BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.01.2005, 07:01     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Vorhang auf für deutsche Nachwuchsfilmer

Die BMW Group unterstützt das "Kuratorium junger deutscher Film" beim 26. Max Ophüls Filmfestival

Vom 17. - 23.01.2005 ist die saarländische Landeshauptstadt Saarbrücken erneut Treffpunkt für junge Filmtalente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Das von der BMW Group unterstützte "Kuratorium junger deutscher Film" (www.kuratorium-junger-film.de) feiert auf dem Filmfestival sein 40-jähriges Jubiläum. Als eines der wichtigsten Förderinstanzen für den Regienachwuchs fanden mit Hilfe des Kuratoriums unter anderem erste Filme von Edgar Reitz und Roland Emmerich den Weg in die Kinos. Die Förderschwerpunkte liegen in den Bereichen Talentfilm und Kinderfilm.

Cineastische Meilensteine in der Retrospektive
Das Jubiläum ist Anlass für eine Retrospektive von zehn Filmen, die zu den Meilensteinen deutscher Filmgeschichte zählen. Unter anderem sind "Quiero Ser" des studentischen Oscarpreisträgers Florian Gallenberger, Tom Tykwers Beziehungsdrama "Die tödliche Maria" und Detlev Bucks schräge Komödie "Karniggels" zu sehen. Der Jugendfilm "Die Blindgänger" von Bernd Sahling, der im vergangenen Jahr als bester Kinder- und Jugendfilm mit einem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde, steht ebenfalls auf dem Programm.

Filme im Wettbewerb
Im Rahmen des Wettbewerbs des renommierten Max Ophüls Filmfestivals werden zwei von der BMW Group unterstützte Filme gezeigt.

Die Welturaufführung der "Katze im Sack" von Florian Schwarz (Filmakademie Baden-Württemberg) läuft am 20.01.05 im CineStar in Saarbrücken. Florian Schwarz gibt einen kurzen Einblick in die Beweggründe seines Films: "Die innere Schwerkraft des menschlichen Gemüts sei, so heißt es irgendwo: die Sehnsucht. ,Katze im Sack' ist ein Film über Sehnsucht. Über die Sehnsucht nach dem begehrten Anderen. Aber auch über die Sehnsucht nach dem kleinen bißchen Glück auf der manchmal einsamen Strecke des Schicksals. Diese Sehnsüchte sind die verborgenen Triebfedern der Geschichte des Films."

Ein weiterer Beitrag im Wettbewerb ist das "Georgische Liebeslied". Der Debütfilm von Tatjana Brandrup, die an der Filmhochschule New York und an der HFF München studiert hat, ist eine romantische Komödie über eine Frau mit zu viel Kopf und einem Mann mit zu viel Herz. Es wird eine Liebesgeschichte zwischen der Münchner Musikagentin Valentina und Gogi erzählt, ihrem georgischen Übersetzer, den sie in Tiflis (Georgien) kennen lernt. Um Valentinas Herz zu erobern, fährt Gogi in einem nostalgischen BMW 327 Cabrio von 1937 von Georgien nach Deutschland - nach einigen Turbulenzen kommt es am Schluss zu einem Happy End.

Weitere Informationen über das Engagement der BMW Group im Bereich Film und Fotos in Feindatenqualität finden Sie unter www.press.bmwgroup.com.

Nähere Details zum Festival und den Aufführungszeiten der Filme finden Sie unter www.max-ophuels-preis.de.
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:16 Uhr.