BMW-Treff   der Treffpunkt fuer alle BMW-Fans- und -Fahrer
 
BMW-Treff Forum   Alle Werbepartner anzeigen - hier klicken




Home Hilfe Features Regeln Impressum Registrieren
Zurück   BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News
Kalender Alle Foren als gelesen markieren

 
Gehe zu  

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.12.2004, 07:35     #1
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
MINI auf der NAIAS 2005

Inhaltsverzeichnis:

1. Auf einen Blick.

2. Kurzfassung.


2.1 Weltpremiere: Sechsgang-Automatik für die MINI Topmodelle.

2.2 MINI: Extrem und individuell.

Langfassung.

3. Dynamik pur – MINI Cooper S automatic und MINI Cooper S Cabrio automatic.


3.1 Antrieb mit hohem Spaßfaktor.

4. MINI extrem: The Italian Job Stunt Track.

5. John Cooper Works: Neues Tuning-Kit für MINI Cooper S.

Geändert von Albert (23.12.2004 um 07:59 Uhr)
Mit Zitat antworten

Zu viel Werbung? Registriere Dich / Melde Dich an. Kostenfrei!




Alt 23.12.2004, 07:37     #2
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
1. Auf einen Blick.
  • Weltpremiere: MINI Cooper S Modelle mit Automatikgetriebe.
    Die MINI Topmodelle mit dem Sechsgang-Automatikgetriebe mit Steptronic, das perfekt mit dem 170 PS-Motor harmoniert, begeistern durch Agilität, enorme Durchzugskraft, sportliche Fahrleistungen und Komfort. Ob automatisch oder manuell geschaltet, das optionale Räderwerk ist das Sahnehäubchen für die MINI Cooper S Modelle.
  • Sperre: MINI Cooper S Modelle mit Sperrdifferenzial.
    Das mechanisch geregelte Sperrdifferenzial beschert dem
    MINI Cooper S noch mehr Traktion und höhere Kurvengeschwindigkeiten. Es verhindert ohne Begrenzung der Motorleistung das Durchdrehen eines Vorderrades.
  • Extrem: MINI auf Abwegen – The Italian Job Stunt Track.
    Nach dem Kinohit „The Italian Job“ startet der MINI mit dem
    „The Italian Job Stunt Track“ in Paramount’s Kings Island zu einem weiteren Stunt. Besucher erleben in Fahrzeugen, die dem MINI Cooper S Cabrio nachempfunden sind, eine perfekte Kombination aus
    Hollywood Spezialeffekten und dem Nervenkitzel einer Achterbahnfahrt.
  • Fahrmaschine: John Cooper Works Tuning Kit.
    US-Premiere für das neue Tuning-Kit von John Cooper Works.
    Der MINI Cooper S wird durch die Kraft-Kur mit 154 kW/210 PS und einem maximalen Drehmoment von 245 Nm zur ultimativen Fahrmaschine. Er beschleunigt in 6,6 Sekunden auf Tempo 100 und ist bis zu 230 km/h schnell.
Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2004, 07:39     #3
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
2. Kurzfassung.

Weltpremiere in Detroit.


Auf der NAIAS 2005 feiern das MINI Cooper S Cabrio und der
MINI Cooper S mit Sechsgang-Automatikgetriebe ihre Weltpremiere.
Dieses innovative Getriebe, das dem starken MINI noch mehr Agilität,
aber auch hohen Komfort beschert, dürfte in den USA besonders regen Zuspruch finden.

MINI präsentiert zudem das MINI Cooper S Cabrio und den MINI Cooper S mit neuem Sperrdifferenzial. Außerdem wird das neue Tuning-Kit von
John Cooper Works für die MINI Topmodelle erstmals in den USA vorgestellt.

Populärer Sympathieträger.

MINI Automobile erfreuen sich weltweit größter Beliebtheit. Der kompakte Viersitzer mit dem unverkennbaren Design und dem hohen Spaß-Faktor wird mittlerweile in über 70 Ländern verkauft. Ein Beleg für den großen Erfolg war die Produktion des 500 000sten MINI, der am 25. August 2004 in Oxford vom Band fuhr.

Die USA haben sich seit der Markteinführung des MINI im Jahr 2002 nach Großbritannien zum zweitgrößten Absatzmarkt für MINI Automobile entwickelt. Allein in 2003 wurden in den USA 36 010 neue MINIs abgesetzt,
wobei der MINI Cooper S das beliebteste Modell war. Mit der Einführung des MINI Cabrios wird die Popularität der kompakten Premiumfahrzeuge weiter steigen.

AutoPacific, ein Consulting-Unternehmen der amerikanischen Automobil industrie, hat bei einer Umfrage unter insgesamt mehr als 32 000 Neuwagen käufern ermittelt, dass 93 Prozent aller MINI Kunden sehr zufrieden mit ihrem Produkt sind. MINI Kunden haben eine besonders emotionale Bindung zu ihrem Fahrzeug, schätzen die Individualisierungsmöglichkeiten, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Produktsubstanz.
Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2004, 07:41     #4
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
2.1 Weltpremiere: Sechsgang-Automatik für die MINI Topmodelle.

MINI Cooper S Cabrio und MINI Cooper S feiern in Detroit mit einem neuen Sechsgang-Automatikgetriebe Weltpremiere. Das leichte und kompakte Räderwerk mit Steptronic-Funktion, adaptiver Steuerung und extrem kurzen Schaltzeiten von nur ¼ Sekunde verhilft den beiden Topmodellen zu enormer Agilität, sportlichen Fahrleistungen und hohem Fahrkomfort.

Ein hydraulischer Drehmomentwandler mit hohem Wirkungsgrad sorgt für weiche Schaltvorgänge, eine Wandlerkupplung für Kraftschluss und günstige Verbrauchswerte. Trotz der sechs Gänge kommt der Vertreter einer neuen Getriebegeneration mit deutlich weniger Schaltelementen aus, ist dadurch leichter und kompakter.

Sportlichkeit und Komfort im Einklang.

Die Fahrleistungen der Automatikversionen sind beeindruckend und nahezu identisch mit den Werten des MINI Cooper S mit Handschaltung. Der 1,6 Liter-Vierzylinder-Kompressormotor mit Ladeluftkühlung entwickelt stolze 125 kW/170 PS, das Drehmoment von bis zu 220 Nm bei 4 000 min–1 sorgt für den nötigen Schub beim Beschleunigen.

Durch die sportliche Auslegung des Automatikgetriebes erreicht der stärkste MINI seine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h (Cabrio: 215 km/h) bereits im fünften Gang. Aus dem Stand beschleunigt schnellt das MINI Cooper S Cabrio binnen 7,9 Sekunden auf Tempo 100, das Topmodell mit festem Dach absolviert diese Disziplin in nur 7,7 Sekunden.

Das innovative Räderwerk kann im Automatikbetrieb in verschiedenen Schaltprogrammen entweder sportlich engagiert (S) oder komfortbetont (D), aber auch mit den Schaltwippen am Lenkrad manuell (Steptronic) geschaltet werden. Die elektronische Steuerung überwacht dabei ständig die Fahrzustände und passt die Schaltcharakteristik individuell an.

Die Markteinführung des MINI Cooper S automatic startet in den USA und Japan bereits ab Ende Januar 2005. Ab Ende Februar 2005 wird der MINI Cooper S automatic auch in Europa und den restlichen MINI Märkten erhältlich sein. Ebenso folgt das MINI Cooper S Cabrio mit dem innovativen Räderwerk ab Ende Februar 2005 weltweit.
Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2004, 07:43     #5
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
2.2 MINI: Extrem und individuell.

MINI extrem: The Italian Job Stunt Track.


MINI Automobile haben seit ihrem Auftritt in dem Kinohit „The Italian Job – Jagd auf Millionen“ von Paramount Pictures bewiesen, dass für sie kein Stunt zu hart ist.

Mit dem „The Italian Job Stunt Track“ von Paramount Parks, startet der MINI ab Mai 2005 nun auch zu einem ganz besonderen Achterbahnerlebnis. In Paramount’s Kings Island in den USA, ebenso wie in Paramount Canada’s Wonderland in Kanada, können Besucher mit Fahrzeugen, die dem MINI Cooper S Cabrio nachempfunden sind, beeindruckende Hoch geschwindigkeits-Stunts erleben.

Dieses neue Konzept ist eine perfekte Kombination aus Hollywood Spezialeffekten, dem Nervenkitzel einer Achterbahnfahrt sowie dem Fahrspaß in einem offenen MINI Cooper S. Während der wilden Fahrt erleben die Fahrgäste spektakuläre Verfolgungsjagden, werden durch Film-Sets und Szenen geführt und können so einen Blick hinter die Kulissen des Action-Thrillers werfen.

MINI individuell: Kraftkur für den MINI Cooper S.

Passend zum Film können sich MINI Fans auch den eigenen MINI einer Kraftkur unterziehen: das neue 210 PS-Tuning-Kit von John Cooper Works ist bereits auch auf dem US-amerikanischen Markt zu haben.

Der MINI Cooper S von John Cooper Works mit 154 kW/210 PS und einem maximalen Drehmoment von 245 Nm bei 4 500 min–1 wird durch die Tuning-Kur zur ultimativen Fahrmaschine in seinem Segment. Er beschleunigt binnen 6,6 Sekunden auf Tempo 100 und ist bis zu 230 km/h schnell. Den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h zieht er im vierten Gang in nur 5,4 Sekunden durch.

Zum Tuning-Kit gehören unter anderem ein modifizierter Kompressor und Zylinderkopf, ein spezielles Luftfiltergehäuse mit Zusatzluftventil, Einspritzventile mit höherem Durchsatz, eine modifizierte Motorsteuerung sowie eine Abgasanlage mit speziellem Endschalldämpfer.

In konsequenter Umsetzung bietet John Cooper Works neben dem Tuning- Kit für den MINI Cooper S ein Sound-Kit für den MINI Cooper an sowie eine umfangreiche Palette performance-starker Teile für innen und außen. Vorbehaltlich technischer Machbarkeit sind sie durchwegs für die gesamte MINI Modellpalette (MINI One, MINI Cooper und MINI Cooper S) und für die entsprechenden Cabrio-Versionen verfügbar. Alle John Cooper Works Komponenten sind optimal aufeinander und auf MINI abgestimmt und ergeben jeweils ein harmonisches Gesamtpaket.
Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2004, 07:43     #6
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
Langfassung.

3. Dynamik pur – MINI Cooper S automatic und MINI Cooper S Cabrio automatic.


MINI Cooper S und MINI Cooper S Cabrio sind ab Ende Januar 2005 erstmals mit dem neuen Sechsgang-Automatikgetriebe zu haben. Die starken Kurvenkünstler erhalten damit noch mehr Agilität und Fahrspaß. Deshalb werden besonders solche Kunden die Vorzüge des modernen Räderwerks schätzen, die ihren MINI einerseits gerne sportlich bewegen, andererseits aber nicht auf den Komfort eines hochmodernen Automatikgetriebes verzichten wollen.

Das leichte und kompakte Schaltwerk mit hydraulischem Drehmoment wandler, adaptiver Steuerung und Steptronic-Funktion überzeugt durch extrem kurze Schaltzeiten, weiche Gangwechsel, spontanes Ansprechverhalten und günstige Verbrauchswerte.

Für noch mehr Traktion und Fahrspaß in Kurven oder auf schwierigem Untergrund sorgt das ab Januar in allen Märkten weltweit für die MINI Cooper S Modelle mit Schaltgetriebe angebotene optionale Sperrdifferenzial (Limited Slip Differential).
Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2004, 07:45     #7
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
3.1 Antrieb mit hohem Spaßfaktor.

Wer glaubt, sportliches Fahren und eine Automatikschaltung stünden in Widerspruch zueinander, den belehrt der MINI Cooper S mit dem neuen optionalen Sechsgang-Automatikgetriebe eines Besseren.

Noch mehr Fahrspaß durch das moderne Räderwerk.

In den Fahrleistungen muss die Automatik-Version den Vergleich mit dem Handschalter nicht scheuen. Deshalb werden besonders solche Kunden die Vorzüge des modernen Räderwerks schätzen, die ihren MINI einerseits gerne sportlich bewegen, andererseits aber nicht auf den Komfort eines hochmodernen Automatikgetriebes verzichten wollen.

Durch die extrem kurzen Schaltzeiten von nur ¼ Sekunde lässt sich der MINI Cooper S fast noch sportlicher bewegen als die Version mit Handschaltung. Denn selbst erfahrene Autofahrer benötigen mit der leichtgängigen Handschaltung mit kurzen Wegen deutlich mehr Zeit für einen Gangwechsel. Deshalb steigert das neue Räderwerk die MINI Tugenden wie Fahrspaß und Agilität weiter.

Das neue Getriebe, das trotz der sechs Gänge nicht nur leistungsfähiger, sondern auch wesentlich kompakter und leichter als herkömmliche Fünfgang-Automatgetriebe ist, wurde auf maximale Agilität ausgelegt. Deshalb erreicht der stärkste MINI seine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h (MINI Cooper S Cabrio: 215 km/h) bereits im fünften Gang. Der lang übersetzte sechste Gang senkt dagegen das Drehzahl- und Verbrauchsniveau.

Mehr Funktionen und weniger Aufwand.

Mit dem innovativen Getriebekonzept auf Basis des Lepelletier-Radsatzes können die sechs Gänge mit deutlich weniger Schaltelementen und nur einem Freilauf realisiert werden. Waren für bisherige 5-Gang-Automatgetriebe acht Kupplungselemente und vier Freiläufe notwendig, so werden nun zum Schalten der sechs Vorwärtsgänge und des Rückwärtsganges nur noch fünf Kupplungen und ein Freilauf benötigt. Lediglich für den ersten Gang gibt es einen Freilauf, der im Schubbetrieb den Antriebsstrang entlasten soll. Ist die Steptronic aktiv, ist der Freilauf neutralisiert, um die Bremswirkung des Motors beim Zurückschalten besser nutzen zu können.

Anpassungsfähige elektronische Steuerzentrale.

Die in das Getriebe integrierte elektrohydraulische Steuereinheit sorgt zusammen mit einem Steuergerät bei extrem kurzen Schaltzeiten sowie weichen Schaltvorgängen selbst unter Volllast für hohen Fahrkomfort und maximale Agilität. Da die adaptive Getriebesteuerung über das Bussystem mit anderen Steuergeräten kommuniziert, kann sie die Schaltprogramme den Fahrzuständen und der Fahrweise individuell anpassen.

Komfortbetont oder lieber sportlich?

Einer der großen Vorzüge des neuen Automatikgetriebes ist seine Vielseitigkeit. Der Fahrer kann aus vier verschiedenen Schalt-Modi wählen und je nach Bedarf komfortabel und verbrauchsorientiert, aber auch sportlich engagiert automatisch oder manuell schalten.

Der Fahrer entscheidet darüber, ob er die Gangwechsel der Getriebe steuerung überlässt oder durch Antippen der serienmäßigen Schalt-Paddles hinter dem Lenkrad die Steptronic aktiviert und dann selbst schaltet. Der Fahrer kann dabei beide Hände am Steuer lassen und über die beiden Wippen schalten wie die Formel-1-Piloten. Der Gasfuß kann während des Schaltvorgangs auf dem Pedal bleiben, weil die Elektronik Fehlbedienungen verhindert und schneller als ein Rennfahrer in die gewünschte Fahrstufe wechselt. Da die elektronische Steuerung außerdem ständig die aktuellen Fahrzustände (z.B. bergauf/bergab, DSC aktiv) überwacht, passt sie die Schaltcharakteristik automatisch der jeweiligen Situation an. Ein Display im Zentralinstrument zeigt an, welches Fahrprogramm und welcher Gang gerade eingelegt sind.

Automatik-Modus mit Option für manuelle Gangwechsel.

Der D-Modus ist eine perfekte Kombination von Komfort und Sportlichkeit bei günstigem Verbrauch. Die Getriebesteuerung wählt dabei die Gänge je nach Fahrzustand vollautomatisch. Will der MINI Lenker aber spontan selbst die Regie übernehmen, muss er lediglich die Schaltwippen betätigen, um die Steptronic zu aktivieren. Dann bestimmt nur er, wann er hoch- oder zurückschalten will.

Sportliche Auslegung für besonders Ambitionierte.

Im S-Modus, der durch Umlegen des Wählhebels nach rechts aktiviert wird, wählt die Getriebesteuerung im Hinblick auf maximale Agilität eine betont sportliche automatische Schaltcharakteristik mit extrem kurzen Schaltzeiten. Auch aus diesem Programm kann der Fahrer in den Steptronic-Modus wechseln, in dem die Schaltvorgänge dann permanent manuell erfolgen.

Unabhängig von der Länge der Schaltpausen bestimmt nur der Fahrer über die Schaltwippen oder den Wählhebel die Schaltpunkte. So kann er der kompakten Fahrmaschine das Maximum an Fahrdynamik und Agilität entlocken. Die Elektronik verhindert lediglich das Überdrehen des Motors.

Kraftpaket für sportliche Fahrleistungen.

Der Vierzylinder-Motor mit 1,6 Litern Hubraum, der mit einem mechanisch angetriebenen Kompressor und einem Ladeluftkühler versehen ist, leistet seit dem letzten Sommer in beiden MINI Topmodellen bei 6 000 min–1 satte 125 kW/170 PS. Das kompakte Triebwerk harmonisiert ausgezeichnet mit dem Automatikgetriebe. Die Durchzugskraft des Vierventilers trägt entscheidend zum Fahrspaß bei, denn zwischen 2 000 und 6 500 min–1 stehen 80 Prozent des maximalen Drehmoments von 220 Nm zur Verfügung.

Zur Übertragung des Motor- und Ladersounds wurden die Akustikbrücken in den Fahrgastraum und die Abgasanlage speziell für diese Variante abgestimmt. Deshalb steht der kernige Sound im Vordergrund, wenn der starke MINI von seinem üppigen Leistungsangebot Gebrauch macht.

Sportlich, komfortabel und wirtschaftlich.

Die Fahrleistungen der neuen Automatikversionen sind nahezu identisch mit den Werten des MINI Cooper S mit Handschaltung. Bedingt durch den optimalen Kraftfluss des quer liegenden Frontantriebs ohne Kardanwelle begeistert der starke MINI mit dem automatisierten Schaltwerk durch seine sehr direkte Kraftübertragung und das spontane Ansprechverhalten. Die Automatik gewährleistet bei jedem Tempo das richtige Drehzahlniveau des Motors und damit den größtmöglichen Schub.

Der sorgfältig auf den kräftigen Motor abgestimmte hydraulische Drehmomentwandler ermöglicht ein sehr sportliches, aber gleichzeitig weiches Anfahren. Weil die Wandlerkupplung schon bei 1800 min–1 schließt, hängt das MINI Topmodell mit dem neuen Getriebe besonders gut am Gas. Dazu trägt vor allem im unteren Geschwindigkeitsbereich auch die momentenverstärkende Wirkung des Drehmomentwandlers bei, die am Rad ein Moment von bis zu 6 000 Nm erzeugt.

Im EU-Gesamtzyklus wurden für den MINI Cooper S und das MINI Cooper S Cabrio mit Automatikgetriebe ein Kraftstoffverbrauch von lediglich 9,2 bzw. 9,0 Litern ermittelt.

Neben Japan sind die USA der wichtigste Absatzmarkt für MINI Automobile mit Automatikgetriebe. Der MINI Cooper S mit dem neuen Automatikgetriebe ist nach der Weltpremiere in Detroit in den USA und Japan bereits ab Ende Januar 2005 zu haben. In Europa und den anderen Märkten erfolgt die Einführung Ende Februar. Das MINI Cooper S Cabrio mit agilem Räderwerk startet pünktlich zum Beginn der neuen Cabrio-Saison im März.

Option für noch mehr Traktion und aktive Sicherheit.

Für noch mehr Traktion und Fahrspaß in Kurven oder auf schwierigem Untergrund sorgt das ab Januar in allen Märkten weltweit für die MINI Cooper S Handschalter-Modelle angebotene optionale Sperrdifferenzial (Limited Slip Differential).

Das mechanisch geregelte Differenzial reagiert auf unterschiedliche Antriebsmomente der Vorderräder. Läuft eines der beiden Räder Gefahr durchzudrehen, wird automatisch das Antriebsmoment an diesem Rad zurückgenommen und auf das Rad mit der besseren Traktion übertragen.

Mit diesem neuen Differenzial, das in das Getriebegehäuse des Schalt getriebes integriert ist, lassen sich noch höhere Kurvengeschwindigkeiten erzielen.

Außerdem kann durch das Differenzial mit begrenztem Schlupf die aktive Sicherheit erhöht werden, da das Fahrzeug besonders bei unterschiedlicher Fahrbahnbeschaffenheit besser beherrschbar bleibt.
Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2004, 07:46     #8
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
4. MINI extrem: The Italian Job Stunt Track.

MINI Automobile haben seit ihrem starken Auftritt 2003 in dem actiongeladenen Kinohit „The Italian Job – Jagd auf Millionen“ von Paramount Pictures bewiesen, dass für sie kein Stunt zu hart ist.

Mit dem „The Italian Job“ Stunt Track startet das offene Topmodell von MINI ab Mai 2005 nun auch zu einem Achterbahnerlebnis der ganz besonderen Art. In Paramount’s Kings Island, nördlich von Cincinnati/Ohio, ebenso wie in Paramount Canada’s Wonderland bei Toronto, Kanada, können Besucher mit Fahrzeugen, die dem MINI Cooper S Cabrio nachempfunden sind, beeindruckende Hochgeschwindigkeits-Stunts erleben.

Mit dem MINI durch die Filmwelt.

Dieses neue Stunt-Konzept ist eine perfekte Kombination aus Hollywood Spezialeffekten, dem Nervenkitzel einer Achterbahnfahrt sowie dem Fahrspaß in einem offenen MINI Cooper S und auf jeden Fall ein spannendes Familienabenteuer für alle.

Während der wilden Fahrt erleben die Fahrgäste spektakuläre Verfolgungsjagden, werden durch Film-Sets und Szenen geführt und können so einen Blick hinter die Kulissen des Action-Thrillers werfen.

Sobald sich die Besucher in den speziell präparierten, mit Toneffekten ausgestatteten Stunt-Fahrzeugen im Design des MINI Cooper S Cabrios angeschnallt haben, jagen sie davon, um die Verfolgungsjagd aufzunehmen. Die Wagen schlittern durch eine Parkgarage, weichen in letzter Sekunde einer drohenden Kollision aus, rasen über Treppen nach unten, preschen durch Tunnelröhren und entkommen um Haaresbreite Explosionen und Schüssen, die aus einem Hubschrauber abgefeuert werden. Die Reifen quietschen ein letztes Mal, wenn die MINI Cabrios durch eine Plakatwand krachen und in ein Aquädukt von L. A. stürzen.
Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2004, 07:48     #9
Albert   Albert ist offline
Power User
  Benutzerbild von Albert

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-29227 Celle
Beiträge: 17.737

CE-
5. John Cooper Works: Neues Tuning-Kit für MINI Cooper S.

Für alle MINI Fans, die sich noch bessere Fahrleistungen von den beiden Topmodellen MINI Cooper S und MINI Cooper S Cabrio wünschen, ist das neue Tuning-Kit von John Cooper Works genau das Richtige.

Die Kraftkur beinhaltet eine deutlich gesteigerte Motorleistung und ein höheres Drehmoment. Mit respektablen 154 kW/210 PS und einem maximalen Drehmoment von 245 Nm bei 4 500 min–1 wird der MINI Cooper S zur ultimativen Fahrmaschine in seinem Segment.

Aus dem Stand beschleunigt lässt der MINI Cooper S von John Cooper Works schon nach 6,6 Sekunden die Tempo-100-Marke hinter sich, und zeigt bis zur Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h keine Schwäche. Beeindruckend ist auch die Durchzugskraft, denn im vierten Gang zieht der kompakte Viersitzer in nur 5,4 Sekunden den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h durch.

Leistungsspritze für die MINI Cooper S Modelle.

Das Tuning-Kit von John Cooper Works umfasst folgende Komponenten:
  • Kompressor mit geändertem Übersetzungsverhältnis für höheres Drehzahl- und Ladedruckniveau
  • modifizierter Zylinderkopf mit bearbeiteten Ein- und Auslasskanälen
  • spezifisches Luftfiltergehäuse
  • Zusatzluftventil mit elektronischer Steuerungseinheit
  • spezieller Luftfiltereinsatz zur Reduzierung der Strömungsverluste
  • Einspritzventile mit höherem Durchsatz
  • modifizierte Motorsteuerung
  • Edelstahl-Abgasanlage mit speziellem Endschalldämpfer
  • spezifische Motorabdeckung
Um die Leistungssteigerung auf 154 kW/210 PS zu erreichen, sind neben den vom aktuellen Tuning-Kit bereits bekannten Komponenten weitere Hoch leistungsbauteile notwendig. So werden ein noch leistungsfähigerer und schneller drehender Kompressor sowie ein modifizierter Zylinderkopf eingebaut, der an die höhere thermische Belastung angepasst ist.

Das neue Herzstück ist der von John Cooper Works entwickelte Luftfilter. Sein elektronisch gesteuertes Ventil öffnet bei höheren Drehzahlen einen zusätzlichen Kanal im Luftfiltergehäuse und versorgt den Motor über ein spezielles Filterelement mit mehr Frischluft. Als angenehmer Nebeneffekt sorgt die Zusatzluftklappe zusammen mit der Abgasanlage für den entsprechend kernigen akustischen Auftritt.

Wegen der höheren Belastungen wurden sowohl die Einspritzdüsen als auch die Zündkerzen modifiziert. Auch das Motormanagement wurde den Anforderungen entsprechend verändert und gleichzeitig ein noch spontaneres Ansprechverhalten erzielt.

Für alle MINI Cooper S Modelle geeignet.

Das Nachrüstpaket eignet sich für MINI Cooper S Modelle mit 163 PS als auch für die überarbeitete Version mit 170 PS. Das Tuning-Kit wird von autorisierten MINI Händlern und Service-Partnern eingebaut. John Cooper Works ist der einzige anerkannte MINI Tuning-Anbieter, bei dem die MINI Garantie auch nach dem Tuning in vollem Umfang erhalten bleibt.

Für Fahrzeuge, die bereits das John Cooper Works Tuning-Kit mit 147 kW/200 PS eingebaut haben, ist ein Upgrade-Kit mit dem neuen Luftfilter und den neuen Einspritzdüsen erhältlich. In Verbindung mit der angepassten Motorelektronik leisten dann auch diese Fahrzeuge 154 kW/210 PS. Erhältlich ist das 210 PS-John Cooper Works Kit auch in den USA ab sofort.

„For your ears only“: John Cooper Works Sound-Kit für den MINI Cooper.

Das John Cooper Works Sound-Kit für den MINI Cooper ersetzt nicht die HiFi-Anlage. Falls aber der Sendersuchlauf mit dem schnellen Richtungswechsel beim Kurvenwetzen im MINI Cooper nicht mitkann, schafft das Sound-Kit Abhilfe: „Radio Motorraum“ ist damit immer glasklar zu empfangen. Eine spezielle Verbindung zwischen Luftfilter und Innenraum ist Tuning für die Ohren, alles live und erste Reihe fußfrei. Aber auch für die Antriebsräder gibt es einen kleinen Kick: Zusammen mit einer modifizierten Motorsteuerungs-Software und einem Sportauspuff aus Edelstahl mit John Cooper Works Prägung führt das Sound-Kit zu einer Mehrleistung von 2 kW/3 PS, der MINI Cooper mit Sound-Kit leistet dann 87 kW/118 PS. Ein handsigniertes Zertifikat von Mike Cooper bestätigt, dass auch hier John Cooper Works drin ist, wo John Cooper Works drauf steht. Das John Cooper Works Sound Kit wird weltweit voraussichtlich ab Ende Februar 2005 erhältlich sein.

John Cooper Works Sportfahrwerk, Sportbremsen, Sportsitze.

Das John Cooper Works Sportfahrwerk bringt jeden MINI bis zu 15 mm näher ran an die Straße, der Schwerpunkt geht mit nach unten und die Federwege werden kürzer. Straffe rote Schraubenfedern machen auch optisch klar, was hier Sache ist: Nochmals bessere Straßenlage, weiter gesteigerter Kurvengeist und Höchstwerte auf der nach oben offenen Skala für Fahrspaß.

Den hohen fahrdynamischen Werten des MINI sinnvoll entgegen stehen die neuen John Cooper Works Sportbremsen. Mit größeren Bremsscheiben vorne und speziellen Bremsbelägen an der Hinterachse sind sie besonders auf hohe thermische Belastungen ausgelegt. Rot wie die Schraubenfedern des Sportfahrwerks sind die Bremssättel allerdings auch in kaltem Zustand – eine auffällige Lackierung, die besonders bei den John Cooper Works LM-Felgen gut zur Geltung kommt. Insgesamt bieten die neuen Sportbremsen ein markantes Sicherheits-Plus, so dass sich Beschleunigung und Bremsweg stets die Waage halten. Die John Cooper Works Sportbremse wird weltweit voraussichtlich ab Ende Januar 2005 erhältlich sein.

„Move your body close to me“ heißt es bei den John Cooper Works Sportsitzen: Wie ein Maßschuh schmiegen sie sich an Fahrer und Beifahrer an, bis hin zu ausziehbaren Oberschenkel-Auflagen (Option wie auch die Sitzheizung). Die John Cooper Works Sportsitze sind in zahlreichen Farb- und Oberflächen-Varianten (Textil und Leder) verfügbar, Lordosenstütze und Fond-Einstiegshilfe sind im Serienumfang enthalten. Auf Wunsch gibt es auch für die Rückbank eine sportliche Sitzausformung, im Design natürlich zu den Fahrer-/Beifahrer-Sitzen passend.

Wer die reine Härte sucht, ist mit der optionalen Domstrebe im Motorraum gut beraten: Die massive Verbindung zwischen den Federbein-Anlenkpunkten der Vorderachse verhindert bei Spitzenbelastungen auch die kleinsten Bewegungen im Fahrwerk.

Den letzten Schliff für einen sportlichen Auftritt im MINI geben die John Cooper Works 18-Zoll-Leichtmetallräder Star-Spoke R95. Sie unterstreichen die MINI Optik und geben allen Modellen ein besonders leichtfüßiges Erscheinungsbild.

Karbon für innen und außen.

Wer so viel Stärke von innen hat wie MINI, kann sich trotz allem auch ein paar dezente „Oberflächlichkeiten“ leisten. Vorausgesetzt, auch diese sind vom Feinsten. John Cooper Works bietet dazu eine Serie hochwertiger Teile aus Karbon, die MINI von vorne bis hinten auf Sport trimmen und die auch farblich interessante Akzente setzen. Lufteinlass in der Motorhaube (nur MINI Cooper S), Rückspiegelkappen und Heckklappengriff sind in dem exklusiven Leichtbau-Material verfügbar, für den Innenraum gibt es entsprechende Interieur-Leisten. In jeder Weise das Highlight des MINI Make-up ist der Dach-Heckspoiler: Ebenfalls aus Karbon gefertigt, ein technisches und ästhetisches Schmuckstück für jeden MINI – Fans werden sich vermutlich einen zweiten zu Hause in die beleuchtete Glasvitrine legen. Alle John Cooper Works Karbon Anbauteile sind bereits weltweit erhältlich; nur der Dach-Heckspoiler wird noch bis Ende Februar 2005 auf sich warten lassen.
Mit Zitat antworten
Antwort Zurück BMW-Treff Forum > Rund um BMW und den BMW-Treff > BMW - Das Unternehmen > BMW-News

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu








Alle Partner anzeigen - hier klicken

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:01 Uhr.