BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.03.2002, 20:47     #11
HEIMWERKERKING   HEIMWERKERKING ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: D-66271 Kleinblittersdorf
Beiträge: 49

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E36 316i Limo M43

SB-SJ XXX
@valvetronic

1. ich bin der heimwerkerking und nicht der heimwerkerring

2. dein dreier läuft mit 21" überhaupt nicht mehr, denn ohne kotflügel und federbeine kannst du nicht auf die straße....und mit diesen kriegst du die 21"er nicht drauf....

3. ich versuchte dir die verhältnisse zwischen felgendurchmessern und reifenhöhen zu erläutern...das sich dabei der abrollumfang nicht verändert und deshalb auch die geschwindigkeit oder gar beschleunigung....

4. natürlich machen breitere reifen das auto träger.....

5. es gibt auch von bmw freigegebene 17"er für den 3er; das meinte ich mit serienbereifung....und die sind nicht ewig breit sondern passen dem e46 wie angegossen....das gilt für alle eigenschaften!

6. das asm je mehr er den reifen runternudelt immer "schneller" wird ist doch logisch: der abrolllumfang schwindet mit dem reifendurchmesser durch verschleiß und die räder drehen öfter; also bekommt er bei gleicher realgeschw. mehr angezeigt!
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 06.03.2002, 20:58     #12
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
@Heimwerkerking...

aha... interessante Theorie...

Nein, nachdem ich z.B. 2000 km durchgehend Autobahn gefahren bin, war der Wagen danach spürbar besser im Durchzug. Und hat auch oben rum enorm gut durchgezogen.

Ich bin kein Mechaniker, aber ich weiß nur, daß der Wagen offenbar mit steigendem Anspruch mehr leistet. Wie auch immer das physikalisch zu erklären ist.
Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2002, 22:18     #13
valvetronic   valvetronic ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von valvetronic

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: D-71***
Beiträge: 168

Aktuelles Fahrzeug:
325 Touring Silbergrau metallic
@Heimwerkerking
Sorry für den Rechtschreibefehler Deines Usernamens.
Ich glaube jetzt haben wir uns verstanden. Der Umfang des Reifens dar sich natürlich nicht
ändern. Sonst stimmen Tacho und Geschwindigkeit nicht mmehr miteinander überein.
Doch auch bei den eingetragenen Reifen unterschiedlicher Größe gibt es geringe
Abweichungen im Durchmesser, wenn man das mal so nachrechnet. Dürfte aber nicht so ausschlaggebend sein da noch in der Toleranz.
Das mit der folgenden Aussage von Dir sehe ich anders.

"das asm je mehr er den reifen runternudelt immer "schneller" wird ist doch logisch: der abrolllumfang schwindet mit dem reifendurchmesser durch verschleiß und die räder drehen öfter; also bekommt er bei gleicher realgeschw. mehr angezeigt!"

1. Nehmen wir mal an, asm hat einen Raddurchmesser von 60 cm. Er fährt mit 6000 U/min
auf der Autobahn und erreicht eine Geschwindigkeit von 200 Km/h damit. (reell und nach Tacho).
2. Jetzt verkleinern wir den Raddurchmesser auf nur 50cm. Asm fährt wieder auf der Autobahn
mit der gleichen (max. möglichen) Drehzahl von 6000 U/min.

Die Kardanwelle und die antriebswellen, ja sogar das rad dreht sich mit der gleichen Frequenz
(sind nach wie vor 6000 U/min) wie bei 1. Der Tacho zeigt also weiterhin 200 Km/h.
Nur ist die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit nun niedriger, z.B. 190 Km/h, da das kleinere Rad weniger Umfang hat und somit weniger Strecke zurück gelegt wird.

@asm
bezgl. Neid auf den 318i, mir wäre ein 6er natürlich auch lieber, zumal ich schon 11 (!)
Jahre mit einem 320 E36 fahre. Es gibt nichts besseres als die 6er. Der Umstieg auf den 318 fällt mir nicht so leicht. Jedoch ist es, wie Du schon sagtest eine Vernunftentscheidung.
Da die Fahrleistungen annähernd an die eines 320 kommen war die Entscheidung für mich klar. Wenn die Kohle egal wäre würde ich sowieso nicht mehr den 320, sondern gleich den 325 bzw. den 330 nehmen. So, und nun schaue ich mir mal Deine Userpage an.

valvetronic
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2002, 00:01     #14
HEIMWERKERKING   HEIMWERKERKING ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: D-66271 Kleinblittersdorf
Beiträge: 49

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E36 316i Limo M43

SB-SJ XXX
@valvetronic

du machst einen denkfehler:

tachoanzeige entweder durch raddrehzahlsensor oder die schnecke an der getriebeausganswelle....d.h. um die selbe strecke zurückzulegen benötigt das rad mehrere umdrehungen also zeigt der tacho mehr an. du wirst nicht schneller aber dir wird mehr angezeigt...

da du ja immer dieselbe motordrehzahl und getriebeübersetzung zur verfügung hast wird das auto in wirklichkeit langsamer da bei max drehzahl deines motors nicht mehr so viel abrollumfang auf de straße gebracht werden.....

ich würde sagen wir beenden das thema hier....man kann anhand versch. werte z.B. reifenumfang getriebeübersetzung und drehzahl die motordrehzahl errechnen....durch formelumstellung kannst du hier verschiedene größen errechnen und verstehen...

also lassen wir`s gut sein....viel spaß mit deinem zukünftigen e46!!

Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2002, 00:32     #15
valvetronic   valvetronic ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von valvetronic

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: D-71***
Beiträge: 168

Aktuelles Fahrzeug:
325 Touring Silbergrau metallic
Hi Heimerkerking,

wenn Du meinst, belassen es wir dabei. Dar ich aber trotzdem noch eine Anmerkung machen ?

Zitat von Dir:
"da du ja immer dieselbe motordrehzahl und getriebeübersetzung zur verfügung hast wird das auto in wirklichkeit langsamer da bei max drehzahl deines motors nicht mehr so viel abrollumfang auf de straße gebracht werden....."

Genau und daher fährt der asm langsamer mit weniger Profil auf den Reifen, der Tacho aber zeigt die urspr. 200 Km/h an.

Egal, Du wirst wahrscheinlich an Deiner Theorie festhalten. Ich sehe es anders. Belassen wir es einfach dabei. Ich wünsche Dir noch viel Spass in diesem wirklich tollem Forum.

Valvetronic
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2002, 00:43     #16
HEIMWERKERKING   HEIMWERKERKING ist offline
Junior Mitglied
 
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: D-66271 Kleinblittersdorf
Beiträge: 49

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E36 316i Limo M43

SB-SJ XXX
theorie???


Fahrgeschwindigkeitsformel:Raddurchmessser * pie *motordrehzahl * 3,6/1000 * 60 * gesamtübersetzung


umstellen und du kannst jeden wert ermitteln.........


viel spaß!
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2002, 14:19     #17
asm   asm ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von asm
 
Registriert seit: 01/2002
Ort: D-30519 Hannover
Beiträge: 2.187

Aktuelles Fahrzeug:
Mercedes C220CDI T-Model
Um euren "Streit" mal zu beenden: ;-)

Das ist sowieso rein fiktiv, denn auch mit brandneuen Sommerreifen ändert sich nichts daran, dass ich wieder auf Top-Speed komme. Und als ich das erste mal 18" drauf hatte, wollte der Wagen kaum über 200...

Das hat sicher nichts mit ein paar mm mehr oder weniger Radumfang zu tun. Überlegt euch mal, wie hoch die differenzen zwischen 50R16 und 40R18 sind... das ist weit mehr als bloss ein abgefahrenes Reifenprofil. Da aber eine Tachoanpassung unnötig ist, kann die Abweichung kaum eine besondere Rolle spielen.

Wie hoch sind eigentlich normalerweise die Tachotoleranzen und wie genau ist die digitale Anzeige (über die inoffiziellen BC funktion)? Habe meine Nadeln an die BC anzeige ausgerichtet. Kann man den Tacho auch von BMW genau "programmieren" lassen, um Abweichungen zu reduzieren?

Geändert von asm (07.03.2002 um 14:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2002, 21:01     #18
Timo 320iC   Timo 320iC ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Timo 320iC
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-66125 Saarbrücken
Beiträge: 855

Aktuelles Fahrzeug:
116i F20, Bj. 12/12, 320i Touring E91, Bj. 4/12, Mini One, Bj. 03/12

SB-T*
Jetzt muß ich auch mal meinen Mist dazugeben
Bin am Wochenende ca. 1000 km mit einem nagelneuen 318ti compact gefahren. Er hatte die 225/45 17" Bereifung mit originalen BMW Alus und das serienmäßige Fahrwerk verbaut. Fazit:
traumhafte Kurvenlage, hat sich förmlich in die Kurven reingezogen wollte die Landstraße garnicht mehr verlassen. Anders wars auf der Autobahn. Bis 200 km/h hat er sich recht vernünftig fahren gelassen, danach hat sich die sehr direkte Lenkung (auch bedingt durch den schmalen Querschnitt der Reifen) eher störend bemerkbar gemacht. Mußte sehr aufpassen, die kleinsten Fugen und Rillen auf der Fahrbahn haben mir den Angstschweiß auf die Stirn getrieben Mit etwas schmälerer Bereifung z.B 205/55 16 hat ein vergleichbarer Dreier, den ich vor einiger Zeit gefahren bin weniger Probleme gemacht. Diese Unruhe im Fahrverhalten wird durch das noch direktere Fahrverhalten des M-Fahrwerks noch verstärkt. Wer also täglich mit Topspeed auf der Autostrada unterwegs ist, sollte sich darüber im klaren sein. Für die sportliche Kurvenhatz über die Landstraße kanns dafür nicht breit genug sein, von der Optik her sowieso
Und bitte keine andere Einpreßtiefe wie sie von BMW empfohlen wird verwenden! Die haben sich wirklich was dabei gedacht, wie sie ihre tollen Fahrwerke abgestimmt haben. Mit jeder Änderung wirft man hier die Abstimmung durcheinander, das Auto fährt sich nicht mehr so, wie das von BMW gedacht war Klingt jetzt vielleicht etwas konservativ, ist aber nix wie die nackte Wahrheit
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2002, 23:20     #19
valvetronic   valvetronic ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von valvetronic

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: D-71***
Beiträge: 168

Aktuelles Fahrzeug:
325 Touring Silbergrau metallic
Hallo Timo,

danke auch für Deinen Erfahrungsbericht.
Optimal wären demzufolge 2 Satz Reifen. Je nach Einsatzzweck die einen oder die anderen.
Bei mir kein Problem. Ich fahre erst mal die Serienreifen (ist so bestellt) und kaufe mir parallel dazu Alufelgen mit etwas breiterer Bereifung. Wie groß genau, weiß ich noch nicht. Entweder ich verkaufe dann die Serienreifen 205/55/16 und behalte die Felgen für die Winterreifen oder ich behalte sie mit den Reifen. Das wird sich zeigen, wenn ich mal mit beiden gefahren bin.

Eigentlich wollte ich mir auch Felgen anderer Hersteller näher ansehen, zumal ich ja jetzt nicht mehr an die von BMW gebunden bin.
Bezgl. der Einpresstiefe würdes Du also ausschließlich original BMW Felgen bevorzugen ?
Gibt es keine qualitativen Alternativen ? (auch dann mit gleicher ET ?)

Wie war eigentlich Dein Eindruck vom neuen 318 Motor gegenüber Deinem
320 ?

Valvetronic
Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2002, 23:24     #20
Driver   Driver ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 04/2001
Ort: D-66*** Saarbrücken
Beiträge: 345

Aktuelles Fahrzeug:
PKW geschlossen, schadstoff- und leistungsarm

SB-* ****
@Timo:
1000km??? Weiß das der A.H.???
__________________
Die treibende Kraft: Der neue BMW 3er
> H I E R < gibts alle Infos und noch vieles mehr, einfach anklicken
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Modellreihen > Dreier / Vierer

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:32 Uhr.