BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.01.2007, 16:54     #11
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Interieur und Ausstattung: Mehr Fahrvergnügen pro Kilometer.

•Hochwertige Verarbeitung, attraktive Serienausstattung.

•Große, flexibel nutzbare Staukapazitäten.

•Umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten.


Das Fahrerlebnis im neuen BMW 3er Cabrio wird wesentlich von den Eigenschaften seines versenkbaren Hardtops geprägt. Auch im geschlossenen Zustand lässt das Dach viel Licht ins Interieur einfallen und ermöglicht eine ungewöhnlich gute Rundumsicht. Hinzu kommt der vollverkleideter Innenhimmel im Stile eines Coupés, der die Mechanik des versenkbaren Hardtops geschickt verbirgt. Darüber hinaus schaffen das eigenständige, sportlich-elegante Design des Innenraums und exklusive Materialien eine einzigartige Atmosphäre. Auffallend sind die im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich gewachsene Innenraumbreite, die cabrio spezifisch verbesserten Ablagemöglichkeiten und das erheblich erweiterte Stauraumangebot. Der Fahrer nimmt eine sportlich tiefe und ergonomisch optimale Sitzposition ein. Trotz der flachen Dachlinie steht auch auf den anderen Plätzen des Viersitzers großzügige Kopffreiheit zur Verfügung.

Das Interieur des BMW 3er Cabrio entspricht im Komfort dem Charakter eines Coupés und besticht mit erstklassiger Verarbeitungsqualität und einer Vielzahl von Ausstattungsdetails, die den besonderen Status des Zweitürers betonen. Hochwertig genarbte Kunststoffoberflächen, lackierte Dekorleisten, die optional auch in Holz- oder gebürsteter Aluminiumausführung verfügbar sind, sowie weich gepolsterte Armauflagen in den Türverkleidungen und auf der Mittelkonsole bringen die Exklusivität des Fahrzeugs sowohl in der optischen als auch in der haptischen Wahrnehmung zur Geltung. Die große Vielfalt der serienmäßig verfügbaren Polsterungen, Innenraumfarben, und Dekorvarianten sowie zahlreiche attraktive Sonderausstattungen bietet Raum für individuelle Gestaltungswünsche.

Eine attraktive Möglichkeit, den exklusiven Charakter des Cabrios zu betonen, bietet das optionale Innenlichtpaket. Indirekte Beleuchtung sorgt schon in der Grundausstattung für eine betont exklusive Atmosphäre. Mit dem zusätzlichen Lichtpaket lässt sich dieser Eindruck auf stimmungsvolle Weise intensivieren. Zentrales Element ist eine Dekorleiste, die sich entlang der Türverkleidung und der Seitenwandverkleidung im Fond in einem sanften Schwung über die gesamte Länge des Innenraums erstreckt. Im unteren Rand der Leiste sind Punktleuchten integriert, die sanftes Licht nach unten hin abstrahlen und so für eine dezente Beleuchtung im Interieur sorgen.


Pearlgrey-farbene Chrom-Oberflächen.

Die Verkleidung der Instrumententafel wird in einer hochwertigen Narbung ausgeführt, für das Material stehen die Farben Schwarz und Grau sowie Savanna-Beige zur Auswahl. Im Bereich der Dekorleisten sind Luftausströmer sowie ausfahrbare Getränkehalter integriert. Auch für die Fondpassagiere stehen jetzt Cup-Holder zur Verfügung, die zusammen mit einer zusätzlichen Ablage und Ascher in die Fondkonsole integriert sind. Türöffner, Griffleisten, Schalthebelspange und Lüftungsgrill-Steller sowie die Dekorspangen im serienmäßigen Leder-Sportlenkrad sind mit einer hochwertigen, exklusiv für das neue BMW 3er Cabrio und das BMW 3er Coupé entwickelten pearlgrey-farbenen Chrom-Oberfläche versehen. Das gilt auch für die Blende der Start-Stopp-Einheit. Sowohl bei den Benzinmotorversionen als auch bei der Dieselvariante genügt ein Druck auf den Starter-Knopf, um den Anlass-vorgang zu aktivieren.

Fahrerorientiertes Cockpit.

Die Instrumententafel wirkt sorgsam strukturiert, horizontale Linien unterstützen die Orientierung. Im oberen Bereich ist die Instrumententafel dem Fahrer zugeneigt, die Bedienelemente für Klimatisierung, Audio- und Navigationsgerät können hingegen auch vom Beifahrer optimal eingesehen und erreicht werden. Blickfang in der Instrumententafel sind die großformatigen Rundanzeigen für Geschwindigkeit und Drehzahl, die bei den Sechszylinder-Benzinmotor-Varianten einen Skalenendwert von 280 km/h beziehungsweise 8 000 min–1 ausweisen (260 km/h bzw. 7 500 min–1 bei den übrigen Versionen). Bei den Benzinern ist zusätzlich unterhalb des Drehzahlmessers eine Öltemperatur-Skala platziert, beim BMW 330d Cabrio ist an gleicher Stelle eine Verbrauchsanzeige untergebracht.

Großzügiges Ambiente auch im Fond.

Die neu gestalteten Vordersitze sind mit integrierten Gurtsystemen ausgestattet und zeichnen sich durch vielfältige Verstellmöglichkeiten, hohen Langstreckenkomfort und ausgeprägten Seitenhalt aus. Besonderes Wohlbefinden im Winter garantiert die optional erhältliche Sitzheizung. Sie ist als temperaturgeregelte Vollflächenheizung konzipiert. Dies bedeutet, dass sich die Beheizung über die gesamte Sitz- und Lehnenfläche und darüber hinaus auch auf die Sitz- und Lehnenwulste erstreckt.

Die bis in den Fond reichende Mittelkonsole teilt die Rücksitzbank in zwei eigenständige Sitzplätze. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden außerdem die Schulterfreiheit der Fond-Passagiere um 8 Zentimeter und ihre Ellenbogenfreiheit um 12 Zentimeter erweitert. Der Zugang zu den beiden Sitzplätzen im Fond wird durch die Komforteinstiegsfunktion der Vordersitze erleichtert. Der Entriegelungshebel ist – ergonomisch perfekt – oben an der Außenseite der Sitzlehne angebracht. Serienmäßig werden beide Fondsitze mit ISOFIX-Halterungen zum sicheren Arretieren von Kindersitzen ausgerüstet.

Vielfältige Staumöglichkeiten: Nutzwert im Alltag und auf Reisen.

Großzügig fällt auch der Gepäckraum mit einem Volumen von maximal 350 Litern aus. Auch bei geöffnetem Dach steht mit 210 Litern ein umfassendes, für den Transport großer Schalenkoffer oder auch zur Unterbringung von bis zu zwei Golfbags ausreichendes Ladevolumen zur Verfügung. Darüber hinaus ist der Fond des Cabrios als zusätzliche Ablagefläche nutzbar. Nach dem Umklappen der einteiligen Fondsitzlehne können auch sperrige Gepäckstücke auf einer ebenen Fläche hinter den Vordersitzen verstaut werden, ohne dass die Gefahr einer Verschmutzung oder gar Beschädigung der Polsterung besteht.


Einzigartig für ein Cabrio dieses Segments ist die optionale, rund 40 Zentimeter breite Öffnung, die das Kofferabteil mit dem Fahrgastraum verbindet. Damit können lange Gegenstände wie Ski, Snowboards oder Golfbags vom Kofferraum aus in den Fond durchgeladen und sicher verstaut werden. Für das Reisen zu zweit, aber auch für so manche Transportaufgabe des Alltags ist das neue BMW 3er Cabrio damit auf besonders vielseitige Weise gerüstet. Doch auch bei Ausnutzung aller Sitzplätze kann eine Verbindung zwischen Gepäck- und Fahrgastraum genutzt werden. Dank einer klappbaren Durchladeöffnung in der Mitte der Fondsitzlehne lässt sich auch in diesem Fall zusätzlicher Stauraum gewinnen. Als weitere Optionen stehen Ski- beziehungsweise Transportsackmodule zur Wahl, die mit wenigen Handgriffen befestigt und ebenso leicht wieder demontiert werden können. Ein großes Fassungsvermögen bieten auch die klappbaren Staufächer in den Türinnenverkleidungen. Sie beinhalten unter anderem jeweils ein speziell ausgeformtes Fach zur Ablage einer Sonnenbrille. Die klappbaren Seitenfächer ermöglichen es zudem, die mitgeführten Gegenstände den Blicken von außen zu entziehen.


Optional ist für das neue BMW 3er Cabrio auch eine Anhängekupplung erhältlich. Die Vorrichtung kann, wenn sie nicht benutzt werden soll, unter den Fahrzeugboden verschwenkt werden. Der Schwenkmechanismus wird elektrisch per Druck auf eine seitlich im Gepäckraum platzierte Taste aktiviert.

Adaptives Kurvenlicht und Abbiegelicht.

Als Sonderausstattung ist auch für das neue BMW 3er Cabrio das adaptive Kurvenlicht erhältlich. Es garantiert eine dem Kurvenverlauf entsprechende Ausleuchtung der Fahrbahn. Die Schwenkrichtung der Scheinwerfer orientiert sich dabei jeweils am Lenkeinschlag an der Gierrate und an der Geschwindigkeit des Fahrzeugs. Als Zusatzfunktion wird im neuen BMW 3er Coupé in Kombination mit dem adaptiven Kurvenlicht auch das Abbiegelicht angeboten. Diese Funktion wird bei Geschwindigkeiten von weniger als 40 km/h aktiv, sobald der Fahrtrichtungsanzeiger betätigt oder ein besonders starker Lenkeinschlag registriert wird. Das Abbiegelicht ermöglicht eine optimale Ausleuchtung der Fahrbahn beim Rangieren sowie beim Befahren enger Serpentinenstraßen.

Audio, Navigation, Telematik: High Tech aus der Oberklasse.

Für das neue BMW 3er Cabrio stehen optional vor allem in den Bereichen Audio, Navigation und Telematik Hightech-Lösungen zur Verfügung, die ursprünglich für die automobile Oberklasse entwickelt wurden und nun auch in diesem Segment Einzug halten. Auch dies unterstreicht den exklusiven Charakter des offenen Viersitzers.

Die Sonderausstattung Komfortzugang ermöglicht es dem Fahrer, sein neues BMW 3er Cabrio zu starten, ohne den Zündschlüssel aus der Tasche nehmen zu müssen. Stattdessen wird der im bartlosen Funkschlüssel integrierte ID-Geber vom Fahrzeug erkannt, sobald sich der Fahrer ihm nähert. Daraufhin werden die Türen entriegelt und die Startbereitschaft hergestellt. Ein Druck auf die Taste der Start-Stopp-Einheit genügt zum Anlassen des Motors.

Bedienkonzept BMW iDrive mit acht Favoritentasten.

Zur Steuerung der Funktionen Navigation, Klimatisierung, Entertainment und Kommunikation wird das neue BMW 3er Cabrio mit dem wegweisenden Bedienkonzept BMW iDrive ausgestattet. Die Komfort- und Kommunikations einstellungen werden mit dem iDrive Controller auf der Mittelkonsole vorgenommen, die gewählten Funktionen und Einstellungsoptionen über das Control Display angezeigt. Der neue blendfreie Monitor, dessen Helligkeit sich automatisch dem Umgebungslicht anpasst, ist ergonomisch perfekt im Armaturenträger platziert. Die angezeigten Informationen kann der Fahrer jederzeit ohne Kopfdrehen und mit nur kurzer Blickabwendung vom Geschehen auf der Straße ablesen.

Zur weiteren Vereinfachung der Bedienung können acht frei belegbare Favoritentasten genutzt werden. Mit einem einzigen Knopfdruck lassen sich so besonders häufig gewählte Telefonnummern, ein regelmäßig angesteuertes Reiseziel oder ein bevorzugter Radiosender abrufen. Die acht Favoritentasten sind mit einer neuartigen und exklusiv für das BMW Bediensystem iDrive verfügbaren Sensorik ausgestattet. Bereits beim Berühren der Tasten ohne Drückausübung wird die jeweils hinterlegte Funktion auf einem darüber liegenden Display angezeigt. Eine Verwechslung der Favoritentasten kann so ausgeschlossen werden.

Auf dem Control Display des iDrive werden auch jene Informationen sichtbar, die mit Hilfe des Systems BMW Assist ins Fahrzeug gelangen. Mit einer Notruf-Funktion, der BMW Pannenhilfe, dem Informationssystem BMW Info, den Verkehrsinformationen V-Info plus und dem mobilitätsbezogenen BMW Auskunftsdienst bietet BMW Assist ein einzigartiges Service-Angebot. Als praktische Hilfe auf Reisen erweisen sich dabei die Hinweise auf Hotels, Restaurants oder das Kinoprogramm am Zielort. Darüber hinaus kann über BMW Assist auch ein bevorstehender Wartungstermin beim BMW Händler avisiert werden.

Zu den automatisierten Telematik-Diensten gehört die Notruffunktion. So wird beim Auslösen eines Airbags umgehend eine Verbindung zum Service-Provider aufgebaut. Per SMS wird die über das GPS-Navigations system ermittelte Fahrzeugposition übermittelt, damit möglichst schnell Hilfsmaßnahmen eingeleitet werden können. Die Notruffunktion kann auch manuell über einen Taster ausgelöst werden.

Wird über BMW Assist die Pannenhilfe oder ein Service-Call aktiviert, werden bereits vorab eventuelle Fehlerdaten an den BMW Händler übermittelt. Anschließend wird eine Telefonverbindung zum Servicepartner aufgebaut. Mit dem Verkehrsinformationssystem V-Info plus wird das stress- und staufreie Reisen im BMW 3er Cabrio erheblich erleichtert. Diese Funktion sorgt für einen regelmäßigen Abruf aktueller Verkehrsinformationen, die umgehend vom Navigationssystem des Fahrzeugs verarbeitet und in die Routenführung einbezogen werden. So wird der Fahrer rechtzeitig an Staus und Engpässen vorbeigelotst.

Cabriospezifische Klimakomfortfunktionen.

Das BMW 3er Cabrio verfügt über eine spezielle Klimatisierungsautomatik, die den besonderen Bedingungen beim offenem Fahren Rechnung trägt. Die Automatikprogramme der Belüftung, die über das Bediensystem iDrive angewählt werden, wurden um einen weiteren Modus ergänzt. Zusätzlich zu den drei Stufen „sanft“, „mittel“ und „intensiv“ kann bei geöffnetem Dach ein Cabrio-Modus aktiviert werden. Diese Einstellung bewirkt, dass der Einfluss des Innenraumtemperaturfühlers auf die Belüftungsregelung reduziert wird. Temperaturregelung und Gebläsestärke werden durch diese Funktion an die Außentemperatur und Sonneneinstrahlung angepasst. Darüber hinaus wird die ausströmende Luftmenge entsprechend der Fahrgeschwindigkeit reguliert. Bei Fahrgeschwindigkeiten von mehr als 70 km/h wird die Automatische Umluft Control (AUC) deaktiviert. Im Heizbetrieb wird zudem die Luftverteilung optimiert, um eine möglichst gleichmäßige Temperatur im Innenraum des Cabrios zu erreichen.

Der neue Cabrio-Modus der Klimatisierungsautomatik kann ausschließlich bei geöffnetem Dach angewählt werden. Sobald das versenkbare Hardtop den Fahrgastraum wieder überspannt, geht die Klimatisierung in das zuletzt bei geschlossenem Fahrzeug gewählte Programm über. Beim erneuten Öffnen des Dachs wird der Cabrio-Modus automatisch reaktiviert.


Praktisch und einfach zu bedienen: Das neue Windschott.

Nicht nur die Klimatisierung, sondern auch die Frischluftzufuhr beim Offen fahren lässt sich besser denn je regulieren. Dazu dient das serienmäßige, speziell für das neue BMW 3er Cabrio entwickelte, Windschott, das auch bei höheren Geschwindigkeiten die Verwirbelungen im Innenraum reduziert. Das neue Windschott kann über Aufnahmen in den Seitenverkleidungen von einer einzelnen Person stabil im Fond befestigt und anschließend aufgestellt werden. Da der Drehknauf für den Arretiermechanismus die Verankerungen auf beiden Seiten des Windschotts bewegt, genügt zur sicheren Befestigung ein Handgriff entweder auf der Fahrer- oder auf der Beifahrerseite. Neu ist auch der bewegliche untere Teil des Windschotts. Durch diese Mechanik lässt sich auch bei aufgestelltem Windschott, der untere, die Rücksitzbank abdeckende Teil des Windschotts hochklappen, etwa um Gegenstände auf den Rücksitzen zu verstauen. Objekte auf der Rücksitzbank bleiben durch das Schott zudem bei offener Fahrt windgeschützt.

Leder-Ausstattung mit SunReflective Technology.

Zu den besonderen Highlights der serienmäßigen Ausstattung des Cabrios gehört auch der Einsatz einer neu entwickelten Ledervariante für Sitzpolsterungen und Interieurverkleidungen. Bei dieser neuen Materialvariante sorgen so genannte Cool-Pigmente, die in der Leder herstellung in das Material eingebracht werden, für eine Reflektion der im Sonnenlicht enthaltenen Infrarotstrahlung. Mit den andersfarbigen Pigmenten wird die – ansonsten gerade bei perfektem Cabrio-Wetter auftretende – übermäßige Aufheizung der Sitzflächen in einem offenen Fahrzeug sehr wirksam unterbunden.

Um diesen Effekt zu erzielen, nutzt BMW als weltweit erster Automobil hersteller ein als SunReflective Technology bezeichnetes Verfahren zur Behandlung von Lederoberflächen. Die Aufheizung der Oberflächen wird auf diese Weise deutlich reduziert. Die Temperaturdifferenz kann im Vergleich zu herkömmlichem Leder bei dunklen Farben bis zu 20 Grad Celsius betragen. Auch bei hellen Polsterungen fällt die Aufheizung spürbar geringer aus. Alle übrigen Materialeigenschaften des Leders bleiben von dem Verfahren unberührt.

Im neuen BMW 3er Cabrio kommt das mit der SunReflective Technology behandelte Leder sowohl bei den Sitzpolsterungen als auch bei den Armauflagen zur Anwendung. So wird der Körperkontakt mit aufgeheizten Oberflächen – eine besonders im Sommer oft unangenehme Schattenseite des Sonnenscheins – vermieden.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist

Geändert von Martin (29.01.2007 um 11:39 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 28.01.2007, 16:56     #12
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Die Produktion: Qualitätsbewusst, flexibel und umweltschonend.

•Flexible Einlinien-Fertigung im BMW Werk Regensburg.

•Kundennaher Vertriebs- und Produktionsprozess.

•Innovative Prozesse für das Dachsystem.


Das BMW 3er Cabrio wird im BMW Werk Regensburg gefertigt, das zu den modernsten Produktionsstätten der Welt gehört. Die Produktion erfolgt trotz der hohen Eigenständigkeit des neuen BMW 3er Cabrios gemeinsam mit weiteren BMW Modellen der BMW 3er Reihe sowie des BMW 1er im so genannten Einlinien-System, das heißt in beliebiger Reihenfolge auf einem Band. Modernste Informationstechnologie steuert die dafür notwendige Logistik, Komponenten und Module werden „just in time“, also sekunden genau, oder sogar „just in sequence“, zeitgerecht und fahrzeugspezifisch, direkt an das Montageband angeliefert. Dadurch wird ein besonders flexibler und kundenorientierter Ablauf ermöglicht. Dieser Kundenorientierte Vertriebs- und Produktionsprozess (KOVP) ist in seiner Ausprägung einzigartig in der automobilen Welt und wird von der BMW Group seit mehr als 5 Jahren eingesetzt. Bis zu sechs Tage vor Montagestart können Kunden dabei Änderungen in der individuellen Konfiguration ihres Fahrzeugs vornehmen, ohne den Liefertermin zu beeinträchtigen.

Die Karosserie des BMW 3er Cabrios wird aus hochfesten Stählen gefertigt, die sich durch eine besondere Steifigkeit und vorbildliche Crasheigenschaften auszeichnen. Die vorderen Seitenwände bestehen aus High-Tech-Kunststoff und tragen so zu einer optimalen Achlastverteilung bei. Über 95 Prozent der Arbeitsschritte der Karosseriemontage sind automatisiert.

Dachsystem nach Maß.

Die in Wagenfarbe lackierten Dachschalen für das Dachsystem werden in einer eigenen Halle aus bis zu 700 Einzelteilen wie Innenhimmel, Heckscheibe und Hydraulik kundenspezifisch zusammengefügt. Relevant dafür sind beispielsweise die neu in das Fahrzeugdach integrierten Antennen für DAB- sowie für GPS-Empfang. Im Anschluss wird eine eigen ständige Qualitätsprüfung für das komplexe, endgefertigte Stahlblech-Leichtbau-Dachsystem in dieser Halle durchgeführt.

Außerdem wird jedes BMW 3er Cabrio nach abgeschlossener Endfertigung einem aufwändigen Prüfprozess unterzogen, bei dem – cabriospezifisch – die Dichtheitsprüfung des dreiteiligen Hardtops im Mittelpunkt steht. Zu den Prüfverfahren gehören ein 10-minütiger Duschtest sowie ein Schwalltest.

Für das neue BMW 3er Cabrio wurde außerdem die Logistik um ein separates Cabrioband erweitert, das den Transport des 140 Kilogramm schweren Dachsystems „just in sequence“ zum Endmontageband leistet. Das Aufsetzen des Hardtops auf das Fahrzeug erfolgt über ein neues Handlinggerät. Das Positionieren und Befestigen des Dachsystems verläuft beim Cabrio halbautomatisch. Dabei wird besonderer Wert auf Maßhaltigkeit gelegt, die Verschraubung des Dachsystems für das BMW 3er Cabrio erfolgt von Hand.

Umweltgerechte Lackierung.

Zu den weltweit modernsten Anlagen ihrer Art gehört auch die Lackiererei. In der vollautomatischen Lackierstraße des Werkes Regensburg durchlaufen die Karosserien einen mehrstufigen Prozess. Eine Zinkphosphatschicht sorgt für einen dauerhaften Korrosionsschutz. Anschließend erhält das Fahrzeug eine kathodische Tauchbadlackierung: Diese erste, hauchdünne Lackschicht wird mittels elektrostatischer Aufladung auf das Fahrzeug aufgetragen. Der so genannte Füller bildet danach die Grundierung für die erste farbgebende Schicht, den Decklack. Dieser wird mittels Hochgeschwindigkeits-Rotationsglocken aufgetragen. Sie drehen sich bis zu 40 000-mal in der Minute. Eine effiziente und umweltgerechte Materialnutzung wird wiederum durch Nutzung der Elektrostatik erreicht. Die elektrostatisch aufgeladenen Lackpartikel werden dabei von der geerdeten Karosserie genau in der benötigten Menge angezogen.

Den Abschluss bildet der Pulverklarlack. Diese vierte Schicht dient dem Schutz der Oberfläche, sie verleiht dem Farbton Tiefenwirkung und Brillanz. Mit dem Einsatz von Pulverklarlack hat BMW einer besonders umweltschonenden Technologie zum Durchbruch verholfen, bei der weder Lösungsmittel benötigt noch Abwässer produziert werden. Zuviel versprühtes Pulver wird dabei effizient in den Produktionsprozess zurückgeführt, die Auslastung des Pulvers liegt auf diese Weise bei 97 Prozent.

Fakten zum BMW Werk Regensburg.

Seit mehr als 20 Jahren werden im BMW Werk Regensburg Automobile produziert. Mehr als 10 000 Mitarbeiter, darunter rund 300 Auszubildende, sind im Presswerk, Karosseriebau, Lackierung, Montage und Logistik beschäftigt. Im BMW Werk Regensburg werden sowohl Limousinen als auch Coupés und Cabrios der BMW 3er Reihe, der BMW M3 sowie Fahrzeuge der BMW 1er Reihe gebaut. Darüber hinaus ist auch die Produktion und Ausstattung von Einsatzfahrzeugen für Polizei, Feuerwehr und Notärzte dieser Modellreihe in den Fertigungsablauf integriert. Die Werke in München und Leipzig werden zudem zentral aus Regensburg mit Türen und Klappen für Fahrzeuge der BMW 3er Reihe beliefert. Im Jahre 2005 liefen in Regensburg rund 300 000 Fahrzeuge vom Band. Das Werksgelände erstreckt sich auf 1,4 Millionen Quadratmeter.

Die Maschinenlaufzeit im BMW Werk Regensburg kann zwischen 70 und 140 Stunden pro Woche variiert werden. Dazu trägt die Entkopplung von Maschinenlaufzeit und individueller Arbeitszeit genau so bei wie die so genannte Arbeitszeitvariomatik: ein Zeitmodell, welches den Arbeitnehmern eine flexible Einteilung der persönlichen wöchentlichen Arbeitszeit ermöglicht.

Um den Beschäftigten bestmögliche Arbeitsbedingungen zu bieten, wurde die Ergonomie an den Montagebändern durch modernste, technische Möglichkeiten optimiert: höhenverstellbare und schwenkbare Mitfahrbänder ermöglichen es, fast alle Arbeitsschritte in angenehm aufrechter Position auszuführen. Die vielschichtigen Ablaufprozesse der immer komplexeren Automobilproduktion bieten attraktive Herausforderungen für die Werks-IT und für das Management der Versorgungskette.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2007, 16:57     #13
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Die Geschichte: Seit 20 Jahren einzigartig – das BMW 3er Cabrio.

•Vier Generationen, eine klassische Linie.

•Maximale Offenheit als dauerhaftes Qualitätsmerkmal.

•Die Eigenständigkeit wächst – die Dynamik ebenfalls.


Die elegante Silhouette, die niedrige und horizontal ausgerichtete Schulterlinie und eine Sitzposition, die den Kontakt mit der Außenwelt zu einem besonders intensiven Erlebnis macht, prägen das Offenfahren in einem BMW 3er Cabrio bereits seit zwei Jahrzehnten. Der unverwechselbare Fahrgenuss ist zum Markenzeichen des Modells geworden, das neue BMW 3er Cabrio setzt diese Tradition ohne jede Einschränkung fort.

Schon das erste Cabrio auf Basis der BMW 3er Reihe wurde zum Sinnbild für Dynamik und sportliche Eleganz. Als erster Premium-Hersteller, der einen offenen Viersitzer in diesem Segment präsentierte, übernahm BMW im Jahre 1986 einmal mehr eine Vorreiterrolle – und fügte der Freude am Fahren eine neue Facette hinzu. Mittlerweile hat sich in diesem damals neuen Segment ein intensiv geführter Wettbewerb entwickelt. Das BMW 3er Cabrio ist gleichwohl bis heute einzigartig.

Im Gegensatz zu vielen offenen Viersitzern anderer Fahrzeugklassen konnte das erste BMW 3er Cabrio höchste Sicherheitsanforderungen auch ohne den Einsatz eines Überrollbügels erfüllen. Obendrein wurde sein Stoffverdeck vollständig unter einer festen Abdeckung im Heck des Fahrzeugs verstaut. Die betont flache Schulterlinie blieb daher auch bei geöffnetem Dach erhalten und zog sich bis in die Heckpartie hinein. Damit war die klassische Linie des Cabrios auf Basis der BMW 3er Reihe geboren.

Fortgesetzt wurde sie 1993 mit der zweiten Auflage des Modells. Die unvergleichlich offene Atmosphäre wurde um eine betont dynamische Note bereichert. Größere Radhäuser und stärker geneigte A-Säulen ließen das zweite BMW 3er Cabrio noch sportlicher erscheinen. Auch der Markterfolg konnte nochmals gesteigert werden. Waren von der ersten Baureihe schon 143 400 Exemplare produziert worden, verkaufte sich das zweite Cabrio auf Basis der BMW 3er Reihe sogar 196 500-mal in aller Welt.

Und auch die seit dem Jahre 2000 produzierte dritte Auflage setzte den Trend zu mehr Dynamik mit muskulös ausgeformten Flächen fort. Die gewohnten Proportionen blieben dabei erhalten. Flach, elegant und offen erschien auch dieses BMW 3er Cabrio. Zugleich wurde die Differenzierung zur Limousine stärker betont. Die Stückzahlen ihrer Vorgänger hat die dritte Auflage des Cabrios längst übertroffen. Für ein absolutes Novum in seinem Segment sorgte dieses Modell zudem im Antriebsbereich. Erstmals präsentierte BMW einen Dieselmotor in einem offenen Fahrzeug. Mittlerweile hat sich diese Antriebsart dank ihrer vorbildlichen Laufruhe und ihrer imposanten Durchzugskraft auch im Cabrio-Segment durchgesetzt. Die kraftvollen Sechs- und Vierzylinder-Diesel, die für die dritte Auflage des BMW 3er Cabrios zur Wahl gestellt wurden, haben diesen Trend entscheidend beflügelt.

Eine weitere Gemeinsamkeit aller bisher präsentierten Cabrios auf Basis der BMW 3er Reihe besteht darin, daß sie bereits während ihrer Produktionszeit zu Klassikern avancierten. Bei der Entwicklung des jeweiligen Nachfolgemodells galt es daher stets, die elementaren Qualitäten, die ein BMW 3er Cabrio auszeichnen, auf moderne Weise zu adaptieren. Beim neuen BMW 3er Cabrio ist dies in besonders attraktiver Weise gelungen. Es verfügt über ein innovatives Dachkonzept, das den ursprünglichen Charakter des Cabrios nicht nur bewahrt, sondern sogar noch unterstreicht. Mit der Neuinterpretation wird sowohl die Eleganz als auch die sportliche Note des offenen Viersitzers besonders deutlich herausgestellt.

In der Entscheidung für ein BMW 3er Cabrio drückt sich der Wunsch nach einem besonders intensiven Fahrerlebnis aus. Dies umfaßt sowohl die Freude an kraftvollen Motoren und einem agilen, sportlichen Fahrverhalten als auch die Möglichkeit, bei geöffnetem Dach eine möglichst großzügige Atmosphäre unter freiem Himmel genießen zu können. Auch die optische Transparenz ist Bestandteil des Fahrerlebnisses. Denn zweifellos käme niemand auf den Gedanken, sich in einem BMW 3er Cabrio verstecken zu wollen.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:43 Uhr.