heckantrieb) nicht einbremst -- welchen Erfolg kann sich dann diese Marke auf die Fahnen schreiben, wenn sie immer gewinnt? Gar keinen. Es stellt einfach keine Leistung dar, mit völlig überlegenen Mitteln zu gewinnen. Mit einem M5 eine bessere Zeit auf der Nordschleife zu fahren als mit einem Daewoo Matiz ist keine Kunst. Und zahlende Zuschauer würde man für diese Art Rennen wohl auch nicht finden.
Die Autohersteller, die an der WTCC teilnehmen, tun das aber um möglichst vielen Zuschauern zu vermitteln, was für tolle Leistungen sie erbringen können. Wenn keiner zuguckt und BMW immer gewinnt hat BMW davon überhaupt nichts. Also ist das ausgleichende Reglement durchaus auch im Interesse von BMW.

Dein Argument, daß alle Hersteller doch gefälligst gleich regeloptimale Fahrzeuge produzieren, ist ebenfalls Dummfug: Der Sinn einer Tourenwagenmeisterschaft besteht darin, Rennen mit seriennahen Fahrzeugen zu bieten. Und die Serienmodelle der Hersteller sind nunmal nicht alle gleich (für Dich war das vielleicht bis 1989 so, aber jetzt gibt es mehr als einen Autohersteller - damit wirst Du leben müssen).
Wenn alle Teilnehmer Ihre Autos optimal nach einem Regelsatz (=nach einer Formel) herstellen, dann ist das genau kein Tourenwagenrennen mehr, sondern eben ein Formel-Rennen. Und ganz peinlich isses, wenn nur die Karosserie an ein Serienmodell erinnern soll, aber die Technik damit nichts zu tun hat (z.B. der DTM-Audi mit Heckantrieb...).

Fazit: Die WTCC ist eine tolle Rennserie und ich freue mich jedes Mal, wenn BMW gewinnt. Und das Reglement ist kein Blödsinn, sondern sorgt dafür, daß die Serie spannend bleibt und die BMW-Siege auch etwas wert sind.

Gruß,
__________________

Henning.

__________________
FAQ: Ränge | Smilies | mobile.de Session ID Remover
Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 09:43     #5
VB-Driver   VB-Driver ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von VB-Driver
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-353##
Beiträge: 2.490

Aktuelles Fahrzeug:
BMW Z4 3.0si roadster E85, BMW 430d Gran Coupe F36, BMW 325d Touring F31

VB-X-XXX
Hallo XNeo,

wenn dein Arbeitskollege mal schneller arbeitet als du, gehst du dann zum Chef und verlangst, dass eure beiden PCs am Ende des Monats formatiert werden, damit du zum nächsten 1. wieder die gleichen Voraussetzungen hast, wie dein Kollege? Denk mal drüber nach!

Nix für ungut, man kann's auch übertreiben. Aber deine Betrachtung ist noch kurzsichtiger als meine! Motorsport lebt vom Wettbewerb und nicht davon, dass der Schnellste immer bestraft wird. Im Tourenwagensport wird schon seit Jahren mit Gewichten gearbeitet, damit kann ich mich gerade noch so anfreunden. Aber die von dir verlangte "Spannung" muss durch Ausgleich geschaffen werden, nicht durch Bestrafung. Wenn ein Lauf stehend, der andere fliegend gestartet wird, dann ist das ein Ausgleich und sehr fair. Wenn ich als Sieger 1.Lauf beim nächsten Rennen auf die 8. Position muss, dann ist das Blödsinn!

Wie gesagt: Motorsport lebt vom Wettbewerb. Wenn ständig nur der Beste bestraft wird, wird nie ein Wettbewerb existieren. Dass ein Reglement einschreiten muss, wenn Gefahr droht (siehe Rallye-WM in den 80ern) steht außer Frage, aber davon ist die WTCC meilenweit entfernt.
__________________
Gruß VB-Driver ........
___________________
_____/___\_____
___(oo==00==oo)___
___[_].............[_]___
Userpage von VB-Driver Spritmonitor von VB-Driver
Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2007, 10:59     #6
XNeo   XNeo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 6.197
Dein Vergleich hinkt. Du verlangst, daß der Sieger des ersten Rennens im zweiten Rennen weniger Autos überholen muß. Welcher Chef läßt aber denjenigen, der gut und schnell gearbeitet hat, danach weniger Arbeit erledigen (und mehr bezahlt rumsitzen)? Davon abgesehen ist die Regelung mit der umgekehrten Startreihenfolge wohl eher für die Zuschauer als für die Chancengleichheit eingeführt worden, um nicht zur überholfreien Zone zu werden (wie z.B. die F1).

Zitat:
Original geschrieben von VB-Driver
Wie gesagt: Motorsport lebt vom Wettbewerb. Wenn ständig nur der Beste bestraft wird, wird nie ein Wettbewerb existieren.
Auch hier wieder falsch: Motorsport lebt vom Wettbewerb. Wenn ständig nur der Schlechteste bestraft wird, wird nie ein Wettbewerb existieren.

Warum? Wenn der Beste bestraft wird, passiert ihm das höchstens so lange, bis er nicht mehr der Beste ist. Du hingegen willst immer den schlechtesten bestrafen: Wer einmal hinten ist, fährt auch immer wieder hinten los. Wie soll so einer jemals wieder nach vorne kommen? Nach Deiner Regelung könnte man den zweiten Lauf sogar ganz einsparen und einfach im ersten Lauf doppelte Punkte vergeben, denn wer im Qualifying und damit im erstem Lauf hinten ist wird wohl kaum im zweiten Lauf plötzlich der schnellste sein.

Mir ist jedenfalls die WTCC-Version der FIA (mit Überholmanövern und Regeln gegen Dauersieger) viel lieber als die Version von VB-Driver (ohne Überholmanöver, dafür nur noch regeloptimierte BMWs im Feld)...

Gruß,
__________________

Henning.

__________________
FAQ: Ränge | Smilies | mobile.de Session ID Remover
Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2007, 15:18     #7
ReDDoG   ReDDoG ist offline
Junior Profi
  Benutzerbild von ReDDoG
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: NRW
Beiträge: 1.131

Aktuelles Fahrzeug:
1996er BMW E36 320i Coupe
Wie ist denn Eure Meinung über die Regeln wenn ich mal fragen darf?

Also ehrlich gesagt bin ich über die WTCC etwas enttäuscht. Scheinbar geht es "NUR" noch um die Show und das Marketing sowie die Gelder, aber für meinen Geschmack, kommt der Sport zu kurz. Diese Gewichtsangleichungen sind doch absoluter Murks. Wieso einen Hersteller einbremsen, der seine Hausaufgaben sehr gut gemacht hat? Ist doch unsinnig, auch wenn dieser die nächsten 5 Jahre alles in Grund und Boden fährt. Meiner Meinung nach haben andere dann etwas aufzuholen und strengen sich nicht genug an. Schlechte Show, ok, aber so ist bzw. wäre der Sport. Wo steht da die Entwicklung? Bzw. wo soll da noch der Hersteller seine Vorteile und Stärken ausspielen und zeigen können?

Dann lieber Hersteller-Meisterschaft abschaffen, oder gleich Einheitsbrei wie bei der NASCAR.

Naja....was solls....
Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2007, 11:26     #8
Andreas1984   Andreas1984 ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2006
Ort: Ich wohne in Sarrazin-kompatibler Umgebung
Beiträge: 9.279

Aktuelles Fahrzeug:
zwei Beine

D
Naja, also ich finde die TW-WM schon sehr toll, auch wenn die Serie sicherlich noch den ein oder anderen konkurrenzfähigen Hersteller brauchen könnte. Schade, dass Alfa wohl zum Ende des Jahres aus der TW-WM aussteigt um in den GT-Sport zu wechseln statt mit einem neuen Wagen in der TW-WM anzugreifen.
Seat hat meiner Ansicht nach einfach ein Aerodynamikproblem mit dem Leon. Wenn jetzt noch der Chevrolet stärker wird, dann wird's für Seat wahrscheinlich etwas schwierig. Laut Eurosport soll ja ab nächstem Jahr vielleicht Opel für Chevrolet in der TW-WM antreten, was mich persönlich sehr freuen würde, weil ich die Opel als konkurrenzfähiger einschätzen würde als Chevrolet.

Aber jetzt freue ich mich erstmal über den BMW-Erfolg in Brasilien, aber hinter den Kulissen wird's sicherlich schon arg brodeln. Seat wird sicher wieder sturm laufen.
Ich hoffe, dass die FIA-Verantwortlichen die ganzen Interessen unter einen Hut bringen.
Gruß,

Andreas
Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2007, 14:46     #9
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Hallo

Alle Infos zur WTTC 2007 findet Ihr auch in diesem Beitrag:

-------> Alle Informationen zur WTCC 2007 findet Ihr hier <-------

Hier findet Ihr die Termine und TV Zeiten

und hier aktuelle Bilder, Vorschau und Ergebnisse

Wollte ich einfach nur mal wieder gesagt haben (...damit ich mir die Arbeit nicht ganz umsonst mache )

Gruß Hermann
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2007, 18:09     #10
XNeo   XNeo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 6.197
Zitat:
Original geschrieben von ReDDoG
Wie ist denn Eure Meinung über die Regeln wenn ich mal fragen darf?
Hab ich das nicht oben schon ziemlich ausführlich erklärt?

Zitat:
Original geschrieben von ReDDoG
Also ehrlich gesagt bin ich über die WTCC etwas enttäuscht. Scheinbar geht es "NUR" noch um die Show und das Marketing sowie die Gelder, aber für meinen Geschmack, kommt der Sport zu kurz.
Eben nicht. Sport ist Wettbewerb, und der wird mit dem Reglement maximiert. Selbst als BMW-Fan würde ich mir doch keine Rennen angucken, in denen von vornherein feststeht, daß BMW gewinnt.

Zitat:
Original geschrieben von ReDDoG
Diese Gewichtsangleichungen sind doch absoluter Murks. Wieso einen Hersteller einbremsen, der seine Hausaufgaben sehr gut gemacht hat? Ist doch unsinnig, auch wenn dieser die nächsten 5 Jahre alles in Grund und Boden fährt.
Unsinnig wäre es, einen Hersteller 5 Jahre alles in Grund und Boden fahren zu lassen. Danach ist der Hersteller nämlich alleine in der Serie und zuschauen tut auch keiner mehr.

Zitat:
Original geschrieben von ReDDoG
Meiner Meinung nach haben andere dann etwas aufzuholen und strengen sich nicht genug an. Schlechte Show, ok, aber so ist bzw. wäre der Sport.
"so wäre der Sport"? Nö. Das wäre eben kein Sport mehr. Wenn ein Hersteller mit dramatisch überlegenem Material antritt, wäre das im wahrsten Sinne des Wortes unsportlich. Und langweilig. Und die so erzielten Erfolge wären nichts wert.

Zitat:
Original geschrieben von ReDDoG
Wo steht da die Entwicklung? Bzw. wo soll da noch der Hersteller seine Vorteile und Stärken ausspielen und zeigen können?
Na genau so, wie BMW es jetzt vormacht: Obwohl die Regeln gegen BMW verändert wurden gewinnen sie trotzdem. Das ist wahre Leistung und deswegen auch so beeindruckend. So ein Sieg ist was wert, eben weil die anderen die gleichen Chancen hatten.

Zitat:
Original geschrieben von ReDDoG
Dann lieber Hersteller-Meisterschaft abschaffen, oder gleich Einheitsbrei wie bei der NASCAR.
...wo im Nextel-Cup vor den letzten 10 Rennen den Top10-Fahrern ihr Punktevorsprung auf ihren jeweils nächsten Verfolger auf 5 Punkte gekürzt wird und niemand das "unsinnig" findet oder meint, es hätten "andere dann etwas aufzuholen und strengen sich nicht genug an." Vielmehr ist der Nextel-Cup gerade wegen des starken Wettbewerbs so interessant.

Ich hab ja nichts dagegen, wenn jemand "die BMW-Brille auf hat". Aber bei VB-Driver und Dir hab ich den Eindruck, daß eure BMW-Brillen nichtmal durchsichtig sind...

Gruß,
__________________

Henning.

__________________
FAQ: Ränge | Smilies | mobile.de Session ID Remover
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > Motorsport

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:45 Uhr.