BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.07.2006, 11:40     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.175

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring und Piaggio
BMW Group steigert Absatz im ersten Halbjahr um 8%

Bereits über eine Viertelmillion BMW 3er ausgeliefert - Marktführerschaft wird auch im Gesamtjahr verteidigt

München. Die BMW Group hat ihren Absatz im ersten Halbjahr 2006 um 8,0% auf 698.470 Automobile (Vj.: 646.543) der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce gesteigert. Die europäischen Märkte stehen in Summe nach wie vor für das mit Abstand größte Absatzvolumen. Hier wurden per Juni 408.714 Fahrzeuge ausgeliefert. Das ist gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (390.242) ein Plus von 4,7%. Auf den amerikanischen Märkten steigerte die BMW Group bis Ende Juni 2006 ihre Verkäufe um 8,9% auf 177.035 Automobile (Vj.: 162.627). Das prozentual stärkste Wachstum verbuchte mit einem Plus von 21,5% auf 60.825 Einheiten (Vj.: 50.070) wieder Asien. Innerhalb Asiens zeigen die chinesischen Märkte weiterhin die stärkste Dynamik. Hier wurden im Berichtszeitraum 21.582 Automobile an Kunden ausgeliefert (Vj.: 13.851). Das ist ein Wachstum von 55,8%.

Bei der Marke BMW stieg die Zahl der Verkäufe per Ende Juni um 11,0% auf 597.120 Einheiten (Vj.: 538.141). Haupttreiber dieses Wachstums war die BMW 3er Limousine, deren neue Generation im März des vergangenen Jahres in den Markt eingeführt worden war. Sie hat mit 175.141 Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr (127.950) um 36,9% zugelegt. Beim neuen BMW 3er Touring, der seit September 2005 verfügbar ist, hat sich der Absatz im ersten Halbjahr 2006 gegenüber dem Vorjahr mit einem Plus von 95,6% auf 53.728 Einheiten (Vj.: 27.467) sogar nahezu verdoppelt. Insgesamt wurden im Berichtszeitraum 254.338 BMW 3er ausgeliefert (Vj.: 195.694/+30,0%). Damit steht diese Modellreihe für 43% des Absatzes der Marke BMW.

Die Baumaßnahmen zur Erweiterung der Kapazität im Werk Oxford auf jährlich etwa 240.000 Einheiten haben den Absatz der Marke MINI im gesamten ersten Halbjahr bestimmt. Aufgrund der daraus resultierenden Produktionsrückgänge liegt der weltweite MINI Absatz per Ende Juni mit 101.063 Auslieferungen um 6,5% unter dem Vorjahreswert (108.117).

Der Absatz der Marke Rolls-Royce hat per Juni mit der Auslieferung von 287 Exemplaren des Phantom das Niveau des Vorjahreszeitraums (285/+0,7%) erreicht.

Im Segment Motorräder liegt der Absatz im ersten Halbjahr 2006 bei 56.103 Fahrzeugen (Vj.: 57.287/-2,1%).

Zur Monatsbetrachtung: Im Juni 2006 lag der Absatz der BMW Group bei 130.530 Einheiten (Vj.: 129.294/+1,0%). Damit war, wie seit Jahresbeginn kommuniziert, das Wachstum moderater als in den Vormonaten. Das hat zwei maßgebliche Gründe: Der erste ist die Einführung der neuen Generation des volumenstärksten Modells der Marke BMW, der 3er Limousine, im März des vergangenen Jahres. Die Phase des Modellwechsels führte zu einer vergleichsweise niedrigen Ausgangsbasis im gesamten ersten Halbjahr 2005 und damit zu überdurchschnittlichem Wachstum im entsprechenden Zeitraum 2006. Insgesamt legte die Marke BMW im Juni 2006 um 1,9% auf 111.640 verkaufte Automobile zu (Vj.: 109.604). Der zweite Grund für die im Juni verhaltenere Absatzentwicklung der BMW Group liegt in den genannten Ausbaumaßnahmen im MINI Werk Oxford, die nach wie vor die Verfügbarkeit beschränken – im Juni lag der MINI Absatz bei 18.817 Einheiten
(Vj.: 19.641/-4,2%).

Kräftig zugelegt hat im Juni die Marke Rolls-Royce. Die Auslieferungen stiegen um 49,0% auf 73 Einheiten (Vj.: 49).

Auch im Segment Motorräder liegen die Verkäufe im Juni 2006 mit einem Plus von 7,8% auf 12.466 Fahrzeuge deutlich über dem Vorjahreswert (11.566).

Dr. Michael Ganal, Mitglied des Vorstands der BMW AG mit Zuständigkeit für Vertrieb und Marketing: „Mit unserer Absatzentwicklung im ersten Halbjahr 2006 belegen wir im Wettbewerb der Anbieter von Premiumautomobilen weiter den ersten Platz. Auch im Gesamtjahr 2006 werden wir beim Absatz einen neuen Spitzenwert erreichen und unsere Position als Marktführer verteidigen.“
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:11 Uhr.